Deutsche Post

Seite 1061 von 1084
neuester Beitrag: 27.02.21 19:15
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 27078
neuester Beitrag: 27.02.21 19:15 von: harry74nrw Leser gesamt: 5480627
davon Heute: 850
bewertet mit 42 Sternen

Seite: 1 | ... | 1059 | 1060 |
| 1062 | 1063 | ... | 1084   

10.11.20 12:55

23 Postings, 195 Tage fünfgeradeBörse

Das ist Börse es geht der Kurs halt mal runter. :-) Mal schauen ob die erwünschten 38 von cl nicht doch den Bach runter gehen.  

10.11.20 13:09

23 Postings, 195 Tage fünfgeradeNachkaufen !

Ich warte noch ein bisschen ab. Ich glaube die Messe ist noch nicht gelesen.  

10.11.20 13:12

220 Postings, 408 Tage CarwoodIch habe

Vor 15 Jahren schon gehandelt und bei 19 gekauft. Jahrelange Dividenden Zahlungen. Dickes Plus bisher. Hatte heute auch mit einem Anstieg gerechnet, aber da bin ich klar beim Chart Lord. Der Markt spinnt  

10.11.20 13:14

4815 Postings, 2721 Tage ForeverlongDie Aktien war kurzzeitig mal für unter 20 ?

zu haben. Da haben viele Einsteiger sicher die 100% mitgenommen. Ich hätte es jedenfalls so gemacht.  

10.11.20 13:15

4815 Postings, 2721 Tage ForeverlongUnd nicht zu vergessen

die vergleichsweise niedrige Dividende.  

10.11.20 15:08

1 Posting, 341 Tage Friedchen1So sehr spinnt die Aktie gar nicht

Eigentlich ist der Rücksetzer nachvollziehbar. Wenn er auch deutlich heftiger ausgefallen ist als ich dachte. Bei der Post sind die Aussichten glänzend aber jetzt wurde in den letzten Wochen Covid hochgerechnet als gäbe es kein Morgen.
Drum soll man nie schreiben die Aktie kommt nicht mehr unter 40 ?.

Und Foreverlong hat natürlich recht das die Div. Rendite nach dem Kursanstieg etwas hinkt. Jetzt wird es erst mal wieder eine Branche wechsle ich geben und dann wird die Post wieder kommen.

Allerdings ist es in der Betrachtung immer etwas fahrlässig. Päckchen oder evtl. Impflieferungen stumpf hoch zu rechnen. Das funktioniert so einfach nicht.
Auch ist es nicht richtig das Leute die Online bestellt haben immer dabei bleiben. Ich hab eine kleine Tennisschule und war zum Anfang der Saison gezwungen alles für viel Geld online zu ordern.
Diese Umsätze tätige ich jetzt natürlich wieder live.

VG
Euer Friedchen

PS. Und bei den Steigerungen der Post die letzten Wochen können wir die 5% heute denke ich gut verschmerzen.  

10.11.20 15:49

23 Postings, 195 Tage fünfgerade@ Friedchen

Sehe ich genauso und irgendwelche Kursziele aus der Hosentasche ziehen ist a bisserl wie was wünsche ich mir die Börse hat halt einfach andere Gesetze. Und eine andere Sichtweise, Pakete werden ja nicht nur an Privatpersonen versendet irgendwie müssen die Pakete ja auch zum Einzelhandel. Hier kommen Sie halt konsolidiert an. Also die Ware wird ja nicht mehr nur die Anzahl der Umverpackung um die Ware herum. Was effizienter ist und höhere Rendite bringt kann ich nicht beurteilen.  

10.11.20 16:05

1533 Postings, 2766 Tage LaterneDP

Ich denke wir gehen diese Woche noch ne Etage tiefer bei der DP.
Der Anstieg im Dax war einfach zu schnell.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

10.11.20 16:17

1068 Postings, 634 Tage Gizmo123Mit oder ohne corone Profitabl.....

Bisher hat der Logistikriese von der Corona-Pandemie eher profitiert: Die Sendungsmengen waren bereits im Jahresverlauf deutlich angestiegen. Im dritten Quartal hat der Konzern 367 Millionen Pakete verschickt und damit 11,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Zu Jahresbeginn hatte die Firma nur mit einem Wachstum von bis zu fünf Prozent gerechnet. Auf der anderen Seite schrumpfte aber auch die Briefmenge schneller als zuvor, zudem ging das Geschäft mit lukrativen Werbesendungen deutlich zurück. Grund hierfür: die knappen Kassen von Firmenkunden in Corona-Zeiten. Insgesamt hat die Corona-Krise das Geschäft des Konzerns bisher jedoch eher angekurbelt statt ausgebremst.  

10.11.20 16:38

798 Postings, 268 Tage DannellUmschichtung

Frage an alle erfahrene Anlaeger:

Ist die Zeit nicht reif fuer eine Aktienumschichtung?
Alles was wahnsinnig zuletzt stieg in die "bestraften" guten Aktien?

:)  

10.11.20 17:15

23 Postings, 195 Tage fünfgerade@Dannell

Jeder sollte seine Strategie selbst finden.
Wer weiß wer weiß vielleicht war es ja nur eine Bärenfalle und alle die heute verkauft haben trauern den Kurs morgen nach. Oder der Kurs sackt morgen nochmal um 5- 10 % nach unten und die die heute gekauft haben ärgern sich warum sie nicht gewartet haben. Oder wir befinden uns jetzt in einem beginnenden Abwärtstrend und der Druck zu verkaufen wird täglich wöchentlich größer. Vielleicht steht die post im Dezember bei 50ig wie von vielen hier gewünscht oder bei 32ig das hier weniger erfreut. Suche dir dein passendes Szenario aus behalte jedoch immer einen kühlen Kopf. Eine alte Regel gibt es zu deiner Frage hin und her macht die Taschen leer.  

10.11.20 17:37
2

83 Postings, 169 Tage die26Klar Bullish

Corona hat das Einkaufsverhalten nachhaltig verändert. Nun hat auch Lieschen Müller Amazon entdeckt. Einzelhandel funktioniert nur noch bei Lebensmittel, Baumarkt und High End. Der Rest wird bestellt. Wobei natürlich solche albernen Umschicht-Geschichten gerne lange am köcheln gehalten werden.
Bin gestern mit Call Optionsscheinen rein und habe heute nochmal nachgekauft. Bisher habe ich ordentlich auf die F.,.. bekommen.
Ab jetzt geht es nach oben!
 

10.11.20 19:00

Clubmitglied, 502 Postings, 5409 Tage tomgainDeutsche Post - Gewinnsprung dank Online-Boom

Der Paketboom dank des florierenden Onlinehandels lässt die Kassen bei der Deutschen Post im dritten Quartal klingeln. Auch zum Thema Corona-Impfstoff meldete sich Post-Chef Appel heute zu Wort.
 

10.11.20 19:14
2

23 Postings, 195 Tage fünfgerade@die 26

Hmm da würde ich mich mal nicht so  festlegen. Der Börse ist das Einkaufsverhalten egal das Alleinstellungsmerkmal bestimmt die Musik. Siehe z.B.Tesla Morgen werden wir auch wieder schlauer sein. Das schöne an der Börse man denkt man weiß was und dann kommt es ganz anders als man es wusste.:-) Jedenfalls ist Corona immer noch die Sau die das Kapitaldorf für fast jede Wendung zur Interpretation der Kursorientierung verwenden kann. Das Virus st ganz schön flexibel nach oben wie nach unten ;-) fast schon ne Religion Jedenfalls freue ich mich für alle auf den Impfstoff, auch wenn es uns Postaktinäre das onlinegeschäft a bisserl madig macht. Ist aber gar nicht so schlimm dafür darf die Post ja Impfstoffe logistisch betreuen.

 

10.11.20 22:00

83 Postings, 169 Tage die26@fünfgerade

Da kann ich nur absolut zustimmen. Wünsche uns für morgen einen besseren Tag.  

11.11.20 05:09
1

1253 Postings, 529 Tage CiriacoChesterfield

11.11.20 05:41

1253 Postings, 529 Tage CiriacoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.11.20 10:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

11.11.20 09:00
3

7322 Postings, 3601 Tage ChartlordIch bin mal gespannt

wie die Märkte auf die nächsten Lcok-Down-Nachrichten reagieren. Wenn es wieder heisst, alle Ferienflieger bleiben am Boden, fast alle Linienflüge fallen aus und die Post schafft ihre Lieferungen kaum noch pünktlich. Lange wird es nicht mehr dauern. Dabei hat noch niemand erwähnt, dass es zur erfolgreichen Impfung mindestens zweier Impfungen pro Person bedarf, also die doppelte Paketmenge.

Noch wirkt der Lock-Down nicht vollständig, obwohl er weitgehend angeordnet ist.
Dennoch fallen alle Post relevanten Umstände wieder an. Aber eigentlich haben sie nie aufgehört zu wirken, auch wenn der erste Lock-Down beendet worden ist. Die erhebliche Zunahme der Liefertätigkeit durch den ersten Lock-Down ist erhalten geblieben. Das wird der Markt in den nächsten Tagen immer mehr würdigen. Zugleich kann man bei den Analysten feststellen, dass immer mehr zu den vom Vorstand für 2020 ausgegebenen Erwartungen meinen, dass diese Zahlen sehr konservativ oder sogar zu gering ausgefallen sind.

Soeben meldet n-TV, dass die Verträge mit Biontch/Pfiser für die EU unterzeichnet worden sind. Die Verhandlungen mit den Logistikern laufen noch, denn es muss die gesamte Produktions- und Lieferkette bei minus 60 bis minus 80 Grad Celsius sichergestellt werden. Das ist weit unter den üblichen Kälteprodukten, die nur selten bei unter minus 40 Grad gekühlt werden müsen. Hier sind außer Krankenhäuser kaum Lagerplätze vorhanden, die diese Temperatur vorweisen könnnen. Kühlhäuser für Lebensmittel schaffen das allermeist nicht.

Rein technisch hat die Post durch das neue Allzeithoch alle Voraussetzungen für einen weiteren Anstieg getroffen. Natürlich waren die 43,50 € in der Überhitzung entstanden, nur im Gegensatz zum Dax hat die Post durch den Kurssturz wieder Luft für weitere Allzeithochs geschaffen. Auf der Zeitschiene ist der letzte Anstieg so schnell gekommen, dass genügend Zeit noch vor dem nächsten Verfallstag vorhanden ist. Die Spanne, die als letztes von 42,10 zu 43,50 € betrug, dürfte auch beim nächsten Anstieg wieder erreicht werde, so dass wir bei ca. 45 € ankommen werden. Ich gehe davon aus, dass ein so schneller Einbruch, der ohne fundamentale Fakten zu Stande gekommen ist, auch genau so schnell wieder zurückgenommen werden kann. Schliesslich darf man nicht vergessen, dass am Montagvormittag der Anstieg auch schon so schnell gekommen war.

Alles Gute

Der Chartlord

 

11.11.20 09:22

10042 Postings, 2964 Tage BÜRSCHENChartlord

Wie immer ganz genaue  Präzise und Sachlich Fundamentale Analyse  Danke !!  

11.11.20 09:55

717 Postings, 5475 Tage sudoChartlord, Ergänzung zur Lagerung

Laut NTV von gestern, soll die Lagerung des Impfstoffs in Bundeswehrkasernen bzw. Bundeswehrdepots erfolgen und hochgesichert werden.  

11.11.20 11:12

1284 Postings, 3171 Tage MindblogChartlord

Genannt wird in den Medien Lufthansa Cargo, die die Impfstoff-Transporte
durchführen soll. Wer kommt denn da zum Zug: DP oder Lufthansa?  

11.11.20 11:35
1

19650 Postings, 6407 Tage harry74nrwDHL packt mit an

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/...f-Lieferung-DHL-100.html

Ein Teil des Kuchens wird sicher bei DHL landen, wahrscheinlich sogar ein sehr grosser
"
Trockeneis soll sicheren Transport gewährleisten

In den vergangenen Monaten hat das Bonner Unternehmen zusammen mit Partnern weltweit an einer Lösung gerarbeitet. Mithilfe von Trockeneis kann die DHL jetzt Medikamente bis zu drei Tage lang bei konstant niedriger Temperatur von bis zu minus 80 Grad lagern und transportieren.

Um das zu gewährleisten, betreibt DHL weltweit etwa 180 Standorte, die auf die Bedürfnise der Pharma-Industrie zugeschnitten sind. Dort können empfindliche Medizinprodukte gelagert und verpackt werden. Aktuell werden weltweit mehr als 250 mögliche Impfstoffe entwickelt
"  

11.11.20 11:40
1

19650 Postings, 6407 Tage harry74nrwWegen Sperrung, jetzt mein Senf zu gestern

Gestern wurden in der  Impfstoffeuphorie Gewinner und Verlierer der Zukunft umgeschichtet,
hinzu kam das der Chart an der 42 vorläufig gescheitert ist. Habe Freunden empfohlen 38 ? als
Einstieg zu nehmen, da dieses Basisinstrument zu weiterem Wachstum verdammt ist. Die Zahlen
haben es gestern belegt. Wenn die Welt wieder aufwacht und internationale Warenströme anseigen
wird DHL "kein" Verlierer sein.....



 

Seite: 1 | ... | 1059 | 1060 |
| 1062 | 1063 | ... | 1084   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln