finanzen.net

Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Seite 80 von 167
neuester Beitrag: 27.02.20 22:43
eröffnet am: 07.07.10 00:38 von: garuhape Anzahl Beiträge: 4156
neuester Beitrag: 27.02.20 22:43 von: Realität Leser gesamt: 245195
davon Heute: 70
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 77 | 78 | 79 |
| 81 | 82 | 83 | ... | 167   

07.11.19 19:57

1924 Postings, 391 Tage NeutralinskyDeutschland TSLA-Service 'unterversorgt' ! III.

Zitat: "Das Hauptproblem ist und bleibt zur Zeit die zu geringe Anzahl der Servicecenter. Die Anzahl und vor allem auch die Verteilung ist mit der gestiegenen Anzahl der Fahrzeuge nicht mitgewachsen. Die beim Treffen im Januar 2018 mit J. Rudat und B. Brauner in Bruchsal bis Ende 2018 angekündigten Service Center im deutschsprachigen Raum (Hannover, Dresden, Köln, Innsbruck und St. Gallen) sind allesamt noch nicht eröffnet oder gar in konkreterer Planung. . . ."
(Quelle: bekannt; @TArZahn; Moderator im www.tff-forum.de am 1.7.'19)

D_: Hannover erst 10'19 eröffnet, Köln immer noch in Planung,
Dresden*/Leipzig** doch nicht geplant lt. Karte... die müssen weiterhin *nach Berlin **nach Prag
Kiel, Mannheim, Ulm, Hamburg II., Berlin II., München II., alle neu in Planung
A_: Innsbruck doch nicht geplant lt. Karte..., Wien II. neu in Planung
CH: St.Gallen erst 09'19 eröffnet, Lausanne, Lugano, beide neu in Planung

(Quelle: bekannt;  https://www.tesla.com/...5216196513006&zoom=6&filters=Service )  

08.11.19 06:11
1

379 Postings, 1956 Tage mkid555@Neutra, @SEEMA

:))))) TESLA Kurs bei 340 US$ und Ihr erzählt hier irgendwas über strukturell unrentabel und Buchwert von 25 US$.

Selbst wenn das alles stimmen würde, ihr habt den Kern von Börse einfach nicht verstanden und Ihr werdet Ihn auch nicht vermutlich nie verstehen.

Durch den Aktienkurs von jetzt 340 US$, mehr oder minder ein Rebound, 9 Monatshoch, der Auslösung von technischen Kaufsignalen, der Kapitalisierungspower von 60 Mrd US$, und diversen positiven technischen Signalen, kann sich genau JETZT TESLA erlauben weiterhin EBITmässig an der Null- bzw. Negativkante massiv weiter zu investieren, interessante Firmen aufzukaufen, die Produktion auszuweiten, und sehr expansiv zu agieren.

Während hier alle, sagen wir mal fast alle, und für mich noch wesentlich früher als erwartet signifikante Gewinne realisieren oder besser absichern können, sind die "langfristigen Shortstrategien" gerade so richtig in die Hose gegangen und befeuern den Aktienkurs weiter nach oben ("Rückkäufe!").

Mag sein, daß JETZT ein kurzfristiger Short erfolgreich ist, aber TESLA hat bereits einen Burgraben, auch wenn Ihr den nicht seht, weil Ihr aus der "visuellen Maschinenbauwelt" kommt und was von "TESLA ist nur eine Autofirma und diese handeln zum Buchwert" faselt.  

Ihr solltet aufhöhren an der Börse aktiv zu sein, ihr versteht diese Welt nicht, Ihr liegt mit allen euren Prognosen daneben ("Buchwert!!!!!") und könnt Euch nur die Finger weiter verbrennen.

Gut möglich, daß wir jetzt eine längere Phase eines Seitwärtskurses haben, aber langfristig gibt es IMMER NOCH enormes Potential.

Lustig auch der Spruch, daß die Verbrenner Industrie gut kapitalisiert sei, Sie ist vor allen Dingen extrem verschuldet.....






 

08.11.19 09:14

2123 Postings, 1560 Tage Winti Elite BTesla Model 3 bestes Auto auf dem Markt!

08.11.19 16:30

3304 Postings, 1977 Tage seemasterChina

Audi bringt mehr als 9 elektrifizierte Modelle in China auf den Markt

VW-Konzernchef Herbert Diess sagte am Freitag, die Probeproduktion in der 2,5 Milliarden US-Dollar schweren Elektroautofabrik von VW und SAIC Motor in Shanghai habe begonnen. Neben den EVs der ID-Serie der Marke VW werde das Werk auch weitere Modelle von Audi produzieren, so die Joint-Venture-Partner.


https://europe.autonews.com/automakers/...-9-electrified-models-china

Mit Subventionen und Monopol:

17 Jahre Verlust

Und jetzt wo die Konkurrenz in den Markt einsteigt und Tesla überholt soll das Unternehmen plötzlich einen wertvollen Goldschatz finden und Aktionäre glücklich machen  

08.11.19 16:30

3304 Postings, 1977 Tage seemasterWinti

Sinkende Subventionen und zunehmender Wettbewerb werden Tesla nicht rentabler machen. Tatsächlich ist Tesla STRUKTURELL UNRENTABEL und schwankt auf einem Berg von Schulden mit Junk-Rating von 14 Milliarden US-Dollar. Zeit sich zu retten!  

09.11.19 12:01

1924 Postings, 391 Tage Neutralinskynach Q3-Zahlen nur minimale ! Veränderung:

S&P Global Ratings on Wednesday revised its outlook on Tesla Inc. . . . to positive, from negative, pinning it on the Silicon Valley car maker's "recent debt reduction and stronger-than-expected cash flow." The debt ratings agency kept its rating on Tesla debt at B-, about the middle of the pack in junk bonds. . . .
(Quelle: https://www.marketwatch.com/story/...-06?siteid=yhoof2&yptr=yahoo )

AAA,
AA+, AA, AA-
A+, A, A-,
BBB+, BBB, BBB-,
BB+, BB, BB-,
B+, B, B-*, *=Tesla
CCC+, CCC, CCC-,
CC,
C,
SD,
D

Der Bereich single B in allen 3 Abstufungen gilt als "highly speculative"...

zur Orientierung:
www.finanzen.net/anleihen/a19m7d-tesla-anleihe  

09.11.19 20:31

3304 Postings, 1977 Tage seemasterWinti

Musk hat so ein tiefes Loch gegraben, dass Tesla niemals herauskriechen und profitabel werden kann.

Massive Schulden
Massive Verluste
Der Wettbewerb nimmt Fahrt auf
Subventionen verfallen

Er sollte als CEO zurücktreten und sich auf die Boring Company konzentrieren.
Löcher graben - das ist sein Spezialgebiet!
 

09.11.19 22:17
1

672 Postings, 662 Tage sagittarius a@neutra@seem

Meiner Meinung nach kann euch keiner mehr ernst nehmen.

All eure Prognosen kann man getrost in die Tonne hauen.

Von Objektivität keine Spur, alleine deshalb kann man euch ganz einfach outen. Ihr steht nur auf einer Seite, da kann das Unternehmen machen was es will. Ob da Interessen dahinter stecken sei mal dahin gestellt.

Erinnert mich irgendwie an die threadschreiber im Apple forum damals. Apple macht heute Milliarden an Gewinn. Jahr für Jahr. Da gibt es heute noch welche, 10 Jahre später, die im applethread was über Buchwert faseln naja. Ganz arm..

Tesla hat ganz gute Chancen ein top rentables Unternehmen zu werden. Meiner Meinung nach nicht von der Hand zu weisen.

Dieses Unternehmen hat bisher eine atemberaubende Wandlung vollzogen. Und die Zukunft sieht sehr vielversprechend aus. Vieles spricht dafür, dass diese Wandlung noch lange nicht zuende ist.

Momentan sehe ich persönlich mehr Chancen als Risiken. Ausserdem ist es einfach spanned wie sau, der Zukunft Tag für Tag bei der Entwicklung zuzusehen.

Ihr solltet dem Unternehmen auch mal eingestehen, dass es geliefert hat. Sonst wirkt ihr auf Dauer einfach unglaubwürdig.

So long..  

10.11.19 00:29

3304 Postings, 1977 Tage seemaster@sagi

FAKTEN

1. Musk sammelte Investorenkapital von über 20 Milliarden US-Dollar.
2. Musk stellte das Kapital seinem Geschäft zur Verfügung.
3. Musk baute ein Unternehmen mit einem Buchwert von 5 Milliarden US-Dollar auf.
4. ROE ist massiv negativ!
5. Die Schulden betragen 14.0 Milliarden US-Dollar.
6. Über 17 Jahre sind die kumulierten Einnahmen NEGATIV.
7. Musk verlor in diesem Jahr 967.000.000$!
8. Diese Schuld wird niemals zurückbezahlt.
9. Die Grundlagen werden erodiert.
10. Tesla ist eine "tote Gesellschaft, die läuft."

Musk ist der GRÖSSTE ZERSTÖRER DES KAPITALS in der Geschichte des amerikanischen Unternehmens.

Ihm Geld zu geben, ist wie ein Krokodil ein Häschen zu geben. (Du wirst den Hasen nicht zurückbekommen.)  

10.11.19 12:40

1924 Postings, 391 Tage Neutralinsky@sagittarius #1984

Du leidest offensichtlich unter Einbildung ! wohl nur um andere seriöse Foristen zu diskreditieren...

Wo genau habe ich hier in diesem Thread
"Prognosen" im allgemeinen abgegeben ?
gar "Prognosen" im speziellen abgegeben, die nicht eingetroffen sind ?

Meine absolut "objektiven" Quellen sind bekanntlich:
KBA=KraftfahrtBundesAmt, BAFA=BundesamtfürWirtschaftundAusfuhrkontrolle,
TSLA/TESLA IR=InvestorRelations - QuarterlyReports SEC=SecuritiesandExchangeComission-Filings
unterschrieben vom CEO=ChiefExecutiveOfficer ElonRMUSK
und erst dem alten jetzt dem neuen CF=ChiefFinancialOfficer.

Fazit > Dein Vorwurf der "Unglaubwürdigkeit" trifft exakt auf eine Person zu,
nämlich auf D i c h selber.
Wie es bereits in Deiner Einleitung steht, D i c h kann so "keiner mehr ernst nehmen".  

11.11.19 10:20

3304 Postings, 1977 Tage seemasterWer wagt es?

Wer wagt es?

Es gibt hier einige User die anscheinend grenzenlos von Tesla überzeugt sind!

Ein Tipp an Euch:

Verkauft Eures gesamtes Vermögen, um die Aktien eines hochverschuldeten nicht rentablen Produktionsunternehmens zum Buchwert 11 zu kaufen.

Ihr traut Euch anscheinend doch nicht.

Macht es einfach, ihr müsst nicht diversifizieren.

Der CEO gab zu, dass dieses Unternehmen vor einigeb  Monaten "vor dem Tod" gewesen sei, und stellte lediglich die "Lebensfähigkeit" des Unternehmens in Frage ... aber ihr Euch  nicht irren. Ihr wisst, Ihr habt Recht.


Alle leitenden Manager die in den letzten 12 Monaten aus Tesla geflohen waren, hatten bessere Informationen als Ihr! Aber sie sind nicht schlauer als Ihr, richtig?


Musk selbst versuchte verzweifelt, aber erfolglos, Tesla letzten Sommer für $ 420 an das Ölreich Saudi-Arabien zu verkaufen.

Die Saudis sahen sich die Bücher an und sicherten die ganze Position gegen fallende Kurse ab

https://www.it-times.de/news/tesla-s...rse-ab-130989/


Na und!

Drückt einfach Kaufknopf, es ist wieder so einfach!  

11.11.19 10:37

118 Postings, 2680 Tage ich willich, den wir stehen vor dem perfekten Sturm

Bis 2013 wurde in der Autobranche Tesla  belächelt. Aber inzwischen wissen wir: Tesla ist der Akteur, der den Markt gedreht hat. Autohersteller versuchen, ihre Elektrooffensive zu machen, hinken aber zeitlich extrem hinterher.  

11.11.19 11:11

2123 Postings, 1560 Tage Winti Elite Bseemaster

Das sind beeindruckende Zahlen.

Insgesamt entfielen auf Tesla 75% des Umsatzes mit Elektrofahrzeugen in den USA im Oktober und 78% (77,7%) von Januar bis Oktober.

Das lässt nicht viele Verkaufshighlights von anderen Modellen übrig. Der Chevy Bolt macht 10% des Umsatzes aus, der Nissan LEAF 6%, der Volkswagen e-Golf 4% und der Audi e-tron 3% im Oktober. In den ersten 10 Monaten des Jahres entfielen auf den Bolt rund 7% des Umsatzes, auf den LEAF 5% sowie auf den e-Golf und den e-tron jeweils 2%.  

11.11.19 11:14

2123 Postings, 1560 Tage Winti Elite Bseemaster

Bald geht die Post in China ab. Bin gespannt wieviele Marktanteile Tesla in China gewinnt:  

11.11.19 14:58

2123 Postings, 1560 Tage Winti Elite Bseemaster

Ich glaube die Telsafans sind deinem Rad gefolgt.  

11.11.19 15:23

3304 Postings, 1977 Tage seemasterWinti

Bei Tesla geht seit 17 Jahren die Post ab und mit dem Model 3 wäre dieses Jahr das grosse Tesla Ausbruchjahr gewesen = 997.000.000 US-Dollar VERLUST!

Musk verlor eine weitere Milliarde!

(Es wäre viel schlimmer, aber Teslas Einsatz von "kreativer Buchhaltung" zur Schadensminderung....)

Ich glaube nicht, dass Musk jemandem "das Geld" zeigt. Das ist nicht sein MO; er nimmt OPM, ordnet es falsch zu und bittet dann um mehr. Jahr für Jahr.

Eine weitere Kapitalerhöhung ist in Sicht, die eine große rote Fahne ist. Schulden - bilanziell und nicht bilanziell - steigen ....  

11.11.19 16:12

2123 Postings, 1560 Tage Winti Elite Bseemaster

Habe heute nochmals gekauft bei USD 347.-  

11.11.19 16:57

3304 Postings, 1977 Tage seemasterWinti

Gratulation.

Du hast Aktien eines hoch verschuldeten Unternehmens mit Buchwert 11 gekauft.

du hast einen Fehler gemacht und wirst Geld verlieren.

Auch das passiert manchmal im Leben  

11.11.19 16:57

3304 Postings, 1977 Tage seemasterTesla

Die Entscheidung, das Modell 3 auf den Markt zu bringen scheint eine falsche Strategie zu sein.

Anstatt zu versuchen wie bisher in der Nische gut gebaute High-End-Luxus-Elektrofahrzeuge an statusbewusste, tugendhafte Signaleliten zu verkaufen, versucht das Unternehmen, schlecht gebaute Low-End-Elektrofahrzeuge für > 50.000 an "die Massen" zu verkaufen.

Das ganze sieht nach einer Katastrophe aus, da der Verkauf des Modells 3 die Margen von Tesla zerstört, indem es den Verkauf des Model S / X kannibalisiert.

Weitere Schwierigkeit die auf Tesla rollt ist die Verarbeitungsqualität des Modells 3 was zu unzähligen Problemen bei Wartung, Garantien usw. geführt hat.

Jetzt kann Tesla einfach nicht ganz schnell die Strategie wechseln.

Sie besitzen eine Autofabrik, haben fast keine freien Kapazitäten und auch kein Geld, um die Kapazitätserweiterung zu finanzieren.

Sie haben in Shanghai eine leere Fabrik-Hülle gebaut und versprechen Investoren, dass sie anfangen werden, Autos zu produzieren, aber sie haben über das Timing gelogen.

Sie müssen sich zwei Milliarden Dollar leihen, um den Bau abzuschließen und die ganze Anlage auszustatten.

Sie können es sich nicht leisten, mehr Geld zu leihen.

Tesla ist ein strukturell unrentables Industrieunternehmen ohne Rentabilitätspfad.

Noch wichtiger ist, dass es sich um ein massiv belastetes Industrieunternehmen mit einem stark negativen ROE handelt, das in diesem Jahr fast eine Milliarde USD verloren hat.

Diese Geschichte hat kein Happy End und der Kalkül ist einfach:

MASSIV VERSCHULDET + MASSIVE VERLUSTE = BANKROTT

Das alte Geschäftsmodell scheint tot zu sein.

Es sah ungefähr so aus:

LÜGEN
KAPITALERHÖHUNG
KAPITAL VERBRENNEN

LÜGEN
KAPITALERHÖHUNG
KAPITAL VERBRENNEN

Musk hat zu viele Lügen erzählt.
Seine Glaubwürdigkeit ist vorbei.

Diese Geschichte hat kein Happy End.

 

11.11.19 17:11

899 Postings, 287 Tage SEEE21Wenn man ganz neutral

den Chart bewertet läuft Tesla seit ca. 2,5 Jahren seitwärts. Als Charttechniker würde ich aktuell keine Shorts kaufen. Long gehe ich allerdings auch nicht, da mir die Führung dieses Unternehmens nicht gefällt und ich langfristig das enorme Aufholpotenzial der sogenannten Dinos für sehr groß halte.
Die Politik wird dies mit Sicherheit stützen wo sie kann, damit die Autoindustrie in Deutschland und Europa stark bleibt.  

12.11.19 09:09

3304 Postings, 1977 Tage seemasterBlase

Die Aktie ist wieder am Börsenwert von Daimler nahe.

Und hat eine Marktkapitalisierung wie Ford und Fiat zusammen.

Es ist nur Frage der Zeit bis diese Blase platzt  

12.11.19 09:37

2123 Postings, 1560 Tage Winti Elite Bseemaster

Hast du noch nicht gemerkt an der Börse kauft man die Zukunft und nicht die Vergangenheit !  

12.11.19 09:46

19094 Postings, 4818 Tage RPM1974Ist nicht relevant wie es Tesla geht

Es ist nur relevant wie viele Aktien am Markt sind.
Das sind deutlich zu wenige um leer zu verkaufen.
Freefloat  49,90%   und Freefloat ist alles unter 5%.
Dann werden ex Leiheaktien wohl gerade noch 10% am Markt gehandelt.
Alle andere haben Fonds (oder die 6 Großaktionäre unten) fest eingelagert.
Wieviele Aktien werden (ohne geliehen Aktien) denn überhaupt noch gehandelt?

Sollte die Aktie fallen, würden
Elon (22%)
Baille (8%)
FMR (5%)
CVI (5%)
Rowe (5%)
und CWI (5%)
zukaufen.
Nur um vorhandene Leeverkäufer durch den Shortsqueeze zu ziehen.
Analog Q3 nach den Zahlen.

Meine Meinung
 

12.11.19 13:38

2123 Postings, 1560 Tage Winti Elite Bseemaster

Das ist die große Frage: Wird Tesla diese Gewinne aufrechterhalten können?

Ich denke, sie könnten wieder rote Zahlen schreiben, aber wenn sie das tun, wäre es meiner Meinung nach nur geringfügig rote Zahlen und nicht die Verluste, die wir bei Tesla gewohnt sind.

Tesla Gigafactory 4 in Europa wird erhebliche Kapitalinvestitionen erfordern, aber der Großteil davon kommt nächstes Jahr, und ich muss davon ausgehen, dass Tesla warten wird, bis die Produktion von Gigafactory 3 in China hochgefahren ist.

Aus diesem Grund bezweifle ich, dass wir bei Tesla wieder erhebliche Verluste sehen werden, was den Shorts das größte Argument nimmt.

Zuerst hieß es "Die Nachfrage sinkt" und dann hieß es "Es spielt keine Rolle, ob Nachfrage besteht, weil sie mit den Autos, die sie verkaufen, kein Geld verdienen".

Diese Argumente verschwinden und jetzt greifen die Kurzfilme zu "Tesla lügt und betrügt die Menschen."

Tesla kann Autos immer profitabler herstellen. Sobald das Modell Y in Fremont und Gigafactory 3 in Produktion geht, wird Tesla rund 1 Million Autos pro Jahr produzieren und die Shorts werden extrem leise.

Zu diesem Zeitpunkt werden sie in der Lage sein, die meisten, wenn nicht alle ihrer Projekte zu finanzieren, während sie weiterhin schwarze Zahlen schreiben.

Vollständige Offenlegung: Ich bin lange TSLA und liebe es.  

Seite: 1 | ... | 77 | 78 | 79 |
| 81 | 82 | 83 | ... | 167   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866