finanzen.net

Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Seite 54 von 119
neuester Beitrag: 23.01.20 00:23
eröffnet am: 07.07.10 00:38 von: garuhape Anzahl Beiträge: 2966
neuester Beitrag: 23.01.20 00:23 von: seemaster Leser gesamt: 177232
davon Heute: 37
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 | 57 | ... | 119   

30.07.19 16:39

945 Postings, 732 Tage alpharider@mdkid555

"EK -Quote von 17,9 % bei TESLA ist vollkommen OK, und wenn die Financial Services bei den anderen die Quote virtuell nach unten drücken, ändert das wenig."

Du verstehst es wirklich nicht, oder? :D

Bei Tesla (ohne Financial Services), liegt die EK-Quote bei 18%.
Bei VW (OHNE Financial Services), liegt die EK-Quote bei >37%.

Bei Tesla ist es noch niedriger, weil ein Teil de facto FS ist.

Willst du mir jetzt wirklich erzählen du verstehst diesen Zusammenhang nicht?  

30.07.19 16:42
1

23 Postings, 182 Tage movestorNuggets

Dazu zählt auch die Batterietechnik die man Anfang des Jahres von Maxwell gekauft hat, durch die die notwenigen Produktionsanlagen in der Batteriefertigung mehr als halbiert und die Energiedichte um 30%-50% erhöht werden können. Das Model 3 ist bereits jetzt das effizienteste E-Auto der Mittelklasse, und es scheint so als würden die deutschen Autobauer aus technologischer Sicht nicht Boden gut machen auf Tesla, sondern immer weiter abgehängt.

(Die Chinesen wollten Maxwell aufgrund dieser Technologie bereits letztes Jahr kaufen, aber die SEC hat dem einen Riegel vorgeschoben. Die Amis wissen schon wieso man diese Technik nicht an die Chinesen abgeben sollte.)  

30.07.19 17:09

1633 Postings, 355 Tage Neutralinsky@movestor

Du schreibst so schnell so viel Quatsch, da kommt man ja gar nicht mit dem dementieren hinterher.

sinngemäß "TSLA Milliarden US-Dollar stille (Bewertungs)Reserven"...
wo, denn wem gehören die Fabriken teils ?
alte Fabrik als Sicherheit der DEUTSCHEN BANK und neue CHINESISCHEN BANKEN.

Was macht TESLA: läßt sich von PANASONIC beliefern und in Asien von EINEM anderen !

Was macht z.B. VW: hat mittel/lang-fristige Lieferverträge mit ALLEN namhaften Batterieherstellern !
und ist Gesellschafter in einem Jointventure zur Herstellung !  

30.07.19 17:14

1633 Postings, 355 Tage NeutralinskyVerwechslung

die Kritik an den Romanen voller Behauptungen galt @mkid555.
Begründungen folgen.  

30.07.19 17:37
1

3114 Postings, 1941 Tage seemasterFeuer

Letzte Nacht:

Nachrichten aus Deutschland

Viel blieb nicht übrig: Tesla brennt nachts mitten im Wohngebiet aus ungeklärter Ursache komplett ab

https://mobil.stern.de/panorama/weltgeschehen/...-unklar-8822020.html  

30.07.19 17:41

1633 Postings, 355 Tage Neutralinsky@mkid555 #1258 unseriöser Vergleich

Zitat: . . . Abschreibung der 121 Mio. ??
Bitte keine Witze hier, das sind Peanuts im Vergleich zu den *250 Mrd US$ bei Daimler. . . .

Jetzt pass nochmal ganz genau auf:
TESLA Q2'19: . . . Depreciation, amortization and impairments  578,6 Mio. USD . . .
TESLA Q2'19: . . . As a result of Q1 pricing actions taken on Model S and Model X, we incurred net $121 million loss for increases in the assumed forecasted return rates for cars sold under our Residual Value Guarantee and Buy Back Guarantee programs, as well as inventory write downs for used and service loaner inventory. . . .

meine Quellen: bereits mehrfach genannt
Deine Quelle: unbekannt... Phantasiezahl !  

30.07.19 17:45

3114 Postings, 1941 Tage seemasterVW

VW legt nach. ID Crozz welches nächstes Jahr kommt bereits mit Tarnfolie gesichtet.

Model Y? Die Konkurrenz stürmt die Burg.

https://www.carscoops.com/2019/07/...t/amp/?__twitter_impression=true

https://up.picr.de/36377734xb.jpeg
 

30.07.19 17:51

1633 Postings, 355 Tage Neutralinsky@mkid555 #1258

angeblich sind die 3 TESLAs doch allen anderen am Markt in sämtlichen Belangen überlegen,
und angeblich ist die dafür die Nachfrage doch größer als die Produktions-Kapazitäten...

aber warum passierte dann trotzdem das beides hier ?

TESLA Januar, Februar, März Preissenkungen MS/MX/M3 d.h. negativer Inventar-Effekt 1.1.-31.3.'19
TESLA Mai Preissenkungen MS/MX/M3 d.h. negativer Inventar-Effekt 1.4.-30.6.'19
TESLA Juli Preissenkungen MS/MX/M3 d.h. negativer Inventar-Effekt 1.7.-30.9.'19 logischerweise auch

"inventory write-downs"
1.Hj.’19: 89,0 = Q2: 24,8 + Q1: 64,2 Mio. $
2018: 78,3 Mio. $
2.Hj.’18: 36,4 = Q4: 24,0 + Q3: 12,4 Mio. $
1.Hj.’18: 41,9 = Q2: 24,6 + Q1: 17,3 Mio. $
2017: 124,1 Mio. $
2.Hj.’17: 57,3 = Q4: 31,1 + Q3: 26,2 Mio. $
1.Hj.’17: 66,8 = Q2: 45,8 + Q1: 21,0 Mio. $
2016: 52,8 Mio. $

Was lief da denn alles so schief,
bei Wertkorrekturen nur in den letzten 6 Monaten mehr ! als im ganzen Jahr davor.

(Quelle: bekannt: ir.tesla.com quarterly updateletters)  

30.07.19 17:57

1894 Postings, 1524 Tage Winti Elite Bseemaster Tesla hat keine Konkurrenz !

30.07.19 18:21
1

364 Postings, 1920 Tage mkid555...man muss schon schmunzeln...

wie lange unsere Old-Economy Fans an einem zweitrangigen Börsen-Indikator wie dem Buchwert mit allen Mitteln festhalten.

Ok, erst ist also die EK-Quote von TESLA angeblich katastrophal. Dann stellen wir fest, dass Sie ist bei den German Carmakers formal auch nicht drastisch besser ist (17,9 versus 23), und dann rechnen wir die Financial Services noch ganz schnell raus, damit der GAP beeindrucken soll - was er nicht macht. Denn auch Finanz-FK ist FK ...wenn auch deutlich tiefere EK-Quoten normal sind (5-9%).

Und dann immer wieder das Mantra: Autofirmen dürfen nur mit dem Buchwert gehandelt werden. Und wehe man schreibt Verluste, dann sinkt natürlich auch der Buchwert = der Kurs. Mit diesen Annahmen kann ich die Börse eigentlich abschaffen. Daraus spricht das Verständnis, daß die Börse die Vergangenheitswerte (=Buchwert) abbildet und hiermit hochgradig korreliert. Die Börse ist genau das Gegenteil. Insofern sind hier Auflistungen der Verluste seit X Jahren Leerläufer....  und spielen keine Rolle bezogen auf die Zukunftsbewertung !  

Und das beste sind dann immer die Einzelbeispiele: bei TESLA gibt es ein Auto, dass Feuer gefangen hat etc. pp. Einzelbeispiele.

Ja, eure Bewertungsmethoden sind für die Commodities vollkommen richtig, m.E. zur Zeit sogar noch viel zu positiv. Aber Sie sind eben für TESLA vollkommen falsch. Gründe zigfach genannt. Das sagt der Markt offensichtlich übrigens auch schon seit einigen Jahren ! Wieso nur ? Die Erläuterung ist ausgesprochen einfach; kommt aber nicht bei jedem an.  

Aus eurer Sicht ist der TESLA Aktien-Preis extremst überzogen. Aus Sicht der Anleger aber nicht. Klar bleibt die VOLA sehr hoch, aber Reduktion des Kurses um 90 % gleich pleite ist bei TESLA unmöglich. Minus 30-40 % können auch passieren, ändert nichts am positiven 2-4 Jahrestrend. Absturz:  vollkommen unmöglich, da es zig anzapfbare Cash-Reserven der Firma gibt. Ich könnte sofort zig Käufer nennen.
Darauf setze ich bereits jetzt einen netten sechsstelligen Betrag und schlafe damit ausgesprochen gut, selbst bei hoher VOLA und auch noch im Herbstloch.

Gerade auch nach dieser Diskussion, die wunderbar aufzeigt, wie tief die Mentalitätsprobleme der Old-Economy Konkurrenz verankert sind.



















 

30.07.19 18:35
1

7526 Postings, 585 Tage DressageQueenIn 2-3 Jahren kauft kein Mensch mehr Tesla

Dann haben die Etablierten alle ihre E-Autos auf dem Markt allen voran die Chinesen und das wesentlich günstiger.  

30.07.19 18:52

1894 Postings, 1524 Tage Winti Elite BDressageQue.:

Wohnst du hinter dem Mond ? Die Etablierten können keine konkurrenzfähigen  Autos bauen, denn dass teuerste Teil am elektro Auto ist die Batterie. Darum hat VW für 45 Mrd. Batterien bestellt.  Tesla produziert zur Zeit 60% aller Batterien, auf diesem Planeten , mit Panasonic zusammen.  Diese Anteile werden doch um Faktor 40 erhöhen. Bestimmt können dann die Etablierten für ein paar Mrd. auch Tesla Batterien kaufen.  

30.07.19 18:55

1451 Postings, 1750 Tage PlugDressageQue.: In 2-3 Jahren kauft kein Mensch meh

Man gibt es hier Dummbabbler, nicht zu glauben!  

30.07.19 18:59

1633 Postings, 355 Tage Neutralinsky@mkid555 #1335

höre gefälligst endlich auf hier erst Deine ganzen Behauptungen zu verbreiten,
jetzt auch noch Unterstellungen, gar Verdrehungen.

Der Ausgangspunkt war genau Deine Falschaussage:
das ". . . TESLAs' Schulden Peanuts im Vergleich zu den Großen sind . . . "
Fakt ist mit rd. 80-75% liegen sie ziemlich im Branchenschnitt !

Und natürlich muss man für übliche Kennziffern mit Aussagekraft
beim VW-Konzern und ähnlichen die Haus-eigene Bank-Sparte vernünftigerweise heraus rechnen...  

30.07.19 19:10

364 Postings, 1920 Tage mkid555at NEUTRALINSKI...

..natürlich verbreite ich hier Behauptungen. Was denn sonst, allerdings kann ich die problemlos begründen.

Und jetzt noch mal, "TESLAs Schulden sind Peanuts im Vergleich zur Konkurrenz"
Als Diplom-Informatiker (TH) mit erheblicher mathematischer Ausbildung, auch noch mit Quant Qualifikation/AI (Udacity) muss ich jetzt mal formal werden :))) und auf die Bedeutungen von absoluten Zahlen verweisen.

    24 MRD TESLA versus 250 MRD DAIMLER.

Und relativ sind sie auch vollkommen OK (Range zwischne  15% und 25 % gilt als neutral).  Da können wir gerne mal gemeinsam den Benjamin Graham Klassiker "Intelligenter Investor", oder noch platter Levermann KPIs analysieren.  

Wenn Du das anders siehst, bleib doch dabei und erfreue Dich deiner Sicht der Allwissenheit.
Bitte auch ab und zu aufs persönliche Bankkonto schauen und sich noch mehr über die Gewinne freuen. Dann bleibt man sofort entspannt und gelassen.  

Bitte auch noch mehr Informationen zum Status des VW-JVs. Dazu finde ich leider nur Absichtserklärungen.
Wie ist dort der genaue Status.



 

30.07.19 19:25

1633 Postings, 355 Tage Neutralinsky@mkid55 #1313

Zitat: . . . Und TESLA spielt demnächst in der Liga der ganz Grossen.
Das dürfte wohl auch unbestritten sein, zumal einige Dinos an Grösse verlieren,
wie man demnächst im Wochentakt der Mainstreampresse entnehmen kann. . . .

Dazu fällt mir spontan ein passender Kommentar eines gewissen @Otternase ein:
. . . damit qualifiziert für das "BullShit"-Bingo . . .

PS: an Größe verloren hat zuerst Mal TESLA,
denn trotz neuem Absatz-Rekord liegen die Q2'19 Umsätze wie bekannt
noch unter Q4'18 alter Absatz-Rekord, gar unter Q3'18 !
denn trotz neuem Absatz-Rekord in Q2 liegen die 1.Hj.'19 Umsätze wie bekannt
noch mit altem Absatz-Rekord Q4 unter 2.Hj.'18 !
Elonsche Wachstums-Story ?  

30.07.19 19:28
1

364 Postings, 1920 Tage mkid555noch eine Frage an die Tesla-Shorties...

… wie kann es sein, dass TESLA heute GEGEN den Markt und ohne Nachrichten um 2 % gewinnt, und DAIMLER MIT dem Markt knapp 3 % nach unten rauscht.

Hat sich heute eine neue Aktualisierung der Daimler Bilanz bezogen auf den Buchwert ergeben oder gar das EK? Wieso hat Daimler überhaupt soviel in den letzten Monaten verloren (-30%) wo doch der Buchwert gerade mal um den "Geringen" Verlust von 1,X Milliarden reduziert wurde (+/ 2%).

Das verstehe ich jedenfalls nicht, bin aber dankbar für jeden Beweis der Buchwert-Fundamentalisten.

Das ist jetzt hier mein ganz persönliche Sicht der Dinge bezogen auf die Korrelation von Aktienwerten und einer positiven Entwicklung.

Alles nur LONG (>> 6-12 Monate Haltedauer): ca. 60-70 % der Börsentrendentwicklung sind charttechnisch ablesbar, nur 30-40% werden fundamental getrieben. Den Buchwert habe ich in meinem Auswertungen mit weniger als 5 % Korrelation zu steigenden/fallenden Kursen vermerkt.

Nur meine Meinung. Lasse mich jederzeit von mehr Wissen mitnehmen, denn darum geht es doch in diesem Blog.





 

30.07.19 20:21

1633 Postings, 355 Tage NeutralinskyVorsicht bei @mkid555 Warnung bei von ihm #1258

Achtung bei diesem/seinem Posting, Zitat: . . . Abschreibung der *121 Mio. ??
Bitte keine Witze hier, das sind Peanuts im Vergleich zu den **250 Mrd US$ bei Daimler. . . .

*TESLA-KONZERN "E-CARS incl.
Rest-ENERGY" per 31.3.'19:
Sonder-Abschreibungen !
wie bekannt hauptsächlich aus MS/MX-Preisreduzierungen für Inventoy und Leasing etc.

**DAIMLER-KONZERN "MERCEDES-CARS incl.
MERCEDES-VANS, DAIMLER-TRUCKS, DAIMLER-BUSSES, DAIMLER-FINANCIALSERVICES" per. 31.3.'19:
Verbindlichkeiten/Rückstellungen !
(Bilanzsumme 297 - Eigenkapital 68 = Schulden 229 Mrd. EUR Währung, dann umgerechnet)

Ein Akademiker wie Du sollte sein Mathe-Diplom zurück bringen;
so ein irreführend angelegter N i c h t-Vergleich in einem Satz, gar bewusst ohne hinten Nomenklatur,
entbehrt jeglichem Universitäts-Anstand...

(Quellen: ir.tesla.com www.daimler.com quarterly reports)  

30.07.19 21:31

15372 Postings, 2574 Tage börsianer1@mkid555

Was macht eigentlich Musks Schindelgeschäft? Gibts da Zahlen?
 
Angehängte Grafik:
roof-new.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
roof-new.jpg

30.07.19 22:30

364 Postings, 1920 Tage mkid555@Neutralinski: Sch(w)indelgeschäft von Elon Musk

Ich bitte übrigens noch um Antworten zu dem Status des JVs von Volkswagen, und noch den Beweis wieso Kurse sehr stark schwanken (z.B. Daimler geht gerade deutlich südlich), obwohl Buchwerte kaum schwanken. Ist es schon eine Lüge, wenn ein JV angekündigt wird, aber u.U. doch nicht existiert ?

Zurück zum Thema "Sch(wi)indeln": .. ich denke die meiste Zeit seines Lebens verbringt Elon Musk damit über die Dummheit des Durchschnittsmenschen zu schmunzeln, der nicht in der Lage ist, seine ausgesprochen smarten Geschäftsmodelle zu verstehen.
Er ist ja nicht zufällig Milliardär, soll ich jetzt sagen genauso wie Trump. Er ist in der Lage ein paar Schritte weiter zu denken, und die Mainstreamtrampler lachen noch über ihn, bevor Sie verstehen, daß Sie in der strategischen Falle sitzen.

Tesla ist diesbezüglich zur Zeit eine relative einfach zu managende Firma, und im Copy/Clone/Multiply and Scale - iterativen CR Modus. Der grosse Kraftakt liegt jedenfalls schon weit hinter ihm.
Und die Ideen sind ihm immer noch nicht ausgegangen. Das ist auch nicht weiter schwierig, denn wir reden über eine vollständig neue Branche die noch nicht "durcherfunden" worden ist. Das mit den Schindeln höre ich heute zum ersten Mal, in D kann man so was schon kaufen, glaube aber nicht, daß ihm Commodity PV-Markt für Tesla die Marge reicht. Dazu ist der Markt technisch viel zu einfach und die Anzahl der Konkurrenten aufgrund des niedrigen CAPEX Bedarfs zu hoch.  

Noch ein offener Punkt mit Bitte um Antwort:
Daimler today: -2,5 % TESLA Today +2,5 %.

Wieso könnt Ihr Fundamentalisten das überhaupt nicht erklären ?? Und wenn ihr schon die Tagesschwankung nicht versteht (Buchwert liegt da fix wie nix), wieso glaubt Ihr dann die langfristige Entwicklung mit extrem genauer Korrelation zum Buchwert vorhersagen zu können.

Jedenfalls geht es hier nicht um meine Glaubwürdigkeit.






 

30.07.19 22:53

577 Postings, 626 Tage sagittarius abuchwertfundamentalisten..

Das Wort des Tages. äußerst treffend und amüsant zugleich, made my day..  

30.07.19 23:15

3114 Postings, 1941 Tage seemaster@mkid

Kurzfristig ist der Markt ein Schönheitswettbewerb, langfristig aber eine Waage.

Und Tesla wiegt einfach keine 45 Milliarden.

Es ist nur eine Frage der Zeit.  

30.07.19 23:17

577 Postings, 626 Tage sagittarius a@seemaster

Auch nach meiner Meinung wiegt Tesla keine 45mrd.

Eher 450  

30.07.19 23:18

577 Postings, 626 Tage sagittarius anur eine frage der zeit ;)

Seite: 1 | ... | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 | 57 | ... | 119   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
K+S AGKSAG88
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11