finanzen.net

Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 234 von 247
neuester Beitrag: 05.08.20 09:30
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 6153
neuester Beitrag: 05.08.20 09:30 von: Lichtblick1 Leser gesamt: 950829
davon Heute: 889
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | ... | 232 | 233 |
| 235 | 236 | ... | 247   

16.07.20 15:56

609 Postings, 796 Tage keinGeldmehrNa ja..

Sperren heben sich nach ner Zeit von allein auf..muss nur verlängert werden.  

16.07.20 16:07

2550 Postings, 3663 Tage nuujAbhängig

ist man nur, wenn man ziemlichen Stuss hier schreibt. Das hilft keinem und hat auch nichts mit Meinungsfreiheit zu tun. Bitte aufschlussreiche und sachliche Interpretationen, dann bleibt man unabhängig.
Und der Kassio macht das schon richtig. Viele im Nachbarforum haben zuviel Zeit und keine anständige Arbeit. Trödeln da nur blöd herum, so mit 10 x ha und Fäkaliensprache. Nein Danke.
Ansonsten dümpelt der Kurs von Paion so dahin. Er weiss nicht, was er so machen soll, bzw Käufer und Verkäufer sind unschlüssig. Das wird wohl bis zur nächsten news so bleiben. Ob nach unten oder oben, wer weiss das schon. Meine Strategie, wenn man es so bezeichnen kann, ist nach wie vor halten und Ausschau nach anderen Möglichkeiten suchen.  

16.07.20 16:28
2

3317 Postings, 3984 Tage JoeUpHSK04

hast aber viele Worte gebraucht, um Dein Nichtschreiben hier bekannt zu machen.
Wenn Du jetzt nicht geschrieben hättest, wäre es nicht aufgefallen, daß Du hier nicht
schreibst!
Um es mal niedriger zu hängen und weniger pathetisch auszudrücken: wir sind hier nicht vom Forum-
moderator abhängig und da wir uns an die Forumregeln - ja diesen Regeln und nicht Kassios Regeln -
halten, gibs keine Probleme!
Und ..  ähem, den Stolz und Charakter heb Dir besser für das wirkliche Leben auf, hier hat das
keinen wert, weil hier jeder Alles sein kann, nur nicht sein wahres ICH!
-----------
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. Francis Picabia

16.07.20 17:58

7093 Postings, 3867 Tage paioneermir fehlen auch die worte...

wie so manch einem getreuen weggefährten. da eilen die indizes von einem höchststand zum anderen und was tut paion, trotz hammernews??? man befindet sich wieder auf dem rückmarsch. und kommt mir jetzt bitte nicht mit geduld, denn irgendwann ist auch die überstrapaziert. es ist ein absolutes trauerspiel, seit jahren und da kann man eigentlich nichts mehr schönreden.

wir sprechen hier vom neuen goldstandard, aber es kommt einem so vor, als wäre remi ein absoluter ladenhüter und hätte keine chance am markt zu bestehen. hier werden wieder lausige spielchen auf kosten der aktionäre getätigt und das leider schon seit längerem.

muss gestehen, dass ich masslos enttäuscht bin, muss aber hinzufügen, dass dies in der biotech branche leider kein einzelfall ist. die dummen sind meist/immer die aktionäre...  

16.07.20 18:28

609 Postings, 796 Tage keinGeldmehrPaioneer..

Wenn sich Remi wirklich verkaufen lässt und reale Umsätze das bestätigen, wird Paion mit Sicherheit deutlich höher stehen als jetzt.
Das Profil ist nur...jeder schreibt wie gut es ist....ABER lässt es sich verkaufen?
Die Q3/4 Zahlen werden es hoffentlich ein wenig zeigen.  

16.07.20 19:03

3988 Postings, 2298 Tage Guru51nein

weder die q3 --   noch die q4 zahlen
werden aussagekräftig  sein.
paion muss erst in einen lauf kommen.

mit den zahlen für q1 2021 sehen wir klarer.

bis dahin müssen wir  -   wohl oder übel -
bestimmte user ertragen.

 

16.07.20 19:04

1241 Postings, 1280 Tage KalleZJoe

ich sage immer noch geplante Übernahme. Die Kursdrückerei passt exakt zu dem Interview von Mr.Philips. Der kann gut Übernahmen einfädeln. Das hat er schon oft gemacht.
Die bei Paion wissen genau was hier läuft.
Das ist nämlich nicht normal das ein Kurs nach Zulassung so viele Tage um ca. 30 % fällt.
Was meinst Du ? Kleinanleger allein sind das nicht. YV sollte auch fertig haben.
NmM.  

16.07.20 19:24

609 Postings, 796 Tage keinGeldmehrGuru..

Aussagekräftig werden die Q3?4 Umsätze nicht sein...aber insbesondere in Japan sollte eine Q3 zu Q4 Steigerung erkennbar sein. In den USA sollte im Q4 auch schon was verkauft worden sein.
Zu China sag ich lieber nix...da erwarte ich nämlich auch nix.  

16.07.20 19:44

3988 Postings, 2298 Tage Guru51kallez

und ich sage: der omari weiß vl. selbst nicht was hier läuft
bzw.  er weiß es, es läuft aber gegen den willen von paion.

eine übernahme zu 4 oder 5 euro hätte söhngen doch bereits
früher im schlaf erreichen können.

und übrigens:
wozu braucht aachen derzeit eine übernahme ?
sie haben aussreichend geld
und mit ausnahme von europa sind die vertriebsrechte
weltweit vergeben.
die können doch völlig ruhig dem weiteren treiben zusehen.

eine übernahme ist vl. in einigen jahren ein thema.
dann werden wir aber nicht über 3 oder 4 euro reden.







 

16.07.20 19:58

3988 Postings, 2298 Tage Guru51kgm

sicher  " ist was verkauft worden ".

 q3 zu q4 wird natürlich in japan eine steigerung ausweisen.
und in usa werden in q4 umsätze erzielt werden.

das alles aber auf einer höhe, die kaum eine aussagekraft hat.
die gesellschaft selbst plant mit 1 mio euro umsatz  -  wenn ich nicht falsch liege.
was bitte,  will ich mit einem solchen wert anfangen.

ein bestimmter user wird sich dann vor lachen die oberschenkel blau schlagen:
" die gesellschaft mit dem goldstandard macht eine 1 mio umsatz.  ha............"



 

16.07.20 20:46
1

2550 Postings, 3663 Tage nuujWie man

aus meinen Beiträgen sehen kann, sehe ich Paion positiv, allerdings immer mit einem Vorbehalt. Es verwundert mich in der Tat, dass der Kurs wieder gefallen ist. Möglichkeiten sind, dass YV verkauft oder der Kurs niedrig gehalten wird für Cosmo oder andere, um einen kostengünstigen Einstieg zu ermöglichen. Man kann nur spekulieren; der Kursverlauf ist so irgendwie nicht normal. Es wird anscheinend geschachert.  

16.07.20 20:55

609 Postings, 796 Tage keinGeldmehrGuru

Wuchtig ist, diese Mio zu erreichen und positiv zu überraschen  

16.07.20 21:09

1003 Postings, 1332 Tage DölauerVerunsicherung steigt

weil die Erwartungshaltung zu hoch war und noch ist.  Bleibt entspannt, andere warten schon seit Jahren auf den Anstieg über 4 Euro.  

16.07.20 21:40
3

412 Postings, 604 Tage flavirufaSpecial Article

Ten years of the Helsinki Declaration on patient safety in anaesthesiology
An expert opinion on peri-operative safety aspects
Preckel, Benedikt; Staender, Sven; Arnal, Daniel; Brattebø, Guttorm; Feldman, Jeffrey M.; Ffrench-O?Carroll, Robert; Fuchs-Buder, Thomas; Goldhaber-Fiebert, Sara N.; Haller, Guy; Haugen, Arvid S.; Hendrickx, Jan F.A.; Kalkman, Cor J.; Meybohm, Patrick; Neuhaus, Christopher; Østergaard, Doris; Plunkett, Adrian; Schüler, Hans U.; Smith, Andrew F.; Struys, Michel M.R.F.; Subbe, Christian P.; Wacker, Johannes; Welch, John; Whitaker, David K.; Zacharowski, Kai; Mellin-Olsen, JannickeAuthor Information
European Journal of Anaesthesiology: July 2020 - Volume 37 - Issue 7 - p 521-610
doi: 10.1097/EJA.0000000000001244
https://journals.lww.com/ejanaesthesiology/...ation_on_patient.1.aspx

Bessere Medikamente/verbesserte Medikamentenverabreichung: Für eine leichte Sedierung gelten verschiedene hypnotische Medikamente immer noch als Stand der Technik, von einer niedrigen Dosis Midazolam, Propofol und Ketamin bis hin zu Dexmedetomidin.605,606 Für eine mäßige bis tiefe Sedierung gilt die kontinuierliche Verabreichung von Propofol aufgrund seiner günstigen pharmakokinetischen und dynamischen Eigenschaften immer noch als das am besten geeignete Medikament.607 Allerdings hat Propofol bekannte Nebenwirkungen wie Schmerzen bei der Injektion, dosisabhängige kardiovaskuläre und respiratorische Depressionen und Hyperlipidämie nach der Infusion der erforderlichen Lipidformulierung.607 Da Propofol keine klinisch relevante antinokokzeptive Wirkung hat, kann insbesondere die Verabreichung von Remifentanil wegen seiner Wirksamkeit in Kombination mit einem kurzzeitigen Einsetzen und Versetzen in Betracht gezogen werden. Es kann in Kombination mit Propofol oder als eigenständiges Sedativum verwendet werden.605 Eine zielgerichtete kontrollierte Infusion (TZI) auf der Grundlage pharmakokinetisch-dynamischer Modelle kann zur Feinabstimmung der Verabreichung von Propofol und Remifentanil verwendet werden.608 Die TZI gilt als ausgereifte Technologie, die so sicher ist wie die manuelle Verabreichung intravenöser Medikamente.608 Kürzlich wurden neue pharmakokinetisch-dynamische Allzweckmodelle sowohl für Propofol als auch für Remifentanil entwickelt, die eine allgemeine Anwendung dieser Technologie zur Sedierung einer breiten Patientengruppe ermöglichen.609-611

Eine niedrigere Remifentanil-Konzentration in Kombination mit höheren Zielwerten für Propofol führt mit höchster Wahrscheinlichkeit dazu, dass die ösophageale Instrumentierung ohne inakzeptable Beatmungsprobleme toleriert wird. Dennoch ist stets Vorsicht geboten, da es keine garantierte "sichere Zone" ohne Atemdepression gibt.612 In einem Versuch, die Nebenwirkungen auf die Atemwege und das Herz-Kreislauf-System zu senken, wurde die Kombination von Propofol und Ketamin oder Lidocain untersucht.613,614 Ein weiteres nützliches Medikament könnte Dexmedetomidin sein, ein Alpha-2-Agonist, der für seine kombinierten sedativen, anxiolytischen und analgetischen Eigenschaften bekannt ist. Es wurde vor kurzem von der Europäischen Arzneimittelagentur für die Sedierung bei Verfahren zugelassen.605,615 Die ASA stellt Dexmedetomidin als Alternative zu Propofol in ihren Praxisleitlinien 2018 für mäßige Sedierung bei Verfahren und Analgesie vor. Dexmedetomidin hat einen langsameren Beginn und Offset als Propofol, mit anhaltender Erregbarkeit während der Sedierung, selbst wenn es mit Remifentanil kombiniert wird.616-619 Dexmedetomidin verursacht weniger Atemdepressionen als Propofol,620 hat jedoch eine tiefgreifende und komplexe Wirkung auf die hämodynamische Stabilität (sicherlich während der schnellen Infusion): Auf die anfängliche Hypertonie folgen Hypotonie und HR-Veränderungen.616-618

Da die vorhandenen Medikamente immer noch nicht perfekt sind, wurden verschiedene neue Präparate entwickelt, von denen noch keines klinisch verfügbar ist. Bei diesen Arzneimitteln handelt es sich um weiche Analoga zu bestehenden Medikamenten und alternativen Formulierungen.621 Remimazolam ist ein kurzwirkendes Benzodiazepin, das derzeit in Phase III-Studien bei ASA-III- und IV-Patienten in Vollnarkose (ClinicalTrials.gov, NCT02296892) und in Phase IIa- und IIb-Studien bei Patienten in Sedierung erprobt wird. Bei der Endoskopie des oberen Magen-Darm-Trakts führte eine einmalige Gabe von Remimazolam (0,10 bis 0,20 mg kg-1) rasch zu einer Sedierung, gefolgt von einer raschen Genesung. Das Sicherheitsprofil war günstig und schien ähnlich dem von Midazolam zu sein.622 Eine Einzeldosis Remimazolam oder Midazolam, gefolgt von Nachdosierungen zur Aufrechterhaltung einer geeigneten Sedierung, sorgte in einer Phase-III-Studie für eine ausreichende Sedierung während der Koloskopie, wobei die Erfolgsrate in der Remimazolam- bzw. Midazolam-Gruppe 92 bzw. 75% betrug. In keiner Gruppe war eine mechanische Beatmung erforderlich; die Misserfolge des Verfahrens in beiden Gruppen hingen alle mit der Verabreichung von Rettungssedativa zusammen.623 Remimazolam wird wahrscheinlich in naher Zukunft zur Sedierung auf den Markt gebracht werden.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

16.07.20 21:50

885 Postings, 1957 Tage newbie_evointeressant

Threadbeginn am 08.12.16  
Perf. seit Threadbeginn:   +12,46%

to be continue ...  

16.07.20 21:58
3

412 Postings, 604 Tage flavirufaRemimazolam

The future of its sedative potential
Basavana Gouda Goudra and Preet Mohinder Singh
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4141391/

Obwohl die Anästhesiologie als Spezialgebiet seit der ersten öffentlichen Demonstration der Ätheranästhesie einen langen Weg zurückgelegt hat, ist die Suche nach einem schwer fassbaren idealen Anästhetikum noch nicht abgeschlossen. In den letzten 15-20 Jahren scheint das Gebiet der intravenösen Anästhesie und Sedierung erhebliche Fortschritte bei der Füllung dieser Lücke gemacht zu haben. Es ist unwahrscheinlich, dass jemals ein einziges Medikament gefunden werden könnte, das alle pharmakologischen und sicherheitstechnischen Anforderungen erfüllt. Es wird jedoch zunehmend erkannt, dass ein vorhandener Gama-Aminobuttersäure (GABA)-Agonist mit geeigneter molekularer Modifikation der nächste logische Schritt sein könnte.

Die Titration auf ein gewünschtes Sedierungsniveau mit begrenztem Risiko einer Atemwegsobstruktion dürfte mit Remimazolam (im Gegensatz zu Propofol, einem Anästhetikum mit hoher Wirkstoffdosis) einfacher sein[8] Die Verfügbarkeit eines Gegenmittels (Flumazenil) ist ein weiterer Vorteil gegenüber Propofol.

Propofol, die am häufigsten verwendete Komponente von TIVA, hat einige bedeutende Nachteile. Die Schmerzen bei der Injektion müssen noch zur Zufriedenheit aller Patienten und Anästhesieanbieter behandelt werden. Die Furcht vor dem Propofol-Infusionssyndrom könnte für einige Anästhesisten eine erhebliche Abschreckung darstellen, insbesondere bei langen Operationen. Am wichtigsten ist, dass es aufgrund der Art seines Stoffwechsels zu einer Akkumulation von Propofol bei zackiger Infusion kommt. Es ist unwahrscheinlich, dass die Verwendung von Propofol mit einer zielkontrollierten Infusionspumpe (TCI-Pumpe) in den USA jemals realisiert wird.
Eine Alternative zu Propofol ist eindeutig gerechtfertigt. Remimazolam könnte ideal geeignet sein, in dieser Hinsicht erfolgreich zu sein.

Darüber hinaus werden nach den Richtlinien der American Society of Anesthesiologists (ASA) Ärzte mit unzureichenden Atemwegkenntnissen von der Verwendung von Propofol abgeschreckt.

Angesichts der pharmakokinetischen und pharmakodynamischen Variabilität scheint die spätere Einschränkung der Anwendung von Propofol angemessen zu sein.

Zukunft
Die "sanfte Chemie" (selbstmetabolisierende, organunabhängige Drogen) in der Anästhesie und Intensivmedizin steht im Mittelpunkt der modernen Forschung.[12]
Die anfängliche Mammutaufgabe, dieses einzigartige Benzodiazepin zu entwerfen und herzustellen, ist erfüllt.  

16.07.20 21:59

3988 Postings, 2298 Tage Guru51dölauer

das vorgezogene wort zum sonntag aus deinem mund:

" bleibt entspannt ".

 

17.07.20 06:00
2

412 Postings, 604 Tage flavirufaSpringer Nature 2020

Medical, Political, and Economic Considerations for the Use of MAC
for Endoscopic Sedation: Big Price, Little Justifcation?
Basavana Goudra1  · Preet Mohinder Singh2  · Gary R. Lichtenstein3
© Springer Science+Business Media, LLC, part of Springer Nature 2020
https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s10620-020-06464-3.pdf
Kurzfassung
Die letzten Jahrzehnte der gastrointestinalen (GI) Endoskopie haben ein phänomenales Wachstum erlebt. In vielerlei Hinsicht ist die GI-Endoskopie führend auf dem Gebiet der nicht-chirurgischen interventionellen Medizin. In vielerlei Hinsicht wird dieses Wachstum durch Fortschritte in der Sedierung - sowohl bei den Medikamenten als auch bei den Techniken - begünstigt. Leider ist das Thema der Sedierung bei der GI-Endoskopie auch in vielen Kontroversen verwickelt, die hauptsächlich von den Kosten der Anästhesieanbieter herrühren. Während niemand über ihre Rolle bei der Mehrzahl der fortgeschrittenen endoskopischen Verfahren debattiert, muss die Praxis der universellen Propofol-Sedierung in den USA, die von Anästhesieanbietern durchgeführt wird, näher betrachtet werden. In dieser Übersicht werden medizinische, politische und wirtschaftliche Überlegungen zu diesem wichtigen Thema sehr offen und ehrlich diskutiert. Obwohl eine solche ubiquitäre Anwendung von Propofol die Zufriedenheit sowohl der Patienten als auch der Gastroenterologen erhöht hat, gibt es kaum eine Rechtfertigung dafür. Noch wichtiger ist, dass es nach den vorliegenden Erkenntnissen noch weniger eine Rechtfertigung dafür gibt, dass die beauftragten Anästhesieanbieter für eine solche Verabreichung eingesetzt werden. Leider konnte die FDA nicht vom Gegenteil überzeugt werden. Das neue Medikament Fospropofol erfuhr das gleiche Schicksal. Die Zulassung von SEDASYS®, dem ersten computergestützten personalisierten Sedierungssystem, war ein Schritt in die richtige Richtung, jedoch ein unzureichender Schritt, der nicht zum Tragen kam. Infolgedessen hat sich trotz jahrelanger Forschung und der Bemühungen vieler erhabener Gesellschaften der Stillstand bei der Abwägung der Kosten und der Rechtfertigung der Sedierung mit Propofol fortgesetzt. Wir hoffen, dass die jüngste Zulassung von Remimazolam, einem neuartigen Benzodiazepin, und die potenzielle Zulassung von Oliceridin, einem neuartigen kurzwirkenden Opioid, die Kosten eindämmen können, ohne die Qualität der Sedierung zu beeinträchtigen.

Schlussfolgerungen
Der Einsatz von Sedierung und die Einbeziehung von Anästhesieanbietern in die GI-Endoskopie haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt.
der letzten 3 Jahrzehnte. Da die Fragen rund um die endoskopische
Sedierung sind extrem kompliziert, sie können nicht gelöst werden
mit einer einzigen Lösung. Dennoch, das Paradigma, bei dem alle Patienten
von Anästhesieanbietern Propofol verabreicht wird, ist eindeutig
unnachhaltig. Der Weg nach vorn ist vielleicht ein Hybridmodell
die eine bewusste Sedierung, eine Propofol-Sedierung und eine angemessen angewendete Vollnarkose umfasst.

Zukünftige Arzneimittelinnovationen,
insbesondere die Verfügbarkeit von Oliceridin und Remimazolam,
könnte auch der Durchbruch sein,  forever.  

17.07.20 07:05

798 Postings, 1472 Tage M-o-D@flavi

Danke, deine drei letzten Artikel waren wirlich sehr interessant (bitte weiter so !) ..... hier kann man erahnen welches Marktpotential in Remimazolam steckt ...

zu deinem zuletzt gepostetem Artikel :
" ... Zukünftige Arzneimittelinnovationen,insbesondere die Verfügbarkeit von Oliceridin und Remimazolam,könnte auch der Durchbruch sein,  forever. " :

Oliceridin:
Im Jahr 2018 lehnte die US-amerikanische FDA den gestellten Antrag auf Arzneimittelzulassung ab. Die Behörde erklärte die eingereichten Angaben zur Anwendungssicherheit für unzureichend.
(Quelle: wikipedia)  

17.07.20 07:26

4920 Postings, 5582 Tage Fortunato69Oliceridin

wäre das nicht ein weiterer wirkstoff für paion europa ? wenn die zulassung stehen würde ?
eine lizenz könnte sich doch sofort auszahlen ! oder nicht ?  

17.07.20 07:34

798 Postings, 1472 Tage M-o-DHebelprodukte - Emmitentenrisiko- Paionkurs

Immer wieder wird behauptet, siehe aktuelle Diskussion auf W:O, dass der Emmitent ein finanzielles Interesse daran hat, dass seine KO-Produkte ausgeknockt werden und er dadurch Geld verdienen würde.
Und dies sei mit verantwortlich für den Kursrückgang bei Paion .....

Immer wieder taucht dieses Gerücht in allen möglichen Foren auf, ist aber Quatsch ! Der Emittent verdient NICHT daran, wenn sein Hebelprodukt ausgeknockt wird:

Börse Stuttgart:
https://youtu.be/9un5ffmz_Dc  

17.07.20 08:01
1

73 Postings, 2017 Tage ReferentPaion

Der Vertragsübergang von Cosmo auf Acacia könnte evtl. folgendes Ziel verfolgen. Nach Auskunft von Paion werden die 15 Mio. Meilensteinzahlung für die Kurzsedierung von Cosmo bezahlt und nicht von Acacia, die ja eigentlich jetzt Nutzniesser der Zulassung sind. Es ist vorstellbar, dass Cosmo als Großaktionär von Acacia diese durch die Zahlung dieser für diese kleine Firma gewaltigen Summe
nicht schwächen und damit den Vertrieb von Remi in den USA nicht blockieren möchte. Wenn der Verkauf einschlägt, würde Cosmo eine Übernahme von Acacia arrangieren. Die 15 Mio. müsste sie ja in diesem Fall sowieso als Schuldenlast von Acacia übernehmen, daher im Vorfeld schon die Zahlung an Paion. Im 2. Schritt würde Paion übernommen, wenn das Europageschäft in trockenen Tücher durch die Zulassung ist. Damit wären dann USA, Europa im Direktvertrieb, der Rest der Welt durch Lizenzzahlungen gedeckt.  Über die weiteren Entwicklungspläne in den anderen Indikationen gibt es derzeit nach Auskunft von Paion noch keine öffentlich verfügbaren Informationen,  daher auch keine weiteren Meilensteinzahlungen ( = 30 Mio. ) von dortiger Seite in Sicht.
Ist mal eine Überlegung wert und eine eigene Einschätzung,  könnte natürlich aus sein, dass Cosmo intern von Acacia die Meilensteinzahlung erstattet bekommt. Warum sonst würde Cosmo nach wie vor hohe Anteile an beiden Firmen halten?
 

17.07.20 08:02

3317 Postings, 3984 Tage JoeUpflavi

ist Oliceridin ein brauchbares Analgetikum? Das derzeit eingesetzte Opiod ist Remifentanil.
Braucht man ein weiteres Opiod? Hat Oliceridin weitere Wirkweisen als Remifentanil?
-----------
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. Francis Picabia

17.07.20 08:28

1650 Postings, 2310 Tage mehrdiegernflavi

danke für die info  

17.07.20 09:00

1650 Postings, 2310 Tage mehrdiegernlizenz oder eigenvertrieb

langsam müsste paion da mal aus den puschen kommen......

nur noch ein halbes jahr bis zur möglichen zulassung.....dann sollte der vertrieb  auch direkt starten.....  

Seite: 1 | ... | 232 | 233 |
| 235 | 236 | ... | 247   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
NikolaA2P4A9
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100