Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 757 von 760
neuester Beitrag: 23.05.24 14:30
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 18994
neuester Beitrag: 23.05.24 14:30 von: Kowalski100 Leser gesamt: 4944814
davon Heute: 1930
bewertet mit 36 Sternen

Seite: 1 | ... | 755 | 756 |
| 758 | 759 | ... | 760   

11.04.24 18:55

521 Postings, 1877 Tage leo_19genehmigen


Hin oder her.... warum auch immer...Eine Bewertung um 8,- ist doch völlig korrekt.

Kann natürlich schwanken, HV abwarten...  

11.04.24 18:58

521 Postings, 1877 Tage leo_19bähmm


fast 2 mio stück auf xetra

um 7,70 gesammelt

(!)  

11.04.24 19:59
1

171 Postings, 1869 Tage Dafra69Beteiligungen

Gibt es eigentlich zu Flaconi und Verivox EBITDA-Angaben zu 2023 in der Einzelbetrachtung? Von was für einen KP bzw. Multiplikator auf EBITDA kann hier ausgegangen werden? Ich habe noch in Erinnerung, dass einmal für Flaconi 1 Mrd. aufgerufen wurde - dies wurde von Zalando am Ende nicht bezahlt.
Bei der Meet-Group war einmal die Rede von Faktor 30 auf EBITDA, was ich damals auch ziemlich sportlich fand. Wie auch immer - vielleicht kann hier jmd. mit Größenordnungen helfen.  

11.04.24 23:49
2

8800 Postings, 5145 Tage Resol_i#18903

habe gelesen alleine ParshipMeet soll konservativ 500 Mille wert sein............

 

12.04.24 00:41

521 Postings, 1877 Tage leo_19läuft hoch


auf 9,-

aber nach HV kann es runter gehen!!!  

12.04.24 08:42
2

3092 Postings, 8286 Tage 011178EHoffe auf Verkauf vor der HV?

Und Zahlungseingang nach HV.Warum? Dann kann sich der MFeAktionär mal Gedanken machen wie er an die Aktien günstig kommt.... unter 20 Euro geht hier nichts...meine Meinung!  

12.04.24 12:49
1

39 Postings, 211 Tage 3R5zNächste Woche

gehts weiter nach oben :)  

12.04.24 16:59
2

1226 Postings, 5162 Tage Alexander909Laut den Analysten soll

die ParshipMeet Group ca.  950 Mio. € wert sein, davon entfallen 725 Mio. € auf Pro7. Dieser Wert basiert auf Analystenschätzungen aus dem letzten Herbst, ist somit nicht unbedingt mehr aktuell und natürlich können die etwaigen Verkaufspreise deutlich davon abweichen.

Allerdings wurde ja klar kommuniziert, daß man Parship derzeit nicht verkaufen möchte. Insofern wäre es interessanter zu wissen, was man für Flaconi und Verivox erlösen könnte. Die Analysten (auch wieder Schätzungen von Analysten aus dem Herbst 2023) beziffern den Wert von beiden auf jeweils 250 Mio. € (bei Verivox würden Pro7 allerdings nur ca. 200 Mio. € zufließen).

Soweit bekannt ist, haben sich Flaconi und Verivox im Schlußquartal und auch seit Jahresanfang sehr gut entwickelt, sodaß beide möglicherweise mehr als die o.g. Werte erlösen könnten. Andererseits ist der Börsengang bei Douglas alles andere als gut gelaufen, insofern wäre ich bei Flaconi weniger optimistisch als bei Verivox.

Meine persönliche Erwartung wäre somit, daß Verivox bei einem Verkauf positiv überraschen könnte. Bei Flaconi bin ich nach dem Börsengang von Douglas eher skeptischer. Ich gehe aber davon aus, daß man vielleicht noch vor der HV in der Presse erfahren kann, was die Banken für einen Preis bei einem Verkauf für möglich halten.

PS:  Persönlich halte ich bei Pro7 einen Kurs von mindestens 10 € für fair. Allerdings heißt das natürlich nicht, daß ich richtig liege und der Markt es zukünftig auch so sieht.  

12.04.24 18:20

624 Postings, 1477 Tage StardusterFlaconi

sehe ich deutlich höher als 250 Mio.
Sie sind die Nr. 2 in Deutschland beim Onlinehandel für Parfüms hinter Douglas und das mit deutlichem Abstand. Was der faire Wert ist, ist schwierig einzuschätzen. Mein Tipp wäre zwischen 400-800 Mio. Ausgehend davon, dass JP Morgan 2021 Flaconi bei 1 Mrd gesehen hat und es m.E. ein konkretes Angebot über 600 Mio gegeben hat.

Was positiv ist, auch für P7S1 insgesamt wegen der Schulden, ist dass die EZB bereits ab Juni Zinssenkungen einleiten könnte. Billiges Geld erleichtert Übernahmen zu höheren Preisen.  

12.04.24 19:09

1226 Postings, 5162 Tage Alexander909Flaconi wird m.E. nur dann einen

deutlich höheren Verkaufspreis erzielen, wenn es einen (am besten natürlich zwei) strategischen Investor gibt, der bereit ist, einen entsprechenden Aufschlag zu zahlen. Einen Börsengang halte ich nach dem Debakel mit Douglas für schwierig. Aber ich vermute, daß man aufgrund des bekannten Druck aus Italien relativ schnell was hören wird, was man sich als Verkaufspreis realistischer Weise vorstellen kann.  

15.04.24 12:11
2

624 Postings, 1477 Tage StardusterAufschlussreiches Interview

15.04.24 17:43

764 Postings, 2295 Tage Kowalski100Was war das..

.für ein Hüpfer gegen Handelsemde? Habe keine News gefunden.. Danke.  

15.04.24 18:36

8800 Postings, 5145 Tage Resol_i#18914

also doch eine Übernahme in Vorbereitung?  

15.04.24 18:36

1226 Postings, 5162 Tage Alexander909Link funktioniert leider nicht

kurz zusammengefasst : MFE hat angeblich - laut Reuters - mit Banken in den letzten Monaten Gespräche zur Finanzierung einer Übernahme von Pro7 geführt und entsprechende Zusagen erhalten.  

15.04.24 18:43

8800 Postings, 5145 Tage Resol_iMega

bei mir geht der Link....

hast du schon gerechnet...die könnten bis zu 25 € pro Anteil für die restlichen 70% bieten?  

15.04.24 19:15
1

3092 Postings, 8286 Tage 011178EAha, Party beginnt

Dann holen wir schon mal den Champagner heraus:)

Schaut mal was vorhin von Douglas gemeldet wurde.... Flaconi ich hör die tr....

Meine Vermutung bzw Hoffnung: Flaconi geht nicht an Douglas, sondern an Zalando (die wollen wohl den Zugriff auf Premiumkunden,die dann Gucci und ....Parfums kaufen).?
 

15.04.24 19:30
2

624 Postings, 1477 Tage StardusterFinanzierungszusagen

Man muss sehen, dass von den ca. maximal 4 Mrd EUR Bankzusagen etwa 2 Mrd EUR für die Verbindlichkeiten von P7S1 aufgrund change-of-control-Klauseln benötigt werden könnten.

Andererseits ist es wahrscheinlich so, dass MFE die Möglichkeit hat auch eigenes Geld in eine Übernahme zu stecken, weshalb das Gesamtvolumen letztlich höher als 4 Mrd liegen könnte (z.B. 5 Mrd EUR).

Es scheint m.E. eindeutig so zu sein, dass MFE versucht über eine Abspaltung den Preis den es für den Entertainmentbereich auf den Tisch legen muss zu drücken. Die Kreditzusagen deuten allerdings darauf hin, dass sie so oder so die Übernahme wollen und bereit sind auch zu stemmen, wenn es nicht anders geht.



 

15.04.24 20:06
1

8800 Postings, 5145 Tage Resol_iJahresausblick

"ProSiebenSat.1 bestätigt den Jahresausblick und rechnet weiterhin mit einer Steigerung des Konzernumsatz auf rund 3,95 Milliarden Euro plus/minus 150 Millionen (Vorjahr 3,85 Mrd)."

https://stock3.com/news/live#!Ticker/Feed/?Ungefiltert  

16.04.24 19:24

8800 Postings, 5145 Tage Resol_i#18919

naja vielleicht sollen die Verkäufe und Teile der Assets an die Börse bringen, auch die Schulden bedienen.........  

17.04.24 09:01
2

398 Postings, 4504 Tage LUXERProSiebenSat.1 erweitert Streamingplattform Joyn

ProSiebenSat.1 erweitert Streamingplattform Joyn auf die Schweiz

UNTERFÖHRING (dpa-AFX) - ProSiebenSat.1 DE000PSM7770 weitet sein Streaming-Angebot Joyn auf die Schweiz aus. Die kostenfreie Plattform startet dort im Juni, wie der Medienkonzern am Mittwoch in Unterföhring bei München mitteilte. In der Schweizer Version werde es Filme, Serien und Shows auf Abruf sowie Live-Programm von TV-Sendern geben. Joyn gibt es bislang in Deutschland und Österreich.

Anders als andere Streaming-Anbieter setzt Joyn in erster Linie auf Werbeeinnahmen und auf Reichweite mit einem kostenfreien Angebot. Einnahmen durch Abonnenten mit Plus-Inhalten stehen nicht im Hauptfokus. In Deutschland, Österreich und der Schweiz betreibt ProSiebenSat.1 15 Free- und Pay-TV-Sender, wie aus dem jüngsten Geschäftsbericht hervorgeht.

Joyn war zunächst als Joint-Venture mit Warner Bros. Discovery gegründet worden. Vor Jahren übernahm ProSiebenSat.1 dann alle Anteile. Auf der Plattform sind auch die Live-Programme von TV-Sendern anderer Anbieter zu sehen, darunter sind auch öffentlich-rechtliche Angebote./rin/DP/mis
Quelle:
https://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/...43f0-828a-fc539b182354
 

17.04.24 15:10
4

77 Postings, 1514 Tage Kaiser2Wenn ich das .....

...richtig auf die Reihe kriege, ist

1. Man plant ca. 4 Mrd. ein für die Übernahme (Bankzusagen ohne eigenes Geld von MFE)

2. PS7 hat 1,879 Mrd. Schulden.

3. MFE müsste mit dem Rest ca. 160 Mio. Aktie kaufen. (68 Mio. haben sie selber)

4. Macht 12,50 Euro/Aktie (2 Mrd. : 160 Mio.)

5. Wenn PPF nicht mitmacht zu dem Kurs, müssten sie noch eigenes "zuschießen"

Es wird und bleibt spannend.................  

17.04.24 18:08
1

624 Postings, 1477 Tage StardusterTV-Bruttoerlöse März auf 6-Jahreshoch

TV-Bruttoerlöse im März so hoch wie seit Jahren nicht mehr

Mehr Brutto-Werbeeinnahmen im März erreichte das Fernsehen in den vergangenen mindestens sechs Jahren nicht.



https://www.dwdl.de/nachrichten/97644/..._wie_seit_jahren_nicht_mehr/

 

17.04.24 21:36

160 Postings, 1519 Tage Withuc@Kaiser2

Bei deiner Rechnung wird angenommen, dass MFE praktisch 100% der Anteile übernehmen möchte.

Der Berlusconi Clan könnte damit mit einem halbwegs blauen Auge davonkommen.
Sobald 95 % der Anteil von einem Großaktionär gehalten werden, können die restlichen Minderheitsbeteiligungen durch einen Squeeze Out herausgedrängt werden und das zu einem relativ geringen Kurs.  

Mich würde es wundern, wenn für  12,50 €/Aktie 20 % der Aktionäre Ihre Anteile hergeben würden. Damit die Berlusconis zu mindestens auf dem Papier eine knappe Mehrheit von über 50 % bekommen.    

Seite: 1 | ... | 755 | 756 |
| 758 | 759 | ... | 760   
   Antwort einfügen - nach oben