finanzen.net

Solon - die deutsche Solar-Perle

Seite 2 von 209
neuester Beitrag: 11.12.19 15:05
eröffnet am: 07.08.07 07:59 von: charly2 Anzahl Beiträge: 5218
neuester Beitrag: 11.12.19 15:05 von: Gartenzwerg. Leser gesamt: 485317
davon Heute: 31
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 209   

10.08.07 08:37

36 Postings, 4552 Tage HOTorNOTbitteum erklärung

ich weiß ich oute mich damit als NooB aber kann mir bitte einer erklären welche auswirkungen diese news hat ?
soll es bedeuten dass solon seine schulden früher tilgen kann oder was anderes ?
also recht positiv die news oder solala ?

gruß
hot or not  

10.08.07 08:45

6536 Postings, 4993 Tage charly2Ein richtiger Schritt

Damit wird die Eigenkapitalbasis gestärkt und die Gewinnentwicklung positiv beeinflußt (Zinsen)! Die Verwässerung wäre früher oder später sowieso gekommen!  

17.08.07 14:41

6536 Postings, 4993 Tage charly2Etwas volatil zur Zeit

Der Aktionär - SOLON dabeibleiben  

08:37 16.08.07  

Kulmbach (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" empfehlen bei der Aktie von SOLON (ISIN DE0007471195/ WKN 747119) dabeizubleiben.

Dass Anfang 2008 das Erneuerbare-Energien-Gesetz geändert werde, sei kein Geheimnis. Auch nicht, dass die jährliche Kürzung der Einspeisevergütung künftig über der bisherigen 5 Prozent-Marke liegen dürfte. Die meisten Solarunternehmen hätten längst reagiert und würden versuchen, große Teile des Geschäfts im Ausland abzuwickeln. SOLON habe den deutschen Umsatzanteil in den letzten Jahren bereits auf 40 Prozent verringert. Das vorläufige Halbjahresergebnis habe sich so positiv gestaltet, dass der Vorstand die Jahresschätzung erhöht habe.

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2007 habe SOLON mit 193 Mio. EUR rund 36 Prozent mehr umgesetzt als in der Vergleichsperiode 2006. Der Nettogewinn sei im gleichen Zeitraum sogar um 58 Prozent auf 8,7 Mio. EUR gestiegen. Die Geschäfte würden so gut laufen, dass man den ursprünglich geplanten Umsatzanstieg von 30 Prozent im Jahr 2007 "deutlich" überbieten wolle.

Seit der Kaufempfehlung im November 2006 sei der SOLON-Titel um rund 77 Prozent gestiegen. Neueinsteiger sollten Kursrücksetzer unter 50 Euro abwarten und könnten den Titel dann einsammeln. Angesichts der hohen Wachstumsraten, sei das 2008er KGV von 16 nicht zu teuer. Auch das im Branchenvergleich sehr günstige KUV unter 1 deute auf langfristig steigende Kurse.

Die Experten von "Der Aktionär" raten bei der SOLON-Aktie dabeizubleiben. Das Kursziel sehe man bei 68 EUR. (Ausgabe 34) (16.08.2007/ac/a/t)

 

17.08.07 14:57

6536 Postings, 4993 Tage charly2Solon als günstigster Solawert sicher ein Thema

HINTERGRUND: Solarbranche vor Fusionswelle - Siemens und Intel prüfen Einstieg
Freitag, 17. August 2007
 



Nach Jahren des Aufschwungs bahnt sich eine Konsolidierung der Solarindustrie an. Im Fokus steht dabei Deutschland, wo dank üppiger Subventionen eine Vielzahl neuer Anbieter entstanden ist. Alleine im Börsensegment TecDAX sind mit Q-Cells , Solarworld, ErSol , Conergy und Solon fünf Solarfirmen notiert. "Aus meiner Sicht wird die Konsolidierung in den nächsten zwei bis drei Jahren laufen", sagt Hans-Martin Rüter vom Bundesverband Solarwirtschaft. Neben den Unternehmen aus der Branche könnten auch ein "paar Große" zugreifen - neben Siemens und General Electric zeigen sich laut Branchenkennern die Chipkonzerne Intel und Samsung interessiert.

Treiber der Konsolidierung ist der Kapazitätsausbau, der in den kommenden Jahren für einen Preisverfall bei Solarmodule sorgen wird. In Deutschland wird derzeit ein Milliardenbetrag in den Bau neuer Fabriken investiert. "Wer nicht alles selbst produziert - also vom Wafer bis zum Modul -, der hat keine Überlebenschance", sagt Frank Asbeck, Vorstandschef der Bonner Solarworld AG. Der Großaktionär bekräftigte, dass Solarworld nicht zum Verkauf steht. "Wir werden unabhängig bleiben."

Übenahmegelüste werden den Schwergewichten Siemens und General Electric (GE) nachgesagt, die bereits über ein starke Standbein im Kraftwerksbau verfügen. Angelockt werden sie von den hohen Zuwachsraten der Branche. Alleine innerhalb Deutschlands soll bis 2012 der Umsatz von zuletzt 4,9 Milliarden auf 8 Milliarden Euro steigen, schätzt der Solar-Verband. Boomländer wie Italien, Spanien und die Vereinigten Staaten weisen noch höhere Zuwachsraten aus.

Dieses Geschäft wollen sich die Konzerne nicht entgehen lassen: "Siemens lotet derzeit die Möglichkeiten für einen Einstieg aus und Vorstände führten bereits erste Gespräche", sagt ein Branchenkenner. Die Münchener halten sich mit einem Kommentar zurück, verweisen allerdings darauf, dass sie den Markt beobachten. Mögliche Übernahmekandidaten gibt es zuhauf - deutschlandweit hat der junge Industriezweig über 50 Produzenten hervorgebracht.

Neben den etablierten Unternehmen drängen neue Akteure in das Geschäft mit der Sonne: "In der Halbleiterbranche gibt es entsprechende Überlegungen", sagt Rüter, der auch Chef des Solarkonzerns Conergy ist. Die Konzerne aus dem Bereich hätten gute Kenntnisse über den Umgang mit dem Rohstoff Silizium, der auch in die Produktion von Solarzellen verwendet werden.

Nach Informationen von dpa-AFX lotet derzeit der amerikanische Marktführer Intel Akquisitionsmöglichkeiten aus. Es habe bereits erste Kontakte mit möglichen Übernahmezielen gegeben, auch mit deutschen Unternehmen, sagt eine beteiligte Person. Eine Entscheidung gebe es aber nicht. Interesse habe auch die südkoreanische Samsung , die bereits eine eigene Produktion aufgebaut habe./mur/fn/she  

 

17.08.07 17:28

6536 Postings, 4993 Tage charly2Eine Empfehlung nach der anderen

Geldanlage-Brief - SOLON auf die Lauer legen  

15:06 17.08.07  

Harthausen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Geldanlage-Brief" raten spekulativen Anlegern sich bei der Aktie von SOLON (ISIN DE0007471195/ WKN 747119) auf die Lauer zu legen.

Angeheizt durch Förderprogramme vieler Länder würden die Berliner ihren Aktionären gleichsam glänzende Ergebnisse abliefern. In den vergangenen vier Jahren seien Umsatz und Ergebnis mit hohen zweistelligen Jahresraten gewachsen. Den vorläufigen Höhepunkt würden Anleger in der Präsentation der Zahlen zum ersten Halbjahr 2007 finden. Demnach sei der operative Gewinn (EBIT) um sechzig Prozent auf 15 Mio. Euro gesprungen, während der Umsatz gleichzeitig "nur" um 36 Prozent auf 193 Mio. Euro zugelegt habe. Das entspreche einer für Modulproduzenten hohen Marge von fast acht Prozent. Entscheidender sei der Ausblick: Zwar halte sich SOLON mit konkreten Zahlen noch zurück. Das Management zeige sich aber davon überzeugt, die bisherige Jahres-Prognose, die ein Wachstum von dreißig Prozent bei Umsatz und Gewinn vorsehe, deutlich zu übertreffen.

SOLON sei ein breit aufgestelltes Unternehmen, das durch Beteiligungen an Herstellerfirmen den Nachschub an Solarzellen bereits frühzeitig zu sichern gewusst habe. Dieses und die Präsenz der SOLON-Töchter in sonnenreichen Regionen wie der iberischen Halbinsel zahle sich nun aus: Dieser Tage hätten die Berliner in Spanien zwei Großprojekte an Land ziehen können, deren Volumen nach Branchenschätzungen bei etwa 250 Mio. Euro liegen dürfte.

Mit Blick auf die Langfristigkeit der Projekte könnten Anleger die Projektionen der Analysten für 2007 und 2008 als weithin abgesichert ansehen: Für 2007 würden Analysten im Konsens mit einem Gewinn je Aktie von 2,20 Euro, für 2008 mit 2,90 Euro rechnen. Auf Basis dieser Schätzungen bringe es die SOLON-Aktie für 2007 (2008) auf ein KGV von 22 (15). Für ein Unternehmen, das in den nächsten Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit zwischen 40 und fünfzig Prozent pro Jahr wachse (und von Jahr zu Jahr unabhängiger vom deutschen Markt werde) sei diese Bewertung ausgesprochen günstig.

Spekulative Anleger mit mittel- bis langfristigem Anlagehorizont legen sich auf die Lauer, greifen aber erst bei sich abzeichnender Erholung des Gesamtmarkts mutig bei der SOLON-Aktie zu, so die Experten von "Geldanlage-Brief". (Ausgabe 16 vom 17.08.2007) (17.08.2007/ac/a/t)

 

17.08.07 21:24
1

6536 Postings, 4993 Tage charly2Vergleich Ersol/Solon - Solon Strong Strong Buy

                                           Ersol                     Solon

Umsatz 1. Halbjahr                    69,8 Mio.                193 Mio.
EBIT 1. Halbjahr                        5,31 Mio.                15 Mio.
Gewinn/Aktie 1. Halbjahr             0,52                  ´  0,90
progn. Jahresumsatz                  48 - 155 Mio.          450 Mio - 480 Mio.
progn. Jahres-EBIT                    20,3 Mio.                32 - 35 Mio.
Marktkapitalisierung                   592,90 Mio. (XETRA)  420,5 Mio. (XETRA)

So gesehen hat Solon noch ein unglaubliches Kurspotential!  

18.08.07 11:19

6536 Postings, 4993 Tage charly2Ersol/Solon - kleine Korrektur

                                        Ersol                     Solon

Umsatz 1. Halbjahr                    69,8 Mio.                193 Mio.
EBIT 1. Halbjahr                        9,6 Mio.                15 Mio.
Gewinn/Aktie 1. Halbjahr             0,52                  ´  0,90
progn. Jahresumsatz                  148 - 155 Mio.         450 Mio - 480 Mio.
progn. Jahres-EBIT                    20,3 Mio.                32 - 35 Mio.
Marktkapitalisierung                   592,90 Mio. (XETRA)  420,5 Mio. (XETRA)


Nächste Woche kommen die Quartalszahlen (bereits bekannt)! Spannend wird der Auftragsbestand und der Ausblick 2008 nach den Kraftwerks-Aufträgen aus Spanien!

Die bis Ende 2007 geplanten Kapazitätsausbauten könnten Umsätze bis in den zehnstelligen Bereich ermöglichen!
 

20.08.07 00:21

6536 Postings, 4993 Tage charly22 Milliarden EURO Umsatz bis 2012

Krupke im FAZ-Interview - die wichtigsten Aussagen:

FRAGE:
Die Zukunft liegt in Übersee?


ANTWORT: Der Auslandsanteil beträgt schon 60 Prozent und geht in den nächsten Jahren auf 80 Prozent hoch.

FRAGE:
Wo stehen Sie in fünf Jahren?

ANTWORT:
Wir wollen 2012 mehr als viermal so groß sein und mehr als zwei Milliarden Euro umsetzen. Solon wird größter Hersteller von Solarmodulen in Europa bleiben, das Geschäft mit Kraftwerken ausbauen und neue Geschäftsfelder erschließen. Wir erproben gerade ein Stadt-Motorrad mit Elektromotor.


FRAGE: Brauchen Sie Kapital?


ANTWORT: Vorerst nicht. Wir geben eine Wandelanleihe in Aktien zurück. Das spart Zinsen von gut fünf Millionen Euro und verschafft uns Finanzierungsspielräume.

 

20.08.07 00:30

12829 Postings, 4811 Tage aktienspezialistspätestens um 40 sollte die Korrektur abgeschlosse

n sein  
Angehängte Grafik:
2007-08-20_002932.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
2007-08-20_002932.png

20.08.07 00:39

6536 Postings, 4993 Tage charly2Nach diesen Aussagen vermute ich

bei den Anlegern eher die Devise:
"Kein Stück mehr aus der Hand geben!"  

21.08.07 13:44

198 Postings, 4654 Tage cowboy28morgen kommen die 1/2-jahreszahlen

Ich denke da kommt noch was richtig positives!  

22.08.07 07:48

6536 Postings, 4993 Tage charly2Halbjahresgewinn bei ? 1,87

DGAP-News: SOLON AG für Solartechnik deutsch

07:16 22.08.07  

Halbjahresergebnis

SOLON AG legt Halbjahreszahlen vor: Starkes Wachstum setzt sich fort

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Berlin, 22. August 2007 ? Die Berliner SOLON AG für Solartechnik (ISIN
DE0007471195) hat heute ihren Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2007
vorgelegt.

Danach erhöhte sich der Konzernumsatz um 37 % auf 193,7 Mio. Euro
(Vorjahreszeitraum: 141,8 Mio. Euro). Das EBITDA stieg um 65 % auf 19,5
Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 11,8 Mio. Euro), das EBIT um 67 % auf 15,7
Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 9,4 Mio. Euro). Das Konzernergebnis
verbesserte sich auf 17,6 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 5,5 Mio. Euro). Das
Ergebnis je Aktie betrug 1,87 Euro (Vorjahreszeitraum: 0,61 Euro).
Bereinigt um den im ersten Quartal des Jahres aus dem Verkauf einer
Beteiligung erzielten Sondereffekt ergibt sich für das erste Halbjahr 2007
ein operatives Konzernergebnis nach Minderheiten in Höhe von 8,8 Mio. Euro
und ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,93 Euro. Dies entspricht einer
Steigerung um 60 % bzw. 52 %.

Das anhaltende Unternehmenswachstum ist insbesondere auf das kontinuierlich
wachsende Auslandsgeschäft zurückzuführen. Über 65 % des Umsatzes wurden im
ersten Halbjahr 2007 außerhalb Deutschlands erzielt. So ist es der SOLON AG
gelungen, ihre starke Position im spanischen Kraftwerksgeschäft weiter
auszubauen. Ein erstes Megawatt-Projekt in den USA befindet sich in der
Realisierung. Durch das starke Wachstum des Projektgeschäfts erhöhte sich
der Anteil des Segments Systemtechnik am Konzernumsatz auf 46 %.

Die zunehmende Internationalisierung des Unternehmens spiegelt sich auch im
Personalbereich wider: Zum Ende des ersten Halbjahrs 2007 waren 599
Mitarbeiter im SOLON-Konzern beschäftigt, davon 53 % in Deutschland und 47
% an den ausländischen Standorten des Konzerns.

Angesichts der positiven Entwicklung des ersten Halbjahrs geht das
Management für das Gesamtjahr 2007 nunmehr davon aus, dass Konzernumsatz
und ?ergebnis um deutlich über 30 % wachsen werden. Die Jahresproduktion
wird von 84 Megawatt im Vorjahr auf rund 110 Megawatt steigen. Bis Ende
2007 wird das Unternehmen seine konzernweiten Produktionskapazitäten von
derzeit 130 Megawatt auf 210 Megawatt ausbauen.

Der vollständige Zwischenbericht der SOLON AG zum 30. Juni 2007 steht auf
der Internetseite des Unternehmens (www.solonag.com) zum Download zur
Verfügung.

 

22.08.07 15:24

6536 Postings, 4993 Tage charly2Solon Buy


SOLON buy
Mittwoch, 22. August 2007
 

Köln (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Sal. Oppenheim stufen die Aktie von SOLON (ISIN DE0007471195/ WKN 747119) unverändert mit "buy" ein und bestätigen den Fair Value von 55 EUR.

Nach Ansicht der Analysten bleibe SOLON eine der attraktivsten Aktien im Solarsektor. Die Zweitquartalszahlen hätten gegenüber den vorläufigen Ergebnissen keine Überraschungen beinhaltet.

SOLON befinde sich auf einem guten Weg, seine Produktionskapazitäten auszuweiten und die Ziele für das laufende und das kommende Jahr zu erreichen.

Im Verlauf der nächsten Wochen dürfte SOLON neue Aufträge bekannt geben.

Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten von Sal. Oppenheim bei ihrer Empfehlung die Aktie von SOLON zu kaufen. (Analyse vom 22.08.07)

 

22.08.07 15:29

50486 Postings, 5055 Tage RadelfanSolon-Chart vom 22.8.07

22.08.2007 09:30
SOLON - Das ist stark

Solon (Nachrichten/Aktienkurs) - WKN: 747119 - ISIN: DE0007471195

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 49,49 Euro

Kursverlauf vom 08.12.2006  bis 22.08.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Innerhalb ihrer langfristigen Aufwärtsbewegung durchbrach die SOLON Aktie Mitte Juni 2007 bei ca. 41,77 Eúro aus ihrer bullischen Flagge aus. Das bullische Kursgeschehen brachte den Wert vorerst auf einen Höchststand von 55,64 Euro. Es folgte eine scharfe Korrektur bis 42,54 Euro. Mit einer aktuellen Notierung von 49,49 Euro ist die Aktie jedoch schon wieder oberhalb aller Trendlinien, welche sie davor unterschritten hat. SOLON sollte direkt von jetzigem Kursniveau ausgehend ansteigen mit einem Tradingziel bei 55,64 Euro. Alternativ testet die Aktie bei einem Rückfall unter 39,69 Euro und somit in die bullische Flagge die Unterkante der Flagge. Das Kursziel dieser Bewegung wäre dann ca. 33,84 Euro  
Angehängte Grafik:
soo44.gif (verkleinert auf 77%) vergrößern
soo44.gif

23.08.07 09:58

6536 Postings, 4993 Tage charly2Solon bei ? 54,00

Dabei das KGV immer noch klar unter 20! Wenn lt. Sal. Oppenheim in den nächsten Wochen weitere Aufträge gemeldet werden, könnte auch bei Solon noch etwas mehr Phantasie in die KGV-Bewertung kommen!  

23.08.07 13:33

461 Postings, 4537 Tage KatjuschovDa hat wohl

jemand den Einstieg verpaßt. Man beachte die Begründung/fallende Nachfrage in Spanien möglich. Es wird immer lächerlicher was die sich aus den Fingernägeln saugen.


ANALYSE: Jefferies senkt Solon auf 'Underperform' - Ziel 39 Euro

LONDON (dpa-AFX) - Jefferies hat die Einschätzung zu Solon  aus Bewertungsgründen von 'Hold' auf 'Underperform' gesenkt. Nach den passablen Zahlen für das zweite Quartal bleibe das Kursziel bei 39 Euro, schrieb Analyst Michael McNamara in einer Studie vom Donnerstag. Angesichts des damit gesehenen Abschlagsrisikos für den Aktienkurs erfolge die Abstufung.

Steigende Umsätze und verbesserte Margen seien bei Solon unglücklicherweise von einer verschlechterten Bilanzqualität begleitet worden, schrieb der Experte. So sei seit 2005 die Nettoverschuldung von 52,9 Millionen auf 134 Millionen Euro deutlich gestiegen, was einem Verschuldungsgrad von 103 Prozent entspreche. Das Nettoumlaufvermögen sei relativ zum durchlaufenden Zwölfmonats-Umsatz von 26 auf 38 Prozent angestiegen. Darüber hinaus sei Solon besonders anfällig gegenüber einem Nachfrageeinbruch in Spanien und fallenden Modulpreisen. Die Verbesserung der Bruttomarge sei indes ermutigend./ag/ck

Mit der Einstufung 'Underperform' rechnet Jefferies damit, dass die Aktien in den nächsten zwölf Monaten einen negativen 'Gesamtertag' (Kursgewinn und Dividende) von zehn Prozent oder mehr aufweisen werden. Dieser Gesamtertrag liegt unter dem Durchschnitt der von den Analysten in der Branche beobachteten Werte.

Quelle: dpa-AFX

ßt. Man beachte die Argumentation  

23.08.07 13:57

6536 Postings, 4993 Tage charly2Groß analysieren - ohne am Laufenden zu sein

Was bedeutet diese Meldung von Anfang Augsut wohl für die Bilanz:

Ad hoc - SOLON beschließt Kündigung der Wandelschuldverschreibung

Man sind das Nieten!  

23.08.07 15:43
1

461 Postings, 4537 Tage KatjuschovAuf dem Laufenden

Ich denke daß die Brüder sehr wohl auf dem Laufenden sind.
Die versuchen eben mit allen Mitteln den Kurs noch ein bißchen runterzubiegen.
Kann mir keiner erzählen daß diese Profis so unwissend sind.
Meine Meinung: Unseriös. ( Nicht alle Gauner sind an der Börse. Aber alle an der Börse sind Gauner)
 

23.08.07 16:05

1204 Postings, 4658 Tage nagualda kannst du recht haben

24.08.07 13:40

6536 Postings, 4993 Tage charly2UBS kauft Solon!!

zurück

DGAP-Stimmrechte: SOLON AG für Solartechnik (deutsch)
Freitag, 24. August 2007
 



SOLON AG für Solartechnik: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

SOLON AG für Solartechnik / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

24.08.2007

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Die UBS AG Zürich, Schweiz hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 23.08.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der SOLON AG für Solartechnik, Berlin, Deutschland, ISIN: DE0007471195, WKN: 747119 am 17.08.2007 durch Aktien die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 3,11% (das entspricht 302119 Stimmrechten) beträgt.  

 

25.08.07 10:20

6536 Postings, 4993 Tage charly2Zuerst das Kursziel angehoben und dann gekauft

das nenne ich einmal fair von UBS!


UBS - SOLON neues Kursziel  

14:09 08.08.07  

Zürich (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der UBS stufen die Aktie von SOLON (ISIN DE0007471195/ WKN 747119) unverändert mit "buy" ein.

Im Zuge der Anhebung der Gewinnerwartungen werde das Kursziel von 50 auf 55 EUR nach oben angepasst. Die Prognosen für das Ergebnis je Aktie seien für 2007 um 16% auf 2,13 EUR, für 2008 um 9% auf 3,52 EUR und für 2009 um 6% auf 4,29 EUR erhöht worden.

Die Halbjahreszahlen seien stark ausgefallen und hätten die bereits optimistischen Erwartungen noch übertroffen. Insbesondere die Margenentwicklung steche positiv hervor. Zudem habe das Management die Guidance nach oben gesetzt.

Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten der UBS für die Aktie von SOLON weiterhin eine Kaufempfehlung aus. (Analyse vom 08.08.07) (08.08.2007/ac/a/t)

 

26.08.07 16:37

50486 Postings, 5055 Tage RadelfanUBS "fair"?

>>das nenne ich einmal fair von UBS!

Das war sicher ein Praktikant, der das verzapft hat. Dafür wird er wohl keine Festanstellung erhalten!  

26.08.07 17:04
1

3007 Postings, 7440 Tage Go2BedWarum schreiben die nicht gleich,

daß die Zahlen "voll geil" sind?

"Die Halbjahreszahlen seien stark ausgefallen..."

Aber "strong" muß man wohl so übersetzen, weil "gute Zahlen" wohl nicht gut genug sind. lol  

26.08.07 19:14
1

53 Postings, 5914 Tage pokerwolleUBS

die Bewertung war überhaupt nicht fair,weilz.Z. der Bewertung der Kurs über 54? stand.

Mein KZ liegt bei 75? im diesem Jahr und falls an den Übernahmegerüchten was dran ist

100-110?.

Das ist fair.  

27.08.07 12:03

6536 Postings, 4993 Tage charly2Allzeithoch

und dazu platzieren sich Institutionelle. Manchmal sind da Aktien dann
ja nicht mehr zu halten. Bin gespannt wie es weiter geht!  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 209   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB