finanzen.net

Repower Systems- hohes Kurspotenzial

Seite 26 von 28
neuester Beitrag: 03.01.12 18:20
eröffnet am: 16.05.06 11:14 von: mike747 Anzahl Beiträge: 678
neuester Beitrag: 03.01.12 18:20 von: Mme.Eugenie Leser gesamt: 111983
davon Heute: 7
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 22 | 23 | 24 | 25 |
| 27 | 28  

10.03.10 19:46

1662 Postings, 4765 Tage dearWann kommt Suzlon in die Gänge

Hatten die nicht für Januar ein Squeeze-out ins Auge gefasst? Oder sind die weiterhin so klamm, dass sie nicht mal das hinkriegen?  

16.03.10 10:47

1593 Postings, 4195 Tage sleupendriewercool

andreas nauen - bisher ceo bei siemens wind - jetzt neuer ceo bei repower !!!  

16.03.10 16:11

1662 Postings, 4765 Tage dearhänge lieber dem Squeeze-Out Gedanken nach;

ganz aktuell 9,195 Mio Stück Aktien, demnach rd 1,21 Mrd. Kapitalisierung. "Spiele jetzt mal Suzlon"; wenn ich 95% in Besitz habe (und damit finanziert habe), sind aktuell die 5%, die ich noch haben will an der Börse mit rd. 60 Mio bewertet. Da spielt es eigentlich keine große Rolle mehr nach dem Kraftakt den ich hinter mir habe, ob ich für diese 60 Mio. 75 Mio. (=+25%), 100 Mio (+67%) oder...  zahle. Auf den aktuellen Aktienkurs übertragen heißt das aus 132 kann 165 oder 220 oder.... werden.

Die nächsten Wochen werden es wohl zeigen, wie Ernst es Suzlon mit dieser Idee überhaupt ist.  

16.03.10 21:50

1593 Postings, 4195 Tage sleupendriewersuzlon hat keine 95%

sie haben auch keine finanzierung - ihre refi stalled derzeit bei 80% und mit ihren fccb-gläubigern müssen sie sich im april erstmal wieder zusammensetzen ...

richtig ist der gedanke, dass nachdem was suzlon bereits bezahlt hat, die frage ob sie nun ordentlich geld für den auf den tisch legen oder nicht - nicht mehr spielentscheidend ist - und wer 100 mio durch defekte rotorblätter versenkt - wird sich fragen müssen, ob er eine ev. spielentscheidende übernahme/abfindung dadurch gefährdet, dass man nicht bereit ist 50 mio mehr auf den tisch zu legen ...

im übrigen gibt es mittlerweile 9.3 mio aktien durch einzahlungen aus dem aktienoptionsprogramm für mitarbeiter ...

ich jedenfalls sehe hier durchaus die möglichkeit, dass repower jetzt standalone richtig abgehen könnte - nauen steht vor dem hintergrund siemens für drei dinge - massives streamlining der produktion - massive präsenz in den usa - und massive markteinführung offshore - genau der richtige mann - und vielleicht ist eine repower mit einer hohen marketcap - die auch noch eine ke durchziehen kann (zu angemessenem kurs) um den afterburner zu starten ab vielleicht 2012 - bis 2012/13 für suzlo die bessere alternative ...

ich würde jedenfalls lachen, wenn repower richtung 2012 doch wieder im tecdax wäre ;) (und die 3 mrd umsatz schwelle ansteuert - um richtung 2015 die frage zu beantworten, ob man etwas weniger oder mehr als 5 mrd umsetzen kann ...)

auf der anderen seite - wenn suzlon dem freefloat bremerhaven und die offshore aktivitäten als abfindung überlassen würde - dann könnte man darüber auch reden ...

anderenfalls - wenn sie hinreichend geld springen lassen wollen - und das von einer indischen bank finanziert bekommen - von mir aus - kann ich nicht verhindern - aber die beiden punkte weiter vorne gefallen mir besser ...  

17.03.10 17:22

210 Postings, 3534 Tage novashareÜber die Ernsthaftigkeit von Suzlon

Wie ernst es Suzlon ist, hat sich heute bereits wieder gezeigt: Perderson raus, nauen rein. http://aktien-meldungen.de/Nachrichten/...rstandsvorsitzenden-6372638  

17.03.10 19:59

1593 Postings, 4195 Tage sleupendrieweralso

ich finde die anstellung von nauen hervorragend - mit pederson tritt ein "fairer makler" in den hintergrund - aber pederson war nie angestellt um repower zu pushen - im endeffekt hat er die projekte von vahrenholt und co abgewickelt - jedenfalls soweit sie unter suzlon noch möglich waren ... (essar ist raus und honiton hat tanti auch gegen die wand gefahren ...)  

17.03.10 22:03

1662 Postings, 4765 Tage dear#629 (#626); Suzlon mag ja finanziell klamm sein,

aber in Sachen Repower haben die doch ein sehr konkretes Ziel. Z. B. im Handelsblatt ca. Mitte Dezember wird die Vorbereitung einer Übernahme der restlichen Repo-Anteile vermeldet mit dem Hintergrund, dass S. mangels Beherrschungsvertrag keinen Zugriff auf das operative Geschäft und unter anderem auch auf die Technologien habe. Dass S. in seinem aktuellen technologischen Zustand daran ein ganz besonderes Interesse haben dürfte, schreibst Du ja selbst.

Offiziell haben die per Jahreswechsel 90,72%, ok. Ausschließen sollte man nicht, dass inzwischen "befreundete Banken" (wie das dann immer so schön heißt) meinetwegen jeweils knapp 2% Repo-Aktien weiter eingesammelt haben. Selbst wenn es S. direkt getan hätte und jetzt knapp vor den 95% stehen würde, wär das doch nicht meldepflichtig, oder?

"Refi stalled derzeit bei 80%". Das, Sleupendriewer, hat S. zum Jahreswechsel gemeldet mit der weitergehenden Aussage bis Ende Februar die Refi abgeschlossen zu haben. Wenn die halbwegs im Plan sind, kann da jederzeit was kommen.  In Sachen fccB- Gläubigern wird an gleicher Stelle gesagt, dass man mit denen in Diskussion ist und nach Erhalt regulatorischer Bewilligungen davon ausgeht, die Bondholder für S. Vorschläge gewinnen zu können. April zusammen setzen, keine Ahnung wo so was steht, nur darf ich daran erinnern, in zwei Wochen ist er da, der April.

Wenn S. den Squeeze will (ich denke, davon kann man fest ausgehen), dann wird dessen Finanzierung jetzt mit der aktuellen "debt management exercise" wie es in deren Business update heißt, abschließend behandelt. So viel Professionalität dürfen wir denen schon unterstellen. Du hast ja selbst indische Banken ins Gespräch gebracht.

Den Goldfisch Repo lässt sich S. jetzt nicht mehr von der Angel nehmen. Repo TecDAX 2012, das läuft nicht mehr.  

17.03.10 22:16

1593 Postings, 4195 Tage sleupendriewer@dear

Das, Sleupendriewer, hat S. zum Jahreswechsel gemeldet mit der weitergehenden Aussage bis Ende Februar die Refi abgeschlossen zu haben.

(snip)

die präsi dazu findet sich auf der suzlon-seite und stammt von anfang märz.  

17.03.10 22:23

1593 Postings, 4195 Tage sleupendriewerergänzung

um das klarzustellen : ich habe kein problem mit einem squeeze out - wenn die abfindung stimmt - aber ich sehe zumindest eine chance, dass die sache auch anders ausgehen kann und dann eine perspektive bietet, die deutlich langfrsitiger ist - aber auch mehr mglichkeiten bietet ...

nauen jedenfalls wäre imo nicht zu repower gegangen, wenn das ein interimsposten wäre - oder aber er sich auf eine ähnliche position mittelfristig begegeben müsste - wie einige europäische führungspersonen, die mal bei suzlon waren - dafür war er mit siemens viel zu gut situiert. ich denke, da läuft ein viel weiter reichendes ding ...

schauen wir mal ...

p.s.: zum fccb unter anderem hier : http://www.equitybulls.com/admin/news2006/news_det.asp?id=69392  

18.03.10 01:52

1662 Postings, 4765 Tage dearMeine Aussagen auf der#632

beziehen sich auf die "Analyst Presentation"; diese trägt das Datum 30. Januar 2010.

O. K. Schauen wir mal. Dank für den Link zum FCCB Datum.  

22.03.10 14:20

1662 Postings, 4765 Tage dearWas meinst Du dazu ,sleupendriewer?

Der Herr Weiß von HSBC hat für jeden von uns beiden "Futter". Dir erzählt er , die Übertragung der Führungsverantwortung auf Nauen sei eine positive Nachricht; mir erzählt er, für die verbliebenen Minderheitsaktionäre zeichne sich eine Lösung ab.  So wie ich Dich nach unserem jüngsten Dialog  verstanden habe, passt aber beides nicht wirklich zusammen. Haben wir jetzt eine dritte- realistische- Version?  

09.04.10 08:42

210 Postings, 3534 Tage novashareREpower ...

09.04.10 08:44
1

132 Postings, 4806 Tage snoopy64find den Kurs schon relativ hoch

23.04.10 11:40

1662 Postings, 4765 Tage dearSuzlon FCCB holder Meeting neuer Termin 29. April

laut aktueller Investor Präsentation auf deren Homepage.  

17.05.10 16:34

1662 Postings, 4765 Tage dearErfolgreiche Restrukturierung der FCCB, siehe #640

Mit den erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen über ihre Fremdwährungs-Wandelanleihen ("FCCB") könnte Suzlon jetzt Zeit und Raum für eine  Bearbeitung ihrer nächsten Baustelle, d. h. den squeeze-out der Repower- Aktionäre haben. Man darf gespannt sein, ob sich da was tut. "Aufflackernde" Repower-Kurse  könnten ein Indiz dafür sein.  

17.05.10 19:57

1593 Postings, 4195 Tage sleupendriewerdie nächstebaustelle

bei suzlon ist imo die refi der kreditlinien die ex aquisition und ex fccb sind - also die die sie seit monaten als mit 80% abgeschlossen bezeichnen (ist halt wie bei jeder entwicklung : die letzten 10-20% dauern länger als die ersten 80-90% ;)) ...

ich denke, dass in diesem kontext auch noch die restlichen hansen-anteile an den mann gebracht werden - hansen hat gerade mit sinovel eine liefervereinbarung geschlossen - diese zunehmend breitere aufstellung könnte suzlon beim abverkauf helfen und dann den weg frei machen - dass die refi durchgeht ...

im rahmen der refi könnte(!) (muss aber nicht) wie schon mal (in zu geringem umfag avisiert) auch eine position für einen squeeze drin sein ...

bis die sache dann aber in gänze über die bühne ist gehe ich dann aber schon on 2011 aus - wenn es nicht kommt : ich freu mich darauf 2012 auch nich dabei sein zu dürfen ;)  

27.05.10 09:47

1593 Postings, 4195 Tage sleupendriewerweitere baustellenbearbeitung

nachdem es so klingt, als ob die refi der inlandskreditlinien bei suzlo  "durch" sein könnte - und zwar nahezu vollumfänglich : 7000 crores + ca. 4000 crores - 10600 crores - http://www.ifre.com/...-jumbo-loan-from-indian-lenders/591358.article

steht nun eine kapitalerhöhung ins haus :

http://www.equitybulls.com/admin/news2006/news_det.asp?id=74638

nachdem die fccbs mit einer lockererung der randbednigungen und der möglichkeit, dass sie sich tatsächlich bei erreichen eines kurses von 9x rupien in 2012 durch verwässerung für suzlon aus der bilanz "auflösen" und die aquisitionskredite ehedem schon zuvor refinanziert waren - scheint damit das gesamt refi-package zu konsolidieren ...

der letzte hansen-anteil könnte nach meiner rechnung demnächst - nach dem lock-up auch liquidiert werden.

die dinge scheinen sich damit bei suzlon tatsächlich zu fügen - mal schauen wie schnell die konsolidierung weiter geht ...

in den nächsten tagen sollte man nicht nur bei repower nähere details bekommen - sonderen auch von suzlon - die imo auch "berichten" ....  

27.05.10 10:05

1593 Postings, 4195 Tage sleupendriewer"Repower's 2009/10 EBIT up more than 25 pct"

German wind turbine maker Repower (RPWGn.DE: Quote, Profile, Research) has increased its operating earnings by more than 25 percent in its 2009/10 fiscal year, clearly outperforming its peers, a source told Reuters on Thursday.

....

Repower is confident to continue its expansion, banking on offshore wind technology, the source said.

"The company sees good chances to continue on its growth path in 2010/11," he said.

"Repower has good chances to be picked as a supplier for British offshore projects."

...

http://in.reuters.com/article/businessNews/idINIndia-48840620100527  

28.05.10 17:06

1140 Postings, 4303 Tage Mic68Repower fliegt gegen den Wind

Repower fliegt gegen den Wind
Während die größten europäischen Windanlagenbauer im vergangenen Jahr wegen der asiatischen Konkurrenz an Einfluss verloren haben, konnte Repower Marktanteile zugewinnen. Das Wachstumstempo verlangsamte sich aber.
Beim Umsatz legten die Hamburger im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/10 nur noch einstellig um rund acht Prozent zu, nachdem es zuvor zweistellige Zuwachsraten gegeben hatte. Die Gesamtleistung stieg ebenfalls um gut acht Prozent auf 1,32 Milliarden Euro.

Beim Ergebnis und Gewinn war das Plus höher. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte um rund 28 Prozent auf 98,3 Millionen Euro, der Gewinn stieg um rund 12 Prozent auf 57,9 Millionen Euro.

Aktionäre erhalten wieder Dividende
Freuen dürfen sich besonders die Repower-Aktionäre. Ihnen winkt eine üppige Dividende von 1,57 Euro je Aktie. Im Vorjahr waren sie leer ausgegangen.

Im Geschäftsjahr 2010/11, das Anfang April begann, will Repower wieder zweistellig wachsen. Bei der Gesamtleistung wird ein Plus von zehn bis rund 20 Prozent auf 1,5 bis 1,6 Milliarden Euro angepeilt. Die Ebit-Marge soll sich auf 7,5 bis 8,5 Prozent erhöhen.

Die Chinesen kommen
Gleichzeitig warnte Finanzvorstand Derrick Noe aber vor einem "sehr schwierigen Jahr für die gesamte Branche". Asiatische Firmen würden immer stärker in die westlichen Märkte vordringen, sagte er. Das führe zu Preiskämpfen. Repower will deshalb seine Kosten weiter senken.

Im vergangenen Jahr wirbelten die chinesischen Windanlagenbauer die Branche durcheinander. Während Vestas und GE Wind deutlich Marktanteile verloren, gewannen Sinovel, Goldwind und Dongfang Anteile. Mit 12,5 Prozent Weltmarktanteil behauptete Vestas knapp die führende Position vor GE Wind (12,4 Prozent). Sinovel katapultierte sich auf Platz drei mit einem Anteil von 9,2 Prozent und überholte Enercon, Gamesa und Siemens in der Rangliste. Repower trotzte dem Trend und konnte seine Marktanteile leicht ausbauen von 3,3 auf 3,4 Prozent.

Wie schwer das Jahr für die Branche werden könnte, zeigte das erste Quartal. Branchenprimus Vestas erlitt erstmals seit vier Jahren wieder einen Quartalsverlust, und Nordex verdiente deutlich weniger Geld als erwartet. Repower litt zwar auch unter Auftragsverschiebungen, konnte dies aber besser auffangen.

REpower Systems...

114.50+0.50+0.43% Rätselraten um Insider
Die Aktie notiert am Freitag etwas höher. Viele Anleger dürften nicht mehr überrascht sein von den Zahlen, die am Donnerstag bereits von der Tendenz her durchgesickert waren. Eine Unternehmenssprecherin konnte sich nicht erklären, wie die Zahlen vorab nach draußen gedrungen waren. So etwas dürfe nicht vorkommen, versicherte sie.

Privatanleger sind bei Repower klar in der Minderheit. Der Streubesitz liegt bei weniger als zwei Prozent. Das einstige TecDax-Firma notiert inzwischen im Prime Standard der Deutschen Börse. Die indische Suzlon-Gruppe ist der dominierende Großaktionär von Repower. Suzlon hält immer noch rund 90 Prozent an Repower. Um die restlichen Aktionäre per Squeeze-Out auszuschließen, müssten die Inder ihre Beteiligung auf mindestens 95 Prozent erhöhen  
Angehängte Grafik:
de_hr_cms_servlet3.jpg
de_hr_cms_servlet3.jpg

29.05.10 01:06

1593 Postings, 4195 Tage sleupendriewerdie zahlen

aber vor allem der ausblick sind erste sahne und trafen jeden analysten ab - der bisher zu repower ach im vergleich zu nordex) kgv-schöätzungen abgegeben hat.  

29.05.10 21:44

1593 Postings, 4195 Tage sleupendriewersuzlon präsi

http://www.suzlon.com/pdf/investor_p/...ted_Investor_Presentation.pdf

der rupien kredit ist durch ...

nächster schritt - kapitalerhöhung ....

übernächster schritt : verkauf der restbeteiligung an hansen ?

danach könnte der aquisition kredit so gut wie glattgestellt sein - und vielleicht 1xx mio euro in der kasse sein um ein angebot zu machen ... - aber who knows ...

am ende könnte suzlon ggf. auch bis 2012 (da sind ja einige erleichterungen bis dahin im regelwerk zu de kreditlinien drin - um bis dahin die fccb und de promoters loan in ek zu wandeln ...

dann bliebe im wesentlichen der rupien kredit - ab dem zeitpunkt - der dann auch zu bedienen wäre ...

insofern kann es entweder im 2. halbjahr konkret werden oder aber vielleicht auch erst 2012 ...

2012 wäre mir lieber - ich denke nämlich, dass 2012 ein grandioses jahr für repower werden kann ...  

29.05.10 21:48

1593 Postings, 4195 Tage sleupendriewerauf der anderen seite

wenn suzlon weiter so eine underprformance zeigt - wer weiss ob sie 2012 noch so im geschäft sind (der coo scheint ja abgegangen ...) - und ob repower nicht wieder im tecdax ...  

21.07.10 16:32

166 Postings, 3534 Tage gurkegoemomentan

ich bin mal gespannt wie es weiter geht mit repower..
heute erstmal minimal im Minus es könnte jedoch wieder auf die 130
zu gehen

Stück Geld Kurs Brief Stück
130,10 Aktien im Verkauf 200
130,00 Aktien im Verkauf 93
129,90 Aktien im Verkauf 200
129,80 Aktien im Verkauf 95
129,00 Aktien im Verkauf 460
128,50 Aktien im Verkauf 250
128,45 Aktien im Verkauf 20
128,35 Aktien im Verkauf 35
128,25 Aktien im Verkauf 150
128,20 Aktien im Verkauf 100

Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/RPW.aspx

43 Aktien im Kauf 127,95
43 Aktien im Kauf 127,90
172 Aktien im Kauf 127,85
50 Aktien im Kauf 126,50
200 Aktien im Kauf 126,45
200 Aktien im Kauf 126,15
122 Aktien im Kauf 126,00
50 Aktien im Kauf 125,95
200 Aktien im Kauf 125,65
36 Aktien im Kauf 124,15

Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
1.116 1:1,44 1.603  

16.08.10 08:39

10704 Postings, 3563 Tage ThesameSuzzlon will Repower

verkaufen,,,,,,,,,,,,,, was ist los bei Repower...............................?                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       .  

Seite: 1 | ... | 22 | 23 | 24 | 25 |
| 27 | 28  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100