cyan AG - neuer Thread

Seite 3 von 8
neuester Beitrag: 12.01.21 08:55
eröffnet am: 17.09.20 12:01 von: Saarlänna Anzahl Beiträge: 178
neuester Beitrag: 12.01.21 08:55 von: Gummersbac. Leser gesamt: 25959
davon Heute: 50
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   

02.10.20 16:14

61 Postings, 154 Tage GummersbachOrderbuch

Sieht mal wieder nach einem bevorstehenden Shortangriff kurz vor dem Wochenende aus. Gespannt ob es so kommt und ob dann auch wieder der übliche Konter kommt direkt oder nächste Woche. Hab mal wieder ein Abstauberlimit eingestellt. Grundsätzlich wäre ich aber froh, wenn Cyan endlich mal was positives von sich geben würde!  

02.10.20 16:36

61 Postings, 154 Tage GummersbachVerrückt

Eben standen noch 23000 bei 9,70 zum Verkauf und sind jetzt wieder weg. Was soll das? Muskelspiele gegenüber dem der die ganze Zeit alles aufkauft? Frage mich sowieso die ganze Zeit, wer so viel Geld hat, so wird das ja nie was mit meinem Limit.  

03.10.20 10:47

61 Postings, 154 Tage GummersbachInvestor?

Hat denn jemand eine Idee wer der geheimnisvolle Käufer sein könnte? Insider oder strategischer Investor??? Von der offiziellen Nachrichtenlage her gibt es ja eigentlich keinen Grund das der Kurs von jemandem gestützt wird. Letzte Meldung zu einem Vertrag ist ja schon 3 Monate her. Also warum hält hier jemand permanent den Korb auf?  

03.10.20 14:30

1436 Postings, 1309 Tage SaarlännaDa gibt es wohl etliche Möglichkeiten

und da kann man eben auch nur spekulieren. Ob jetzt Schütz oder Angermayer sind oder jemand aus deren Umfeld. Die sind ja teilweise so vermögend, dass für die vielleicht gerade mal ein Griff in die Portikasse wäre. Und klar ist auch, dass es immer wieder Personen mit Informationsvorsprung gibt.
Aber wie bereits gesagt: Es ist aus Aktionärssicht zwar ok, wenn der Kursrückgang ausgebremst wird, aber wieso das so ist, weiß aktuell niemand. Und da es sich um ein Verhindern eines deutlicheren Kursrückganges handelt, aber nicht um einen Kursanstieg, würde ich das jetzt nicht überbewerten.
Und dass es jemanden gibt, der wusste, dass jetzt eine Zeitlang keine kursbeeinflussenden Nachrichten kommen und er sich daher gemütlich monatelang eindecken kann, ist zwar grundsätzlich wohl möglich, aber vielleicht doch etwas zu weit hergeholt.  

05.10.20 14:12

151 Postings, 455 Tage freefineArnoth schon

weg und Geld zählen oder "führt" er noch das Unternehmen - da kennt sich echt keiner mehr aus. Ein Unternehmensstatement wohin die Reise gehen soll - das wäre hoch an der Zeit. Schütz und von Seth sollten ja ein Konzept haben - hoffentlich nicht wieder nur Magic Siegharts Zauberbilanzen.

Naja in zehn Tagen weiss man wenigstens die Echtzahlen  von vor drei Monaten.
 

06.10.20 09:20
1

1436 Postings, 1309 Tage SaarlännaFestnetzsecurity

cyan arbeitet in Österreich und Frankreich an der Security für die Festnetze. In diesem Zusammenhang hatte ich die Frage an die IR gestellt, ob diese Security analog zur OnNet-Security im Mobilfunkbereich funktioniert.
Tatsächlich ist es auch so: Das DNS Filtersystem wird in die bestehende Infrastruktur des TelCos integriert. Und dabei gibt es technisch nur wenige Unterschiede zwischen dem mobilen Bereich und dem Festnetz.  

06.10.20 10:54

61 Postings, 154 Tage GummersbachDann wäre das ja überall möglich, oder?

Also auch für Festnetze in jedem Orange Land oder auch Vietnam. Ist das dort auch geplant?  

06.10.20 12:17

1436 Postings, 1309 Tage SaarlännaKorrekt

Bzgl. Vietnam kann ich es nicht sagen. Aber bei Orange soll Festnetzsecurity nicht nur auf Frankreich beschränkt bleiben. In einer etwas älteren Präsentation wurde auch explizit darauf hingewiesen, dass der Orange-Zielmarkt die Festnetzkunden einschließt, weshalb auch immer von einer Basis von über 260 Mio. Nutzern die Rede ist.
 

08.10.20 16:47

1436 Postings, 1309 Tage SaarlännaCyberschäden bei jeder vierten Police

Cyberkriminelle schlagen derzeit heftig zu, insbesondere Erpressungssoftware ist auf dem Vormarsch. In Deutschland meldet im Schnitt jedes vierte Unternehmen, das eine Cyberversicherung bei Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) abgeschlossen hat, einen Schaden. Das berichtete Bettina Dietsche, Chief Operating Officer des Industrieversicherers, bei einer digitalen Veranstaltung. Vor zwei Jahren kam nur auf rund jeden zehnten Vertrag ein Cyberschaden. Wie heftig Hacker zuschlagen, berichtete Jürgen Hahn. Er war Finanzchef des bayerischen Modekonzerns Marc O´Polo, als der im September 2019 fast vollständig lahmgelegt worden war.

https://versicherungsmonitor.de/2020/10/07/...i-jeder-vierten-police/
 

09.10.20 17:23

61 Postings, 154 Tage GummersbachMal wieder

Die fast schon übliche Attacke am späten Freitag Nachmittag. So viel zur Frage welche Shortseller denn! Wird Zeit das Cyan seinen Anlegern mal was gutes tut und mal ein paar Erfolge vermeldet!  

09.10.20 17:59

24 Postings, 155 Tage Rapid9717was regst dich auf

ist doch nicht neu und offensichtlich treibt jemand mit denen ein spielchen, lässt den kurs immer wieder kommen. bin ich mitlerweile von überzeugt
schau mal allein die umsätze letzte 10min. da kauft jemand mit ganz viel kohle dankbar alles auf und das geht ja schon monate so. der oder die werden ganz sicher wissen warum
nur wir wissen es noch nicht ;)  

11.10.20 16:50

10 Postings, 284 Tage LemalumaAON CySec App

AON wird als eines der grössten und aussichtsreichsten Projekte von Cyan dargestellt und vor einiger Zeit kam die Mitteilung, dass AON CySec in Österreich und der Schweiz gestartet ist. Das hat mich dazu veranlasst, einen Blick in den App Store zu werfen und der war ziemlich ernüchternd: 100+ Downloads und 22 Rezensionen.

Wenn Cyan pro Endkunde 1 Euro verdient und AON tatsächlich eines der grössten und aussichtsreichsten Projekte ist, dann wird das wohl nichts. Ich glaube, die Downloads sprechen da eine ziemlich klare Sprache, auch wenn die Rezensionen sehr positiv sind.  

11.10.20 17:17
1

1436 Postings, 1309 Tage SaarlännaDownloads

Vor einiger Zeit wurde diesbezüglich Folgendes erklärt: Die Downloadzahlen werden nur gezählt, wenn sie privat über Play- oder Appstore heruntergeladen werden. Aon bietet aber seinen Kunden die Aktivierung über einen Lizenzschlüssel an. Diese Aktivierungen werden nicht mitgezählt. Die tatsächlichen Zahlen sind also über diesen Weg nicht nachzuvollziehen.  

12.10.20 07:35

1436 Postings, 1309 Tage SaarlännaCySec

Das hatte ich in meiner Antwort noch vergessen: Die Einnahmen werden 50:50 geteilt. Regulär kostet ein Jahresabo 24 Euro. Davon geht wohl noch ein Teil (jemand hat mal was von 30 % geschrieben) an google oder Apple. Wären dann also etwas mehr als 8 Euro pro Kunde. Bei größeren Kunden sind wohl auch Preiszugeständnisse möglich  (Aussage in einem webinar).  

12.10.20 15:27
2

1436 Postings, 1309 Tage SaarlännaAuszeichnung

We are happy to announce that we have been nominated by CFO Tech Outlook as one of the ?TOP 10 Financial Security Solution Provider?.
The Financial and Insurance industries are the most targeted by cyber-criminals due to the nature of the data they collect from their customers.
Financial Institutions operate under strict security protocols and safeguarded IT infrastructures. Poorly secured devices, along with careless users and unsafe data connections are the biggest triggers for phishing attacks, fraudulent transactions, among other cyber threats causing enormous costs.

We help you provide your banking customers with digital device protection. Learn more: https://bit.ly/2GGsnTr
Contact us today https://bit.ly/2IpWbnT and protect your customers from cyber threats and close the security gap of their devices by offering your own digital security app!

#Financialfirms are highly encouraged to employ the most cutting-edge cybersecurity software and risk management solutions. CFO Tech Outlook?s ?Top 10 Financial Security Solution Providers "

BIO-key International, Inc.
cognive.com
comforte AG
FundingShield
Q-Net Security
Secureworks
AT&T Cybersecurity
Cyan Digital Security
OneSpan
SecZetta Inc.

#fintech #techstartup #techsolutions #financetechnology #financeprofessionals #fintechstartup #cybersecurity #securityindustry #fintechs

https://financial-security.cfotechoutlook.com/..._medium=linkedinpost  

15.10.20 08:06

1436 Postings, 1309 Tage SaarlännaH1

cyan AG: Deutlicher Ergebnisanstieg in H1 2020 trotz COVID-19-Pandemie
DGAP-News: cyan AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
15.10.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
cyan AG: Deutlicher Ergebnisanstieg in H1 2020 trotz COVID-19-Pandemie

Gesamterträgea von EUR 19,2 Mio. (+142% im Vergleich zu H1 2019)
Umsatz von EUR 16,9 Mio. (H1 2019: EUR 7,0 Mio.)
EBITDA von EUR 2,2 Mio., entspricht einer EBITDA Marge von 13% (H1 2019: EUR -1,0 Mio.; Marge -15%); inkl. außerordentliche Abschreibung der Wirecard Forderung in Höhe von EUR 4,5 Mio.
Neuer Kunde MobiFone, sowie wichtige Fortschritte bei Orange und Aon
München, 15. Oktober 2020 - Die cyan AG erzielte im ersten Halbjahr 2020 einen Konzerngesamtertrag von EUR 19,2 Mio. nach EUR 7,9 Mio. in der Vergleichsperiode 2019. Dies entspricht einem Wachstum von 142 Prozent. Das EBITDA betrug im ersten Halbjahr 2020 EUR 2,2 Mio. nach EUR -1,0 Mio. im Vorjahr und beinhaltet EUR 4,5 Mio. an Wertberichtigungen durch eine Forderungsabschreibung gegenüber der Wirecard Technologies GmbH, welche im Juli 2020 die Insolvenz beantragte.


in EUR Mio.
Ertragskennzahlen§H1 2020 H1 2019
Gesamterträgea      19,2       7,9          §
Umsatzerlöse      16,9       7,0          §
   EBITDAb       2,2§- 1,0
EBITDA-Margec§13 % - 15 %
      EBIT§- 0,8 - 3,8
EBIT-Margec§- 5 % - 54 %
Konzernergebnis       0,6§- 4,0
Ergebnis je Aktie (EUR) 0,06 - 0,45
Segmentkennzahlen§H1 2020 H1 2019
Gesamtertrag BSS/OSS 15,9 5,4
Gesamtertrag Cybersecurity 3,4 2,1
EBITDA BSS/OSS 9,7 0,3
EBITDA Cybersecurity - 7,1 - 1,0
Kapitalflusskennzahlen§H1 2020 H1 2019
Operativer Cashflow - 4,4 - 2,9
Investitionscashflow§- 0,5 - 0,0
Finanzierungscashflow§- 0,4 2,1
Bilanzkennzahlen30.06.202031.12.2019          §
Bilanzsumme      99,5      99,3          §
Eigenkapital      82,8      82,2          §
Nettoverschuldungd       1,0§- 5,1
Operative Kennzahlen 30.06.2020 31.12.2019
Mitarbeiteranzahl (FTE) 145 135
Leads in fortgeschrittenem Stadiume 79 58
Adressierbarer Marktf (Mio.) 65 50
a Bestehend aus Umsatzerlöse EUR 16,9 Mio. zzgl. sonst. Erlöse EUR 0,5 Mio., Erträge aus Wertaufholung EUR 0,3 Mio.und Bestandveränderung EUR 1,4 Mio.
b Inklusive ausserordentliche Abschreibung des Contract Assets/Forderung im Zuge der Wirecard Insolvenz

c Berechnet als EBITDA bzw. EBIT durch Umsatzerlöse

d Bestehend aus Leasingverbindlichkeiten EUR 4,8 Mio. abzgl. Kassabestand EUR 3,8 Mio.

e Entspricht Leads der internen Sales Cycle Phasen: NDA, Proof of Concept, Request for Proposal/Quote, Close to Signing

f Bestehende Vertragsbeziehung bei welchen die technische Integration bereits gestartet/umgesetzt wurde

Michael Sieghart, CFO der cyan AG: "Erfreulicherweise konnten wir trotz Lockdown und krisenbedingtem Gegenwind sowohl Umsatz als auch EBITDA im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Der Bilanzskandal bei Wirecard hat auch uns völlig überraschend getroffen. Obwohl die Insolvenz unseres Vertragspartners Wirecard Technologies GmbH erst im Juli stattgefunden hat, schreiben wir die Forderung bereits im ersten Halbjahr 2020 fast vollständig ab und haben diese beim Masseverwalter angemeldet."

Das wichtigste Projekt von cyan bleibt der Produktlaunch bei Orange in Frankreich, der noch im zweiten Halbjahr umgesetzt werden soll. Das Go-live der Cybersecurity-Lösung ist neben dem Child Protection (Kinderschutz) Produkt zuerst im B2B und später im B2C-Segment geplant. Auch bei Orange Slowakei wurde die technische Implementierung gestartet. Hier sind von Anfang an sämtliche Kundengruppen beinhaltet. Aufgrund der deutlich weniger komplexen Netzwerkumgebung erwarten wir hier eine schnellere Umsetzung als in Frankreich. Ein weiterer wichtiger Meilenstein erfolgte im April 2020 mit dem Upload der "CySec" App von Aon im Google Play Store und Apple App Store. Damit wurde das gemeinsame Projekt mit Aon auch technisch erfolgreich umgesetzt. Aon wird noch im vierten Quartal 2020 das gemeinsame Produkt intensiv in Europa bewerben.

Ende des ersten Halbjahres gelang cyan zudem ein bedeutender Vertragsabschluss über 83 Mio. Endkundenlizenzen mit Virgin Mobile. Im Rahmen dieses Vertrages wird cyan die komplette Technologie zum Betrieb eines MVNO inklusive Security-Angebote zur Verfügung stellen. Der Vertrag umfasst die Länder Mexiko, Kolumbien und Chile und hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Große Teile dieses Lizenzumsatzes wurden bereits im zweiten Quartal 2020 ergebniswirksam.

Im Mai 2020 wurde zudem ein Vertrag mit MobiFone (Vietnam) über ein Kinderschutzprodukt realisiert. MobiFone ist ein schnell wachsender MNO mit mehr als 30 Millionen Kunden und gilt überregional als hoch innovatives Telekomunternehmen. Die Kinderschutz-App ist bereits in den App Stores erhältlich. Als nächster Schritt ist auch netzwerkintegrierter Internetschutz vorgesehen.

Peter Arnoth, CEO der cyan AG: "Wir blicken auf ein erstes Halbjahr 2020 zurück, das stark von der COVID-19-Pandemie geprägt war. Die zahlreichen Restriktionen wie etwa Reisebeschränkungen oder verminderte Ressourcen wegen Kurzarbeit auf Seiten unserer Kunden führten zu Verzögerungen. Dennoch gelang es uns einige neue Verträge und Kooperationen abzuschließen und bestehende Kundenbeziehungen erfolgreich weiterzuentwickeln."

Der Halbjahresbericht steht unter https://ir.cyansecurity.com/publikationen/finanzberichte zum Download zur Verfügung.  

15.10.20 09:00

151 Postings, 455 Tage freefineWow

da hat Magic Sieghart und Arnoth dem neuen CEO aber ein nettes Ei gelegt.
Das ist nun der wohl letzte Bestandskunde, durch den man ein wenig Bilanzschönung treiben konnte. Cyan darf jetzt dann jahrelang unentgeltlich Services für Virgin erbringen, weil sie alle Lizenzen jetzt aktiviert - so das taumelnde Unternehmen im gebeutelten Südamerika überhaupt so bestehen bleibt.

Nach AZN und Wirecard nun auch Virgin, die in den Büchern gut aussehen, aber Cash-wirksam ist das wohl nur minimal. Kopf hoch an den neuen CEO - wahrscheinllich muss sich der langsam mit einer Kapitalerhöhung beschäftigen - denn das Geld wird wohl bald knapp werden.
Zahlen werden diese Zeche die Aktionäre und die Mitarbeiter - Arnoth und Sieghart werden wohl weiterhin beste Dotierungen aus dem Unternehmen ziehen.

 

15.10.20 10:08
wirkt sich mal positiv auf den Kurs aus  

15.10.20 10:57
1

1436 Postings, 1309 Tage SaarlännaZahlen

Grundsätzlich wie erwartet, wobei Virgin Wirecard deutlich überkompensiert hat.
Ansonsten ist im Bericht noch auffällig, dass gegenüber Virgin auf Altschulden i.H.v. ? 1,7 Mio. verzichtet wurde. Das wird jetzt möglicherweise über den Zahlungsplan geregelt. Ist aber tatsächlich ein Indiz dafür, dass Virgin zumindest in der Vergangenheit Schwierigkeiten hatte (habe jetzt nicht mehr in die alten Abschlüsse geschaut, dürfte aber noch aus der Zeit kommen, als I-New noch zu Novomatic gehört hat). Jahrelang unentgeltlicher Service ist aber natürlich nicht richtig, denn cyan erhält den Betrag, der als Umsatz ausgewiesen wurde über die Jahre verteilt. Ist ja mehr oder weniger ja auch ein Geschäftsmodell mit den Upfront-Lizenzdeals, wird wohl auch bei der Gewinnung von Neukunden in den nächsten Jahren schlagend werden. Das erklärt auch, dass in der Mittelfristigen Umsatzplanung das originäre I-New-Geschäft mit einem Beitrag von 30 % erwartet wird.

Kapitalerhöhung könnte natürlich im nächsten Jahr mal ein Thema werden. Hängt wohl auch davon ab, wann Orange in Frankreich landesweit startet. Dass man verwässert wird, ist bei Wachstumsunternehmen aber immer ein Thema und finde ich nicht weiter tragisch, wenn die Aussichten stimmen. Und man darf auch nicht vergessen, dass Corona nach wie vor grassiert, das ist für viele andere Unternehmen weitaus schlimmer.

Ansonsten fällt noch auf, dass keine Aussage zur Prognose im laufenden Jahr getroffen wurde, lediglich ein Hinweis im Bericht, dass sich gegenüber dem Chancen/Risiken-Bericht des Jahres 2019 nicht geändert hat. Auch auf eine Aussage zu erwarteten Vertragsabschlüssen wurde verzichtet.

Bzgl. Orange keine Änderung der Aussagen, d.h. child protection und Softlaunch b2b müssten eigentlich in Kürze starten.

Bzgl. Aon CySec wird es jetzt wohl auch erst richtig los gehen mit dem Rolout nach Europa. Ich denke, dass der zukünftige CEO von cyan hier für einen möglichst großen Push sorgen will.

Auch zu Vara (Indien) wurde nichts ausgeführt, hier lohnt ein Blick in die neue Präsentation, die heute veröffentlicht wurde:
Vara Technologies (Indian tech-integrator) ? several high-profile additions to pipeline through cooperation
Hört sich zumindest so an, als würde die Kooperation einige aussichtsreiche Kandidaten abwerfen können.

Auch interessant:
MobiFone ? Child protection app already live with significant sales push in Q4
Die in Aussicht gestellte OnNet-Security ist aber natürlich weitaus bedeutender. Lt. Präsentation kommt die Endpoint-Security auch noch hinzu.

Bei der Pipeline nach wie vor 12 x close to signing, da könnte also bis Jahresende noch das ein- oder andere kommen.

Das jetzt mal in aller Kürze.  

15.10.20 12:30
2

17 Postings, 210 Tage Nordhesse19Analystenempfehlung

Neue Analystenempfehlung von Kepler Cheuvreux mit Kursziel 25,00? (15.10.2020)  

16.10.20 10:00

61 Postings, 154 Tage GummersbachPrognose 2020

Wenn dazu nichts gesagt wurde, ist das jetzt gut oder schlecht?  

16.10.20 10:26
1

1436 Postings, 1309 Tage Saarlänna@Gummersbach

Das kann man wohl in beide Richtungen interpretieren; oder auch als neutral betrachten. Vielleicht hilft hier auch ein Blick in die neue Präsentation:
Auf Seite 19 heißt es beim BSS/OSS Segment: "Total revenue tripled compared to H1 2019 with several contracts close to signing." Das verstehe ich als Hinweis, dass hier einige Vertragsabschlüsse relativ zeitnah bevorstehen könnten, möglicherweise auch als Upfront-Lizenzdeals. Ich meine auch in der kurzen Zusammenfassung von Lampe Ende August gelesen zu haben, dass der Abschluss von Lizenzdeals bis Jahresende die Wirecard-Abschreibung wieder egalisieren könnte, insofern würde sich das mit dieser Interpretation decken.
Ferner heißt es noch: "cybersecurity segment ready for siginficant Uplift by Orange & Aon" und "Total cybersecurity revenues will further increase due to imminent go-live of first Orange products as well as launch of fixed-line product spectrum (Magenta/UPC Austria)".
Produktstarts bei Orange, Magenta und Aon (Gesamteuropa) stehen also unmittelbar bevor und man erwartet möglicherweise hieraus auch noch einen Ergebnisbeitrag für 2020, wobei sich das sicherlich in gewissen Grenzen halten wird, da das Jahresende auch nicht mehr so besonders weit entfernt ist.
 

16.10.20 13:24

1436 Postings, 1309 Tage SaarlännaCyberangriffe

Unternehmen und ihre Versicherer müssen damit rechnen, dass die nächste globale Krise in der Größenordnung der Corona-Pandemie durch einen Cybervorfall ausgelöst wird. Davor warnte Shanil Williams, Global Head of Financial Lines beim Allianz-Industrieversicherer AGCS, auf der Tagung der europäischen Vereinigung der Risikomanager und Versicherungseinkäufer Ferma. ?Covid-19 war ein gewaltiger Weckruf für Cyberversicherer, Kunden und Vermittler?, sagte er. Die Versicherer und ihre Kunden seien gut beraten, sich bereits jetzt zu fragen, was als nächstes auf sie zukommt.

https://versicherungsmonitor.de/2020/10/14/...akrise-eine-cyberkrise/

Für die Zielgruppe Versicherungen sollte es demnach nicht an Argumenten fehlen, um Security-Produkte von cyan gut vermarkten zu können. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen haben in diesem Bereich noch einen großen Nachholbedarf.

https://www.finanznachrichten.de/...rade-in-kmu-nachholbedarf-015.htm  

17.10.20 19:36

401 Postings, 487 Tage cosmocPurdie

Ist das euer ernst? Es gibt jetzt einen Thread wo  Saarlänna gesperrt wurde und einen Thread wo Purdie gesperrt ist. So oder so, amerikanische Unternehmen haben einfach ein viel expansiveres Management, da macht es viel mehr Spaß investiert zu sein.  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln