Nationalismus stoppen

Seite 794 von 897
neuester Beitrag: 13.04.21 01:54
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 22424
neuester Beitrag: 13.04.21 01:54 von: Katjuscha Leser gesamt: 1775964
davon Heute: 839
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | ... | 792 | 793 |
| 795 | 796 | ... | 897   

24.11.20 18:45
5

16281 Postings, 4586 Tage ulm000Schuldenmacher Trump

Mich wundert immer wieder, dass bei Trump nie über dessen riesen Schuldenmacherei geredet wird. Obwohl es in Trumps Regierungszeit eine florierende Wirtschaft gab hat der in seiner 4jährigen Amtszeit Schulden ohne Ende gemacht.

2018 lag das US Haushaltsdefizit bei 779 Mrd. $
2019 lag das US Haushaltsdefizit bei 984 Mrd. $

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...n-jahren-a-1293467.html

Im letzten vollen Präsidentenjahr von Obama lag das US Haushaltsdefizit bei 590 Mrd. $.

Vor den Wahlen hat Trump versprochen den US-Schuldenberg ?innerhalb von acht Jahren? abzutragen. Als Präsident machte er aber trotz florierender Wirtschaft das Gegenteil: immer mehr Schulden.

In diesem Jahr, in den USA geht das Geschäftsjahr von Oktober bis September, lag das US Haushaltsdefizit bei 3,1  Billionen $. Dieses riesige Minus übersteigt den bisherigen Rekordwert aus dem Jahr 2009 nach der internationalen Finanzkrise um mehr als das doppelte:

https://www.tagesschau.de/ausland/usa-haushaltsdefizit-103.html

Trump wird in der US Geschichte als der Schuldenmacher schlechthin eingehen.

Donald Trump: Seine ökonomische Bilanz in sechs Grafiken - Corona hat die USA in eine tiefe Rezession gestürzt. Doch auch davor war die Lage nicht so großartig wie von Trump behauptet. Seine Amtszeit in Zahlen:

https://www.handelsblatt.com/politik/...5422-FqsFTDamxkssPMqkjLGQ-ap4

- Die America First Strategie hat so gut wie nicht funktioniert: "Dennoch fällt die Bilanz seiner Handelspolitik durchwachsen aus. Zwar schrumpfte das US-Handelsbilanzdefizit im vergangenen Jahr zum ersten Mal seit 2013. Doch die Kluft zwischen Exporten und Importen war 2019 immer noch größer als bei Trumps Amtsantritt."

- "Die Senkung der Unternehmenssteuern von 35 auf 21 Prozent im Jahr 2017 etwa riss zwar riesige Löcher in den Staatshaushalt, führte aber nicht zum erhofften Investitionsboom. Stattdessen befeuerte die Reform Aktienrückkäufe und Dividenden von US-Konzernen, was vor allem Investoren zugutekam."

Nicht immer alles nur oberflächlich sehen sondern die Details sind entscheidend und da sieht es wirtschaftpolitisch nicht so gut aus wie es den Anschein macht und haushaltspolitisch war Trump ein reines Desaster und das in einer Zeit als die Weltwirtschaft super gut gelaufen ist.  

24.11.20 19:07
4

23599 Postings, 7476 Tage modulm, kann sein,

dass du ein sehr guter Ing. bist.
Ich bin zwar kein Trump-Fan, kann mich aber vor Ort jederzeit informieren.
Muss sehr schlecht um den Wirtschaftsraum "USA" bestellt sein, denn
keiner will dort mit seinem Geld hin oder?
siehe:
https://www.boerse-online.de/devisen/dollarkurs
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

24.11.20 19:09
5

16281 Postings, 4586 Tage ulm000Trump und das Umweltdesaster

Auch das kommt wenn über Trump gesprochen wird so gut wie nie zur Sprache.

Zwei Millionen Bohrlöcher der US Fracker sind nicht sicher verschlossen ? klimaschädliches Methan entweicht. Die US Fracker gehen reihenwiese Bankrott. Die Schließung eines Bohrloches kostet rd. 300.000 $. Das wird dem US Steuerzahler noch viele viele Mrd. kosten. Das ist eines der Trumpschen Vermächtnissen.

Trump hat durch seinen Deregulierungswahn viele Umweltauf­lagen gelockert. Trump hat die US Frackingindustrie geholfen bis zum geht nicht mehr und nun ?? Methanemissionsvorschriften für Pipelines, Öl- und Gasfelder wurden gestrichen. Die Industrie musste bislang zweimal im Jahr Bohrlöcher und Installationen auf etwaige Undichtigkeiten und Umweltgefahren hin untersuchen. Diese eigentlich äußerst wichtige Vorschrift wurde von Trump einfach gestrichen.

?Das ist der Gipfel beim Privatisieren der Gewinne und beim Sozialisieren des Schlamassels?, twitterte der bekannte Klimaaktivist Bill McKibben.

Umweltdesaster in USA -Fracking-Land ist abgebrannt:

https://taz.de/Umweltdesaster-in-USA/!5702587/

Ende des Booms - Fracking-Kollaps als Zeitbombe für Umwelt:

https://orf.at/stories/3173365/

US-Studie - Fracking-Bohrlöcher: Erhöhte radioaktive Strahlung festgestellt:

https://www.berliner-zeitung.de/...e-strahlung-festgestellt-li.111868

Fracking: Trumps Traum ist geplatzt: Die US-Fracking-Industrie befindet sich in einer schweren Krise. Diese Tatsache passt so gar nicht in die Pläne des noch amtierenden Präsidenten, der sich in seiner Position von Anfang an für die Fracking-Lobby stark machte. Doch nicht zuletzt die Corona-Krise ließ die Ölnachfrage einbrechen ? im Ergebnis sehen wir sowohl ein ökonomisches Desaster für die Branche als auch ein ökologisches:

https://www.cashkurs.com/beitrag/Post/...g-trumps-traum-ist-geplatzt/  

24.11.20 19:15
5

1284 Postings, 216 Tage Biker112Um Schulden zu machen,

muss man erstmal einiges beiseite legen, den Verstand und die Arbeit.
Beides hat zum Beispiel unser derzeitiger Finanzminister geschafft.  

24.11.20 19:58
5

23599 Postings, 7476 Tage modDie US-Schuldenmacherei wurde schon

vor dem Zusammenbruch des Bretton-Woods-Systems heftigst diskutiert:
"Das kann auf Dauer nicht gut gehen!"
Sehe ich eigentlich aus monetaristischer Sicht (M. Friedman)
auch so, aber
seit 1973 hats noch immer funktioniert.
Warum?

Sind die Europäer besser davor?
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

24.11.20 23:31
3

4259 Postings, 1050 Tage telev1trump

es wird auch langsam albern dem trump alles in die schuhe zu schieben, hier eine interessante liste. bei den schulden brauchen sich die europäer nicht verstecken. auch schön zu sehen, welcher präsident da dran war, die schulden haben die alle aufgebaut. übrigens bin ich gar kein trump fan, mich nervt nur dieser unsinn bzw. dieses trump bashing.

https://de.wikipedia.org/wiki/...L%C3%A4nder_nach_Staatsschuldenquote

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...staatsverschuldung/
 

24.11.20 23:42
3

101950 Postings, 7700 Tage KatjuschaWas du immer so aus den Postings anderer User

rausliest, ist schon erstaunlich.

Niemand hat Trump all die Verschuldung in die Schuhe geschoben.

Es ist halt nur albern ihn für die angebliche tolle Wirtschaft der USA zu feiern, nur weil er die Steuern senkt und Protektionsmus betrieben hat. Dass das logischerweise eine zweite Seite der Medaille haben muss, ist ja wohl klar. Im USA-Bärenthread wurde das vorhin auch nochmal gut erklärt, wieso Trump letztlich nix besonderes vollbracht hat.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 23:43
4

101950 Postings, 7700 Tage KatjuschaTrump versteht es einfach nur gut, sich

öffentlich als Macher darzustellen. War ja in seinem privaten Leben auch schon so, obwohl er zwei mal faktisch pleite war und nur überlebt hat, weil die Banken zu viel Cash im Feuer hatten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 23:50
4

3652 Postings, 483 Tage qiwwiwarum wohl denkt er so sehr über Begnadigung nach?

...und das sogar für sich selbst ??

Trump has repeatedly asked aides about pardons for himself and his family members and whether he could issue them preemptively, according to a recent CNN report.   Why would Trump need a pardon?
 

25.11.20 07:06
5

17689 Postings, 3863 Tage The_HopeGruppenbild mit Hakenkreuz

Die weitere Chat-Gruppe in Mülheim bestärkt Reul darin, mit maximaler Härte vorzugehen: ?
Ich weiß nicht, ob das alles bei Gericht nachher hält.
Aber es ist mir auch egal. Es geht nicht. Punkt.?
In einem Chat von Kegelbrüdern aus dem Polizeipräsidium Essen/Mülheim sollen strafrechtlich relevante Bildern und Videos verschickt worden sein.  
 

25.11.20 11:40
6

9454 Postings, 7525 Tage majorSanktionen gegen AfD-Abgeordnete

Die AfD beschäftigt sich mit den Nachwehen des Eklats im Bundestag. Die Fraktionsspitze hat den Abgeordneten Bystron und Hemmelgarn das Rederecht zeitweise entzogen. Doch damit könnte die Sache noch nicht erledigt sein. Von M. Schmidt und J. Kurz.
 

25.11.20 12:02
7

9454 Postings, 7525 Tage majorDer Postillon (Satire)

Zitat:
Erste Sophie-Scholl-Schule benennt sich in Jana-aus-Kassel-Schule um

Berlin (dpo) - Ihr mutiger Einsatz gegen die Diktatur ist vielen eine Inspiration: Die Rede ist selbstverständlich von Jana (22) aus Kassel, die bei einer Querdenken-Demo in Hannover für Aufregung sorgte, als sie sich selbst mit Sophie Scholl verglich. Nun hat die erste von vielen Sophie-Scholl-Schulen in Deutschland Konsequenzen gezogen und sich in Jana-aus-Kassel-Schule umbenannt.

"Bislang dachten wir, es gäbe nichts Mutigeres, als im Dritten Reich gegen die Nazis aufzustehen und dafür mit dem Leben zu bezahlen", erklärt Schuldirektor Hans Gocht. "Aber nachdem wir das Video von Jana aus Kassel gesehen haben, die unter Einsatz ihrer wertvollen Freizeit wochenlang gegen die Corona-Maßnahmen Reden hielt, Telegram-Chats betreute, auf Demos ging und Flyer verteilte, haben wir uns spontan entschieden, unsere Schule umzuwidmen."

Das bisherige Motto der Schule "Schule ohne Rassismus" soll entsprechend in "Nazis dürfen natürlich bei uns mitmachen. Wir möchten da einfach niemanden ausschließen." geändert werden.

Die Erinnerung an das unschätzbare Opfer von Jana aus Kassel soll von der Schule lebendig gehalten werden. "Wir werden jährliche Klassenfahrten zu jener schicksalhaften Stelle in Hannover machen, wo sie von diesem einen Typen mit der Ordner-Weste so gemein zurechtgewiesen wurde. Nie wieder darf sich so etwas auf deutschem Boden ereignen!"
ZitatEnde/Quelle:
 

25.11.20 17:06
7

16281 Postings, 4586 Tage ulm000Die Absurditäten der AfD - China

Die China-Politik in der AfD ist widersprüchlich: Während die einen eine "klare Kante" gegen die Volksrepublik fordern, knüpfen andere Kontakte zu Huawei und in einflussreiche politische Kreise. Von Andrea Becker und Georg Heil.
Die AfD-Bundestagsfraktion hat sich ganz klar dahin positioniert, dass der chinesische riesen Konzerns Huawei beim Ausbau des deutschen 5G-Netzes ausgeschlossen wird.

Tja der AfD-Europaabgeordnete Maximilian Krah hat vor kurzem die Konzernzentrale von Huawei besucht und sagte in einigen chinesischen Staatsmedien:

"Huawei muss am Ausbau des 5G-Netzes beteiligt werden, sonst ist die deutsche Souveränität in Gefahr."

AfDler Krah ist Mitglied einer 20köpfigen "EU-China-Freundschaftsgruppe", die aber kein offizielles Gremium des EU Parlaments ist. Laut dem US-Think-Tank CSBA ist diese "Truppe" ein Sprachrohr der chinesischen Zentralregierung und ihrer Auslandspropaganda.

Für was steht jetzt die AfD in Sachen Huawei und 5G ??? Kann das einer beantworten ??? oder ist das im Prinzip Scheiß egal ???

Zu den massiven Menschenrechtsverletzungen inkl. Umerziehungslager der Uiguren in der chinesischen Provinz Xianjang hat AfDler Kahr auch eine ganz klare Meinung, denn nach ihm ist das eine rein "innerchinesische Angelegenheit."

Der AfD-Bundestagsabgeordnete und außenpolitischer AfD Sprecher Armin-Paulus Hampel sieht das aber komplett anders: "Mit China betreibt Deutschland nach wie vor Handelspolitik, obwohl es jedes Jahr Tausende von Hinrichtungen gibt und die Uiguren in KZs gesperrt werden. Das scheint hier kein Schwein zu interessieren."

Der Thüringer AfD Bundestagsabgeordnete Robby Schlund ist ebenfalls ein China Freund vom Feinsten. Dieser AfDler Robby Schlund ist vor ein paar Wochen bekannt geworden, weil er auf der Berliner Querdenker Demo Ende August via Bilder den Virologen Christian Drosten zum Sträfling machen will:

Die fragwürdige Reise des Ayurveda-Arztes der AfD:
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...robby-schlund.html

Diese völlig widersprüchliche AfD Geschichte passt mal wieder in meine Rubrik die AfD als "Wünsch dir was-Partei". Da wird jedem geholfen oder ???  

25.11.20 17:30
7

101950 Postings, 7700 Tage Katjuschabest of - wie vergleiche ich mich mit Verfolgten

Ich bin gestern auf einen Nagel getreten. Ich fühle mich wie Jesus Christus.

Ich hab gestern auf einer Autorückbank gesessen. Ich fühle mich wie JFK.

Ich komme aus Kassel. Ich fühle mich wie Jana.



und jetzt ihr!

-----------
the harder we fight the higher the wall

25.11.20 18:34
6

6887 Postings, 5335 Tage Vermeerjetzt wir

"Ich war gestern auf einer Querdenker-Demo und es ging jemand neben mir -- Ich fühle mich wie ein Verfolgter."

-- "Moment, müsste dazu nicht jemand HINTER dir sein?"
? "Nein, nicht bei uns Querdenkern".  

25.11.20 18:45
4

101950 Postings, 7700 Tage KatjuschaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.11.20 12:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bildquelle fehlt

 

 

25.11.20 18:49
6

52696 Postings, 4693 Tage FillorkillIch

war heute mittag beim PCR Test. Dafür musste ich die Maske abnehmen. Hinterher hab ich Schnitzel gegessen und einen Espresso getrunken. Ich fühle mich wie in einer Diktatur.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

25.11.20 20:17
3

16281 Postings, 4586 Tage ulm000Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.11.20 13:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bildquelle fehlt

 

 

25.11.20 20:20
2

41673 Postings, 7300 Tage Dr.UdoBroemmeWieso ist Jana gepixelt?

Wer auf einer Demo ne Rede hält, will doch, dass man wahrgenommen wird und man sucht die Öffentlichkeit.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

25.11.20 22:23
3

16281 Postings, 4586 Tage ulm000Übersterblichkeit in Europa legt wieder stark zu

Das war zu erwarten, dass wegen Corona die Übersterblichkeit im Oktober/November wie schon im März/ April wieder stark zu nehmen wird. Nur mal kurz die Corona Toteszahlen von heute:

- USA 2.203
- Frankreich 1.005
- Italien 850
- Großbritannien 696
- Polen: 674
- Brasilien 630
- Spanien 537
- Russland 507
- Deutschland 410

https://www.n-tv.de/panorama/...r-an-EU-liefern--article21626512.html

Wie man schon aus der 1. Welle weiß ist die Dunkelziffer von Corona Toten deutlich höher wie es die offiziellen Zahlen hergeben. So gab es in Europa von Februar bis Ende Mai 190.000 "zu viele Tote? als im Durchschnitt der letzten 5 Jahre, aber diese 190.000 waren deutlich höher wie die offiziellen Corona Toten.

Übersterblichkeit in Europa in den letzten 4 Wochen bei 22%:

"Nach neusten Angaben sind sind in den letzten vier Wochen europaweit fast 40.000 Menschen mehr gestorben als zu dieser Jahreszeit üblich. Demnach wurden allein in der 45. Kalenderwoche, das war die erste Novemberwoche, über 64.000 Verstorbene registriert, das sind rund 22 Prozent mehr als in dieser Woche üblich":

https://taz.de/Uebersterblichkeit-durch-Corona/!5731475/

In Russland lag zwischen April bis Oktober die Übersterblichkeit bei 18% (+ 120.000 Tote). Russland hat gerade mal 14.000 Corona Tote offiziell gemeldet. Der Spread/Corona Tote Dunkelziffer ist damit schon riesig:

https://www.n-tv.de/panorama/...bersterblichkeit-article22192950.html

Es ist also kein Wunder, dass in Russland viele Krankenhäsuer komplett überlastet sind. "Kranke auf den Fluren der Krankenhäuser und Leichname in Kellern: In vielen Gebieten Russlands führt der rasche Anstieg von Covid-19-Infektionen zu dramatischen Situationen":

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...nhaeuser-17034398.html

Soll es in Deutschland auch so weit kommen ?????????????? Gott sei Dank ist die deutliche Mehrheit der Deutschen keine Ignoranten, keine Realitätsverweigerer und keine wilde Verschwörungstheoretiker.

Die 2. Corona Welle bringt also wieder eine deutliche Übersterblichkeit und trotz dieser Fakten springen in Deutschland immer noch Menschen rum und vergleichen Corona mit einer Grippe oder wollen gleich alle Anti Corona Maßnahmen zurückfahren. Tut mir leid, ich hätte niemals gedacht, dass es Menschen gibt die trotz aller belegbaren Fakten so etwas total ignorieren. Das können ja eigentlich nur Realitätsvergweiger sein. Höcke sagte heute: "Corona ist kein «Killervirus»":

https://www.zeit.de/news/2020-11/25/...t-aufhebung-des-teil-lockdowns

Da würde ich diesem Höcke zwar Recht geben, denn so gefährlich wie z.B. Ebola ist Corona sicher nicht, aber gefährlich ist Corona allemal wie man anhand der Zahlen ja recht leicht erkennen kann.  Zumindest der das auch sehen möchte bzw. diese Zahlen auch einordnen kann.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Peter Boehringer, der auch der Haushalt politische Sprecher der AfD Bundestagsfraktion ist, also der gehört zu einer der hohen AfD Eliten, sagte Anfang September:

""Es ist der Tag, an dem die Rationalen aufstehen. Fünf, sechs Tote pro Tag. Das ist nichts. Die Pandemie ist vorbei":

https://www.sueddeutsche.de/politik/...enn-die-maske-faellt-1.5017228

Diese Ignoranten/Realitätsverweigerer haben wohl bis jetzt noch nicht kapert, dass eine Pandemie in mehreren Wellen verläuft was natürlich Corona noch gefährlicher macht. Höcke fordert die Aufhebung des Teil-Lockdowns. Man stelle sich mal vor es gebe keine Maßnahmen gegen Corona. Wie viel Tote würde es dann geben ?? Nicht nur deutlich mehr Corona Tote, sondern weitere Tote, die  sterben müssen wegen totaler Überfüllung der Krankenhäuser bzw. dem Kollaps des Gesundheitssystem. Höcke eine Antwort darauf wäre doch nicht schlecht.
 

25.11.20 22:35
2

4259 Postings, 1050 Tage telev1US-Drohneneinsätze

Bei dem Thema verstehen sich Merkel und Trump.

"Deutschland muss US-Drohneneinsätze im Jemen nicht unterbinden

Drei Jemeniten hatten gefordert, dass Deutschland Aktionen auf der US-Militärbasis in Ramstein stärker überwachen müsse, um mögliche Verstöße gegen das Völkerrecht aufzudecken. Das Bundesverwaltungsgericht wies die Klage nun ab.

Drei Männer aus dem Jemen sind mit einer Klage gegen die Bundesrepublik wegen der US-Drohneneinsätze in ihrem Heimatland gescheitert. Die Kläger wollten erreichen, dass Deutschland die bewaffneten Drohnenflüge der Amerikaner unterbindet, bei denen die Armeebasis Ramstein in Rheinland-Pfalz eine wichtige Rolle spielt. Die Jemeniten hatten 2012 bei einem Angriff zwei Angehörige verloren ? nach ihrer Darstellung unschuldige Zivilisten.

Die Männer wandten sich an deutsche Gerichte, weil in der Ramstein Air Base Datenströme für das US-Drohnenprogramm zusammenlaufen. Wegen der Erdkrümmung wird die Satellitenrelaisstation auf dem US-Stützpunkt bei Angriffen genutzt, um Daten aus den USA an die Drohnen zu schicken.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wies die Forderungen der Jemeniten am Mittwoch jedoch zurück. Es änderte ein anderslautendes Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) in Münster ab.

Bundesverwaltungsgericht kassiert vorheriges Urteil

Vor dem OVG hatten die Kläger in dem politisch brisanten Fall noch einen Teilerfolg erzielt. Das OVG hatte entschieden, dass die Bundesrepublik aktiver als bisher werden müsse. Es sei zu wenig, auf die amerikanische Zusicherung zu vertrauen, dass die Aktivitäten im Ramstein im Einklang mit geltendem Recht abliefen. Die Bundesrepublik, argumentierten die Oberverwaltungsrichter, müsse nachforschen, ob die Drohneneinsätze gegen Völkerrecht verstoßen. Das Verteidigungsministerium legte Revision gegen dieses Urteil ein."

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/...cbb7-47d2-814c-4e4f3b281847  

25.11.20 23:16
2

4259 Postings, 1050 Tage telev1US-Drohneneinsätze

25.11.20 23:24
2

4259 Postings, 1050 Tage telev1US-Drohneneinsätze

26.11.20 00:25

4259 Postings, 1050 Tage telev1US-Drohneneinsätze

26.11.20 11:54
7

3683 Postings, 1337 Tage CoshaBall weg im Abseits

Dass es bei den Querdenkern mit dem Denken hapert, ist kein Geheimnis, geheim bleiben hingegen sollte ein Treffen mit dem Betrüger & Reichsbürger Fitzek.
Das aber ging in die Hose, Ballwegs Manöver kostet die Bewegung weiteren Kredit.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...er-fitzek-17070780.html  

Seite: 1 | ... | 792 | 793 |
| 795 | 796 | ... | 897   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, deuteronomium, Freiwald., Leonardo da Vinci, Limak, Lucky79, Qasar, waschlappen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln