finanzen.net

KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigerung

Seite 1 von 82
neuester Beitrag: 18.11.19 07:45
eröffnet am: 30.01.09 14:07 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 2050
neuester Beitrag: 18.11.19 07:45 von: Howkay Leser gesamt: 481735
davon Heute: 244
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   

30.01.09 14:07
15

7802 Postings, 6619 Tage gvz1KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigerung

Jahresabschluss 2007/08 bestätigt Prognosen

Die testierten Geschäftsergebnisse für das Gj. 2007/08 untermauern den Erfolg der mit dem Einstieg der KPS Consulting eingeschlagenen Strategie und bestätigen die Prognosen und Erwartungen für das abgelaufene Geschäftsjahr - bei einem Umsatz von EUR 37,1 Mio. wurde ein EBITDA von EUR 4,3 Mio. bzw. eine EBITDA-Marge von 11,7 % erzielt. Auf Pro-Forma Basis - d. h. unter voller Einbeziehung der aufgrund der IFRS-Bewertungsvorschriften nur zeitanteilig ab dem 01.01.2008 konsolidierungsfähigen Umsätze einzelner Konzernunternehmen - wurde im Geschäftsjahr 2007/08 ein Umsatz von EUR 42,3 Mio. erzielt.

Fortsetzung des Erfolgskurses - überproportionale Umsatz- und Ergebnissteigerung

Gegenüber dem Vorjahr konnten sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis signifikant gesteigert werden. Während der Umsatz mit EUR 37,1 Mio. gegenüber dem Vorjahr (EUR 19,4 Mio.) nahezu verdoppelt wurde, konnte der EBITDA mit EUR 4,3 Mio. gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 0,4 Mio. signifikant um EUR 3,9 Mio. gesteigert werden. Dieses überproportionale Umsatz- und Ergebniswachstum ist zum einen das Resultat der Erweiterung des Konsolidierungskreises gegenüber dem Vorjahr, zum anderen aber auch das Ergebnis der ausgezeichneten Positionierung der KPS AG im Bereich strategischer Transformationsprojekte. Die hohe Kundenzufriedenheit ist dabei ein Garant für eine anhaltend gute Projektprofitabilität. Auch konnten die Beratungsumsätze mit einem Volumen von EUR 33,9 Mio. (Vj. EUR 15,9 Mio.) kräftig ausgebaut werden. Dies entspricht einem Anteil des Beratungsumsatzes am Gesamtumsatz von 91 % nach 82 % im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig waren die Umsätze mit Hard- und Software mit EUR 2,5 Mio. (Vj. EUR 3,4 Mio.) sowohl absolut als auch prozentual rückläufig.

Mittelzufluss aus operativen Ergebnissen dient dem Abbau von bestehenden Altlasten und der Stabilisierung der operativen Liquidität

Mit den im laufenden Geschäftsjahr erwirtschafteten Ergebnissen sowie den durch den Einstieg der KPS Consulting eingebrachten liquiden Mitteln ist es gelungen, die angespannte Liquidität der KPS zu entschärfen. Dabei wurde die neu geschaffene Liquidität vor allem für den Abbau bestehender Altlasten - dazu gehörte vor allem die Rückzahlung der Wandelanleihe I und die Begleichung von diversen Lieferantenverbindlichkeiten - sowie die Rückzahlung von fälligen Darlehen verwendet. Zusätzlich konnte die finanzielle Lage durch die Umwandlung kurzfristiger Verbindlichkeiten in langfristige Finanzierungszusagen weiter stabilisiert werden.

Wachstumstreiber Business Transformation - erfolgreiche Großprojekte, gute Auslastung

Die Erfolge bei der Gewinnung und Realisierung von ganzheitlichen Transformationsprojekten haben zu hohen Auslastungsquoten in den einzelnen KPS Geschäftsbereichen geführt. Hier ist es gelungen, das spezifische Know-How der einzelnen Geschäftsbereiche in der Prozess- und Technologieberatung erfolgreich in die Projekte einzubringen. Dadurch konnte die bereits zur Jahresmitte sehr hohe Auslastung weiter ausgebaut und über alle Beratungsbereiche auf durchschnittlich 87 % erhöht werden.

Erfolge bei der Gewinnung neuer Aufträge und guter Auftragsbestand bilden Basis für einen positiven Ausblick auf das Geschäftsjahr 2008/09

Durch die Erfolge bei der Gewinnung neuer Kunden und Transformationsprojekte haben sich der Auftragsbestand und die Projekt-Pipeline positiv entwickelt und bilden eine solide Basis für die weitere Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2008/09. Mit einem Volumen von über EUR 40 Mio. umfasst die Auftragsreichweite einen über dem Branchendurchschnitt liegenden Zeitraum von mehr als 12 Monaten. Vor diesem Hintergrund wird die KPS die im abgelaufenen Jahr eingeschlagene Strategie fortsetzen und dem weiteren Ausbau der Kernkompetenzen, der Fokussierung des Beratungsangebots sowie der Bereinigung von heute noch nicht profitablen Randaktivitäten höchste Priorität widmen. Der Vorstand der KPS geht daher bei seinem Ausblick für das laufende Geschäftsjahr davon aus, dass trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmendaten und den Turbulenzen am Weltmarkt auch im Geschäftsjahr 2008/09 Umsatz und Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres gehalten und damit einhergehend auch die erforderliche Liquidität für den laufenden Betrieb, die Rückführung bestehender Kredite sowie für die Finanzierung zukünftiger Herausforderungen sicher gestellt werden kann.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   
2024 Postings ausgeblendet.

07.11.19 15:16

1184 Postings, 3519 Tage Thebat-Fan


Das Levermann-Wiki ist schon vor langer Zeit ausgestiegen.
 

07.11.19 16:02
1

195 Postings, 1266 Tage Konstruckt21 Calls und nur 2 Puts

L&S hat 18 Call Knock out Produkte im Angebot aber null Puts es könnte auch sein das die Sperren wollen bis eine Frist verstreicht. (wegen der in letzter häufigen Zeit Verkaufs Order bei 7.05)  Dann habe ich nur 2 Puts von Morgan gefunden sind aber Faktor Zert. und 3 Call ebenfalls Faktor Zertifikate.   Ist jetzt auch nicht so relevant ich besitze halt nur Die Aktie  und Fundamental schaut es ganz gut,bin mal gespannt der Umsatz müsste so um 180 Mill sein der Gewinn vielleicht dieses Jahr 15 Millionen wäre natürlich positiv wenn die Margen auf das alte Niveu kommen. Überschuldet ist Kps auch nicht mit Eigenkapitalquote von 46 % liegen aktuell mit Gewinn 2019e= 0,38-0,40  was ein Kgv  von 17,9 entspricht ist jetzt fair bewertet meiner Meinung aber ich traue den auch ein KGV von 20 dieses Jahr zu wenn man schaut wie viel Überbewertung am Markt zu zeit ist.  

07.11.19 16:04
1

96711 Postings, 7189 Tage Katjuschaein Wikifolio kann aber eigentlich nicht im

Orderbuch auftauchen, da man als Trader nur ins Bid verkaufen darf.

Gibt eigentlich nur die Ausnahme, dass ein Wikifolio aufgelöst wird, und L&S dann versuchen müsste, die Aktien am Markt zu platzieren.

Aber ich hab grad mal nachgeschaut, welche Wikifolios KPS halten. Da gibt es kein solches Wikifolio.

Es gibt eigentlich nur 3 Wikifolios, die bedeutende Aktienbestände an KPS halten. Und selbst das hält sich im Rahmen. Ein Wikifolio hält 37.000 KPS Aktien. Und zwei weitere jeweils 13.000 KPS-Aktien. Der Rest ist Kleinkram. Und da diese Wikifolios ja auch nicht alle Aktien gleichzeitig auf den Markt schmeißen, ist das Thema Wikifolio hier bei KPS eigentlich gar kein Gedanken wert.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

07.11.19 16:10
2

96711 Postings, 7189 Tage KatjuschaKonstruckt

Ich halte eigentlich nicht viel von den Theorien über Banken wie L&S, die irgendwas deckeln wegen KnockOut-Produkten. Letztlich verdienen sie ja an deren Handel. Insofern müssten sie eigentlich erst recht für Volatilität in der Aktie  sorgen. Kann aber auch sein, ich hab dich falsch verstanden.

Was den Jahresgewinn angeht, geh ich von 14,0 Mio aus, wobei da ja noch ein negativer Sonderfaktor drin steckt. Wenn der nächstes Jahr wegfällt, und man gleichzeitig 5% wächst, dürfte der Überschuss auf 17,5-18,5 Mio ? bzw. rund 48-50 Cents EPS steigen. Wenn man 35 Cents für dieses Jahr und 40 Cents fürs nächste Jahr ausschüttet, wären das kumuliert auf knapp 18 Monate immerhin fast 11% DIV-Rendite.

-----------
the harder we fight the higher the wall

09.11.19 01:45
1

96711 Postings, 7189 Tage Katjuschazum Handelsschluß waren sie wieder da

Brief 7,050 ? - 164.224 Stück

Geld 6,840 ?  -  431 Stück
-----------
the harder we fight the higher the wall

09.11.19 13:02

118 Postings, 558 Tage HSK04ich bitte

zu bedenken dass Xetra zu diesem Zeitpunkt geschlossen ist, wenn die Kirche geschlossen ist kann auch jeder sagen er wollte 1000 Euro in den Klingelbeutel legen, aber mal schauen ob er noch da ist wenn die Kirche geöffnet ist. Auf Tradegate war 7,15 der letzte Kurs, nach dann schauen wir mal wohin der Kurs geht. Ich bin auf jeden Fall schon lange in Aktien investiert und habe noch nie wirklich noch nie festgestellt das wenn kommende Zahlen gut oder schlecht ausfallen du das an hohen Verkaufs- oder Kaufabsichten ersehen kannst. Wohlgemerkt, es sind Verkaufsabsichten, sobald es heiß wird um die Zahl 7,05 sind die Verkaufsabsichten verschwunden.  

09.11.19 13:25

96711 Postings, 7189 Tage KatjuschaWie kommst du darauf, dass sie dann verschwunden

sind?

Bisher hat es ja noch kein Käufer mal richtig getestet. Immer wenn es auf 7,05? ging, stand da zwar nur ein mittelgroßes Paket von zuletzt knapp 8000 Stück, aber wenn testen will, ob dahinter weitere Stücke stehen (kann ja eine Eisbergorder sein), müsste erstmal jemand die 8000 wegkaufen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

09.11.19 14:00

118 Postings, 558 Tage HSK04alles was wir

jetzt schreiben oder denken ist reine Spekulation, wir müssen die Zahlen abwarten. ich habe hier meine Erfahrungswerte mitgeteilt, die ich gerne noch mal zusammen fassen möchte; Zwischen SAGEN und TUN liegen Welten, gerade wenns ums Geld oder auch um Politik geht. Die bekanntesten Worte in der Politik waren auch "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten" oder "ich gebe Ihnen mein Ehrenwort". Wir wissen alles wie das ausgegangen ist. Deswegen glaube ich auch wer für alle ersichtlich eine so große Verkaufsorder auf Xetra einstellt ( wo manchmal nur 12 !!!! Stück am Tag über den Tisch gehen) der beabsichtigt alles andere, nur nicht Aktien für 7,05 zu verkaufen.  

09.11.19 15:21

562 Postings, 679 Tage TomXXAber

die Frage ist ja ja bezweckt derjenige? Kann mir keinen Reim draus machen was das bewirken soll.
Außer Verunsicherung schüren, OK... aber was bringt ihm das?

Kann man mit sowas den Kurs bewegen, ich glaube nicht. Oder

Also ich kaufe weiter zu wenn es unter 7,- ? ist und freu mich auf die Dividende. Ist schon meine 2. größte Position im Depot.  

09.11.19 15:45
1

96711 Postings, 7189 Tage KatjuschaKSK04, sorry, aber diese vergleiche hinken

gewaltig.

Bei der Politk gibt's keine Fakten, sondern Meinungen/Aussagen.

Hier stehen die Stücke nunmal ständig bei 7,05 ?, wenn der Kurs bei 7,00 zu 7,05 steht. Die Stücke bei 7,05 ? sind also die erste Order im Ask. Zu behaupten, die sollen gar nicht verkauft werden, finde ich an den Haaren herbei gezogen. Niemand würde die Stücke an erste Position ins Orderbuch stellen, wenn er gar nicht verkaufen will, zumindest wenn wir über die 8000 Stück reden. daher sag ich ja. Um zu testen, ob hinter den 8000 ? Stück noch viel mehr stehen, müsste erstmal jemand die 8k wegkaufen. Schon das scheint aktuell ja ein Problem zu sein, obwohl KPS so unterbewertet erscheint.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

10.11.19 02:14

195 Postings, 1266 Tage Konstruckt@katjuscha

im bezug auf sperr Order L&S halte ich auch für sehr unwahrscheinlich wollte es aber mal erwähnen. Gebe dir recht das bei derivaten die Banken eigentlich egal ist weil die in beiden Richtungen an hauptsächlich an den spreads verdienen aber hier in dem Fall fand ich es erwähnenswert im Zusammenhang das L&S nur calls am Start hat. ich sehe einfach eine größere Wahrscheinlichkeit das wie ich ein paar posts davor beschrieben hab das da einer vielleicht gestorben ist und die order von erben eingestellt wurde die cash haben wollen und sich nicht gross mit dem Unternehmens beschäftigt haben. Definitiv ist die order oder jetzt die teilorder kein fake für mich und ja man müsste abwarten wenn die 8000 aus dem ask gefilt werden ob dann Anschlussverkäufe signifikant kommen.
 

11.11.19 14:20

968 Postings, 6746 Tage aramedPsychologisch

Wenn der Kurs bei 7,05 nicht überwindbar erscheint, wirds dann letztendlich nicht abwärts gehen?
Frustriert doch den Anleger, oder?  

11.11.19 16:15

253 Postings, 3661 Tage cargowestaha, scheitert und dann 1? ??

Es gibt keinen Grund für Frustration. Der Kursverlauf ist sehr stabil, analog zu den bisher guten Zahlen und Mitteilungen. Eine langen Periode schwankungsarmer Kurse folgt dann der Ausbruch, nach unten oder nach oben. Hier ist der Ausbruch nach oben zu erwarten. Mit Vorabzahlen Ende Dezember wird sich die Bewegung vollziehen. Ich gehe von einem Jahresgewinn von 16 Mio aus .  Also etwa 0,42 - 0,43 ? pA.
Wünsche allseits Gelassenheit.  

11.11.19 17:24

118 Postings, 558 Tage HSK04jetzt geht

aber etwas von der "grossen"  Order schmelzen. Von den damals 168.000 sind sowieso nur 10.000 übrig geblieben, 5000 sind jetzt gerade abverkauft. Also keine Panik, wie ich bereits sagte, ich vermute eine Luftnummer. Naja vielleicht hat ja einer von uns mitgeholfen :-) und unter 7,05 einiges weggekauft. Wer weiß wer weiß :-)  

11.11.19 19:15

968 Postings, 6746 Tage aramedEs ist genau andersrum

Von den ehemals 168000 sind noch 158000 übrig.
Das kann also noch lange dauern, sehr lange, wenn man die vergangenheit auf die zukunft projeziert. Kann man natürlich nicht.
Zumindest könnte ein Großinvestor ein Paket zum gleichen Preis kaufen.
Werde in den nächsten Wochen auf Rücksetzer  warten, um KPS zu kaufen. Das Risiko, dass einem der Kurs davonrennt, ist hier eher gering ....  

11.11.19 22:06

1471 Postings, 2847 Tage jensosKursverlauf

...echt traurig hier mittlerweile...bin seit Jahren investiert und immer gut gelaunt mit der Aktie aber nun dümpelt sie ja nur noch rum...
 

12.11.19 08:01

72 Postings, 30 Tage InfoGenie158.314 im Verkauf

Das Desinteresse an dieser Dividenden-Aktie ist mir auch schleierhaft. Rätselhaft dieser Block an Aktien im Verkauf. Man geht doch von einer gute Geschäftsentwicklung aus und das sollte auch der vermeintliche Verkäufer im Hinterkopf haben.
Die Stellungnahme eines Profis wäre mal interessant. Bin gut investiert und will nicht zu zweifeln beginnen, eher aufstocken. Was tun??  

12.11.19 10:06

709 Postings, 818 Tage shuntifumiKPS

Ich habe hier zwar eh den Miesepeter-Ruf weg ;), aber ich frage mich immer wieder, auf Grund welcher Kennzahlen euch KPS aktuell so günstig erscheint. 2018/2019 werden es mit Ach und Krach 0,40 Euro EPS. Und danach? Optimistisch vllt 0,45 Euro und dann 0,50 Euro? Ich bin betriebsblind.  

12.11.19 11:17
2

1184 Postings, 3519 Tage Thebat-FanHmm


Du meinst, KPS ist keine so gute Anlage wie ein Sparbuch oder eine Bundesanleihe? ;-)

Ernsthaft:

Bei 35 Cent Dividende kommen wir auf 5% Rendite. Sofern keine Zukäufe stattfinden und die Mitarbeiter halbwegs normal ausgelastet sind, wird kaum Geld für Investitionen benötigt. Sprich: Was zukünftig unterm Strich übrig bleibt, das kann auch weitestgehend an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

Aus meiner Sicht eine Ideale Anlage für ein stabiles Langfristdepot von Kindern.

Persönlich denke ich, dass die Chance nach oben größer ist als ein weiterer Kursverfall. Den halte ich zwar nicht für gänzlich ausgeschlossen, aber Auslöser dafür dürften nicht die fundamentalen Daten sein sondern das Verkaufsinteresse eines größeren Investors.
 

12.11.19 12:42

709 Postings, 818 Tage shuntifumiKPS

@Thebat-Fan: Da bin ich bei dir, deine Begründung kann ich nachvollziehen und sehe es ähnlich. Für meinen Geschmack ist KPS aktuell halbwegs fair bewertet. Was ich meinte, ist, dass ich hier und bei w:o so oft lese, dass KPS so günstig wäre, dass man jetzt unbedingt rein oder nachkaufen müsste. Das sehe ich halt nicht. Ich finde KPS nicht günstig, eher fair, wenn man es schafft das Ergebnis künftig wieder moderat zu steigern. Dann bin ich in Sachen Werterhalt + jährliche (Dividenden-)Rendite voll und ganz bei dir. Ich hoffe, ich habe mich jetzt deutlicher ausgedrückt. :)  

12.11.19 14:50
1

4116 Postings, 1097 Tage dome89wen man geringes Wachstum unterstellt und etwas

bessere Marge, wenn die Übernahmen komplett verdaut sind, ist ein EPS von 0,55 -0,6 durchaus möglich.  Fair bewertet halte ich die Aktien im Bereich 8-9 Euro.  Evtl zehn wen es gut läuft. Die alten Bewertungen waren jenseits von gut und böse.  

13.11.19 06:42
1

802 Postings, 4857 Tage Howkaynaja, dann haben sich die Fonds in 2017

ja sauber über den Tisch ziehen lassen , als sie bei 12,50 groß eingestiegen sind :-))
Einer ist ja sowieso schon wieder raus !  

16.11.19 12:47

732 Postings, 924 Tage xy0889KPS im Monatschart

also ich finde das sieht nicht uninteressant aus. V.a. vor dem Hintergrund das man aktuell 5% Dividendenrendite auch hat. Und somit nach unten eig. relativ abgesichert sein sollte. Fundamental steht KPS auch nicht schlecht da ? insofern eine interessante Beimischung ins Depot nach m.M.  
Angehängte Grafik:
kps.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
kps.png

16.11.19 22:11

195 Postings, 1266 Tage Konstruckt@howkai

wen ich mich recht entsine ist damals die Allianz zu 12,50 eingestiegen da war der Kurs bei ~17,50 die haben damals sogar "special" preis bekommen. Nun meine Frage wer ist den wieder raus seit damals? Union investment ist ja auch noch investiert.  

18.11.19 07:45

802 Postings, 4857 Tage HowkayJa bei 12,50 sind sie

eingestiegen und ich hab mich auf das Posting von "dome89" bezogen , der meinte das die Bewertung  in 2017 jenseits von Gut und Böse war !
Union hat anscheinend noch 4,3%  , die waren aber auch über 5% glaube ich.
Irgendwann habe ich mal eine Verkaufs Meldung gelesen, finde sie aber nicht mehr. Vielleicht war es auch eine 5% Schwellen Unterschreitung.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
K+S AGKSAG88
Amazon906866
BASFBASF11
AramcoARCO11