finanzen.net

KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigerung

Seite 1 von 86
neuester Beitrag: 14.02.20 20:08
eröffnet am: 30.01.09 14:07 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 2146
neuester Beitrag: 14.02.20 20:08 von: Konstruckt Leser gesamt: 509872
davon Heute: 142
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86   

30.01.09 14:07
16

7816 Postings, 6711 Tage gvz1KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigerung

Jahresabschluss 2007/08 bestätigt Prognosen

Die testierten Geschäftsergebnisse für das Gj. 2007/08 untermauern den Erfolg der mit dem Einstieg der KPS Consulting eingeschlagenen Strategie und bestätigen die Prognosen und Erwartungen für das abgelaufene Geschäftsjahr - bei einem Umsatz von EUR 37,1 Mio. wurde ein EBITDA von EUR 4,3 Mio. bzw. eine EBITDA-Marge von 11,7 % erzielt. Auf Pro-Forma Basis - d. h. unter voller Einbeziehung der aufgrund der IFRS-Bewertungsvorschriften nur zeitanteilig ab dem 01.01.2008 konsolidierungsfähigen Umsätze einzelner Konzernunternehmen - wurde im Geschäftsjahr 2007/08 ein Umsatz von EUR 42,3 Mio. erzielt.

Fortsetzung des Erfolgskurses - überproportionale Umsatz- und Ergebnissteigerung

Gegenüber dem Vorjahr konnten sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis signifikant gesteigert werden. Während der Umsatz mit EUR 37,1 Mio. gegenüber dem Vorjahr (EUR 19,4 Mio.) nahezu verdoppelt wurde, konnte der EBITDA mit EUR 4,3 Mio. gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 0,4 Mio. signifikant um EUR 3,9 Mio. gesteigert werden. Dieses überproportionale Umsatz- und Ergebniswachstum ist zum einen das Resultat der Erweiterung des Konsolidierungskreises gegenüber dem Vorjahr, zum anderen aber auch das Ergebnis der ausgezeichneten Positionierung der KPS AG im Bereich strategischer Transformationsprojekte. Die hohe Kundenzufriedenheit ist dabei ein Garant für eine anhaltend gute Projektprofitabilität. Auch konnten die Beratungsumsätze mit einem Volumen von EUR 33,9 Mio. (Vj. EUR 15,9 Mio.) kräftig ausgebaut werden. Dies entspricht einem Anteil des Beratungsumsatzes am Gesamtumsatz von 91 % nach 82 % im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig waren die Umsätze mit Hard- und Software mit EUR 2,5 Mio. (Vj. EUR 3,4 Mio.) sowohl absolut als auch prozentual rückläufig.

Mittelzufluss aus operativen Ergebnissen dient dem Abbau von bestehenden Altlasten und der Stabilisierung der operativen Liquidität

Mit den im laufenden Geschäftsjahr erwirtschafteten Ergebnissen sowie den durch den Einstieg der KPS Consulting eingebrachten liquiden Mitteln ist es gelungen, die angespannte Liquidität der KPS zu entschärfen. Dabei wurde die neu geschaffene Liquidität vor allem für den Abbau bestehender Altlasten - dazu gehörte vor allem die Rückzahlung der Wandelanleihe I und die Begleichung von diversen Lieferantenverbindlichkeiten - sowie die Rückzahlung von fälligen Darlehen verwendet. Zusätzlich konnte die finanzielle Lage durch die Umwandlung kurzfristiger Verbindlichkeiten in langfristige Finanzierungszusagen weiter stabilisiert werden.

Wachstumstreiber Business Transformation - erfolgreiche Großprojekte, gute Auslastung

Die Erfolge bei der Gewinnung und Realisierung von ganzheitlichen Transformationsprojekten haben zu hohen Auslastungsquoten in den einzelnen KPS Geschäftsbereichen geführt. Hier ist es gelungen, das spezifische Know-How der einzelnen Geschäftsbereiche in der Prozess- und Technologieberatung erfolgreich in die Projekte einzubringen. Dadurch konnte die bereits zur Jahresmitte sehr hohe Auslastung weiter ausgebaut und über alle Beratungsbereiche auf durchschnittlich 87 % erhöht werden.

Erfolge bei der Gewinnung neuer Aufträge und guter Auftragsbestand bilden Basis für einen positiven Ausblick auf das Geschäftsjahr 2008/09

Durch die Erfolge bei der Gewinnung neuer Kunden und Transformationsprojekte haben sich der Auftragsbestand und die Projekt-Pipeline positiv entwickelt und bilden eine solide Basis für die weitere Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2008/09. Mit einem Volumen von über EUR 40 Mio. umfasst die Auftragsreichweite einen über dem Branchendurchschnitt liegenden Zeitraum von mehr als 12 Monaten. Vor diesem Hintergrund wird die KPS die im abgelaufenen Jahr eingeschlagene Strategie fortsetzen und dem weiteren Ausbau der Kernkompetenzen, der Fokussierung des Beratungsangebots sowie der Bereinigung von heute noch nicht profitablen Randaktivitäten höchste Priorität widmen. Der Vorstand der KPS geht daher bei seinem Ausblick für das laufende Geschäftsjahr davon aus, dass trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmendaten und den Turbulenzen am Weltmarkt auch im Geschäftsjahr 2008/09 Umsatz und Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres gehalten und damit einhergehend auch die erforderliche Liquidität für den laufenden Betrieb, die Rückführung bestehender Kredite sowie für die Finanzierung zukünftiger Herausforderungen sicher gestellt werden kann.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86   
2120 Postings ausgeblendet.

30.01.20 21:55

1869 Postings, 2617 Tage Kasa.dammdeiner Meinung

06.02.20 17:19

2622 Postings, 5344 Tage boersenjunkysehr schön

Sehr schöne Entwicklung gerade.
KPS hat den allgemeinen ersten Coronashock problemlos überstanden wie es scheint.  
-----------
boersenjunky
-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--

Achtung! Postings sind KEINE Kauf-, Verkaufsempfehlung

06.02.20 21:28

1602 Postings, 2939 Tage jensosViel Luft

...hier gehts jetzt endlich wieder los...denke das war erst der Anfang  

07.02.20 11:27
2

259 Postings, 2204 Tage Olivia1KPS erstellt Self-Service-APP für Sixt in Europa

11.02.20 08:28

254 Postings, 1537 Tage hsv18871. Quartals 2019/2020

Werden am kommenden Freitag veröffentlicht. Hoffentlich werden die Zahlen überzeugen und eventuell überraschen. Dürfte dann einen weiteren Anstieg nichts entgegenstehen. Drücken wir die Daumen! :)  

11.02.20 08:41

1295 Postings, 3611 Tage Thebat-FanNaja


Bei KPS liegen die Zahlen entweder immer im Plan oder sie reißen aufgrund von Sonderfaktoren nach unten aus. Positive Überraschungen sind meiner Meinung nach bestenfalls beim Ausblick zu erwarten.
 

11.02.20 09:18
1

850 Postings, 4949 Tage Howkaydas ist so nicht ganz richtig

Die Zahlen waren bis 2018 eigentlich immer leicht über den Erwartungen. Wenn Sie einen Umsatz in Q1 von 47 Mill. + verkünden ohne irgendwelche Abschreibungen od. Sondereffekte beim Gewinn, dürfte´es noch weiter nach oben gehen.  

12.02.20 08:04

110 Postings, 1174 Tage AlternativplanB2017Taxen ziehen deutlich an

so schlecht können die Zahlen nicht werden.
Oder weiß da wieder jemand schon mehr? :-)
 

12.02.20 08:05

4181 Postings, 1189 Tage dome89Wäre interessant zu wissen

Welches Volumen der Sixt Auftrag hat und wie viel daraus generiert werden kann  

12.02.20 08:45

1295 Postings, 3611 Tage Thebat-FanNaja


An Insider glaube ich nicht so recht, da ist KPS nach meiner Erinnerung bislang nicht so aufgefallen.

Ich denke einfach, dass hier die 35 Cent Dividende + die im Vergleich zu anderen Firmen noch moderate Bewertung in Verbindung mit dem (erstaunlicher Weise trotz Virus) optimistischen Markt wirken.

Auf die Zahlen wird man sich wie gewohnt verlassen können, andernfalls hätte die Geschäftsführung das schon kommuniziert.
 

12.02.20 12:59

254 Postings, 1537 Tage hsv1887Läuft.

Ich hoffe wir werden am Freitag nicht enttäuscht. Aber die Vorzeichen sind in der aktuellen Woche schonmal positiv.  Eventuell wissen da wirklich schon einige mehr?!  

14.02.20 07:48

850 Postings, 4949 Tage Howkayleider nicht besonders gut

und schon wieder earn-out  Zahlungen, also Schnäppchen waren die Übernahmen nicht !  

14.02.20 08:10

254 Postings, 1537 Tage hsv1887Enttäuschend.

Das haut nun wirklich niemanden um. Schade.  

14.02.20 08:17

97359 Postings, 7281 Tage Katjuschana ja, gut ist anders, aber man muss auch nicht

übertreiben.

Es geht nur um ein Quartal, in dem man stagniert. Der Ausblick mit "stabilem Wachstum" wird beibehalten. Und man sollte den folgenden Satz nicht unterschätzen.

"Zudem verzeichnete KPS im ersten Quartal 2019/20 deutlich über den normalen Rahmen liegende Vertriebsaufwendungen, da sich mehrere Transformationsinitiativen in der Akquisephase befinden."

Das heißt, man kann von steigendem Umsatz und vor allem Gewinn in den kommenden Quartalen ausgehen, zumindest recht wahrscheinlich.

Insgesamt solide Zahlen, die aber sicherlich kurzfristig niemand vom Hocker hauen. Unterhalb 8 ? wäre KPS für mich weiter ein Kauf, schon alleine aufgrund Dividende und Perspektiven.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

14.02.20 08:35

1295 Postings, 3611 Tage Thebat-FanAlso Leute


Ich weiß nicht so recht, woher ihr immer alle die "Überraschungen" erwartet. Die Projekte haben alle relativ lange Laufzeiten und sind demnach in Bezug auf Zeit, Umsatz und Ergebnis recht gut planbar.

Woher sollen da innerhalb von 3 Monaten große Überraschungen kommen?
 

14.02.20 08:42

608 Postings, 771 Tage TomXX10,4% weniger EBIT-DA

überascht mich jetzt schon... Und alles andere haut mich auch nicht um.
Ich sehe das schon kommen wie im letzten Jahr, wenn die Dividende mal kassiert ist geht der Bummelzug bis Jahresende wieder los.
Die Aktie langweilt mich etwas...
 

14.02.20 08:50

1295 Postings, 3611 Tage Thebat-FanHmm


Wenn du Spannung und Überraschungen willst, dann kauf Xiaomi.

KPS ist ein solider Langweiler mit guter Dividende. Etwas für Anlager mit einem  Langfristdepot.
 

14.02.20 09:07

6 Postings, 345 Tage merkasZahlen

man will ja garn nicht wissen wie es ohne die Übernahmen aussehen würde, das Geschäft in Deutschland scheint richtig schlecht zu laufen  

14.02.20 09:10

4181 Postings, 1189 Tage dome89Lidl ist halt damals abgesprungen

Das war ein größer Anteil. Jetzt ist man nicht mehr so abhängig und gut durchgeplant. Allerdings große Kurssprünge braucht man nicht erwarten.  

14.02.20 09:11

1295 Postings, 3611 Tage Thebat-FanDeutschland


Hier wird einiges dazu gesagt:

https://www.welt.de/wirtschaft/article205844183/...en-Stagnation.html

Die von der Presse nicht genannten Gründe kann man dann wie so oft aus den Kommentaren unter dem Artikel extrahieren.
 

14.02.20 13:37

232 Postings, 1358 Tage KonstrucktNettofinanzverschuldung um 115% gestiegen.

Ich bin mir nach den heutigen Quartalszahlen nicht so sicher ob die Dividende wirklich sicher bezahlt werden können ohne neue Finanzschulden.   Schaue ich mir die Netto Verschuldung an vom Q4/2018/2019    zu Q1/2019/2020    von 17,4 auf mittlerweile
27,1M gestiegen.  Eine Steigerung von 55%

 Also 17,4 Finanzschulden +neue Kurzfristig Finanzschulden +8,9M neue Langfristige + 0,8M (Nutzungsrechte schon abgezogen) bleiben circa 27,1 Millionen Finanzschulden - Cash und equivalente von 11,8M=  16,4 Nettofinanzverschuldung  ehemals 7,6M Q42019/2020. Steigerung um 115%

Die Dividende kostet 37,412M x0,35= 13094200?  +13,1M    
wir können nur hoffen das die Profitabilität gesteigert wird in den nächsten Quartalen.

Die earn out Zahlungen belaufen sich mittlerweile auf 10.7 M  sind zwar momentan nicht Cashwirksam aber günstig waren wie Howakai sagte waren sie nun allemal nicht.

Der Umsatz stagniert, KPS verkauft es im Q.Bericht als "leichte Steigerung" was ich fast als Hohn verstehe wenn man sieht das der Umsatz im Promille bereich 0,7% sich steigert.
Naja und der Gewinn 0,08 je Aktie holt keinen aus dem Ofen hervor. Bleibe erstmal investiert ich gehe von maximal 0,4 Gewinn je Aktie Im laufendem Geschäftsjahr aus was bedeutet das die Dividende dann doch spitz auf Knopf leistbar ist.    

14.02.20 13:40

232 Postings, 1358 Tage KonstrucktZeile 2 soll Finanzschulden heißen

Schaue ich mir die Verschuldung an vom Q4/2018/2019    zu Q1/2019/2020    von 17,4 auf mittlerweile
27,1M gestiegen.  Eine Steigerung von 55%  

14.02.20 13:45
1

10 Postings, 5 Tage SunnyMillaLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 14.02.20 21:25
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

14.02.20 16:29

660 Postings, 575 Tage SynopticOrderbuch

irritiert mich ein wenig. Es gibt 3 Mal mehr Käufer als Verkäufer. Die Frage ist: Wer sind die Käufer?  

14.02.20 20:08

232 Postings, 1358 Tage KonstrucktOrderbuch

wechselt ständig, die Mehrheit zwischen Ask und Bid das kann sich innerhalb von Sekunden ändern.
Wichtig ist das generell Käufer da sind.  Mit dem Kurs bin ich trotz durchwachsenen  Zahlen zufrieden ist halt keine MAGA  Aktie.    

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
SteinhoffA14XB9
Amazon906866
CommerzbankCBK100
ITM Power plcA0B57L