finanzen.net

InTiCom ein absoluter Kauf.

Seite 7 von 10
neuester Beitrag: 22.05.14 10:28
eröffnet am: 23.11.04 11:42 von: uno1962 Anzahl Beiträge: 233
neuester Beitrag: 22.05.14 10:28 von: Stock Farme. Leser gesamt: 44104
davon Heute: 2
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | ...  

15.06.07 12:56

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Ohne News + 5%,mich soll es nicht stören.

13,00 ?  12,35 ?  85T  +5,26%  
Börsenplatz: XETRA Stand: 12:32  
 

26.06.07 18:55
1

1471 Postings, 4786 Tage omega512VDSL: EU-Kommission rügt Bundesnetzagentur

Ohne Ausbau des VDSL-Netzs können natürlich auch keine Aufträge für Inticoms Kerngeschäft kommen ...

EU-Kommission geht VDSL-Regulierungsentwurf nicht weit genug

 

Die EU-Kommission ist mit der von der Bundesnetzagentur[1] vorgeschlagenen VDSL-Regulierung nur teilweise einverstanden. Sie gehe zwar in die richtige Richtung, aber nicht weit genug, geht aus einer Mitteilung[2] aus Brüssel hervor. Weiter heißt es darin, "durch die kundennähere Bereitstellung von Glasfaserleitungen, normalerweise bis zum Verteilerkasten an der Straße, wird die Erbringung von Breitbanddiensten ermöglicht. Es stellen sich jedoch wichtige Fragen im Hinblick auf die Stellung alternativer Betreiber, denen derzeit die Zugangsauflagen für die Deutsche Telekom zugute kommen". Da alternative Betreiber in Deutschland bereits mit der Bereitstellung ihrer eigenen Infrastruktur bis zu den Ortsvermittlungen oder zentraleren Netzebenen begonnen hätten, müssten sie nun auf wirtschaftliche Weise die neuen Zugangspunkte in den Verteilerkästen an der Straße erreichen können, meint die Kommission

In dem im April vorgestellten[3] und Ende Mai der EU-Kommission zugeschickten[4] Entwurf der neuen Regulierungsverfügung für die Teilnehmeranschlussleitung (TAL) hat die Bundesnetzagentur vorgeschlagen, dass die Verpflichtung zum Zugang zur TAL um einen Zugang zu Kabelkanälen zwischen den Kabelverzweigern (KVz) und Hauptverteilern (HVt) der Telekom erweitert wird. Wo der Zugang über Kabelkanäle nicht möglich ist, soll der Wettbewerber auch direkten Zugriff auf die reine Glasfaser der Telekom erhalten. Für eigene Infrastruktur (Outdoor-DSLAM) muss er in jedem Fall selbst sorgen.

Nach dem Willen der EU-Kommssion sollen die deutschen Regulierer dafür sorgen, dass der Zugang der Telekom-Konkurrenten zum bestehenden Kupferleitungsnetz während des VDSL-Ausbaus erhalten bleibt. Die Bundesnetzagentur solle sicherstellen, dass die Wettbewerber gegebenenfalls wirtschaftlich rentablen Zugang zum Leitungs- und Glasfasernetz der Deutschen Telekom haben, um ihre eigenen Netze bis zu den Verteilerkästen an der Straße führen zu können, damit die erforderliche Ausrüstung dort installiert werden könne. Auch fordert die EU-Kommission die Bundesnetzagentur auf, ihre Marktanalyse für den Zugang zum Netz der nächsten Generation "unverzüglich abzuschließen".

Theoretisch ist es Telekom-Konkurrenten zwar schon jetzt möglich, eigene Infrastruktur neben den Telekom-KVz zu installieren und selbst für die Glasfaserzuführung zu sorgen. Dafür sind unter Umständen aufwendige Bauarbeiten und hohe Investitionen erforderlich. Um den Zugang zum VDSL-Netz ist in Deutschland deshalb ein heftiger Streit entbrannt, auch zwischen der Bundesregierung und der EU-Kommission. So hatte die Bundesregierung zum Ärger der EU eine Regulierungsausnahme für das VDSL-Netz in das umstrittene neue Telekommunkationsgesetz[5] geschrieben und sich dafür Ärger mit der EU-Kommission eingehandelt. Sie hat ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet[6]. Laut Medienberichten entscheidet die EU-Kommission am morgigen Mittwoch darüber, ob sie beim Europäischen Gerichtshof eine Klage gegen das Gesetz einreicht.

(anw[7]/c't) (anw/c't)

 


Quelle dieses Artikels:
  http://www.heise.de/newsticker/meldung/91731  

Links in diesem Artikel:
  [1] http://www.bundesnetzagentur.de
  [2] http://www.europa.eu/rapid/...ed=0&language=DE&guiLanguage=en
  [3] http://www.heise.de/netze/news/meldung/87869
  [4] http://www.heise.de/newsticker/meldung/90529
  [5] http://www.heise.de/newsticker/meldung/81823
  [6] http://www.heise.de/newsticker/meldung/87564
  [7] mailto:anw@ct.heise.de

<!-- IVW-Pixel -->

 

10.07.07 10:33
1

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Geht es endl.Richtung Kursziel 16 ??Noch unter 13?

ExtraChancen - InTiCom Kursziel 16 Euro  

15:53 29.06.07  

Hagen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "ExtraChancen" sehen für die Aktie von InTiCom (ISIN DE0005874846/ WKN 587484) ein erstes Kursziel in Höhe von 16 Euro.

Vor 15 Monaten habe die Aktie der InTiCom Systems AG Höchstkurse im Bereich von 30 Euro markiert, doch seither sei es kontinuierlich abwärts gegangen. Das sei auch ein Ausdruck der Abhängigkeit vom DSL-Markt gewesen, denn der Ausbau des VDSL-Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetzes habe sich verzögert. Angesichts der zu erwartenden Wachstumsraten in den nächsten Jahren sorge dieses Geschäftsfeld jedoch weiter für viel Fantasie. Zudem würden bei den Passauern die Geschäfte im Automotive-Bereich immer besser laufen. Positive Meldungen aus dieser Sparte sollten dem "Top-Investment der Woche" in den nächsten Wochen Schwung verleihen.

Das abgelaufene Geschäftsjahr habe der InTiCom Systems AG wenig Freude beschert. Der VDSL-Netzausbau sei ins Stocken geraten. Insbesondere die Frage der Regulierung (oder Nichtregulierung) dieses Netzes sei für den Investitionsstau verantwortlich gewesen. Als Anbieter von DSL-Splittern, die von den Internetnutzern für den Zugang zum Netz benötigt würden, sei InTiCom von dieser negativen Entwicklung direkt betroffen gewesen. Größter Kunde des Unternehmens sei die Deutsche Telekom, die Milliarden in die Aufrüstung des deutschen DSL-Netzes auf höhere Übertragungsraten investiere.

Dass die Bundesnetzagentur den ehemaligen Staatskonzern nun dazu verpflichte, der Konkurrenz Zugang zu den Kabelrohren auf den letzten Metern in die Haushalte zu ermöglichen, sollte nicht negativ für die Bayern sein. Im Gegenteil: Denn damit würde das Entstehen nachhaltiger wettbewerblicher Strukturen ermöglicht, heiße es aus der Bundesnetzagentur. Und die so auf den Plan gerufenen Wettbewerber der Telekom wären auch potenzielle Kunden von InTiCom.

Dazu wollte sich Marielle Grohs aus dem InTiCom-Vorstand gegenüber den Experten von "ExtraChancen" nicht äußern, habe aber erklärt, dass sie auch mit der Deutschen Telekom als Hauptkunden von einer positiven Entwicklung dieses Geschäftsbereichs überzeugt sei. Zwar seien die DSL-Splitter unverändert Hauptumsatzträger der Gesellschaft, doch zum guten Start ins neue Jahr nach den Enttäuschungen in 2006 habe auch der Automotive-Bereich mit ersten Gewinnbeiträgen beigetragen - und etabliere sich damit immer mehr als zweites Standbein. Positive Nachrichten aus dieser Sparte könnten schon in Kürze für Impulse sorgen. Bereits Ende Mai sei eine Kooperation mit einem Lieferanten für die Entwicklung von Systembausteinen abgeschlossen worden, welche für ein mit Hybrid-Technologie betriebenes Fahrzeug eingesetzt würden.

Da auch das zweite Quartal dem Vernehmen nach gut gelaufen sein solle - und die InTiCom-Aktie mittlerweile bei 12 Euro einen Boden ausbilde - biete sich bei dem "Top-Investment der Woche" ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis. Dass das langjährige Vorstandmitglied, Dieter Schopf, der für die Bereiche Finanzen, Controlling und Personal zum Ende des Monats ausscheide, sollte sich dabei nicht negativ auswirken. "Er hatte persönliche Gründe", so Marielle Grohs, das müsse man respektieren. Aber es habe schon Gespräche mit guten Kandidaten gegeben. Zudem stünde Schopf bei Bedarf bis zum Jahresende in beratender Funktion jederzeit zur Verfügung.

Das erste Kursziel der Experten von "ExtraChancen" ist 16 Euro für die Aktie der InTiCom Systems AG und damit das Niveau vor der Veröffentlichung der 2006er-Zahlen Mitte April. (Analyse vom 29.06.2007) (29.06.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de
 

11.07.07 02:22

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78+ 5 % an so einem schwachen Tag und trotz der Meld

???
Schon interessant und keine schlechte Leistung,
hier muß noch was anderes gutes im Busch sein, oder?

News - 10.07.07 19:00
DGAP-Stimmrechte: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

10.07.2007

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------



Die Lupus alpha Investment S.A. L-1470, Luxemburg hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 09.07.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der InTiCom Systems Aktiengesellschaft, Passau, Deutschland, ISIN: DE0005874846, WKN: 587484 am 03.07.2007 die Schwelle von 3% der Stimmrechte unterschritten hat und zu diesem Tag 2,69% (das entspricht 115.359 Stimmrechten, Publikumsfonds Lupus alpha Fonds) beträgt.

DGAP 10.07.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland Internet: www.InTiCom-Systems.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 13,33 +5,29% XETRA
 

11.07.07 08:40

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Das ist also der Grund.Schaffen wir heute die 14 ?

News - 11.07.07 07:00
DGAP-News: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft: InTiCom Systems AG erhält weitere Serienbeauftragung für Keyless Entry-Antennen eines Top 10 Systemlieferanten

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Sonstiges

11.07.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Passau, 11. Juli 2007 - InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard) erhielt von einem weiteren Neukunden der Top 10 Systemlieferanten der Automobilindustrie die Beauftragung zur Entwicklung und Fertigung einer Keyless Entry-Sensorik. Die Sensoren werden für zwei unterschiedliche Fahrzeugtypen eingesetzt, die wiederum in fünf Modellreihen einfließen. Die Anforderungen an diese Sensoren erfordern ein technologisch anspruchsvolles Konzept, damit die Komponenten den geforderten Schutzklassen und Validierungsmaßnahmen des Kunden entsprechen. Mit der Designerstellung wurde bereits vor einigen Wochen begonnen, so dass bereits jetzt die Detailabstimmungen mit dem Kunden erfolgen.

Das Auftragsvolumen umfasst die Produktion von mindestens 4,5 Millionen Sensoren bei einer Laufzeit von fünf Jahren plus. Der Produktionsanlauf im neu errichteten Produktionswerk Prachatice in Tschechien ist für Januar 2009 vorgesehen. Der Produktionsstandort in Prachatice wird aufgrund der stetig steigenden Auslastung bereits erweitert und wird ab September dieses Jahres mit der doppelten Produktionsfläche zur Verfügung stehen.

Die Gewinnung dieses neuen Systemlieferanten eröffnet InTiCom Systems zusätzliche Umsatzpotentiale in weiteren Produktionsfeldern.

InTiCom Systems AG Der Vorstand

Rückfragen richten Sie bitte an:

Maria Grohs Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: m.grohs@inticom-systems.de

Günther Kneidinger ppa. Manager Automotive

Telefon : +49 - (0)851 - 966 92 - 173 Fax : +49 - (0)851 - 966 92 - 16

eMail: g.kneidinger@inticom-systems.de

DGAP 11.07.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15 E-mail: info@InTiCom-Systems.de Internet: www.InTiCom-Systems.de ISIN: DE0005874846 WKN: 587484 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 13,33 +5,29% XETRA
 

11.07.07 09:15

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Läßt sich doch gut an.Namen des Threads beachten.

Inticom

Letzter  Vortag Umsatz  Veränderung  
13,45 ?  13,03 ?  -  +3,18%  
Börsenplatz: L&S RT Stand: 09:14  
 

11.07.07 09:27
2

3469 Postings, 4487 Tage TURBO_BULLdie Aktie verlässt gerade den Abw. Trend !

bisher zwar noch kein echter Boden aber sieht sehr gut aus....  
Angehängte Grafik:
bigchart.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.jpg

16.07.07 08:35
1

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78InTiCom, hier wird fleissig gekauft.

News - 16.07.07 07:00
DGAP-Stimmrechte: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

16.07.2007

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------



Die TFG Capital AG Unternehmensbeteiligungsgesellschaft hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 12.07.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der InTiCom Systems Aktiengesellschaft, Passau, Deutschland, ISIN: DE0005874846, WKN: 587484 am 09.07.2007 die Schwelle von 3% überschritten hat und zu diesem Tag 3,04% (das entspricht 130.513 Stimmrechten) beträgt.

DGAP 16.07.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland Internet: www.InTiCom-Systems.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 12,80 -0,16% XETRA
 

16.07.07 08:37
1

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78InTiCom Aufwärtsbewegung erwartet.

Hoffentlich behalten die mal Recht.

ExtraChancen - InTiCom Aufwärtsbewegung erwartet  

08:40 12.07.07  

Hagen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "ExtraChancen" erwarten bei der Aktie von InTiCom (ISIN DE0005874846/ WKN 587484), dass sich die Aufwärtsbewegung fortsetze.

Bei der Inticom Systems hätten die Experten - in Anlehnung an die Aktivitäten der Passauer im DSL Markt - eine "Erholung mit High-Speed" vorhergesagt. Der Zeitpunkt sei gut gewählt gewesen: Nach der Empfehlung im Bereich des Jahrestiefs habe die Aktie in den letzten Tagen nach oben gedreht. Zusätzlichen Schwung würden die Experten unverändert von positiven Meldungen aus dem Automotive-Bereich erwarten - die erste sei gestern Morgen über die Ticker der Nachrichtenagenturen gegangen.

Die Inticom Systems AG habe von einem Neukunden der "Top 10"-Systemlieferanten der Automobilindustrie den Auftrag zur Entwicklung und Fertigung einer Keyless-Entry-Sensorik erhalten. Diese ermögliche es dem Fahrer sein Auto ohne Schlüssel zu öffnen.

Den Namen des Auftraggebers, mit dem man sich bereits in der Detailabstimmung befinde - nachdem mit der Designerstellung bereits vor einigen Wochen begonnen worden sei - habe Inticom allerdings nicht genannt. Die Sensoren würden für zwei unterschiedliche Fahrzeugtypen eingesetzt, die wiederum in fünf Modellreihen einfließen würden.

Das Auftragsvolumen solle die Produktion von mindestens 4,5 Mio. Sensoren bei einer "Laufzeit von fünf Jahren plus" liegen. Der Produktionsanlauf im neu errichteten Werk Prachatice in Tschechien sei für Januar 2009 vorgesehen. Dieser Standort werde auf Grund der stetig steigenden Auslastung bereits erweitert und ab September mit der doppelten Produktionsfläche zur Verfügung stehen.

Der Inticom-Vorstand sehe durch diesen neuen Kunden zusätzliche Umsatzpotenziale in weiteren Produktionsfeldern.

Nachdem die Inticom-Aktie (Empf.-Kurs 12,20 Euro) gestern kurz nach der Markteröffnung bereits für 13,60 Euro gehandelt worden sei, sei sie im schwachen Marktumfeld zunächst wieder zurückgefallen.

Die Experten von "ExtraChancen" sind aber überzeugt, dass ihr "Top-Investment der Woche" vom 29. Juni, die InTiCom-Aktie, seine Aufwärtsbewegung in den nächsten Wochen fortsetzen wird - zumal sie mit weiteren Aufträgen rechnen! (Ausgabe vom 11.07.2007) (12.07.2007/ac/a/nw)


Quelle: aktiencheck.de

 

20.07.07 03:33

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Nochmal Hilfe von Chartspezis erbeten.

Mit aktuellen Kursen um

L&S RT 13,56 ?     +2,76%    13,19 ?  0  -  13,66 - 13,66  19.07.07

sieht es ja garnicht soo schlecht aus,
(zumindest wenn man kurzfristig denkt).
Ob die Aktie langsam endlich ausbrechen will?

Langfrsitig war das bisher ja alles andere als toll,
aber die Aktie scheint ja langsam wieder nach oben zu wollen.

ariva.de

Wie seht ihr die kurz- bis mittelfristige Entwicklung der Aktie,
fundamental und aber für mich noch interessanter

charttechnisch?

Wo sind eure Kursziele,
wo seht ihr Widerstände?

Schonmal vielen Dank für eure Einschätzung(en).
   

26.02.08 10:39

8274 Postings, 5086 Tage pomerolhabe mir mal 1000 Stücke zu 5,79

zugelegt  

26.02.08 10:45

8274 Postings, 5086 Tage pomeroldie kommte von über 9? runter,

hier sollte bald eine kleine Gegenbewegung kommen  

26.02.08 10:57
1

7114 Postings, 6651 Tage Kritiker@ pomerol, Du weißt wohl nicht,

warum IntiCom heruntergekommen ist?

Denen ist ein Großabnehmer weggebrochen mit über 1 Mio Umsatz!
Immer zuvor alle NR lesen!  

26.02.08 11:01
1

8274 Postings, 5086 Tage pomerolglaube mir, ichkann lesen,

aber schau mal von wo die kommt, seit 5 Tagen nur rot,
das "Häckchen" im Chart, genannt kleine techn. Gegenreaktion kommt,
genau wie bei Conergy  

26.02.08 13:10

143 Postings, 4633 Tage 1pepehoffentlich

allerdings ist conergy ein Player gegenüber inti  

26.02.08 13:31
1

8274 Postings, 5086 Tage pomerolich will die nicht als Altersvorsorge,

6,20? reichen mir, da habe ich dann fast 400?  

26.02.08 14:17

633 Postings, 5835 Tage TothoWie sehr ihr die Entwicklung für InTicom...ist

jetzt langsam ein Boden gefunden, da die Bad News raus sind oder gehts noch viel viel tiefer, wenn ein Wichtiger Kunde wegfällt?
Ich hoffe mal, daß der Kunde nicht die Telekom ist...  

27.02.08 18:29

633 Postings, 5835 Tage TothoImmer noch nicht bekannt wer der Kunde war, der

ausgestiegen ist, oder?
Wie gehts hier weiter? Ist das Gröbste nach dem letzten Kursrutsch schon vorbei?  

15.04.08 15:59
1

1471 Postings, 4786 Tage omega512Inticom: Umsatz gesteigert trotz Wegfall Großkunde

Ich vermute mal, die Telekom hat ihre VDSL-Aufträge gecancelled ...
Wenn dem so ist, hat InTiCom erstaunlich fleißig weiter gearbeitet. Aber das Ergebnis ist damit natürlich verregnet.
Die hohe Eigenkapital-Quote sagt mir eigentlich (da ich einen Großteil der Gesellschafter persönlich kenne), dass InTiCom weiterhin Vertrauen verdient ...
-----------------
Passauer Lokalpresse PNP vom 15.04.2008
Quelle: http://www.pnp.de/nachrichten/...Ressort=wih&Ausgabe=&RessLang=&BNR=0

InTiCom Systems kann trotz Wegfalls eines Großkunden Umsatz steigern

Von Alois Schießl

Passau. Das seit November 2004 börsennotierte Passauer High-Tech-Unternehmen InTiCom Systems hat im Geschäftsjahr 2007 den Umsatz leicht steigern können, obwohl ein Großkunde weggefallen ist.
Dies teilte Vorstandssprecher Walter Brückl nach der gestrigen Aufsichtsratssitzung mit. Demnach wurde 2007 ein Umsatz von 38,1 Millionen Euro erreicht - 600 000 Euro mehr als ein Jahr zuvor. ?Zu dem Erfolg hat vor allem das massive Wachstum unseres Geschäftsbereichs Automotiv beigetragen?, sagte Brückl. In diesem hauptsächlich erst 2007 aufgebauten Segment sei ein Umsatz von 4,9 Mio. Euro erreicht worden. InTiCom entwickelt und stellt hier vor allem Antennensysteme, elektronische Baugruppen und induktive Bauelemente her.
Hauptumsatzträger sei 2007 aber das Segment ?Communication? (Entwicklung und Bau von vor allem DSL/VDSL-Splitter, die einen schnellen Internet-Zugang über die Telefonleitungen ermöglichen) gewesen. Brückl gibt den hier erzielten Umsatz mit etwa 33 Millionen Euro an (in dem noch im Aufbau befindlichen Segment Industry wurden knapp 250 000 Euro Umsatz erzielt).

--------------------------------------------------

Eigenkapitalquote wird mit 59 Prozent angegeben

--------------------------------------------------
Wegen des Abgangs eines Kunden im Kommunikations-Geschäftsfeld (nach PNP-Informationen liegt das damit verloren gegangene Umsatzpotenzial bei fünf Mio. Euro) sei der Abschreibungsbedarf auf bereits aktivierte kundenspezifische Entwicklungsleistungen und Bauteile gestiegen - von einer Million Euro 2006 auf 2,1 Mio. Euro für 2007. Daraus resultiere ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von 900 000 Euro (Vorjahr 2,3 Millionen Euro.
Reduziert hat sich den Angaben nach auch der Jahresüberschuss von 1,6 Millionen Euro 2006 auf nunmehr eine Million Euro. Daraus folge ein Ergebnis pro Aktie in Höhe von 0,24 Euro (2006: 0,37 Euro).
Hinsichtlich der liquiden Mittel wurde mitgeteilt, sie hätten sich per 31. 12. 2007 von 13,8 Millionen Euro (2006) auf 15,5 Mio. Euro erhöht. Die Konzern-Bilanzsumme sei bei einer Eigenkapitalquote von 59 Prozent auf 43,9 Millionen Euro (Plus 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) gestiegen. Die Investitionen beliefen sich nach InTiCom-Mitteilung im Gesamtjahr 2007 auf rund 6,3 Millionen Euro (Vorjahr 9,1 Mio. Euro). Das meiste davon sei in die Kapazitätserweiterungen der Fabrik in Tschechien sowie die Schaffung neuer Entwicklungskapazitäten in Passau und Neufelden gesteckt worden. Die Investitionen des Konzerns wurden den Angaben nach ?zu einem Großteil aus dem laufenden Geschäft? getätigt.
Die Planung für das laufende Jahr wird laut neuem Vorstandssprecher Brückl derzeit erarbeitet. Eine Umsatz- und Ertragsprognose solle noch vor der Hauptversammlung am 29. Mai fertig gestellt und veröffentlicht werden.  

05.11.09 13:33
2

1471 Postings, 4786 Tage omega512InTiCa: Kooperation mit chines.High-Tech-Partner

04.11.09 07:20

InTiCa Systems AG: InTiCa Systems AG startet exklusive Kooperation mit chinesischem High-Tech-Partner im Bereich Verbindungstechnik

InTiCa Systems AG / Kooperation

04.11.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Umsatzpotential bereits 2010 im siebenstelligen Bereich


Passau, 04. November 2009 - InTiCa Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard, Ticker: IS7) hat mit einem mittelständischen chinesischen Unternehmen eine Vereinbarung zur exklusiven Zusammenarbeit bei der Herstellung von hochwertigen Kabelsystemen für die Automobil- und Automobilzulieferindustrie geschlossen. Der chinesische Partner verfügt über eine hochinnovative Entwicklungsmannschaft sowie moderne Fertigungsprozesse und ist nach ISO/TS16949:2002 sowie ISO9001:2000 zertifiziert. Darüber hinaus bringt er langjährige Kundenbeziehungen zu europäischen, asiatischen sowie nordamerikanischen Systemlieferanten der Automobilindustrie in die Kooperation ein.

Die Produktion hochwertiger Kabelsysteme ergänzt das Portfolio von InTiCa Systems hervorragend, da bereits in der Produktentwicklung bei InTiCa Systems die weitere Verbindungstechnik berücksichtigt werden muss. Dadurch entsteht ein sofortiger und deutlicher Mehrwert für die Kunden von InTiCa Systems.

Deshalb können bereits für das Geschäftsjahr 2010 aus dieser Zusammenarbeit Umsatzerlöse im unteren einstelligen Millionenbereich erwartet werden.

Bei einer erfolgreichen Durchführung der Partnerschaft ist eine Ausweitung der Kooperation auf weitere Produkte und eine direkte Unternehmensbeteiligung durch InTiCa Systems denkbar.

InTiCa Systems ermöglicht diese exklusive Vereinbarung ebenfalls einen weiteren Zugang zum asiatischen und nordamerikanischen Markt.

Quelle: dpa-AFX und FINÜbersicht  

18.12.10 21:53
1

6685 Postings, 3895 Tage Dicki1Auf gut Kurs:

http://www.ariva.de/...G_von_Performaxx_Research_GmbH_Kaufen_c3596992

Nach Verlusten in den Jahren 2008,2009, 2010, wird Intica 2011 erstmals wieder Gewinne liefern.
Die erwartete Ebitmarge wird 2011 bei ca 4,7% liegen.
Da die Wachstumsraten erstmal anhalten sollten, spekuliere ich jetzt auch, auf einem Kursanstieg Dieser Aktie.

--------------------------------------------------

Original-Research: InTiCa Systems AG (von Performaxx Research GmbH): Kaufen

08:01 06.12.10

Original-Research: InTiCa Systems AG - von Performaxx Research GmbH

Aktieneinstufung von Performaxx Research GmbH zu InTiCa Systems AG

Unternehmen: InTiCa Systems AG
ISIN: DE0005874846

Anlass der Studie:Coverage
Empfehlung: Kaufen
seit: 06.12.2010
Kursziel: 8,17 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: keine
Analyst: Dipl.-Kfm. Holger Steffen (Finanzanalyst), Performaxx Research GmbH

Research zu InTiCa Systems (Kaufen): Aussichtsreiche Wette auf Umsatzsprung
in 2011
FAZIT:

Das Verpassen des angekündigten Break-even im laufenden Jahr ist sicher
eine Enttäuschung, allerdings muss dieses Ereignis im Gesamtkontext der
Unternehmensentwicklung der letzten drei Jahre gesehen werden. InTiCa hat
in Rekordzeit den Wandel von einem schrumpfenden Ein-Sparten-Unternehmen zu
einem diversifizierten Konzern mit drei starken Standbeinen vollzogen.
Rückschläge wie der unerwartet hohe Verlust im dritten Quartal wegen des
Zusammentreffens mehrerer Sonderfaktoren bleiben da nicht aus, dürften den
positiven Trend aber nicht stoppen. Nach dem starken Auftragseingang im
laufenden Jahr haben wir sogar unsere Umsatzschätzung für 2011 deutlich und
die Gewinnerwartung leicht angehoben und sehen den fairen Wert nun bei 8,17
Euro je Aktie. Auf dieser Basis bekräftigen wir unsere Kaufempfehlung für
InTiCa.

HIGHLIGHTS:

+ Industrieelektronik-Sparte weiter wachstumsstark
+ Umsatzsprung für 2011 angekündigt
+ Aktie mit Verdoppelungspotenzial
- Unerwarteter Verlust im dritten Quartal


Die vollständige Studie ist auf www.performaxx.de erhältlich.

http://www.more-ir.de/d/11188.pdf  

28.01.11 19:11
1

371 Postings, 3967 Tage Leo4stockswir nähern uns offensichtlich dem Kursziel

Schöne Entwicklung die letzten Wochen...so ganz ohne Meldung gehts einfach nach oben..:-)

 

Original-Research: InTiCa Systems AG (von Performaxx Research GmbH): Kaufen

08:01 06.12.10

Original-Research: InTiCa Systems AG - von Performaxx Research GmbH

Aktieneinstufung von Performaxx Research GmbH zu InTiCa Systems AG

Unternehmen: InTiCa Systems AG
ISIN: DE0005874846

Anlass der Studie:Coverage
Empfehlung: Kaufen
seit: 06.12.2010
Kursziel: 8,17 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: keine
Analyst: Dipl.-Kfm. Holger Steffen (Finanzanalyst), Performaxx Research GmbH

Research zu InTiCa Systems (Kaufen): Aussichtsreiche Wette auf Umsatzsprung
 

 

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | ...  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
adidasA1EWWW
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750