finanzen.net

InTiCom ein absoluter Kauf.

Seite 5 von 10
neuester Beitrag: 22.05.14 10:28
eröffnet am: 23.11.04 11:42 von: uno1962 Anzahl Beiträge: 233
neuester Beitrag: 22.05.14 10:28 von: Stock Farme. Leser gesamt: 44266
davon Heute: 3
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10   

28.04.06 21:11

790 Postings, 5032 Tage DoppelDWas ist los mit Inticom, weiß jemand mehr als wir?

Weshalb der fallende Kurs bei steigendem Umsatz? Hat irgendwo ein Börsenbrief oder ähnliches eine Verkaufsempfehlung gegeben?  

31.05.06 15:55

622 Postings, 5487 Tage uno1962ab Mai 2006 wird Produktion aufgenommen

für den Aufbau der Serienfertigung für die Automobil-Elektronik.

31.05.2006 08:59
InTiCom Systems steigert Umsatz und Ertrag
Die InTiCom Systems AG (Nachrichten/Aktienkurs), Hauptlieferant der deutschen Telekommunikationsbranche im Bereich der DSL-Splitter, hat Umsatz und Ergebnis in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres zweistellig gesteigert.

Wie das Unternehmen am Mittwoch in Passau mitteilte, stiegen die Erlöse im ersten Quartal 2006 um 11,6 % auf 10,2 Millionen Euro (Vj. 9,2 Millionen Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich um 16 % auf 0,9 Millionen Euro (Vj. 0,7 Millionen Euro). Dies sei unter anderem auf die geringere Materialaufwandsquote zurückzuführen. Das Vorsteuerergebnis kletterte um knapp 18 % auf 0,9 Millionen Euro (Vj. 0,8 Millionen Euro). Der Quartalsüberschuss erhöhte sich um knapp 11 % auf 0,6 Millionen Euro (Vj. 0,5 Millionen Euro). Das Ergebnis je Aktie entspricht 0,39 Euro (vj. 0,35 Euro).

Zum 31. März 2006 betrug der Auftragsbestand der InTiCom Systems rund 12,3 Millionen Euro (Vj. 9,4 Millionen Euro) und übertraf damit den Vorjahreswert deutlich. Angesichts des Jahresumsatzes 2005 ergibt sich daraus eine weiterhin konstante Auftragsreichweite von rund 3 Monaten.

Die Investitionen im ersten Quartal 2006 betrugen 1,8 Millionen Euro (Vj. 0,9 Millionen Euro) und dienten dem weiteren Aufbau der Serienfertigung für die Automobil-Elektronik am Produktionsstandort in Tschechien. Dort soll ab Mai 2006 die Produktion aufgenommen werden.

InTiCom Systems erwartet für 2006 gegenüber dem vergangenen Geschäftsjahr ein moderates Wachstum bei Umsatz und Gewinn. Der Ganzjahreseffekt aus dem Automobilbereich soll erstmalig im Jahr 2007 zum Tragen kommen.

 

01.06.06 20:17

790 Postings, 5032 Tage DoppelDUnd wie geht es nun mit dem Kurs weiter?

Wird es weiter Empfehlungen geben? Oder sind die Zahlen zu schlecht.
Wer sagt was dazu?  

16.06.06 17:53

790 Postings, 5032 Tage DoppelDSo günstig wird man Inticom wohl nie mehr bekommen

...wie heute bzw. in den letzten Tagen!!!!!!!!!
Einsteigen!!!!!!!  

03.07.06 11:31

622 Postings, 5487 Tage uno1962Sollte so langsam mal wieder steigen

07:00 03.07.06  

InTiCom Systems Aktiengesellschaft: InTiCom Systems setzt den dynamischen Wachstumskurs fort

Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

InTiCom Systems setzt den dynamischen Wachstumskurs fort

? Neuen ausländischen Großkunden in der Telekommunikation gewonnen
? Erfolgreicher Produktionsanlauf der Automotive-Serienfertigung in
Tschechien
? Sehr deutlicher Umsatzanstieg im zweiten Quartal 2006 ggü. Vorjahr


Passau, 3. Juli 2006 ? Die InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime
Standard) übertrifft im zweiten Quartal 2006 die Wachstumsrate des
Vorquartals bei Weitem und setzt den dynamischen Wachstumskurs der Vorjahre
fort. Der sehr deutliche Umsatzanstieg im zweiten Quartal 2006 gegenüber
dem vergleichbaren Vorjahresquartal basiert weiterhin auf der stark
steigenden Nachfrage nach DSL-Splittern für die Teilnehmer- und Amtseiten,
wobei der wesentliche Zuwachs erneut im Ausland generiert wurde.

Im Bereich Telekommunikation konnte ein bedeutender Großkunde aus dem
Ausland gewonnen werden, der auch zukünftig eine weiterhin hohe Auslastung
dieses Bereiches sicher stellt und weiteres Wachstum generieren wird.

Der erfolgreiche Produktionsanlauf in der Serienfertigung im
Automotive-Bereich, am neuen Produktionsstandort Prachatice in Tschechien,
erfüllte die strengen Produktions-Audits unserer Automotive-Kunden in
vollem Maße. Hochzufriedene Automobilhersteller und
?zulieferer sind die Folge des reibungslosen Produktionsanlaufes der
modernen Produktions-anlagen und der innovativen Prozessabläufe in der seit
Mitte Mai 2006 begonnenen Serienfertigung.

Das Grundkapital der InTiCom Systems AG beträgt nach der Kapitalerhöhung
aus Gesellschaftsmitteln von Euro 1.429.000,00 um Euro 2.858.000,00 nunmehr
Euro 4.287.000,00 und ist eingeteilt in 4.287.000 auf den Inhaber lautende
Stückaktien mit einem auf die einzelne Aktie entfallenden rechnerischen
Anteil am Grundkapital von Euro 1,00. Die neuen Aktien
('Berichtigungsaktien?) wurden in die Depots der Aktionäre unserer
Gesellschaft im Verhältnis 1:2, d.h. bezogen auf eine bisherige Aktie
zusätzlich zwei neue Aktien eingebucht.

InTiCom Systems AG
Der Vorstand

Weitere Details des Quartalsabschlusses Q2 2006 und den kompletten
Halbjahresbericht 2006 veröffentlicht InTiCom Systems AG am 30. August
2006.

 

04.07.06 08:43

6 Postings, 5334 Tage Slipi2010Hi!

Kann mir jemand vielleicht sagen warum der Kurs so eingebrochen ist!

Würde da gerne einsteigen! War es nur ein Split oder was anderes?

Vielen dank für eure Antwort :-)  

04.07.06 10:42

622 Postings, 5487 Tage uno1962auch hi

Also mit dem Split kann es was zu tun gehabt haben.Als alter Freenet Beobachter ist mir das damals auch schon aufgefallen,wie man im nachfolgendem Chart beobachten kann.Auch eine 1:3 Splitting in Juli 04.Aber wie man auch sieht,man kann nur einen Fehler machen,nämlich zu verkaufen.

ariva.de

 

04.07.06 18:12

1661 Postings, 5133 Tage calimeraInTiCom: Der rohgeschliffene ...

InTiCom: Der rohgeschliffene Diamant beginnt zu glänzen...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/1899130.html 

 

20.07.06 13:21

7114 Postings, 6683 Tage KritikerDann wäre es jetzt Zeit zum Einstieg! o. T.

20.07.06 22:30

7114 Postings, 6683 Tage KritikerDer dicke Fisch hat angebissen.

Freude groß!! Nach langer Durststrecke sofort am 1. Tag + 9% !
Die Witterung funktioniert wieder.Jetzt glaube ich an Kursziel 20,-.
Das gute Produkt macht's aus. - wie meistens.
mfG Kritiker.  

30.08.06 07:21

17100 Postings, 5241 Tage Peddy78Halbjahresergebnis, Kursziel 20 ? erreicht

News - 30.08.06 07:00
DGAP-News: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft:PRESSE - MITTEILUNG

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Halbjahresergebnis

30.08.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------



Erfolgreicher Start der Automotive - Serienfertigung im neuen Produktionsstandort Prachatice (Tschechien) Umsatzwachstum um 35 % im ersten Halbjahr 2006 auf EUR 20,5 Mio. Kapitalerhöhung stärkt Eigenkapitalquote (70 %) und Liquide Mittel (+ 50 %)

Passau, 30. August 2006 - Die InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard) erzielte ein Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2006 von 35 % auf EUR 20,5 Mio. (Vj. EUR 15,2 Mio.) trotz des Produktionsaufbaus der Serienfertigung in der Automobil-Elektronik in Tschechien und der Verzögerung des VDSL-Netzausbaus in Deutschland. In der Einzel-betrachtung des zweiten Quartals übersteigt der Quartalsumsatz von EUR 10,3 Mio. den Vorjahreswert von EUR 6,1 Mio. um 70 %. Hauptumsatzträger sind weiterhin DSL-Splitter für die Teilnehmer- und Amtseiten, wobei der wesentliche Zuwachs erneut im Ausland generiert wurde sowie erste Umsätze aus dem Bereich der Automobil-Elektronik dazu beitrugen.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) beträgt im zweiten Quartal 2006 EUR 0,3 Mio. (Vj. EUR 0,5 Mio.). Das erstmalig unter dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum liegende Quartalsergebnis ist im Wesentlichen geprägt durch die stichtagsbezogene Bewertung der festverzinslichen Wertpapiere nach IAS/IFRS zum 30. Juni 2006, die zu einem kalkulatorischen Buchverlust in Höhe von gut EUR 0,3 Mio. führt. Das Halbjahresergebnis (EBT) in Höhe von EUR 1,4 Mio. fällt somit nur knapp 10 % geringer aus als der Vorjahreswert von EUR 1,5 Mio. Unter weiterhin konstanter Annahme einer Steuerquote von rund 38 % ergibt sich ein Halbjahresüberschuss von EUR 0,9 Mio. (Vj. EUR 1,0 Mio.).

InTiCom Systems erzielt damit im ersten Halbjahr 2006 ein Ergebnis pro Aktie von EUR 0,20 (Vj. EUR 0,24).

Die Investitionen im Halbjahr 2006 betrugen rund EUR 4,1 Mio. (Vj. EUR 2,6 Mio.) und dienten dem weiteren Aufbau der Serienfertigung für die Automobil-Elektronik am modernen und hoch automatisierten Produktionsstandort in Tschechien. Dort wurde ab Mitte Mai dieses Jahres die Produktion aufgenommen zur Bedienung der bereits bestehenden Serienaufträge für Kompo-nenten von Keyless Go- und Reifendruckkontrollsystemen, Wegfahrsperren und Filteranwen-dungen von mehreren Systemlieferanten und Automobilherstellern aus Asien und Deutsch-land.





Die Liquidität des Konzerns, bestehend aus den jederzeit liquidierbaren Wertpapieren (EUR 13,6 Mio.) und den Zahlungsmitteln (EUR 2,4 Mio.) summierten sich im Halbjahr 2006 auf EUR 16,0 Mio. gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 10,6 Mio. Der starke Anstieg der Liquidität resultiert im Wesentlichen aus dem Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung im ersten Quartal in Höhe von rund EUR 9,4 Mio. sowie einem weiterhin stringenten Working Capital-Management.

Der Auftragsbestand der InTiCom Systems betrug zum 30. Juni 2006 EUR 12,6 Mio. (Vj. EUR 8,0 Mio.) und hat damit weiterhin eine Reichweite von gut drei Monaten.

Das Jahr 2006 wird stark bestimmt werden durch die Entscheidung der Bundesregierung zur Regulierung resp. Nicht-Regulierung des VDSL-Netzes in Deutschland. Das Wachstums-potenzial dieses Zukunftsmarktes bleibt weiterhin - unabhängig von dem Zeitpunkt der Ent-scheidung der Bundesregierung - ein wesentlicher Treiber für weitere Wachstumsschübe des DSL-Geschäftes der InTiCom Systems in den kommenden Jahren.

InTiCom Systems erwartet für 2006 gegenüber dem vergangenen Geschäftsjahr ein modera-tes Wachstum bei Umsatz und Gewinn. Der Ganzjahreseffekt aus dem Automobilbereich wird erstmalig im Jahr 2007 zum Tragen kommen.

InTiCom Systems AG Der Vorstand



Weitere Details des Halbjahresabschlusses 2006 und den kompletten Zwischenbericht zum Halbjahr 2006 finden Sie auch unter: www.inticom-systems.de/berichte.html

Rückfragen richten Sie bitte an:

Dieter Schopf Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: d.schopf@inticom-systems.de





DGAP 30.08.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15 E-mail: info@InTiCom-Systems.de WWW: www.InTiCom-Systems.de ISIN: DE0005874846 WKN: 587484 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 21,00 +12,00% XETRA
 

30.11.06 07:33

17100 Postings, 5241 Tage Peddy78Erg.verbesserung,-20 % seit letztem Posting.Kursz.

20 ? sollte nach den jetzt guten Zahlen wieder in Angriff genommen werden.

News - 30.11.06 07:00
DGAP-News: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft: Umsatzsteigerung nach 9 Monaten trotz verzögerten VDSL-Netzausbaus in Deutschland

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Quartalsergebnis/Umsatzentwicklung

30.11.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Umsatzsteigerung nach neun Monaten 2006 trotz verzögerten VDSL-Netzausbaus in Deutschland

Umsatzanstieg um knapp 17 % nach neun Monaten 2006 ggü. Vorjahr Ergebnisverbesserung im dritten Quartal ggü. zweitem Quartal 2006 Weitere Investitionen zur Kapazitätssteigerung der erfolgreichen Serienfertigung in der Automobil-Elektronik

Passau, 30. November 2006 - Die InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard) erzielte im dritten Quartal 2006 einen Umsatz von rund EUR 8,1 Mio. (Vj. EUR 9,3 Mio.). Die kumulierte Umsatzgröße der ersten neun Monate 2006 steigt um knapp 17 % auf rund EUR 28,7 Mio. (Vj. EUR 24,5 Mio.). Die deutliche Verzögerung des VDSL-Netzausbaus in Deutschland aufgrund der ungeklärten Frage zur Regulierung oder Nichtregulierung des VDSL-Netzes hat zu einem Investitionsstopp in diese Zukunftstechnologie geführt. Die hohen Erwartungen in den schnellen Ausbau des VDSL-Netzes in Deutschland konnten 2006 nicht erfüllt werden. In den beiden letzten Quartalen sind InTiCom Systems dadurch in Deutschland - trotz bestehender Abnahmeverträge - erheblich geplante Umsätze entgangen.

Planmäßig verläuft dagegen der erfolgreiche Produktionsanlauf in der Serienfertigung im Automotive-Bereich, am neuen Produktionsstandort Prachatice in Tschechien. Eine kontinuierlich steigende Anzahl an erfolgreichen Kundenzertifizierungen hoch zufriedener Automobilhersteller und -zulieferer sind die Folge des reibungslosen Produktionsanlaufes der modernen Fertigungsanlagen und der innovativen Prozessabläufe in der seit Mitte Mai 2006 begonnenen Serienfertigung.

Erhöhter Personal- und Materialaufwand zur frühzeitigen Absicherung des Produktionsstarts der Serienfertigung in der Automobil-Elektronik belasten das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBIT). Der Wert von EUR 0,6 Mio. im dritten Quartal 2006, der unter dem vergleichbaren Quartalsergebnis des Vorjahres von EUR 1,0 Mio. liegt trägt wesentlich zur Reduktion des kumulierten Neunmonatsergebnisses von EUR 2,0 Mio. (Vj. EUR 2,6 Mio.) bei.

Alle Ergebnisgrößen des dritten Quartals 2006 übertreffen die jeweiligen Werte des Vorquartals (Q2) dieses Jahres deutlich und weisen wieder den richtigen Wachstumstrend auf. Das Ergebnis pro Aktie im dritten Quartal 2006 betrug 9 Cent gegenüber 7 Cent im zweiten Quartal dieses Jahres.

Unter weiterhin konstanter Annahme einer Steuerquote von rund 38 % ergibt sich ein Periodenüberschuss nach neun Monaten von EUR 1,2 Mio. (Vj. EUR 1,6 Mio.). InTiCom Systems erzielt damit nach drei Quartalen im Jahr 2006 ein Ergebnis pro Aktie von EUR 0,29 (Vj. EUR 0,38).

Die Investitionen in den ersten neun Monaten 2006 summierten sich auf rund EUR 5,8 Mio. (Vj. EUR 3,4 Mio.) und dienten dem weiteren Aufbau der Serienfertigung für die Automobil-Elektronik am modernen und hoch automatisierten Produktionsstandort in Tschechien.

Die liquiden Mittel per 30. September 2006 betrugen EUR 15,2 Mio. (Vj. EUR 9,6 Mio.) gegenüber EUR 10,7 Mio. zum Bilanzstichtag 2005. Der hohe Mittelzufluss aus der Kapital-erhöhung im ersten Quartal in Höhe von über EUR 9,4 Mio. sowie ein weiterhin stringentes Working Capital-Management sichern trotz stark angestiegener Investitionen einen hohen Bestand an liquiden Mitteln.

Der Auftragsbestand der InTiCom Systems zum 30. September 2006 von rund EUR 12,6 Mio. (Vj. EUR 9,3 Mio.) übertraf den Vorjahreswert deutlich. Angesichts des zu erwartenden Jahresumsatzes 2006 ergibt sich daraus eine leicht gestiegene Auftragsreichweite von rund vier Monaten.

Für das vierte Quartal 2006 zeichnet sich eine verstärkte Nachfrage im Bereich Telekom-munikation ab, die voraussichtlich in den nächsten Monaten zu einem deutlichen Umsatz-anstieg führen wird. Eine vollständige Aufholung des Umsatzrückstaus dieses Jahres ist aber nicht zu erwarten.

InTiCom Systems erwartet für 2006 gegenüber dem vergangenen Geschäftsjahr weiterhin ein moderates Umsatzwachstum und einen Jahresüberschuss, der den Vorjahreswert nicht ganz erreichen wird. Volle Auftragsbücher und der positive Ganzjahreseffekt aus dem Automobilbereich werden erstmalig im Jahr 2007 zum Tragen kommen.

InTiCom Systems AG Der Vorstand



Weitere Details des Neun-Monats-Abschlusses 2006 und den kompletten Zwischenbericht für die Neun-Monats-Periode 2006 finden Sie auch unter:

www.inticom-systems.de  Investor Relations  Publikationen  Quartalsberichte 2006



Rückfragen richten Sie bitte an:

Dieter Schopf Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: d.schopf@inticom-systems.de





DGAP 30.11.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15 E-mail: info@InTiCom-Systems.de WWW: www.InTiCom-Systems.de ISIN: DE0005874846 WKN: 587484 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 16,20 +3,85% XETRA
 

10.12.06 20:00

17100 Postings, 5241 Tage Peddy78+ 8 %, auf dem Weg zu den 20 ?. o. T.

11.12.06 18:10

17100 Postings, 5241 Tage Peddy78InTiCom kaufen, Kursziel sogar 24 ?.Aktie deutl.+

Frankfurter Börsenbrief - InTiCom kaufen  

17:10 11.12.06  

Detmold (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Frankfurter Börsenbrief" raten die InTiCom-Aktie (ISIN DE0005874846/ WKN 587484) zu kaufen.

Der Aktienkurs von InTICom sei am Markt regelrecht zerbröselt worden. Jetzt sei auch die passende Meldung von dem Passauer Konzern gekommen. Im ersten Dreivierteljahr des laufenden Jahres habe man zwar den Umsatz um 16,8% auf 28,7 Mio. Euro verbessert. Dabei sei das Vorsteuerergebnis aber recht deutlich um 22,7% auf 2 Mio. Euro gefallen. Dennoch zeige sich die Bilanz sehr solide: Liquide Mittel (inkl. Aktien) stünden mit 15,2 Mio. Euro für etwa 44,2% der bilanziellen Aktivseite. Das Eigenkapital mache auf der Passivseite sogar einen Anteil von etwa 70% aus (mit 24,1 Mio. Euro). InTICom sei ein Spezialist für Produkte für Elektro- und Elektronikindustrie auf Basis von passiver analoger Schaltungstechnik inkl. induktiver Bauelemente. Anwendungsfelder seien hauptsächlich Telekommunikation sowie Automotive und Industrie-Elektronik.

InTICom sei zum Beispiel führend bei der Entwicklung und Umsetzung von kundenspezifischen ADSL2+- und VDSL2-Splitterlösungen. Belastet werde InTICom durch die Verzögerung des VDSL-Netzausbaus. Dies habe für wichtige Umsatzausfälle gesorgt. Allerdings sei es wohl eher eine Zeitfrage, wann sich dieser Gegenwind lege, denn à la longue werde an einem solchen Hochgeschwindigkeitsnetz kein Weg vorbeiführen, und dann dürfte auch InTICom wieder zu den Gewinnern und Wachstumskandidaten gehören. Damit seien Engagements noch etwas gewagt, aber mit Stop-loss-Absicherung und etwas Zeit vertretbar.

Die Experten vom "Frankfurter Börsenbrief" empfehlen den Kauf der InTiCom-Aktie bis max. 18 Euro. Das Kursziel liege bei 24,00 Euro. Das Stop-loss-Limit sollte bei 14,89 Euro platziert werden. (Ausgabe vom 09.12.2006) (11.12.2006/ac/a/nw)


 

20.01.07 17:33
2

13782 Postings, 7351 Tage ParocorpKGV Spekulation: Potential von +50%


INTICOM

Und hier haben wir die zweite Perle. InTiCom entwickelt Elektronikteile auf Basis von analoger Schaltungstechnik, die keinen Strom erfordert. Ihr Autor ist Fan der Nikon FE2, die einzige Kamera, die den Großteil der Meßtechnik von Spiegelreflexkameras selbst ohne Batterie anbietet. Wenn Sie mal in die Antarktis fahren, nehmen Sie die FE2 mit!

InTiCom bastelt an Produkten, die ähnlich robust sind. Dabei werden Geräte für DSL-Technik, RFID (Radio Frequency) und weitere spezielle Bereiche hergestellt. Fast jeder heute ausgelieferte DSL-Splitter der Telekom wird von InTiCom gebaut.

Nach einer Kursvervierfachung im Jahr des Börsengangs 2005 hat sich der Kurs im vergangenen Jahr erst einmal beruhigt. Von 30 Euro ist er nun unter 20 gerutscht. Damit hat das Unternehmen ein KGV von 12, was für die Wachstumsrate von 16 % viel zu günstig ist. Die Gewinne haben sich sogar verdoppelt.

Leider gibt es keine Langfristprognose des Unternehmens die ich auf ihre Realitätsnähe beurteilen könnte. Der große Auftrag für die Lieferung der DSL-Splitter für die Telekom kann ein Einmalerfolg gewesen sein. Es muß sich erst zeigen, ob sich solche Wachstumsraten wiederholen lassen. Derzeit scheint die Abnahme durch die Telekom sogar erst einmal ins Stocken geraten zu sein.

Das Bewertungsniveau ist niedrig, das Produkt hat Zukunft und ich denke, daß es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich die Aktie auf ein Bewertungsniveau von einem KGV bei 20 niederläßt. Das würde einem Kursanstieg von 50 % entsprechen.




Mehr unter: http://www.heibel-ticker.de/archiv.php?standardID=54&start=0

 

22.01.07 22:27

55744 Postings, 5881 Tage nightflydann

kann man bei 16,50 nichts falschmachen,wenn man einsteigt?
Ich wunder mich nur,dass die Aktie doch noch mal so weit
zurückkommt.
mfg nf  

31.01.07 10:05

13782 Postings, 7351 Tage Parocorpjetzt rein?

sieht schon verlockend aus...
 

31.01.07 11:38

160 Postings, 7066 Tage FlirtyKommt wohl darauf an,

ob die Telekoms nun ihr VDSL-Netz wirklich ausbauen oder nicht. Nach den neuen Ankündigungen (Triple Play über ADSL+) habe ich da einige Bedenken...  

10.02.07 12:52

5680 Postings, 5132 Tage FredoTorpedo#115 parocorp, wie kommst du auf das KGV ?

Nach den von inticom selbst abgegebenen Daten lag das KGV in 2005 bei 35,7. Der Ertrag in den ersten 9 Monaten 2006 ist im Vergleich zu 2005 deutlich zurückgegangen ? Folglich sollte auch das KGV schlechter geworden sein. Wie kommt deine Angabe zustande ?

Gruß
FredoTorüedo  

22.02.07 08:52

17100 Postings, 5241 Tage Peddy78Heute klarer Kauf, Aktie legt schon gut zu.

News - 22.02.07 07:00
DGAP-News: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft:InTiCom Systems erhält weiteren Keyless Go Antennen - Auftrag

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Sonstiges

22.02.2007

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

PRESSE - MITTEILUNG

InTiCom Systems erhält weiteren Keyless Go Antennen - Auftrag für US-amerikanische Modellreihen

Passau, 22. Februar 2007 - Die InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard) erhielt einen weiteren Auftrag zur Serienproduktion von Keyless Go - Antennen für einen großen globalen Automobilkonzern. Nachdem InTiCom Systems AG bereits für mehrere Baureihen dieser namhaften deutschen Marke beauftragt wurde, folgten nun auch die US-amerikanischen Modellreihen.

Die Vertragslaufzeit beträgt fünf Jahre plus und der Produktionsanlauf für die verschiedenen US-Modelle ist in gestaffelter Form für den Zeitraum ab dem 2. Halbjahr 2008 bis 2009 geplant, parallel zum individuellen Anlauf der US-amerikanischen Serienproduktion der einzelnen Baureihen. Der Ausstattungsgrad ist zunächst mit durchschnittlich 15% der neu zugelassenen Fahrzeuge geplant, kann aber je nach Vermarktungserfolg bzw. Akzeptanz beim Endkunden steigen. Mittelfristig erwartet man einen Ausstattungsgrad von 100%, wobei in diesem Fall aus Sicherheitsgründen ggf. ein Zweitlieferant aufgebaut würde und sich der Gesamtbedarf somit auf beide Zulieferer aufteilen würde. Bereits ein Ausstattungsgrad von ca. 15% bei den neun Modellreihen bedeutet nach heutigen Planungen ein Auftragsvolumen bei konstantem Ausstattungsgrad von ca. EUR 1,2 Mio. pro Jahr.

Produziert werden die Keyless Go-Antennen von InTiCom Systems im neu errichteten und voll automatisierten Produktionsstandort Prachatice in Tschechien.

InTiCom Systems AG

Der Vorstand

Rückfragen richten Sie bitte an:

Dieter Schopf

Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0

Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: d.schopf@inticom-systems.de





DGAP 22.02.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15 E-mail: info@InTiCom-Systems.de WWW: www.InTiCom-Systems.de ISIN: DE0005874846 WKN: 587484 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 16,65 -1,42% XETRA
 

23.02.07 08:51

17100 Postings, 5241 Tage Peddy78Nur mal zur Erinnerung: Inticom kaufen.

Frankfurter Börsenbrief - InTiCom kaufen  

17:10 11.12.06  

Detmold (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Frankfurter Börsenbrief" raten die InTiCom-Aktie (ISIN DE0005874846/ WKN 587484) zu kaufen.

Der Aktienkurs von InTICom sei am Markt regelrecht zerbröselt worden. Jetzt sei auch die passende Meldung von dem Passauer Konzern gekommen. Im ersten Dreivierteljahr des laufenden Jahres habe man zwar den Umsatz um 16,8% auf 28,7 Mio. Euro verbessert. Dabei sei das Vorsteuerergebnis aber recht deutlich um 22,7% auf 2 Mio. Euro gefallen. Dennoch zeige sich die Bilanz sehr solide: Liquide Mittel (inkl. Aktien) stünden mit 15,2 Mio. Euro für etwa 44,2% der bilanziellen Aktivseite. Das Eigenkapital mache auf der Passivseite sogar einen Anteil von etwa 70% aus (mit 24,1 Mio. Euro). InTICom sei ein Spezialist für Produkte für Elektro- und Elektronikindustrie auf Basis von passiver analoger Schaltungstechnik inkl. induktiver Bauelemente. Anwendungsfelder seien hauptsächlich Telekommunikation sowie Automotive und Industrie-Elektronik.

InTICom sei zum Beispiel führend bei der Entwicklung und Umsetzung von kundenspezifischen ADSL2+- und VDSL2-Splitterlösungen. Belastet werde InTICom durch die Verzögerung des VDSL-Netzausbaus. Dies habe für wichtige Umsatzausfälle gesorgt. Allerdings sei es wohl eher eine Zeitfrage, wann sich dieser Gegenwind lege, denn à la longue werde an einem solchen Hochgeschwindigkeitsnetz kein Weg vorbeiführen, und dann dürfte auch InTICom wieder zu den Gewinnern und Wachstumskandidaten gehören. Damit seien Engagements noch etwas gewagt, aber mit Stop-loss-Absicherung und etwas Zeit vertretbar.

Die Experten vom "Frankfurter Börsenbrief" empfehlen den Kauf der InTiCom-Aktie bis max. 18 Euro. Das Kursziel liege bei 24,00 Euro. Das Stop-loss-Limit sollte bei 14,89 Euro platziert werden. (Ausgabe vom 09.12.2006) (11.12.2006/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de
 

26.02.07 09:23

17100 Postings, 5241 Tage Peddy78Mal anschauen und noch ! günstige Chance zum ...

Einstieg nutzen.

Noch scheint kaum einer auf diesen interessanten Wert aufmerksam geworden zu sein.

Sollte sich aber demnächst ändern.  

01.03.07 13:01

17100 Postings, 5241 Tage Peddy78Erste Änderungen treten ein,Kurs dreht.

Hoffen wir das es jetzt nachhaltig nach oben geht,

aber aufjedenfall mal anschauen.

Noch unter 16 ? interessant.  

02.03.07 09:26

17100 Postings, 5241 Tage Peddy78Schön zu sehen, das Aktie bei freundlichem Umfeld

outperformen möchte.

Interessanter Wert,
einfach mal anschauen.  

20.03.07 08:16
1

17100 Postings, 5241 Tage Peddy78Endlich wieder gute News.Inticom zieht schon stark

an.

Einstieg auf ausgebombtem Niveau nicht vergessen.

News - 20.03.07 07:00
DGAP-News: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft:InTiCom Systems erhält Serienauftrag für Start-Stopp-Einheit

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Sonstiges

20.03.2007

Veröffentlichung einer Corporate-Mitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

InTiCom Systems erhält Serienauftrag für Start-Stopp-Einheit für drei Modellreihen eines großen deutschen Herstellers

Passau, 20.März 2007 - Die InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard) erhielt einen Auftrag zur Serienproduktion eines Moduls für eine so genannte Start-Stopp-Einheit eines großen deutschen Automobilkonzerns. Die geplanten rund 250.000 Einheiten pro Jahr sollen auf drei unterschiedlichen Modellplattformen des Herstellers zum Einsatz kommen. Dieser Sensor wird einerseits für die Messung einer Wegstrecke benutzt und andererseits ist in diesem Sensor ein Transpondersystem für ein Keyless-Entry-System integriert. Zusätzlich übernimmt der Bedienknopf noch die Funktion als Beleuchtungseinheit im Fahrzeuginnenraum.

Die Vertragslaufzeit beträgt fünf Jahre plus. Der Produktionsanlauf für die ersten zwei Modellreihen ist für Mitte 2008 geplant. Die dritte Modellbaureihe folgt 2009. Produzieren wird InTiCom Systems diesen Start-Stopp-Sensor im neu errichteten und voll automatisierten Produktionswerk Prachatice in Tschechien.

InTiCom Systems AG Der Vorstand

Rückfragen richten Sie bitte an:

Dieter Schopf Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Vorstand Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: d.schopf@inticom-systems.de





DGAP 20.03.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15 E-mail: info@InTiCom-Systems.de www: www.InTiCom-Systems.de ISIN: DE0005874846 WKN: 587484 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 15,10 +1,75% XETRA
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
thyssenkrupp AG750000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BASFBASF11
Allianz840400