finanzen.net

InTiCom ein absoluter Kauf.

Seite 6 von 10
neuester Beitrag: 22.05.14 10:28
eröffnet am: 23.11.04 11:42 von: uno1962 Anzahl Beiträge: 233
neuester Beitrag: 22.05.14 10:28 von: Stock Farme. Leser gesamt: 44235
davon Heute: 3
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | ... | 10   

20.03.07 08:19

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Um 15,50 ? Chance nutzen. Habe Inticom im Investor

Depot 2007 nochmal aufgestockt.
Hier geht noch was.

    ariva.de
       

20.03.07 12:12
1

Clubmitglied, 26997 Postings, 5373 Tage BackhandSmashgute Aussichten

nachdem Inticom Systems den  Auftrag aus der Automobilbranche bekommen hat...

PLUS + 0,72 EUR   ( +4,77% )    

22.03.07 02:58

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Die Zukunft ist das was zählt.Hoffe ich mal.

Hatte persönlich bessere Zahlen erhofft,
aber der Ausblick macht Mut.
Und rechtfertigt meiner Meinung nach eine so heftige Abstrafung beim Kurs nicht.
Wie sie ja schon wieder etwas ausgebüglet wird und meiner Meinung nach (als optimistisch investierter)übertrieben war.

Volle Auftragsbücher in allen Geschäftsfedern und der positive
Ganzjahreseffekt aus dem Automobilbereich werden im laufenden Geschäftsjahr
2007 wieder zu einem stärkeren Umsatzwachstum beitragen und ein deutliches
Ergebniswachstum erwarten lassen.

Am 18. April wird es aufjedenfall nochmal spannend,
und hier sollte noch was gehen.


Der testierte Jahresabschluss 2006 sowie der Geschäftsbericht 2006 werden
im Detail
auf der Bilanzpressekonferenz und der sich anschließenden
Analystenveranstaltung am Mittwoch, den 18. April 2007 in Frankfurt am Main
erläutert.


Bilanzpressekonferenz und Analystentreffen (DVFA)

um 10:00 Uhr um 14:00 Uhr
am 18. April 2007 am 18. April 2007

in Frankfurt am Main in Frankfurt am Main



DGAP-News: InTiCom Systems Aktiengesellschaft deutsch  

14:31 21.03.07  

InTiCom Systems Aktiengesellschaft: Vorläufige Umsatz- und Ergebniszahlen 2006 im Rahmen der Erwartungen

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

? Vorläufige Umsatz- und Ergebniszahlen 2006 im Rahmen der Erwartungen

Passau/Frankfurt am Main, 21. März 2007 ? Die InTiCom Systems AG (ISIN
DE0005874846, Prime Standard) erzielte aufgrund von vorläufigen und noch
nicht testierten Zahlen 2006 einen Umsatz von rund 37,5 Millionen Euro (Vj.
EUR 35,0 Mio.) und liegt damit voll im Rahmen der bisherigen Erwartungen.

Das Vorsteuerergebnis (EBT) erreichte nach vorläufigen Zahlen einen Wert
von rund EUR 2,4 Mio. (Vj. EUR 3,6 Mio.) und resultiert
voraussichtlich in einem Jahresüberschuss von EUR 1,5 Mio. (Vj. EUR 2,2
Mio.). Beide Werte liegen somit, wie bereits mehrfach avisiert, erstmalig
unter den Vorjahreswerten.

Dies bedeutet ein Umsatzwachstum von etwas über 7 % in einem Geschäftsjahr,
das einer-seits die hohen Erwartungen in den schnellen Ausbau des
VDSL-Netzes in Deutschland 2006 nicht erfüllen konnte. Dadurch sind InTiCom
Systems in den letzten beiden Quartalen 2006 in Deutschland ? trotz
bestehender Abnahmeverträge ? erheblich geplante Umsätze entgangen.
Andererseits war das Jahr 2006 durch den reibungslosen Produktionsanlauf
der modernen und voll automatisierten Produktionsanlagen am neuen
Produktionsstandort Prachatice in Tschechien gekennzeichnet. Seit Mitte Mai
2006 wurde dort mit der Serienfertigung für die Automotive-Kunden begonnen.

Volle Auftragsbücher in allen Geschäftsfedern und der positive
Ganzjahreseffekt aus dem Automobilbereich werden im laufenden Geschäftsjahr
2007 wieder zu einem stärkeren Umsatzwachstum beitragen und ein deutliches
Ergebniswachstum erwarten lassen.


InTiCom Systems AG
Der Vorstand






Der testierte Jahresabschluss 2006 sowie der Geschäftsbericht 2006 werden
im Detail
auf der Bilanzpressekonferenz und der sich anschließenden
Analystenveranstaltung am Mittwoch, den 18. April 2007 in Frankfurt am Main
erläutert.


Bilanzpressekonferenz und Analystentreffen (DVFA)

um 10:00 Uhr um 14:00 Uhr
am 18. April 2007 am 18. April 2007

in Frankfurt am Main in Frankfurt am Main


Rückfragen richten Sie bitte an:

Dieter Schopf
Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0
Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: d.schopf@inticom-systems.de






(c)DGAP 21.03.2007
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft
Spitalhofstraße 94
94032 Passau Deutschland
Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0
Fax: +49 (0)851 9 66 92-15
E-mail: info@InTiCom-Systems.de
www: www.InTiCom-Systems.de
ISIN: DE0005874846
WKN: 587484
Indizes:
Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin-Bremen, Hamburg, München, Stuttgart
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------




 

28.03.07 10:16

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Ganz ohne News fast + 7 %,Wundert mich ja etwas

aber + ist +.
Und mir soll es ja Recht sein.
Vielleicht war/ist Aktie einfach zu ausgebombt.
Umd in ca 3 Woche steht Inticom ja wieder im Rampenlicht,
Zeit vielleicht sich langsam! zu positionieren.

Letzter   Vortag  Umsatz   Veränderung  
16,46 ?  15,42 ?  3.308,5  +6,74%  
Börsenplatz: Frankfurt Stand: 09:30  
 

13.04.07 01:32

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Langsam positionieren! Und das um 15,50 ?

Also wieder zu den alten Kursen vor dem Anstieg!  

24.04.07 11:22

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Inticom Zahlen, keinen interessierts,dabei ist der

Ausblick doch das was zählt,
und der ist garnicht so schlecht.
Genauso wie die aktuelle Entwicklung.
Wird nur Zeit, das der Kurs sich langsam entwickelt.


InTiCom Systems steigert Umsatz in 2006 um 7 Prozent  

08:17 18.04.07  

Passau (aktiencheck.de AG) - Das Elektronikunternehmen InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846/ WKN 587484) meldete am Mittwoch, dass es im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von rund 37,5 Mio. Euro (Vorjahr: 35,0 Mio. Euro) erzielte und damit die vorläufigen Zahlen bestätigte. Dies bedeutet ein Umsatzwachstum von etwas über 7 Prozent.

Der Konzernjahresüberschuss in Höhe von 1,6 Mio. Euro (Vorjahr: 2,2 Mio. Euro) resultiert in einem Ergebnis je Aktie von 0,37 Euro (Vorjahr: 0,51 Euro). Das geringere Ergebnis ist vor allem durch die stark gestiegenen Vorleistungen im Rahmen des Kapazitätsaufbaus der Produktionsstätte für die Automobiltechnik in Tschechien, der Steigerung des Automatisierungsgrades und der damit verbundenen Ausweitung des Maschinenparks geprägt. Der operative Cash-Flow betrug 2,6 Mio. Euro (Vorjahr: 2,8 Mio. Euro). Die Liquidität belief sich auf 13,8 Mio. Euro (Vorjahr: 10,7 Mio. Euro). Der Auftragsbestand lag zum Bilanzstichtag bei 13,0 Mio. Euro (Vorjahr: 12,5 Mio. Euro) und hat eine Reichweite von vier Monaten.

Im ersten Quartal 2007 erzielte InTiCom Systems nach vorläufigen Zahlen ein Umsatzwachstum von rund 25 Prozent auf 11,0 Mio. Euro gegenüber dem Vorquartal.

Die Aktie von InTiCom Systems schloss gestern bei 15,89 Euro (+2,71 Prozent). (18.04.2007/ac/n/nw)


Quelle: aktiencheck.de
 

26.04.07 19:17

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Mal sehen wann die Börse es merkt.

Heute wieder Minus 5 %,

Sch...  

26.04.07 23:12
1

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Leider keine guten News.Namensstreit DT AG/Inticom

Aber mehr bekommt dieser Saftladen auch nicht hin,
die DT AG soll sich um ihren Laden kümmern,
die Baustelle dort ist schließlich groß genug.

News - 26.04.07 22:11
DGAP-Adhoc: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft:Namensstreit Deutsche Telekom AG / InTiCom Systems AG

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Sonstiges

26.04.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Passau, 26. April 2007 – Das Landgericht Hamburg hat der InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard) am 26. April 2007 auf Antrag der Deutsche Telekom AG verboten, den Firmennamen „InTiCom“, „InTiCom Systems“ und „InTiCom Systems AG“ im geschäftlichen Verkehr zu verwenden. Die entsprechende Entscheidung ist nicht rechtskräftig, eine Begründung des Gerichts liegt noch nicht vor.

InTiCom Systems AG Der Vorstand





Weitere Details und Rückfragen richten Sie bitte an:

Dieter Schopf Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: d.schopf@inticom-systems.de





DGAP 26.04.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15 E-mail: info@InTiCom-Systems.de www: www.InTiCom-Systems.de ISIN: DE0005874846 WKN: 587484 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 13,70 -4,60% XETRA
 

04.05.07 07:25

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Zu hart abgestraft und jetzt wieder nach oben?

04.05.07 10:34

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78+2 %, es geht wieder aufwärts.

11.05.07 13:34
2

1471 Postings, 4814 Tage omega512Universal-Investment GmbH erhöht Anteil an Inticom

Quelle: dpa-AFX und FIN
DGAP-Stimmrechte: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)
08.05.07 12:13


Die Universal-Investment-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 07.05.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der InTiCom Systems Aktiengesellschaft, Passau, Deutschland, ISIN: DE0005874846, WKN: 587484 am 04.05.2007 durch Aktien die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 3,01% (das entspricht 129.000 Stimmrechten) beträgt. Hiermit ergänzen wir vorstehende Veröffentlichung: 3,01% der Stimmrechte (das entspricht 129.000 Stimmrechten) sind gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 6 WpHG der Universal-Investment-Gesellschaft mbH zuzurechnen.  

16.05.07 10:31

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Bisher leider alles andere als ein Kauf,leider.

Was erwartet ihr im Hinblick auf die HV am 24.5. bezüglich der Kursentwicklung?

Wird die Aktie wieder nach oben geschickt werden können, oder sollten sich alle investierten vorher von Inticom trennen?  

22.05.07 07:12

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Beschleunigtes Ergebniswachstum,+++

In!ticom endlich wieder In!

Heute sollte es wieder aufwärts gehen. Endlich!
Anschauen und Chance auf ausgebombtem Niveau nutzen.

News - 22.05.07 07:00
DGAP-News: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft: Beschleunigtes Ergebniswachstum trotz Kapazitätsaufbau

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Quartalsergebnis

22.05.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Umsatzsteigerung im ersten Quartal mit rund 8 % setzt den positiven Wachstumstrend fort Ergebnis steigt mit knapp 10 % stärker als Umsatz trotz fortgesetzten Produktions- und Personalaufbaus in der Automobilelektronik

Passau, 22. Mai 2007 - Die InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard) erzielte in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2007 ein Umsatzwachstum von rund 8 % auf EUR 11,0 Mio. (Vj. EUR 10,2 Mio.). Hauptumsatzträger sind weiterhin DSL-Splitter für die Teilnehmer- und Amtseiten, wobei der wesentliche Zuwachs erneut im Ausland generiert wurde. In der Automobilelektronik wurden rund EUR 1,0 Mio. Umsatz erzielt mit stark wachsender Tendenz.

2007 wird das xDSL-Geschäft der InTiCom Systems AG im In- und Ausland weitere Stückzahl- und Umsatzzuwächse liefern. Allein in Deutschland sind im DSL-Bereich Wachstumsraten wie 2006 gesichert; zusätzliche Marktimpulse liefert das nationale VDSL-Netz, das allmählich Formen annimmt. Dass InTiCom Systems als Markt- und Technologieführer daran maßgeblich beteiligt sein wird, steht fest: Seit Anfang 2007 beliefert das Unternehmen die Systemlieferanten mit ersten VDSL-Splittern, die - trotz der noch ungelösten Regulierungsproblematik von Seiten der EU (Stand: März 2007) - bereits von den Netzbetreibern auf der Amtseite installiert werden.

Zudem wird InTiCom Systems in diesem Jahr durch Lieferverträge mit bedeutenden internationalen Telekommunikationsunternehmen noch stärker als bisher von der Erschließung neuer DSL- und VDSL-Märkte in immer mehr Ländern dieser Welt profitieren.

Weiterhin schaffte es das Unternehmen, in dem neuen Geschäftsbereich Automobilelektronik, für den erst zur Jahresmitte 2006 im neu aufgebauten Produktionsstandort Prachatice in Tschechien die Produktion aufgenommen wurde, bereits zum Jahresende den break-even zu erreichen.

Eine auch im ersten Quartal 2007 kontinuierlich sinkende Materialaufwandsquote - trotz des weiteren Produktionsaufbaus der Serienfertigung in der Automobil-Elektronik in Tschechien - in Höhe von 74,7 % ggü. dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum von 79,0 % dokumentiert die konsequente Ertragsorientierung des Unternehmens.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) erhöhte sich im ersten Quartal 2007 um rund 8 % auf EUR 1,0 Mio. (Vj. EUR 0,9 Mio.). Dies entspricht einer weiterhin auf 9,0 % stabilen Bruttoumsatzrendite trotz weiteren Kapazitätsaufbaus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Quartalsüberschuss in Höhe von EUR 0,6 Mio. übertrifft den Vorjahreswert um rund 10 % - unter weiterhin konstanter Annahme einer Steuerquote von rund 38 %.

InTiCom Systems erzielt damit im ersten Quartal 2007 ein Ergebnis pro Aktie von EUR 0,14 (Vj. EUR 0,13).

Die Investitionen im ersten Quartal 2007 betrugen knapp EUR 0,2 Mio. (Vj. EUR 1,5 Mio.) und dienten dem weiteren Aufbau der nahezu vollautomatisierten Serienfertigung für die Auto-mobilelektronik am modernen Produktionsstandort in Tschechien. Dort wird voraussichtlich bis Ende des Jahres 2007 die Produktionskapazität noch einmal verdoppelt werden, um die bereits bestehenden Serienaufträge für Keyless Go- und Reifendruckkontrollsysteme, Wegfahrsperren und Filteranwendungen von mehreren Systemlieferanten und Automobil-herstellern aus Asien und Deutschland zu bedienen.

Die Liquidität des Konzerns per 31. März 2007 betrug EUR 16,8 Mio. (Vj. EUR 18,5 Mio.) gegenüber EUR 13,8 Mio. zum Bilanzstichtag 2006. Der Anstieg der liquiden Mittel resultiert im Wesentlichen aus dem Mittelzufluss aus dem operativen Geschäft, eines stringenten Working Capital-Managements sowie einer Nettokreditaufnahme in ähnlicher Größen-ordnung.

Zum 31. März 2007 betrug der Auftragsbestand der InTiCom Systems rund EUR 12,5 Mio. (Vj. EUR 12,3 Mio.) und liegt damit weiterhin auf hohem Niveau. Angesichts des Jahresumsatzes 2006 ergibt sich daraus eine weiterhin konstante Auftragsreichweite von rund 3 Monaten. Hierbei sind jetzt erstmalig auch die Aufträge aus der Automobilindustrie für die kommenden drei Monate enthalten. Aktuell werden fast monatlich neue Verträge mit großen Herstellern und Zulieferern der Autoindustrie geschlossen.

Die Aufrüstung des deutschen DSL-Netzes auf höhere Übertragungsraten (VDSL) ist 2006 weitgehend ausgeblieben, dadurch sind InTiCom Systems 2006 erhebliche Umsatzpotenziale entgangen. Trotzdem birgt der VDSL-Bereich zukünftig immer noch ein enormes Potenzial für InTiCom Systems durch den nur zeitlich verschobenen Aufbau des deutschen VDSL-Netzes und insbesondere die Vielzahl der Systemanbieter im europäischen Ausland, die ihre VDSL-Aktivitäten noch sehr viel stärker ausbauen wollen. Experten prognostizieren der VDSL-Technologie mindestens so hohe Wachstumsraten wie der DSL-Technik.

Erste Gewinnbeiträge aus dem Automobilbereich im laufenden Geschäftsjahr verdeutlichen die weiterhin steigende Bedeutung des Automotive-Bereiches als zweites Standbein der InTiCom Systems. Im Jahr 2007 wird erstmalig der Full Year-Effekt aus dem Automotive-Bereich zum Tragen kommen - und der wesentliche Antriebsmotor der weiteren Entwicklung sein. InTiCom Systems erwartet in diesem Bereich in den kommenden 5 bis 7 Jahren einen Umsatz von EUR 50 bis 60 Millionen zu erzielen.

InTiCom Systems erwartet für 2007 gegenüber dem vergangenen Geschäftsjahr ein Wachstum bei Umsatz und Gewinn.

InTiCom Systems AG Der Vorstand

Weitere Details des Drei-Monats-Abschlusses 2007 und den kompletten Zwischenbericht für das erste Quartal 2007 finden Sie auch unter:

www.inticom-systems.de  Investor Relations  Publikationen  Quartalsberichte 2007



Rückfragen richten Sie bitte an:

Dieter Schopf Vorstand

Telefon: +49 - (0)851 - 966 92 - 0 Fax: +49 - (0)851 - 966 92 - 15

eMail: d.schopf@inticom-systems.de

DGAP 22.05.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland Telefon: +49 (0)851 9 66 92-0 Fax: +49 (0)851 9 66 92-15 E-mail: info@InTiCom-Systems.de www: www.InTiCom-Systems.de ISIN: DE0005874846 WKN: 587484 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 13,10 +0,69% XETRA
 

22.05.07 09:52

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Inticom erwartet Umsatz und Ergebnisplus,Aktie +5%

Nachrichten:

Inticom erwartet Umsatz und Ergebnisplus

22.05.2007 - Bei Inticom ist der Umsatz in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahresquartal um 8 Prozent auf 11 Millionen Euro gewachsen. Rund eine Million Euro Umsatz geht dabei auf die Autozulieferersparte zurück, während DSL-Splitter Hauptumsatzträger blieben, teilt das Unternehmen am Dienstag mit. Der Gewinn stieg leicht überproportional. Unter dem Strich meldet die Gesellschaft einen Gewinnzuwachs von etwa 10 Prozent auf 0,6 Millionen Euro. Für das laufende Jahr erwartet das Management des Unternehmens wenig konkret ein Umsatz- und Ergebnisplus.
( mic )


 

23.05.07 03:35

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Um 13,65? einfach mal anschauen und eigene Meinung

bilden,

nach dem Einbruch vielleicht der Ausbruch?

Jedenfalls ne Menge Luft nach oben auf noch tiefstem Niveau.  

23.05.07 09:06
1

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Inticom erhält Automotive-Serienauftrag,Aktie 14 ?

bereits wieder überwunden.

Einstieg nicht verpassen.

Nachrichten:

Inticom erhält Automotive-Serienauftrag

23.05.2007 - Inticom hat einen Serienauftrag für Systemkomponenten erhalten, die in Hybridfahrzeugen eingesetzt werden sollen. Der Vertrag ist auf fünf Jahre angelegt, die Serienproduktion soll im dritten Quartal 2008 anlaufen. Damit macht das Unternehmen beim Ausbau der Automotive-Sparte weitere Fortschritte. Geplant sei zudem, dass ein bedeutender deutscher Automobilbauer die Komponenten in andere Fahrzeugbaureihen und ?plattformen integriert. Finanzielle Details des Vertrages werden vom Unternehmen am Mittwoch allerdings nicht genannt.
( mic )


 
 

23.05.07 09:48
1

Clubmitglied, 26997 Postings, 5373 Tage BackhandSmashNachdem die Aktie so richtig nach unten ge-

prügelt wurde - war ? oder ist sie ! billig.....
 

23.05.07 10:24

17100 Postings, 5237 Tage Peddy7814,50 ? 13,80 ? 239T +5,07%,trotzdem immer noch

Letzter  Vortag Umsatz  Veränderung  
14,50 ?  13,80 ?  239T  +5,07%  
Börsenplatz: XETRA Stand: 09:47  
 

04.06.07 08:42

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Geht hier heute was?Aktie zurück gekommen und ...

Union Investment hat ihren Anteil an Inticom mächtig aufgstockt.
Kein schlechtes Zeichen für diese völlig zu unrecht soo ausgebombte Aktie.
Heute vorbörslich schon leicht im Plus.

News - 04.06.07 07:00
DGAP-Stimmrechte: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

04.06.2007

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die Union Investment Privatfonds GmbH Frankfurt am Main, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 31.05.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der InTiCom Systems Aktiengesellschaft, Passau, Deutschland, ISIN: DE0005874846, WKN: 587484 am 31.05.2007 durch Aktien die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 4,67% (das entspricht 200000 Stimmrechten) beträgt.

DGAP 04.06.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland www: www.InTiCom-Systems.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 13,35 +2,30% XETRA
 

04.06.07 09:55

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78Es ging was @Post.144,endl. wieder über 14? +5,46%

14,08 ?  13,35 ?  36.525,5  +5,46%  
Börsenplatz: XETRA Stand: 09:35  
 

04.06.07 13:39
1

1471 Postings, 4814 Tage omega512zu #141/Peddy - Serienauftrag Hybrid-Motoren

InTiCom erhält Serienbeauftragung für Hybridmotoren-Systemkomponenten
23.05.07 10:36
Passau (aktiencheck.de AG) - Das Elektronikunternehmen InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846/ WKN 587484) hat in Zusammenarbeit mit einem Systemlieferanten die Entwicklung für Systembausteine, welche für ein mit Hybrid-Technolgie betriebenes Fahrzeug eingesetzt werden, erfolgreich umgesetzt und hierfür die Beauftragung der Serienproduktion erhalten.


Wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab, konnte bereits mit der Anfertigung der zugehörigen Betriebsmittel begonnen werden. Produziert werden diese Bauelemente im Werk Prachatice in Tschechien.


Der Produktionsanlauf ist für das dritte Quartal 2008 geplant. Die Vertragslaufzeit wird fünf Jahre betragen. Die Verwendung dieser Komponenten in weiteren Fahrzeugreihen dieses bedeutenden deutschen Automobilherstellers sowie eine Übernahme dieser Produkte in zusätzliche Fahrzeugmarken/plattformen ist geplant.

(23.05.2007/ac/n/nw)

Quelle: News (c) finanzen.net.

 

04.06.07 13:41
1

1471 Postings, 4814 Tage omega512Auftraggeber vermutlich BMW (oder VW?)

Passau, 23. Mai 2007 - Die Anforderungen an Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor sind heute geprägt durch kontinuierlich schärfer werdende Emissionsgesetze, steigende Kraftstoffpreise sowie dem Wunsch des Endkunden nach mehr Fahrdynamik und Komfort bei zugleich wachsendem Umweltbewusstsein. Die Automobilhersteller setzen daher verstärkt auf Fahrzeuge mit Hybrid-Technologie um diesen Anforderungen Rechnung zu tragen.

Die InTiCom Systems AG (ISIN DE0005874846, Prime Standard) hat in Zusammenarbeit mit einem namhaften Systemlieferanten die Entwicklung für Systembausteine, welche für ein mit Hybrid-Technolgie betriebenes Fahrzeug eingesetzt werden, erfolgreich umgesetzt und hierfür die Beauftragung der Serienproduktion erhalten. Die hohen Anforderungen an diese passiven Bausteine erforderten ein technologisch höchst anspruchsvolles Konzept, damit die Komponenten den extremen Belastungen, welche sich in den thermischen Anforderungen von -40


C bis +125

C, als auch höchsten Strombelastungen widerspiegeln, standhalten können. Die InTiCom Systems hat die notwendigen Systembausteine innerhalb kürzester Zeit entwickelt und die Qualifizierungsmaßnahmen erfolgreich absolviert, so dass die Freigabe für die von der InTiCom Systems entwickelten Systemkomponenten vom Kunden erteilt wurde. Es konnte somit bereits mit der Anfertigung der zugehörigen Betriebsmittel gestartet werden. Der Produktionsanlauf ist für das dritte Quartal 2008 geplant. Die Vertragslaufzeit wird fünf Jahre betragen. Die Verwendung dieser Komponenten in weiteren Fahrzeugreihen dieses bedeutenden deutschen Automobilherstellers sowie eine Übernahme dieser Produkte in zusätzliche Fahrzeugmarken/plattformen ist geplant.

Produzieren wird InTiCom Systems diese Bauelemente im Produktionswerk Prachatice in Tschechien.

Quelle: dpa-AFX und FIN vom 25.05.07  

04.06.07 16:56

1471 Postings, 4814 Tage omega512Kleine Fortschritte in Sachen VDSL

Bundesnetzagentur: Kleine Fortschritte in Sachen VDSL
Konkurrenz der Telekom soll Zugang zu Kabelkanälen erhalten
Die Bundesnetzagentur nähert sich langsam einer Regulierungsverfügung, mit der die Deutschen Telekom dazu verpflichtet werden soll, Wettbewerbern den Zugang zu ihren Kabelkanälen zwischen den Kabelverzweigern (KVz) und den Hauptverteilern (HVt) zu gewähren. Damit sollen auch die Konkurrenten der Telekom VDSL anbieten können.

Auf dem Weg zu einer Regulierungsverfügung gegenüber der Telekom für den Bereich des Zugangs zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL) hat die Bundesnetzagentur jetzt der EU-Kommission und den nationalen Regulierungsbehörden der anderen EU-Mitgliedsstaaten die Entwürfe einer Festlegung zur Marktdefinition und Marktanalyse sowie einer entsprechenden Regulierungsverfügung zur Stellungnahme vorgelegt. Die Behörde ist gesetzlich verpflichtet, die Marktverhältnisse und die einem Unternehmen mit beträchtlicher Marktmacht auferlegten Verpflichtungen alle zwei Jahre zu überprüfen.

Dabei entspricht der Entwurf der Marktdefinition und Marktanalyse den bisherigen Festlegungen der Bundesnetzagentur. Er kommt zu dem Ergebnis, dass die Telekom im Bereich der TAL nach wie vor über beträchtliche Marktmacht verfügt. Daraus folgt die Verpflichtung der Telekom, ihren Wettbewerbern den Zugang zu Kabelkanälen zwischen den Kabelverzweigern (KVz) und den Hauptverteilern (HVt) zu gewähren. Für den Ausnahmefall, dass ein Zugang zu den Kabelkanälen nicht möglich ist, sieht die Regulierungsverfügung den Zugang zu unbeschalteten Glasfaserleitungen vor.

Damit will die Bundesnetzagentur den Wettbewerbern die Möglichkeit eröffnen, eigene glasfaserbasierte Infrastrukturen an die TAL der Telekom anzubinden: "Damit werden für Wettbewerber die gleichen Ausgangsvoraussetzungen geschaffen wie für die Telekom, die im Rahmen ihres VDSL-Ausbaus glasfaserbasierte Infrastrukturen aufgebaut hat oder plant. Wettbewerber werden in die Lage versetzt, selbst Geld in die Hand zu nehmen und eigene Anschlussnetze für breitbandige Nutzungen aufzubauen", erklärte der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth.

Die Behörde begründet die geplanten Maßnahmen damit, dass nur durch die Mitbenutzung der Leerrohre der Telekom, die ja nicht komplett neu verlegt wurden, sondern vor dem VDSL-Ausbau schon weitgehend vorhanden waren, eine realistische und zeitnahe Netzausbauplanung möglich ist. (ji)

Quelle: http://www.golem.de/0706/52616.html  

04.06.07 16:58

1471 Postings, 4814 Tage omega512Vielleicht hilft diese Regulierungsverfügung ...

... dass Telekom und andere Provider-Konsorten endlich mal aus dem VDSL-Pott kommen.

Würde ja der inticom-Aktie mal einen kräftigen Schub geben.  

11.06.07 09:36
1

17100 Postings, 5237 Tage Peddy78InTiCom Übernahme?

News - 11.06.07 09:28
DGAP-Stimmrechte: InTiCom Systems Aktiengesellschaft (deutsch)

InTiCom Systems Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

InTiCom Systems Aktiengesellschaft / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

11.06.2007

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die UBS Global Asset Management GmbH Frankfurt / Main, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 05.06.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der InTiCom Systems Aktiengesellschaft, Passau, Deutschland, ISIN: DE0005874846, WKN: 587484 am 29.05.2007 durch Aktien die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 3,499% (das entspricht 150000 Stimmrechten) beträgt.

DGAP 11.06.2007

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: InTiCom Systems Aktiengesellschaft Spitalhofstraße 94 94032 Passau Deutschland www: www.InTiCom-Systems.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
InTiCom Systems AG Inhaber-Aktien o.N. 12,92 +0,23% XETRA
 

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | ... | 10   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
AramcoARCO11
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Amazon906866
K+S AGKSAG88
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BASFBASF11