Grand City Properties S.A.

Seite 3 von 3
neuester Beitrag: 19.11.18 09:21
eröffnet am: 18.03.14 09:25 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 67
neuester Beitrag: 19.11.18 09:21 von: neymar Leser gesamt: 30825
davon Heute: 7
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 |
 

19.03.18 15:03

3243 Postings, 1150 Tage Carmelitaok

bin jetzt doch mal unter 19 rein, das risiko nach unten schon mir begrenzt  

19.03.18 15:09

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeDas Baukindergeld ist ja an die Einkommenshöhe

gekoppelt und liegt in einen Bereich wo sich viele kein Eigentum leisten können. Ausserdem sind die Baupreise in den Randbezirken der Großstädte explodiert. Hier liegen zum Teil die Wohnungen von Grand City. Von dort aus kann man die Arbeitsplätze halbwegs erreichen. Viele haben zur Finanzierug nicht genügend Eigenkapital und müssen dazu noch die hohen Nebenerwerbskosten für den Erwerb der Immobilie aufbringen. Was macht das für einen Sinn den Leuten Baukindergeld zu geben und auf der anderen Seite das Geld über erhöhte Grunderwerbssteuer einzukassieren. Da wäre es doch besser die Grunderwerbssteuer an die Einkommenshöhe und der Zahl der Kinder zu koppeln. Dann hätten die Familien eine bessere Chance Eigentum zu erwerben.  

19.03.18 15:30

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeIch sehe die Aktie nicht mehr so stark steigen

Vielleich ist Aroundtown die bessere Anlage. Die halten über die Edolaxia Group 37,56% an Grand City. Habe meine Grand City 1 Tag vor dem DOW Sturz -1600 Punkte für 19,56 verkauft. Bin am überlegen ob ich mir auch wieder Aroundtown zulege. Diese vor der KE bei 6,725 verkauft. Nach der KE haben sie sich nicht wieder erholt. Kurs heute 6,19  

19.03.18 15:46

3243 Postings, 1150 Tage Carmelitabaukindergeld

soll ja pro kind 1200 Euro/Jahr betragen für 10 jahre und nicht nur für den Bau gelten

eine Familie mit 2 kindern würde z.b. 24000 euro bekommen, im Ruhrgebiet reicht das schon in einigen Städten für 20-30% Eigenkapital, von 163 angebotenen Eigentumswohnungen (immoscout) in Gelsenkirchen kosten 137 weniger als 100000 Euro, in Dortmund oder Essen sind die Preise wesentlich höher, ich bin sicher das die Preise mit Baukindergeld in schwachen Regionen anziehen werden, zumal die wie gesagt  räumlich nicht weit weg liegen von höherpreisigen Regionen und genau das spielt Grand City in die Karten  

19.03.18 15:56

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeNa das sind ja noch echte Schnäppchen

Hier im Umland von Hamburg kriegst du zu diesen Preisen keine Eigentumswohnung für einen 4 Personenhaushalt. Man muss mal sehen ob in USA am Mittwoch eine Leitzinserhöhung kommt und die deutschen Immobilien Aktien in Sippenhaft genommen werden. Nach unten hin sehe ich bei Grand City das Risiko ebenfalls sehr begrenzt.  

20.03.18 12:55

3243 Postings, 1150 Tage Carmelitaado properties

hat heute gemeldet, die liegen mit dem kurs schon 5% über dem nav (Grand city 25% darunter), sind aber hauptsächlich in berlin unterwegs und da steigen die mieten stärker, wobei das wachstum bei beiden im letzten jahr ähnlich war  

20.03.18 19:41
1

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeLaut Geschäftsbericht von GCP

liegt das Epra NAV 2017 bei 20,2?/Aktie. Der Kurs von heute liegt bei 19,37. Der Kurs von GPC liegt unter dem Epra NAV. Nach dem Epra NAV ist die Aktie also mehr Wert. Liegt der Kurs der Aktie über den Epra NAV ist die Aktie zu nicht so viel Wert. Das Epra NAV gesamt beträgt laut Geschäftsbericht 2017 3327 Mill. ?. Die Marktkapitalisierung heute 2980 Mill. ?. Wenn der Kurs von ADO heute schon über 5 % über den NAV liegt, spiegelt sie nicht den Vermögenswert der Immobilien wieder. Beim Epra ist das Godwill auch herausgerechnet.  

20.03.18 20:17
1

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeHabe mir den Geschäftsbericht von ADO kurz

angesehen. Demnach  liegt das Epra NAV von 45,10? unter dem heutigen Kurs von 46,80. Das heißt mit anderen Worten  geht das Unternehmen Pleite bekommst Du aus den Vermögenswerten nach Abzug aller Verbindlichkeiten 45,10/Aktie wieder soweit sich die Vermögenswerte realisieren lassen . Du hast dann  1,70?/Aktie Verlust gemacht wenn Du Sie heute für  46,80? gekauft hast. Die Aktie von ADO  liegt demnach 3,6% über den Epra NAV. Bei GCP bekommst die mehr wieder weil das Epra NAV höher ist.  

21.03.18 10:24

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeLeerverkäufer haben sich zurückgezogen aus GCP

21.03.18 16:27

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeCarmelita

ADO heute Minus 4,61 so schnell geht das wenn in den USA Zinserhöhungen anstehen.  

21.03.18 16:30

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeKurs ADO unter Epra NAV

Kurs 44,30 ,16:30 Uhr  

21.03.18 16:37

3243 Postings, 1150 Tage Carmelitaja hab schon gesehen

wahnsinnig volatil heute, alles was irgendwie zu shorten ist wird "runtergeprügelt", die unsicherheit wird von shortsellern gnadenlos ausgenutzt  

22.03.18 18:09

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeCarmelita

Die Aktie hat sich heute doch wacker geschlagen.  

06.04.18 13:25

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeHier haben Leerverkäufer erneut Shortpositionen

Von 1,35% aufgebaut.  

09.04.18 18:15

1993 Postings, 1194 Tage HonigblumeNetto Shortposition weiter angestiegen

Auf 1,46%

Quelle shortsell.nl  

29.07.18 13:06

1094 Postings, 1524 Tage TheseusXKursziel 24,50 Euro laut Deutscher Bank...

Deutsche Bank belässt Grand City Properties auf 'Buy'

24.07.18, 08:34 Deutsche Bank

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Grand City Properties auf "Buy" mit einem Kursziel von 24,50 Euro belassen. Regional betrachtet bleibe er bei seinem "Overweight"-Votum für Deutschland und Spanien, schrieb Analyst Markus Scheufler in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie zu europäischen Immobiliengesellschaften. Zu seinen Favoriten zählten nach wie vor Deutsche Wohnen, Ado, Aroundtown oder auch Grand City Properties./ck/mis

Datum der Analyse: 23.07.2018

Quelle:

https://www.onvista.de/news/...rand-city-properties-auf-buy-107158377  

19.11.18 09:21

3097 Postings, 1121 Tage neymarGrand City Properties

Seite: 1 | 2 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln