EMPRISE langsam günstig einsammeln?!

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 03.12.06 18:33
eröffnet am: 11.04.06 15:30 von: Dietrich Bon. Anzahl Beiträge: 61
neuester Beitrag: 03.12.06 18:33 von: Peddy78 Leser gesamt: 7558
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

11.04.06 15:30

268 Postings, 6568 Tage Dietrich BonhöfferEMPRISE langsam günstig einsammeln?!

Emprise Management Consulting AG     (WKN 571050)
www.emprise.de

Hab mir mal den kompletten Geschäftsbericht von Emprise reingezogen. Die haben echt ne superschlechte Bilanz präsentiert. Dafür ziehen denk ich mal auch keine Ausreden wie Akquisitionen usw. Dennoch find ich die Aktie super interessant. Schon jetzt hat Emprise eigenen Angaben zufolge rund 20% mehr Aufträge als zum gleichen Vorjahreszeitpunkt. Insgesamt sollten die Erträge also endlich mal wieder steigen.
Die Bilanz sollte dieses Jahr also eigentlich stimmen.
Das Einzige, was mich derzeit noch vom Kauf abhält, ist der Chart. Kann da nochmal jemand von den Chart-Freaks was zu sagen?! Im moment ist ja wirklich keine Bodenbildung in Sicht. 1,20 wurde schon verletzt und der kurzfristige / mittelfristige Trend geht klar downwards, oder seh ich das falsch?

Trotzdem... neu aufgestellt, Kundenzuwächse und meiner Meinung nach bald ein klarer Kauf. Gruß,

Dietrich
 
Seite: 1 | 2 | 3  
35 Postings ausgeblendet.

13.05.06 12:48

268 Postings, 6568 Tage Dietrich Bonhöffermondaach

@ sitzfleisch: wieso kein stopkurs?

wollte grad mal ein sl eingeben... wenn am montag die zahlen doch wieder scheiße sein sollten, dann geht's richtig down, da bin ich mir sicher. dann könnte ich mir auf wochensicht sogar ne halbierung des kurses vorstellen... naja vielleicht etwas zu krass.

also wenn so bei 1,10 ein sl kann nicht schaden oder?  

14.05.06 11:34
Hey Leute!
An die die investiert sind: Habt ihr auch die Broschüre von der Hauptversammlung gekriegt letzte Woche? Hab mir die ma reingezogen. Die wollen ja unter Anderem Erlaubnis für ne Kapitalerhöhung durch Platzierung neuer Aktien. Ich glaub irgendwie 8,7 Mio Aktien bis spätestens 2011. Also erst mal die Frage: Ist das normal dass man das quasi als Sicherheit einfach beschließen lässt um dann an Kapital zu kommen wenn man es braucht, oder ist es schon was Außergewöhnliches?
Ich mein es könnte ja sein dass die dann nächstes Jahr einfach mal 8 Mio Aktien rausschmeißen. Bei derzeit 12 Mio Aktien ist das ein Aufschlag von 66% und bei gleicher Nachfrage wäre demnach ein Kursrückgang in derselben Größenordnung äquivalent. Das ist natürlich sehr drastisch. Aber so etwas in der Art oder zumindest ne abgeschwächte Form dieser Darstellung könnte doch eintreffen oder?  

15.05.06 09:59

268 Postings, 6568 Tage Dietrich Bonhöfferwann geben die die zahlen bekannt?

auf der page steht nur heute, aber nicht wann!  

15.05.06 15:22

3583 Postings, 5314 Tage knuspriSchrott Ad-hoc!?

Die Zahlen sind ja wohl mehr als besch......!!
Werden in einem Wulst von bla,bla,bla verpackt. Offenbar verbrennt Emprise massiv Geld.
"Erfolgsmeldungen" über Vertragsabschlüsse, auch noch so kleine, werden ausführlichst kommuniziert! Die zahlen dagegen sind so gut wie nicht aussagefähig!
Auch weis ich nicht was in den Zahlen zum 31.03.2006 der Auftragsbestand von Januar zu suchen hat. Mich interessiert der Auftragsbestand zum 31.03.2006, auch hierzu keine Aussage.
Das ist mir zu doof, ich bin raus.

:-((  

15.05.06 17:46
du sprichst mir aus der seele. das is zum kotzen. bleib aber trotzdem noch drin. Mit dem Geld verbrennen ist die große Frage. tun sie das wirklich im operativen geschäft oder wurde es investiert. ein quartalsebit von -1,2 mio is natürlich schon der hammer.  

15.05.06 17:50

21335 Postings, 5378 Tage JorgosEmprise, langsam

günstig verkaufen :;)) Ist echt übel mit der Aktie. Bleibe dennoch drin. Jetzt ist es sowieso egal. Mein Bauch sagt mir immer noch, dass sich hier eine Geduld a la Kostolany auszahlt. Habe mir gerade die Schlaftabletten besorgt :;))  

16.05.06 17:45

268 Postings, 6568 Tage Dietrich Bonhöfferbleibe auch drin

hab aber irgendwie angst dass da irgendwann mal so ein scherz wie ne insolvenz kommt. die machen doch jetzt seit jahren verluste... argh!  

22.05.06 17:57

100 Postings, 5483 Tage SitzfleischWäre

der Gesamtmarkt nicht so plötzlich irrational zusammen gebrochen, wären die 1,30? gefallen.

So ein Blödsinn.


Mit rationalem Gedankentum (Analyse, bla,bla) ist längere Zeit
nichts zu holen.

Sehr schade.

Ein hoch auf die Hedge-Fonts.

 

23.05.06 17:19

1840 Postings, 5511 Tage Mausbeerdie 1.30 wäre gefallen?

Ganz ehrlich, so sehr ich das als aktionär auch bedauer, die zahlen aus Q 1 waren echt scheisee!!!  

23.05.06 17:54
1

268 Postings, 6568 Tage Dietrich BonhöfferTraut ihr dem Braten

eigentlich noch? Also ich bin noch investiert, aber hab doch kein gutes Gewissen bei der Sache.
Was meint ihr? BEsteht hier nicht mittel- oder langfristig die Gefahr einer Insolvenz? Die ganzen Verluste gehen voll aufn Geldbeutel. Und das ganze wird dann von Regenbogen immer als Investition in mehr Wachstum dargestellt.  

23.05.06 19:31
Wer hat denn da in Stuttgart 3500 Stück für 1,15 gekauft :D :D :D
Schön blöd!  

24.05.06 14:31

3583 Postings, 5314 Tage knuspri@Dietrich

Also ich trau dem Braten nicht mehr. Emprise ist bald bewertet wie ein
leerer Börsenmantel, bzw. insolvenzgefährdetes Unternehmen. Ich bin ja schon bei
1,15 ? raus, obwohl ich immer gedacht habe die kommen wieder.
Das Management äußert sich ja auch überhaupt nicht, oder gibt veraltete
Informationen (Auftagsbestand Januar 15 Mio) heraus.
Wer weis denn, ob diese nicht längst storniert sind!
Stattdessen werden Mini-Geschäftsabschlüsse umgehend per Ad-hoc kommuniziert.
Dabei ist auffällig, dass es hierzu schon längere Zeit kein Ad-HOC mehr gegeben
hat. Auffällig ist auch, dass im Prospekt für die Hauptversammlung auf eine
nicht unerhebliche Kapitalerhöhung aufmerksam gemacht wird. Weiterhin sollen Darlehen
umgschuldet werden. FAKT ist also, Emprise benötigt Geld, die Frage ist nur wofür??
Ich denke, dass sich hierzu, wenn überhaupt, sich erst auf der Hauptversammlung geäußert wird. Mir ist das Ganze im Augenblick etwas zu heiss.  

26.05.06 12:39
prinzipiell sehe ich das genauso wie du, hab einfach nur keinen bock die verluste zu realisieren :)
Optimistisch betrachtet könnte es ja auch so aussehen: Das Emprise Management hat gemerkt, dass es so nicht weitergehen kann und investiert kräftig in eine Umstrukturirung des Unternehmens und nimmt dafür diese mittelfristigen Verluste in kauf (So wird es ja zumindest auch offiziel verkauft).
Dann könnte man die Aktie natürlich derzeit zu nem Spottpreis kaufen. Störend bleiben dann nur eventuelle Kapitalerhöhungen... Egal! Ausbaden!  

11.10.06 23:21

268 Postings, 6568 Tage Dietrich Bonhöfferthe same procedure?

geht langsam wieder bisschen aufwärts. sind wahrscheinlich die empfehlungen schuld. die recherche von performaxx find ich gar nicht mal schlecht. jedenfalls wird der große prüfstein doch wieder die bekanntgabe der nächsten zahlen sein. dritte quartal... wenn dann wieder alle erwartungen unterschritten werden... gott bewahre!  

13.10.06 21:37

69 Postings, 5639 Tage StockPix... erwartungen unterschritten werden ...

Ein Unterschreiten meiner Erwartungen wäre mit einer Insolvenzmeldung verbunden, die ist kurzfristig jedoch nicht zu erwarten. Derzeit sind kaum Augen auf Emprise gerichtet und das ist ein guter Ansatz für eine Turnaround-Spekulation.

Aber bitte nur mit überschaubaren Positionen, meine Depot-Gewichtung liegt derzeit unter 2% - da kann ich ruhig schlafen und liegen bleiben ;-)  

13.10.06 23:45

56936 Postings, 6224 Tage nightflysoll ich echt

nur 50? investieren???
mfg nf  

13.10.06 23:46

56936 Postings, 6224 Tage nightfly ne,im Ernst

erwarte am 15.11. eine mittelgroße positive Überraschung.
mfg nf  

02.11.06 15:07
na geht doch.... wenn der kurs bei so ner lächerlichen kleinen reduktion des verlusts schon so anspringt, was passiert dann erst bei nm ausgeglichenen ergebnis?!  

02.11.06 17:27

21 Postings, 5356 Tage Zadiaksieht gut aus!

hofentlich beibt es so!!!  

03.11.06 03:57

56936 Postings, 6224 Tage nightflyliegt zwar

unter dem,was ich erwartet habe,aber die Richtung stimmt.
mfg nf
##
EMPRISE Aktiengesellschaft: EMPRISE legt Zahlen für das dritte Quartal 2006 vor

EMPRISE Aktiengesellschaft / Quartalsergebnis

02.11.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Programm zur Ergebnisverbesserung trägt erste Früchte

Hamburg, 2. November 2006. Die EMPRISE AG, Hamburg, hat im dritten Quartal

2006 ihre Verluste gegenüber dem Vorquartal deutlich reduziert. Das

Unternehmen leitete in der zweiten Jahreshälfte ein Programm zur

Ergebnisverbesserung ein, das erste Früchte trägt. Zu den Maßnahmen zählen

vor allem ein straffes Kostenmanagement und die Überprüfung des

Unternehmensportfolios. EMPRISE wird konsequent die Restrukturierung

fortführen, um das Ergebnis nachhaltig zu verbessern.

Im dritten Quartal 2006 erzielte EMPRISE eine Gesamtleistung in Höhe von

6,4 Millionen Euro und liegt damit über dem Niveau des Vorjahreszeitraumes

(6,0 Millionen Euro) und 24 Prozent über der Gesamtleistung des zweiten

Quartals (5,2 Millionen Euro). Wie angekündigt, verzeichnet EMPRISE im

dritten Quartal eine Verbesserung im operativen Geschäft. Das EBITDA

beträgt minus 0,6 Millionen Euro (drittes Quartal 2005: minus 0,2 Euro) und

hat sich im Vergleich zum Vorquartal (minus 1,3 Millionen Euro) mehr als

halbiert.

EMPRISE verzeichnet im dritten Quartal 2006 ein Betriebsergebnis (EBIT) in

Höhe von minus 0,8 Millionen (Vorjahreszeitraum: minus 0,3 Millionen Euro).

Zum Vergleich: Im zweiten Quartal 2006 betrug das EBIT minus 1,4 Millionen

Euro. Die liquiden Mittel beliefen sich zum 30.09.2006 auf 3,2 Millionen

Euro.

Der vollständige Quartalsbericht wird am 15. November 2006 veröffentlicht.

Finanzinformationen: Carsten Scharf, EMPRISE AG, Tel.: +49.40.27072-134,

Fax: +49.40.27072-139, E-Mail: ir@emprise.de

Presseinformationen: Katharina Bittel, HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations

GmbH, Tel.: +49.40.369050-35, Fax: +49.40.369050-10, E-Mail:

k.bittel@hoschke.de

DGAP 02.11.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Emittent: EMPRISE Aktiengesellschaft

Humboldtstr. 62

22083 Hamburg Deutschland

Telefon: +49 (0)40 27072-134

Fax: +49 (0)40 27072-139

E-mail: ir@emprise.de

WWW: www.emprise.de

ISIN: DE0005710503

WKN: 571050

Indizes:

Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr

in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------  

17.11.06 16:52
das sieht gar nicht gut aus was da in den letzten tagen mit dem kurs passiert... ich hab auch schon drüber nachgedacht zu verkaufen... nicht dass die insolvent werden.
aber hab mich entschlossen weiter zu halten und das letzte quartal abzuwarten. da streben die ja ein ausgeglichenes ergebnis an. wenn das klappt halte ich, wenn nicht dann bin ich raus!  

17.11.06 17:24

56936 Postings, 6224 Tage nightflyich glaube an

den turnaround,bin damit aber wohl in der Minderheit.
Immerhin stehen bei 0,50 und 0,51 noch ein paar Käufer.
mfg nf  

17.11.06 19:34
1
ja jungs, jetzt auch noch bilanzfälschung... sehr geil... ich könnt k****  

01.12.06 12:49
1

17100 Postings, 5584 Tage Peddy78Beteiligung an Hamburger Gesellschaft wird ausgegl

News - 01.12.06 12:33
DGAP-Adhoc: EMPRISE Aktiengesellschaft (deutsch)

EMPRISE AG strafft Unternehmensportfolio: Beteiligung an Hamburger Gesellschaft wird ausgegliedert

EMPRISE Aktiengesellschaft / Sonstiges

01.12.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Hamburg, 1.12.2006. Die EMPRISE AG trennt sich von ihrer Beteiligung an der Hamburger EMPRISE Software+Consulting GmbH. Über einen Management-Buyout (MBO) wird die 82-prozentige Beteiligung zum 1. Dezember 2006 ausgegliedert. Die Gesellschaft erwirtschaftete in den ersten drei Quartalen 2006 einen Umsatz von 2,0 Mio. Euro. Das EBIT der verkauften Gesellschaft betrug in den ersten drei Quartalen 2006 minus 361.000 Euro. Bernd Bockelmann wird auch nach der Ausgliederung Geschäftsführer der EMPRISE Software+Consulting bleiben. Durch den Management-Buyout strafft EMPRISE ihr Unternehmensportfolio, um die Kostenstruktur zu entlasten und damit zur Konsolidierung der Gruppe beizutragen.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Durch die Ausgliederung setzt EMPRISE ihren Kurs der Ergebnisverbesserung konsequent fort. 'Wir trennen uns von Verlustbringern und konzentrieren uns auf die Zielmärkte, in denen wir viel Potenzial für uns sehen', sagt Joachim Regenbogen, Vorstandsvorsitzender der EMPRISE AG. EMPRISE Software+Consulting fokussiert sich auf die Bereiche Content Management, Investmentmanagement und Systemintegration.

Presseinformationen: Katharina Bittel, HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH, Tel.: +49.40.369050-35, Fax: +49.40.369050-10, E-Mail: k.bittel@hoschke.de Finanzinformationen: Carsten Scharf, EMPRISE AG, Tel.: +49.40.27072-134, Fax: +49.40.27072-139, E-Mail: ir@emprise.de

DGAP 01.12.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: EMPRISE Aktiengesellschaft Humboldtstr. 62 22083 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0)40 27072-134 Fax: +49 (0)40 27072-139 E-mail: ir@emprise.de WWW: www.emprise.de ISIN: DE0005710503 WKN: 571050 Indizes: Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
EMPRISE AG Inhaber-Aktien o.N. 0,49 +2,08% Frankfurt
 

03.12.06 18:33
1

17100 Postings, 5584 Tage Peddy78Tournaround Chance wie einst bei innotec?Mittl.

hat sich der Kurs verfünffacht!
Also mal anschauen ob hier die Chance auf das selbe besteht.

Emprise:

      ariva.de
     
Innotec:

       ariva.de
       

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Daimler AG710000
BASFBASF11
AlibabaA117ME
NIOA2N4PB
Lufthansa AG823212
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R