finanzen.net

FAST Casualwear AG

Seite 105 von 107
neuester Beitrag: 23.05.16 11:00
eröffnet am: 06.07.12 09:28 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 2665
neuester Beitrag: 23.05.16 11:00 von: blackjack123 Leser gesamt: 316768
davon Heute: 4
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 103 | 104 |
| 106 | 107  

26.12.14 11:44
1

772 Postings, 1969 Tage Birdy99Börsenaufsicht

In den USA ist die Börsenaufsicht sicher strenger. Bei China Aktien konnten sie allerdings auch nicht viel ausrichten. Gemäss meinen Informationen  wurden betrügerische CEOs von China Firmen nie verurteilt, und die chinesische Regierung scheint diese sogar zu beschützen. Das fördert natürlich auch ein solches Verhalten.

Allenfalls können diese CEOs nicht mehr in die USA einreisen, und die US Börsen sollen ihre Zulassungsbestimmungen unterdessen verschärft haben. An der Nasdaq und NYSE sind immerhin 116 China Firmen kotiert. Immerhin können chinesische Firmen in Deutschland kaum mehr an die Börse, da die Aktien nicht mehr gezeichnet werden.

Nun, entweder man lebt mit diesen Betrugs-Risiken und riskiert allenfalls einen Totalverlust oder man investiert gar nicht in China Aktien.  
 

03.01.15 22:02

2049 Postings, 2340 Tage -brokerjoker-Mir scheint.....

von Erklärungen....Copy and Paste Beiträgen.....Unterstützungslinien.....Profi´s die diesen Kurs hochziehen sollten.....Wikipedia Weisheiten......usw usw des bekannten Experten Raymond_James ist wohl nichts mehr zu erwarten.

Schade mich würde mal interessieren (falls es seine kostbare Zeit im Tintbright und vanCamel Thread zulässt) was er zur FAST Casualwear zu sagen hätte.

Immerhin war er immer so überzeugt von dieser und zahlreichen anderen Chinabuden.......und nun nichts mehr?

Mehr muss man wohl zu solchen Usern und ihren wahren Absichten nicht sagen.....ebenso zu den Beiträgen und deren Inhalte.  

07.01.15 17:33

5 Postings, 1780 Tage chinakracher1Uuuuuuund weg....

Hallo zusammen,

ich war letztes Jahr leider etwas hirntot und hab mir 10.000 Stück von den Fast Casual Chinakrachern gekauft.

Was kann ich denn jetzt noch damit machen, gehandelt werden die wohl nicht mehr?  

07.01.15 19:14

772 Postings, 1969 Tage Birdy99hmm

Die Börse Frankfurt hat mir geschrieben, ich solle einmal betreffend des möglichen Konkurses der Firma den betreuenden Spezialisten des Wertpapiers kontaktieren. Hierbei handelt es sich um die Renell Wertpapierhandelsbank AG (E-Mail: jk@renellbank.com, Tel: +49 69 133 87 65-38).
Leider habe ich von denen bisher keine Antwort erhalten.  

07.01.15 20:49

2049 Postings, 2340 Tage -brokerjoker-Löschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 10.01.15 11:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

08.01.15 12:38
1
Schön für dich  -brokerjoker-

interessanter wäre, was man als Anleger nun machen kann.  

08.01.15 13:07

2049 Postings, 2340 Tage -brokerjoker-Nun ganz einfach.......

in Zukunft genauer hinschauen bevor man sein Geld in solche Luftschlösser steckt!!

Warnungen gab es reichlich doch hier hat die Gier das Hirn gefressen.....

Für mich ist im übrigen gar nichts schön denn die Verursacher werden wie so oft als Gewinner aus der Nummer raus gehen der Anleger jedoch bleibt auf seinen Verlusten sitzen!  

08.01.15 13:47

179 Postings, 1928 Tage Helloitsme#2606

Bei L&S ist Fast immer noch handelbar:
http://www.ls-tc.de/kursabfragen/kurssuche?q=fast+casual

Wenn dir 0,015? zu wenig ist, kannst du dir alternativ mit den Scheinen die Wände tapezieren oder sie als Toilettenpapier benutzen - wobei Letzteres der Sache eher gerecht werden würde...  

08.01.15 14:07

2049 Postings, 2340 Tage -brokerjoker-#2608

Oder vielleicht den Vogelkäfig.....  

08.01.15 14:39

772 Postings, 1969 Tage Birdy99#2606

Ich nehme einmal an, dass Chinageflüster allenfalls etwas dazu publizieren wird.

http://boersengefluester.de/china-gefluester/
 

08.01.15 22:19
2
ach -brokerjoker-, wenn du dich nicht immer wie ein kind benehmen würdest, hätte dich hier vielleicht der ein oder andere ernst genommen.  

09.01.15 12:27

425 Postings, 1963 Tage Eifelhexe#2606

Wie oben geschrieben: ich würde die Aktien von der Bank ausbuchen lassen und den Verlust steuerlich geltend machen.

Wer sehr stark investiert war, z.B. > 50.000 EUR angelegt hat, könnte überlegen Schadensersatz gegen den Vorstand oder Aufsichtsrat geltend zu machen. Hier wäre zu bedenken, dass eine entsprechende Klage erst einmal wieder Kosten verursachen würde - bei ungewissem Ausgang.

Im Unklaren wäre ich mir aber, ob überhaupt ein Schadensfall vorliegt und man schuldhaftes Handeln nachweisen kann.

Weiß denn jemand überhaupt, warum der Handel ausgesetzt worden ist? Ist der neue CEO nur eine Luftnummer. Vielleicht könnte man zumindest seine Anschrift ausfindig machen.

Was ist mit Frau Ding passiert?  

09.01.15 12:30

425 Postings, 1963 Tage Eifelhexe#2612

Zumindest Frau Ding und der neue CEO wurden vom Unternehmen für Ihre Bemühungen bezahlt. Sowohl der Aufsichtsrat als auch der Vorstand haben den Gesellschaftern als Eigentümer gegenüber Verpflichtungen.

Hier würde ich nachhaken.

Bei kleinen Investitionssummen wird sich dies allerdings nicht lohnen.  

09.01.15 14:12

772 Postings, 1969 Tage Birdy99Börse

Die Börse hat keine konkreten Gründe geltend gemacht (allenfalls machen sie das immer so).

Ich würde die Titel nicht ausbuchen lassen. Ein Investor ist ja immer noch an der Holding in Deutschland beteiligt. Und die hat ja angeblich ein hohes Eigenkapital. Natürlich gehe ich nicht davon aus, dass man hier noch einen Cent bekommt.

Ich nehme einmal an, dass KPMG klagen könnte, da die ja einen recht hohen Anteil an der Firma halten.  Mögliche Kandidaten wäre der Aufsichtsrat oder allenfalls der  in Deutschland ansässige (solvente) Wirtschaftsprüfer. Bei Firmen wie Youbisheng und Ultrasonic gab es wenigstens eine laufende Kommunikation, hier gibt es gar nichts. Das ist schon seltsam.
 

09.01.15 14:30

2049 Postings, 2340 Tage -brokerjoker-Nun Herr "Chinakracher"

gerade User ihrer Art haben wir hier zu genüge gehabt!

Gerade angemeldet und dann den Usern die von Anfang an Recht behalten haben mit ihren Warnungen und Kritiken mit solch niveaulosen und sinnfreien Beiträgen entgegentreten!

Ich kann hier noch keinen wirklich brauchbaren oder informativen Betrag von dir finden! ;)

Hat sich hier schon ein User bei dir bedankt weil du rechtzeitig vor diesen Abzockeraktien gewarnt hast?


Also wer sich hier mit seinen überflüssigen Beiträgen kindisch verhält liegt wohl auf der Hand!!

Aber ich denke hier ist der Name gut gewählt......  ;)  

09.01.15 14:43

2049 Postings, 2340 Tage -brokerjoker-Zum Thema....

Wofür sollte man denn Frau Ding bezshlen?

Dafür das man nach der ersten Webseite eine amateurhaft und kopierte Webseite online gestellt hat?

Dafür das man die zweite Adresse (nachdem Kirchhoff das sinkende Schiff verlassen hatte) in einem Münchner Wohngebiet verlegt hatte?

Dafür das die Anleger 0,00 Informationen bekommen haben was mit ihrem Geld eigentlich passiert ist?

Der Handel wurde wahrscheinlich ausgesetzt weil auch der letzte Lemming erkannt hat das es sich hier um einen überteuerten Briefkasten ohne operativen Geschäft oder irgendeiner Rechtfertigung für die damaligen Kurse gab.

Die Zahlen, Daten und angeblichen Fakten sind doch eh mit hoher Wahrscheinlichkeit gefälscht und verschönert.

Die Meldungen vor einem Jahr alle samt Märchen denn nichts von dem ist eingetroffen!

Die Telefonverkäufer die vor einem Jahr diese Aktie per verbotenen Cold Call versucht haben zu verkaufen.

Die Spam Börsenbriefe die mit falschen News und Märchen Kurszielen versucht haben neue Anleger übers Ohr zu hauen!

Usw usw.......was braucht man denn noch um zu erkennen um was es sich hier und bei den anderen Chinabuden handelt??

Aber fragt doch mal Herrn "Chinakracher" der scheint richtig Ahnung zu haben....., ;)

Oder mal Frsu Ding auf dem Handy anrufen war ja eh die einzige Möglichkeit die große Fast Cadualwear am Ende zu erreichen!!!!  

09.01.15 15:38

179 Postings, 1928 Tage Helloitsme#2614

Welche Rolle der KPMG Partner und Mitarbeiter Vermögensverein e.V. Berlin in dieser Schmierenkomödie letztendlich spielt bzw. spielte, ist mir noch nicht ganz klar. Klagen werden die m.M. nach jedoch nicht. Die hatten sich auch bei CSG kurz vor dem vorläufig letzten Kurssturz engagiert. An solche Zufälle glaube ich nicht.  

10.01.15 14:41

2049 Postings, 2340 Tage -brokerjoker-;-)

Der einzige Grund weshalb sich die "Experten" nicht mehr an diesem Forum beteiligen ist einzig und alleine weil diese Abzocker Nummer Erfolgreich abgeschlossen wurde......zumindest für die diejenigen die ihre wertlosen Aktien auf den Markt werfen konnten und dem Rest die diese Luftnummer überhaupt an die Börse gebracht haben.

Ob Hobby Juristen.....Pusherclown´s oder einfach Forenpusher....jetzt liest man hier nichts mehr von diesen fragwürdigen Gestalten.

Man kann nur hoffen das die Behörden auch in dieser Richtung mal genauer Hinschauen aber verhindern wird man solche unseriösen Schreiberlinge wohl nie.

Wie Heuschrecken überladen sie täglich die Foren mit ihren eindeutigen Beiträgen......leicht zu durchschauen jedoch fallen trotzdem immer noch leichtgläubige Leser auf die Masche und die ?Experten? herein.

Haben die Aktien dann ihren wahren ?Wert? erreicht, siehe Fast Casualwear, ziehen sie weiter um neue Aktien mit ihren irreführenden Beiträgen zu bearbeiten und das Märchen vom sicheren, unterbewerteten, wachstumsstarken und lukrativen China Unternehmen zu erzählen.

Zum Glück jedoch reagieren andere Foren schneller und machen diesen Schreiberlingen einen Strich durch die Rechnung. Somit müssen sie ihr Tagesgeschäft auf andere Foren umleiten.

Jedoch in einigen Foren haben sich bereits Kritiker und User ein Bild machen können von den wahren Absichten dieser Clown´s die ihre Alltagsenttäuschungen in den Foren abbauen wollen in dem sie bewusst dort Leser mit ihren Beiträgen täuschen.

Ihre Beleidigungen, Unterstellungen, Diffamierungen und sogar Drohungen sind genau so lächerlich und ernst zu nehmen wie die Inhalte ihrer Beiträge.......oder die Zahlen,Daten und Fakten der China-Briefkästen die sie versuchen zu bewerben.

Ob bei dieser Aktie oder bei den ?neuen? Chinakrachern die sich noch eben halten können wie zB Tintbright oder vanCamel......die Masche bleibt immer die selbe und das Ergebnis ebenfalls.


Aber es ist schoin schade das sich gerade die Schreiberlinge nun nicht mehr äußern wollen zu den Prognosen und den ganzen restlichen mehr als positiven Beiträgen die sie über Monate hier veröffentlicht haben.

Von weit über 2,00? bis hin zu 0,055? und einer aussetzung des Handels.
Einem abschalten von 2 Webseiten hintereinander.
Keine Informationen
Keine Ansprechpartner
Keine Hilfe für die Anleger
Keine Unternehmensmeldungen oder Reaktionen

Und hier wurden Kritiker und User die berechtigte Zweifel hatten beschimpft und beleidigt??

Wo sind denn die Allwissenden Pusherclown´s mit ihren.....

Unterstützungslinien....Rebound´s.....Profi´s die Kurse wieder hochziehen sollten.....die immer wieder die ?guten Zahlen? erwähnt haben......die hervorragende Unternehmensstruktur......die tollen Produkte (die es nirgendwo zu kaufen gibt).....die Wahnsinns Meldungen.....die Kleinanleger die angeblich schuld an den Kursrückgängen waren weil sie einfach das tolle Geschäft nicht verstanden haben.....oder unsicher waren wegen der Ukraine Krise (Kurs damals 1,70?).....usw usw

Wo sind ihre erklärungen zu den zahlreichen Berichten die gewarnt haben und das schon vor Jahren.....die waren doch alle schlecht recherchiert und angeblich übertrieben??

Und es sind ja auch nicht alle China-Briefkästen gleich......das ist richtig.....einige sind suspendiert und andere haben nur 70 ? 90% Verlust!!

Die neuen sind etwas geschickter gebastelt da dauert es noch etwas bis die Blase platzt......

Abschließend sei gesagt.....wer diese Pusherclown´s ignoriert und deren Märchen zur Belustigung liest spart viel Geld!!

 

11.01.15 17:23
"Aber fragt doch mal Herrn "Chinakracher" der scheint richtig Ahnung zu haben....., ;)"

wie schon gesagt, leute die so kindisch schreiben, können behaupten was sie wollen, denen glaubt man mit sicherheit nicht.  

11.01.15 17:24
1
ps: durch ausbuchen der aktie kann man den verlust nicht mehr steuerlich geltend machen, da das finanzamt einen verkaufsbelegt will. gefunden im netz...  

11.01.15 18:03

179 Postings, 1928 Tage Helloitsme#2620

Verkauf an einen Verwandten mit Verkaufsbeleg sollte dem Finanzamt reichen.  

11.01.15 21:21

2049 Postings, 2340 Tage -brokerjoker-#2619......Treffer!! :)

Man muss den Kritikern nichts mehr glauben......die Wahrheit heisst -98%.

Aber was erzähle ich dass einem Aktionär der Fast Casualwear der mit seinem wohl überlegten Investment seine unglaubliche Professionalität unter Beweis gestellt.

Ach und "kindisch schreiben" überlasse ich weiterhin dir......die restlichen "Spezialisten" sind ja schon alle weg einer muss ja die allgemeine Belustigung fortführen.  ;)  

12.01.15 15:14

425 Postings, 1963 Tage EifelhexeAusbuchen von Aktien

Hallo Chinakracher,

ich habe mich geirrt und offensichtlich erkennt das Finanzamt die einfache bankseitige Ausbuchung der Aktie nicht an. Das Finanzamt ist der größte Lump...

Es gibt aber wohl Möglichkeiten, die Depotleichen gegen einen symbolischen Preis zu verkaufen, siehe: http://www.aktien-friedhof.de/so-geht-s/so-geht-s.html

Leider ist nicht sichergestelt, dass das Finanzamt den Verlust tatsächlich anerkennt.

Hat jemand Erfahrungen mit dieser Art der Abschreibung?  

12.01.15 17:33

2049 Postings, 2340 Tage -brokerjoker-Na bitte geht doch.....

die vertuschungs Versuche muß man nur richtig formulieren und nicht wieder ausfallend werden sonst wird man gesperrt.....aber das ist den Pushern ja schon bestens bekannt aus anderen Foren.

Die wahren absichten kennt trotzdem jeder hier und höffentlich auch die Behörden!!  

16.01.15 10:00

2049 Postings, 2340 Tage -brokerjoker-Hmmmm.......

Woran erinnert mich der Chart dieser Chinaperle nur??.......


Ach jetzt hab ich es.......eine Asystolie......im wahrsten sinne des wortes !!  cool

Aber es hat ja auch vorteile......der Kurs kann nicht weiter einbrechen!!

 

Seite: 1 | ... | 103 | 104 |
| 106 | 107  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Amazon906866
thyssenkrupp AG750000
Allianz840400
CommerzbankCBK100