finanzen.net

Charttechnik jeder darf mitmachen. DAX, DOW usw.

Seite 59 von 65
neuester Beitrag: 17.09.20 17:19
eröffnet am: 03.09.19 17:46 von: melbacher Anzahl Beiträge: 1611
neuester Beitrag: 17.09.20 17:19 von: melbacher Leser gesamt: 201648
davon Heute: 240
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 56 | 57 | 58 |
| 60 | 61 | 62 | ... | 65   

14.07.20 20:22

217 Postings, 2357 Tage NEUÄH@groundinspect

...selbst Virenverseucht steigt der Kurs - siehe Microsoft lach,lach :P  

15.07.20 09:38

4050 Postings, 4280 Tage melbacherVon Corona gab es ja auch nie eine

reale Gefahr. Hab ich schon vor der Krise gesagt, dass die Krise gewollt und absichtlich herbeigeführt wurde.
Laut offiziellen Daten stirbt man mit Corona mit 82 Jahren also über dem normalen Durchschnittsalter. Wobei die reale Anzahl der Sterbefälle im Promillebereich sein dürfte, da nicht geprüft wird, woran man tatsächlich gestorben ist.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...nd-nach-geschlecht/

15.07.20 17:41

4050 Postings, 4280 Tage melbacherDOW DAX mit dem Ausbruch

Die Zeit war abgelaufen hiess, die Chartformation schliesst sich und der Ausbruch muss erfolgen. Dies haben wir heute gesehen und die 13000 wurden punktgenau erreicht. Spannend war heute der Kampf um die 12800 denn hier lagen viele Verkaufsorder, die erst aufgekauft also bedient werden mussten. Damit der DAX die 13000 überwinden kann, muss auch der DOW die 27000 überwinden. Mein Handelssystem war weiter long und hatte keine Trendumkehr gesehen. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1330a.png
dax1330a.png

15.07.20 18:32

1087 Postings, 2950 Tage iDonkwenn die 13000 fällt

sollte bis zum Allzeithoch nichts im Weg stehen, oder?

Und der Dow über der 27000? Direkt obere Kanalgrenze? Die verläuft ja bei 30.000 Punkten.... das wäre doch abartig?  

15.07.20 18:35

1087 Postings, 2950 Tage iDonkNoch eine Frage bitte

Scheitern wir an 13.000 bzw. fallen wir zurück in das abgeshclossene Dreieck (unter 12800) wäre das negativ, es wäre eine Art Fehlausbruch.

Wo legt Ihr Handelssystem in so einem Fall den Stopp Loss?  

15.07.20 20:55

30 Postings, 3542 Tage Irländer@mehlbacher

Also großen Respekt! Top analysiert! Daumen hoch.
 

15.07.20 22:26
1

4050 Postings, 4280 Tage melbacherDiese Woche sollte der Ausbruch nicht erfolgen,

da Freitag viele ein Interesse an Kursen unter 13000 haben. Sollten die 13000 diese Woche fallen, muss man das als sehr positiv werten und nach unten ist dann sozusagen abgesichert.

Wie mein Handelssystem absichert, hat nichts mit Charttechnik zu tun darum kann man immer beide als Bestätigung nehmen, sozusagen als doppeltes Signal. Hier die Signale von heute. Die Wendepunkte werden schnell steigen, wenn die Kurse weiter steigen:

DAX-Handelssystem auf Tagesbasis ist long.
Long seit 16.06.2020
Der Wendepunkt beim DAX ist bei 12140

DOW = Long seit 08.04.2020 der Wendepunkt ist bei 25050
MDAX = Long seit 17.06.2020 der Wendepunkt ist bei 25370

DAX Stundensignale zusätzlicher Service, die Positionen sollte jeder nach seinem Risiko absichern bzw. mit seiner eigenen Strategie nutzen:
Long:
seit 12308
Short:
unter 12360

15.07.20 22:50

4050 Postings, 4280 Tage melbacherBeim DOW stehen grosse Dinge bevor.

In welche Richtung? Ich denke es hängt vieles vom Herbst ab, ob sie da wieder alles stilllegen, oder das Schlimmste hinter uns liegt.  
Angehängte Grafik:
dow7.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
dow7.jpg

15.07.20 22:57

1087 Postings, 2950 Tage iDonkDanke

für die Ausführungen  

16.07.20 18:36
3

4050 Postings, 4280 Tage melbacherDOW DAX an der 13000

Der DAX bleibt unter 13000 und diese Woche sollte er die auch nicht überwinden, da viele ein Interesse haben, dass er am Freitag darunter bleibt. Negativ wird alles unter 12600 da offenbart der DAX dann das Scheitern an der 13000. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1331a.png
dax1331a.png

16.07.20 22:12
1

1087 Postings, 2950 Tage iDonkder DAX zeigt

eine bevorstehende größere Bewegung an, erkennbar am Inside Day. Nach 13 Uhr darf der DAX machen was er will.  

17.07.20 09:01
1

532 Postings, 1504 Tage FairSilvHeute Ausbruch

Ich rechne heute nach 13 Uhr mit dem Ausbruch über die 13.000 und anschließend einen schnellen Move auf neue Höhen, analog des letzten Anstiegs als wir von 10.150 auf ca. 12.900 durch sind.

Daher weiter Vorsicht mit Shorts. Der Markt möchte nach oben.  

18.07.20 20:05

4050 Postings, 4280 Tage melbacherWenn die sich am Wochenende einigen sollten,

wieviel unseres hart verdienten Geldes sie wem verschenken, gibts am Montag ein Gap.

20.07.20 18:23
1

4050 Postings, 4280 Tage melbacherDOW DAX mit dem Ausbruch

Der DAX testete heute noch mal den Ausbruch, also punktgenau die wichtigen 12800 und da er die für gut befand, nahm er die 13000 in Angriff. Im Wochenchart sieht man genau wo sich der DAX befindet und was über 13000 ist. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1330aa.png
dax1330aa.png

21.07.20 16:49

4050 Postings, 4280 Tage melbacherDOW DAX mit zwei Gaps

Der DAX steigt heute weiter und eröffnet mit einem Gap. Dieses wird wohl zunächst geschlossen werden, bevor das Gap bei 13500 an Anziehungskraft gewinnt. Unter 13000 wird das Chartbild negativ und unter 12800 wird dramatisch. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1334a.png
dax1334a.png

21.07.20 19:26

1464 Postings, 2605 Tage LaterneMelbacher

Recht herzlichen Dank für Deine Analyse.
Bitte definiere "dramatisch".
Für Deine Antwort besten Dank im voraus.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

21.07.20 21:39

30 Postings, 3542 Tage Irländer@mehlbacher

Also Hut ab, mal wieder ein Volltreffer!  

21.07.20 21:51

33 Postings, 138 Tage Kurganmelbacher

Welche Chartsoftware benutzt du? Tolle Analysen. Danke dafür.  

21.07.20 22:45

4050 Postings, 4280 Tage melbacherUnter 12800 wird deutlich,

dass der Ausbruch über 13000 gescheitert ist, entsprechend enttäuscht werden sich die Anleger verhalten.
Morgen wird das Gap geschlossen werden und dann wird sich zeigen, wie starke die Unterstützung der 13000 ist. Im  Wochenchart sieht man, dass die jetzt als Unterstützung dient.
12800 ist auch noch wichtig resultierend durch das Dreieck. Wenn es kein Fehlausbruch ist, hat es ein Potential von rund 1000 Punkten. Was genau das Hoch dieses Jahres bedeutet. Da wird sich dann der weitere Trend entscheiden.

21.07.20 23:23

58 Postings, 156 Tage ychnachMelbacher

Hi Melbacher,

ab wann sprichst du von relevanten Gaps? Angenommen der Dax-Future eröffnet morgen mit 13100 und der XETRA-Dax dann ebenfalls. Dann haben wir ja ein Down-Gap von 70 Punkten im XDAX. Dann schließen wir erst das untere bei 13046 und gehen dann hoch, bzw hoch und dann runter? Oder wird das Gap was wir evtl morgen früh haben, nicht relevant sein? LG  

21.07.20 23:34

41 Postings, 174 Tage svarez2wenn er

auch noch die Frage gültig beantworten könnte, wann welche Gaps warum und wann  geschlossen werden, wäre die ganze CT eine sehr witzige Angelegenheit...kann vom cell nie Sterne verteilen, Melbacher. lese aber immer. gratie.  

22.07.20 11:04

4050 Postings, 4280 Tage melbacherWichtig sind die Kurse während der normalen

Handelszeit. Ja welches Gap zuerst geschlossen wird? Da die beiden sehr nahe sind, wüsste ich keine Regel. Oft sieht man aber, dass zuerst das Gap vom Morgen geschlossen wird, bevor die Kurse dann weiter in die entgegengesetzte Richtung gehen. Es gibt ja das Gaptrading ist eine Strategie auf das schliessen der Gaps zu setzen.  Funktioniert in Seitwärtsbewegungen nahezu zu 99%, bei Ausbrüchen sollte man das nicht tun.

22.07.20 11:34
1

58 Postings, 156 Tage ychnachDanke!

Super, vielen Dank für die Auskunft! Dann warten wir mal ab... die letzten 10-20 Punkte bis zum Gap-Close will er noch nicht so ganz hergeben...  

22.07.20 18:22
1

4050 Postings, 4280 Tage melbacherDa haben wir den Gapschluss heute

und spannend geht es weiter. Auch Gold ist weiter interessant die Formation hatte ich ja gezeigt.

22.07.20 18:23
2

4050 Postings, 4280 Tage melbacherDOW DAX welch Spannung

Der DAX testet gerade den Ausbruch und schliesst das Gap. Fällt der DAX unter 13000, wird es weiter negativ und unter 12800 wird es dramatisch. Interessant ist natürlich die Chartformation, also das Dreieck. Sollte der Ausbruch daraus gelingen, ist das Ziel der Formation 1000 Punkte höher, also bei dem Jahreshoch. Darum ist der Kampf gerade sehr spannend. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1335a.png
dax1335a.png

Seite: 1 | ... | 56 | 57 | 58 |
| 60 | 61 | 62 | ... | 65   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
NVIDIA Corp.918422
Siemens AG723610
Infineon AG623100
XiaomiA2JNY1
Deutsche Telekom AG555750