finanzen.net

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 504 von 509
neuester Beitrag: 23.05.19 19:25
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 12714
neuester Beitrag: 23.05.19 19:25 von: Börsengeflüs. Leser gesamt: 2501821
davon Heute: 633
bewertet mit 51 Sternen

Seite: 1 | ... | 502 | 503 |
| 505 | 506 | ... | 509   

25.03.19 12:27

427 Postings, 1980 Tage SandosPrima....

Über 8% Dividende ...das wird noch eine schöne "Dividendenrally" bis Mai geben.
Also...an schnallen und genießen.

Nur meine Meinung. Keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung.  

25.03.19 16:42
1

963 Postings, 2527 Tage MindblogDividendenrally

und was kommt dann, wenn die Dividende ausbezahlt worden ist?
Da die Geschäftsaussichten nicht so berauschend sind, wird wohl der große Abverkauf einsetzen!!  

25.03.19 20:26

48 Postings, 128 Tage crosscountry@ mindblog: Ja und?

Die Geschäftsaussichten können von mir aus bis in die Unendlichkeit so "berauschend" wie für 2019 sein, sogar ein wenig schlechter...diese Divi ist wie Sofort-Rente und nie wieder arbeiten! Plus das Upside-Potential für Sonnenaufgang, Ceco und IPTV, von der mysteriösen WLAN-Kiste mit Kartellamtseinmischung mal gar nicht zu sprechen. Der Kurs ist pfurzegal (sic!), solange die Divi nicht unter einen ? fällt, denn selbst dann wären das für viele hier immer noch knappe 6% Rendite!!!  

25.03.19 20:31

48 Postings, 128 Tage crosscountryP.S.:

IPTV Abos in 2018 +146%, EbITDA 2018b aus TV & Medien schon mehr als 1/5 dessen aus Mobilfunk...das geht alles in die richtige Richtung...  

28.03.19 12:19

126 Postings, 737 Tage ramone1234schade, hätte eigentlich vermutet...,

dass einige Anleger von Drillisch zu freenet wechseln...,
egal , imo ist freenet ein Profiteur der laufenden G5 Versteigerungen , klar eine gewisse Unsicherheit wegen sunrise , aber die Dividende ist sicher  (zumindestens für 2018 )....
also dabeibleiben...  

28.03.19 12:36
4

11621 Postings, 2978 Tage crunch timeDiviRenditevorteil von Freenet gegenüber UI u. DRI

ist schlagartig nochmak DEUTLICH  angestiegen. Durch den 5G Wahnsinn den Dommermuth mit seinem kleinen Unternehmen betreibt runiniert er nicht nur die Aktienkurse von der UI-Tocher Drillisch und der Mutter UI, sondern macht aus den  - um mal den ausgelutschen Kulmbach-Slang zu gebrauchen - "Dividendenperlen"  nun schlagartig stumpfe Glasmurmel, die nurnoch 5Cent je Aktie Divi erhalten. Da berechnet man besser garnicht erst die DiviRendite. Also DiviJäger kann man bei DRI und UI bis zur HV mit der Lupe suchen.  Seit Dommermuth im Januar gegen seine vorhergehende Beteuerung ( kein mitbieten  ohne National Roaming) nun doch auf den Gedanken gekommen ist in seiner persönlichen Spielzeugkiste würde sich so eine 5G Lizenz gutmachen, egal welche Folgen es für die Aktien hat, ist die Schere zwischen dem Freenet-Kurs und dem UI/DRI Kurs deutlich aufgegangen. O.k., Freenet hat auch gewisse Störfaktoren wie Ceconomy und Sunrise. Aber gemessen an dem was der monströse  Kostenüberbau einer eigenen 5G Lizenz und dem Aufbau eines Netzes bedeutet, ist das doch eher Kleinkram. Freenet dadurch natürlich erstmal mit  in gewisser "Sippenhaft" heute, wenn die direkten Branchen-Peers so heftig abschmieren. Aber eher im überschaubaren Rahmen. Und auch die Gesamtbörse ist weiter zittrig, weil es bei Themen wie Zollstreit oder Brexit keine wirklichen Fortschritte mal gibt und die Folgen des Zoll- und Handleskrieg zwischen  unangenehme Spuren bei der Zinskurve erzeugt hat ( http://www.manager-magazin.de/lifestyle/artikel/...l-a-1259276.html).  Warme Worte sind auf Dauer eben keine harten Fakten. Da muß endlich politisches Tempo gemacht werden,  wenn man sich nicht selber ins Konjunktur-Bein schießen will. Bleibt den UI/DRI Aktionären zu wünschen Dommermuth kneift im letzten Augenblick doch noch. Da wäre fette  Relief-Rallye angesagt. Halte ich aber für eine sehr geringwahrscheinliche Variante.  Sollte Freenet noch weiter nachgeben, dann  wäre die altbekannte Nackenlinie der inversen SKS weiterhin der Bereich wo möglichst das Bullen-Fangnetz die Bären wieder einbremst und potenzieller Kaufbereich für diejenigen Leute, die es als Pullback ansehen vor dem dann hoffentlich kommenden nächsten Anstieg ( wobei auch die Herrren Trump/Xi da einen Anteil haben könnten, wenn die sich bis Mitte April zu einem persönlichen Treffen mit Vertagsabschluß durchringen würden). Also überraschen lassen .  
Angehängte Grafik:
chart_free_freenet_.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
chart_free_freenet_.png

28.03.19 17:41

963 Postings, 2527 Tage MindblogUnited Internet, Drillisch, freenet

Keine einfachen Zeiten für die Provider!  

28.03.19 20:55
1

609 Postings, 1291 Tage Trader1728Jetzt

können die die UI und Drillisch verkauft haben schön bei Freenet investieren und die Dividende kassieren.
Freenet wird auch weiterhin als Provider Erfolg haben. Egal wer die 5G Frequenzen bekommt. Die braucht keiner.  

31.03.19 11:46

1184 Postings, 902 Tage Roggi60#583

Tun sie aber nicht.

Wenn alles Geld, was durch den Verkauf bei UI und Drillisch freigeworden wäre in FNT geflossen wäre, würde der Kurs bei gefühlten 35 Euro stehen

Steht er aber nicht: Also schön auf dem Teppich bleiben. Und Peer-Group-Verhalten akzeptieren!

Wenigstens stützt hier in der Tat die Dividende sehr.  

04.04.19 11:59
1

11621 Postings, 2978 Tage crunch timebitte den Wachhund an der 200er weiter ablenken

Kurs ist wieder an der 200 Tagelinie angekommen (z.Z. 20,13).  Wäre nett sich endlich mal wieder etwas länger darüber zu arbeiten und so der 20,77 noch näher zu kommen. Die Nackenlinie der inversen SKS wurde zweimal per Pullback angetestet und es gab jedesmal wieder einen dynamischen Abprall nach oben. Ist auch erstmal ein gutes Zeichen. Indikatoren sind auch noch wohlgestimmt. Jetzt muß nurnoch der Gesamtmarkt weiter mitspielen und Trump/Xi wirklich liefern. Andernfalls gibt es einen großen Doppelsalto rückwärts an der Börse. Wenn man sich die Börsen anschaut, dann scheint man zu 99% damit zu rechnen, daß in Kürze der Deal als unterschriftsreif verkündet wird und  Trump einen konkreten Termin für ein Treffen mitteilt. Mitte März sprach er von 3-4 Wochen bis man soweit sei. Damit also müßte in der 1. Aprilhälfte noch der Termin benannt werden. DAX  ( und besonders das ganze Autosektorumfeld) sind schon in Vorfreude und der DAX arbeitet sich momentan über die Nackenlinie (11730/860) der im letzten Jahr ausgebilderten SKS. Also Daumen drücken es wird kein faules Osterei mehr gelegt von politischer Seite  und die Sunrise-Beteiligung fällt nicht unter ihre wichtige Unterstützung im Bereich 70/71 Franken.  
Angehängte Grafik:
chart_free_freenet.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
chart_free_freenet.png

04.04.19 12:52
3

11621 Postings, 2978 Tage crunch time#12583

Trader1728: #12583 Jetzt können die die UI und Drillisch verkauft haben schön bei Freenet investieren und die Dividende kassieren. Freenet wird auch weiterhin als Provider Erfolg haben. Egal wer die 5G Frequenzen bekommt.
=============================== 

Also ich bin mir ziemlich sicher ein Teil des Geldes was bei UI und DRI seit Jahresanfang abgezogen wurde ist auch schon bei Freenet gelandet. Aber auch natürlich auch bei vielen anderen Werten die sehr hohe DiviRenditen bieten. Und auch Freenet ist nicht ganz ohne eigene "Baustelle" ( siehe Kursentwicklung von Sunrise).  Ich denke das Smart Money hat UI und DRI schon seit dem 10 Januar nach und nach verkauft ( eventuell auch noch leerverkauft) , als Dommermuth überraschend  sagte man wirft doch den Hut in den 5G Ring via der Tochter 1&1 Drillisch. Da war eigentlich für jeden Anleger klar der nicht in einem rosaroten Tunnelblick  gefangen war, daß dies künftig hohe  Kosten und niedrige Divis bedeutet für UI und DRI.  Sowas geht am Kurs nicht spurlos vorbei. Die Leute die nicht so clever waren den großen Wink mit dem Zaunpfahl im Januar zu  sehen, die haben es dann erst Ende März direkt gesagt bekommen, daß nurnoch eine Witz-Divi von 5Cent anfällt ( falls man nicht doch noch bei 5G absagt).  Gab zwar nochmal dann einen SellOff, aber das Smart Money war vermutlich eh weitestgehend raus. Und das stellt nunmal den Großteil des Geldes. Somit sehe ich garnicht mehr soviel Geld was jetzt erst frei geworden ist zum umschichten. Langsam sollte jeder der besonderen Wert auf hohe DiviRendite legt sich entsprechend auch neu positioniert haben und es kehrt vielleicht damit wieder etwas mehr Normalität ein. Sollte DRI/UI überraschend die 5G Versteigerung wieder verlassen ohne Lizenz, dann könnte es sich nochmal umdrehen. Glaube aber Dommermuth zieht das mit sehr, sehr  hoher Wahrscheinlichkeit jetzt auch durch, um nicht das Gesicht zu verlieren. Jedenfalls ist es für Freenet nicht schlecht, wenn sich ganz allgemein bei den Kursen der Peers auch langsam ein Boden nun findet, da man eben damit auch das ganze Branchensentiment verbessert und das auch den Kurs von Freenet mitbeeinflußt.

 
Angehängte Grafik:
chart_quarter_11drillisch.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
chart_quarter_11drillisch.png

04.04.19 20:01

1184 Postings, 902 Tage Roggi60#585

Kurs Sunrise-Beteiligung unter 70 CHF!

Das wird, sollte der Kurs bis zum 12.April nicht noch anziehen, an diesem Tag der Fall sein. Dann ist nämlich Ex-dividend-day und jeder kann sich ausrechnen wo der Kurs abzl. 4,4 CHF Dividende dann steht.  

05.04.19 09:22

16 Postings, 633 Tage WieselchenIst doch super!

Dann sind die Kreditraten für das Nächste Jahr wieder gesichert.

Was interessiert der Kurs bei einer Übernahme. Solange nichts fix ist, sagt der Kurs null aus und kann sich täglich in extremen ändern.  

05.04.19 16:54

558 Postings, 3477 Tage thowe200-er

Immer noch ein karter Kampf an der 200-er  

08.04.19 18:39
2

1617 Postings, 2348 Tage Kasa.dammGD200 unüberwindbar

auch nach dem Interview von Vilanek in der EUR am Sonntag geht´s mit dem Kurs nicht über die 200 Tage Linie.
Eine Fusion mit einem größeren Anbieter schließt er nicht aus.  Gegen einen weiteren strategischen Investor hätte Vilanek nichts einzuwenden. Ein Verkauf von Sunrise steht nichts im Wege, sobald der Aktienkurs es zulässt. Im Mobilfunk sieht er kein Wachstum mehr, dies wird durch das Lifestylegeschäft u. Kosteneffizienz ausgeglichen. Bei Waipu sieht er noch Wachstumspotential. Die Dividende ist für die nächsten zwei jahre sicher.  

09.04.19 11:21
1

11621 Postings, 2978 Tage crunch time#12590

Na ja, aktuell notiert man leicht über der SMA200. Ob auch auf SK bleibt abzuwarten. Die letzten Tage hat man zumindest am Ende leider doch zurückgezuckt. Zum einen ist die tägliche Kostensteigerung bei der 5G Auktion nicht gut für das allgemeine Sentiment gegenüber dem Telko Sektor, d.h. auch ohne Teilnahme an der 5G Auktion ist diese Geschichte momentan wenig hilfreich, um Freenet anzuschieben. Zum anderen ist halt die Gesamtbörse langsam in einem überkauften Zustand angekommen und man wartet sehnsüchtig auf politische Entscheidungen, die man schon zunehmend eingepreist hat, damit einem die Puste nicht ausgeht. Sprich: Trump und Xi sollten bald mal in die Gänge kommen einen Termin für ein Treffen zu benennen, um den Deal endlich in trockene Tücher zu packen.  Was passiert, wenn das nicht hinhaut hat man Im Dezember gesehen und je länger sich die Verhandlungen hinziehen, umso länger wird noch das laufende Q.2 bei vielen Unternehmen schwächer als nötig.

Freenet braucht üblicherweise anziehende Börsen um mitzulaufen, weil man selber nur wenig eigenes Pulver hat zum zünden. Auch wenn die DiviRendite weiter hoch ist, so zieht das alleine keinen Kurs auf Dauer. Andere Frage ist auch was mit Sunrise die nächsten Wochen weiter passiert. Am 10.4. ist die HV. Da bin ich auch mal gespannt, wie stark die geplante UPC Übernahme und deren  Finanzierung von der Versammlung "begrüßt" wird und ob da ein Freenet-Vorstand auch nochmal öffentlich kritisch Stellung nimmt zur Haltung als größter Aktionär. Und es wird die Sunrise Aktie exDiv (4,20 Franken) gehandelt ab dem 12.4. . Man ist zuletzt sehr nahe wieder zurückgekommen an den horizontalen Unterstützungsbereich um 69/70 Franken. Aktuell turnt man um 72/73 Franken rum. Man könnte also exDiv unter diese technisch wichtige Unterstützungszone fallen, wenn  - wie oft bei Aktien mit hoher Divi - im Anschluß erstmal wenig Kaufbereitschaft zu sehen ist, da in erster Linie DiviJäger noch vorher  gekauft haben, die dann aber als Käufergruppe wegfallen.

So nett die Sunrise-Divi ist, die dann wieder in die Freenetkasse kommt (auch wenn davon  ein gutes Stück davon wieder wegfällt, weil man damit die Zinsen für den Sunrise-Kauf bezahlt), am Ende ist auch wichtig einen Sunrise-Kurs zu haben der nicht immer weiter fällt, da die große Sunrise-Beteiligung einen nicht unerheblichen Teil der Freenet-Bewertung ausmacht. Und gegenwärtig notiert Sunrise in Euro gerechnet unter dem Kaufpreis den Freenet damals bezahlt hatte. Der große Knaller war das also nicht bislang. Zum Glück ist der CFO Preisig weg, der sicherlich maßgeblich Vilanek den Floh damals ins Ohr gesetzt hat. Aber Vilanek hat leider danach verpaßt Sunrise zu verkaufen bevor diese unvorteilhafte UPC Übernahme kam.  So muß man diese große Bleikugel weiter am Bein tragen, da momentan kein Käufer zu sehen ist, der einen echten Aufpreis zahlen will, wenn eh durch die nötige Monster-KE für UPC mehr als die gegenwärtige Sunrise Gesamtaktienzahl auf den Markt geworfen wird.  
Angehängte Grafik:
chart_all_sunrisecommunicationsgroup.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_all_sunrisecommunicationsgroup.png

09.04.19 23:20
3

36 Postings, 468 Tage Doctor_CO2 startet Streaming-Allianz mit Waipu.TV

O2 greift im TV-Markt an...mit Hilfe von Waipu.TV bzw. Freenet.

https://www.horizont.net/medien/nachrichten/...-im-tv-markt-an-174146

Interessante Neuigkeit!

Doc.  

10.04.19 09:20

1184 Postings, 902 Tage Roggi60Doc

Das finde ich in der Tat beachtlich. Und irgendwie pikant, weil Drillisch, gemeinhin als Konkurrent zur Freenet gesehen,  auf Mobilfunkbasis sehr eng mit Telefonica verbandelt ist und  mit Zattoo im Streamingbereich unterwegs ist.
https://www.google.com/...den%2F&usg=AOvVaw0m8XoBxOiZv1nLBVVrAf0s

 

10.04.19 11:05

36 Postings, 468 Tage Doctor_C@ Roggi60

Vielleicht steht ja eine Übernahme bevor...wer weiß?  

10.04.19 11:17
1

1184 Postings, 902 Tage Roggi60Doc

Ne, Übernahmen wirds nicht geben.

Drillisch ist zu sehr mit 5G-Auktion beschäftigt. Das wird in den nächsten Jahren, so sie bei der Auktion erfolgreich für ein eigenes Netz zum Zuge kommen, deren Schwerpunkt sein. Oder, wenn nicht erfolgreich, läuft der Deal mit Telefonica weiter. Auch mit 5G.

Für Freenet ist TV+Medien derzeit der einzige, kleine, Wachstumstreiber. Darauf haben sie sich fokussiert. Mobilfunkmarkt ist gesättigt. Keine großen Wachstumsraten mehr.  

10.04.19 15:44
4

253 Postings, 765 Tage SMARTDRAGONHV Sunrise, keine KE für UPC

aus Cash.ch
Sunrise hatte kurz nach Mittag berichtet, dass die Aktionäre einen Antrag zur Erhöhung des genehmigten Kapitals abgelehnt hatten. Konkret lehnten sie ab, das genehmigte Aktienkapital um 4,2 Millionen Franken bis zum 12. April 2021 zu erneuern. Die bisherige Kapitalerhöhung betrug 4,5 Millionen Franken und wäre am kommenden Freitag ausgelaufen.

Grossaktionär Freenet, der rund ein Viertel der Sunrise-Titel besitzt, war für das Scheitern verantwortlich. Für diesen Tagesordnungspunkt stimmten lediglich knapp 59,3 Prozent der Aktionäre - und damit nicht die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit.

Hintergrund für diesen Schritt ist die geplante milliardenschwere Kapitalerhöhung, mit der Sunrise die Übernahme der Kabelnetzbetreiberin UPC Schweiz finanzieren will, sagte Freenet-Prokurist Alexander Borgwardt am Rande des Aktionärstreffens der Nachrichtenagentur Reuters. Mit dem Vorratsbeschluss hätte Sunrise einen Teil der Finanzierung für die Transaktion vorwegnehmen können, begründete er die Haltung von Freenet. "Wir sind der Meinung, darüber sollte am Ende abgestimmt werden, wenn über die gesamte Transaktion gesprochen wird."
Denn Sunrise will die Ende Februar angekündigte UPC-Übernahme für 6,3 Milliarden Franken mit einer Kapitalerhöhung über 4,1 Milliarden Franken finanzieren. Über diese Kapitalerhöhung sollen die Aktionäre im Herbst an einer ausserordentlichen Generalversammlung abstimmen, wenn die Bewilligung der Eidg. Wettbewerbskommission für die Übernahme eingetroffen ist.
Wie sich Freenet dort verhalten werde, stehe noch nicht fest, sagte Borgwardt. Allerdings hatte Freenet-Chef Christoph Vilanek bereits angekündigt, sich nicht an der Kapitalerhöhung von Sunrise beteiligen zu wollen. Der heutige Entscheid dürfte laut Beobachtern darauf hindeuten, dass auch die Kapitalerhöhung für die UPC-Übernahme bei den Aktionären einen schweren Stand haben wird.
(AWP)  

11.04.19 09:31

1184 Postings, 902 Tage Roggi60Netflix

erhöht Preise. Könnte von Vorteil für WaipuTV sein!
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...ANG=de&ioContid=2724

 

11.04.19 12:40
3

11621 Postings, 2978 Tage crunch time#12596

Na, ist doch mal erfreulich, daß Freenet auf der Sunrise-HV sein Gewicht als größter Aktionär nun durchsetzen konnte. Der Sunrise-Aktienkurs sprang direkt nach oben ( was natürlich nicht ungünstig ist, damit man exDiv (4,20 Franken) so nicht klar unter die wichtige Unterstützungszone von ca. 69/70 Franken fällt). Ich war die letzten Wochen sehr verwundert, wie der Sunrise-CEO ständig so tat als wären quasi alle wichtigen Aktionäre dafür  seinen Vorstellungen zu folgen ( auch der unsäglichen Art der Finanzierung) und auf der anderen Seite Hauptaktionär Freenet aber das Gegenteil äußerte. Wie man heute sieht hat sich der der Sunrise-CEO Swantee damit als Kommunikationstrottel entpuppt, der offenbar keine Ahnung hat wie sein größter Aktionär tickt bzw. lieber postfaktische Dinge verbreitet.

Sunrise-Chef: «Erwarten kein Veto von Freenet» 02.04.2019 - https://www.fuw.ch/article/...se-chef-erwarten-kein-veto-von-freenet/ "..Olaf Swantee, Chef des Telecomkonzerns, geht nicht davon aus, dass der Deal mit UPC von der Sunrise-Grossaktionärin ausgebremst wird.

Die Skepsis des Sunrise-Ankeraktionärs ist verständlich - 6.3.2019
https://www.nzz.ch/wirtschaft/...fordert-nachverhandlungen-ld.1465056
"... Die Übernahme von UPC durch Sunrise ist noch nicht in trockenen Tüchern. Der Sunrise-Hauptaktionär ist mit der vorliegenden Kaufvereinbarung nicht einverstanden..."
==============================
Am Ende ging es bekanntlich so aus:
Freenet verpasst Sunrise einen Denkzettel - 10.04.2019 https://www.fuw.ch/article/...ssaktionaer-blockiert-kapitalerhoehung/
"..Der Grossaktionär lehnt an der GV des Telecomkonzerns einen Antrag betreffend das genehmigte Kapital ab. Hintergrund ist die Finanzierung des UPC-Deals. Der deutsche Grossaktionär Freenet blockierte einen Vorratsbeschluss für eine Kapitalerhöhung..."


 
Angehängte Grafik:
chart_week_sunrisecommunicationsgroup.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_week_sunrisecommunicationsgroup.png

11.04.19 12:54
4

11621 Postings, 2978 Tage crunch timeexplodierende Kosten bei 5G Auktion

zieht die mitbietenden Unternehmen kursmäßig in den Keller( Drillisch in Kursregionen von 2014/15 und Telefonica Deutschland inzwschen täglich bei neuen Allzeittiefs)  und Freenet wird als Sektormitglied vom Sentiment auch teilweise dann mit in "Sippenhaft" genommen, auch wenn man selber nicht bietet.  ( =>AKTIEN IM FOKUS: Telekomtitel schwach -  Sorge vor zu hohen 5G-Ausgaben 11.04.2019 - https://www.ariva.de/news/...titel-schwach-jpmorgan-sorge-vor-7520257 ). Auktion ist inzwischen über 5 Mrd und damit mehr als der Bund vorher erwartet hatte. Man kann nur hoffen, daß diese völlig unnötige Steigerungsspirale die Dommermuth bzw. Drillisch immer weiter hochtreibt  ( => 10.04.2019 -  5G-Auktion mit weiterer Eskalation von 1&1 Drillisch - https://www.golem.de/print.php?a=140610 ) bald endet und damit die Branche wieder etwas mehr zur Ruhe kommt. Die SMA200 nimmt Freenet in dem ungünstigen Branchenumfeld dann eben nicht locker. Wäre gut, wenn man wenigstens weiter über der SMA50 erstmal bleibt und dann vielleicht irgendwann doch ein Golden Cross ausbildet ( https://www.boerse.de/geldanlage/...z-auf-Gewinne-setzen-von-/7400959 )

 
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_freenet.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_halfyear_freenet.png

13.04.19 15:45

162 Postings, 2361 Tage tatersunrrise

hier wird die Dividende für Freenet auch aus bleiben bei einer Übernahme,
bei der Verschuldung dann,    oder ?  

Seite: 1 | ... | 502 | 503 |
| 505 | 506 | ... | 509   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99