finanzen.net

Bärenland ist abgebrannt - Der Dax Bullen Thread

Seite 5 von 6
neuester Beitrag: 20.05.13 15:37
eröffnet am: 23.07.09 17:32 von: John Rambo Anzahl Beiträge: 139
neuester Beitrag: 20.05.13 15:37 von: John Rambo Leser gesamt: 15806
davon Heute: 5
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6  

25.01.11 10:54

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

Die 7000 haben gehalten. Der MEISTER hats gewusst! :)))

Devin Sage sieht auch bereits die 7500!!! "Sage: DAX steigt auf 7.500 Punkte"  

25.01.11 10:55

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

7000 haben unten gehalten war mit ziel 7085 der nächste seitwärtsbereich aufgebrochen - jedich tut er sich noch an der 7100/96 schwer - nun schon 2x "dynamisch abgeprallt" OBWOHL fortsetzungsfiguren zu hauf generiert worden sind

auf der shortseite könnte das ziel heute der untere boden aus dem "neuen" bump and run sein - der leigt bei ~7030

vom tisch wenn er das th überschreiten kann  

25.01.11 10:56

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

die untere trendlinie gehört nicht ans januartief sondern an das oktober tief und somit sind wir aus dem trend raus und schlagen dauernd an die untere trendlinie ~7095/7100  

25.01.11 10:56
1

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

Fällt China, steigt der Dow und steigt der DAX und der Rest Asiens!!

Meine Vorhersagen:
HEUTE 7150 DAX!
HEUTE ÜBER 12000 DOW!

Auch GFK ist wieder gestiegen und die ZINSEN sind weiter bei NULL!!

ES geht nicht besser für die Börse, solange keiner von steigenden Zinsen spricht!
Und da dies nicht passiert: FREIE BAHN FÜR KRÄFTIG WEITER STEIGENDE KURSE!!

Blase(n) kennen wir nicht, es muss einfach weiter gehen. Alle werden reich: Ich mit meinen 7000ern KOs auf jeden Fall! Diese Scheine werden noch richtig fett, da bin ich mir zumindest sicher!

Gestern alle raus da, heute ärgern sich alle! :)))  

25.01.11 10:57

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

FETTES INTRADAYREVERSAL IM DAX!!
DOW WILL 12000 PUNKTE SEHEN!!
BÖSER TERRORANSCHLAG INTERESSIERT NICHT!!!
Andere Börsen sind egal. Wir haben mE heute das Tief für lange, lange Zeit gesehen  

25.01.11 11:00

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

bisher sieht mir das durchaus nach erschöpfung aus

7000 haben unten gehalten war mit ziel 7085 der nächste seitwärtsbereich aufgebrochen - jedich tut er sich noch an der 7100/96 schwer - nun schon 2x "dynamisch abgeprallt" OBWOHL fortsetzungsfiguren zu hauf generiert worden sind

auf der shortseite könnte das ziel heute der untere boden aus dem "neuen" bump and run sein - der leigt bei ~7030  

25.01.11 11:02

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

wenn man sich die vergangene Hausse ankuckt gibt es wenige Phasen wo der Dax mehr als 6 Monate über der GD100 war. Das wir allerdings bis zur 200er laufen glaube ich nicht, denn da gabs auch schon mal viel längere Phasen !  

25.01.11 11:03

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

entscheidend ist die obere kanalbegrenzung (angelegt an punkten anfang nov und anfang dez), und eine parallele dazu verbindet august und januar-lows. eigentlich astrein  

25.01.11 11:06

3078 Postings, 3978 Tage John Ramboja

eigentlich astrein, aber der haupttrend wurde verlassen, da kann man doch nicht den chart einfach nach unten verschieben. wenn der dax dann mal bei 6500 steht ist der wahrscheinlich immer noch im haupttrend;)komisch das der an der unteren linie abprallt  

25.01.11 11:07

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

dass die gestern die 7000 nicht geholt haben
bei 700,41 war schluss und das lässt ein short zu
und es wird wohl so kommen
so an 12,30 uhr schätze ich mal gehts los
mit short  

25.01.11 11:08

759 Postings, 3624 Tage mlowspasti

 

25.01.11 11:10

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

korrektur muss heißen   Phasen wo der dax die gd100 geschnitten hat  

25.01.11 11:13
1

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

Großbritannien hatte in der Krise die Mehrwertsteuer auf 15% erniedrigt. Sie wurde dann zum 1. Januar 2010 wieder auf 17,5% erhöht. Im Rahmen der Sparbemühungen wurde sie dann nochmals zum 1. Januar 2011 auf 20% erhöht. Das ist innerhalb von 12 Monaten eine Erhöhung von 5% (die letzte Erhöhung wird erst in der nächsten Statistk richtig sichtbar werden), wobei in 2010 2,5% sichtbar sind (vereinfacht: 3,7 - 2,5 = 1,2 -also weniger wie bei uns).  Gleichzeitig wurden 2010 schon viele Sparbeschlüsse wirksam. Trotzdem wurde noch für 2010 ein Wachstum von 1,1% erreicht. Auch in Großbritannien gab es Nachholbedürfnisse und somit war das Abflachen des Wachstums das Jahr über ganz normal.

Großbritannien wird wegen der Überschuldung der öffentlichen und privaten Hand ähnlich wie die USA in das sogenannte "New Normal" verfallen, also die nächsten Jahre seitlich dahin, mit nur sehr geringem bis überhaupt keinem Wachstum. Im Inland werden sie sich schwer tun Inflation zu induzieren. Da ist eher Deflation/Preisstabilität angesagt. Inflation kann nur von außen kommen, über Währungsverschiebungen und Erhöhung der Importpreise.

Eine Lage die sich total zu der den 70-zigern unterscheidet. Wieweit die Inflation gehen wird, weiß heute keiner. Denn derjenige wüsste wieweit die Rohstoff- und Energiepreise noch aufgeblasen würden. Wobei speziell in Großbritannien in der EU heute mit die größte Preisstabilität (ex. MWST) herrscht. Kein Wunder bei dem schwachen Wachstum und der Stagnation der Einkommen. So ist es schwierig die MWST-Erhöhungen voll weiter zu geben. Sollte Großbritannien es 2011 schaffen ein noch sichtbares Wachstum zu erzeugen, würde das ganz praktisch zeigen wie unsinnig die angelsächsische Theorie der Schuldenmacher ist. Und das bei einem stark übergewichteten Finanzsektor der zukünftig nur eine Richtung kennen wird: Weiter Schrumpfen!  

25.01.11 11:15

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

....damit Insider in den Hype hinein ihre Stock Options (Calls mit Basispreis 0 Dollar) 1 zu 1 in Aktien umwandeln und diese dann ungestört abstoßen können. Im nächsten Tief wird die Dividende dann wieder gestrichen und die Buy-Backs werden ausgesetzt.

Institutionelle (= große Fonds) zählten in den letzten 2 Jahren ebenfalls per saldo zu den Verkäufern mit -92 Mio. Stücken. Wie soll eine Aktie da steigen?  

25.01.11 11:15

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

was steil steigt kommt meist auch schnell wieder runter short ist bis auf weiteres angesagt.
Die Richtung hat eindeutig gedreht,
vorher konnte man jeden Rücksetzter für nachkauf call nutzen jetzt jedes hoch für put.
Bin mir nur über das wie weit runter noch nicht sicher ab 25 werde ich Gewinne enger sichern.  

25.01.11 11:16

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

ich kanns mir nicht so recht vorstellen, was hat sich an den Fundamentals geändert? Schulden ueber Schulden sind da draussen in der Welt, Gold und Silber werden deswegen weiterhin als "Hafen der Sicherheit" dienen. Und das mit den Schulden, das wird nicht so schnell aus der Welt zu vernannen sein. Sie Sirale dreht immer schneller. Im übrigen geht die Silber Bullenlauf vermutlich dann zu Ende,wenn der Chart im logarithmischen Massstab eine Parabel vollzieht. Davon sind wird wohl weit entfernt, jedenfalls momentan.  Ich werde nachkaufen, wenn sich der Bär ausgetobt hat,  physisch und in ETF.  

25.01.11 11:16

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

Der Kommentar zu dem Erfolg des Depots von heute, ist nicht überzeugend. Die Neuaufnahmen der letzten Woche

sind geflopt. Dies als Erfolg u.a. für einen guten Start des Depots in 2011 hinzustellen, ist falsch. Bitte mehr Info......

für  Wetten, die erstmal nicht aufgehen. Dies betrifft insbesondere Medion und den Euro-Call, über 4ACS haben

wir schon gesprochen. Auch diese Wette war ein Flop, wenn nicht das Kaufereignis des 1.Kurses am Montag

zu einem Mehrwert geführt hätte,  war die Woche negativ. Sollte nur gezockt  werden??????

Da die Leser an jedem Montag sicher auch Neuaufnahmen  nachkaufen, ist mehr Info. für eine zur Zeit nicht aufgegangene

Wette wünschenswert.  

25.01.11 11:17

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

Der Superwirtschaftszyklus wird ausgerufen ;-), daß heißt, sie
versuchen die breite Masse in Aktien zu treiben, also auch die in
Gold investierten.
Wenn das gelingt und die Aktienmärkte ordentlich angeschwollen
sind, geht es m.M. nach los. Die Großen steichen ihre satten Gewinne
ein, lassen dadurch den Gesamtmarkt crashen, wechseln in EM und
Rohstoffe bei den fallenden Kursen, und die es nicht gerafft haben,
sind dann erledigt! Also alle Kleinanleger, die sich haben treiben lassen.  

25.01.11 11:18

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

Klar in Front ist Goindustry dagegen in einem anderen Punkt, denn dort heißt im Bericht über das Jahr 2009 schon "Online sales share of 76% (2009: 63%". Hier liegt RBA weit zurück, denn in dem in den letzten Postings angeführten Jahresbericht, wird hier von nur 26% berichtet, die sich aus folgenden Ausführungen ergeben: "$3.3 billion of equipment sold in 2010, including over $860 million sold to online bidders."  

25.01.11 11:19

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

ggü gestern 22:00 hat der DAX zum ES 7 Punkte zugelegt,
ggü gestern 10:27 47 Punkte plus,
ggü Freitag  12:49 15 Punkte minus usw.  

26.01.11 16:49

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

der dax will koste es was es wolle nach oben
und der dow hat auch noch luft bis 12500
also werden wir auch die 7500 erreichen  

26.01.11 16:54

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

zurücklehnen abwarten.
gefährlich kann immo nur noch der nasibär werden, der hat nähmlich bei 2333 nen gap offen und zieht den rest evtl. mit.  

26.01.11 16:56
1
Deutschland, Österreich, Schweiz ? Europa:
Wie geht's jetzt weiter...?Schlimme Sache ? Chemie-Gau:
Giftige Gaswolken - Massensterben...?
"Der Stinker zerstört die alte Stadt:
Man sieht die Sonne durch weiß-gelbliche Dämpfe,
während Genf, in Tränen und Verzweiflung,
über 7 Stunden nichts anderes macht, als zu schreien.
Viele Deutsche, noch mehr Schweizer tauchen in
den Geist der Stille und Ruhe ein!"
aus NOSTRADAMUS ? Klartext, Ceturie IVNostradamus beschreibt hier ein Umweltdrama großen Ausmas- ses, welches seinen Ursprung wohl in der Schweiz hat, dessen Auswirkungen aber bis weit nach Deutschland hinein zum Tragen kommen. Genf und seine Umgebung scheinen besonders hart von der weiß-gelblichen Giftwolke betroffen zu sein. Die letzte Zei- le kann eigentlich nur bedeuten, dass zahllose Menschen bei die- ser Giftgas-Katastrophe den Tod finden werden. In welcher 'alten Stadt' die als 'Stinker' bezeichnete Fabrik stehen könnte, wird man wohl erst dann wissen, wenn sich die Prophezeiung, wie im ent-schlüsselten Sechszeiler beschrieben, erfüllen sollte... Blutiger Anschlag in Deutschland?"Die Cimbres vereint mit ihren Nachbarn,
bilden eine Liga und sie sind Verbündete.
Die Würfel gefallen, die Netze schon ausgeworfen,
was zwischen April und März beginnen wird:
Die Stadtbewohner innerhalb erleiden starke Schäden.
Die Brücke abgebrochen, die Stadt vor Angst wie gelähmt."
aus NOSTRADAMUS ? Klartext, Ceturie III Die Cimbres sind 'deutsche Küstenbewohner'. Diese sind nun mit ihren Nachbarn (Ex-DDR?) verbün-det. Die ersten beiden Zeilen könnten auf eine Zeit  des  wiedervereinigten Deutschland hinweisen. Die weiteren Zeilen haben sich noch nicht erfüllt und sprechen wohl ein künftiges Ereignis an, dass zwischen März und April eintreffen  soll.  Ein schrecklicher Bombenanschlag,  oder ein Unfall,  der  eine Brücke einstürzen lässt...?
Welche Stadt wird davon betroffen sein?  Ist die 'Brücke' wörtlich gemeint oder steht das Wort nur sym-bolisch für eine bestehende 'Verbindung', die nun abreißen wird? Der Hinweis, dass die Würfel be-reits gefallen und die Netze schon ausgeworfen sind, klingt nach einer längeren  vorangegangenen Planungszeit oder Wartephase. So klar dieser Sechszeiler aber auch formuliert ist ? verstehen wird man ihn erst, wenn das Ereignis stattgefunden hat...

Aufgedeckte Skandale...?
"Nicht fern des großen Jahrtausends,
wird zum Kämpfen kein Zeichen gegeben.
Gesundheit, große Früchte, Freude u. eine zuckersüße Zeit.
57 Jahre Frieden.
Treulos der Rechnungsführer, zum Volk verführerisch.
Danach spricht der König vom Ursprung der Kriege."
aus NOSTRADAMUS ? Klartext, Ceturie X
Diese Voraussage trifft ziemlich genau unsere Gegenwart. Seit dem Zweiten Weltkrieg sind 57 Jahre ohne Krieg in Mitteleuropa vergangen ('kein Zeichen zum Kämpfen gegeben'). Die erste Zeile würde sich dann auf die Zeit   n a c h   der Jahrtausendwende beziehen. 1945 + 57 Jahre = 2002. In diesem Jahr wurde am 1. Januar der Euro in Europa eingeführt.

Sollte meine Interpretation richtig sein, dann wird hier von einem Finanz- oder Wirtschaftsskandal gesprochen. Vielleicht werden sogar riesige Finanz-Schiebereien mit der 2002 eingeführten neuen Europa-Währung bekannt? Oder man (der Dollar) versucht den Euro im Laufe der Zeit zu kippen und auszuhebeln, falls er sich zu einer Ernst zu nehmenden Weltwährung entwickeln sollte. Ich denke diese an sich schon deutliche Prophezeiung wird man dennoch erst richtig begreifen können, wenn wir mitten im Dilemma oder am Ende eines immensen, mindestens europaweiten, Finanz-crashs stehen.

Danach (letzte Zeile in der Prophezeiung) müssten wir uns dann anhören, warum ein hier nicht benannter Krieg überhaupt entstehen konnte. Es könnte aber auch so gemeint sein: Danach spricht der König "Vom Ursprung der Kriege" (als Synonym) - also jener Mann hält eine Rede, den man allge-mein für den hält, der einen Krieg anzettelte, oder der dort regiert, wo die Ursache eines Krieges zu finden ist. Vielleicht erfahren wir aber auch mehr über die Hintergründe der Kriege gegen den "Internati-onalen Terrorismus", die mit dem WTC-Anschlag ihren Anfang nahmen? Die USA scheinen mir in dieser Prophezeiung jedenfalls eine Schlüsselrolle zu spielen.

Die letzte Zeile dieser Prophezeiung lässt alles offen ? auch die Hoffnung... ? Es ist halt immer etwas krass, die Texte des Nostradamus übersetzen und interpretieren zu müssen. Die Franzosen sind da besser dran: sie brauchen niemanden, der ihnen die Prophezeiungen übersetzt. Sie lesen Nostrada-mus und bilden sich dabei ihre eigene Meinung...  

26.01.11 17:00

3078 Postings, 3978 Tage John Rambo!

dax kippt, doch immer im Rahmen einer Bullflagge!  

26.01.11 17:01

3078 Postings, 3978 Tage John RamboMeinen Informationen nach liegt das Verhältnis

Gold zu Silber 10:1. Platin zu Silber 100:1. Demnach müsste Platin ganz woanders stehen - oder doch eher Gold.

Es ist nicht lange her, dass ich die 20 Mark Kaiserreich Goldmünzen für 140 Euro kaufen konnte. Der Preis ist in kürzester Zeit aus dem Ruder gelaufen. Das war dann auch meine Idee Gold zu shorten, wovon ich ruckzuck wieder abkam.

Casinomentalität: 2008 im Herbst und später hätte man die Investmentbanken stärker regulieren müssen im Sinne von den Eigenhandel limitieren. Ohne den ausufernden Eigenhandel würde es die Preisexplosionen im Rohstoffhandel nicht geben  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750