Open Energy - Solar made in Kalifornien

Seite 1 von 18
neuester Beitrag: 10.12.09 12:49
eröffnet am: 25.11.06 17:40 von: charly2 Anzahl Beiträge: 427
neuester Beitrag: 10.12.09 12:49 von: CosmicTrade Leser gesamt: 80963
davon Heute: 3
bewertet mit 4 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18   

25.11.06 17:40
4

6653 Postings, 5345 Tage charly2Open Energy - Solar made in Kalifornien


Open Energy startete heuer Produktion und Verkauf seiner
Solar-Save-Produkte. Da die Barnabus-Ära Geschichte ist
sollte ein neuer Thread die OEGY-Story begleiten, die meiner
Meinung nach eine große Zukunft haben könnte:

- einerseits durch die Produkte, deren Design allein schon
  Beachtung verdient:

  http://www.openenergycorp.com/solarsave/products.php

- durch die interessanten, bereits bestehend Projekte:

  http://www.openenergycorp.com/projects/commercial.php

- durch Suncone:

  http://www.openenergycorp.com/suncone/suncone.php

-  und durch den bevorstehenden Solar-Boom in Kalifornien der nicht zuletzt
  von Arnold Schwarzenegger forciert wird:

  http://www.youtube.com/watch?v=ZpVrEkV3he8
Moderation
Zeitpunkt: 28.06.07 17:07
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: falsche Forum

 

 

25.11.06 17:52

6653 Postings, 5345 Tage charly2Professionelles Vertriebsnetz

Nicht zu unterschätzen ist das "dealer-network" das
Open Energy in ganz Amerika und Canada in den letzten
Monaten aufgebaut hat.  

http://www.openenergycorp.com/sales/dealer_network.php  

25.11.06 17:59

6653 Postings, 5345 Tage charly2Solar Electric Power System

Nur eine von mehreren Suncone-Einsatzmöglichkeiten:

Open Energy Corporation Signs Agreement with Infinia To Develop a Suncone/Stirling Solar Electric Power System
The agreement combines Open Energy's solar concentrating technology with Infinia's proprietary free piston Stirling engine to produce renewable energy

Open Energy Corporation (OTC BB: OEGY), a renewable energy company focused on the design and manufacturing of solar energy products, today announced that it has signed a joint development agreement with Infinia Corporation to integrate its products into a revolutionary power generation system.

Infinia's free piston Stirling engines are currently used for aerospace and national security applications, where a high degree of reliability and long, maintenance-free service life is required. Operating without internal combustion, a Stirling engine utilizes high temperature differentials to drive a piston and produce electricity.

The engineering teams at Infinia and Open Energy believes that the Suncone CSP solar concentrating power system can be modified to deliver over 700 degrees centigrade of solar thermal energy to Infinia's engine, thus generating electricity on a cost effective basis without burning fossil fuels or emitting green house gases.

"We are very excited by the potential of this combined effort," stated David Saltman, president and CEO of Open Energy. "Infinia is already commercializing a 1 kW engine for residential heating and electricity in Asia and Europe. We will begin our product development utilizing a modified version of this engine to prove out the feasibility of the Suncone/Stirling system, before developing a larger version for distributed generation applications."

J.D. Sitton, CEO of Infinia Corporation said, "We have already achieved solid results with a dish Stirling system at our facility in eastern Washington and have made significant progress on our larger engines. By working with Open Energy, we believe we can accelerate the development and commercial availability of these truly important and unique solar power generation systems. Our companies share a similar goal - to fundamentally change how the world generates and uses energy - and our engineering teams are hard at work to make this happen."

About Open Energy
Open Energy Corporation (OTC BB: OEGY) focuses on the development and commercialization of renewable energy products and technologies for a wide range of applications including electrical and thermal power production and water desalination. The Company purses these objectives through technology innovation, acquisitions, strategic partnerships and other business strategies. The company's mission is to enhance life by harnessing the power of the sun.

About Infinia Corporation
Infinia Corporation is a dynamic, employee owned energy technology company that has been successfully developing and delivering innovative Stirling generators and cyro-coolers since 1985. Infinia technology and relationships have the potential to dramatically change the way the world powers, heats and cools energy loads. At Infinia we believe we can improve the quality of life on our planet by changing how the world generates and utilizes energy.

 

25.11.06 18:08

6653 Postings, 5345 Tage charly2Die Info in deutsch

Die Open Energy Corporation unterzeichnet Vertrag mit Infinia zur Entwicklung eines Suncone/Stirling-Sonnenkraftwerksystems

Der Vertrag kombiniert die Solarkonzentrationstechnologie von Open Energy mit dem firmeneigenen Freikolben-Stirlingmotor von Infinia zur Erzeugung erneuerbarer Energie

Die Open Energy Corporation (OTC BB: OEGY), ein Unternehmen im Bereich ?Erneuerbare Energien? mit Schwerpunkt auf Entwicklung und Fertigung von Solarenergieprodukten, gab heute die Unterzeichnung eines gemeinsamen Entwicklungsvertrags mit der Infinia Corporation zur Integration ihrer Produkte in ein revolutionäres Energieerzeugungssystem bekannt.

Freikolben-Stirlingmotoren von Infinia werden derzeit in der Luft-/Raumfahrt und in Bereichen der nationalen Sicherheit eingesetzt, bei denen ein hoher Zuverlässigkeitsgrad und eine lange, wartungsfreie Lebensdauer gefordert sind. Stirlingmotoren arbeiten ohne innere Verbrennung und nutzen hohe Temperaturdifferenzen zum Antrieb eines Kolbens und zur Erzeugung von Elektrizität.

Die Ingenieure von Infinia und Open Energy sind überzeugt, dass sich das Suncone CSP Sonnenenergiekonzentrationssystem so modifizieren lässt, dass damit über 700 °C an Sonnenwärmeenergie für den Motor von Infinia erzeugt werden kann. Dies würde eine kostengünstige Stromerzeugung ohne Verbrennung von fossilen Brennstoffen oder Emission von Treibhausgasen ermöglichen.

?Wir sind fasziniert von dem Potenzial dieser gemeinsamen Entwicklungsinitiative?, sagte David Saltman, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Open Energy. ?Infinia arbeitet bereits an der Kommerzialisierung eines 1-kW-Motors zur Wärme- und Stromerzeugung in Wohnanlagen in Asien und Europa. Wir beginnen unsere Produktentwicklung auf Basis einer modifizierten Version dieses Motors, um die technische Durchführbarkeit des Suncone/Stirling-Systems nachzuweisen, bevor wir eine größere Version für verteilte Anwendungen zur Energieerzeugung in Angriff nehmen.?

J.D. Sitton, Vorstandsvorsitzender der Infinia Corporation, sagte: ?Wir haben bereits handfeste Ergebnisse mit einem Schüssel-Stirling-System in unserem Werk im Osten Washingtons und auch beachtliche Fortschritte mit unseren größeren Motoren erzielt. Wir sind überzeugt, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Open Energy die Entwicklung und kommerzielle Verfügbarkeit dieser wichtigen und einzigartigen Sonnenkraftwerksysteme beschleunigen können. Unsere Firmen verfolgen ein gemeinsames Ziel ? grundlegend zu verändern, wie auf der Welt Energie erzeugt und genutzt wird ? und unsere Ingenieure arbeiten hart daran, dies in die Realität umzusetzen.?

Zu Open Energy
Die Open Energy Corporation (OTC BB: OEGY) befasst sich mit der Entwicklung und Vermarktung von Öko-Energieprodukten und -technologien für eine Vielzahl von Anwendungen, darunter Strom- und Wärmeerzeugung und Wasserentsalzung. Ihre Ziele erreicht die Firma über Technologieinnovation, Akquisitionen, strategische Partnerschaften und andere Geschäftsstrategien. Firmenziel ist die Verbesserung der Lebensqualität durch Nutzbarmachung der Sonnenenergie.

Zur Infinia Corporation
Die Infinia Corporation ist ein dynamisches Energietechnologieunternehmen im Besitz seiner Mitarbeiter, das seit 1985 erfolgreich in der Entwicklung und Vermarktung von innovativen Stirlinggeneratoren und Cryocoolern tätig ist. Die Technologien und Geschäftsverbindungen von Infinia haben das Potenzial zu einer dramatischen Änderung der Art und Weise, wie auf der Welt Energie, Wärme und Kühlung erzeugt wird. Infinia ist überzeugt, dass sich die Lebensqualität auf unserem Planeten verbessern lässt, wenn die Welt ihre Methoden zur Erzeugung und Nutzung von Energie umstellt.

 

25.11.06 19:54

6653 Postings, 5345 Tage charly2News from dealer ipower/California

North Bay Area Company iPower Delivers First Polysilicon Solar Membrane System in California for Leading Commercial Property Company Savoy

http://www.ipowercorp.com/news_001.htm  

25.11.06 19:59

6653 Postings, 5345 Tage charly2ipower-Homepage - BIPV-products

25.11.06 21:18

6653 Postings, 5345 Tage charly2DRI - Homepage

http://www.dricommercial.com/webpage.cfm?webpage_name=Solar

DRI Commercial has earned a reputation as one of the most respected, premium roofing contractors in the West. Today, with offices in Southern California, and Northern California, DRI provides a multitude of contracting services that include more than just roofing.

 

26.11.06 12:06

399 Postings, 5217 Tage aoegodOpen Energy

Schon gut Charly du willst das wir die Aktie kaufe :)
Aber da muss schon mehr kommen als paar nette news..  

26.11.06 13:55

6653 Postings, 5345 Tage charly2Einfach einmal beobachten, aoegod

Mehr als Infos kann ich auch nicht zusammentragen. Der Wert
ist ziemlich zurück gekommen, keine Ahnung wo der Boden ist,
vielleicht sehen wir ihn aber auch schon.

Open Energy hat ein super Vertriebsnetz aufgebaut, bei dem nicht nur Projektierer und Installateure sondern vorallem auch Dackdeckungs-Firmen den Vetrieb übernehmen können. DRI ist z.B. eines der  etabliertesten  Roofing-Unternehmen an der Westküste, das Solar auf der Homepage groß herausstreicht und exklusiv mit Open Energy arbeitet. Wenn man auf den Internetseiten der Vertriebspartner surft, findet man Open Energy oft auf einer Ebene mit Größen wie Schott-Solar, BP etc. obwohl ja der Umsatz von OEGY im vergangen Quartal erst einmal bei ca. 300.000 Dollar lag. Wenn man Glück hat, kann man hier also praktisch von Beginn an dabei sein, ein Fundament wurde gelegt, in die Zukunft kann niemand schauen.

Aber was besonders wichtig ist (sieht man von Suncone ab)OEGY hat ein Produkt, über das z.B. BP-Solar Geo Lee Edwards erst anfängt nachzudenken (ganz aktuell von heute):

Das Frage der Ästhetik ist eine große Hürde, die Solar-Technik in den Mainstream zu bringen ? die Leute wollen nicht das Gefühl haben, dass ihnen da jemand ein paar Balkontüren aufs Dach schraubt. Die ultimative Lösung wäre natürlich, Solarzellen direkt ins Dach einzubauen. Hier muss man Baumaterialien-Hersteller und die Fotovoltaik-Industrie zusammenbringen und zusammen neue Dachverkleidungen entwickeln, die bereits Solartechnisch verdrahtet sind.

Hier das ganze Interview:

27.10.06
"Solarzellen aus Silizium haben noch jede Menge Potenzial"
Von Kate Greene

Die Solar-Branche erlebt derzeit Boomzeiten ? immer mehr Start-ups versuchen, sich im wachsenden Markt der erneuerbaren Energie vom Himmel zu etablieren. Dabei geht es nicht selten um neuartige Solarzellen, bei denen etwas organische Dünnfilmmaterialien oder spezielle Hologrammtechnologien verwendet werden, um mehr Energie aus den Sonnenstrahlen zu kitzeln. BP Solar, seit über 30 Jahren auf dem Markt und einer der Riesen der Branche, gibt sich derlei neumodischen Techniktrends gegenüber allerdings reserviert. Die Tochter des Ölgiganten BP glaubt fest daran, dass die gute, alte Silizium-Solarzelle das beste Potenzial für kostengünstige Sonnenenergie habe, wenn sie sich weiterentwickle.

So hat BP Solar kürzlich ein neues Solar-Modul entwickelt, bei dem ein neuer Silizium-Produktionsprozess die Kosten der Energiegewinnung nochmals deutlich reduzieren soll. Immerhin acht Prozent mehr Strom erzeuge die Zelle ohne Mehrkosten, so das Unternehmen. Die neue Technik soll Mitte 2007 in die Produktion gehen. Im Interview mit Technology Review äußert sich Lee Edwards, Präsident und CEO von BP Solar, über den Technologieansatz seines Unternehmens.

Technology Review: Herr Edwards, laut Angaben Ihrer Firma steigert Ihr neuer Silizium-Solarzellen-Prototyp namens "Mono2" die Effizienz nochmals deutlich, ohne Mehrkosten zu verursachen. Was ist "Mono2" konkret?

Lee Edwards: BP Solar glaubt, dass die Silizium-basierte Technologie in den nächsten zehn Jahren für preiswertere Sonnenenergie sorgen wird. Unsere "Mono2"-Technik basiert auf der Erkenntnis, dass es zwei verschieden Silizium-Typen gibt, mit denen wir einen Wafer aufbauen können ? monokristallines und polykristallines Silizium. Der monokristalline Ansatz ist hoch effizient, aber vergleichsweise teuer ? außerdem konkurriert die Solarindustrie hier mit den Chipherstellern um das Ausgangsmaterial. Polykristallines Silizium ist billiger, bietet aber eine schlechtere Qualität. "Mono2" wird nun, grob gesagt, die gleichen elektrischen Effizienzeigenschaften wie monokristalline Wafer haben, aber auf einem polykristallinen Silizium-Guss aufbauen, der wesentlich billiger ist.

TR: Wie funktioniert das?

Edwards: Beim traditionellen polykristallinen Herstellungsprozess setzen sie vereinfacht gesagt eine Ladung Steine in einen keramischen Schmelztiegel, erhitzen diesen auf 1500 Grad, lassen ihn einen Tag liegen und kühlen ihn dann langsam aus. Heraus kommt dabei ein Block Silizium mit zufälliger Kristallstruktur. Einige Menschen meinen, dass das optisch besser aussähe, weil das Licht auf eine besondere Art reflektiert werde. Doch jedes einzelne Siliziumkorn, das sich von einem anderen absetzt, stellt eine Barriere für den Elektronenfluss dar. Das Schöne an unserem Ansatz ist nun, dass wir ein monokristallines Material mit einem neuen, wesentlich kostengünstigeren Produktionsprozess erhalten können ? den haben wir uns schützen lassen. Details darüber kann ich ihnen an dieser Stelle nicht verraten, aber es handelt sich dabei um eine Kombination aus Metallurgie und dem von uns entwickelten, speziellen Produktionsablauf.

TR: Wie verbessert das die Effizienz beziehungsweise den "Kosten-pro-Watt"-Wert, der in der Solarbranche so wichtig ist?

Edwards: Wenn wir von Effizienz reden, geht es immer um zwei Komponenten. Es gibt die Gruppe derer, die die Energieumwandlungs-Effizenz der Zellen bewerben, bei der dann 19 oder 20 Prozent herauskommen. Das ist dann die Menge an Sonnenlicht, die die Oberfläche trifft und zu Elektrizität wird. BP Solar meint mit dem Effizienzwert aber etwas anderes ? die Dollar-pro-Watt-Kosten, die man benötigt, um Sonnenlicht in Elektrizität zu verwandeln. Das "Mono2"-Modul kann hier acht Prozent mehr Strom zum gleichen Preis wie herkömmliche polykristalline Silizium-Modelle liefern, die heute auf den Markt sind. Dadurch gehen die Kosten pro Watt also herunter.

TR: Welche anderen Technologien sieht BP Solar, um mehr Watt aus Siliziumzellen herauszuholen?

Edwards: Hier haben wir aktuell zwei Ansätze. Bei dem einen arbeiten wir den Wafer selbst mit Präzisionslasern heraus ? dies erhöht die verfügbare Oberfläche, so dass wir mehr Sonnenlicht zu Strom umwandeln können. Ansatz zwei dreht sich um einen speziellen Druckprozess, bei dem wir die elektrischen Kontakte auf die Vorder- und Rückseite aufbringen, ohne dabei zu viel der Zelloberfläche zu blockieren, auf die das Sonnenlicht trifft.

TR: Egal wie effizient die Solarzellen auch sind, Kosten für die Installation entsprechender Module fallen ja immer an. Sehen Sie hier neue Ideen?

Edwards: Wir arbeiten an einigen Innovationen in der Solar-Wertschöpfungskette ? unter anderem daran, wie man an den Endkunden am besten herankommt. In den USA verkaufen wir unsere Produkte in mehr als 250 Baumärkten der "Home Deport"-Kette ? in Kalifornien, New Jersey und New York. Dadurch, dass wir die Möglichkeit haben, die Solaranlagen direkt in diesen Läden zu verkaufen, entfällt eine Zwischenhandelsebene. Es steht also nur noch der Installationsbetrieb zwischen uns und den Kunden, dessen Aufgaben wir aber für wichtig erachten.

Ein weiterer Aspekt, den wir uns aktuell ansehen, ist die Aufhängung, also der Rahmen, in dem die Solar-Module stecken. Statt Alu schauen wir uns derzeit Polyurethan-Gussverfahren an. Es ist stärker, leichter, simpler zu installieren und sieht auch noch sehr gut aus. Wenn man sich mit der Architektur beschäftigen will, könnte man auch verschiedene Farben und Anordnungen verwenden. Das Frage der Ästhetik ist eine große Hürde, die Solar-Technik in den Mainstream zu bringen ? die Leute wollen nicht das Gefühl haben, dass ihnen da jemand ein paar Balkontüren aufs Dach schraubt. Die ultimative Lösung wäre natürlich, Solarzellen direkt ins Dach einzubauen. Hier muss man Baumaterialien-Hersteller und die Fotovoltaik-Industrie zusammenbringen und zusammen neue Dachverkleidungen entwickeln, die bereits Solartechnisch verdrahtet sind.

TR: Glauben Sie, dass wir in den nächsten paar Jahren wirtschaftlich erfolgreichere Solarprojekte sehen werden, als es sie aktuell gibt?

Edwards: Der Unterschied zu früher ist, dass wir ein paar Jahre mit hohen Ölpreisen gelebt haben, was den öffentlichen Druck auf die Politik erhöht hat, sich für eine unabhängige Energieversorgung einzusetzen. Gleichzeitig wird das CO2-Problem, das wir bei BP mit dem Wort "Carbon Footprint" beschreiben, weitläufiger akzeptiert. All diese Faktoren sollten meiner Meinung nach dazu führen, dass es einen großen Sprung bei der Solar-Nachfrage geben wird. Die ist schon in diesem Jahr wesentlich höher vorhergesagt ? und sie wird immer größer, je mehr Länder und Regierungen Gesetze erlassen, die die Solartechnik fördern.

Übersetzung: Ben Schwan.
 

26.11.06 19:37

6653 Postings, 5345 Tage charly2"Baumaterialien-Hersteller und die

Fotovoltaik-Industrie zusammenbringen!!" Das wäre absolut nicht
notwendig. Lee Edward müßte nur Open Energy übernehmen!
3 Dollar je Aktie zahlt BP aus der Portokasse.

Das Interview ist übrigens vom 27.10., ich hab´s aber erst heute
entdeckt!  

29.11.06 14:59
1

6653 Postings, 5345 Tage charly2In the News

The Arizona Republic

"Solar is perfectly positioned now in Arizona to explode, and I think it will," said David Saltman, one of
the nation\'s top experts on solar energy and CEO of Solar Energy Corp. in Solana Beach, Calif. "With the
utility rebates and state and federal support and consumers wanting to get beyond oil, it\'s a perfect storm for
this industry to thrive."
Saltman also said that refining of pure silica, a key component in solar panel construction, has been
"bottlenecked" by integrated circuit chip manufacturers over the years.
"But that\'s going to change rapidly because a tremendous amount of money is now flowing into the capital
markets trying to find a hedge against the rising prices of oil and natural gas," Saltman said. "And as more
silicon finds its way to the solar industry, the price of the units will drop dramatically."

http://www.openenergycorp.com/news/articles/ForecastforHomeM?  

29.11.06 19:53

104 Postings, 5630 Tage a771000immer mehr 'Parallelen zu solarworld

29.11.06 23:04

399 Postings, 5217 Tage aoegodna ja dann..

lieber zu einer Evergreen Solar greifen!!!  

05.12.06 10:17

6653 Postings, 5345 Tage charly2http://www.mn1.com/

Open Energy Corp. To Appear on MN1.com
David Saltman, President of Open Energy Corp. (OTCBB: OEGY), will be featured live on Market News First (www.mn1.com) for an exclusive interview with the MN1 news team. The interview is scheduled for Dec. 5, 2006, at 1:30PM CDT.

(OTCBB: OEGY) Open Energy Corporation focuses on the development and commercialization of renewable energy products and technologies for a wide range of applications including electrical and thermal power production and water desalination. The Company purses these objectives through technology innovation, acquisitions, strategic partnerships and other business strategies. The company\'s mission is to enhance life by harnessing the power of the sun.

Join David Saltman to learn more about the goals of the company, as well as its position in the stock market.

About MN1.com

Market News First is an online, market news provider that brings investors current news on the market. Market News First is the only online, live radio web site that brings real market news to investors and features live interaction with companies from the Bulletin Board to NYSE.

Through daily, live interviews, we bring you up to date on all the established companies and inform the investors of the newest opportunities within the market. Market News First offers one-on-one interviews with the presidents and CFOs of companies to deliver answers to the questions that investors may ask and provides them insight into the companies\' present condition and Future plans.
 

05.12.06 22:06

6653 Postings, 5345 Tage charly2Interview-Info aus dem wo-board:

als stiller Mitleser hier mal ein kleiner Beitrag von mir.

hab gerade das Interview mit Saltman auf mn1 angehört. Denk da war nichts neues dabei.

Ein paar Stichworte:

- Auftragsbestand z.Zeit ca. 5 Mio den sie abarbeiten
- Nachfrage nach den Produkten sei gut
- Suncone prototyp soll im ersten Quartal 2007 verfügbar sein
- OEGY soll in ca. einem Jahr an der NASDAQ sein .. wie das bei dem Kursdebakel gehen soll? da gibt es doch grosse Hürden ...  

06.12.06 13:42

6653 Postings, 5345 Tage charly2Weiteres Vorstandsmitglied

Nachricht vom 06.12.2006 | 07:00   88 mal gelesen  

Open Energy Corporation beruft Dalton Sprinkle in den Vorstand

Die Open Energy Corporation (OTCBB:OEGY ), ein Unternehmen im Bereich ,,Erneuerbare Energien" mit Schwerpunkt auf Entwicklung und Fertigung von Solarenergieprodukten, gab heute die Benennung von Dalton Sprinkle in seinen Vorstand bekannt, in dem er mit sofortiger Wirkung die Position des Vorsitzenden des Corporate Governance Committee übernehmen wird. ¶ ,,Dalton bringt umfassende Erfahrungen im öffentlichen Sektor ein und wir freuen uns auf seine Führung, während Open Energy auf dem Sektor alternativer Energieformen weiter wächst und gedeiht", kommentierte David Saltman, Präsident und Vorstandsvorsitzender der Open Energy Corporation. ,,Daltons Führungserfahrungen werden eine wichtige Rolle spielen und sein Fachwissen in Wertpapier- und Unternehmensorganisation wird von unschätzbarem Wert für seine Aufgabe als Leiter des Corporate Governance Committee sein." ¶ Sprinkle ist derzeit Präsident und Vorstandsvorsitzender sowie Direktor von Integrated Dental Solutions, Inc., einem internationalen Unternehmen für Dentaldienste mit Hauptsitz in San Diego. ¶ Vor seinem Eintritt in Integrated Dental Solutions war Sprinkle Sonderberater in der Del Mar Heights Niederlassung des in Los Angeles ansässigen Unternehmens Sheppard Mullin Richter & Hampton LLP, für das er öffentliche und private Unternehmen in einem weiten Bereich von wirtschaftlichen und juristischen Fragen beriet. Sprinkle bringt jahrelange Erfahrungen in der Unterstützung von Firmen bei der Strukturierung und Durchführung von komplexen Finanzierungs-, Zusammenschluss- und Übernahmetransaktionen sowie in der täglichen Beratung in zahllosen Fragen mit sich, mit denen Unternehmen in allen Stadien ihrer Entwicklung konfrontiert sind - von neuen Firmen auf der Suche nach Anfangs- oder Wagniskapitalfinanzierung bis hin zu alt eingesessenen Unternehmen im Zusammenhang mit öffentlichen Angeboten und Börsenabgängen. Sprinkle kann auf besondere Erfahrungen in der Beratung von öffentlichen Unternehmen zu Wertpapierfragen und im Bereich Corporate Governance zurückblicken. ¶ Zu Open Energy ¶ Die Open Energy Corporation (OTC BB: OEGY) befasst sich mit der Entwicklung und Vermarktung von Öko-Energieprodukten und -technologien für eine Vielzahl von Anwendungen, darunter Strom- und Wärmeerzeugung und Wasserentsalzung. Ihre Ziele erreicht die Firma über Technologieinnovation, Akquisitionen, strategische Partnerschaften und andere Geschäftsstrategien. Firmenziel ist die Verbesserung der Lebensqualität durch Nutzbarmachung der Sonnenenergie.

 

06.12.06 22:22

6653 Postings, 5345 Tage charly2Auf OTC über 1 Mio. Shares gehandelt

Seit langem wieder einmal ein 7-stelliges Handels-Volumen!  

08.12.06 18:59

6653 Postings, 5345 Tage charly2Im Nov. Solarprodukte um über 1 Mio ausgeliefert

So langsam kommt man auf Touren, ideal wäre jetzt so alle 2 Monate
eine Verdopplung!

Open Energy Corporation (OTC BB:OEGY.OB - News) CEO David Saltman announced the company had shipped more than $1 million of product last month.

http://biz.yahoo.com/iw/061208/0192894.html  

09.12.06 18:10
1

6653 Postings, 5345 Tage charly2Die Politik wird kein Hemmschuh sein, im Gegenteil

Dow Jones
US-Senatorin kündigt grundlegende Änderung der Klimapolitik an
Mittwoch 6. Dezember 2006, 07:27 Uhr

WASHINGTON (AP)-- Die designierte Vorsitzende des Umweltausschusses im neuen US-Senat, Barbara Boxer, hat "grundlegende Änderungen" in der Klimapolitik des Gremiums angekündigt. Es sei ihr Ziel, der Industrie Höchstgrenzen für den Ausstoß von Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen vorzuschreiben, sagte die demokratische Senatorin am Dienstag in einem Interview der Nachrichtenagentur AP. Dies lehnt die Regierung von Präsident George W. Bush bislang strikt ab.

Boxer soll nach dem Sieg der Demokraten bei den Kongresswahlen den Vorsitz im Umweltausschuss von dem Republikaner James Inhofe übernehmen. Dieser hat die globale Erwärmung als "hoax" (Scherz) bezeichnet und den Medien Stimmungsmache vorgeworfen. Boxer sagte dagegen zur Erderwärmung: "Dies ist eine potenzielle Krise in einem Ausmaß, das wir noch nie gesehen haben". Sie wolle sich an einem kalifornischen Gesetz orientieren, das die Senkung des Ausstoßes von Treibhausgasen in dem US-Staat bis 2020 um 25% gegenüber dem Niveau von 1990 vorschreibt.

DJG/AP/ros
 

12.12.06 12:45

21335 Postings, 5407 Tage JorgosOpen Energy konvergiert langsam aber sich gegen

12.12.06 21:02

6653 Postings, 5345 Tage charly2Elmikey im Ragingbull-Board

By: ELMIKEY926  
12 Dec 2006, 09:24 AM EST
Msg. 790 of 790
Jump to msg. #  

I spoke to the Florida distributers on Open Energy`s product. Florida has recently come up with incentives which will make Solar Energy there very popular. Anyhow the distributers were crazy about the new products they are about to start installing. Everything is on the brink of really taking off, perfect timing. Mike
(Voluntary Disclosure: Position- Long; ST Rating- Strong Buy; LT Rating- Strong Buy)

http://ragingbull.quote.com/mboard/boards.cgi?board=OEGY&read=790  

12.12.06 21:16

8600 Postings, 7699 Tage bauwiEntweder unterschätzt der Markt die Aktie , oder

Ihr überseht etwas!  Ich nehm die Aktie auf die Watchlist!


MfGariva.de

$Take the money and fly

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

 

15.12.06 14:07

6653 Postings, 5345 Tage charly2@BAUWI

Einige Lufthansa-Dollars hab ich mal riskiert, um 0,40 scheint
es bei den Amis doch starkes Kauf-Interesse zu geben!  

16.12.06 12:02

6653 Postings, 5345 Tage charly2Stockhouse Bullboard: Die Amis sind begeistert

bei 0,25 setz ich die nächste Order!

Can anyone educate me asto why this company seems to have a downward chart. The technology is on my neighbours roof and it looks/works great. I bought in on the shares much higher.

http://www.stockhouse.com/bullboards/...=13726934&t=0&all=0&TableID=1  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln