finanzen.net

Asian Bamboo

Seite 89 von 227
neuester Beitrag: 26.08.14 16:06
eröffnet am: 15.02.08 09:37 von: Gewusst W. Anzahl Beiträge: 5671
neuester Beitrag: 26.08.14 16:06 von: Kalle 8 Leser gesamt: 702322
davon Heute: 14
bewertet mit 34 Sternen

Seite: 1 | ... | 86 | 87 | 88 |
| 90 | 91 | 92 | ... | 227   

26.01.11 16:48
1

5883 Postings, 5858 Tage tafkarüber 40 sieht bamboo einfach vieeel schöner aus

29.01.11 08:48

57 Postings, 3227 Tage electromaniac40er

also wiedermal an der 40 gescheitert...

wann ist die nächste unterstützung für den nächsten run?

 

31.01.11 21:56

2438 Postings, 4947 Tage templerDass Asian Bamboo so gut ist dachte ich nicht

Eines der schnellst-wachsenden Unternehmen Chinas. Genau solche Aktien sind perfekt für Tradings und ebenso für Langfristinvestments. Ausserdem haben sie ein soziales Engagement, lobenswert und ebenso gut für´s Image.


Asian Bamboo gehört erneut zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen in China

08:59 31.01.11


Hamburg, 31. Januar 2011 - Die Asian Bamboo AG ('Asian Bamboo', 'das
Unternehmen', ISIN: DE000A0M6M79, Börsenkürzel '5AB', ADR Börsenkürzel
'ASIBY'), ein weltweit führendes integriertes Unternehmen in der
Bambusindustrie, freut sich bekanntzugeben, dass sie Rang 39 auf der Liste
des Forbes-Magazins der am schnellsten wachsenden Unternehmen in China
einnimmt. Dies ist das zweite Jahr in Folge, dass Asian Bamboo auf der 200
Unternehmen umfassenden Liste erscheint.

Forbes wertet für die Rangliste, ausgehend vom Zuwachs bei Ertrag,
Nettogewinn und Gesamtkapitalrentabilität in den letzten drei Jahren, die
Performance von gelisteten und nicht gelisteten kleinen und mittleren
Unternehmen aus. Die Liste kann in chinesischer Version eingesehen werden
unter: http://www.forbeschina.com/list/1008/more.

Xinrixian Village Development Fund unterstützt Wiederaufbau einer Schule

Asian Bamboo gibt darüber hinaus bekannt, den Wiederaufbau der durch die
starken Regenfälle im Sommer letzten Jahres schwer beschädigten Grundschule
von Heyuan Village (Shaowu City) zu unterstützen. Mit der Fertigstellung
ist im August 2011 zu rechnen. Nach der Instandsetzung wird die Schule ihre
Kapazität von zuvor 40 Schülern auf 120 Schüler ausdehnen können.

Der im März 2010 aufgelegte Xinrixian Village Development Fund unterstützt
förderungswürdige Projekte in den Regionen, in denen das Unternehmen tätig
ist, mit dem Ziel, die Lebensbedingungen der Landwirte und ihrer Familien
zu verbessern.

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an:  

Asian Bamboo AG:  
Peter Sjovall  +852-9385 3868  
Finanzvorstand  
Anja Holst  +49-(0)40 37644 798  
Investor Relations

31.01.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


--------------------------------------------------  

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Asian Bamboo AG
             Stadthausbrücke 1-3
             20355 Hamburg
             Deutschland
Telefon:      +49 40 37644 798
Fax:          +49 40 37644 500
E-Mail:       info@asian-bamboo.de
Internet:     www.asian-bamboo.de
ISIN:         DE000A0M6M79, DE000A0M6M79
WKN:          A0M6M7, A0M6M7
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

 
--------------------------------------------------  

01.02.11 12:44
2

35 Postings, 3597 Tage RennpferdchenSo Kinder,

es wird spannend:

 

02.02.11 00:16

2438 Postings, 4947 Tage templerSo Rennpferdchen, jetzt habe ich Dir

zwei Postings reingestellt und beide sind von ARIVA getillt...  

03.02.11 10:01

3890 Postings, 3723 Tage velmacrotok,

sieht nach schlechten Zahlen für Q4 aus. Wie fast immer gibt es auch hier Leute, die im voraus Bescheid wissen.  

03.02.11 10:10

35 Postings, 3597 Tage RennpferdchenVorläufige

Zahlen kommen erst am 28.02...  

03.02.11 10:22
3

265 Postings, 3377 Tage bunnyhillmöglich ist auch,

dass Investoren nach dem Debakel bei vtion wireless dem Wahrheitsgehalt von Mitteilungen chinesischer Firmen nicht mehr recht trauen.  

03.02.11 10:23
1

2 Postings, 3208 Tage Versucher1ar... denke eher es


ist eine Reaktion auf das aktuell negative China-Aktien-Umfeld, siehe VTION.
Weiter gibt es einen Bericht über problematische China-Aktien an der Nasdaq, siehe im VTION-Thread.
Etwas Konkretes zu Asian Bamboo das das Kurs-Minus erklären könnte liegt nicht vor, oder?
Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 13.02.11 15:56
Aktion: Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID - v. Versucher1

 

 

03.02.11 10:40
2

4297 Postings, 3206 Tage Kalle 8vielleicht eher Misstrauen gegen Chinesen

es könnte auch ein allgemeines Misstrauen gegen chinesische Aktien sein. Gerade am letzten Montag hatten wir den Fall mit Vtion, die aufgrund sehr schlechter Zahlen und einem noch schlechteren Ausblick innerhalb von ein paar Minuten mehr als 40% verloren haben, obwohl Vtion im Dezember noch etwas anderes mitteilte.

Ich denke, dass die Zahlen von Asian Bamboo Ende Februar vielleicht sogar überraschen könnten. Wie bereits früher hier berichtet wurde, hat Asian Bamboo in einer Mail gegenüber Max Powers (2163) mitteilte, dass die Infrastruktur und Transportsysteme wieder funktionieren, nachdem sie im letzen Sommer zeitweise zerstört waren. Das bedeutet für mich, dass es im Juli und August 2010 für den transport von den Bambusprodukten sehr schlecht aussah, und es seitdem mit jedem Tag vorangeht. Daher dürfte das 4. Quartal 2010 sicher besser gewesen sein, als das 3. Quartal. Weiterhin könnte das bedeuten, dass spätestens ab dem 1. Quartal 2011 wieder alles normal läuft, wenn man davon absieht, dass noch die Lagerbestände aus dem 3. Quartal 2010 abgebaut werden. Dieser Abbau dürfte aber sogar zu einem positivem Effekt führen und Asian Bamboo in einem der nächsten Quartale zu einem Sonderertrag verhelfen.

Tatsache ist, dass erneut neue Plantagen angepachtet wurden. Das durfte bereits in diesem Jahr zu höheren Erträgen führen. Auch werden neue Geschäftsfelder aufgemacht, die sich ebenfalls in der 2. Jahreshälfte bereits positiv bemerkbar machen werden.
Wie Katjuscha in 2185 bereits schrieb, ist Bambus erst am Anfang seiner Entwicklung.
Das denke ich auch. Wir sollten bedenken, dass Bambus unheimlich schnell wächst und den Rohstoff Holz daher in vielen Bereichen ersetzen wird.
Daher sollte es mich nicht wundern, wenn Asian Bamboo im Jahr 2011 4,- ? oder mehr pro Aktie verdienen würde.  

03.02.11 13:36
1

96682 Postings, 7184 Tage KatjuschaIm Unterschied zu Vtion hat AsianBamboo aber

nach Q3 eine klare Guidance für das Gesamtjahr 2010 ausgegeben. Daraus ließ sich schon nach den Q3-Zahlen schließen, dass auch Q4 noch relativ schlecht ausfallen wird, aber schon deutlich verbessert gegenüber Q3.

Zitat:
Aufgrund der
jüngsten Schwäche des Renminbi gegenüber dem Euro und um einen
konservativen Ausblick zu geben, kehren wir dennoch zu unserer Prognose vom
Jahresbeginn zurück und erwarten einen Jahresumsatz von mehr als 75 Mio.
EUR sowie eine bereinigte Nettoergebnis-Marge, ohne Berücksichtigung
einmaliger Posten, von mindestens 45%.
Vorstand und Aufsichtsrat werden auf
der nächsten Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 0,36 EUR je Aktie
für das laufende Geschäftsjahr vorschlagen.


Anhand der 9-Monats-Ergebnisse kann sich nun jeder Anleger ausrechnen, was man für Q4 erwarten darf, und kann dann ohne Probleme und Streit vergleichen, ob man besser oder schlechter als die Vorstandsprognose war. Zudem ist aufgrund des Geschäftsmodells die Unsicherheit für die 2011er Prognose eher gering, es sei denn es kommen erneute starke Unwetter, die die Straßen unterspülen.
-----------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (David Ben Gurion)

03.02.11 16:30
1

4297 Postings, 3206 Tage Kalle 8völlig richtig

Jedoch lässt diese Einschätzung durchaus Raum für Überraschungen nach oben. Ich denke, dass die Leute von Asian Bamboo konservativ gerechnet haben, damit sie eben nicht mit so manch anderem unseriösem chinesischem Unternehmen in einen Topf geworfen werden. Interessant fand ich, dass die Zeitschrift Börse-Online vor einer Woche die Gewinnschätzungen von 2,55 ? auf 3,- ? für das Jahr 2010 nach oben gesetzt hat. Bislang hatten die Redakteure den Gewinn selbst für das Jahr 2011 weit unter 3 ? geschätzt.
Mir fällt auf, dass bislang niemand (sei es Analysten oder Journalisten) über größere Schwierigkeiten für das 4. Quartal bei Asian Bamboo schreibt. Dies war nach dem 3. Quartal anders. Dort gab es schon direkt nach Abschluss des Quartals Anfang Oktober die ersten warnenden Stimmen.
Wenn ich mir die Pläne für die Zukunft ansehe, wird Asian Bamboo in den nächsten Jahren den Gewinn noch wesentlich steigern können. Allein von Anfang 2011 bis zum Jahresende steigt die erntereife Fläche von ca. 35.000 ha auf ca. 53.000 ha.
Diese Fläche soll in einem ersten Schritt im Jahre 2012 auf 70.000 ha ausgedehnt werden, die spätestens im Jahre 2013 erntereif sein dürften. Asian Bamboo hat auch bereits geäußert, danach weitere 30.000 - 80.000 ha anpachten zu wollen.

Auch wollen sie das Bambus schon in diesem Jahr teilweise selber zu einer Art Baumwolle verarbeiten. Dies wird die Gewinnmargen noch einmal steigern. Die Rohstoffpreise sind auch im Steigen.
Sie bauen eine Art Bambusbörse auf, an der auch noch ein wenig verdient werden wird. Und die chinesische Währung wird auf Dauer auch nicht so stark bleiben können. Darüber wird ja bereits verhandelt. Dadurch werden die Erlöse in Euro noch ein wenig mehr wert sein.

Das einzige, was mir an Asian Bamboo in den letzten 1,5 Jahren negativ aufgestoßen ist, sind die Kapitalerhöhungen unter Ausschluss von Bezugsrechten. Einerseits verstehe ich, dass die Firma für ihre Pläne Geld benötigt. Jedoch habe ich mich immer darüber geärgert, dass es nicht möglich war, sich an der Kapitalerhöhung zu beteiligen. Die neuen Aktien waren schließlich immer einen Tick billiger. Dies kam meiner Meinung nach einer Enteignung gleich.
Da die Aktie aber immer danach gleich weiter gestiegen ist, verflog der Ärger dann schnell.

Man kann zwar nie genau wissen, wie seriös eine Firma ist. Jedoch habe ich bei Asian Bamboo auch aufgrund ihrer sehr informativen Internetseite den Eindruck, dass es sich hierbei um eine seriöse Firma mit unglaublicher Wachstumsfantasie für die nächsten Jahre handelt.  

03.02.11 17:00
1

433 Postings, 4076 Tage pinktrainerKalle

Deine Aussage zur Währungsrelation solltest du nochmal überdenken . . .

 

03.02.11 17:09
1

96682 Postings, 7184 Tage Katjuschaseh ich bezüglich KEs entspannter

Denn gerade die große KE bei 20 ? fand erstens direkt nach dem starken Anstieg von 5 auf 22-23 ? statt. Das der Zeichnungskurs dann 2-3 ? tiefer angesetzt wird, ist völlig normal.
Und vor allem war daran positiv, dass endlich institutionelle Anleger dadurch umfangreich investiert waren und es so ein starkes Interesse daran gab den Kurs zu steigern. Die Aktie war danach viel besser handelbar.

Zu Q4 wäre ich nicht so optimistisch. Man hatte ja angekündigt, dass es noch Probleme gab. Die 75 Mio Umsatz sollten aber zu schaffen sein, was mehr als 22 Mio nur in Q4 bedeutet. Wenn dann 2011 negative Sonderfaktoren wegfallen und mehr Flächen erntereif sind, sollten die 100 MIo ? Umsatz in jedem Fall klar überboten werden. Ich rechne mit 111 Mio Umsatz und 52-55 Mio Nettogewinn in 2011. Damit wäre man aktuell mit KGV von 11 bewertet. Kurspotenzial bis Ende 2011 würde ich entsprechend den Wachstumsraten einschätzen, also 30-35% auf 50 ?.
-----------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (David Ben Gurion)

04.02.11 12:18

4297 Postings, 3206 Tage Kalle 8Katjuscha

Die Kapitalerhöhungen selbst sehe ich auch nicht kritisch. Irgendwoher muss das Geld für die Anpachtungen auch kommen. Auch war es gut, dass viele institutionelle Anleger zugegriffen haben. Ich hätte nur auch gerne zugreifen können. Stattdessen wurde damals das Aktienkapital verwässert, ohne dass es dafür einen Ausgleich gab. Das ist der einzige Kritikpunkt, den ich daran habe. Im Nachhinein sind aber alle Altaktionäre durch den großen Kursanstieg gut gefahren, so dass ich Dir Recht gebe, dass auch eine KE unter Ausschluss eines Bezugsrechts nicht zwingend nur negativ zu sehen ist.  

04.02.11 12:25

4297 Postings, 3206 Tage Kalle 8Steuern

Weiß eigentlich jemand mehr über die Steuern für Unternehmen in China?
Meines Wissens ist Asian Bamboo mindestens bis Ende 2012 (habe auch von 2013 gelesen) von Steuern befreit. Weiß jemand, ob die Steuerbefreiung über das Jahr 2012 hinausgeht? Weiß jemand, wie hoch die Steuern für ein Unternehmen, wie Asian Bamboo, in China sind, wenn es Steuern zahlen muss?  

04.02.11 17:17
1

3760 Postings, 3734 Tage Versucher1... Steuern

... habe Folgendes in Erinnerung ( konnte es allerdings nicht mehr bestätigen durch Suchen/Google):

 China-Firmen, die sich mit mind. 25% ausländischem Kapital finanzieren erhalten Steuervorteile in China von 50% bei den Gewinnsteuern ( also zB dann 12,5% statt 25%). Dies sei eines der  Motive für chin. Firmen, sich an einer ausländischen Börse zu listen.

 

04.02.11 17:30

96682 Postings, 7184 Tage KatjuschaKalle8, du konntest damals noch 2-3 Wochen lang

zum gleichen Preis wie die Instis zum KE-Preis an der Börse kaufen. Wenn ich mich recht erinnere.
-----------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (David Ben Gurion)

04.02.11 19:27

4297 Postings, 3206 Tage Kalle 8Katjuscha, auch hier hast Du durchaus recht

sowohl nach der ersten KE gab es ein paar Wochen später noch die Möglichkeit des Nachkaufs ca. zum Preis der KE über die Börse, was ich durchaus genutzt habe, zumal der Preis damals von ca. 24 ? auf ca. 18 ? zurückkam, als auch nach der zweiten KE war es im letzten Sommer möglich, später sogar noch ein wenig günstiger über die Börse zu kaufen, wenn ich mich richtig erinnere. Dies waren aber glückliche Zufälle. Bitte versteh mich nicht falsch. Die Kritik an der Durchführung dieser KEs ist der einzige Kritikpunkt meinerseits an AB und ist aufgrund der absolut überwiegenden Vorteile auch vernachlässigbar, wie ich oben bereits sinngemäß schrieb. Ich empfinde nur eine KE ohne Bezugsrecht als eine Art Enteignung. Nicht immer gibt es später noch die Möglichkeit, selbst zu diesem Preis an der Börse nachzukaufen. Wenn aber das Kapital um jeweils ca. 10 % verwässert wird, ohne dass es eine Entschädigung in Form eines Bezugsrechts dafür gibt, verringert sich mein Anteil an einer Firma um diese 10 %. Daher würde ich es begrüßen, wenn AB in Zukunft KE in anderer Form durchführen würde. Allerdings finde ich andererseits Deine Argumentation in Bezug auf das Interesse von den eingestiegenen Institutionellen an höheren Kursen auch durchaus nachvollziehbar. Davon haben wir alle profitiert.

Versucher 1: danke für Deine Info bezüglich der Steuern.  

11.02.11 11:14

4297 Postings, 3206 Tage Kalle 8Orderbuch

wenn man sich das Orderbuch anschaut, fällt seit mindestens 14 Tagen eine Verkaufsposition über 1500 Stück auf, die anscheinend immer verschoben wird, je nachdem wie sich der Kurs entwickelt. Steigt die Aktie, wird diese Position mit einem höheren Limit versehen. Fällt die Aktie, taucht diese Position entsprechend tiefer auf. Sie steht immer mit ca. 60-70 Cent über dem aktuellen Kurs im Orderbuch. Ich habe den Verdacht, dass jemand diese Position einfach im Orderbuch stehen haben will, ohne wirklich verkaufen zu wollen. Ich verstehe nur den Sinn dahinter nicht.

Kann sich jemand vorstellen, was der Grund dafür sein könnte?
Kann man flexible Limits in das Orderbuch einstellen? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.  

11.02.11 11:59
1

574 Postings, 3691 Tage CarterKalle8, hört sich nach Marketmaker an.

11.02.11 12:00

8419 Postings, 5779 Tage WalesharkWachstum Pur !!

Fr, 11.02.1109:00
Asian Bamboo Wachstum pur

Kulmbach (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" sehen das Kursziel für die Aktie von Asian Bamboo (ISIN DE000A0M6M79/ WKN A0M6M7) bei 50 Euro.

Das Unternehmen erziele nicht nur bei seinem Bambus ein schnelles Wachstum, auch Ertrag, Nettogewinn und Gesamtkapitalrentabilität seien in den letzten Jahren spürbar gestiegen. Asian Bamboo sei inzwischen auf Rang 39 der Forbes-Liste der am schnellsten wachsenden Firmen in China. Momentan hole die Aktie etwas Luft.

Schafft es die Aktie von Asian Bamboo nachhaltig über die Marke von 43 Euro zu steigen, dürfte es nach Meinung der Experten von "Der Aktionär" sehr zügig in Richtung 50 Euro gehen. Ein Stopp sollte bei 31 Euro platziert werden. (Ausgabe 07) (11.02.2011/ac/a/nw)



Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Quelle: AKTIENCHECK.DE  

11.02.11 13:01

4297 Postings, 3206 Tage Kalle 8Der Aktionär

Es ist schon erstaunlich, wie eine Zeitschrift, wie der Aktionär, den Kurs bewegen kann. Mich erstaunt es umso mehr, als in dem Artikel anscheinend nichts neues steht. Das, was hier steht, hat der Aktionär bereits am 31.01.2011 im Internet unter der Überschrift "Chartcheck Asian Bamboo, Wachstum pur" inklusive Kursziel veröffentlicht.  

11.02.11 13:03

4297 Postings, 3206 Tage Kalle 8Carter

ist die Position für einen Marketmaker nicht ein wenig zu groß? 1500 Stück bedeuten knapp 60.000 ?  

15.02.11 17:23

123 Postings, 3541 Tage mars2000wo gehts nun hin ....?

nach Analysteneinschätzung mit Kursziel 50 und neuer Pachtverträge über 6700ha am 10.01 entwickelt sich der Aktienkurs nicht gerade optimistisch.
Sehr wahrscheinlich werden Anleger die 2010 G-Zahlen und  Ergebnisprognose für 2011 am 28.02 abwarten. Mal schauen wie es weitergeht, bin gespannt.
Werden die Lagerbestände schon abgearbeitet sein?  

Seite: 1 | ... | 86 | 87 | 88 |
| 90 | 91 | 92 | ... | 227   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
K+S AGKSAG88
BASFBASF11
Plug Power Inc.A1JA81
CommerzbankCBK100