finanzen.net

Der USA Bären-Thread

Seite 5509 von 5531
neuester Beitrag: 13.10.19 21:35
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 138259
neuester Beitrag: 13.10.19 21:35 von: Dreiklang Leser gesamt: 15732575
davon Heute: 515
bewertet mit 450 Sternen

Seite: 1 | ... | 5507 | 5508 |
| 5510 | 5511 | ... | 5531   

10.07.19 11:30

57414 Postings, 5639 Tage Anti LemmingBoeing hat einen Riesenwust

an Bestandsaufträgen, die noch viele Jahre für Vollauslastung sorgen werden. Airbus übrigens ebenfalls.

Boeings Zukunft NACH den Bestellrückgängen ist offenbar noch zu weit weg, um den auf Quartalssicht steuernden Wall-Street-Bankern sauer aufzustoßen.  

10.07.19 11:36
2

57414 Postings, 5639 Tage Anti LemmingP.S.

Das Managermagazin (# 696) ist für sensationalistische Berichterstattung bekannt, gerade wenn irgendwo etwas schiefläuft.

Es bedient die typisch deutsche "pessimistische Seele", die in ihrem existenziellen Elend freudigst aufjauchzt, wenn (auch) irgendwo (anders) irgendetwas nicht klappt.

Der Bärenthread war/ist teils auch so ein Ding ;-)
 

10.07.19 11:42
1

13763 Postings, 2425 Tage NikeJoePowell spricht heute!

Ansprache von Powell (16:00) und FOMC Protokoll (20:00). Wird Powell heute liefern, was vom Markt erwartet wird?

Wird heute die von den Börsen lange ersehnte Zinswende im Juli 2019 abgesegnet?
Könnte von historischer Bedeutung sein!
In den meisten Fällen kam es bisher nach der Zinswende zu einer Rezession... aber vielleicht gilt diese Mal "this time it's different" (eigentlich der gefährlichste Satz an den Finanzmärkten, so sagt man!).

 

10.07.19 11:49

57414 Postings, 5639 Tage Anti LemmingMan muss sich da auch

in die Rolle der ManagerMagazin-Schreiberlinge hineinversetzen. Seit Jahren Auflagenrückgang...

wiki: "Die verkaufte Auflage beträgt 108.642 Exemplare, ein Minus von 10,5 Prozent seit 1998"

...Verlust von Werbekunden an Google und Co., deshalb Stellenstreichungen, stagnierende Gehälter, Angst vor eigener Entlassung kreist wie ein Geier über dem Schreibtisch.

Für diese Schreiberlinge ist es dann natürlich wunderschön, darüber zu berichten, dass auch anderswo gefühlt alles den Bach runtergeht (oder zu gehen scheint).  

10.07.19 11:57

57414 Postings, 5639 Tage Anti LemmingBeleg für Aussagen in # 701

News von Boeing vom Jan. 2018:

https://www.boeing.de/presse/pressemitteilungen/...ferungsrekord.page

....Was die Bestellungen anbelangt, platzierten 71 Kunden die 912 Nettobestellungen im Wert von 134,8 Milliarden US-Dollar nach Listenpreisen. Die Gesamtzahl erweitert den Auftragsbestand von Boeing auf einen Rekord von 5.864 Flugzeugen ? zum Jahresende ? was in etwa sieben Produktionsjahren entspricht.  

10.07.19 14:51

57414 Postings, 5639 Tage Anti LemmingPowell speaks - darauf eine(n) Latte macchiato

 
Angehängte Grafik:
hc_2402.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
hc_2402.jpg

10.07.19 14:57
1

450 Postings, 180 Tage LarryKudlow@NikeJoe

Powell heute vor dem Kongress wird ganz großes Kino.  Der hält zwar ne kurze Stellungnahme -die übrigens gerade schon veröffentlicht wurde - aber das ist eine Befragung durch die Abgeordneten.

Wer es nicht weiß: Vor dem Kongress oder auch dem Senat zu lügen, ist in den USA eine Straftat und wird auch verfolgt. Da kann es bis zu 5 Jahre drauf geben. Also Powell ist verpflichtet die Wahrheit zu sagen.

Das Schöne an dieser Zaubervorstellung ist immer, dass viele der Politiker überhaupt nichts mit den Märkten zu tun haben und deshalb "unbequeme" Fragen direkt raushauen . Das sind manchmal Fragen, die die Richtung der Märkte wirklich verändern könnten. Bei vielen Politikern ist das vermutlich nicht mal Absicht. Das ist immer interessant. Noch interessanter sind allerdings die Fragen derer, die die mit genau dieser Absicht stellen...;)

Der Markt dreht gerade schon durch und phantasiert den "Meltup" herbei...

 

10.07.19 15:42

450 Postings, 180 Tage LarryKudlowOb der Markt heute wieder

bei 2999 genug hat? Wurden letztes mal auch schon auf Kasse nicht erreicht....Den sog. gebrochenen Preis kann man gleich mehrfach bringen  ;)


Auch wenn es den einen oder anderen hier im Forum (im Thread wohl kaum) schockieren mag:
Nicht immer sagt die Wall Street die Wahrheit :D

Also liebe Bullen: Lasst Euch nicht von Finken linken ;)

 

10.07.19 15:56
2

13763 Postings, 2425 Tage NikeJoeYippeee 3000 sind da!

Die US-Bullen drücken jetzt in Richtung ATH und in Richtung historischer Marken im S&P500.
Man feiert die kommende nächste Geldschleusen-Öffnung.

Mal schauen wie sich die Geldmenge wirklich verändert? In der letzten Zeit war sie in den USA kaum noch gewachsen. Deshalb gab es wahrscheinlich auch von Ende 2017 bis heute die volatile Konsolidierung. Kein frisches Geld, keine steigenden Märkte!

 

10.07.19 16:12
4

450 Postings, 180 Tage LarryKudlow3000...Hohes Handelsvolumen

heute. Enorm hoch. Das ist aber doch bis jetzt kein "Melt Up" - ab 15.30 Uhr waren das nicht viele Punkte...
Das ist eher die mieseste Falle, die Wall Street je gebaut hat.

Maxine Waters eröffnet die Zauberstunde. Herrlich :)

Und immer schön auf den Bildschirm achten  
Angehängte Grafik:
ba-bm379a_big_m_m_20161014212749.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
ba-bm379a_big_m_m_20161014212749.jpg

10.07.19 16:33
1

57414 Postings, 5639 Tage Anti LemmingDiesen Chart mit SP-500 = 3003

bin ich meinen ebenso geschätzten wie geschundenen Mitbären einfach schuldig.

Ganz rechts im Bild sind bereits die ersten 3,5 Promille von "Welle C" zu sehen ;-)  
Angehängte Grafik:
hc_2404.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
hc_2404.jpg

10.07.19 17:12
3

450 Postings, 180 Tage LarryKudlow@AL

Du musst auch den Chart nochmal vergrößern - dann siehst Du was sich auf der Spitze der Welle C abspielt   ;)

Auf dem Gipfel ist keine Fahnenstange, sondern ein Balkon....und das spielt sich da gerade ab....:D
Fällt er, wird Welle D zur Doppel D - nämlich doppelt down...:D
Rein technisch betrachtet alles ;)

Auf den Poden mit dem Purschen....:D Also irgendwie es muss heute bergab gehen.
Ich habe so gute Laune als wäre der SPX heute  schon 400 Punkte  gefallen. ...:D  
Angehängte Grafik:
bullbear.jpg
bullbear.jpg

10.07.19 19:08
1

1273 Postings, 1098 Tage KatzenpiratLarry, Birke, Nike und Anti

ich danke euch für das Durchalten hier und die interessanten Beiträge. Ich bin zwar unter euch, das Zinsgejammer und der ATH-Hokuspokus geht mir aber dermassen auf den S..., dass ich zurzeit die Energie nicht aufbringe, mich in die Diskussion einzuklinken...  
Angehängte Grafik:
m__der_b__r.jpg
m__der_b__r.jpg

10.07.19 19:09
1

13763 Postings, 2425 Tage NikeJoeWer klärt mich auf?

Die Aktionäre erhoffen Zinssenkungen, damit die Geldmenge wieder stärker ansteigt und die Alternative der Staatsanleihen wieder unattraktiver wird.

Die Aktionäre haben Angst vor Zinssenkungen, weil diese fast immer eine Rezession ankündigen.

Heißt es nicht eher: Nicht zu viel nachdenken, "Kick the can down the road?" ...und laufe nach.


 

10.07.19 19:45
1

1188 Postings, 1202 Tage MyDAX#7714

"Die Aktionäre erhoffen Zinssenkungen, damit die Geldmenge wieder stärker ansteigt und die Alternative der Staatsanleihen wieder unattraktiver wird."

Sind US-Staatanleihen (10-jährige bei 2 und n`Keks% Rendite) wirklich attraktiv wenn man eine Aktie entgegen setzt die:
- gute Chancen auf Umsatz- und Ertragssteigerung in den nächsten Jahren hat?
- diese Chancen durch einen Burggraben, bzw. hohe Marktentrittsbarrieren geschützt sind?
- sich unter den Marktführern befindet, im Idealfall Weltmarktführer ist?
- und womöglich gar eine aus heutiger Sicht sichere Dividende bezahlt die höher ist als die Rendite der 10-jährigen?  

10.07.19 19:53
1

450 Postings, 180 Tage LarryKudlowJetzt mal im Ernst

Komischer Tag. Volumen kam dann auf einmal runter...ich frag mich wo das zum Handelsstart enorm hohe Volumen hingegangen ist? Die paar SXP Punkte?   Na ja, sieht man ja zum Schluss spätestens.

Aber ist schon einiges merkwürdig heute:

- Ölpreis ist weiter gestiegen - WTI gerade über 60 USD- gut, dass ich gestern noch meine Brent Long Positionen aufgestockt habe.  
Und werde weiter aufstocken - natürlich nicht wegen der "größten Wirtschaft aller Zeiten"

Das steigt weiter, weil die Lage USA/Iran so schlecht ist.  Und zwar genau solange die Versicherungsprämien für Schiffe, die durch die Strasse von Hormus müsse, auch steigt.
> Gestern habe ich übrigens gelesen, dass 25% des Erdgases auch dadurch müssen. Öl ist ja volatil, Erdgas aber eher weniger. Wird die Strasse nicht mehr durchschifft, sollte man das am Erdgaspreis sehen. Dann wird Öl explodieren.

OK, in 10 Minuten kommen die FED Minutes - aber für den Markt war heute doch wohl klar, dass die FED wohl noch diesen Monat handeln wird. Vermutlich wartet man auf die  FED minutes, weil man direkt 50-75 Basispunkte haben will.  Da kann gleich das Volumen wieder rein kommen.  

10.07.19 20:24
2

450 Postings, 180 Tage LarryKudlowDie FED Minutes :)

beantworten eine wichtige Frage:

Ist das nur ne kurzfristige Änderung der FED Aussicht oder plant die FED für die nächsten Jahre den vollen Nullzins (mit QE) oder den Draghi-Christine Negativzins? 

Habe jetzt nicht alles durchgelesen - auf den Seiten 2 und 4 sieht man die längerfristigen Zinsziele der FED-Member...die sind wohl einiges höher als der Markt gedacht hat...:D 

Nach diesem hawkishen Drehbuch sollte der Markt fallen wie ein nasser Sack :D

https://www.federalreserve.gov/monetarypolicy/...cminutes20190619.pdf

 

10.07.19 23:18

57414 Postings, 5639 Tage Anti LemmingBoeing soll den Bullenmarkt killen,

10.07.19 23:39

450 Postings, 180 Tage LarryKudlow@al Boeing

Sind die meisten der bestellten 5.864 Flugzeuge Modelle 737Max? Bestimmt, oder? War ja quasi der Kassenschlager.

Liegt das Problem bei den Triebwerken/der Statik der Maschine - was manche Experten sagen -  und jede Software würde das fundamentale Problem niemals wirklich ausschalten können,  wird die 737Max nie wieder starten.  Unter den Umständen wäre sowas schon möglich.  

Boeing wird das als Firma vermutlich überleben - der Aktienpreis wird aber dann garantiert nicht dreistellig bleiben.  Denn die Höhe resultiert wohl nur aus der Max.  

10.07.19 23:45

493 Postings, 2649 Tage Rondo90Der Verschuldungsgrad von Boeing

Ist massiv.
Die Eigenkapitalquote ziemlich niedrig  

10.07.19 23:45

57414 Postings, 5639 Tage Anti Lemmingsieben Jahre Auftragspolster

"verzeiht" so manches...  

10.07.19 23:48
1

57414 Postings, 5639 Tage Anti LemmingAndererseits:

11.07.19 09:10
3

4056 Postings, 3984 Tage DreiklangEs läuft auf eine Rezertifizierung des Autopiloten

hinaus. Denn die Fluglageerkennung und -Bewertung ist substanzieller Anteil des Autopiloten, jedenfalls eines Autopiloten in einem integrierten elektronischen System. Wahrscheinlich aber war das neue System MCAS nicht integriert - weder in den Autopiloten noch in das sonstige System - sondern "nur" eine nachgerüstete Trimmautomatik. Aber der A320 fliegt seit 30 Jahren mit einem vollintegrierten System.  Wenn Boeing das nicht macht sondern nur MCAS weiter ertüchtigt - Bessere Sensoren, Anpassung der Software etc... dann ist das eine Schmalspurlösung. Und wenn dann bei einer Boeing 737 wieder etwas passiert - es muss nicht ein Trimmproblem beim Start sein - dann bleiben die Boeing MAX auf Dauer am Boden, weil kein Passagier mehr mit denen fliegen will. Es war eine bemerkenswerte Fehlentscheidung von Boeing, auf den ersten Absturz nicht maximal zu reagieren und zumindest die vorgehaltene "Nachrüstung gegen Aufpreis" sofort anzubieten inklusive Schulung der Piloten. Man wusste bei Boeing, dass MCAS eine Flicklösung war und hat den ersten Absturz einfach hingenommen. Die großen klassischen (nicht-billig-Linien) Fluggesellschaften in Europa haben  die 737 in den letzten Jahren auslaufen lassen und auf  A320 und A321 für das Marktsegment umgestellt. Es steht für Boeing eine Neukonstruktion des Kurzstreckenflugzeuges an, doch  Airbus  ist mit A320/321 da inzwischen extrem stark positioniert. Die Tatsache, dass Boeings Kurs kaum korrigierte trotz der Krise, ist bemerkenswert. Short auf Schwergewichte im SP ist fast ein Ding der Unmöglichkeit; eher fällt gesamte DAX zusammen. Diese Diskrepanz  hat mit dem politischen Umfeld zu tun. Man kann noch so sehr gegen Trump anschreiben, das bringt die Kurse nicht runter in den USA, nicht ein bisschen...  

11.07.19 09:28

493 Postings, 2649 Tage Rondo90Bald kommen auch die Amis runter

Ydie aus können mit ihren spielchen nicht permanent über dem gesamtmarkt bleiben... Auch bei denen kommen die Gewinnwahrnungen die dann nicht mehr ignorier werden können  

11.07.19 09:53
1

7269 Postings, 5286 Tage Pendulumhebt er sein Köpfchen bis ca. 3020

................ kaufe ich den ersten S&P Put seit ca. 3 Jahren

Einen letzten Spike bis 3020 max. 3060 muss man jederzeit einkalkulieren.

Es ist ein künstlicher Markt !
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

Seite: 1 | ... | 5507 | 5508 |
| 5510 | 5511 | ... | 5531   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Instanz, Shenandoah

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Nebenwerte
08:59 Uhr
UBS senkt K+S auf 'Neutral'
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
SAP SE716460
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99