ARERO nachhaltig

Seite 4 von 6
neuester Beitrag: 26.11.21 09:11
eröffnet am: 01.02.21 12:54 von: Gamrig Anzahl Beiträge: 142
neuester Beitrag: 26.11.21 09:11 von: Gamrig Leser gesamt: 22598
davon Heute: 51
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6  

06.07.21 20:31

754 Postings, 1710 Tage GamrigAchso , Bitcoin

Sollte der Stecker mal nichts liefern, geht nichts mehr..bei uns zwar auch nicht, haben aber immernoch die Anteile?und meine Anteile wollen auch keine Hacker?habe ja keine Millionen zu verlieren?.  

07.07.21 20:29

754 Postings, 1710 Tage GamrigNichts neues, aber

wir haben die 70 Millionen ?  Fondsvermögen überschritten. Nun dackeln wir durch die Sommerzeit und investieren unseren monatlichen  Investbeitrag und warten ab, was der Herbst dann so bringt.  

09.07.21 20:00

754 Postings, 1710 Tage GamrigRücksetzer heute

ist kein Beinbruch.Da wir sowieso für überschauliches Geld monatlich Anteile hinter dem Komma erwerben wollen, käme es uns entgegen. Das Rad der Wirtschaft läuft weiter, Geld fließt in die Märkte und auch wenn nicht jeder Tag, die Nachhaltigkeit, grüne Energie am Fahnenmast weht, so bleibt dieses Thema  ganz weit oben , für alles Leben auf der Welt, für gesunde Menschen .Man muss auch mal vor seiner Haustür fegen, ob man wirklich alles braucht, ob man unbedingt Statussymbole besitzen muss oder ob man sich auf das schöne konzentriert, was uns die Natur jeden Tag schenkt.Und vor allem dies auch achtet?.    

11.07.21 08:35

754 Postings, 1710 Tage GamrigWir alle hier im Forum

wissen über den Sinn von Nachhaltigkeit bescheid und wissen ,  dass die Ressourcen  aller Rohstoffe endlich sind usw?Fakt ist auch, dass die Umwandlung in Nachhaltigkeit, nach grüner Energie ,Recyclesysteme  viel Geld verschlingen. Nun haben wir es auf der Erde mit vielen Problemen zu tun ,die Geld kosten und auch die tägliche Finanzierung der Staaten, der Wirtschaft kosten Summen in Größenordnungen , die nur durch Gelddruckerei abgesichert werden kann, wenn die Produktion das nicht erwirtschaftet . Leider sind auch Strukturen entstanden, die schädlich für Sozialkassen sind,wie rentenfremde Leistungen,kein Einzahlen der Staatsdiener in die Kassen usw. Hier entstehen Löcher,die so nicht sein müssen?Also wird vom Staat Geld hineingepulvert,Beiträge erhöht,Geld gedruckt,Steuern erhöht und und und.  Wir sind also gezwungen ,als einfache Menschen vorzusorgen,was wir hier mit diesem Fond zum Teil tun. Aber Sorgen bereitet mir das immer neue Geld,Fiatgeld genannt,was aus dem ?Nicht? kommt und die Märkte ohne Gegenwert überschwemmt,also mit 0 Gegenwert. Dann haben wir,in meinen Augen ,die Sinnlosigkeit von Krypto? währungen?,die keinen Gegenwert haben,also 0. Man investiert in Krypto mit Gegenwert 0 ,um Fiatgeld mit Gegenwert 0 zu bekommen und davon viel. Und das ist alles keine Nachhaltigkeit und man muss sich die Frage erlauben,wie soll man vorsorgen? So sicher nicht!  

11.07.21 08:48

754 Postings, 1710 Tage GamrigSo sicher nicht,sieht die Vorsorge

im vorangegangenen Teil meiner Gedanken aus. Wir investieren in physisches Gold,Silber ,was Sinn macht, aber nachhaltig ist das nur bedingt durch den Raubbau in der Natur. Gut,wollen wir nicht so kritisch sein,denn der Mensch braucht Rohstoffe, um sein Leben modern und zugleich erleichternd zu gestalten.Rohstoffe haben ihren Wert. ,auch Edelmetalle ( Gold durch Basel 3 sogar aufgewertet, obwohl wieder unterhöhlt wird,wenn man Papiergold nicht physisch hinterlegen kann,ist aber ein anderes Thema) ,und gerade , weil Rohstoffe ihren Wert haben für Menschen,für die Zukunft auf der Erde, sollte das Geld einem Standard unterliegen, der sich u.a. auf Rohstoffe bezieht! Warum? Wollen wir arbeiten Tag für Tag, um weniger für das Geld zu erhalten? Sollen Rentner mit ihrer wenigen Rente,trotz scheinbarer Rentenerhöhung ,sich den Lebensabend nicht versüßen können? Es funktioniert nicht, da Geld gedruckt wird ohne ein Verhältnis zu etwas.Die Schulden steigen,die Abhängigkeit der Welt  auf billiges Geld und Negativzinsen sind haltlos. Fazit für mich, jeder Mensch sollte in Dinge investieren, ( eine Glaskugel haben wir nicht, die mehr Wert haben und haben werden ,als 0. Als kein Geld liegen lassen,keine Krypto?Aber EZB und Fed müssen endlich anfangen ,den Menschen einen Sinn in Vorsorge,steuerfrei,zu geben  ..auch mit einem Rohstoffstandard mit Edelmetallen gegenüber dem immer neu gedrucktem Geld!  

11.07.21 09:01

754 Postings, 1710 Tage GamrigEs ist nicht jedem

jungen Menschen klar,dass er früh anfangen muss, zu sparen.Die Antwort, die ich auf Arbeit höre ist, wenn wir Rentner sind ,gibt es keine Rente, oder ja,später, wenn ich es mir leisten kann?Falsch! keiner weiß, was in Zukunft passiert,aber 25?  im Monat sollte man aufbringen können ,um in einen Sparplan zu investieren, so früh wie möglich. Arero n. oder Areo Weltfond sind günstige Möglichkeiten, das zu tun.Aber das Interesse der Jugend ihre finanzielle Zukunft selbst aufzubauen ,ist bei vielen nicht im Gedankengut,leider?noch nicht,aber sie verschenken Jahre! Billiger wird es nicht?So habe ich meine Tochter frühzeitig nach der Geburt  mit einem Aktiensparplan ausgestattet,36,95? seit 2002 und da kommt etwas zusammen,wenn durch die Crashs mehr Anteile erworben werden konnten und nun seit Februar diesen Fond hier mit seidenen Aktien,Rentenpapieren und vor allem Rohstoffanteil. Sie spart mit Freude mit und weiß über die Problematik der Zukunft bescheid und sieht auch die Änderungen der Anteile usw. Wie gesagt, ich bin kein Guru, aber jeder sollte etwas investieren, um sich ein Ziel mal erfüllen zu können, trotz Inflation,trotz Unsicherheit der aktuellen Lage, aber ohne Investition hat man 0, also wie Fiatgeld 0 und Krypto ohne Wert, also 0 ?das sollte niemand wollen!  

11.07.21 14:44

754 Postings, 1710 Tage GamrigWas haben wir als Menschen

für Vorsorgealternativen jetzt zu dieser Zeit, die sich lohnen? Keine! Gold,einzige steuerfreie Möglichkeit,die Kaufkraft zu erhalten, aber Gold ist durch den ungedeckten Papiergoldhandel zu stark manipulierbar, Geld sparen, um weniger herauszubekommen ,durch die Zinspolitik und der Fiatgelddruckerei? Oder Aktien,ok aber 26% Steuern und auch Verbrechern ausgesetzt zu sein,wie Wirecard,Steinhoff?die Dein Geld minimieren bis zum Totalverlust?Fonds, ja,dies geht als Variante,wo man langfristig Erfolge erzielen kann,aber auch zu versteuern,  Riester? kann man vergessen und ist jetzt von der Versicherungswirtschaft eingestellt worden, Bausparverträge geht,wenn man Kinder mit im Boot hat,die eine zusätzliche Förderung erfahren, aber keine Altersvorsorge ist. Dann unsere ? geliebte? Lebensversicherung?seit 2004 nicht mehr steuerfrei ,Überschussbeteiligungen wurden gekappt ,also keine Altersvorsorge mehr?Rein symbolisch bleiben das steuerfreie manipulierbare Gold und Sparpläne über mehr als 10/15 Jahre?alles andere hat keinen Sinn,wenn man als Normalbürger sparen will,weil man für Aktien unter 10000? nicht starten braucht mit Ordergebühren,Steuern usw. Ich komme immerwieder  auf Fondsparpläne zurück,wo das Risiko für Normalbürger vertretbar ist und wo man kleine Summen ersparen kann, auch wenn es dann im Alter dennoch nicht reicht. Ich kann nur für alle Menschen in Zukunft hoffen,dass die Politik dieses begreift und steuerfreie Fondsprodukte  rückwirkend genehmigt,damit überhaupt eine Vorsorge möglich ist, egal wie sich das dann anhört,aber steuerfrei!  

11.07.21 18:47

754 Postings, 1710 Tage GamrigTrotz kleinem Rücksetzer am Freitag

behauptet der Fond sein Vermögen mit 70,43 Millionen ? , also wir haben hier noch soviel Reserven mit der Zeit. Nehmen wir an, der Fond sollte unter 120? durch den Markt gedrückt werden, werden meine Tochter und ich mehr Investieren .Nun nicht gleich utopisch, aber eben mehr. Aber bis Ende July ist ja noch etwas Zeit.  

11.07.21 20:03

754 Postings, 1710 Tage GamrigGespannt bin ich auf das,

was so in ein ,zwei Jahren in Europa los ist. Ein bisschen,das gebe ich zu, auch wenn ich wirklich viel vom Fondssparen halte und auf physisches Gold stehe? dann mache ich mir trotzdem Sorgen über die Geldpolitik, den Schulden in unserem Land und dem Zwang, mehr Geld drucken zu müssen ,um alles am laufen zu halten und die vielleicht  doch kommende Inflation?Ich weiß es nicht, aber  zur Zeit sind wir nicht so euphorisch. Auch was alles so besteuert werden soll und kann und wann die Preisspirale an der Zapfsäule endet.Auf dem Land hast Du Fahrwege,kaum Nahverkehr, und Du brauchst ein Auto und verdienst in ländlichen Gegenden nicht viel,da hast Du oft Fragen, wie es weiter geht. Jeder sollte wissen, was er im September wählt,welche Partei hat wenigstens eine Struktur für uns normale Bürger, auf dem Papier wenigstens?  

11.07.21 21:02

754 Postings, 1710 Tage GamrigArero Weltfond hat sich in

10 Jahren fast verdoppelt. Wir sind nun bei einem Jahr und von 100? auf etwa 123? hoch, ist auch nicht schlecht. Also weiter optimistisch im guten Spar/ Anteilverhältnis? so , Schluss für heute. Fußball EM Finale erstmal,England ? Italien?Guten Wochenstart allen morgen!  

11.07.21 22:48

754 Postings, 1710 Tage GamrigHabe unbelegbar, aber gehört, dass die Regierung

an einer Steuerfreiheit arbeitet, wenn man Wertpapiere 10  Jahre  hält.Wäre natürlich für uns Fondssparer sehr gut. Mal sehen,wird e erst nach der Wahl?.?  

12.07.21 07:22

754 Postings, 1710 Tage GamrigGuten Morgen an alle hier Investierten,

trotz aller Hoffnungen,Vermutungen in den verschiedensten Foren ,was man so liest, was  Menschen auch in Politik,Wirtschaft und Fiskalpolitik sehen, wir werden mit diesem Mischfond nichts falsch gemacht haben. Bis zu den Wahlen wird nichts neues passieren und ob der Markt rot oder grün ist, immer am Ende wird abgerechnet?..Ich würde trotz der Investition hier ,jedem raten etwas physisches Anlagegold zu erwerben, als kleinen Puffer für Extremtage?Es ist keine Aufforderung, nur zur Absicherung und  als zweites Standbein.Ich lasse nun die Woche erstmal Börse sein und entspanne  mit der Familie dann am Linewitzsee bei Potsdam in Natur und Abgeschiedenheit.  

16.07.21 11:39
1

8 Postings, 137 Tage SebastianSchreiberARERO nachhaltig

Die Investition in Fonds ist ziemlich riskant, ich habe in Gold investiert  

17.07.21 17:06

8 Postings, 137 Tage SebastianSchreiberARERO nachhaltig

Solange die Pandemie-Situation nicht bekannt ist, werde ich nicht in sie investieren.  

17.07.21 19:35

754 Postings, 1710 Tage GamrigGold anlegen ist völlig

in Ordnung. Mache ich genauso. Trotzdem ist eine Investition in diesen Fond sicherlich nicht ohne Risiko,aber über Jahre lohnenswert und vor allem ist das Verhältnis Anteil / Investition noch sehr gut. Wenn ich in Crash investieren will,dann Einzelaktien,aber hier hat man mehr Chancen als Risiko!  

18.07.21 16:11

754 Postings, 1710 Tage GamrigSonntagsnews von mir

Wir werden nun bis auf weiteres einen halben Anteil monatlich im Sparplan erwerben und legen eine maximale Sparrate von 65? fest, wenn diese nicht mehr ausreichen sollte,bleibt es so bis Jahresende. Wir haben uns überlegt,erst mehr zu erwerben,wenn es starke Rücksetzer  gibt,um dann  mit Anteilskäufen mehr zu investieren. Ob wir unser Jahresendziel an Anteilen erwerben, ist zweitrangig. Warum diesen Schwenk? Der EK steigt ja mit und wenn der Fond zunächst seitlich läuft , kann man konstant kaufen, wegen dem Durchschnitt.Aber wenn der Kurs fällt,? schlagen ? wir zu ,sollte er steigen,dann warten wir ab ,was passieren wird mit dem Gesamtmarkt?nach den langen Anstiegen seit voriges Jahr?(Korrektur)  

18.07.21 17:23

754 Postings, 1710 Tage GamrigIch bleibe in diesem Fond,

u.a. weil Rohstoffe nicht unendlich sind,weil Rohstoffe recycelt werden müssen,weil Rohstoffe im Preis steigen werden,weil Rohstoffgewinnung grüne Energie benötigt! Nur diese Punkte sind für mich schon ein Faktor, hier Geld in Nachhaltigkeit und Rohstoffe zu investieren! Da brauche ich nicht von riskant schreiben. Die Entwicklung von Gesellschaften hängen auch von Rohstoffen,Nachhaltigkeit,grüner Energie ab?.zu den vielen noch unbenannten Punkten!  

19.07.21 15:06

754 Postings, 1710 Tage GamrigFond hält sich

sehr tapfer gegenüber dem Dax. Deshalb sind Mischfonds in Zeiten von Volatilität sehr gut und knallen nicht in die Tiefe und trotzdem hat man Steigerungen im Kurs.Hier ist zwar auch ein Risiko,aber sehr bescheiden und dann nicht vergessen,hier haben wir einen sehr kostengünstigen Fond dazu. Also wir bleiben bei unseren 65? nun  ersteinmal monatlich  und freuen uns ,wenn wir immer einen halben Anteil in Sack und Tüten haben,wenn der Dax in Richtung Süden geht und Schwäche zeigt.  

19.07.21 21:45

754 Postings, 1710 Tage Gamrigwas ist traurig an der Börse?

Traurig ist,dass Firmen , die an der Energiewende arbeiten , Gewinnwarnungen rausgeben müssen, das Firmen die an  Nachhaltigkeit  arbeiten oder dafür Produkte herstellen, Kursentwicklungen haben , die die Energiewende, die Nachhaltigkeit, obwohl beschlossen, damit mehr als verhöhnen. Aber Sportschuhherstellerfirmen Kurse aufrufen,weil  zum Beispiel Adidasturnschuhe nicht teuer genug sein können und hierbei Geld keine Rolle spielt und dabei nicht lebensnotwendig sind, damit nächste Generationen auch atmen können und nachhaltige ,grüne Energie haben. Hier stimmt in Deutschland noch vieles nicht, was die Wichtigkeit  von Nachhaltigkeit bedeutet und unterstreicht. Darum hat dieser Fond normalerweise noch ungeahnte Anteilskursphantasie , bis alle begreifen, was wirklich lebenswichtig ist!  

22.07.21 20:40

754 Postings, 1710 Tage GamrigArero n. ist

nun in einer seitwärtsphase?.vielleicht geht es bald nach Norden, denn die EZB hat weitere lockere Geldpolitik  signalisiert, auch wenn die Wirtschaft sich erholt. Positive Zinsen sind nun in absehbarer , definierter Zeit vom Tisch. Es heißt für alle, keine Sparbücher mehr,Tagesgeldkonten soweit plündern,das man Urlaub,Reparaturen bezahlen kann und in Dinge investieren, in Fonds, Aktien,Edelmetallen, teure Whiskys und Rum?, Segelschiff kaufen,gute Uhren oder was auch immer. Wir werden die Preise vom vorigen Jahr nicht mehr sehen. Es kann keine zeitliche Inflation geben , die Preise werden zunächst den Löhnen  wegrennen und dann sitzt die Spirale wieder an und Renten ,Löhne werden nachziehen. Deshalb ist es wirklich wichtig,wenn es nördliche Rücksetzer gibt, die Chancen nutzen ,auch bei Gold und Silber usw. Aber tendenziell wird man mehr arbeiten für weniger Kaufkraft! Um das zu verstehen,braucht man nicht studiert haben und kein Experte sein. Das Leben der einen schert mit dem Leben der anderen weiter auseinander!! Für was brauchen wir Milliardäre? Es ist beschämend, sich damit zu brüsten,wo  es Millionen Menschen gibt, die sich gerade so über Wasser halten,keine Krankenversicherung haben usw. Also , spart in die Wirtschaft oder in Gold ,Silber , wie Märchen es sagten: Gold,Silber,Edelsteine , dann gibt es beim Bauern auch Wurst und Getreide?  

25.07.21 21:20

754 Postings, 1710 Tage Gamrig124,85? hatten wir

noch nicht bei diesem Fond. Ich hatte ja gehofft, dass er seitlich läuft. So ist das nun mal.Hoffnung und Realität an der Börse?Nachdem die EZB ihre Geldpolitik weiter locker ausübt und sogar die Möglichkeit weiterer  Zinssenkungen ins Auge fasst, kann theoretisch die Börse nur weiter steigen.Die Fundamentaldaten ließen dies zum Teil zu, aber die Geldschwemme verwässert die Realität. Deshalb ist einfach ein Sparplan nicht schlecht,denn wenn die Wirtschaft heiß läuft, dann geht es deutlich nach Süden im Kurs an den Börsen  und dann wird es für uns Sparplaninvestoren interessant?dann den Mut haben,  mehr zu investieren , Anteile sammeln,das ist der Punkt,wo man ?Reichtum? versetzt  ansparen kann. Nächste Woche ist es dann soweit, wo dann die Sparrate für  Monat August  bei der Consorsbank für den Arero n. feststehen muss.Wir hatten uns auf 50? festgelegt,mal sehen ?vielleicht doch 65?,wegen einem halben Anteil?.  

27.07.21 07:10

754 Postings, 1710 Tage GamrigEnde July nun

und in 2 Monaten waren schon die Wahlen. Es ist eigentlich nicht wichtig generell und doch sind Ausgänge von Wahlen für Branchen interessant. Meine Vermutung für Arero n. sind, desto mehr ? grün? in die Regierung kommt, desto beschleunigter sollte Nachhaltigkeit, grüne Energie im Vordergrund stehen,die aber auch für normale Bürger bezahlbar bleiben muss.Auf dem Land sind Autos ein ?Muss?, da man den Nahverkehr nie so absichern kann,das man zur Frühschicht auf Arbeit (pünktlich) sein kann.Es ist die Realität.Wenn aber die Spritpreise weiter anziehen,fragt man nach dem Sinn seiner täglichen Arbeit?Ein E ? Auto ist trotzdem noch unattraktiv,vom Preis,von der  Reichweite,der Anzahl von Ladestationen. Auch Lithium ist ja auch auf Dauer nicht die beste Lösung?Wenn es eine Kombination eines Autos aus Batterie und Solar auf dem Dach geben würde,könnte ich mir einen Wechsel vorstellen?Zum Arero n. bleibe ich optimistisch, weil  es keine Alternative im Groben für die Zukunft gibt.Bin gespannt ,wieweit wir an die 130? je Anteil und an die ersten 100 Mille ? an Fondsvermögen am Ende des Jahres herankommen.  

30.07.21 18:42

754 Postings, 1710 Tage GamrigZur Zeit keine Panik an

den Märkten. Geschäftszahlen kommen und gehen,mal positiver,mal enttäuschend,  aber alles ohne Auswirkungen im großen und ganzen auf die Märkte. Was ein Fond nicht kann, ist,wie ein Beispiel der VW Aktie gestern zeigte, nach den Q2/ Zahlen , der Kurs stürzte um mehrere ? bis an die 200? , um am Abend bei 207? zu liegen.Dafür sind die Fonds nicht ausgelegt ,um auf Dinge schnell zu reagieren. Dafür ist dies ein Sparplan.  wo wir nicht ,wie die großen Marktteilnehmer, Millionen ? kurz? investieren können, um die ganz kurzen Schwankungen in  Münzen umzuwandeln. Dafür lebt man auch ruhiger mit dieser Streuung?Nun werden  am Montag die 2 Sparraten  für diesen Fond eingezogen und dann schauen wir mal, was der Dax im 2ten Halbjahr noch macht , ob es eine Welle 4,5,6 gibt und wielange die Anleihekäufe gehen und ob Basel3  weiter unterhält wird und was mit einem Digitaleuro wird, wovon ich kein Freund bin.Das Bargeld sollte nie verloren gehen.Ich bin Verfechter eines Rohstoffstandard mit Gold als Hauptelemente gegenüber der Geldes. Das Wirtschaftsleben läuft weiter und muss es, da die Menschheit auf verschiedenste Entwicklungen auf der Welt reagieren muss.  

30.07.21 18:45

754 Postings, 1710 Tage GamrigFondsvermögen

am 29.7.21 : 72,54 Millionen ? laut DWS?angefangen mit 48Millionen ? voriges Jahr?  

30.07.21 18:57

754 Postings, 1710 Tage GamrigDie Zeit läuft

für  diesen Sparplan   der Kinder,Enkelkinder und sich selbst. Gerade das regelmäßige und sich nicht kümmernde und auch nicht ? wehtuende? Anlageprodukt wird seine Wertigkeit mit Änderung werthaltiger Politikinteresse noch beschleunigen und stabilisieren.Wobei von Stabilisierung kann man nicht reden, da alles noch in den Kinderschuhen steckt? Mal etwas ganz anderes, es klingt ersteinmal komisch, aber man kann,wenn man über 50 ist auch einen Fondsparplan eröffnen, um im Todesfall seine Angehörigen abzusichern. Hört sich dumm an, aber wenn man genau überlegt,hat eine Sterbeveesicherung Wartezeiten,kaum Überschüsse und teilweise bezahlt man bis zum 85 igsten Lebensjahr ?Hier kann man durch  Marktturbulenzen mehr Überschüsse durch erhöhtem Anteilskauf erwirtschaften und das Geld wäre schnell verfügbar?.und man braucht nicht bis zum 85 igsten Lebensjahr zu bezahlen?Eine Überlegung ist es Wert, da Risikolebensversicherungen ab höherem Alter doch sehr teuer werden.Es ist hier nur mal eine Möglichkeit aufgezeigt,denn die Versicherungen investieren  auch in Märkte..  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln