finanzen.net

die neue SGL Carbon - ein Turnaroundkandidat?

Seite 112 von 113
neuester Beitrag: 11.09.20 18:37
eröffnet am: 16.10.14 23:59 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 2825
neuester Beitrag: 11.09.20 18:37 von: Wikinger Leser gesamt: 684612
davon Heute: 68
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 109 | 110 | 111 |
| 113  

31.01.20 14:49
1

6434 Postings, 1311 Tage gelberbaronsonst wären auch

VW und BMW nicht so stark investiert wenn sie die preise nicht bestimmen könnten

jetzt das bezahlen was nötig wäre wenn SGL eine völlig fremde Firma wäre das
wäre was ganz anderes....wenn schon Automagnaten so in eine Firma stecken
bleibt für andere nichts übrig

das ist alles eine große Lüge diese Zahlen schreiben alles Leute die schreiben
können was sie wollen....

eine sogenannte Vetternwirtschaft schöpft immer alles selber ab da bleibt kein Krümel
wenn die LV da mal eine richtige Analyse und Recherche machen ist der Laden mit
einem Schlag bankrott wegen Bilanzzahlen die eventuell.......so ist das  

31.01.20 14:51

1949 Postings, 4229 Tage niovssgl hat einen Vorteil zu vielen

anderen, dass ist, dass sie eben auch bei Stromern Teile liefern, da spielt Carbon schon ne grosse Rolle, aber an sich stimmt es schon, ist halt bloed, sollten die groessten Aktionaere sich die Teile zu ganz guten Konditionen sichern.  

31.01.20 14:58
1

6434 Postings, 1311 Tage gelberbaronwenn sie es ernst meinten

würden sie mehr und nicht weniger investieren......

wir haben doch einen Boom zu E Autos oder nicht? Die sollen mal endlich aufrüsten!
Hier spielt die Musik....Deutschland.....die Weltwirtschaft ist mal egal hier sollen
Millionen E Autos verkauft werden.

SGL ist ein Satellit von VW und BMW der soll gar keinen Gewinn machen der soll
billige Teile liefern und sonst gar nichts!

Warum sind die an die Börse gegangen? Haben uns das Geld aus der Tasche gezogen?

VW hätte das Werk auch ganz eigen führen können!  

31.01.20 15:09
2

47 Postings, 257 Tage DoWaSGL

Das Hauptgeschäft von SGL sind nicht Teile für die Automobiler...die haben noch viele andere Pferdchen, für den Automobilbau ist das eh viel zu teuer. Sehe das deshalb anders als ihr...bei den Kursen kann ich mir auch vorstellen, dass mal eine Übernahme kommt. Ganz ehrlich, 5000Miarbeiter, >1Mio Umsatz, immernoch Gewinn, viel technologisches Know-how und dann 500Mio Börsenbewertung.
Da haben die 30Mann Wasserstoffbuden ja schon das doppelte und SGL hat hier auch schon Kooperationen (Hyundai).

Denkt antizyklisch, viel tiefer kanns nicht mehr gehen. Für mich ist das Papier sehr günstig und auf Sicht von 5-10 Jahren mache ich mir bei dem Kurs überhaupt keine Sorgen...  

03.02.20 09:36

1019 Postings, 1396 Tage NeverKnowAutomobiler

Ein paar Aussagen kann ich nicht ganz nachvollziehen. Es stimmt schon, dass bisher wenig (Carbon) Verbundwerkstoffe im Automobilbau eingesetzt werden. Doch gerade im Bereich der E-Mobilität wird es in Zukunft eine Rolle spielen. Gewicht und die negative Eigenschaft der hohen Leitfähigkeit der Metalle im Bereich um die Batterie sprechen für den Einsatz.
Der Großauftrag aus Nordamerika sprecht eine deutliche Sprache. Handelt es sich vielleicht sogar um den "wertvollsten Autobauer der Welt"? Der wertvoller ist als BMW und Daimler zusammen?
Bis jetzt soll nur ein Serie dieses Batteriegehäuse erhalten. Zukünftig vielleicht alle?
Dazu gibt es bereits Aufträge aus China und von einem "kleinen europäischen Sportwagenhersteller"? Sitzen vielleicht schon einige hier auf einem solchen Batteriekasten? - ;-)

Die große Gefahr besteht höchstens in einer Übernahme. Die Kurse sind tief genug, dass es bald dazu kommen könnte .......

Infos zum Großauftrag: https://www.sglcarbon.com/unternehmen/presse/...merikanischem-automo/  

03.02.20 10:07

1949 Postings, 4229 Tage niovseine Uebernahme

halte ich hier fuer recht ausgeschlossen

VW BMW und Klatten haben hier das sagen, was wahrscheinlich auch die Marge so drueckt.

Das mit dem Carbon in E-Fahrzeugen sehe ich allerdings auch so.
Leider verdient man kein Geld, trotz eines guten Umsatzes, sonst waere diese Aktie wohl auch ganz wo anders.
Hier scheinen sich BMW und VW einfach guenstig Teile zu besorgen. Vielleicht auch Nordex bei Carbon durch Klatten?
Keine Ahnung wie es genau ist, aber wie man mit 1,1 Milliarden Umsatz so ein EBITDA haben kann ist mir ein Raetsel.  

03.02.20 10:28

1019 Postings, 1396 Tage NeverKnowInteressen

Ich halte es auch für gut möglich, dass zu Gunsten "befreundeter Unternehmen" und zu Lasten der SGL Carbon gehandelt wurde. Liegt vielleicht darin auch der Grund warum der Nachfolger von Dr. Jürgen Köhler immer noch nicht gefunden ist?

Vielleicht findet sich einer der mal richtig aufräumt. Zumal man die "auswärtigen Kunden" nicht anders behandeln kann als die "befreundeten".  

03.02.20 11:25

6434 Postings, 1311 Tage gelberbaronBaffin anschreiben

sollen mal untersuchen ob nicht Nordex BMW und VW unter Preis Teile bekommen
das wäre schlimmer als Vetternwirtschaft.

Warum nun 3,xx der Kurs obwohl doch soooo viele neue Aufträge?

das hat mit Corona nichts zu tun das ist Manipulation.

Wehe wenn die HF davon Wind bekommen das wäre Bilanzbetrug!

Dann ist 1,xx nicht mehr ausgeschlossen!  

03.02.20 15:13

6434 Postings, 1311 Tage gelberbaronaber wie so immer

eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus und wir werden es nicht erfahren
nur wenn sie sich erwischen lassen durch einen staatlichen Buchprüfer  oder EU Prüfer

Unsere Autoindustrie soll laufen....aber nicht auf Kosten kleiner Aktionäre....die
schwimmen in ihren Milliarden und die Aktien zerfallen zu Peanuts

das ist nicht hinzunehmen!  

03.02.20 18:58
3

47 Postings, 257 Tage DoWaBMW

Also soweit ich das weiß kann SGL froh sein, dass jemand wie BMW ihnen überhaupt so viel für ihre Carbonteile zahlt. BMW muss die doch von SGL abnehmen zu einem höheren Preis wie andere Unternehmen ihnen liefern würden. Um es anders auszudrücken. Die SGL Teile sind viel teurer als die der Konkurrenz und trotzdem werden sie abgenommen...weil sie abgenommen werden müssen. Also dass man da nicht auch noch ne fette Marge draufschlägt kann man sich ja denken...

Zum Thema E-Mobilität. Hier sehe ich auch ein Zukunftsfeld für Carbon. Bisher war das Material allerdings immer viel viel zu teuer im Vergleich zu Stahl, Aluminium etc...bin gespannt wie sich das entwickelt.

Aber bitte aufhören mit diesen spekulationen über Preismanipulation und Sonstiges.  

08.02.20 12:01

6434 Postings, 1311 Tage gelberbaronLeerverkäufer

oder Gewinnmitnahmen was war denn das am 6. und 7. ?

Erst hoch 3% und nun runter 3% das ist immer mehr runter weil wenn es fällt
muss es doppelt wieder steigen.

Hier sitzen nur noch Zocker drin und Leerverkäufer, nichts Nachhaltiges!

Carbon ist die Zukunft im Auto Flugzeug Boot und Baugewerbe lasst euch
nicht verunsichern. Mit Carbon wird viel geforscht.  

10.02.20 12:32
2

1019 Postings, 1396 Tage NeverKnowPresseinfo SGL Carbon

Der Aufsichtsrat der SGL Carbon SE hat heute Herrn Dr. Torsten Derr mit Wirkung zum 1. Juli 2020 für die Dauer von fünf Jahren zum Vorsitzenden des Vorstands der SGL Carbon SE bestellt. Damit tritt Herr Dr. Derr die Nachfolge von Herrn Dr. Jürgen Köhler an, der zum 31. August 2019 von seinem Amt als Vorstandsvorsitzender des Unternehmens zurückgetreten war. 

 

 

12.02.20 13:03

1232 Postings, 3653 Tage sonnenschein2010ordentliche Stabilisierung

? nach Berufung von neuem CEO mit 5-Jahresvertrag.
Ich finde es ist auf dem aktuellen Niveau ein interessantes Langfrist-Investment.
Hat wohl gerade auch einer so gesehen:  25.000 Stück im Geld bei 4,30 durchgehandelt...

See you bei 5 ? plus X

12:49:31 4,302 11
12:49:23 4,304 126
12:49:21 4,30 27
12:49:21 4,30 16
12:49:21 4,30 151
12:49:21 4,30 1919
12:49:21 4,30 1512
12:49:21 4,30 13994
 

15.02.20 19:42
3

43 Postings, 700 Tage DUPLEXSGL - der zukünftige Stern am Himmel

Erstmal wo stehen wir? Vor dem größten Wandel in der Automobilindustrie seit 100 Jahren. Antriebs- und Abgasstrang werden substituiert!!! Die durch die Politik und die Medien getriebene Klimadebatte wird den Wandel noch mehr beschleunigen.

Es gibt Player welche für ihr aktuelles Geschäft nach Alternativen suchen müssen, um die zukünftigen Umsatzeinbrüche zu kompensieren (z.B. Bosch, Mahle,?). ?Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage? -William Shakespeare
Nachhaltige Entwicklungen brauchen jedoch Zeit und die läuft vielen großen Zuliefern davon.

Und es gibt Unternehmen wie SGL-Carbon welche vor ihrer Jahrhundertchance stehen.

Was bestätigt diese Zukunftsaussicht (beziehe mich in diesem Beitrag nur auf Batteriegehäuse)?

Technologie grundsätzlich:
Batteriegehäuse mit geringem Gewicht, hoher Steifigkeit, hohem Brandschutz, passende Dichtigkeitsanforderung und optimiertes Thermomanagement (im vgl. zu bis dato oft eingesetzten Aluminium und Blechgehäusen)

Und dann kommt noch die mögliche neue Strukturbauweise der Fahrzeuge. So war es beim Otto- und Dieselmotor zuerst eine Grundkonstruktion mit nicht selbsttragender Karosserie, welche dann als integrierte Selbstragende weiterentwickelt wurde. Das neue Antriebskonzept und die Akkuanforderungen werden m.M. erstmals zur Skateboardplattform führen. Genau diese hat SGL im Portfolio.

Schaut Euch mal die Fotos der Batteriegehäuse an, da liegt richtig Wertschöpfung drinnen. Darf es aber auch sein, wenn kein Antriebs- und Abgasstrang mehr benötigt wird (das waren bis dato ein paar Fräs-, Dreh-, & Gussteile)! Das zusätzliche Sahnehäubchen ist, dass SGL die komplette Wertschöpfungskette vom Batteriegehäuse im Portofolio hat.

Zudem hat SGL auch Patente im Bereich Batterientechnologie. Diese schützen die Entwicklungen und bringen dadurch nicht nur Entwicklungsvorsprung sondern langfristig Marge.

Auftragseingänge welche die Konkurrenzfähigkeit bzw. den Mehrwert der Technologie aufzeigen:

? ? Großauftrag von einem nordamerikanischen Automobilbauer für die Serienproduktion des Deckels und Bodens für Batteriegehäuse ??
?? Über diesen Auftrag hinaus besteht das Potenzial für signifikante Auftragserweiterungen durch die Übernahme in weitere Modellreihen des Herstellers. ??

Wer könnte der Hersteller in Nordamerika sein? Mir fallen auf den ersten Gedanken GM, Ford und Tesla ein.

Grundsätzlich sind alle gut, bei Letzterem geht der Kurs von SGL komplett durch die Decke ;-)
?? Die Serienproduktion der Komponenten wird Ende 2020 beginnen. ?? Es stehen nun Bemusterungen, Vor- und Nullserien an. -> Bald wird das Geheimnis gelüftet!

?? Das Unternehmen führt überdies Gespräche mit anderen Automobilherstellern zur Entwicklung und Produktion von Batteriegehäuse-Lösungen für deren Elektrofahrzeug-Plattformen. ??

Alle Automobilhersteller haben bereits mindestens einen elektrischen Fahrzeugtyp als Pilot im Angebot, um zu "lernen". Jetzt aber gehts aber an die Plattformen, somit extreme Skalierung und dadurch um die richtigen mehrstelligen Millionendeals bei den Aufträgen.

und im Vorbeigehen, ?? vergleichsweise kleineren Auftrag von einem europäischen Sportwagenhersteller für die Serienfertigung ?? wichtiges Wort im Satz  ?vergleichsweise? - klein ist er nicht, nur im Vergleich zum anderen - da fällt mir spontan Porsche ein!

Eigentümerstruktur SGL:
Da bei SGL u.a. VW, BMW, Spion GmbH Aktionäre sind und der Freefloat unter 44% ist, wird die Aktie bei Nachfrage schnell steigen. M.M. geben diese auch bei 10,xx ? keinen Anteil her, da sie viel mehr bezahlt haben. ;-) Mit ihrem Kauf haben sie Zukunft gekauft

Meine Prognose:
In den nächsten Monaten werden weitere Serienaufträge gemeldet. Dadurch werden Umsatzprognosen für 2021 viel höher ausfallen als die Aktuellen.
In einem Jahr reden wir nicht mehr über Kurse von von 4,xx oder 10,xx dann wird die Aktie mit >20? gehandelt. Die Zukunftsaussichten bestimmen den Wert der Aktien und wie man aus der Vergangenheit sieht kann SGL in kürzester Zeit extrem schnell steigen.
Was ich mir auch vorstellen könnte ist, dass SGL von einem großen Zulieferer geschluckt wird. Unternehmen aus dem Antriebsstrang welche keine neunen Alternativen finden und jetzt Geld in ihrer Kriegskasse haben, können sich zukünftigen Umsatz kaufen. Was sind 2 Mrd. um nach einem Technologiewandel in einem xxx-MRD-Geschäft noch bzw. besser mit dabei zu sein.

Quelle: https://www.sglcarbon.com/unternehmen/presse/...merikanischem-automo/
 

16.02.20 21:20
2

47 Postings, 257 Tage DoWaErgänzung

Danke für den Artikel, sehe ich genau so wobei das Carbin sich rechen muss, das ist aktuell noch nicht so.
Für mich kommt aber neben Carbon noch was anderes auf: Der Vertrag mit Hyundai für dei GDLs der Brennstoffzelle. Das wird ein riesenmarkt der sich hier öffnet, da Brennstoffzellen kommen werden. Wenn nicht im PKW, dann im Nutzfahrzeugsektor, Hausanlagen,.....und jede Brennstoffzelle braucht so eine GDL. Und hier ist auch Knowhow vorhanden, sonst würde Hyundai keinen solchen Vertrag machen.

Unter dem Strich sehe ich hier aktuell eine Aktie mit viel viel Potential extrem extrem günstig.

Kaufen - 10Jahre liegen lassen - grinsen :-)  

17.02.20 12:49

3869 Postings, 4391 Tage clever_handelncarbon E mobilität

SGL kann man mal einlagern jetzt. Stimmt.  

17.02.20 15:53

3869 Postings, 4391 Tage clever_handelnsgl schau leoni

18.02.20 12:27

3869 Postings, 4391 Tage clever_handelnDuplex

Ich bin 100% da cor.  

18.02.20 18:10

936 Postings, 2871 Tage JAM_JOYCEda scheint noch kein Boden gefunden

18.02.20 19:27
2

3869 Postings, 4391 Tage clever_handelnkommt noch

Fehlt nur Tesla Auftrag. Dann geht's auf 40Euro. Meine Meinung.  

18.02.20 20:08
1

43 Postings, 700 Tage DUPLEXZukunft

@ DoWa:
Die kürzlich zwei erhaltenen Serienaufträge zeigen m.M., dass sich Carbon mittlerweile rechnet (gehe davon aus das mit positivem DB angeboten wurde ;-) ). Wie oben geschrieben, darf m.M. nach Reichweite bei den E-Fahrzeugen ein paar Euro kosten, wenn man bedenkt was man in der Großserie gegenüber dem Verbrenner weniger an Wertschöpfung benötigt (Nockenwellen, Pleuelstangen, Zylinder, Kolbenringe, Ventile, Zylinderköpfe, Abgasrohre, Ladeluftrohre, Turbolader, ?) .

" ? Graphit ist als Anodenmaterial in der Batteriezelle unverzichtbar. Mengenmäßig befindet sich mehr Graphit als das namensgebende Lithium in der Batterie. So sind beispielsweise in einem Fahrzeug wie dem Tesla S 90 fast 90 Kilogramm Graphit verbaut. ?" - das Batteriegehäuse ist bei den 90kg nicht dabei, da sie bis dato auf Metall gesetzt haben.
Wenn VW, Daimler, BMW, Toyota, Kia, Ford, GM, Fiat, auch auf Elektro umstellen, wieviel Grafit benötigen wir nur für das Anodenmaterial???. - hier ist SGL auch mit dabei!
https://www.sglcarbon.com/fuer-eine-smartere-welt/...auf-der-strasse/

bzgl. Brennstoffzelle:
Finde ich super, dass SGL hier bereits bei Hyundai Nero drinnen ist. Auch Toyota entwickelt an der Brennstoffzelle strategisch weiter (Mirai). Dies ist meiner m.M. nach aktuell noch Zukunftsmusik, da die Systeme nicht konkurrenzfähig sind.  Hier geht es jedoch ums "Lernen" und um Entwicklungsvorsprung zu generieren und dies durch Patente abzusichern.
Der Durchbruch der Wasserstoffzelle wird m.M. nach bei den Nutzfahrzeugen(LKW, Busse) kommen. Hier ist der Druck auf den Verbrenner noch nicht so groß, aber auch der wird kommen. Wenn der Druck kommt, ist die Akkutechnik noch nicht soweit weiterentwickelt und wer will einen x-Tonnen Akku im LKW(Reduktion Ladegewicht) und 3 Stunden warten bis dieser geladen ist. Dann kommt die Brennstoffzelle ins Spiel und SGL wird mit dabei sein.

@ clever_handeln:  Leoni
Finde ich auch, dass Leoni mit ihren Zukunftsaussichten massiv unterbewertet ist.  

18.02.20 20:38
1

43 Postings, 700 Tage DUPLEXneuer Vorstandsvorsitzender

Welche strategische Ausrichtung zeigt die Ernennung des neuen Vorstandsvorsitzenden und deren Mitteilung zwischen den Zeilen?

?Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass Herr Dr. Derr aufgrund seiner Führungserfahrung im internationalen Umfeld, seiner Kenntnisse technologiebasierter Wachstumsmärkte und seines hohen technologischen Verständnisses bestens qualifiziert ist, die SGL Carbon zukünftig als Vorstandsvorsitzender zu führen.?
https://www.sglcarbon.com/unternehmen/presse/...er-der-sgl-carbon-se/

Die Entscheider sind m.M. vom Wachstumspotential von SGL voll überzeugt. Die haben viel teuerer gekauft als der Kurs aktuell ist. Wären sie auf das "schnelle Geld" aus, dann hätten sie einen Sanierer engagiert. Schnell mal 10-20% Personalabbau bei den indirekten Bereichen (Entwickler, Produktionsingenieure, ?) -> Kurs geht kurzfristig rauf. M.M. machen sie alles richtig, wieso den Spatz schlachten, wenn ich "viel fette Tauben" züchten kann.

Herr Derr kenne ich nicht, aber sie haben m.M. nach einen Entwickler und Innovator gekauft. Genau dieses Umfeld brauchen Mitarbeiter welche zu weiteren Innovationen führen. Zudem geben sie im für 5 Jahre das Vertrauen.

Kenne ein Tier1 Unternehmen im Motorenbereich, es wurde vor 3 Jahren durch einen Investor übernommen. Es kommen seit 2 Jahren keine Neuanfragen mehr rein. Die letzten Projekte sind vor 1-2 Jahren hochgelaufen. Jetzt schreiben die noch richtig Gewinne, es gibt jedoch nichts Richtung Elektroantrieb. Mittlerweile versucht der Investor das Gelände mit Gebäude zu verkaufen und wird sich dann einmieten. Die Entwicklung wird sukzessive abgebaut. Es werden jetzt alle Gewinne und Vermögen abgesaugt. Es bleibt nur mehr eine "Hülle" zurück welche in 5 Jahren geschlossen wird.

Ist das ein Investment, bei welchem man skalieren kann?  Es ist  eine Strategie zum Geldverdienen, ich war immer investitionsgetrieben und mir gefallen Wachstums- oder Turnaroundinvestitionen besser.  

Seite: 1 | ... | 109 | 110 | 111 |
| 113  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914