Cegedim (WKN:895036)

Seite 1 von 228
neuester Beitrag: 08.08.22 21:00
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 5699
neuester Beitrag: 08.08.22 21:00 von: stromer2015 Leser gesamt: 1324352
davon Heute: 139
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
226 | 227 | 228 | 228   

30.11.16 19:05
20

4226 Postings, 2734 Tage vinternetCegedim (WKN:895036)

Cegedim rebondit après ses résultats semestriels | Le Revenu
L?éditeur de logiciels destinés aux professionnels de la santé avait cédé plus de 7% hier.
Bin mit erster Position rein ... sollte sich lohnen ;-)  
Angehängte Grafik:
dan.jpg
dan.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
226 | 227 | 228 | 228   
5673 Postings ausgeblendet.

30.07.22 13:27
11

283 Postings, 780 Tage hzenger2020Cegedim

Noch ein paar weitere Überlegungen zur Skalierung. Hier wirken potenziell mehrere Effekte positiv in der Zukunft:

1. Die Neueinstellungen werden perspektivisch wieder zurückgefahren, so dass die Lohnkosten nicht mehr annähernd so stark steigen werden ab 2024.

2. Wenn die Neueinstellungen im Vertrieb ihren Zweck erfüllen, dann sollte diesem Nachlassen der Kostendynamik ein Ansteigen der Umsatzdynamik gegenüberstehen.

3. Wenn Santé mit Maiia und seiner SaaS Lösung erfolgreich platziert werden könnte, sollte das einen starken Lock-in Effekt bei den Kunden nach sich ziehen. Dies sorgt hoffentlich dafür, dass man in Zukunft wieder sehr gute Margen im Software Business erzielen können wird (was heute wegen der Investitionen nicht der Fall ist).

4. Auch die Entwicklungskosten für die Santé Suite sollten erheblich zurück gehen, weil man diese Suite ja gerade teuer aufbaut. Der Effekt ist ähnlich wie bei den Vertriebskosten => Umsatz rauf, Stückkosten runter.

5. Cegedim kapitalisiert aktuell einen großen Teil der R&D Kosten (50 Mio. pro Jahr). Das sorgt im negativen dafür, dass die Earnings aktuell alles andere als „ungeschminkt“ sind. Der Freecashflow ist nicht gerade schön. Aber: genau darin liegt für die Zukunft eine positive Opportunität. Denn während die R&D Kosten uns in der GuV noch über viele Jahre begleiten werden als ratierliche Abschreibungen, werden sie in der Realität in wenigen Jahren bereits wieder auf ein normales (niedriges) Level gesunken sein. Ergo: Wenn hier alles nach Plan laufen sollte, würden wir in ein paar Jahren vermutlich sehr, sehr starke Free Cashflows bekommen (im Vergleich zum ausgewiesenen EBIT).

Aber natürlich: all diese positiven Überlegungen hängen vom Erfolg von Cegedim Santé mit seiner R&D- und Vertriebs-Offensive ab. Die Vergangenheit zeigt: man kann hier nichts für gegeben nehmen.

Was mich jedoch verhalten positiv stimmt, sind die Aussagen des Managements. Zum erwarteten Erfolg der Vertriebsmaßnahmen zeigt man sich da bisher felsenfest überzeugt, dass das funktionieren wird. Da ist kein Konjunktiv in der Sprache.

Man muss dabei bedenken, dass das Management mittlerweile ansonsten extrem konservativ kommuniziert. Siehe z.B. die Gewinnwarnung diesen Frühling: da wurde die EBIT Prognose mal lieber gleich komplett kassiert, obwohl man ja eigentlich gar nicht sooo schlecht dasteht. Im Call diese Woche wurde, wie gesagt, sogar die Möglichkeit angesprochen, dass man die alte Guidance vielleicht doch noch erreichen könnte, wenn H2 wirklich super liefe.

Kurzum: Cegedim scheint mittlerweile übervorsichtig zu kommunizieren. Daher stimmen mich die strikt positiven Erwartungen zum Erfolg von Maiia und der Santé Suite optimistisch. (Besser: VORSICHTIG optimistisch.)  

03.08.22 21:46
1

27 Postings, 1660 Tage ProfoundiWahnsinn

Die Börse feiert gerade und hier läuft mal wieder nix. Ein Wahnsinn wieviel Geld /entgangene Gewinne man hier liegen lässt. Hoffe eure Position ist nicht zu groß  

04.08.22 11:25
1

106201 Postings, 8183 Tage KatjuschaEs sieht irgendwie danach aus als wolle der Markt

unbedingt noch die 20 ? sehen.



@hzenger

danke für deine starken Ausführungen. Sehe ich weitestgehend genauso. Deine 1,80 ? EPS in diesem Jahr dürften aber zu hoch gegriffen sein. Allein der positive Sonderfaktor aus dem letzten Jahr macht ja etwa 25 Cents EPS aus. Die aktuellen Investitionen und Vorlaufeffekte kommen dazu, auch wenn sie wie von dir angesprochen geringer ausfallen könnten als befürchtet. Die 1,62 ? EPS bei marketscreener halte ich für realistisch, auch wenn ich Ebit etwas tiefer, dafür Ebt etwas höher sehe.

2023 dürfte man dann aber wieder mindestens das Niveau von 2021 erreichen, und dann 2024 mit dem Wegfall neuerlicher Investitionen sollte dann der Turbo gezündet werden. Aktuell ja eh langsam lächerlich. Man dürfte sich jetzt mehr oder weniger auf Buchwert bewegen. Setzt man 4% Wachstum p.a. ab 2023 an, würde man für 2024 auf KUV von 0,45 und KGV von 8 kommen. Zudem dürfte man dann 15-20% unter Buchwert notieren.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

04.08.22 11:36
2

15873 Postings, 6194 Tage ScansoftZumal sich der Abwärtstrend seit

Wochen unter Minimalumsätzen vollzieht. Ich hoffe, dass wenigestens die Umsätze wieder anziehen, damit vom Unternehmen Aktien zurückgekauft werden können.

Ansonsten wird laut dem CC überlegt, die Sante Zahlen zu den Halbjahrergebnissen separat auszuweisen, damit gesehen werden kann, dass der Rest schon mit einer zweistelligen Ebitmarge operiert (außer BPO). Vielleicht könnnte dies das Verständnis erhöhen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

04.08.22 11:45

106201 Postings, 8183 Tage Katjuschadas hatte ich garnicht mitbekommen, dass man

Sante nun seperat ausweisen möchte.

Ohne es zu sehr überhöhen zu wollen, aber wäre schon ein gewisser Meilenstein in der Kommunikation mit dem Finanzmarkt.

Gerade fürs den kommenden Halbjahresbericht wäre das enorm wichtig, da der Vorsteuergewinn insgesamt sich ja im Halbjahr etwa halbieren dürfte. Da muss man natürlich den grundsätzlich saisonalen Effekt als auch die Sondereffekte dieses und letztes Jahr bedenken, plus eben Sante.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

04.08.22 11:54

15873 Postings, 6194 Tage ScansoftYep, danach hatte der Squad fondsmanager

gebeten. Gibt aber Vorbehalte, weil man dann innerhalb des Softwaresegements auch Cegedim SRH, Cegedim Helathcare (UK) und Insurance ausweisen müsste.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

04.08.22 12:48

106201 Postings, 8183 Tage Katjuschawenn diese Underperformance nicht wäre,

wäre es ja halbwegs erträglich, aber das sich Cegedim in diesem Marktumfeld sogar deutlich schlechter entwickelt als der Dax, ist nur noch traurig als Aktionär, zumal ich genau das gegenteil erwartet hätte. Gerade so ein konservativer  Player im Bereich Gesundheitswesen mit geringer Bewertung hätte sich doch eigentlich in fallenden Märkten halten müssen und nun bei steigendem Markt zumindest gleichmäßig mitsteigen müssen.
Stattdessen 10% in den letzten 4 Wochen runter, während der Dax 8% hoch läuft. Vom 5 Jahresvergleich mal ganz zu schweigen.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_5years_cegedim.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_5years_cegedim.png

04.08.22 12:58
1

15873 Postings, 6194 Tage ScansoftJa, sehr bitter

zumal Cegedim ja tatsächlich anfängt zu liefern mit Teilverkauf Cegedim Sante, Dividende, ARP und auch ordentlichen organischen Wachstum.  Aber hier reichen ja immer 20-30k um den Kurs um 1-3% täglich zu drücken.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

04.08.22 13:04

106201 Postings, 8183 Tage Katjuschawahrscheinlich ist der Vorstand ausländerfeindlich

:)

Der will uns nicht haben und versucht uns rauszudrängen.

Streubesitz ja nur 30%. Da kann man den Kurs manipulieren und uns zum Ausstieg drängen, bevor es dann 2024 die Kursverdreifachung gibt.


ach menno, jetzt muss ich mich schon in Verschwörungshumor flüchten.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

04.08.22 13:28

1189 Postings, 446 Tage maurer0229Eigentlich müsste man

nochmal nachlgen... Die Tiefs von 2019 und 2020 sind erreicht. Der RSI ist überfällig.
Zieht man sich ein langjähriges Fib Retracement auf, liegt bei knapp 20? die 0,786er Linie.
Also tiefer ging es die letzten 10 Jahre nicht mehr...
langfristig viel falsch kann man wahrscheinlich hier nicht.
Nur wenn eine Aktie sogar in der Bärenmarktralley nach unten geht, was macht man dann erst bei der nächsten Baisse?!
Irgendwie liegt die Sch... hier brach.
Weiß auch nicht, irgendwie unsexy...

 

04.08.22 13:35
1

283 Postings, 780 Tage hzenger2020Cegedim

Die Zahlen von Santé separat auszuweisen, wäre in meinen Augen dringend nötig. Jetzt, wo man so einen großen Deal dazu gemacht hat, kann es doch nicht sein, dass man das nicht zeigt. Allein schon um ein SOTP zu ermöglichen, ist das nötig. Und es ist ja jetzt nicht irgendeine kleine Tochter. Da will man ja auch die Entwicklung der Zahlen verstehen, um z.B. den Wendepunkt bei den Investments mitzubekommen.

Man sollte das Ergebnis von Santé doch auch ohnehin aus dem Ergebnis der Minderheiten ableiten können im nächsten Geschäftsbericht (?). Jedes mal, wenn ich auf der Cegedim IR Seite nach irgendwas suchen muss, kommt mir das Grauen. Die Darstellung so unübersichtlich und kompliziert zu machen, das muss man erstmal hinkriegen.

Zum Glück ist der Webauftritt von Maiia selbst viel klarer und übersichtlicher. Ich hoffe, dass die Maiia Suite eher der Santé Webseite gleicht als der Cegedim IR Seite...  

04.08.22 17:18

106201 Postings, 8183 Tage Katjuschayepp, ich suche immer wieder auf Neuem nach

Geschäftsbericht oder Aktienrückkäufen.

Müsste man mal ein Posting mit allen Links verfassen, um es auf einem Blick zu haben.

Aber schon fragwürdig, dass Cegedim das nicht sinnvoll und übersichtlich auf der Homepage darstellen kann. Wobei mir sowas bei US Unternehmen auch schon oft untergekommen ist. Da muss man dann auch immer die ganzen SEC Daten wälzen, um zum Ziel zu kommen. Wieso können die nicht einfach wie bei fast allen deutschen Unternehmen üblich 4-5 Reiter und IR machen? Also Finanzberichte, Kalender, Aktienrückkauf, Aktionärsstruktur etc..
-----------
the harder we fight the higher the wall

05.08.22 09:21
4

15873 Postings, 6194 Tage ScansoftDaran merkt man aber auch,

dass sich der Markt wieder normalisiert. Alles steigt und Cegedim fällt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

05.08.22 10:11

997 Postings, 2679 Tage BerlinTrader96Cegedim

Irgendwie verliert man hier den Glauben und die Lust..! Denke mittlerweile es ist ein Fehler in ein Unternehmen mit solch einem Management zu investieren...  

05.08.22 10:25

15873 Postings, 6194 Tage ScansoftDer Witz ist hier ja,

dass das Management ja wenig falsch macht. Selbst die Investitionen in Maiia sind richtig, da man hier auf Doctolib reagieren muss. Das Narrativ ist halt leider völlig kaputt, was an der sehr schlechten Kapitalmarktkommunikation liegt. Unter 20 EUR werde ich hier trotzdem aufstocken.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

05.08.22 10:30

997 Postings, 2679 Tage BerlinTrader96Stellt sich nur

die Frage welches Interesse das Management daran hat seit Jahren den Laden  in der Öffentlichkeit so dastehen zu lassen!? Die sind ja nicht dämlich und machen das über den Zeitraum rein aus Spaß...  

05.08.22 12:11
2

84 Postings, 4081 Tage truemmerBerlinTrader96

Meine Glaskugel sagt folgendes:

1) Man ist eigentlich ein Familienunternehmen, dass nur 30% der stimmberechtigten Aktien an dritte abgegeben hat und verfolgt einen sehr langfristigen Ansatz, bei dem die teils kurzfristigen Interessen der 30% eine untergeordnete Rolle spielen!?

2) Man arbeitet eigentlich an der Weltherrschaft, möchte jedoch unter dem Radar bleiben und lieber als "schwach" angesehen werden. Man krallt sich insgeheim im Hintergrund an allen möglichen Ecken mit Widerhaken fest und möchte zum geeigneten Zeitpunkt aus der Deckung kommen und zuschlagen?!

3) Alle Beteiligten stehen insgeheim auf SM und sparen sich beim Blick auf den aktuellen Kurs den teuren Gang zur Domina! Gerade der Ausblick auf neue Tiefs macht alle ganz wuschig vor Freude ;)

Da ich mir das hier schon seit ein paar Jahren antue... Es muss definitiv "3" sein :P  

05.08.22 14:07
1

2718 Postings, 1904 Tage HamBurchMurphys Gesetz...

Schätze mal das die Mehrheit am Liebsten auf den Verkaufsknopf drücken möchte...aber von einer unbestimmten Angst zurückgehalten werden...weil, wenn man es tuen täte sich der Kurs danach sofort und ansatzlos vervierfachen würde...  

05.08.22 14:26
1

106201 Postings, 8183 Tage KatjuschaAlso von verkaufen möchten, kann

eigentlich keine Rede sein.

Wie gesagt, Anfang 2024 könnte aber der Punkt gekommen sein, wo man verkaufen muss, weil man sich das irgendwann nicht mehr länger angucken darf. Spätestens mit dem Ausblick im März/April 2024 muss die Sache Fahrt aufnehmen. Bis dahin cool bleiben!
-----------
the harder we fight the higher the wall

05.08.22 17:04

106201 Postings, 8183 Tage Katjuschajetzt hat mein Kauflimit bei 20,1 auch gegriffen

Freu ich mich jetzt darüber?

hmmm
-----------
the harder we fight the higher the wall

05.08.22 17:08

15873 Postings, 6194 Tage ScansoftWitzig, hatte meins auch dort

freuen tue ich micht nicht, aber diesmal werde ich die Aktien traden und bei 25 EUR verscherbeln. Irgendwie muss man hier ja mal auf einen grünen Zweig kommen:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

05.08.22 18:07

6092 Postings, 5235 Tage simplify10 Jahrestief

Aktie bekommt man am 10 Jahrestief. Finde das ARP über die Börse beschissen. Einfach ein öffentliches Rückkaufangebot bei 19? und schauen was der Markt bietet. Dann sollten die ganz schwachen Hände zu Tiefstkursen auf einen Schlag raus sein. Über die Börse bekommt ja aufgrund irgendwelcher Regelungen nicht genügend Stücke. Da verstehe ich das Management nicht.  

08.08.22 17:20

15873 Postings, 6194 Tage ScansoftSchon wieder bei 20,10

bedient worden. Am Ende jedes handelstags wird immer kräftig gemschissen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

08.08.22 18:07

6092 Postings, 5235 Tage simplifyAm Ende des Handelstages

spricht dafür, dass man nun die Masse der Aktionäre vollends zermürben möchte.  

08.08.22 21:00

93 Postings, 2744 Tage stromer2015ich bin

auch noch zum Zuge gekommen
jetzt erst mal abwarten  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
226 | 227 | 228 | 228   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln