finanzen.net

Verschwulung? Nicht mit uns!

Seite 1 von 13
neuester Beitrag: 09.04.15 12:57
eröffnet am: 27.01.14 09:54 von: Happy End Anzahl Beiträge: 316
neuester Beitrag: 09.04.15 12:57 von: Happy End Leser gesamt: 12501
davon Heute: 2
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13   

27.01.14 09:54
11

95440 Postings, 6734 Tage Happy EndVerschwulung? Nicht mit uns!

Da nach Feststellung der Sexualwissenschaften Homosexualität weder genetisch bedingt noch angeboren ist, sondern im Laufe des Lebens erworben wird, kann davon ausgegangen werden, dass ein Kind durch die laufende Beobachtung von Homosexualität ebenfalls homosexuell geprägt wird. Dies gälte insbesondere unter der Randbedingung, dass Homosexualität allgemein als normales sexuelles Verhalten betrachtet würde. Eine derartige Prägung wäre zweifellos nicht im Kindeswohl gelegen, und Aussagen von Studien die das Kindeswohl nicht gefährdet sehen sind daher unplausibel und für mich nicht nachvollziehbar. Ein Kind dem Risiko homosexueller Prägung, und es damit, im Falle eines Jungen auch zukünftiger hoher medizinischen Risiken auszusetzen, ist völlig verantwortungslos.

Reinhard Günther (FDP)
Kandidat Bundestagswahl 2013

Quelle: http://www.abgeordnetenwatch.de/...r-1031-70761--f395481.html#q395481  
Angehängte Grafik:
wahlplakata1-300-cw-fds.jpg
wahlplakata1-300-cw-fds.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13   
290 Postings ausgeblendet.

28.02.14 16:44

19682 Postings, 3214 Tage snapplineEs gibt so viele

Menschen auf unseren Planeten die wirklich diskriminiert werden. Aus Gier.
Das Löhne Menschenunwürdig gemacht werden, das Umweltverschmutzungen gemacht werden und geschwiegen wird so viele Menschen aber die Homosexuellen scheinen da wohl eine Sonderposition gefunden zu haben wenn es um Menschenrecht geht.
Vor allem gibt es auch sehr viele Hetersexuelle die diskriminiert werden.

So viele Menschen gibt es da, aber nein die Homosexuellen wenn man da einmal pups sagst dreh gleich alle durch. Das ist wohl das wahre Verbrechen als Deckmantel für die Menschen die auf unseren Planeten wirklich diskriminiert werden.

Vielleicht versteht es jetzt wer...  

28.02.14 16:46
2

95440 Postings, 6734 Tage Happy EndUnd Deine Postings

sind ein Verbrechen an der deutschen Sprache.  

28.02.14 16:46

5532 Postings, 2400 Tage newage7Scheint als wolle sich eine Frau besonders wichtig

machen. Ob sie so ihr Ego aufwerten kann, wage ich zu bezweifeln.  

28.02.14 16:48
1

19682 Postings, 3214 Tage snapplineIn so vielen Ländern

bekommen Frauen immer noch weniger als Männer, werden als Kinder zwangsverheiratet, geschlagen was weiß ich. Wenn man nach Thailand guckt als Sexualzwecke für Männer billigst verkauft, Kinder werden diskriminiert, es gibt so viele Menschen die Löhne bekommen als wären sie der letzte Dreck, es gibt so viel

aber nein wenn man was gegen einen Homosexuellen sagt, dann setzten sich Menschen für Menschenrechte ein. Dann wird das wichtig. Deshalb sind für mich Homosexuelle verlogen.  

28.02.14 16:50
2

19682 Postings, 3214 Tage snappline#293

Taja den einen ist die Rechtschreibung wichtig, einen anderen der Inhalt und wieder anderen finden die Botschaft darin wichtig.

Du scheinst zu den ersten zu gehören.  

28.02.14 17:02

5532 Postings, 2400 Tage newage7Menschenrechte sollten für ALLE als Mensch

Geborenen gelten. Unterschiede zwischen Mann und Frau sollte es nicht geben.
Aber wo ein Täter, da auch ein Opfer. Und wer sich freiwillig zum Opfer macht/machen lässt, provoziert letztlich das Tun des Täters.
Wer ist da Lügner, oder der/die Schlechtere?  

28.02.14 17:16
1

19682 Postings, 3214 Tage snapplinenewage7

Nun gibt es aber Unterschiede zwischen Mann und Frau. Was ja nicht schlimm ist.
Das schlimme ist nur das Menschenrechte auf unseren Planeten geradezu in fast allen Ländern verletzt werden.

Unter anderen möchte ich noch folgendes was Homosexuelle betrifft anfügen.
Wenn Hetersexuelle glauben, das sie wie Homosexuelle fühlen können und meinen das sie Wissen müssen wie schlecht es Homosexuellen gehen müßte wenn diese anscheinend diskriminiert werden dann das das für mich schon mehr als Krank.
Kein Hetersexuellen darf sich das Recht nehmen zu glauben er weiß wie sich Homosexuelle fühlen oder das Recht nehmen zu glauben das diese von anderen Hetesexuellen diskriminiert werden.  

28.02.14 17:17

19682 Postings, 3214 Tage snapplinewarum sich aber hier bei ariva

so viele Menschen vor allem Hetersexuellen sich so betroffen fühlen und meinen sie wissen wie sich Homosexuelle fühlen wäre mal gut zu wissen, was die Hintergründe dafür sind.  

28.02.14 17:25
2

121 Postings, 2799 Tage MalikarEs liegt in der Natur des Menschen

sich in die Lage anderer Menschen hinein versetzen und fühlen zu können.
Vielleicht deshalb.

Warum kommt dir das komisch vor,das ist doch die interessantere Frage.  

28.02.14 17:40
2

5532 Postings, 2400 Tage newage7snappline #298, #299

Menschenrechte können nur verletzt werden, weil Menschen sich zu Personen reduzieren lassen und sich auch nicht über diese Reduzierung zur Wehr setzen. Das ist auch schwierig, jedoch nicht unmöglich, weil diese Reduzierung spätestens nach der Geburt beginnt.

Deswegen braucht auch kein Hetero auf einen Homo zu zeigen und umgekehrt auch! Vielleicht sind ja auch viele Heteros in Wahrheit bi? Ich weis es nicht!

Aber ich denke die sexuelle Orientierung ist sehr stark mit der Psyche verknüpft. Und wer eben meint er/sie müsse sich deswegen diskriminiert fühlen/selbst Andere diskriminieren, sollte mal über die Beziehung zu seinem/ihrem eigenen Ego nachdenken und vielleicht zuerst daran denken die Ego-Beziehung in Ordnung zu bringen.

 

28.02.14 17:50
1

968 Postings, 4074 Tage Daxjägerhm,

wenn homosexuell also normal ist, dann könnte man doch mal folgende These aufstellen.
Man stelle sich vor alle homos wären heteros und umgekehrt. Das heißt die Minderheit der Heteros würde das aussterben der Menschen mittelfristig nicht verhindern.
Somit, wenn homo eine normale körperliche Entwicklung ist, würde eine homosexuelle Mehrheitsgesellschaft selbst nicht lange existieren, da der Nachwuchs fehlt.
Mir ist es im Wortsinn Latte, ob einer Homo oder Hetero ist. Kenne 2 Schwule und 1 Lesbe und wir haben ein normales, freundschaftliches Verhältnis.
Mich stört, dass die Menschen die diese "homo hier homo da normal toll in Schule schon den Kindern beibringen Mentalität", hinterfragen, als nicht mehr gesellschaftsfähig dargestellt werden. Wo ist da die Toleranz der Homosexuellen den kritischen Heteros gegenüber?  

28.02.14 18:15
2

3854 Postings, 3739 Tage Jule34Wen willst Du denn als

rechtschaffener Hetero kritisieren? Gott den Allmächtigen, weil er 10% aller höherentwickelten Lebewesen homosexuell gemacht hat?
Der vorletzte Satz ist ein bißchen schwer zu verstehen. Aber wir wissen ja, worum es geht.  

28.02.14 18:21
1

3650 Postings, 3181 Tage wonghowie kommt man denn auf 10% Homosexuelle?

Mich interessiert nur diese Statistik, ohne jetzt irgendwie werten zu wollen.  

28.02.14 18:28
4

968 Postings, 4074 Tage Daxjägerfalsch verstanden

Ich meine, dass ein "kritischer" Hetero, dazu zähle ich mich, der diesem Jubellied "alle haben homo toll zu finden" nicht automatisch mit einstimmt, schon mal gleich als nicht mehr akzeptabel stigmatisiert wird.
Da fehlt mir einfach die Toleranz, einem Menschen eine andere Meinung zuzugestehen. Mir persönlich ist es schnuppe wer mit wem und wie zusammen ist.
Was mir halt auffällt, dass auch in den Medien eine andere Meinung dazu nicht mehr akzeptiert wird.  Von demokratischer Meinungsfreiheit verspreche ich mir das akzeptieren anderer Meinungen und diese nicht lächerlich zu machen.
Wie gesagt meine bescheidene Meinung dazu. ;-)  

28.02.14 19:18
2

3854 Postings, 3739 Tage Jule34Hab noch nie gehört, dass Homo

toll genannt wird.  Menschen respektieren ist eine Sache, "eine Meinung" zu akzeptieren (zu übernehmen?) eine andere. Überleg Dir einfach, weshalb man jemanden respektiert. Das sollte Dir umso leichter fallen, weil Dir die gegebene sexuelle Orientierung sowieso egal ist. Und wenn Du akzeptierst, dass sich niemand sowas ausgesucht hat. Kann man die Leute nicht einfach in Ruhe lassen?  

28.02.14 19:24
2

35674 Postings, 5750 Tage TaliskerSo isses, Jule

Und, Daxjäger, deine komische These in #302 zeigt eine verquere Denke: niemand ist gezwungen, sich zu reproduzieren. Das halte ich auch keinem Heterosexuellem zu, der kinderlos bleibt. Was soll also dieser Aspekt bei der Debatte?
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

01.03.14 18:30
1

19682 Postings, 3214 Tage snappline#306

Ganz klare Antwort: Nein

Man kann diese Menschen nicht in Ruhe lassen. Aus einem Einzigen Grund. Sie behaupten das sie diskriminiert werden. Die Frage ist jetzt wo fängt Diskriminierung an wo hört sie auf.
Wenn ein Kind zu einem anderen sagt, du bist blöd du siehst nicht schön aus oder es veräppelt, lästert was auch immer was auch Sache der Natur ist, sehen das Homosexuelle als Diskriminierung den nur weil jemand jetzt Homosexuell ist, deswegen wird keiner diskriminiert.
Vielmehr ist es das Verhalten oder das nichts aushalten dieser Menschen die dann auf anderen losgehen was auch eine Behauptung und eine Anschuldigung ist das sie von Heteros diskriminiert werden.  

01.03.14 18:37
1

19682 Postings, 3214 Tage snapplineFrage ist auch

wieso tun sich Homosexuelle so schwer Hetersexuelle zu akzeptieren so wie sie sind.
Wieso tun sich Homosexuelle so schwer das Bild Mann + Frau zu akzeptieren so wie es ist.
Wieso tun sich Homosexuelle so  schwer zu akzeptieren das sie eben von Natur aus keine Kinder gemeinsam bekommen können.
 

08.05.14 16:58

95440 Postings, 6734 Tage Happy EndDie Schwulenheiler

Die Schwulenheiler | Das Erste - Panorama
Gibt es Ärzte, die Schwule umpolen wollen? Dieser Frage ist ein Panorama-Reporter nachgegangen. Ein Selbstversuch mit erschreckenden Erkenntnissen.
 

08.05.14 23:16
1

3854 Postings, 3739 Tage Jule34Therapie als Kassenleistung

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/...s-kassenleistung-.html

Um zu sehen, wie manchen Menschen zufolge eine Heilung aussehen soll, besuchte der Reporter einen Heilungsgottesdienst an einer Freikirche in Tübingen. Dort trat ein Hamburger Arzt als Gastredner auf. Deker fragte ihn, ob seine Homosexualität heilbar sei. "Keine Frage! Logisch!", antwortete der Arzt
Er solle ab sofort alle zehn Minuten zu Gott beten. Wenn auch das nicht hilft, könne er sich behandeln lassen.

"Wolken" und "Geister" die entweichen

Der Reporter wollte wissen, was es mit dieser Therapie auf sich hat. In der Praxis bekam er Öl auf die Stirn und der approbierte Mediziner begann zu beten. Was folgte war, so Deker, eine Art Exorzismus. Der Patient wurde auf dem Stuhl nach hinten gedrückt. "Hast du das eben gemerkt? Dass da so eine Wolke rausgekommen ist?", fragte der Arzt. Mindestens ein Geist sei Dekers Körper entwichen, so der Mediziner.  

12.06.14 11:56

95440 Postings, 6734 Tage Happy EndUS-Republikaner wollen Schwule heilen

Per Psycho-Therapie: US-Republikaner wollen jetzt Schwule ?heilen? - Ausland - FOCUS Online - Nachrichten
Die Republikaner im US-Staat Texas wollen Schwule künftig mit psychologischen Therapien ?heilen?. Den abstrusen Vorschlag schrieb man sogar ins Parteiprogramm. Von Ärzten und Experten beziehen die Konservativen dafür heftig Prügel.
 

12.06.14 12:48

24541 Postings, 6615 Tage Tony Ford#313...

Da haben die denke ich gar keine Wahl, denn Exorzisten zu entlassen kommt beim Volke nicht so gut an, also schafft man neue Beschäftigungsfelder ;-)  

09.03.15 17:08

95440 Postings, 6734 Tage Happy EndDie Erde ist eine Scheibe, Schwule sind Sünder

Glauben und Toleranz - Sibylle-Berg-Kolumne - SPIEGEL ONLINE
Wenn Katholiken in Amt und Würden mal wieder Homosexuelle dissen, sollten wir innehalten und nachdenken. Über Gleichberechtigung, über Verbohrtheit, über die Gay-Lobby und die eigenen vier Wände.
 

09.04.15 12:57
1

95440 Postings, 6734 Tage Happy EndObama fordert Ende von Homosexuellen-Umerziehung

Jugendlichen-Therapie: Obama fordert Ende von Homosexuellen-Umerziehung - DIE WELT
US-Präsident Barack Obama hat sich hinter eine Petition gegen sogenannte Umerziehungstherapien für homo- und transsexuelle Jugendliche gestellt. Auslöser war der Selbstmord eines Teenagers.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Beyond MeatA2N7XQ
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99