ALF-Thread ohne Ausschluß von Kritikern

Seite 3 von 283
neuester Beitrag: 28.01.14 16:03
eröffnet am: 22.12.10 18:35 von: jocyx Anzahl Beiträge: 7067
neuester Beitrag: 28.01.14 16:03 von: nekro Leser gesamt: 327956
davon Heute: 7
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 283   

28.12.10 16:46

8950 Postings, 3977 Tage doschauherUnd wenn man was

negatives schreibt, wird man gleich gesteinigt.  

28.12.10 16:47

3425 Postings, 4536 Tage KeyKeyGratisaktien und sonstiges

Man muss trotzdem auch die dritte Möglichkeit mit berücksichtigen ..
Das heisst, Aktien weiterhin behalten und Gratisaktien-Angebot nicht nutzen.

Warum ?
Sind es wirklich Betrüger, dann muss ich denen meine privaten Daten ja nicht übermitteln.
Wäre das über eine neutrale Stelle ( wie z.B. der Depot-Bank selbst ) so wäre das eine andere Sache. Aber so bin ich schon etwas misstrauisch, mit der Übermittlung der Adresse, der Depot-Daten und der Unterschrift.

Neue Gedanken ..
Vielleicht will man Alf Group jetzt richtig groß aufziehen und man hat bei den alten Firmen ( wie Amitelo etc ) genügend Geld gescheffelt um dies jetzt endlich tun zu können ?
Kann man sowas ausschließen ?

Leider gibts noch keine Information, inwieweit Alf Group weiterhin Connections zu Can Can Lingerie hat. Bevor ich diese Information nicht habe werde ich keinesfalls an der Gratisaktion teilnehmen ..

Wie war das eigentlich mit der Beteiligung mit den "Uran"-Aktien ?
Da war doch mal was ..

Also alles nur an der Luft herbeigezogen oder ist da doch mehr Geld als man denkt ?
 

28.12.10 17:41
5

245 Postings, 4188 Tage SuborbitProjekte und Verwirrspiele der ALF Group

29.05.2010
0,40? und mehr...

Kaufen Sie mit ALF GROUP HOLDINGS AG die wohl billigste Aktien der Welt mit einem schier unglaublichen KGV von 1 und damit  .......  
=================================================
@ KeyKey
die "heissen" Projekte sind hier auf der Homepage:
www.alfgroupag.com

CEO - USA und Europäische Union - Mr. Jim Byrnes  (Falschname - richtig James W. Byrnes)
CEO - Australien - Herr Michael Pakula

http://www.alfgroupag.com/projects/australia/...operty-1-pty-ltd.html

Heiss deshalb auch:
"Big Jim" James W. Byrnes hat wegen seiner Delikte in Australien ein Geschäftsverbot bis August 2011! Deshalb nicht in Australien, obwohl er da lebt !
Der Falschname vermutlich deshalb, damit man nicht googeln kann!
Seine Frau Cathrine Byrnes (Schwedin) nennt sich in Australien Gina. Auch wegen Google?

Apropos: Die Can Can Lingerie war der "Mantel" in dem die Austral-Aktivitäten gebündelt waren. Can Can Express existiert lokal weiter. Aber so eine Mega-Giga-Geschichte ist das auch nicht!
Unter der Leitung von Michael Pakula.
http://cancanlingerie.com.au
http://www.cancanexpress.com/management.html

Die Projekte der ALF haben in Australien riesige Widerstände.
Dies betrifft die Wellington Capital mit dem Premium Income Fund (PIF), dessen Uebernahme die ALF schon gefeiert hat.
Dies betrifft das Reef Cove Projekt in Cairns (QLD)
Aber auch das Gold Coast Projekt Hope Island (QLD) von MFS später Octaviar ist ein
schwieriges Stück. Die Top-Immobilienpreise an der Gold Coast sind am Sinken.
Aehnlich wie in Florida auch aufgrund der Tatsache, dass niemand finanzieren kann/will.
Ein Verkauf dieser Luxus-Einheiten auf Hope Island (Ab AUS$ 1 Mio. / Einheit) ist schwierig. Die Hypozinsen in Australien betragen ca. 7,5 % !

Die Zeus Uranium Ltd. hätte bis Dezember 2010 rund AUS$ 20 Mio. "raisen" sollen.
Status ist unbekannt. Danach braucht es noch mal zweistellige Mio-Beträge um das Ding zum Laufen zu bringen.
So schnell und leicht geht das nicht.
http://www.alfgroupag.com/media/documents/...on-Memorandum-010910.pdf

Und das mit der Bank in Florida ist auch nicht der grosse Hit !
Bin mal gespannt, mit was die Erträge erzielen wollen und erzielt haben!  

28.12.10 18:37
2

245 Postings, 4188 Tage SuborbitALF Group - Wert per 31.12.2009 noch AUS$ 16 Mio.

Und 2010 bereits AUS$ 125 Mio.
wundersame Geldvermehrung auf Big Jim Art ??


Siehe da:

www.fair-news.de/news/...ng+ueber+den+Erwerb+der+ALF+Group-42843.html  

28.12.10 18:38

3425 Postings, 4536 Tage KeyKeyWas tun ??

Danke für die Info, Suborbit.

Das heisst also, dass da doch noch ein Bezug zur Can Can Lingerie und somit zu den Dessous da ist :-) Das beruhigt mich ein wenig :-)

Den Michael Pakula habe ich auch hier gefunden:
http://au.linkedin.com/pub/dir/+/Pakula

Vorhin dachte ich ein paar von den Alf Groups in meinem zweiten Depot zu verkaufen, so dass ich diese nur noch in einem Depot liegen habe.
Nachdem ich den Verlust von über 90% gesehen habe, habe ich es aber gelassen.
Wenn ich von 1.000 Euro nur noch 100 Euro rauskommen würde, dann spekuliere ich doch lieber darauf, dass die Aktie doch noch irgendwann mal wieder steigen wird.
Ich weiss nicht wie Ihr das macht und mit welchen Beträgen Ihr hier drinn seid, aber selbst wenn es 20.000 Euro gewesen sein sollten, so wären noch 2.000 Euro zu holen aus momentaner Sicht. Lohnt sich das ? Also ich ziehe das Abwarten vor.

Wenn ich nur wüsste, ob ich bei dieser Gratisaktien-Aktion mitmachen soll.
Die Dokumente habe ich noch nicht im Details durchgelesen, aber mich stören einfach die Betrugsgerüchte im Zusammenhang mit Übermittlung privater Daten.
Etwas Bedenkzeit gibts ja noch. Nur warum räumt Alf Group die Betrugsgerüchte nicht aus der Welt ??

Alles einfach weiter laufen lassen und hoffen dass die Aktien auch so wieder weiter steigen werden, ohne Nutzung der Gratisaktien ? :-) Wie seht Ihr das ? Was macht Ihr ?
Die die verkaufen wollten haben wahrscheinlich mittlerweile alle verkauft, von dem her gesehen sind weitere Kurseinbrüche vielleicht eher auszuschließen.

28.12.10 18:50
1

245 Postings, 4188 Tage SuborbitPressemeldung vom 23.11.2010

ALF Group Holdings AG - Handelsupdate des Unternehmens

Zürich - Dienstag, 23. November 2010 - Die Direktoren der ALF Group Holdings AG (ALF) freuen sich, das nachfolgende Handelsupdate präsentieren zu dürfen:

1. Australien:

-Australian Litigation Funders Pty Ltd, ein Tochterunternehmen der ALF Group Pty Ltd, das als größte Finanzierungsgesellschaft prognostizierte Erträge in Höhe von ungefähr 7,5 Mio. AUD $ an ALF abwirft, wurde im Zuge eines großen Scheidungsverfahrens für die Ehefrau angelegt. Vergangene Woche verstarb der Ehemann und wir gehen nun davon aus, dass diese Angelegenheit vermutlich früher als erwartet geregelt wird.

-Wie bereits zuvor bekannt gegeben, wurden an ALF Resources Pty Ltd, ein Tochterunternehmen der ALF Group Pty Ltd, Pre-IPO-Aktienanteile an Zeus Uranium Limited begeben. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf 200.000 AUD $, wobei der Pre-IPO-Preis pro Aktie 0,05 AUD Cent beträgt. Die IPO wurde mit einem Ausgabepreis von 0,20 AUD Cent pro Aktie festgelegt und soll im ersten Quartal 2011 abgeschlossen werden. ALF arbeitet zurzeit eine Vereinbarung mit Zeus Uranium Limited aus, mit der den ALF-Aktionären die Möglichkeit gegeben werden soll, im Rahmen der IPO Aktien zu zeichnen.

Zeus Uranium Limited hat ein Investorenupdate an die Pre-IPO-Anleger übermittelt. Zeus hat den Erwerb eines größeren Uran-Pachtgrundstücks bestätigt, welches an das 6 Milliarden $ schwere Uranprojekt von BHP Billiton grenzt. Das entsprechende Update ist auf der ALF-Website im Abschnitt "Dokumente" auf www.alfgroupag.com verfügbar.

2. Deutschland

ALF hat eine Reihe von Grundstücken geprüft und die Direktoren freuen sich mitteilen zu können, dass das Unternehmen bereits direkte Verhandlungen zum Erwerb einiger Grundstückspakete aufgenommen hat. ALF kann bestätigen, dass mittlerweile für zwei Grundstückspakete ein Preis ausgehandelt wurde. Derzeit findet das abschließende Due-Diligence-Verfahren zur Prüfung der Erlös- und Pachtbedingungen statt. Wenn das Due-Diligence-Verfahren zufriedenstellend verläuft, wird ein deutsches Tochterunternehmen von ALF die Vertragserrichtung vornehmen.

3. USA

ALF Global Holding Corp.

-befindet sich in der Endphase der Verhandlungen zum Erwerb einer Beteiligung an einer US-amerikanischen Öl- und Gasproduktionsfirma. Dieses Unternehmen ist darauf spezialisiert, Grundstücke zu erwerben und zur Förderung der Öl- und Gasreserven steuerbegünstigte Kommanditgesellschaften mit Anlegern, die von Maklern eingeführt wurden, zu gründen. ALF hat zugestimmt, sich zu 49 % durch Aktienemissionen zu beteiligen. Damit will das Unternehmen seine Bilanz stärken und die Eigenkapitalanforderungen, die zur Beschaffung neuer Finanzmittel für Anleger in den Kommanditgesellschaften erforderlich sind, erfüllen.

-steht kurz davor, eine Beteiligung von 9,9 % an einer den Anforderungen entsprechenden, finanzkräftigen und von der FDIC genehmigten Einzelhandelsbank mit Sitz in Florida zu erwerben. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regulierungsbehörden erhält ALF Global Holding Corp. das Recht, seine Beteiligung zunächst auf 35 % und in weiterer Folge auf 49 % zu erhöhen.

4. ALF Group Holding AG - Information zum Unternehmen

-Das für ALF tätige Wirtschaftsprüfungsunternehmen Ferax hat den folgenden Zeitplan zugesagt:

(i) per Ende November: Abschluss der Prüfungsberichte für 2007, 2008 & 2009 gemäß den IFRS-Vorschriften

(ii) 14. Dezember: Konzernabschluss per 30. Juni 2010 gemäß den IFRS-Vorschriften

(iii) 31. Januar: Konzernlagebericht für das Gesamtjahr 2010 gemäß den IFRS-Vorschriften

-Anträge zur Einreichung bei der BaFin (Aufnahme in den regulären Markt) und für ein NASDAQ-Listing (Dual Listing) sind in Vorbereitung.

-ALF sucht nach geeigneten Personen mit entsprechenden Qualifikationen, die für einen Posten als unabhängige Direktoren in Australien, USA und Deutschland in Frage kommen. ALF ist derzeit mit einigen Anwärtern im Gespräch.

Über ALF Group Holdings AG

ALF Group Holdings AG (ALF) gehören 100 Prozent der ALF Group Pty Ltd und seine Tochtergesellschaften. Dazu zählen einer der größten Prozessfinanzierer in Australien und eine Gesellschaft, die Dienstleistungen im Bereich Unternehmensrestrukturierung, Finanzierungen sowie Eigen- und Fremdkapital-Lösungen anbietet. Darüber hinaus ist die ALF Group auch ein Käufer von notleidenden Vermögenswerten.

Linkliste:

- Zwischenbericht 2010: http://www.alfgroupag.com/media/documents/Interim_Report.pdf

- Testierte Zahlen per 30.06.2010:

http://www.alfgroupag.com/media/documents/img-8131755-0001_pdf.pdf

- Einige Projekte von ALF:

http://www.alfgroupag.com/projects/australia/...operty-1-pty-ltd.html

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

ALF Group Holdings AG

Level 29, Chifley Tower

2 Chifley Square

Sydney, NSW 2000

Australien

Telefon +61-2-9293-2500

Fax +61-2-9293-2930

Website: www.alfgroupag.com

E-mail: info@alfgroupag.com

RECHTLICHER HINWEIS

Die hier aufgeführten Informationen können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die keinerlei Gewähr für den zukünftigen Erfolg darstellen. Dies beinhaltet gewisse Risiken und Unsicherheiten, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse von den hier vorhergesehenen abweichen können. ALF Group Holdings AG geht davon aus, dass die in die Zukunft gerichteten Aussagen auf aktuellen angemessenen Annahmen beruhen, jedoch kann das Unternehmen keine Gewährleistung für die tatsächliche Erreichung dieser Ziele bieten. Dies schließt unvorhersehbare und unerwartete Risiken, Trends, Unrentabilität und die potenzielle Unfähigkeit, Gewinne oder Cashflow zu erzielen oder den Zugang zu Finanzierungsquellen zu sichern, mit ein. Die Ausgabe von Aktien für Akquisitionen, Auszahlungen oder Dienstleistungen kann zukünftige Gewinne abschwächen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:

http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=19129

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/...ription.php?lang=de&isin=CH0044678180

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender

verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

20101123 1235
Can Can Lingerie Holding AG HEAD OFFICE 77-79 Anzac Parade Kensington, 2033 Sydney, NSW, Australia Ph: 02 9663 2842 Fax: 02 9663 2638 Email: reception@cancan.com.au
office@ir-world.com

ALF Group Holdings AG

(END) Dow Jones Newswires

November 23, 2010 06:39 ET (11:39 GMT)  

28.12.10 19:31
2

225 Postings, 4176 Tage SprittiehbALF

Moin

ich bin schon länger in ALF investert und habe auch die schöne Phase is 0.16 ? mitgemacht und rechtzeitig verkauft. Den daraus entstandenen  Gewinn hae ich bi 0,03 ? wieder eingeschossen. Ist zwar mittlerweile auch ein großes Minus, aber selbst im Worst Case gehe ich 0:0 raus, das beruhigt mich.

Was mich irgendwie srltsam stimmt it de Post von Iceman78, dem eigentlich größten Verfechter von ALF... Herrliches Beispiel für ein Fähnchen im Wind. Ich vermute er hat duch seine ganze Pusherei ordentlich Geld verdient. Naja, solche Leute gibt es auch.

Die ganzen Posts von Alpenmädel und Llahunter verfolge ich au interessiert. Ich sehe da aber eher als sehr subjektiv ausgelegte Äußerugen. Dennoch interessant und auch diese ziehe ich in meiner weiteren Perspektive mit ein.

Ich werde das Gratisangebot annehmen, Persönliche Daten besitzen die doch eh und ausser, dass sie die Telefonnummer verlangen, ist das nicht mehr als bei jeder anderen Kapitalerhöhung auch.


Ich bin gespannt auf den Konzernbericht zu 2010 und die Prüfung durch die BaFin, ich denke da sitzen auch ein paar kluge Köpfe die das Unternehmen unter die Lupe nehmen, bevor sie einem neuen Listung zustimmen. Von daher warte ich erstmal ab was passiert. Verkaufen werde ich auch nicht mit Verlust, das wiederspricht meiner Einstellung hier.

Zur not wird das eine schöne Position um die Kapitalertragssteuer zu mindern sollte an einer anderen Positio ein großer Gewinn abfallen.

Nur so meine Meinung und ich lese gerne Kommentare oder Kritiken.

Mfg,

Sprittie  

28.12.10 19:44
2

2345 Postings, 4485 Tage Lolahunter... zur Pressemitteilung v. 23.11.2010...

die einzelnen Links habe ich nicht angeklickt, denn wenn etwas Endgültiges zu berichten
gewesen wäre, hätte man es in dieser Pressemitteilung herausgestellt.

Es hört sich alles interessant an, aber ich verstehe es so, das es sich um Vorhaben und Pläne handelt. Kurz gesagt: Für mich ist nichts in trockenen Tüchern.

Vielleicht sollten sie mal Erfolge melden, wenn es welche gibt.

Auch hätte man mit dieser Mitteilung warten können, wenn es kurz vor einem Abschluß steht:
Zitat Anfang:
steht kurz davor, eine Beteiligung von 9,9 % an einer den Anforderungen entsprechenden, finanzkräftigen und von der FDIC genehmigten Einzelhandelsbank mit Sitz in Florida zu erwerben. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regulierungsbehörden erhält ALF Global Holding Corp. das Recht, seine Beteiligung zunächst auf 35 % und in weiterer Folge auf 49 % zu erhöhen.
Zitat Ende:

Wenn sie die Beteiligung durch Verträge und Zahlung geregelt haben, dann hätten sie schreiben können, dass man das Recht auch auf eine Beteiligung von 35% und...und...und...

Selbst der treueste Aktionär wird irgendwann müde immer nur von Plänen zu lesen,
vor allem wenn der Kurs sich ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr positiv verändert.

Die Pressemitteilung ist vom 23.11.2010 -  
wenn etwas kurz bevor steht, dann hätte schon eine Erfolgsmeldung da sein müssen.
...Wir haben heute den 28.Dezember 2010....  

28.12.10 19:50
4

3854 Postings, 4571 Tage Jule34#30, Colea :

Welches Posting von Suborbit wurde denn gelöscht ?  Doch nicht etwa dieses:


Suborbit:  ALF GROUP - Ein Riesenbetrug ????   26.12.10 09:52

Mit Hilfe zahlreicher Schweizer Personen wie
Martin Grossmann Dr., Rechtsanwalt, Horgen und Zürich
Pascal Pankraz Niedermann, New York / Oberuzwil ( www.themaestrogroup.com)
Ferax Treuhand AG, Zürich (Albert Burri, Thalwil - leitender Revisor)

ist es gelungen, das nominale Aktienkapital dieser Firma von
Catherine und James W. Byrnes (Big Jim), Sydney Australien

ist es gelungen, auf schwindelhafte Art und Weise das nominale Aktienkapital dieser Firma auf über CHF 100 Mio. zu erhöhen
Byrnes ist momentan einer der vermutich grössten Finanzgauner in Australien.
Deshalb hat er auch seit 2006 ein Berufsverbot (bis August 2011) in Australien.
Trotzdem tritt er immer wieder in Erscheinung. Neuerdings mit der Firma ALF, Australien. Der ALF Singapur und jetzt der ALF Schweiz.
Dazu eine Publikation der Wellington Capital:
www.newpif.com.au/publications/010710_Target'sStatement[secured].pdf

Das Modell ALF ist darauf ausgerichtet weiterhin abzuzocken.
Die beteiligten (Schweizer) Personen müssen sich den Vorwurf gefallen lassen,
dass sie entweder total naiv sind. Oder dann willentlich und wissentlich mitprofitiert
haben. Was da produziert wurde grenzt an Hehlerei.
BAFIN resp. FINMA wären gut beraten, wenn sie hier sofort Massnahmen einleiten
würden.
Es ist zu befürchten, dass mit den vorhandenen Assets die Hälfte des Aktienkapital
per 31.12.2010 nach anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen nicht mehr gedeckt
ist. Die Gesellschaft müsste den Richter benachrichtigen.

Pikant auch die Studie trenstock Research bezw. der Performaxx Research GmbH, München.
http://www.trendstock-research.de/pdf/...oup-holdings_100714_e_si.pdf
die auch bei der SDK - Wirecard Affäre mit Aktienmanipulationen ins Gerede kam.

ALF GROUP ist wiederum ein typisches Beispiel für einen grossangelegten Aktienbetrug.
Passend dazu auch ein neuer Artikel vom 22.10.2010 aus Australien:
http://www.cairns.com.au/article/2010/10/22/...cal-business-news.html

Wir bleiben dran. An der Firma und den beteiigten Personen.


????  Und doch nicht etwa von Bärentöter, weil es angeblich strafrechtlich relevante Falschinformationen enthält ?  Wäre es nicht angebracht, uns mitzuteilen, worin diese Falschinformationen bestehen, damit wir Bescheid wissen ????  

28.12.10 19:53
4

4472 Postings, 4483 Tage AlpenmädelIch bin auch gespannt auf die Bilanz2010,

die sollte ja bis spätestens 10. März vorliegen, da man ja die GV 2011 im ersten Quartal  2011 abhalten will.
warum wurde der Austritt von Pascal Niedermann aus dem VR nicht kommuniziert? Warum hat man an der letzten GV keinen "Schweizer" Nachfolger gewählt?

Ich frage mich ja auch, warum man den testierten Halbjahresbericht  (Ferax) nicht veröffentlicht!

Das deutet darauf hin, das etwas faul ist.

Wer versteckt sich hinter der Kingsley Finance (Hongkong)?  Wer ist der Besitzer der 100 Mio Aktien à CHF 1.--.?  

28.12.10 20:01
2

4472 Postings, 4483 Tage AlpenmädelFAX-Nummer

Wenn man  der Alf-Group in Sidney ein Fax schickt, kann man auch hier landen.

http://ridgewaycompany.com/  

28.12.10 20:04

12846 Postings, 5374 Tage d007007007...sehr breit aktiv...!!

-----------
Ich spreche ausdrücklich niemals!! Kaufaufforderungen oder Verkaufsaufforderungen aus! Ich schreibe immer nur meine private Meinung!! Jeder sollte sich sein eigenes Bild machen !!

28.12.10 20:06
1

4472 Postings, 4483 Tage Alpenmädeloser doch hier

http://www.shkota.com.au/contact.html

So ein riesiger Konzern und nicht mal ein Büro!  

28.12.10 20:15
1

4472 Postings, 4483 Tage Alpenmädeldas Original

http://www.alfgroupag.com/investors/company-information.html

es existieren einige Firmen. Alle an derselben Adresse mit derselben Fax-Nummer wie Alf!  

28.12.10 20:16
2

8950 Postings, 3977 Tage doschauher@Jule34

mußt Du im Nachbarthreade einstellen, dann wirst Du vom Bärentöter gleich gesperrt ;-))  

28.12.10 20:27
3

58056 Postings, 5087 Tage jocyxnach Meldung vom Bärentöter ...

aber nachdem ich dort auch gesperrt bin, interessieren mich solche "demokratiefeindlichen" und kritikunfaehigen User nicht mehr. Sollen sie doch ihre Jubelpostings dort platzieren, wenn es mal welche geben sollte ...  

29.12.10 02:38
5

3854 Postings, 4571 Tage Jule34Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.01.11 15:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung - ohne Beleg

 

 

29.12.10 08:36
4

245 Postings, 4188 Tage SuborbitAuszug neuere History + Fragekatalog

An Verwaltungsräte bezw. Revisionsstelle der ALF Group Holdings AG
Dr. Martin Grossmann, Rechtsanwalt, Seefeldstr. 45, 8008 Zürich
Pascal Pankraz Niedermann, New York und 9242 Oberuzwil (Schweiz)
Albert Burri, Ferax Treuhand AG, Letzigraben 89, 8003 Zürich

History der ALF Group Holdings AG (Auszug):

         ?§Am 24. Juni 2010 wurden 50 % der Aktien ALF Group Singapore Pte Pty Ltd zum Preise von CHF 12 Mio. in die ALF Group Holdings AG eingebracht. Dagegen erhielten die Kingsley Finanance Co. Limited, Hongkong 56 Mio. Aktien und die BFT Custodians Pty Ltd., Sydney 24 Mio. Aktien. Dieser Vorgang wurden vom Verwaltungsrat und der Revisionsstelle ohne Opposition gutgeheissen und die Aufstockung wurde am 9.7.2010 publiziert.
         ?§Am 9.  Nov. 2010 wurde beschlossen, die zweiten 50 % der ALF Singapore zum Preise von CHF 53 Mio. zu übernehmen. Scheinbar wurde von der Pears Chartered Accountants, North Parramatta (AUS) der Wert der Firma auf AUS$ 125 Mio. bestimmt. Waren 50 % im Juni 2010 noch CHF 12 Mio. wert, so sollen dies rund 4 Monate später bereits CHF 53 Mio. wert sein? Irgendwas stimmt da nicht. Das Bewertungsgutachten muss offengelegt werden.
         ?§Ebenfalls am 9.11.2010 wurde eine Forderung von CHF 46 Mio. der Kingsley Finance gegen die ALF Group Holdings AG eingebracht. Die Details zu dieser Forderung, die vom Verwaltungsrat und der Revisionsstelle als richtig bezeichnet wurden, liegen nicht vor. Diese Forderung muss detailliert offengelegt werden.
Mit den beiden Transaktionen vom 9.11.2010 wurden die ALF-Minderheitsaktionäre (früher Can Can Lingerie Holding AG) völlig überrumpelt. Nun drängen sich folgende Massnahmen auf:

         ?§Durch Verwaltungsrat resp. die Revisionsstelle müssen das Bewertungsgutachten vom 28.9.2010 vorgelegt werden. Ebenso die Details zu den Forderungen von CHF 46 Mio., welche Kingsley Finance geltend gemacht hat und dafür Aktien erhalten hat. Wird dies gemacht?
         ?§Es muss eine Erklärung gemacht werden, dass mit der Uebernahme der Forderungen und der restl. 50 % Aktienbeteiligung nicht ?doppelt genoppelt? wurde. Mit anderen Worten: Der Verdacht drängt sich auf, dass Kingsley in die ALF Group bis zum November 2010 Einlagen von Forderungen und notleidenden Positionen getätigt hat. Allerdings nicht zum Erwerbspreis (Liquidationspreis) sondern mit einem erhöhten Fortführungswert. Sollte diese Vermutung wahr sein, so ist der Tatbestand der ungetreuen Geschäftsführung erfüllt. Es kann nicht sein, dass (gemäss den geltend gemachten Forderungen von CHF 46 Mio.) auf Rechnung und Gefahr der ALF Group Holdings AG Einkäufe/Uebernahmen getätigt wurden. Und auf der anderen Seite eventuell die Differenz zwischen Liquidationswert (Effektiver Erwerbspreis) und Fortführungswert von der Kingsley Finance und Konsorten ?konsumiert? werden. Zudem ist dieser Effekt (Erträge aus Neubewertung) vermutungsweise zum zweiten nochmals eingeflossen  mit der Neubewertung der Holding. Vermutung: Kingsley hat für die ALF Einkäufe von Assets zum Preise von z.B. 100 finanziert. Diese werden aber zu 150 als Forderung geltend gemacht. Der eigentlich von der ALF Group Holdings AG gemachte ?Papier-Gewinn?  (nach Abzug der Transaktionskosten!!) von 100 auf 150 fliesst aber in die Bewertung der zu übernehmenden Gesellschaft (ALF Singapore) ein. Und erhöht so deren Wert innerhalb von 4 Monaten von CHF 24 Mio. auf stolze CHF 106 Mio.
Dieser vermutete Tatbestand ist eine Hypothese. Bedingt durch die Vorkommnisse der letzten Monate gibt es jedoch tatsächlich Gründe zur Annahme, dass bei diesen Transaktionen einiges nicht koscher gelaufen ist. Hintergrund ist sicher auch, dass der massgebliche ALF-Mann James W. Byrnes (Big Jim) in Australien offiziell als Wirtschaftskrimineller bezeichnet wird. Byrnes hat demzufolge in Australien das Verbot vom August 2006 bis zum August 2011 eine Firma zu führen. In der Zwischenzeit wurden aber bereits wieder neue Verfahren gegen den in Australien scheinbar vermögenslosen ?Big Jim? bekannt. So ist er mit der Firma ACRS Australian Corporate Restructuring Services Pty Ltd. in ein Konkurs-Verfahren (Modena Imports Pty Ltd.) verwickelt. Byrnes hat mit der ACRS beim Konkurse der Ferrari/Maserati-Importeurs mitgeholfen, Vermögenswerte in der Höhe von mind. AUS$ 500?000 zum Nachteil der Gläubiger beiseite zu schaffen.
War das der Grund für den Rücktritt der Verwaltungsräte Dr. Martin Grossmann und Pascal Pankraz Niedermann ?  
Die Rolle der Ferax Treuhand AG als Revisionsstelle wird sich mit dem Jahresabschluss 2010 zeigen. ALF hat jetzt ein Aktienkapital von > CHF 100 Mio. Dieses muss zu mindestens 50 % (CHF 50 Mio.) zu Fortführungswerten gedeckt sein. Bereits da sind erhebliche Zweifel angebracht.
Wie schnell auch eine scheinbar hochkapitalisierte Firma kollabieren kann zeigt sich am Beispiel der ebenfalls ehemals im Frankfurter Freiverkehr notierten Genesis Commodities AG, Küsnacht. Kapitalaufstockung durch Sacheinlage am 4.3.2009 um > CHF 30 Mio.  Am 2.8.2009 wurde bereits der Konkurs eröffnet.  

29.12.10 08:54
4

245 Postings, 4188 Tage SuborbitRuf von "Big Jim" James W. Byrnes Sydney

Da gibt es nichts mehr zu "versauen".
Es ist zu erwarten, dass das Geschäftsführungsverbot in Australien weiter ausgedehnt wird
über das Jahr 2011 hinaus. Big Jim schein ein Gewohnheitskrimineller zu sein.
Beispiele dafür:

www.smh.com.au/business/...iled-by-eagleeye-judge-20100707-100nm.html
www.commercialcourt.com.au/Lists/News/DispForm.aspx?ID=741
www.smh.com.au/nsw/...iction-from-millionaires-row-20100402-rjyg.html
www.newpif.com.au/publications/010710_Target'sStatement[secured].pdf

Motto von Big Jim frei nach Wilhelm Busch: Und ist dein Ruf erst ruiniert, so lebt sich gänzlich ungeniert!
Er bewegt sich effektiv wie die Wildsau auf der sechspurigen Autobahn während den Rush-Hours!  

29.12.10 09:18
3

3425 Postings, 4536 Tage KeyKeyGratis-Aktien und auszufüllende Formulare ..

Also nach all dem was man hier liest, bin ich doch lieber vorsichtig.

- Was ist drann an den Betrugsgerüchten zu James W. Byrnes ? Wie äußert sich die Firma hierzu ?
- Ein Gemeinschaftsfax für viele Firmen ?
- Wer ist Kingsley ? Mit Sicherheit werden die Gratisaktien-Formulare auch an ihn ausgehändigt.

Letztendlich wird es auf die Teilnahme an der Aktion nicht großartig drauf ankommen.
Entweder die Aktien steigen wieder und man hat keinen Verlust mehr und vielleicht einen etwas niedrigeren Gewinn als mit den Gratisaktien oder die Aktien sind dann kaum mehr was wert und es ist sowieso egal ob man 1000 hat oder 3000. Bisher konnte ich komischerweise noch von niemand Zweifel und Bedenken bzgl dem Ausfüllen und Abschicken der Formulare lesen. Wie teuer wäre es eigentlich ein paar Seiten per Fax von Deutschland in die Schweiz zu schicken ? Per Email wollte ich die ganzen Daten auch nicht unbedingt übermitteln.

Es sind immerhin Telefonnummer, kompletter Name, mehrere Unterschriften und komplette Depot-Daten der Bank gefragt. Einer neutralen Bank die man besser kennt traue ich da doch etwas mehr. Scheint so als sei ich weiterhin der einzigste, der diesbezüglich Bedenken hat ? :-)

29.12.10 09:52
2

245 Postings, 4188 Tage SuborbitDr. Martin Grossmann, Rechtsanwalt, Zürich

Die Fax - Nr. +41 44 221 39 25   führt direkt
zu Rechtsanwalt Dr. Martin Grossmann, Zürich
Name: Grossmann & Mathiassen Rechtsanwälte
Telefon: +41 44 221 39 60
Fax: +41 44 221 39 25

Grossmann war Verwaltungsrat bis 1.12.2010 bei der ALF Group !
Wieso er seine Adresse für Briefpost nicht bekannt gibt ist eigenartig.
Was gibt es zu verstecken?

Grossmann hat einige weitere, eigenartige Mandate aus der Graumarktszene.
Er war auch massgeblich bei der 3 D Capital AG, Zürich (später Sherbrooke Equity AG in Konkurs) beteiligt. Amitelo & Co lassen grüssen!  

29.12.10 14:02

2388 Postings, 4010 Tage olenullnull7so habe die Gratisaktien auch geordert

Nach Rücksprache mit meiner Bank/Online Broker kann niemand mit meinen Daten die ich herausgegeben habe irgendwas anstellen.

Bezüglich den Aktien ist es egal ob oder ohne Gratisaktien.
In beiden Fällen kann das Geld weg sein.

Wenn alles doch Positiv verlaufen sollte, kann ich durch die Gratisaktien sofern ich verkaufe (nach 30.06.2011) einen höheren Gewinn einfahren.
Selbst wenn die Aktie im Preis sinken sollte.
0 auf 0 geht es sogar auf, wenn der Preis um 66% sinken sollte (mit Gratisaktien)

Naja wir werden sehen.
Alles gute allen investierten, egal wie ihr euch entscheidet.  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 283   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln