finanzen.net

türkische Lira wieweit noch?

Seite 16 von 16
neuester Beitrag: 23.05.19 10:49
eröffnet am: 23.05.18 09:31 von: steve2007 Anzahl Beiträge: 397
neuester Beitrag: 23.05.19 10:49 von: rcp48 Leser gesamt: 114888
davon Heute: 171
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |
 

25.04.19 09:47
2

2449 Postings, 2562 Tage cesarErdogan ist ein Islamist , und Islamisten sind

nun mal Faschisten , die solange sie nicht an der Macht sind eine rolle spielen und die hat er gut gespielt ,
wie einst Hitler , jetzt ist er an der Macht und er hat eine Mission und er versucht die Bevölkerung zu spalten um an der Macht zu bleiben , die frage muss lauten wer hat ihn an die Macht gebracht wer sind seine Helfers Helfer ?

1999 war er im Türkischen Knast und hatte ein Lebenslangen Politik Verbot , und da kommen plötzlich Westliche Linke Journalisten die ihn im Gefängniss besuchen und er erzählt ihnen das er für die aussöhung zwischen islam und christen steht und europa und er wird hoffiert , komisch dann kommen EU parlamentarier die ihn besuchen

man sollte mal eine liste seiner fürchsprecher aus Politik und journalismus aus dem westen aufstellen
anschließend kommt es zu einer klage vor dem europäischen Gerichtshof das sein politik Verbot als unrechtmässig beurteilt

das selbe Gericht das er heute für inner Türkische  angelegenheiten als nicht zuständig betrachtet

Das Erdogan ein  problem werden würde wusste man seit dem man wusste das er islamist ist , nur die idioten aus der EU anscheinend lernen nicht dazu

das selbe mit dem Schah , der wurde in EU solange marginalisert bis sein Volk auf die Strassen ging unter dem Banner der Mullahs und heute sind die Mullahs das problem im iran

wer trägt in europa die verantwortung ? das sind ganz klar linke kräfte die ohne Grund und ohne wissen sich in  andere Länder einmischen im namen der menschenrechte

ich errinere auch an die linken die israel immer wieder aufforderten Gaza zu verlassen ! haben sie 2005 getan und heute kommen raketen aus Gaza nach Tel aviv

oder den Süd Libanon zu verlassen  und danach griff die hisbollah immer mehr israel an bis zu Libanon Krieg 2006
sie führt auch den hitler Gruß ein  , interesiert anscheind niemand in der EU

dann kam die Forderung an israel doch die Golan höhen abzutretten und gut das israel das nicht tat
wir sehen doch was in syrien aktuell los ist

die linken sind extreme problematisch in der eu  

25.04.19 20:15

401 Postings, 3809 Tage butschiTrükey ist leider auf dem absteigenden Ast

mit fortschreitender Meinungsdikatur kommt man irgendwann auf dem Niveau vom Sudan an, allerdings ohne Öl.

Da die Türksey Öl braucht und das in Dollar bezahlt werden muss, wird das eng. Ich vermute mal wann wird da mehr aus dem Iran importieren, günstig und an den Sanktionen vorbei.

Mein weis ja, der Feind meines Feindes. Außerdem lassen sich da sicher gute Schmiergelder abgreifen, ist wie mit dem syrischen und irakischen Öl.

Gut geschmiert ist halb geölt. Außerdem Dollar sind Dollar, da kann die Lira halt nicht mithalten und Dollar werdern dringend gebraucht. Jeder Dollar zählt, egal wo dieser herkommt.

Die Türky muss halt mal führend im Produktionsbereich werden und von Low-Cost auf höherwertige Produkte für den Export umsteigen. Nüssen und Olivenöl hat auch GR nicht geholfen.

Die Türey muss sicher auch viele junge Leute in Jobs bringen, auch durch den Wandel von Agrar (30%) zu Industrie und Dienstleistung gehen viele Jobs verloren und neue werden gebraucht.

Ich vermute die Türkey braucht so mindestens 5% Wachstum, damit neue Jobs geschaffen werden und die Transformation gelingt. Die Unterschiede im land zwischen Istanbul und Ostantolien im BSP sind ja auch gigantisch.  

25.04.19 22:34
1

2449 Postings, 2562 Tage cesarnaja die Türkei mit Sudan zu vergleichen

ist extrem Fehl am platz , die Türkei ist zu nah an europa dran und daher die Werkbank der EU , das problem ist das wenn keine inovation kommen der bereich des niedrig lohn sektors nicht verlassen werden kann , aktuell ist man in der mitte , es gibt bereits bereiche die sehr erfolgreich sind z.b der Rüstungssektor dort hat die Türkei große Fortschritte gemacht

Das problem das ich sehe ist das die Türkei wegen der schlechten ausenpolitik sich seine eigenen absatz Märkte zerstört hat , es ist offen in Feindschaft mit Saudi arabien und Ägypten und damit fast der ganzen Golfregion und allen von Saudi arabien finanziell abhängigen Staaten

Aus der Null problem ausenpolitik ist eine Ausenpolitik geworden die auf feindschaft aufbaut -

- Aussöhnung mit Armenien , Fehlanzeigen (ok Armenien ist auch wenig bedeutsam für die Türkei)
-Mit Irak und SYrien ist man im klinch wegen der Präsenz in deren Territorien
-- Im Fall Ägypten hat man sich mit der posotionierung für Muris gegen sissi einen Bärendienst erwiesen , Erdogan hat den Putsch in Ägypten offen kritisert zum missfallen der neuen Millitärregierung in Kairo

im Mittelmeer arbeitet Ägypten nun mit Zypern und Griechenland zusamen

Mit israel hat man sich beginnend in Davos zerstritten , später mit dem entsenden der Mavi Marmara in ISraelische Hoheitsgewäser

Israel arbeitet ebenfalls in Gas fragen  nun mit Zypern und Griechenland zusamen , auserdem trainiert die Israelische Luftwaffe in Griechenland , was Griechenland einen qualitätssprung ermöglicht um seine eigenen fähigkeiten zu verbessern

inzwischen ist auch Frankreich dabei millitärisch mit Zypern zu kooperieren und die USA sind schirmherr der ganzen angelegenheit

die Türkei scheint mir sehr isoliert zu sein , ich glaube der bruch mit den USA in der Syrien frage und beim deal um die S-400 und die nicht lieferung von f-35 könnten gravierender sein als mancher glaubt

jedoch muss man schauen ob das alles kein Blöff ist , vielleicht ein Blöff von beiden seiten , damit die russen schnell die S-400 liefern und die USA diese dann begutachten können

man weiß es nicht

Wirtschaftlich wird die Türkei egal was kommt überleben , es sieht nicht gut aus , aber man hat schon schlimmeres überstanden , und Erdogans kommen und gehen aber Türkei wird bleiben !  

27.04.19 17:59

401 Postings, 3809 Tage butschiDer Newsflow

bei der Türkei ist leider sehr negativ.

Dadurch, das die Regierung die Probleme nicht nur ignortiert, sondern auch aktiv verschärft, dürfte das bald nach IWF riechen, aber erst dann wenn in 1-2 Jahren gar nichts mehr geht.

Das wäre dann ein kapitales Eingeständnis des eigenen Versagenes.

Steigende Ölpreise und US-Öl-Embargo gegen den Iran sind dann noch ein Doppelpunch.

Wenn die Türkei das Embargo ignoriert + S400 kann dann volle Wirtschaftssanktionen aus den USA geben. Dann gibts gffs. auch Kontra in Syrien.

USA fangen zwar auch Streit mit allen an, aber hier steht zumindest der Dollar, die militärische und die wirtschaftliche Stärke dahinter.  Sinnvoll ist das zwar auch nicht, die Auswirkungen wird man eher in kleinen Nadelstichen der Partner merken, wenn die USA diese dann mal wieder braucht, zumindest ist es aktuell für die USA aber kein Desaster.  

28.04.19 21:19

35 Postings, 769 Tage Pontifex_MaximusMerkwürdig

Posting von BUTSCHI : TRÜKEY IST LEIDER AUF DEM ABSTEIGENDEN AST     vom 25.04.2019   20:15 Uhr


Weltrekord!!!

In jedem Absatz ist "Türkei" anders geschrieben.

1. TRÜKEY

2. Türksey

3. Türky

4. Türey

5. Türkey

Nur mir Copy/Paste wird das Nix. Du verstehen ?
 

29.04.19 14:45
4

401 Postings, 3809 Tage butschiMeine Rechtschreibung

ist halt so inkonsistent, wankelmütig und fehlerhaft, wie Erdogans Politik ;)  

03.05.19 02:02

2449 Postings, 2562 Tage cesarich denke bei den S-400 wird nicht viel

passieren , was wollen die amis machen auf 10 Milliarden aus der Türkei verzichten ? damit würde Ankara Geld sparen und ein eigenes projekt besser finanzieren könne , gut das ist spekulation ich weiß nicht inwieweit die Türkei beim F-35 auch geldverdient da man auch Teile herstellt !

aber auch Ägypten kauft aktuell gegen den willen der usa Su-35  , der knackpunkt sind wohl auch die Langstreckenrakten die mit geliefert werden die die usa nicht in den Händen der Ägypter sehen wollen

dazu das problem mit Nordstream wo man deutschland ans bein pinckeln will , aber das geht mehr in richtung usa als Türkei

das wichtigste ist denke ich das erdogan die zinsen senken will , das würde zu weiteren Wertverfall der lira führen ich denk das spannende wäre zu wissen

1) ist der Wertverfall der Lira gleich der Inlation ? dann kann man auf sicht von 5 jahren schon mit einem Lira kurs von 14-16 Lira durchaus rechnen  

06.05.19 17:11

401 Postings, 3809 Tage butschiNo trust, no cash! Thas in a flash!

Die Türkey oder besser türkischen Banken und Firmen brauchen Devisien um ihre Auslandsschulden zu bezahlen.

Wenn diese Schulden aber mit TRL-Einnahmen gedeckt werden müssen, sind diese ja explodiert. Ohne Vertrauen in Justiz, Regierung und Zentralbank wird dies aber nichts. Da dies alle von Erdogan diktiert oder stark beeinflusst werden, hängt es somit am Chef.

Der Chef fängt aber á la Trump mit allen Leuten streit an, hat aber nicht die wirtschaftliche und militärische Macht dazu, das ist halt Hybris.  

06.05.19 18:59
1

401 Postings, 3809 Tage butschiJetzt wird so lange gewählt, bis

das Ergebnis passt!

Mal schauen, wer alles nochmal antreten darf, wird sicher sicher noch eine "Gülengrund" finden.  

07.05.19 07:52
2

3466 Postings, 4079 Tage HotSalsaSo wird die Türkei keinen Strich machen

schon jetzt ist die TL ihr Geld nicht wert und das Vertrauen wird Erdogan durch Neuwahlen nicht beeinflußen. Das Gegenteil wird geschehen, jetzt wird erst recht die TL ein neues Rekordtief hinlegen  

07.05.19 20:20
1

2449 Postings, 2562 Tage cesarMan sollte Erdogan nicht als Idiot abtempeln

der Mann ist ein Fuchs ,und versucht duch eskalation besonders viel für die Türkei raus zu schlagen , ich finde so dumm ist er nicht wenn man betrachtet was alles Parallel passiert -


. Er eskaliert mit den S-400 , dabei denke ich das die USA versuchen den aufbau einer NAtionalen Türkischen Rüstungsindustrie zu verzögern , das haben sie in der Vergangenheit mit vielen versucht , ist auch logisch aus ihrer sicht , die Türkei will die Fähigkeit erwerben solche Systeme zukünftig auch selbst herzustellen

2) daher denke ich man bleibt beim Kauf , es sei den die USA bieten Technologische Teilhabe bei Thaad oder PAtriot systemen an

3) zeit gleich eskalliert man vor Zypern indem man nach Gas sucht , Zypern ist zu schwach etwas zu unternehmen , und Griechenland ebenfalls
zeitgleich wollen sich viele EU staaten mit der Türkei nicht verscherzen , was kann man machen ?
der Türkei den Geldhahn zu drehen ? ne dann kommen 2 millionen Flüchtlinge !

Griechenland hat bis heute es nicht geschaft eine schnelle abarbeitung der Flüchtlinge und abschiebung zu gewährleisten , damit hat die Türkei die EU an den Eiern , dank der Griechischen unbeweglichkeit

in syrien versucht erdogan und die Türkei die YPG fertig zu machen und wiederholt seine Forderungen an washington den schutz sein zu lassen , zeitgleich will man weitere gebiete nach Afrin besetzen und dort Sunnitische Araber + Turkmenen ansiedeln und die Kurden damit von der Grenzregion los werden

dabei versuchen die Russen Assad und Türkei bei laune zu halten , den russen ist es egal ob am ende Syrien etwas kleiner wird man will es sich mit der Türkei nicht verscherzen

die Amis haben nun das Dilema das die Themen gebiete immer mehr werden

YPG, S-400 , Zypern Gas Bohrungen  ja was soll man machen am ende könnte es so ausgehen das es zu einem Kuhhandel kommt ,Türkei verzichtet auf Gas Bohrungen vor Zypern und S-400 und bekommt dafür grünes licht Östlich des Euphrats einzu marchieren und den OSten syriens zu Okkupieren und von der YPG zu säubern

jetzt die Bürgermeisterwahl die ERdogan nicht akzeptiert , was kann die EU machen ? eigenlich gar nichts , oder glaub wirlich einer hier das Maas der zuvor mit Cavusoglu selvies machte und Tee trinckte wirklich hart gegen die Türkei vorgeht ?

dann kommen 2 millionen Flüchtlinge und die AFD steht bei 30 %

Im orient ist man mit allen wassern gewaschen , die zieht niemand so einfach über den Tisch

schon Hatay haben die Türken 1938/39 von Frankreich bekomen nach dem sie Blöften das sie sonst auf der seite Deutschlands stehen würden

ich glaube auch Trump ist kein Idiot wie er hier in den MEdien dargestellt wird , der mann war Milliardär dann pleite und wieder  Milliardär , die meisten die ihn als idioten bezeichen haben nicht mal 1 million

auch erschaft in den verhandlungen mit den chinesen andauernd probleme und wartet dann einen Deal durch zu bekommen  

07.05.19 21:38
1

6 Postings, 3951 Tage atexxder beste satz

"Im orient ist man mit allen wassern gewaschen , die zieht niemand so einfach über den Tisch "
 

08.05.19 12:12
1

838 Postings, 3071 Tage copywritesKrieg...

...ist teuer...
Da die Türkei ihre Hühnerdiebe besolden muss, ist ein langer Krieg extrem teuer!
Die Kurden dagegen haben dieses Problem nicht.

Um innenpolitisch abzulenken, wünscht sich der Sultan ein Hatay 2.0, koste es was es wolle.
Kurden werden vertrieben, enteignet, ermordet. Überall wo die türkische Armee einmarschiert, erfolgt eine ethnische Säuberung. Mit Massakern und Genoziden kennen sich die Türken ja bestens aus.
Und genau das wird ihr zum Verhängnis.

Die annullierte Wahl in Istanbul ist ein weiterer Beweis nicht vorhandener Demokartie.
Es existiert nur das erdowahnische Demokratieverständnis. Alle anderen sind Staatsfeinde.
Die Lira wird jedenfalls weiter abschmieren, das ist sicher.

In den türkischen Medien soll zukünftig auf Insolvenzmeldungen großer türkischer Firmen "verzichtet" werden. Das läge ja schließlich nicht im Interesse der Türkei... IoI

Naja, hier heißt es = zurücklehnen und beim Niedergang zuschauen!
Wunderbar!

VG.copy  

08.05.19 12:23
1

47 Postings, 2344 Tage Großmeister ZenLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 09.05.19 11:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussagen

 

 

08.05.19 12:58

401 Postings, 3809 Tage butschiTürkei

>einer Herrenrasse anzugehören und gleichzeitig die moralische Instanz der Welt sind.
Das trifft auch auf viele Türken zu. Außerdem immer im Recht und alle anderen sind Feinde.

Erdogan pokert hoch, wirtschaftlich zu hoch. Da er hier keinen "Gegenspieler" hat, sondern mit seiner Politik die Einzelentscheindungen von vielen tausend Unternehmern beeinflusst, kann er hier keine Druck aufbauen und ein Verhandlungsergebnis erzielen, sondern bekommt nur die Kollateralschäden.

Wer investiert in der Türkei (auch Türken) wenn Sie morgen Gülenfreunde sind, weil ein AKP-Fuzzi das Unternehmen gut findet. Da geht man in Gold oder in $/EUR-Konto im Ausland um seine Schäfchen in Sicherheit zu bringen und den Sturm abzuwarten, investiert aber nicht stärker ins eigene Unternehmen, hierdurch wird dann wirtschaftlich eher auf Sparflamme gekocht und Arbeitsplätze gehen verloren.  

08.05.19 16:38
3

4429 Postings, 1554 Tage bozkurt76,9271 ist ja schon bald wieder 7 ...

Ich hoffe, dass die neue Wahl so eine richtige Klatsche für diesen Antidemokrat wird.
Frecher und verlogener kann man ja seine Bevölkerung nicht mehr behandeln.  

08.05.19 22:10

439 Postings, 1504 Tage steve2007@ bozkurt

Wahlklatsche das wäre eine faustdicke Überraschung ist doch wohl klar wer bei der ersten Wahl beschissen hat und das bei der Wiederholung umso dreister macht. Hilft ihn wirtschaftlich aber keinen deut und damit hat er über Jahre gepunktet. Jetzt holt er sich Minuspunkt um Minuspunkt  

09.05.19 17:25

401 Postings, 3809 Tage butschiAbwertung scheint sich noch weiter zu beschleunige

n analog uu Erdis Tiraden gegen allen und jeden. Jetzt ist die Wirtschaft dran, die er zu Feinden erklärt hat.

Bald gibts sicher Verstaatlichungen. Venezuela und Simbabwe wir kommen!  

10.05.19 10:07
1

401 Postings, 3809 Tage butschiTürkei ist mit Erdogan in Feindesmodus

nur irgendwann überspannt man den Bogen.

Bei den Russen musste er ankriechen, nach dem Abschuß.

Ich denke mal Erdo wird die Wirtschaft "abschießen",  entweder aus Ignoranz oder diese zu Feinden erklären und größere Unternehmen verstaatlichen, wenn diese keine Preise senken oder Arbeitsplätze abbauen müssen. Die Wirtschaft dürfte erstmal für ein paar Jahre schlechter werden, da die Türkeia uf externe Investitionen angewiesen ist. Wenn Erdogan ber schon Streit mti Tüsiad anfängt, ist keiner sicher.

Feinde und Vetternwirtschaft überall. Wenn man Freunde / Familie in wichtige Positionen hievt, sollten diese wenigstens Vertrauen im Ausland schaffen und Kompetent auftreten.  

18.05.19 08:42
1

439 Postings, 1504 Tage steve2007coba Prognose

Gut Banken sind jetzt nicht unbedingt allwissend und oft genug verfolgen sie eigene Interessen. Die aufgeführten Argumente sind nicht neu und wurden hier oft genug diskutiert. Was mich erstaunt, dass in der Graphik den Zacken mal weggedacht eine exakte aufsteigende Gerade steckt.
https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/..._H287899842_10724440/  

22.05.19 17:22

7718 Postings, 3350 Tage Resol_iLira

wird zusammenbrechen................  

23.05.19 10:49

1 Posting, 240 Tage rcp48Frage

Sorry wenn ich hier so dumm frag aber... wie kann man am besten davon provitieren, dass die türkische lira....immer weniger wert ist.

Wetten? wenn aber wie...
 

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
TeslaA1CX3T
thyssenkrupp AG750000
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
BASFBASF11