HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 166 von 183
neuester Beitrag: 07.05.21 00:43
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 4551
neuester Beitrag: 07.05.21 00:43 von: reality123 Leser gesamt: 774409
davon Heute: 103
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 164 | 165 |
| 167 | 168 | ... | 183   

02.03.21 09:34

889 Postings, 5600 Tage luckypeter@Barenstark

OK
hast recht
habe den börsengang gemeint  

02.03.21 09:34
3

301 Postings, 1706 Tage BB1910Das wichtigste aus dem Earnings Call

>70% Umsatzwachstum in Q1

Q1: Mehr aktive Kunden als Q4

Aktienrückkäufe möglich

AUS/NZ: Normalisierung von Order Rate und AOV nach Ende der Lockdowns

Gute Aufnahme des Market Angebots in Benelux

 

02.03.21 09:44

26 Postings, 478 Tage lordbobo@BB1910

Was heißt Normalisierung in Australien und Neuseeland in Bezug auf Order Rate und AOV? Ist damit ein Abflachen der Peaks gemeint oder ein starker Rückgang? Inwiefern wurde sich konkret dazu geäußert?  

02.03.21 09:57
1

909 Postings, 3039 Tage Voyager19Der Laden ist prima aber ...

... nach Corona wird es wieder rückläufig werden. War selber mal für ein paar Wochen Kunde bei HelloFresh... dann hast Du keinen Bock mehr auf den immensen Verpackungsmüll und das geschnippsel von harten Gemüse....

-----------
http://www.right2water.eu/de

Keine Panik, das Geld ist nicht weg, es hat jetzt nur ein anderer...

Gruß Voyager

02.03.21 10:02
4

1521 Postings, 7281 Tage aramedDie zahlen sollen die Profis bewerten

Aber sicher ist , dass das PriesßLeistungsverhältnis bei HF geradezu günstig ist. Wer den Boxüreis mit Lebensmittelpreisen aus dem Discounter vergleicht, hat nix kapiert. Was hier bezahlt wird ist eine Dienstleistung! Schon mal Taxi gefahren? Da zahlt man auch keine 30 cent für den Kilometer.
Die Dienstleistung von HF ist mittlerweile für ein megagroßes Publikum gemacht. Fleischfresser, Veggis, Veganer, Lowcarb, Fertigessen wird weiter ausgebaut, usw. , und ja och glaube auch die Umweltbewussten können so langsam mit den Gegenargumenten einpacken. Ich bin so einer. Habe mittlerweile ca. 160 Boxen gekauft. Der Plastikanteil liegt mittlerweile deutlich unter dem Discounter und auch Supermarkteinkauf. HF beschreibt sich mittlerweile als CO2-neutral. Sicherlich nicht ohne Kompensation, aber auch weiter als fast alle Unternehmen weltweit.
Ich bleibe dabei. HF ist der Tesla der Foodbranche ....  

02.03.21 10:10
1

289 Postings, 2622 Tage Smylzusätzliche Dienstleistungen

gerade durch die zusätzlichen Dienste, d.h. ein paar Einkaufsartikel mitliefern,
wird man Umsatz und Marge weiter ausbauen können. dazu noch die neuen Märkte und neuen Produkte, das sollte schon reichen die Corona Effekte hinter sich zu lassen, das vermehrte Homeoffice wird jedoch bleiben. die Short attacke von heute kann man wieder mal ganz gut nutzen zum Positionen aufbauen, diesen mit Aktienrückkäufen zu begegnen fände ich eine schöne Sache um Werte für die Aktionäre zu schaffen.
 

02.03.21 10:39

40 Postings, 324 Tage JazPAuch ganz spannend

CFO bejaht aufgrund des starken Starts in Q1 das Potenzial für eine Prognose-Erhöhung, sagt allerdings, dass es noch etwas voreilig wäre. Frühester Zeitpunkt wäre wohl die Veröffentlichung der Q1 Zahlen.
 

02.03.21 10:40

Clubmitglied, 3830 Postings, 1852 Tage BaerenstarkAussage von Dominik Richter

"Zukünftig wollen wir unser Angebot dahingehend noch weiter ausbauen und weltweit zum führenden Anbieter von Lebensmittellösungen werden".

https://www.google.de/amp/s/www.boerse.de/...rten-Quartal-ab/31730707  

02.03.21 10:41

34 Postings, 286 Tage MopedTobias81Earnings Call

Zahlen und Earnings Call nicht sonderlich überraschen. Im Prinzip eine Bestätigung der sehr starken Geschäftsentwicklung.
Interessant ist die Aussage zum Q1, hier erwartet HF eine Steigerung YoY von mindestens 70% also einen Umsatz von mehr als 1,19 Milliarden.
Da das Wachstum seit fast einem Jahr praktisch durch die Kapazitäten gedeckelt ist, ist der zweite wichtige Punkt der Ausbau derselbigen. Hier gab es nochmal einen Überblick über die letzten und anstehenden Erweiterungen und die Aussage, dass man im Q1 2022 bei 2,4 Milliarden Kapazität liegen wird. Daraus folgend erwarte ich für das Gesamtjahr 2022  über 10 Milliarden.

Kurzfristig hat sich an meiner Einschätzung zu HF nichts geändert: das CRV ist hier auch weiterhin exzellent, das Geschäftsmodell datengetrieben und sehr gut plan- und nachvollziehbar, die Roadmap für die weitere Entwicklung eher konservativ.
Langfristig bin ich weiterhin vom Erfolg von HF überzeugt und sehe die 10 Milliarden Jahresumsatz spätestens im Jahr 2024, auf vier Quartale rollierend tendenziell schon eher.
Der Aktienkurs wird sich meiner Meinung nach entsprechend entwickeln.  

02.03.21 10:42
3

90 Postings, 1456 Tage Fraktal13Ergebnis pro Aktie

Man muss schon etwas suchen im Finanzreport von Hellofresh, um das Ergebnis/Aktie zu finden. Es wird überwiegend nur AEBITDA, EBITDA und EBIT berichtet, was etwas schade ist, da der Gewinn/Aktie schon eine sehr wichtige Kennzahl ist, die zudem für 2020 noch wirklich extrem gut ist!

Auf Seite 52 wird mal schließlich fündig:
Gewinn pro Aktie basic: 2,19 Euro (2019: -0,06 Euro)
diluted: 2,09 Euro  

02.03.21 11:22

9 Postings, 75 Tage FutureIsBrightKursverlauf heute bisher

Im Rahmen meiner bisherigen Beobachtungen und dem bisherigen 'sell on news"-Verhalten bei HF stimmt mich der heutige Verlauf seeeehr optimistisch. Schöne Bodenbildung, keine nennenswerten weiteren Verkäufe auf dem Niveau... meines Erachtens werden wir schon in den nächsten Tagen wieder deutlich schönere Kurse sehen.  

02.03.21 11:44
2

102180 Postings, 7724 Tage KatjuschaVielleicht weil es diesmal keine

Good News sind, die man abverkauft. ;)

Schon witzig. Sonst hat man immer die Erwartungen übertroffen und wurde trotzdem abverkauft.
Heute liegt man auf den Erwartungen bzw. beim Umsatz sogar etwas verfehlt. Ausblick auch nix Neues. Aber Verkäufe halten sich in Grenzen.
Könnte daran liegen, dass es dem Markt jetzt eher darauf ankommt, dass man nach Corona überhaupt Wachstum prognostiziert. Das beruhigt den Markt.

Bin mal gespannt was der Markt die nächsten Tage macht. Donnerstag dürften wir auch wissen ob HF in den DAX kommt.

Nach wie vor fände ich einen Test der 57? nicht verwunderlich. Da läge man dann nur noch bei 10 Mrd MarketCap.
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.03.21 11:49

2912 Postings, 2766 Tage Benz1Ja doch die Zahlen sind sehr gut

und der Ausblick auch auf Expasion gerichtet, ja wir bleiben weiter dabei.
Schade dass der Kurs derzeit so nachgibt..........  

02.03.21 12:36

1694 Postings, 1354 Tage Kursverlauf_Zu 57 kann ich nur sagen Merde

Leider hatte Katjuscha bei Westwing auch recht...
 

02.03.21 15:47
1

102180 Postings, 7724 Tage Katjuschawitzig wie die Finanzjournalisten wieder

gegenseitig von sich abschreiben, was den DAX betrifft.

Jetzt wiederholen ständig irgendwelche Leute, dass HF wohl nur deshalb nicht in den Dax kommt, weil der Finanzbericht 2 Tage zu spät gekommen ist. Da schreibt einer vom anderen ab.

-----------
the harder we fight the higher the wall

02.03.21 15:52
1

102180 Postings, 7724 Tage Katjuschawow - mein Kauflimit bei 60,2 ? hat schon

gegriffen.

Das ging mir fast zu schnell. hatte ich erst in ein paar tagen damit gerechnet. Da muss ich wohl wirklich davon ausgehen, dass wir wirklich noch die 57 ? sehen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.03.21 16:00

498 Postings, 536 Tage mlop@katjuscha

das mit der februar regel hatte ich gestern auch schon gelesen.
hf darf doch den geschäftsbericht nicht vorher an die börsenaufsicht weiterreichen, oder doch?
wie sollten die denn diese regel umgehen können?  

02.03.21 16:10
1

102180 Postings, 7724 Tage Katjuschamlop, die Frage ist doch, ob es so eine

Regel überhaupt gibt, wonach der Geschäftsbericht am 28.Februar vorhanden sein muss.

Die Sitzung der Deutschen Börse findet meines Erachtens heute oder morgen statt. Ihnen liegt also der Geschäftsbericht vor. Es wäre ja schlicht albern, wenn das nun der Grund für die Nichtaufnahme wäre.

Aber mich stört ja weniger diese (wenn es denn so wäre) bürokratische Maßnahme, sondern eher dass hier ein Journlaist vom Anderen abschreibt statt sich mal selbst Gedanken zu machen. Denn wenn HF nicht in den DAX kommt, dann kann das schlicht daran liegen, dass Siemens Energy einfach besser dasteht und damit Beiersdorf ablösen könnte.

Noch ist aber gar nichts klar. Es gibt eine gewisse Wahrscheinlichkeit (meines Erachtens aber maximal 30%) dass HF schon im März in den DAX kommt. Ich finde die Diskussion darum in den letzten Wochen nur etwas überflüssig. Mal davon abgesehen, dass laut Januar-Liste Siemens Energy besser als HF lag (weshalb ich mich frage, wieso Herr Thorißen das Thema bei HF aufgemacht hat und andere Journalisten es übernommen haben), kommt HF doch eh zu 99% im September in den DAX- Für mich daher völlig überflüssig vom Zaun gebrochene Diskussion und damit Unsicherheit.
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.03.21 16:10

310 Postings, 1183 Tage MänkNachkaufkurse

Hoffe ja nicht, dass wir die 57? sehen.
Habe zu 61,- EUR auch nochmlas nachgelegt :-)
Ist mir bei Weitem ein sichereres Investment wie die hochgejubelten Green-Energy Aktien ;-)  

02.03.21 16:32
3

301 Postings, 1706 Tage BB1910Hellofresh

Also irgendwie sind Hellofresh-Anleger ganz komische Menschen. Mittlerweile ist ja fast Tradition, dass nach guten Geschäftszahlen oder sogar Prognoseerhöhungen deutliche Kurseinbrüche folgen. Seit Q2 2020 wird jedes Mal gesagt, dass der Corona ja fast vorbei ist und Hellofresh dann übertrieben gesagt pleite geht. Australien und Neuseeland zeigen doch laut Vorstand, dass die Kunden bleiben, nur die Bestellraten gehen auf ein normales Niveau zurück.

Die längerfristigen Anleger werden sich erinnern, wie im Laufe von Q3 regelrecht davor gewarnt wurde Hellofresh zu kaufen, weil in Q3 ja keine strikten Lockdowns mehr sind und die Leute in den Urlaub und ins Restaurant gehen. Deshalb fiel der Kurs auch von 52? auf unter 37? ohne negative Nachrichten, nur damit dann im Oktober alle total überrascht waren, dass man die Wachstumsrate von Q2 sogar übertreffen konnte.

Man hat sogar jetzt angedeutet, dass die Dezember-Prognose recht konservativ ist und bereits in Q1 oder Q2 angehoben werden könnte. Dann würde man auch in 2021 mit über 30% wachsen. Das ganze bei einer für ein hochprofitables Wachstumsunternehmen immer noch günstigen Bewertung. Ich bin wirklich froh wenn Corona vorbei ist und solche ANALysten wie Marcus Diebel nicht mehr ihre völlig aus der Luft gegriffenen Post-Corona-Prognosen veröffentlichen.  

02.03.21 16:44
4

102180 Postings, 7724 Tage Katjuschana ja BB1910, da gibt es aber schon Unterschiede

Ich glaube, kein vernünftiger Mensch hat in Q3/20 gedacht, dass Corona schon vorbei ist und es keine Lockdowns mehr geben würde.

Aktuell sieht die Sache schon ein bißchen anders aus, vor allem da wir Impfstoffe haben. Es ist durchaus realistisch geworden, dass wir ab Q3 ein halbwegs normales Leben wieder führen können, und ab Q4 durch die Impfstoffe eine erneute Welle in dem Ausmaß nicht mehr erleben, auch wenn ähnlich wie bei der Grippe uns Corona langfristig begleiten wird. Aber man wird es zumindest so im Griff haben, dass es das System nicht mehr überlastet und daher keine umfangreichen Lockdowns mehr nötig sind.

Daher ist die Diskussion oder Situation heute natürlich eine etwas andere,m zumindest psychologisch. Auf der anderen Seute hat diese mittlerweile 12-13 Monate lange Ausnahmesituation dazu geführt, dass sich ECommerce in verschiedenen Bereichen durchgesetzt hat, in den Köpfen der Kunden festgesetzt hat und somit nicht mehr wegzudenken ist. Das wäre bei vielleicht nur 3-6 Monaten mit Corona so noch nicht sicher gewesen. Daher sieht das nachhaltig gut für Hellofresh aus. Nur muss das ja nicht heißen, dass der Aktienkurs nach guten aber nicht so überragenden Zahlen wie in den letzten Quartalen, nun heute hätte steigen müssen. Für mich war es nicht verwunderlich, dass der typische Sell Effekt wieder auftreten wird. Wobei die 10% Minus heute im Tief natürlich übertrieben waren. Die 60 ? hätten wir dann aber wohl die nächsten Tage eh gesehen.

Letztlich sollten wir uns hier lieber wieder um unsere Prognosen und Bewerrtungsanalysen kümmern. Bringt ja eh nix auf Analysten zu hören. Was erwartest du denn in 2021? Ich kalkuliere jetzt erstmal mit 4,8 Mrd Umsatz und 575 Mio AEbitda, also der obere Rand der aktuellen Vorstandsprognose. Wobei ich mir bewusst bin, dass das wieder konservativ sein dürfte. Klar ist für mich noch nicht, wie hoch die Marketingkosten und die Steuerquote sein werden, so dass noch etwas größere Fragezeichen beim Überschuss offen sind.
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.03.21 17:24
2

15 Postings, 734 Tage klaus2005Umsatz 2021

Also ich rechne jetzt stark mit mind. 5,0 Mrd Umsatz in 2021. Sie haben die Kapazitäten deutlich ausgebaut und die werden sie auch nutzen. Ich glaub das ist mit Marketingausgaben rel. gut steuerbar.
(Im Geschäftsbericht schreiben, dass sie im Segment International die Marketingaufwendungen weniger stark gesunken sind, da Kapazitätsbeschrenkungen dort nicht so stark waren)

Zusätzlich zur ausgeweiteten Kapazität im Kerngeschäft kommen ja auch noch Factor75, ein Ausbau der Add-On Angebot, der neue Markt Dänemark und dann noch 2-3 neue Märkte in 2021.  

02.03.21 17:46
1

857 Postings, 1892 Tage El Primero@Katjuscha

Vor ein paar Tagen habe ich mich über Deine Aussagen  lustig gemacht. Ich bitte um Verzeihung, Du hattest Recht.

Es ist genau so wie Du es voraus gesagt hast. Wenn sich die Aktie wieder erholen sollte, wird es bis zum Ende des Jahres dauern, wenn.



 

02.03.21 18:15
1

301 Postings, 1706 Tage BB1910@katjuscha

Also bei meinem Freundeskreis und mir waren wir zumindest voller Hoffnung, dass man noch ins Restaurant gehen könnte und es keinen harten Lockdown gibt (wie ja auch von der Regierung angekündigt wurde: "Mit dem heutigen Wissen werden wir Einzelhandel und Friseure nicht mehr schließen" etc.). Ich schätze sogar, dass die USA nach Q2 wieder ein fast komplett normales Leben erreichen. Dort wird bis zum Juli jeder willige Erwachsene geimpft werden können.

Zur Prognose: finde ich aktuell schwierig, rechne aber mit über 30% CC Wachstum, +2% Contribution-Marge und +3% Marketingkosten im Vergleich zu 2020. Sollte dann zu ähnlichen Werten wie bei dir führen. Steuerquote wird bei gut 25% liegen, daher wird der Nettogewinn sicher geringer als in 2021.  Wobei ich aktuell auch noch konservativ prognostiziere.

Gerade mit 2-3 neuen Regionen sollte man wohl noch einiges an Potential haben.

Im Vergleich zu US-Werten wie Chewy und Co. ist die Bewertung wirklich ein Witz. Hellofresh könnte seinen Aktienpreis sofort um 50% steigern, wenn man mal ein Dual-Listing in den USA anstreben würde.  

02.03.21 18:22
2

102180 Postings, 7724 Tage Katjuschatja, die Vergleiche mit US Aktien

ein leidiges Thema. Überhaupt Vergleiche mit der Peergroup.

geht mir in meinen Depots ja seit Jahren so. Das bringt wohl leider nix, sich daran zu klammern.



Hier mal meine aktualisierte Tabelle von heute. Also mit Blick auf das Jahr 2022 sehe ich HF klar als zu günstig an. Ich kann aber auch verstehen, dass wir jetzt vielleicht eben auch mal ein paar Monate seitwärts gehen, wenn ich mir die Kennzahlen für 2021 und die ganzen Corona-Diskussionen anschaue, so blöd ich sie auch oft finden mag.

Ich habe vorläufig mit 20% Steuerquote in 2021 und 2022 kalkuliert.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
hf020320.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
hf020320.png

Seite: 1 | ... | 164 | 165 |
| 167 | 168 | ... | 183   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln