Potential ohne ENDE?

Seite 1584 von 1617
neuester Beitrag: 18.04.21 13:53
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 40416
neuester Beitrag: 18.04.21 13:53 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 6136988
davon Heute: 1054
bewertet mit 71 Sternen

Seite: 1 | ... | 1582 | 1583 |
| 1585 | 1586 | ... | 1617   

14.01.21 21:28
4

9121 Postings, 5814 Tage pacorubioGenau

Damit hatte ich gerechnet .......  

14.01.21 23:21
2

3730 Postings, 2162 Tage s1893Jetzt hauen sie rein...

https://www.foxbusiness.com/shows/lou-dobbs-tonight

Dobbs calls on Trump to declassify 'Obamagate' documents  

14.01.21 23:33

2187 Postings, 3581 Tage oldwatcherS1893

Was bedeutet das für uns?
Ich blicke nicht mehr durch  

14.01.21 23:52

2187 Postings, 3581 Tage oldwatcherDas wäre das, worauf wir ...

...Jahre warten
Ich kann es noch nicht glauben,  freue mich gedämpft  

15.01.21 00:04
1

3730 Postings, 2162 Tage s1893Oldwatcher

Mutmaßungen von FoxBusiness.

Trump ist angeschlagen wie ein angeschlagener Boxer. Ich traue Trump zu das er das tut und zum letzten Punch ausholt. Das würde Biden massiv Probleme machen. Biden war damals Vice President.

Letztendlich kann Trump das tun. Wenn dort steht das wir beraubt wurden ... Oldwatcher...gut für unsere Aktie aber politisch ein Pulverfass.

Dann lieber Mnuchin mit PSPA...
 

15.01.21 00:15
2

3730 Postings, 2162 Tage s1893News von Mnuchin

https://home.treasury.gov/news/press-releases/sm1236

https://home.treasury.gov/news/press-releases/sm1236

https://home.treasury.gov/news/press-releases/sm1236

Treasury Department and FHFA Amend Terms of Preferred Stock Purchase Agreements for Fannie Mae and Freddie Mac

Alle gute Dinge sind 3.  

15.01.21 00:41

2187 Postings, 3581 Tage oldwatcherS1893

Die Mnuchin Nachricht habe ich mir angeschaut.
Sie ist irgendwie nichtssagend,  jedenfalls für mich.
Es werden Regularien beschrieben,  ich finde aber keinen Hinweis auf FREILASSUNG.
2022?  

15.01.21 04:03
1

751 Postings, 96 Tage dividendpearlReaktion Maxine Waters

https://twitter.com/fscdems/status/1349865937214824452?s=21

Sie ist sauer. Das sollte für uns ein gutes Zeichen sein...  

15.01.21 04:16

751 Postings, 96 Tage dividendpearl18,82$ promshare: Rechnung von ?Sortman? bei ihub

15.01.21 04:51
1

751 Postings, 96 Tage dividendpearlIch kann nicht schlafen

Leider.

Habe lauter Zahlen im Kopf und versuche diese zu ordnen.

Meine Rechnung unterscheidet sich allerdings ein wenig von der vorherigen:

Bei einem angenommenen Firmenwert von von ca 200.000.000.000 $ (200 Milliarden) und derzeit 1,1 Milliarden Aktien zuzüglich 5,5 Milliarden Warrants gleich insgesamt 6,6 Milliarden Aktien komme ich bei einem angenommenen Eigenkapital von derzeit ca 45 Milliarden (einbehaltene Gewinne bis einschließlich 4. Quartal 2020) auf einen derzeitigen Wert von ca 6,81§ pro Aktie.

Ob das bullshit ist oder der Markt das genauso sieht? Bin weiterhin sehr gespannt...  

15.01.21 05:45
4

2187 Postings, 3581 Tage oldwatcherAus Erfahrung

Ich glaube erst dann, wenn ich das Ergebnis im Depot niedergeschrieben finde  

15.01.21 06:45
1

428 Postings, 1508 Tage DihotokoOldwatcher ...

genau, besser kann man es nicht sagen. 👍  

15.01.21 07:06
5

3730 Postings, 2162 Tage s1893Morgen Leute

Ich bin bei Oldwatcher. Will ich sehen.

NUUURRRR. Wir stehen gerade bei 2,03 $ und die Angst das es tiefer geht ist jetzt eher weg???? Ich denke egal was der Tag nun bringt - wir sind mehr wie 2 $ Wert, mehr wie 3 $ Wert....rechnet Euch das nach oben selber aus. Die 5 $ habe ich schon lange nichtmehr gesehen...wäre doch wieder mal schön.

Ausserdem ist Biden noch nicht im Amt und Mnuchin und Trump inklusive die Gerichte nicht fertig!!!!!!!!!!! Es fliesst also nochmal Wasser den Missisippi runter bis Mittwoch.

Was das für die PREFS bedeutet...schwer zu sagen. Sind wir froh das wir aus der jetzigen Sicht als Commons hier überdurchschnittlich abschneiden.

Maxine Waters und die Demokraten kochen vor Wut!!!! Nur wegen dem einbehalten der Gewinne?Das glaube ich nicht. Calabria und Mnuchin wissen das mit dem aktuellen SPS klar ist, das ein verlassen des Conservationshp so nicht geht. Externes Kapital aufnehmen mit dem SPS? Wieviel Kapital Freddie (aus meiner Sicht schneller am Ziel) und Fannie erreichen müssen und wieviel externes Kapital dazu nur limitiert aufgenommen werden darf ist klar definiert.

Meine Sicht - sowohl das Finanzministerium als auch die Kläger haben viele Gründe, sich jetzt zu einigen. Die Zeit wird zeigen, ob sie dies tatsächlich tun.

Werden wir das erfahren bis Mittwoch???



 

15.01.21 07:12
3

3730 Postings, 2162 Tage s1893Aussage von Maxine Waters

DAS SIND KLARE WORTE VON IHR. UND SIE HAT KEINEN GRUND WAS ZU PUSHEN. SIE IST NICHT BEGEISTERT.

https://financialservices.house.gov/news/...le.aspx?DocumentID=407081

Heute gab die Kongressabgeordnete Maxine Waters (D-CA), Vorsitzende des House Committee on Financial Services, die folgende Erklärung als Reaktion auf die Änderungen ab, die Finanzminister Steven Mnuchin und der Direktor der Federal Housing Finance Agency (FHFA), Mark Calabria, an der Beteiligung des Finanzministeriums an den staatlich geförderten Unternehmen Fannie Mae und Freddie Mac vorgenommen haben.
"Es ist einfach inakzeptabel, dass Finanzminister Steven Mnuchin und der Direktor der Federal Housing Finance Agency (FHFA), Mark Calabria, in den letzten Tagen vor der Vereidigung des designierten Präsidenten Biden große Änderungen am Wohnungsfinanzierungssystem vornehmen, die Auswirkungen auf das ganze Land haben werden und Familien aus dem Eigenheim ausschließen könnten.

"Ich habe sowohl Minister Mnuchin als auch Direktor Calabria in jüngsten Briefen gewarnt, dass sie alle wesentlichen Änderungen am Wohnungsfinanzierungssystem, die einen Schock für den Wohnungsmarkt verursachen könnten, stoppen müssen - eine Warnung, die sie eindeutig ignoriert haben.

"Der Deal, den Minister Mnuchin und Direktor Calabria getroffen haben, weist die GSEs auch an, Hedge-Fonds zu retten, die mit Aktien von Fannie Mae und Freddie Mac spekuliert haben und ihre Taschen mit Steuergeldern füllen. Dies ist eine weitere schädliche Maßnahme der Trump-Administration auf Kosten der Main Street."
Im Dezember 2020 schickten die Vorsitzende Waters und Senator Sherrod Brown (D-OH), ranghöchstes Mitglied des Senatsausschusses für Bankwesen, Wohnungswesen und städtische Angelegenheiten, einen Brief an den Finanzminister Steven Mnuchin, in dem sie ihn aufforderten, auf die Bedenken aller Beteiligten zu hören und alle wesentlichen Änderungen an unserem Wohnungsfinanzierungssystem während der aktuellen Krise zu stoppen. In dem Brief wurde außerdem gefordert, dass Herr Mnuchin die Vorsitzende und das ranghöchste Mitglied über alle Maßnahmen informiert, die das Finanzministerium im nächsten Monat ergreifen könnte und die sich auf das Wohnungsfinanzierungssystem und die Wohnmöglichkeiten für Familien im ganzen Land auswirken werden.

Ebenfalls im Dezember 2020 schickte die Vorsitzende Waters einen Brief an Mark Calabria, den Direktor der Federal Housing Finance Agency (FHFA), in dem sie ihn aufforderte, sich voll und ganz in den Kongress einzubringen, alle Bemühungen um eine Erhöhung der Kapitalanforderungen für Fannie Mae und Freddie Mac einzustellen und alle Bemühungen um eine Entlassung aus der Vormundschaft zu stoppen.  

15.01.21 07:17

3730 Postings, 2162 Tage s1893Marketwatch

https://www.marketwatch.com/story/...easury-and-regulators-2021-01-14


Deutsch mit DEEPL

Fannie Mae, Freddie Mac können zukünftige Gewinne behalten, gemäß einer Vereinbarung zwischen dem Finanzministerium und den Aufsichtsbehörden


Solange die Unternehmen kein privates Kapital aufnehmen können, besteht die Gefahr, dass sie in der nächsten Immobilienkrise scheitern", sagte der Direktor der Federal Housing Finance Agency, Mark Calabria

Die Federal Housing Finance Agency (FHFA) und das Finanzministerium haben eine Vereinbarung getroffen, die es Fannie Mae FNMA und Freddie Mac FMCC, -0,51% erlaubt, ihre Gewinne für die absehbare Zukunft zu behalten.

Die FHFA und das Finanzministerium haben sich darauf geeinigt, die Kaufverträge für die Vorzugsaktien der beiden Unternehmen zu ändern, die die Bundesregierung nach der Großen Rezession weiterhin hält. Die Änderungen erlauben es Fannie und Freddie, alle Gewinne einzubehalten, bis sie die Anforderungen der neuen Kapitalregel der FHFA erreicht haben, die Ende letzten Jahres veröffentlicht wurde. Nach dieser Regel hätten die beiden Hypothekenriesen bis zum 30. Juni 2020 ein unbereinigtes Gesamtkapital in Höhe von 283 Mrd. US-Dollar halten müssen, basierend auf ihrem damaligen Vermögen.

Im Jahr 2019 einigten sich die beiden Behörden darauf, dass die Hypothekenriesen bis zu 25 Mrd. $ an Gewinnen einbehalten dürfen. Zuvor wurden alle Gewinne von Fannie und Freddie als Dividende an das Finanzministerium abgeführt, um die Bundesregierung für die Rettung der Unternehmen zu entschädigen.

Die beiden Unternehmen haben die 25 Milliarden Dollar an Kapital, die sie behalten durften, bereits fast erreicht, was die Vereinbarung zwischen FHFA und Finanzministerium notwendig machte, sagte ein FHFA-Beamter.

Die Vereinbarung lässt den Status der Vorzugsaktien des Finanzministeriums unberücksichtigt und hält Fannie und Freddie in der Aufsichtsbehörde. Im Zuge der erfolgreichen Präsidentschaftskampagne des designierten Präsidenten Joe Biden tauchten Berichte auf, dass die Trump-Administration einen Plan erwägt, Fannie und Freddie schnell aus der Zwangsverwaltung zu entlassen, was die Zustimmung des Finanzministeriums erfordern würde.

Gesetzgeber auf beiden Seiten des Ganges drückten ihre Bedenken aus, dass ein überstürzter Ausstieg aus der Aufsicht auf Kosten der Steuerzahler gehen könnte, wenn das Finanzministerium die Anteile, die es an Fannie und Freddie hält, abschreiben müsste. Finanzminister Steven Mnuchin kommentierte im Dezember, dass Fannie und Freddie "angemessenes Kapital" haben sollten, bevor sie privatisiert werden.

Bei der Ankündigung der Vereinbarung sagte FHFA-Direktor Mark Calabria, es sei ein Schritt in die richtige Richtung", aber er warnte, dass einbehaltene Gewinne allein nicht ausreichen würden, um Fannie und Freddie dorthin zu bringen, wo sie in Bezug auf das Kapital sein müssten.

"Einbehaltene Gewinne allein reichen nicht aus, um die Unternehmen angemessen zu kapitalisieren", sagte Calabria. "Solange die Unternehmen kein privates Kapital aufbringen können, besteht die Gefahr, dass sie in der nächsten Immobilienkrise scheitern.

Funktionell sind Fannie Mae und Freddie Mac jedoch aufgrund der Vorzugsaktien des Finanzministeriums nicht in der Lage, privates Kapital zu beschaffen. Fannie- und Freddie-Aktien sind derzeit für Investoren wenig attraktiv, da sie aufgrund der Bedingungen der Konservatoriumsverwaltung keine Dividende erhalten.

**************************************************

ORIGINAL ENGLISCH


Fannie Mae, Freddie Mac can keep future earnings, per agreement between Treasury and regulators


‘Until the Enterprises can raise private capital, they are at risk of failing in the next housing crisis,’ Federal Housing Finance Agency Director Mark Calabria said

The Federal Housing Finance Agency and the Treasury Department have reached an agreement that will allow Fannie Mae FNMA,  and Freddie Mac FMCC, -0.51%  to keep their earnings for the foreseeable future.

The FHFA and Treasury agreed to amend the preferred stock purchase agreements for the shares in the two enterprises that the federal government continues to hold following the Great Recession. The amendments will let Fannie and Freddie retain all earnings until they have reached the requirements set by FHFA’s new capital rule issued late last year. Under that rule, the two mortgage giants would have been required to hold $283 billion in unadjusted total capital as of June 30, 2020, based on their assets at the time.

In 2019, the two agencies reached an agreement to let the mortgage giants retain up to $25 billion in earnings. Prior to that, all of Fannie and Freddie’s earnings were swept to the Treasury Department as a dividend to repay the federal government for bailing the enterprises out.

The two enterprises have already almost met the $25 billion in capital they were allowed to retain, necessitating the agreement between FHFA and Treasury, an FHFA official said.

The agreement leaves unaddressed the status of Treasury’s preferred shares and keeps Fannie and Freddie in conservatorship. In the wake of President-elect Joe Biden’s successful presidential campaign, reports emerged that the Trump administration was considering a plan to remove Fannie and Freddie from conservatorship quickly, which would require Treasury’s sign-off.

Lawmakers on both sides of the aisle expressed concerns that a hasty exit from conservatorship could come at taxpayer expense, if it involved Treasury’s writing off the stakes it holds in Fannie and Freddie. Treasury Secretary Steven Mnuchin commented in December that Fannie and Freddie should have “appropriate capital” before being privatized.

In announcing the agreement, FHFA Director Mark Calabria said it was “a step in the right direction,” but he cautioned that retained earnings alone would not be enough to get Fannie and Freddie to where they need to be in terms of capital.

“Retained earnings alone are insufficient to adequately capitalize the Enterprises,” Calabria said. “Until the Enterprises can raise private capital, they are at risk of failing in the next housing crisis.”

Functionally, though, Fannie Mae and Freddie Mac are unable to raise private capital because of Treasury’s preferred shares. Fannie and Freddie shares hold little allure at present to investors, since the conditions of the conservatorship mean they don’t receive a dividend.  

15.01.21 08:13

806 Postings, 2944 Tage cash-money-brotherKurs in D

15.01.21 08:16

2 Postings, 111 Tage go_fannieRechnung von sortman auf ihub...

er kommt zwar auf 18,82$ pro Aktie, allerdings nach einem 10:1 Reverse Split...  

15.01.21 08:28
1

747 Postings, 807 Tage BigbqqEs ist

Eins der größten Highlights der letzten Jahre . ..  

15.01.21 08:30
1

747 Postings, 807 Tage BigbqqDer Kurs

In den USA ist entscheidend für uns....  

15.01.21 08:31

3730 Postings, 2162 Tage s1893cash-money-brother

Der Kurs sind ja wir :-)

bin mal gespannt. Wichtig war erstmal auch das der Kurs nicht fällt wegen blöder Meldungen welche auch von SCOTUS oder Mnuchin hätte kommen können. Das Ärgernis der Demokraten freut mich in dem Fall.

Viel Glück uns allen heute ab 15:30 Uhr...bin mit wenig zufrieden und wäre schon mal happy 4 $ + X zu sehen.



Alles was ich hier poste nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

15.01.21 08:39
1

39 Postings, 2884 Tage Stocki24Vorzugsaktien Finanzministerium

Es ist ja schön das SM und MC diese Einigung getroffen haben. Für mich ist es jedoch fraglich ob das wirklich Kurs treiben sein wird.
Das Finanzministerium hat doch nach wie vor unsere Firma???

Allen viel Erfolg
Stocki24  

15.01.21 08:55
1
Habe nochmal nachgelegt. Wenn nicht jetzt, wann dann?!

Uns allen viel Glück! Verdient hätten wir es alle mal... Vorallem Fully, an dieser Stelle einen ganz herzlichen Gruß an ihm!  

Seite: 1 | ... | 1582 | 1583 |
| 1585 | 1586 | ... | 1617   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln