QSC, kritisch betrachtet

Seite 123 von 127
neuester Beitrag: 24.11.20 15:56
eröffnet am: 16.03.17 10:04 von: Deichgraf Z. Anzahl Beiträge: 3164
neuester Beitrag: 24.11.20 15:56 von: Deichgraf Z. Leser gesamt: 787622
davon Heute: 642
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | ... | 121 | 122 |
| 124 | 125 | ... | 127   

15.10.20 16:17
2

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.10.20 12:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

15.10.20 17:22

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZFührungskräfte kaufen...

"Die Führungskräfte haben vom 1. September bis 9. Oktober 2020 insgesamt 1 Million Aktien über die Börse erworben: Mitglieder der Geschäftsleitung kauften 500.000 Stücke, im gleichen Umfang erwarben auch Mitglieder der zweiten Führungsebene q.beyond-Aktien."

Rixen , Raquet, Reif und  Gerlach teilen sich also 500 K  , Hermann ist unbeteiligt,sonst hätte er melden müssen, aber er hat ja auch schon vorher groß zugelangt .

Die  "zweite Ebene",also z.B.  die Prokuristen  Beyer(Vertrieb),  Stanja Müller-Wolf (Marketing), Michael Dörwald(Delivery Manager SAP) , Bereichsleiter Cornelia Lindner(Colocation) , Claudia Isringhaus(Unternehmenskommunikation) , Uwe Schnepf (Head of Industrial IoT Solutions & Strategic Partnerships), Norman Merten (Head of Retail Solutions) ,Arne Thull (Leiter Investor Relations/Mergers & Acquisitions) , Frank Thelen(IoT).....etc etc  , teilen sich weitere 500K.

AR -Mitglied Zurlino (bisher nur 10K ) ist weiter risikoavers ,wie auch die Arbeitnehmervertreter im AR . - Da ist noch Überzeugungsarbeit zu leisten! :-)

Immerhin bringt die Meldung etwas Volumen in den Xetra-Handel und sie ist allemal viel besser ,als ein weiterer unnützer Artikel im Blog!  

15.10.20 18:52

246 Postings, 629 Tage Dale77seLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.10.20 12:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

15.10.20 19:31
2

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZ@Dale

Ich halte mich gerne an Realitäten und nicht an spitzfindiger Wortwahl!
Ein beschissenes Ergebnis ist auch nicht "suboptimal" ,sondern beschissen!
Ein geringeres Minus als vorher ist zweifellos eine Verbesserung ,aber immer noch ein Minus  und hat mit Profitabilität gar nichts zu tun!
Klar , Managerlyrik  neigt zur verbalen Schönfärberei ,ich muß das aber nicht mögen und fühle mich dabei keineswegs auf dem Holzweg!

Der bekennende Hanseat hat mal gesagt:
"Schlobohm: Was anständig ist und was nicht anständig ist, das hat mit Globalisierung nichts zu tun. Der Grundsatz ?Wenn es nicht wahr ist, dann sage es nicht. Und wenn es nicht recht ist, dann tue es nicht!? ? der sollte eigentlich überall gelten."

https://blog.qbeyond.de/2010/09/...uber-glaubwurdigkeit-und-fairness/

" profitables Wachstum ist jetzt angesagt ... nicht profitable Ergebnisse !!!!!  "

Nein Dale , steigendes Wachstum ist angesagt ,von Profitabilität ist Q.beyond  weit entfernt!
Ich mag diese Wortverdreherei nicht , aber wer Freude daran hat...bitte sehr!
 

15.10.20 23:31

246 Postings, 629 Tage Dale77seHolzweghumor

Sorry, hätte meinen Beitrag als humoristisch kennzeichnen sollen... erkennt man nicht auf Anhieb ;)
Würde man bei meinem Berufsstand nicht erwarten...
aber ich erkenne den Humor in deiner Replik :D  

17.10.20 17:30

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZ@Dale

Das hast Du extra gemacht ,um mich zu  foppen!!  - Widerlege!! :-)))

YouCharge.Me hat seit  Start Ende Juli  mittlerweile 37 Anbieter an Bord (deutschlandweit + Schweiz).
Soziale Medien:  89 Follower auf LinkedIn ;  Facebook: "80 Personen haben das abonniert"; Twitter : 58 Follower
Interesse hält sich also sehr in Grenzen. -  Vielleicht bekommen wir ja mal nach gut 3 Monaten zu den Q3-Zahlen,bzw. im Call eine Auskunft , wie viele Transaktionen (Paukenschlag!!?? :-)))bereits über die Plattform abgewickelt wurden,oder überhaupt mal eine Stellungnahme?

https://media-exp1.licdn.com/dms/image/...hiP26V3x1XyxTteD639XAfrj46w  

19.10.20 11:35
1

3148 Postings, 4941 Tage xoxosNever ending Story

Ich kenne die Gesellschaft seit dem IPO. Hier gab es immer wieder Phasen in denen es so aussah, dass man es endlich geschafft hat und in die Gewinnzone kommt. Jedesmal hatte dann das Management eine gute Idee das Wachstum anzukurbeln und schon war man wieder mal in der Verlustzone. Egal mit welchem Management. Jetzt hat man den Namen geändert, aber ändert sich auch die Strategie ? ´Als Aktionär kann man eigentlich erwarten, dass nach 20 Jahren Experimentieren nachhaltiger Ertrag rauskommt. Warum sollte sich das jetzt ändern? Ich würde mir hier mal ein Management wünschen, das das Wort Wachstum nicht in den Mund nimmt und stattdessen auf Profit setzen würde.
Ich persönlich investiere nicht mehr in Gesellschaften, die nach 5 Jahren immer noch nicht profitabel sind.  
Sorry , bin einfach über die News gestoplpert, dass sich das Management beteiligt und schon wieder eine Wachstumstrategie verfolgt. Habe die Gesellschaft früher noch unter altem Namen eng beobachtet, mehrmals das Management getroffen und habe jetzt interessehalber mal wieder hingeschaut. Das war´s aber auch schon von mir.  

19.10.20 11:42

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZQ3

Leicht positiver Börsenmarkt , Q.beyond nach zwei Stunden Handel mit 1.323 Stücke zum Kurs von 1,23? (Xetra) unterwegs!

1. Million Aktien durch Q.beyond-MA vom Markt genommen bei eher rückläufigen Kursen. Mit anderen Worten,der von bestimmten Leuten unterstellte "große Sammler" hat plötzlich soziale Gefühle bekommen und rückt bereits vereinnahmte Aktien wieder raus , damit das Personal bei Q.beyond nicht darben muß zukünftig? :-)))

Wollte diese böse Bube nicht alle privaten eher rausdrängen aus der Aktie?

2,80 ?  als Kursziel ausgerufen für das Aktienprogramm und der "große Sammler" möchte weitere Stücke abgeben an Mitarbeiter und private Investoren ,die auf diesen angekündigten Kurszug aufspringen möchten?
KKRasse Theorie! :-)))))

Kaum Umsatz am Markt heißt kein Vertrauen der Investoren!

"Das Unternehmen wächst kontinuierlich von Quartal zu Quartal, die Auftragseingänge markieren Rekordwerte ...."  heißt es immer wieder

Wertet der Markt das Aktienprogramm als "vorbeugende Maßnahme" /Gegenmittel  für schlechte Q3-Zahlen??
Wachstum kann man sicherlich erwarten,aber welches?

34,5 Mio. aus Q2  + 0,6 Mio. aus normalem Umsatzzuwachs(Neukunden/Skalierung Altkunden) ;  + ca.  0,6 Mio. aus zwei Monaten Incloudumsatz ; und vielleicht noch eine Umsatzinfusion von 0,5 Mio. von Sachsenlotto für Q3??

Das ergäbe am Ende ca. 36,2 Mio.  Umsatz für Q3 .

143 - 34,1 - 34,5 - 36,2 ergeben ein Soll  für Q4 von mindestens 38,2 .

Ein zeitnah gemeldeter Zukauf könnte evtl. noch etwas Einfluß nehmen bzgl. Umsatz von Q4 .

Was denkt Ihr?  

19.10.20 12:00
2

241 Postings, 631 Tage oraclebmwtotales Armutszeugnis

Jetzt müssen die Manager sich beteiligen und am Ende schimpfen die selber noch hier im Forum.

Wir haben ja alles schon durchgekaut. Irgendwie schein QSC nicht interessant zu sein, andere wachsen wie blöd und QSC bleibt auf der Stelle stehen oder machen nur Minischritte.

1.) Hermann entlassen (genug ist genug, damit meine ich die Verlustjahre sowie die leeren Versprechungen)
2.) Personal entlassen, mind. 500 (IR, Presse, überall 2-3 Mann doppelt besetzt. Für ne Firma, die nur 130 Mio. Umsatz macht ist das einfach zu viel, auch im AR sitzen zu viele nur rum, welchen Mehrwert bringen diese Leute?)
3.) Alles an einen Standort zentralisieren, meiner Meinung nach Hamburg, alles andere verkaufen
4.) ARP II starten (beste und günstigste Gelegenheit, später mit diesen Aktien evtl .auf Übernahmetour gehen)
5.) Dividende streichen
6.) Aggressive Produktpreise

 

19.10.20 17:54

674 Postings, 3745 Tage josselin.beaumontRichtig oracle, so und

nicht anders. Diesen verlogenen und unfähigen Hörmänn zusätzlich teeren und federn. Die ganze Zeit hat dieser Nichtsnutz Hörmänn nichts - aber auch gar nichts - an Mehrwert für das Unternehmen und die Shareholder erwirtschaztet. Statt dessen Lügen, Lügen und noch mehr Lügen. 

Fazit: Weg mit diesem Cretin und einen fähigen Kopf installieren. Den AR ebenso austauschen. Denn da kommt ja nun auch so gar nichts.

Alle weiteren von dir benannten Positionen kann ich ebenso unterschreiben.

Nur meine Befürchtungen gehen in die Richtung, dass von alledem nichts passieren wird. Hörmänn sitzt schön weich und bequem. Aufgrund dessen Unfähigkeit ist doch seit Jahren nichts passiert. Warum also jetzt? Ebenso verhällt es sich mit dem AR. Auch hier wird nichts passieren.

Fazit 2. Der Kurs hat immer recht und bleibt insofern weiterhin unten. Keine Umsätze am Markt = kein Vertrauen der Anleger ins Unternehmen QSC. Jetzt mal ehrlich: Wer hier auf steigende Kurs hofft, der glaubt auch, dass der Weihnachtsmann mit einem Schlitten voller Geschenke durch die Luft fliegt. Allerdings bin auch ich hier ziemlich stark investiert. Gedanklich habe ich aber meine Hoffnung auf deutlich steigende Kurse begraben. Sollte mein EK doch noch mal in den nächsten 10 Jahren ums Eck kommen, fliegt alles raus. Wenn das denn so möglich ist resp. jemand so blöde sein wird und mir alle QSC-Drecksdinger abkauft.....

Ich befürchte nur, dass machen dann eine Menge Anleger so wie ich = KEIN VERTRAUEN INS UNTERNEHMEN mehr!

Es ist - wie immer - zum Kotzen mit QSC

Joss


 

20.10.20 09:40

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZes macht

wenig Sinn Dinge zu fordern, die auf der aktuellen Basis überhaupt keine Chance auf Realisierung haben.

Die beiden Gründer dominieren mit ihrem  > 25%-Anteil (Stimmenpool) den AR und damit natürlich auch alle Punkte ,in denen hier vehement eine Veränderung verlangt wird.
Ebenso wird damit das Abstimmungsgeschehen  auf der HV dominiert. Abstimmungsergebnisse weit  über 90% sind die Regel.

Der AR bestellt den Vorstand (wer und wieviel Personen) und die Satzung schreibt zur Zeit einen 6-köpfigen AR  vor, eine Änderung dieser Situation ist aus den oben genannten Gründen nicht zu erwarten, solange keine wesentlichen gesellschaftsrechtlichen Dinge passieren! (Übernahme/wesentliche Beteiligung eines Ankerinvestors)

Wer in dieser Aktie "festhängt" hat im Moment wohl nur die Wahl , entweder Verluste zu realisieren, oder auf positive Planerfüllung zu hoffen, bzw. evtl. auf eine Übernahme zu einem akzeptablen Preis.

 

20.10.20 10:59

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZhier ein

Artikel zum Kooperationspartner teamviewer.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/...ionen-17010587.html

"Diese Investition hat sich gelohnt: Der Finanzinvestor Permira hat mit dem Verkauf von Teamviewer-Aktien abermals Millionen verdient. Seit Mitte März hat sich der Aktienkurs des Start-ups aus Göttingen mehr als verdoppelt."  

20.10.20 12:35
2

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZein diesem

Beispiel sieht man deutlich,was möglich ist ,wenn man ein profitables Geschäft führt ,anstatt darüber zu fabulieren ,daß man weiterhin profitabel wachsen möchte bei hohen Minusergebnissen!!

" Der Softwareanbieter Teamviewer profitiert weiter von einer hohen Nachfrage in der Corona-Pandemie. Im zweiten Quartal legte der Umsatz um 21 Prozent auf 114,7 Millionen Euro zu, wie das MDax-Unternehmen am Dienstag in Göppingen mitteilte. "Teamviewer wächst weiterhin stark bei gleichzeitig hoher Profitabilität", sagte Vorstandchef Oliver Steil laut Mitteilung." (Q2-Ergebnisse)

https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...ENDING&_=#scroll-to

Davon können wir seit Jahren nur träumen!

 

25.10.20 14:06

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.10.20 13:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

25.10.20 20:17

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.10.20 12:43
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

26.10.20 11:42

4124 Postings, 2700 Tage dlg.Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.10.20 12:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

28.10.20 15:03

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZq.beyond Arena

28.10.2020
Die Arena im Hamburger Volkspark heißt jetzt ?q.beyond Arena?
Alexander Otto Sportstiftung präsentiert neuen Namenssponsor

https://www.qbeyond-arena.de/  

28.10.20 15:18

497 Postings, 1316 Tage Toelzerbulle@DG

aber nicht das Fußballstadion...sonst wäre ich völlig vom Glauben abgefallen.

Wird nicht viel kosten :-) und perfekte Werbung... weil ja jeder Q.beyond kennt und sofort einzuordnen weiß und das dem Vertrieb enorm hilft.

2,80 wir kommen:-)

9.11. entweder Corona-Klatsche extra für uns oder Hermann gewinnt ein Q - uäntchen Qlaubwürdigkeit.
Ich wünsche uns Letzteres - bin mir aber noch unsicher!

Gewinnwarnung kam meist bis Ende Oktober und an einem Donnerstag - dann müssen wir nur noch morgen überstehen.  

28.10.20 15:38

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZ@Toelzer

Gewinnwarnung ist jetzt sehr euphemistisch ausgedrückt ! :-)))
Ich erwarte wenn,  dann eine Umsatzwarnung  für das Jahr , Wachstum für Q3 wird es ja wohl geben mit dem Umsatz von Incloud/Sachsenlotto ,sonst hätte man doch am 15. Oktober nicht sagen dürfen .....

"Wir werden weiter profitabel wachsen und so den Unternehmenswert nachhaltig steigern.?

https://www2.qbeyond.de/de/presse/...fte-erwerben-1-million-aktien-1/

In gut 10 Tagen sind wir schlauer. -  Mehr als 500 MA in Hamburg, das wußten wir ja bisher auch nicht ,oder?

"q.beyond übernimmt das Namensrecht für drei Jahre mit einer Option auf zwei weitere. CEO Jürgen Hermann wird sich zudem als Mitglied im Kuratorium der Alexander Otto Sportstiftung in die Stiftungsarbeit einbringen. ?Corporate Social Responsibility wird bei q.beyond großgeschrieben und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der Alexander Otto Sportstiftung. Wir beschäftigen mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Hansestadt und fühlen uns Hamburg sehr verbunden."

https://www2.qbeyond.de/de/presse/...park-heisst-jetzt-qbeyond-arena/










 

30.10.20 15:07

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZKonsensus

ist online.

35,7  Mio. Umsatz erwartet  und  ein Minus von 4,7 Mio.  für Q3 als Konzernergebnis .( - 19,9 Mio.  für 2020)

Full year Umsatz von  142,85   erwartet von den  4 Analysten.

https://www2.qbeyond.de/de/investor-relations/.../analystenkonsensus/

 

31.10.20 20:46

241 Postings, 631 Tage oraclebmw2021 auchn Verlust

Geplant!
Meine Fresse,
500 Leute kündigen und schon n plus...

Als erster bitte CEO, dann thülle.

Was machen die den ganzen Tag, 8h pro Tag???
Nix!!!  

01.11.20 08:39

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZ@oracle

"Was machen die den ganzen Tag, 8h pro Tag???
Nix!!! "
--------------------------------------------------
Eines kann man auf jeden Fall festhalten, der erzielte Umsatz steht im Missverhältnis zum am Ende erzielten Ertrag!

Wenn man mal die Q2-Zahlen als Beispiel nimmt: (ca.-Zahlen)

Umsatz
: 34,5
nach Abzug Kosten/Aufwand (- 29,1)
Bruttoergebnis: 5,35
abzüglich Marketing-/Vertriebskosten  (- 2,86)
Segmentbeitrag : 2,5
abzüglich Verwaltungskosten  ( - 3,94 )
abzüglich Abschreibungen ( - 4,23 )
lediglich  671.000 ?  Einnahmen (sonstiges betriebliches Ergebnis)  aus Leistungen an Plusnet(kunden ) verbessern auch nicht wesentlich das nachstehende  operatives Ergebnis.
Ebit
: - 5
abzüglich Finanzierungsaufwendungen
Konzernergebnis:  -5,01   für Q2

Ganz oben muß schon viel mehr passieren , sei es durch Kostensenkung oder Skalierungseffekte ,die das Bruttoergebnis verbessern.
Danach ist natürlich strikte konzernweite Kostenvermeidung  angesagt  und natürlich braucht es wesentlich höhere Umsatzzahlen,damit sich der feste Kostenblock  auf mehr Umsatzvolumen verteilt und  am Ende weniger Auswirkung auf das Konzernergebnis hat.
Das kann sich noch etwas hinziehen befürchte ich. - (Zahlen aus dem Halbjahresgeschäftsbericht)

https://www2.qbeyond.de/assets/web/ir/...s874bfb87cs634ijb34f78h3.pdf


 

02.11.20 10:45

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZPersonal

An der Personalfront hat sich ja viel getan in 2020!

Aktuellste Veränderung:  C. Isringhaus   ist seit Oktober freiberufliche PR-Beraterin und der ehemalige Pressesprecher ( was war nochmal seine Aufgabe????) folgt auf ihren Posten als  "Leiter Unternehmenskommunikation"

https://www.linkedin.com/in/claudia-isringhaus-265354117/

Jedenfalls ist er stolz wie sonst was :
"Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe und die neuen Herausforderungen mit #qbeyond !"

https://www.linkedin.com/feed/update/...9041%2C6720394279308603392%29

Wenn ich mir so anschaue,wer sich da alles so tummelt....

Ronja Frederike Rann
Culture & Development bei q.beyond AG

Sascha Aßbach
Leiter Online Marketing / Designer & Konzepter

Catherine Castin
Corporate Marketing at q.beyond AG

Stanja Müller-Wolf   (mit Prokura)
Head of Marketing & Communications at q.beyond AG

Kateryna Zakarlyuka
Marketing Kampagnen-Managerin bei q.beyond AG

Larissa Marie Janta
People & Culture | Talent Acquisition Manager bei q.beyond AG

Pascal Weber
Online Marketing Manager bei q.beyond AG

Frauke Garthaus
Marketing Manager Kampagnen bei q.beyond AG


Das hier finde ich sensationell !!

Barbara Nuhn
Changebegleiterin bei q.beyond

Ich kenne Sterbebegleiterin im Hospiz ,aber Changebegleiterin  ....upo würde sagen "KKRass!! " :-))

Kein Wunder ,daß am Ende des Tages zu wenig in der Kasse hängen bleibt!

 

06.11.20 11:00
1

1270 Postings, 1355 Tage Deichgraf ZZLetzter Handelstag

vor den Q3-Zahlen, aber die Stückzahlen im Xetra-Handel  in dieser Woche dokumentieren bisher nahezu völliges Desinteresse an Q.beyond.  -  Auch die angekündigten Aktienprogramme (Führungskräfte/MA) mit Kursziel  > 2,80? für Ende 2022  wecken kaum/kein Interesse am Markt, es fehlt das Vertrauen in diese Aktie!
Xetraumsatz:
Do. : 48.488
Mi. : 41.315
Di. : 34.114
Mo.: 28.312

https://www.ariva.de/q-beyond-aktie/...lean_split=1&clean_bezug=1

Die Analysten lagen beim Umsatz für Q2 ( erwartet  34,55 /vermeldet 34,46)  ziemlich genau richtig und haben jetzt im Konsensus für Q3 ca. 35,7 Mio. aufgerufen.
Erste Zweifel machen sich bei den Analysten breit , was den Jahresumsatz angeht , dort ist man im Konsensus schon etwas unterhalb von 143 Mio. angesiedelt. - Optimistisch ist man dagegen  bei der Dividende ,dort erwartet man weiterhin 3 Cent für 2020/21, trotz der erwarteten hohen Verluste im Jahresergebnis für 2020/21 ( -19,9 / -9,6 Mio.)

https://www2.qbeyond.de/de/investor-relations/.../analystenkonsensus/

143 - 34,1 -34,5 -35,7 = 38,7 Mio. Umsatz ,die für Q4 nötig wären zur Planerfüllung, auf dieser Zahlengrundlage.

Eigentlich wollte man ja die Umsatzziele bis 2022 ( 143 -> 165 -> 200 ) organisch erreichen, aber im Moment sieht es nicht danach aus ,daß man für 2020  die > 143  ohne den zugekauften Umsatz von Incloud wird erreichen können.

Wenn man die Feiertage zum Jahresende abzieht ,dann ist am Montag Q4 auch schon wieder zur Hälfte absolviert,  man darf  also sowohl gespannt sein auf die realen Zahlen ,als auch  auf das begleitende  "Wording"  bzgl. Jahresprognose und "q.beyond ?2020plus?Die Wachstumsstrategie"

 

07.11.20 20:21

246 Postings, 629 Tage Dale77seBlick zur Konkurrenz

ATOS
"... der französische Konzern, der in Europa als einer der führenden Dienstleister für digitale Arbeitsplatztechnologien gilt, verzeichnet VIELE NEUE AUFTRÄGE. ...
... Das Portfolio ... ist breit: Es umfasst klassisches IT-Outsourcing, Cloud-Dienstleistungen, Cybersecurity-Lösungen und sogar Quantencomputer. ...
...Zudem zogen die Aufträgseingänge bei Atos schon wieder DEUTLICH an. ...
... Atos-CEO... zuversichtlich: "Mittelfristig erwarten wir einen Umsatzanstieg von fünf bis sieben Prozent im Jahr" ... (bei ca. 2,6 Mrd. Euro im Quartal)
... Er sehe einen immer stärkeren Schub beim Umzug in die Cloud - v.a. bei geschäftskritischen Anwendungen...
... zweite Trend, vorn dem Atos profitieren will, ist die steigende Nachfrage nach mehr IT-Sicherheit...
... Experten von Lünendonk führen die Franzosen im Segment der IT-Berater und Systemintegratoren mit zuletzt 710 Mio. ? Umsatz auf Platz sieben. ...
... operative Umsatzrendite von acht Prozent im ersten Halbjahr ...
... So hat Atos bei einigen Kunden bereits Mindspere installiert, die Siemens Plattform für das Internet der Dinge ...

Quelle: Handelsblatt Nr. 216 vom 6./7./8. November 2020, S. 31

UND QSC ... ähm q.beyond ???
da schwafelt manch Eierkopp von strategischer Planung und Vollzug die 2010 oder 2013 schon angekündigt wurden und jetzt erst umgesetzt werden können
Plus 1-2m ? Wachstum pro Quartal ???? AE +3m ? notwendig für skalierbares Wachstum ... ???
q.beyond beackert ein Geschäftsfeld das, auch in Corona-Zeiten, exponentielles Wachstum ermöglicht - kann man sich da mit 1-2m ? (Konsens) zufrieden geben ?
angepeilte EBITDA-Rendite von 10% für Ende 2020... andere machen Umsatzrendite von 9%

Montag wird wohl Überraschung oder Offenbarung ?!?!

 

Seite: 1 | ... | 121 | 122 |
| 124 | 125 | ... | 127   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Baadermeister, braxter, Horst.P., kostolini, micjagger, navilover, upolani, zokkr

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln