finanzen.net

Armselige 50 rassistische Schwachsinnige

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 26.09.08 15:30
eröffnet am: 22.09.08 09:37 von: ED AVIRA Anzahl Beiträge: 75
neuester Beitrag: 26.09.08 15:30 von: Leser gesamt: 4170
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

22.09.08 09:37
2

527 Postings, 4368 Tage ED AVIRAArmselige 50 rassistische Schwachsinnige

in Köln ... der angekündigte ?Anti-Islamisierungskongress? ... findet nicht statt.

Die rechte Großkundgebung ist abgesagt, die Demonstranten jubeln. Das Kölner Herzblut hat gegen den "rassistischen Schwachsinn" gesiegt, sagt Oberbürgermeister Schramma. Doch was die einen als Zivilcourage der Kölner feiern, kritisieren andere als Einschränkung der Meinungsfreiheit.

Da brüllt er wieder. ?Deutschland ist kein freies Land!?, skandiert Mario Borghezi der rechtsextremen Lega Nord, im Europaparlament als Schreihals bekannt. ?In Italien hätte sich die Polizei den Autonomen niemals gebeugt!? Borghezi, vorbestraft wegen Brandstiftung, weil er einst die Lager von Einwanderern angezündete, steht auf dem Kölner Heumarkt, vor ihm etwa 50 Anhänger der Bürgerbewegung ?Pro Köln?.


Quelle: http://www.welt.de/politik/article2471929/...egen-Rechtsradikale.html
-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?
Seite: 1 | 2 | 3  
49 Postings ausgeblendet.

22.09.08 14:40
1

14218 Postings, 4380 Tage objekt tiefArmer Student

in islamischen Ländern kommt das Outen nicht so gut an. Absolut nicht. Da kann sein, daß auch mal "Steine fliegen", o. ä. wenn Du verstehst, was idamit gemeint ist  

22.09.08 14:40

2393 Postings, 4292 Tage diclofenac@ Student

Gibt´s denn noch ´ne Antwort auf #37?
-----------
"Es gibt so viel schlechtere Gesellschaft als gar keine."
Wiglaf Droste

22.09.08 14:46

345 Postings, 4206 Tage Armer Studentja gibt es,

bezog sich auf rassistisch. Der Islam ist eine Religion, das Judentum eine Religion, die sich definitionsgemäss im weitesten Sinne aus ein und derselben Volksgruppe speist.  

22.09.08 14:49

2393 Postings, 4292 Tage diclofenac#53

Du meinst, Menschen mit jüdischen Glauben sind eine eigene Volksgruppe?
-----------
"Es gibt so viel schlechtere Gesellschaft als gar keine."
Wiglaf Droste

22.09.08 14:50
1

527 Postings, 4368 Tage ED AVIRAMerkwürdig

dass sich Beleidigung und Dummheit so oft zusammen ein Stelldichein geben! Oder wolltest du dich mit "Pappnase" einfach nur aus der Anonymität der Immatrikulationsnummer entfernen und uns deinen RICHTIGEN Namen nennen?

Ok, dann ab jetzt "Pappnase" statt "armer Student"! Sag hallo zu den Erwachsenen!
-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?

22.09.08 14:57

345 Postings, 4206 Tage Armer Studentsie sind zumindest blutsverwandt,

Volksgruppe war unglücklich ausgedrückt.

 

22.09.08 15:10

2393 Postings, 4292 Tage diclofenacNaja, ich halte

"blutsverwandt" für nicht weniger "unglücklich ausgedrückt". Du möchtest also sagen, dass in den Adern der Menschen, die sich dem jüdischen Glauben zugehörig fühlen, so eine Art "jüdisches Blut" fließt?
-----------
"Es gibt so viel schlechtere Gesellschaft als gar keine."
Wiglaf Droste

22.09.08 15:23

527 Postings, 4368 Tage ED AVIRAApropos Unglück

rechte Irre, steinewerfende Chaoten und jetzt auch noch orientierungslose Studenten - armes D!
-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?

22.09.08 16:02
2

527 Postings, 4368 Tage ED AVIRADas wurde aber auch Zeit

Schwarzer Stern von Börsenfreak. Hatte schon befürchtet, er würde nicht mitlesen!  
-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?

22.09.08 16:23
4

49978 Postings, 5938 Tage SAKU@armer student:

Das aus dem Link steht, wenn ich das richtig verstanden hab (kann ja sein, dass ich es falsch verstanden hab - oder dass es gar nciht stimmt oder oder oder) im Koran. Das, was in der Bibel steht ist auch was anderes als das, was die Kurienkirche beschließt.

Die Religionen an sich und die "politischen Instanzen" sind eben zwei Paar Schuhe. Und dann gibt es immer noch die Menschen, die sich an das eine oder das andere halten. Ich etwa bin katholisch und bin ein verfechter der Ökumene, da hab ich schon ín meiner Jugendarbeitszeit heiße Diskussionnen mit den Kaplänen, Pfarrern (mit einigen zumindest) und unserem Bischoff geführt. Mich kann die Kurienkirche mehrheitlich am Arsch lecken.

Dann hatte ich einen Kunden aus dem Iran hier (eindeutig ein "Gottesstaat", ode?!), der den Koran eben nicht verbrämt auslegt, sondern im Gegenteil, sehr weltlich.
-----------
Der Sinn meines Daseins besteht nicht darin, so zu sein wie du es gerne hättest!

22.09.08 16:33
1

14218 Postings, 4380 Tage objekt tiefääähm Moscheenbau

Moscheen in christlichen Städten bauen, damit haben sie aber kein Problem. Oder?

Also mal schön die Kirche im Dorf lassen

Türkei: Christliches Symbol löst Proteste in Kayseri aus

Bei Dreharbeiten zu einer Dokumentation über das Byzantinische Reich kam es zu Protesten wegen einer Fahne mit dem christlichen Kreuz.
Mehr als 50 aufgebrachte Moslems verkündeten lautstark, dass das christliche Symbol in ihrer muslimischen Stadt nichts zu suchen habe.
Nach dem Eintreffen der Polizei wurde dann die Fahne abgehängt und die Dreharbeiten eingestellt.


 Quelle: www.sueddeutsche.de
 

22.09.08 16:37

49978 Postings, 5938 Tage SAKUUNd schon wieder wird alles über einen Kamm

geschwurbelt.

Hier regen sich 50 Arschlöcher über die Moschee auf (s. #1) und drüben 50 Arschlöcher über nen christliches Symbol...

Versteht mich nicht falsch, sind alles Arschlöcher, in meinen Augen - aber von N=50 auf die Grundgesammtheit n=einige mehr zu schließen zeugt nciht gerade von viel Hirnleistung, mMn.
-----------
Der Sinn meines Daseins besteht nicht darin, so zu sein wie du es gerne hättest!

22.09.08 19:29

345 Postings, 4206 Tage Armer Student@diclo

ja genau das will ich sagen und nicht nur ich. man ist nach jüdischem glauben allein aufgrund der tatsache jude, dass deine mutter eine jüdin ist. der übertritt zum judentum ist um ein vielfaches schwerer, als bei den grossen bekehrenden religionen wie islam und christentum.

die juden betrachten sich als ein volk und trennen nicht zwischen religionszugehörigkeit und blutsverwandtschaft.

erschreckend ist hier die tatsache, dass mein grösster kritiker, ich rede hier von ed ariva mir meine antwort zur toleranzfrage beispielsweise gegenüber homosexuellen immernoch schuldig bleibt und mich als verwirrt darstellt, weil er eben einfach nicht mehr weiter weiss.

@ saku

mal eine frage. wenn du so ein aufgeklärter christ bist und zur ökumene so heisse diskussionen geführt hast, und weisst, dass frauen in der katholischen kirche auch ungleichberechtigt sind, wieso trittst du dann als konsequenz nicht aus, oder z. B. zu den protestanten über? wenn der papst sagt, man darf nur ohne gummi vögeln... willst du solchen senilen schwachmaten in einer zeit, in der hiv an aller ist echt folgen, nur weil dir irgendjemand verklickert hat, es sei der vertreter gottes auf erden?

ich wundere mich wirklich, warum so viele angeblich aufgeklärte katholiken nicht den mut besitzen ihrer kirche den rücken zu kehren, wo es doch alternativen gibt.  

23.09.08 08:21

527 Postings, 4368 Tage ED AVIRAWäre ich

dein Professor, @AS, dann würde ich dir zurufen: "Thema verfehlt"! Was hat deine Islam-Judentum-Diskussion mit dem Thread zu tun? Richtig, gar nichts! Hättest du darüber hinaus nachgedacht, dann hättest du bemerkt, dass MEINE Frage an dich - als Reaktion auf deine Bemerkung (Frauen-)Gleichberechtigung im Islam - was die Kirche zur Gleichberechtigung Homosexueller sagt - (ich schreibs jetzt extra gross, damit du es dir merkst) REIN RETHORISCH gemeint war, um dir die Augen zu öffnen. Dein Einstieg ins Thema ums Eck mit dem Rundumschlag Islam lässt nun gerade nicht den Schluss zu, dass du an einer objektiven Betrachtungsweise der Vorgänge in Köln interessiert bist - aber ich will trotzdem nochmal auf deinen Ursprungseinwand eingehen.

Niemand, der den Islam kritisch betrachtet, ist ein Rassist. Das Recht auf Kritik an jedweder Religion nehme ich für mich ebenfalls in Anspruch. Wenn du allerdings den Auflauf nationaler europäischer Gruppen, Parteien oder Sympathisanten, die sich willkürlich ein Thema herausgreifen, um einen "Protest" zu organisieren, weil sie wissen, dass die mediale Wirkung entsprechend sein wird, dann hat das nichts mit Kritik zu tun, denn was geht den Vlaams Belang beispielsweise der Bau einer Moschee in Köln an? Nein, hier sind die "üblichen Verdächtigen" am Werk, die auf Kosten des deutschen Steuerzahlers (wg. des zu erwartenden Widerstands) ihre kranken Gedanken unters Volk bringen wollten, und kläglich gescheitert sind.

Armer Student, ich möchte dich deshalb bitten, beim Thema zu bleiben und deine fehlgeleiteten Diskussionen bezgl. Christen- oder Judentum woanders zu führen. Im übrigen wäre es nett, wenn du Beleidigungen wie Pappnase unterlassen würdest ... ansonsten Exmatrikulation! ;-)
-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?

23.09.08 08:30

2393 Postings, 4292 Tage diclofenac@Ed

Hast ja recht, allerdings hat der Student teilweise auf meine Fragen geantwortet bezüglich "Blutsverwandtschaft". Die Antworten sind zwar hanebüchen, fairnesshalber müsstest Du mich aber auch verwarnen.
-----------
"Es gibt so viel schlechtere Gesellschaft als gar keine."
Wiglaf Droste

23.09.08 08:48

527 Postings, 4368 Tage ED AVIRAGelbe Karte diclo

wg der Fairness! ;-)
-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?

23.09.08 08:55
1

49978 Postings, 5938 Tage SAKU@armer student:

Die Antwort ist ganz einfach:

1. Weil ich Glauben und Kirche trenne.
2. Weil die Pfarrei an sich locker ist, inklusive der Pfarrer, die da rumrennen.
3. Weil ich (m)einen Teil dazu beitragen möchte, was zu ändern. Der Teil ist mit Sicherheit verschwindend gering - aber nix machen is noch weniger.
4. Sehe ich "augen zu und abwenden" nicht als Option, weil #3.
-----------
Der Sinn meines Daseins besteht nicht darin, so zu sein wie du es gerne hättest!

23.09.08 09:07

345 Postings, 4206 Tage Armer Student@ Ed

Ich verstehe dich absolut nicht. Nicht zuletzt von dir wurde ich aufgefordert zu meiner Position Stellung zu beziehen. Ich habe versucht jedem eine Antwort schuldig zu sein, was aber tust du.

Du schreibst zwar viel, aber rührst nur heissen Brei an.

Zitat:

"dein Professor, @AS, dann würde ich dir zurufen: "Thema verfehlt"! Was hat deine Islam-Judentum-Diskussion mit dem Thread zu tun? Richtig, gar nichts! Hättest du darüber hinaus nachgedacht, dann hättest du bemerkt, dass MEINE Frage an dich - als Reaktion auf deine Bemerkung (Frauen-)Gleichberechtigung im Islam - was die Kirche zur Gleichberechtigung Homosexueller sagt - (ich schreibs jetzt extra gross, damit du es dir merkst) REIN RETHORISCH gemeint war, um dir die Augen zu öffnen. " Zitat Ende


Das verstehe ich zum Beispiel nicht.  Wo wolltest du mir denn da die Augen öffnen? Habe ich denn die christlichen Kirchen zuvor als besser dargestellt?

Also wäre ich DEIN Prof. wärst du jetzt durchgefallen, weil DU offensichtlich das Thema verfehlt hast.
Desweiteren drückst du dich immernoch um meine simple Frage, aber naja... ist jetzt auch egal.



Und ich weiss immernoch nicht, was da jetzt der "rassistische Schwachsinn" laut deinem Zeitungsartikel ist. Sind also alle Mitglieder dieser Bürgerbewegung PRO-KÖLN Rassisten?

Dann mal bitte das erklären, damit wir zu deinem Thema zurückkehren.







 

23.09.08 09:29
1

14218 Postings, 4380 Tage objekt tiefversöhnet Euch, habt Euch lieb

nehmt Euch 2 Tage frei und macht eine  "Zuckerfete"


Einige niederländische Schulen wegen islamischem Zuckerfest geschlossen

Mindestens zwei weiterführende Schulen sollen in Amsterdam aufgrund des islamischen Zuckerfests geschlossen bleiben. Weitere Schulen wollen sich wegen ihrer muslimischen Schüler dem anschließen.
Die "Partei für die Freiheit" (PVV) forderte vom niederländischen Bildungsminister Aufklärung in der Sache. "Die Niederlande seien kein muslimisches Land und werden auch niemals eines werden", so Martin Bosma von der PVV.
Man dürfe dem Druck dieser Ideologie, welche die Niederlande Stück für Stück übernehmen will, nicht nachgeben, erklärte der Parlamentarier weiter.


 Quelle: www.nisnews.nl  

23.09.08 09:51

527 Postings, 4368 Tage ED AVIRA@AS

ist doch alles bereits von mir dargestellt.

1. Simple Antwort = keine Antwort, da rethorische Frage meinerseits!
2. rassistischer Schwachsinn = rechte Gruppen und Neonazis nutzen Kölner Lokal-Thema!

@ot
PVV = rechtspopulistische Partei / Parteivorsitzender: Geert Wilders / bekannt für seine anti-islamische Haltung und seine Ablehnung der Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der EU

so gesehen ist die Aussage Bosmas keine Überraschung

-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?

23.09.08 10:23
1

345 Postings, 4206 Tage Armer StudentLiebster ED,

zu 1: nee keine rhetorische Frage deinerseits. ich habe dich gefragt, wie es mit der Toleranz zu Homosexuellen steht, direkt nach deiner rhetorischen Frage.

zu2: das es bei dieser demo auch rassisten gab will ich garnicht bestreiten, ob es die mehrzahl war weiss eben keiner, weil ich nicht in ihre köpfe schauen kann. und selbst wenn, sie waren da um ihre freie meinung zu einem moscheebau zu äussern. das scheint in unserem land nicht mehr möglich. bei der polizistenmasse, die ich hier im spanischen fernsehen gesehen habe frage ich mich echt, wo das problem ist und wer die agressoren sind.

zu3: da von den gemässigten parteien ja keiner mehr den mut hat das maul aufzumachen, müssen es halt die sogenannten rechtspopulisten tun. ja und? die andern sind am beispiel köln ja sowas von gesichtslos und hängen dort wahlplakate in türkischer sprache auf für ein paar wählerstimmen.

 

23.09.08 10:51
2

527 Postings, 4368 Tage ED AVIRA@AS

Die Masse an Polizisten war vor Ort, weil die rechten Dumpfbacken mit viel Pomp einen Massenauflauf angekündigt hatten - der aber dann ausblieb. Außerdem war klar, dass die Autonomen / Chaoten / Steinewerfer mit Gegendemos antreten würden. Drittens mussten auch die friedlichen Bürger und die div. Veranstaltungen geschützt werden - also kein Wundern wg der vielen Polizisten.

Dein Punkt 3 ist schlicht falsch. Kein Thema wird in der letzten Zeit mehr diskutiert als Islam, Islamismus, Moscheen, Einbürgerung usw usw. Und zwar von den gemäßigten Parteien und den Bürgern. Also besteht 1. weder Bedarf, dass sich Rechtspopulisten dieses Themas annehmen müssten und vor allem WILL ich mich als Bürger auch nicht von solchen Leuten vertreten lassen! Begründung: wer Extremismus (Islamismus) durch einen anderen Extremismus (Neonationalismus, Fremdenfeindlichkeit, Spalten statt Vereinen, Anti-Europa usw usw) ersetzen will, ist für mich keinen Deut besser als die, vor denen diese Populisten uns angeblich schützen wollen. Nein, Student, Freiheit statt Nationalismus, Demokratie statt neue Faschisten - das ist das Europa, das ich will!
-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?

23.09.08 11:02
1

345 Postings, 4206 Tage Armer StudentMir wirds zu dumm, ich bin draussen

schönen Tag noch...  

23.09.08 14:23
1

527 Postings, 4368 Tage ED AVIRANa also

hätten wir das auch geklärt. Ich hoffe nur für dich, dass du nicht auch aus jeder Vorleseung davon läufst, wenn du nicht mehr folgen kannst. ;-)
-----------
Wenn man einen Schlumpf würgt, in welcher Farbe läuft er dann an?

26.09.08 15:30
1

35839 Postings, 6005 Tage TaliskerAktuelle Meldung der dt. Bischofskonferenz

Bischöfe betonen Recht der Muslime zum Bau von Moscheen

Vor 3 Stunden

Fulda (AFP) ? Die Deutsche Bischofskonferenz hat davor gewarnt, Ängste in der Bevölkerung vor dem Bau von Moscheen politisch zu missbrauchen. "Unzweifelhaft gehört zur Religionsfreiheit auch das Recht der Muslime auf den Bau würdiger Moscheen", heißt es in einer zum Ende der Herbst-Vollversammlung der Bischofskonferenz veröffentlichten Erklärung. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch, betonte, eine Diskussion über geplante Moscheen sei aber selbstverständlich und gerechtfertigt. "Kritik ist erlaubt, Hetze nicht", zitierte Zollitsch aus dem Papier.

In ihrer Erklärung betonen die 67 katholischen Bischöfe "die Tatsache der dauerhaften muslimischen Präsenz in unserem Land". Das Recht, dies auch mit dem Bau von Moscheen auszudrücken, dürfe auch nach dem Grundgesetz nicht daran geknüpft werden, dass umgekehrt auch Christen in islamischen Ländern Religionsfreiheit genießen.

"Gerade weil wir Christen die Einschränkungen der Religionsfreiheit in muslimisch geprägten Ländern ablehnen und verurteilen, setzen wir uns nicht nur für die Rechte der dortigen Christen ein, sondern auch für die Rechte der Muslime bei uns", heißt es in der Erklärung. Allerdings fordern die Bischöfe die Muslime in Deutschland auf, "mit uns auch für die Religionsfreiheit in islamischen Ländern einzutreten".

http://afp.google.com/article/ALeqM5g4gFwah0TuhbYFfkaPALI8d8VNdw
-----------
Heul nicht, wende dich an einen Mod deines Vertrauens.

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5