finanzen.net

deutsche post: dax nachzügler mit potential

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 12.01.11 18:46
eröffnet am: 29.10.10 13:54 von: rightwing Anzahl Beiträge: 82
neuester Beitrag: 12.01.11 18:46 von: Der Investor. Leser gesamt: 33945
davon Heute: 18
bewertet mit 1 Stern

Seite:
| 2 | 3 | 4  

29.10.10 13:54
1

11942 Postings, 4934 Tage rightwingdeutsche post: dax nachzügler mit potential

Die zukunft prognostizieren ist ein riskantes geschäft - allerdings gibt es einige zyklische erfahrungen im rezession/boom-spiel, die recht verlässliche muster erkennen lassen.
während einige dax-werte bereits die zukunft im kurs haben, scheint mir bei der post gerade mal die unmittelbare gegenwart, max. die nächsten 4 monate eingepreist zu sein.
angesichts der tatsache, dass jetzt langsam der konjunkturell logische fokus auf transport und logistik fallen sollte, erwarte ich schon bald deutlich höhere kurse ... nicht zuletzt auch wegen der attraktiven dividende.

siehe auch:
grafik peg-vergleich dax (muss man nicht ganz glauben - 20% würde genügen)
und peg-definition

rw

Das Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis (KGV-Wachstums-Verhältnis; engl.: Price-Earning to Growth-Ratio) dient als Kennzahl zur Bewertung der Aktien von Wachstumswerten. Als Abkürzung hat sich auch im deutschen Sprachgebrauch das englische PEG eingebürgert.
Zur Berechnung des PEG wird das Kurs-Gewinn-Verhältnis in Relation zum mittleren, langfristig erwarteten Gewinnwachstum gesetzt. Üblich ist eine Abschätzung für die nächsten drei bis fünf Jahre.
Als grobe Abschätzung gilt: Bei einem PEG kleiner 1 gilt die Aktie unterbewertet, bei einem Wert größer 1 als überbewertet.

Beispiel
Eine Aktie wird mit KGV 10 bewertet, und die Analysten erwarten für das Unternehmen ein Gewinnwachstum von 20% pro Jahr. Dann hat diese Aktie ein PEG von 0,5 und sollte sich bis zum Erreichen ihres fairen Wertes im Kurs verdoppeln.

Fallstricke
Das zukünftige Gewinnwachstum ist nicht immer aus den Zahlen der Vergangenheit herleitbar. Unternehmen, die in konjunkturell guten Zeiten den Eindruck von Wachstumswerten machen, können sich in der Rezession als zyklisch erweisen. Vor Anwendung der PEG-Kennzahl ist daher zu prüfen, wie plausibel eine Fortsetzung des Wachstums ist. So handelt es sich zum Beispiel bei Maschinenbau-Unternehmen und deren Zulieferern, bei Rohstoff- und Chemiewerten oder bei Dienstleistungsunternehmen für Firmenkunden selten um Wachstumswerte.
Erfolgreiche, junge Unternehmen durchlaufen oft eine besonders wachstumsstarke Phase mit jährlichen Zunahmen im mittleren zweistelligen Prozentbereich. Es ist zu prüfen, ob das zu bewertende Unternehmen sich in einer solchen Phase befindet und mittelfristig eine Abschwächung der Wachstumsdynamik zu erwarten ist.  

29.10.10 13:55

11942 Postings, 4934 Tage rightwinggrafik

sorry, vergessen  
Angehängte Grafik:
dax-peg.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
dax-peg.jpg

31.10.10 10:55

163 Postings, 3901 Tage HarryStamperpost

Sehr schöner Beitrag..

deine Meinung bezüglich des Potenzials bei diesem Papier teile ich im übrigen, daher bin ich hier seit Freitag auch wieder mit ner größeren Position investiert.

 

 

03.11.10 13:34

11942 Postings, 4934 Tage rightwingyep!

merci, harry.

ich denke das performance-potential dieses speziellen "spätzünders" wird spätestens bei den nächsten bilanzzahlen offensichtlich. da die post international gut gestellt ist und zudem genau im logistischen kerngebiet der gerade am stärksten wachsenden westlichen volkswirtschaft liegt, hege ich daran auch keinerlei zweifel.
leider fehlt mir gerade das cash fürs direkte (grössere) investment, denn von allianz, basf, db und k+s gebe ich vor q1 2011 kein blatt ab. ergo musste ich mir mit 2 kleineren long-positionen behelfen:
CG9WLY (14er hebel)
BN562M (6er hebel)  

03.11.10 16:24

163 Postings, 3901 Tage HarryStamper09.11.2010

Ich habe nach der kleinen Konsolidierung vorgestern nochmal dick nachgekauft und warte jetzt auf die                                                                                                       Veröffentlichung des 9-Monatsabschlusses am 09.11.2010. Da wird es denke ich schon einen deutlichen Ruck machen, angesichts der erwarteten positiven Zahlen.

Schauen wir mal.. Nähern wir uns noch weiter der 13,00 an werde ich wohl nochmal ne Tranche nachkaufen und mich dann freuen.. spätestens am Tag der Dividendenzahlung, die im April garantiert auch wieder bei mindestens 0,60 Cent liegen wird.

Übrigens interessante Scheinchen die du gepostet hast.. ich überlege auch hier nochmal mit der kleinen Position reinzugehen..

 

03.11.10 17:53

3 Postings, 4014 Tage Meister5292@ rightwing

Ich bräuchte noch eine Erklärung zu der Grafik: Sind das die PEG-Werte ganz rechts? Warum hat die Deutsche Post einen negativen Wert? Wäre das nicht negativ?

 

04.11.10 10:34

11942 Postings, 4934 Tage rightwing@meister

prinzipiell richtig - den konservativen -aktuell natürlich vergleichsweise "under-performanten" versorgern werden im kommenden boom nicht die zuwächse der exportindustrie zugetraut, insofern liegen sie zu recht im roten sektor (wären daher mein potentielles "parkhaus" für die zukzession ausstiege) ... allerdings spiegelt sich in der roten post-position der kathastrophale logistik-index von 2008-2010 ... schaun wir mal ...  

04.11.10 10:44
1

1324 Postings, 4586 Tage hadykfür mich

liegt der DAX noch zu hoch um jetzt schon nachzukaufen.
-----------
Schöne Grüße aus Düsseldorf
-Heimatstadt von Henkel-

04.11.10 10:50

11942 Postings, 4934 Tage rightwinghmmmmm ...

@hadyk - bei daimler, basf, k+s, db, allianz würde ich dir zustimmen (die meisten habe ich mit angstschweiss im nacken ende 2008 nachgekauft und halte) ... allerdings denke ich, dass dt. post und dt. börse vom aktuellen schub nicht berücksichtigt wurden, jedoch bald in den fokus kommen MUSS, dass sie profiteure sind ... ich bin mir nicht sicher, ob wir eine j.e.-ralley bekommen, da aber so viel ausserhalb stehen, der zins völlig am boden ist und die recovery etwas gedämpft weiterlaufen wird, bin ich guter dinge.  

04.11.10 12:04

1324 Postings, 4586 Tage hadykhast recht

könnte hinhauen.
-----------
Schöne Grüße aus Düsseldorf
-Heimatstadt von Henkel-

04.11.10 12:13

17236 Postings, 7554 Tage preisfuchsich denke die dt.post

steht zum jetzigen kurs als sehr fair bewertet da und auch nicht unbedingt steigen. +/- 5%
der dax wird meiner ansicht die kommenden wochen etwas einbrechen dem die post ihren kurs halten wird.
für mich ist die dt. post kein kauf sondern eher dem der sie im depot hat ein schlafendes papier.  

04.11.10 21:52

129 Postings, 4245 Tage MüchüDeMail verzögert sich

das sind doch mal gute Nachrichten, ich denke schon das E-Post der nächste grosse Schritt ist und wenn da die Konkurrenz zu lange braucht, ist der Zug vielleicht schon abgefahren.

Wobei ich denke das die dt. Post bei den meisten Leuten schon einen Vertrauensvorsprung hat und DeMail es da nicht einfach hat.

Bin mal sehr gespannt wie sich das entwickelt, davon abgesehen denke ich es die Post eher ein langweiliges Papier. Ich hadere noch mit mir ob ich jetzt verkaufen soll oder noch warte was aus dem E-Brief wird...
-----------
Wer nichts weiss, muss alles glauben....

09.11.10 11:17

11942 Postings, 4934 Tage rightwing@harry

na, CG9WLY gekauft?
77% heute!  

09.11.10 12:01
1

2415 Postings, 3730 Tage Anti ZockerGute Zahlen wie erwartet

Hallo an Alle,

endlich mal, haben es auch die letzten Id........ geschnallt, dass die Aktie unterbewertet ist!!!

Was für eine Überraschung, die Post hat gute Zahlen im Logistikbereich, ach ne wirklich, dass hätte ja kaum einer vermutet, nach dem die Deutsche EXPORT-Wirtschaft seit Monaten boomt ohne Ende. Ach so, ja stimmt, Logistik hat ja was mit Export zu tun, na dann lohnt sich ja ein Kauf! Manche sind schon ein wenig Begriffstutzig, aber naja, wenn es jetzt endlich auch ein paar große Anleger verstanden haben, dann wird die Aktie Richtung Norden gehen :-). Vorallem jammern die Versicherer, dass es kaum noch sichere Anlagen gibt, die eine hohe Rendite ermöglichen und anstatt Post-Aktien zu kaufen die immerhin 4,5 % Rendite abwerfen, kaufen diese lieber Staatsanleihen mit einem lächerlichen Zins! Das gleiche kann man über E-ON sagen, wo bekomt man ca. 7 % auf sein eingesetztes KAPITAL ohne viel Risiko. Die Versorger wird es immer geben.

Ich glaube, wir werden die 16 EUR bis zur Dividendenausschüttung sehen.

Gruß an Alle

 

09.11.10 12:02

2415 Postings, 3730 Tage Anti ZockerJetzt hat es auch der dümmstle Anleger kapiert

Hallo an Alle,

endlich mal, haben es auch die letzten Id........ geschnallt, dass die Aktie unterbewertet ist!!!

Was für eine Überraschung, die Post hat gute Zahlen im Logistikbereich, ach ne wirklich, dass hätte ja kaum einer vermutet, nach dem die Deutsche EXPORT-Wirtschaft seit Monaten boomt ohne Ende. Ach so, ja stimmt, Logistik hat ja was mit Export zu tun, na dann lohnt sich ja ein Kauf! Manche sind schon ein wenig Begriffstutzig, aber naja, wenn es jetzt endlich auch ein paar große Anleger verstanden haben, dann wird die Aktie Richtung Norden gehen :-). Vorallem jammern die Versicherer, dass es kaum noch sichere Anlagen gibt, die eine hohe Rendite ermöglichen und anstatt Post-Aktien zu kaufen die immerhin 4,5 % Rendite abwerfen, kaufen diese lieber Staatsanleihen mit einem lächerlichen Zins! Das gleiche kann man über E-ON sagen, wo bekomt man ca. 7 % auf sein eingesetztes KAPITAL ohne viel Risiko. Die Versorger wird es immer geben.

Ich glaube, wir werden die 16 EUR bis zur Dividendenausschüttung sehen.

Gruß an Alle

 

09.11.10 12:52
1

11942 Postings, 4934 Tage rightwingkorrigiere: 93%

09.11.10 12:58

11942 Postings, 4934 Tage rightwing@antizock

ich denke, dass viele vergessen haben, dass der zurückgehende briefverkehr bereits lange eingepreist war UND dass der konzern sich natürlich seit langem genau darauf vorbereitet - z.b. mit starker auslandsvernetzung. ich bin ja nicht besonders werbegläubig, aber ein etwas älterer spot der post hat es mal auf den punkt gebracht - da sprach zuerst ein exponierter nerd von amazon über die gigantischen aussichten und zuwächse ihres online-stores. als er fertig war fragte eine stimme aus dem off: "und wie kommen die waren zum kunden?". ich denke, dass allein der immer noch stark zunehmende onlinehandel das zurückgehende briefgeschäft bei weitem kompensiert. für mich persönlich hat das papier locker das potential für kurse bis 22 eu und mehr.  

17.11.10 15:42

811 Postings, 4763 Tage wow7914?

da waren kurz die 14?. Wird nicht mehr lange dauern, dann nehmen wir auch diese Hürde :-)  

24.11.10 10:58

6 Postings, 3543 Tage tonocelliGoldmann Sachs - buy - Ziel 18,30?

Die Goldmänner lassen die Deutsche Post auf der Conviction Buy List mit Ziel 18,30?...mit ein wenig Geduld könnten wir dort in der ersten Hälfte nächsten Jahres stehen!!!
Schau mer mal..  

24.11.10 11:32

11942 Postings, 4934 Tage rightwingganz ehrlich?

meinen scharf gesetzten long hat es heute zerlegt ... der andere (kleinerer hebel) wird es wohl überleben  

24.11.10 12:29

6 Postings, 3543 Tage tonocelli18? die zweite!

Die SEB stuft die DP ebenfalls auf 18?...coole Nummer!!
Ist nur eine Frage der Zeit bis sich der gelbe Riese wieder Richtung Norden auf und davon macht.  

24.11.10 15:30

6 Postings, 3543 Tage tonocelliDIng Dong und die nächste Heraufstufung!

München (BoerseGo.de) ? Die Analysten der WGZ Bank stufen die Aktie der Deutschen Post weiter mit ?Kaufen? und Kursziel 17,00 Euro (letzter Kurs: 12,91 Euro) ein. Der Konzern hat gestern auf einer Analystenkonferenz seine mittelfristige Zielsetzung bekannt gegeben. Das Management rechnet beim EBIT-Ergebnis in den DHL-Bereichen bis 2015 mit einem jährlichen Wachstum von durchschnittlich 13 bis 15 Prozent. In der Brief-Sparte soll sich das EBIT-Ergebnis bei rund 1,0 Milliarden Euro stabilisieren. Die Finanzexperten der WGZ Bank sehen den EBIT-Ausblick positiv. Ihrer Einschätzung nach dürfte demnach die erhoffte Verbesserung der Ergebnisqualität erreicht werden.


Den Finanzexperten zufolge sollte das Wachstum hier bei weitgehend stabilen weltwirtschaftlichen Verhältnissen deutlich höher ausfallen. Insgesamt sehen die Analysten jedoch ein signifikantes Kurspotential für die Aktie und halten an ihrer Kaufempfehlung fest.

Bild vergrößern - Bitte hier klicken
Candle Mountain Intraday 3 Mon Jahr [CLOSE]  

24.11.10 16:27

6 Postings, 3543 Tage tonocelli20 Euronen! des paaast!

UniCredit Research - Deutsche Post mit Ausblick für 2011 bis 2015

15:12 24.11.10

München (aktiencheck.de AG) - Christian Obst und Jonathan Schroer, Analysten von UniCredit Research, stufen die Aktie der Deutschen Post (Profil) nach wie vor mit "buy" ein.

Die Deutsche Post habe im Rahmen ihres Kapitalmarkttages am 23. November ihre Zielsetzungen für die Jahre 2011 bis 2015 präsentiert. Das Unternehmen gehe davon aus, dass sich der grundlegende Geschäftstrend im kommenden Jahr stabilisieren werde. Ferner sei das Ende der Umstrukturierungskosten zu erwarten. Die Wachstumsziele der einzelnen DHL-Segmente würden sich auf einem Niveau von 6-9% bewegen. Für die Briefsparte seien keine Umsatzziele ausgegeben worden, allerdings solle sich das EBIT im kommenden Jahr bei rund 1 Mrd. EUR stabilisieren. Für die größte Enttäuschung habe allerdings das EBIT-Ziel für den Gesamtkonzern gesorgt. Hier werde eine jährliche Zuwachsrate von 13-15% angestrebt, wobei der Großteil des Wachstums eher gegen Ende des Prognosenzeitraums anfallen solle.

Die neuen EBIT-Vorgaben für den DHL-Bereich würden sich deutlich unter den Markterwartungen bewegen. Vor diesem Hintergrund werde die aktuelle Konsensschätzung zum EBIT des Jahres 2011 von 2,452 Mrd. EUR vermutlich keinen Bestand haben. Insgesamt betrachtet sollte die DHL-Sparte ihren stetigen Wachstumskurs in den kommenden Jahren zwar fortsetzen, dieser dürfte allerdings nicht so gut ausfallen, wie es die meisten Analysten erwarten würden. Bei UniCredit Research belasse man das Kursziel der Deutschen Post-Aktie bei 20,00 EUR.

Die Analysten von UniCredit Research halten an ihrer Kaufempfehlung für den Anteilsch  

25.11.10 10:40

869 Postings, 4894 Tage nicoprofilpost

Es geht mir nicht in den kopf,bei den guten nachrichten ,oder analysen,dass die aktie nicht steigt, habe gekauft bei 13.29.€seit dem gehts nur berg ab.dass ist nicht normal,wirdba was geschoben?

 

Seite:
| 2 | 3 | 4  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Plug Power Inc.A1JA81
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Siemens AG723610
Deutsche Telekom AG555750