hat Guttenberg seine Doktorarbeit geklaut?

Seite 10 von 113
neuester Beitrag: 13.01.21 01:17
eröffnet am: 16.02.11 07:41 von: Slater Anzahl Beiträge: 2822
neuester Beitrag: 13.01.21 01:17 von: Mobianna Leser gesamt: 107300
davon Heute: 14
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 113   

16.02.11 16:31

1673 Postings, 5854 Tage onestoneWeil Indira nicht mehr jodeln darf

so finde ich:

Sollte Guttenberg auch nicht mehr "juren".

Indira hat nämlich auch geklaut, laut Springer Verlag:
"Dschungel-Queen Indira Weis (31) muss jetzt ihren Jodel-Song ?Hol de Radio? vom Markt nehmen, weil sie angeblich von dem Bayern-3-Moderator Chris Boettcher (36) und dessen Stimmungslied ?10 Meter Geh? geklaut haben soll. "

Gleiches Recht für ALLE!  

16.02.11 16:32
1

95441 Postings, 7359 Tage Happy End"Das ist schon lausig von ihm"

Die Schweizer Journalistin Klara Obermüller hat einen Artikel verfasst, aus dem Minister Guttenberg in seiner Doktorarbeit abgeschrieben haben soll. Juristisch will sie nicht gegen den Politiker vorgehen, sagt sie im Interview - aber problematisch findet sie sein Verhalten durchaus.

weiter: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,745952,00.html  

16.02.11 16:35
2

31041 Postings, 7095 Tage sportsstarman sollte ihm alles wegnehmen, was er besitzt

Doktortitel, Brille und die Stephanie..die Parteimitgliedschaft kann er behalten - wer will die schon?!
-----------
The only thing, that interferes with my learning, is my education...!

16.02.11 16:35
2

95441 Postings, 7359 Tage Happy EndNZZ-Chefredakteur: "Das ist absolut ein Plagiat."

Karl-Theodor zu Guttenberg soll seine Doktorarbeit teilweise abgeschrieben haben. Der Verteidigungsminister bezeichnet den Vorwurf als abstrus. Doch der Chefredakteur der betroffenen Schweizer Zeitung sieht das anders.


Im Zusammenhang mit dem Plagiatsverdacht gegen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) erhebt der Chefredakteur der betroffenen Schweizer Zeitung ?NZZ am Sonntag? schwere Vorwürfe. ?Guttenberg schmückt sich mit fremden Federn?, sagte Felix Müller am Mittwoch zu FOCUS Online. Bei einem Textblock aus Guttenbergs Doktorarbeit handele es sich ?absolut um ein Plagiat?.

weiter: http://www.focus.de/politik/deutschland/...chuldigung_aid_600598.html  

16.02.11 16:35
6

51341 Postings, 7559 Tage ecki@AdamWeishaupt #215, aber natürlich gilt das auch.

Anscheinend bist du mit den Grundsätzen wissenschaftlichen Arbeitens nicht vertraut?
Natürlich durfte mein Betreuer meine Daten und Auswertungen verwenden, wie jeder andere auch, der eines der Exemplare in der Institutsbibliothek eingesehen hat. Aber eben als Zitat kennzeichnen bzw. die Quelle angeben.

ich habe ja die Mehrjahreszahlenreihen auch nicht selbst erhoben aber natürlich angegeben, von welchen Standorten und von welcher Organisation die Datenreihen stammten.

Kein Wissenschaftler ist verpflichtet bei Adam und Eva anzufangen, du darfst Erkenntnisse immer ziehen aus der Verknüpfung vorhandener Erkenntnisse, dann aber eben angeben, wo was herstammt.

Ich bin tatsächlich gespannt, ob man für Gutti die latte tieflegt, denn das ist natürlich ein Präzedenzfall. Wer der damit durchkommt, wird sich künftig jeder auf Lex-Guttenberg und die Freigabe quellangabefreien Kopierens berufen.
-----------
Rech: "bei Versailles hat man auch nicht nach den Kosten gefragt"
Geissler: "Geld gibts wie Heu"

16.02.11 16:36

95441 Postings, 7359 Tage Happy EndDu hast das Gel vergessen, sportie

...das würde ihn am meisten treffen *g*  

16.02.11 16:36

31041 Postings, 7095 Tage sportsstarweiß man mittlerweile eigentlich mehr

über die Echtheit der Möpse von Stephie??
-----------
The only thing, that interferes with my learning, is my education...!

16.02.11 16:37
2

31041 Postings, 7095 Tage sportsstarIm Gulag trägt man eh Glatze...

da erscheint Gel ohnehin obsolet.
-----------
The only thing, that interferes with my learning, is my education...!

16.02.11 16:39
1

2110 Postings, 3681 Tage AdamWeishauptecki

wie viele Seiten hat denn deine Arbeit umfasst?

Bei Gutenberg sind es 475 Seiten mit 1200 Fußnoten.

Wenn nun vier Fußnoten vergessen wurden, heißt dies also für dich dann, das alles ein Plagiat ist!

Wäre es Gabriels Arbeit, dann hätte dies einen anderen Aspekt für Dich.
Genau aus diesem Grunde sind die Menschen so poltikverdrossen.
Diese unnötige Schlammschlacht um Gutenberg zu schaden... erbärmlich !  

16.02.11 16:39

4005 Postings, 3887 Tage Bundesrep#224

Beim Bildzeitungsbundeskanzler a.D. ist sogar die Haarfarbe echt.  

16.02.11 16:39

95441 Postings, 7359 Tage Happy EndDie Grenzen der Methode Guttenberg

Die Grenzen der Methode Guttenberg

Karl-Theodor zu Guttenberg hat sich den Ruf des Machers redlich erworben. Meist dadurch, dass er vermeintlich Verantwortliche kurzerhand rausgeschmissen hat. Nun wird das kaum reichen. Ein Überblick über die Strategien des CSU-Stars.

weiter: http://www.sueddeutsche.de/politik/...er-methode-guttenberg-1.1061020  

16.02.11 16:40
3

27350 Postings, 4126 Tage potzblitzzzecki liegt richtig... Wer dem Gutti das

durchgehen lässt, öffnet allen anderen die Tür, um zukünftig Täuschungen zu versuchen.

Falls es nicht klappt, kann man sich ja darauf berufen, dass es ein Missverständnis sei, und man es aus Flüchtigkeit vergessen habe, die Quelle zu benennen.
Schließlich wurden die Fehler des Selbstverteidigungsministers auch nicht geahndet.  
-----------
[...] Unmöglichkeiten sind Ausflüchte für sterile Gehirne. [...] Hedwig Dohm 1831-1919

16.02.11 16:44
1

2110 Postings, 3681 Tage AdamWeishaupt@ potzi

das Du dies mit einem Hauptschulabschluss nicht verstehst ist mir schon klar.

Aber Gott sei Dank entscheiden dies andere und so lange sollten wir abwarten!  

16.02.11 16:49
5

1673 Postings, 5854 Tage onestoneWir Deutschen sind doch nun mal

Pedanten. Also müsste Guttenberg auch bei 1000 Seiten jede Fußnote richtig angeben.
Als ich meine Facharbeit über Drehstrom-Asynchronmotoren schrieb,
musste neben Quellenangaben auch jede 5. Zeile gezählt und rechts
(damals noch aufwendig mit Schreibmaschine) angegeben werden.

Meine Diplomarbeit später ist zum Glück geheim eingestuft worden.
(keine Kopie existiert und wurde nur handschriftlich verfasst).

Da kann mir keiner mehr an die Karre. ;)  

16.02.11 16:51
4

198 Postings, 3686 Tage iidiiotich war 13 jahre in der schule

bin aber nach der neunten klasse abgegangen.  

16.02.11 16:52
2

23385 Postings, 7434 Tage modäusserst geheim

Eine Drehstrom-Asynchronmaschine, auch Drehstrom-Induktionsmaschine genannt, kann entweder als Motor oder als Generator verwendet werden. Sie besitzt einen passiven Läufer, der entweder ständig (Kurzschlussläufer, Käfigläufer) oder fallweise kurzgeschlossen wird (Schleifringläufer). Beim Einsatz als Generator kann der Läufer dieser Asynchronmaschine auch mit einer abweichenden Frequenz erregt werden (Doppelt gespeiste Asynchronmaschine). Einphasig betreibbare Asynchronmotoren sind Kondensatormotor, Wechselstrommotor und Spaltpolmotor.

http://de.wikipedia.org/wiki/Drehstrom-Asynchronmaschine
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

16.02.11 16:52
3

1661 Postings, 3716 Tage menschmaierpotzblitzz

damit gehst du aber davon aus, dass es eine Täuschung ist.

Hast du denn überhaupt mal die oder eine vergleichbare Arbeit angeschaut damit du weißt wovon du redest?

Viele, auch in den Medien, wissen es nicht, aber fühlen sich offenbar geil mit nem Mikro vor der Rübe. Man höre und steue es wird ermittelt, dass er bereits in irgendeinem Satz auf S. x inhaltlich dasselbe gesagt hat wie irgendwer anders. Sorry, aber das sind Spinner oder leute die es nicht besser wissen:

Fakt ist: Es hat gegen wissenschaftliche Pflichten verstoßen.

Aber es sieht doch eher nach Stümperei aus. Da kommen jetzt ne Menge Leute aus ihrem Keller und machen sich wichtig. Aber eine abgeschriebene Arbeit ist eindeutig etwas anderes als das was die SZ da präsentiert hat.

Fazit: Mit der hier geführten Diskussion um Betrugs- und Täuschungsversuche, hat die Realität nichts zu tun.

Sollte also Gutti wirklich den Verstand verloren haben und für vielleicht vier Stundenarbeit wissentlich irgendwas kopiert haben (siehe mein Posting oben wie sowas entsteht), wird es schwierig ihm eine Täuschung ernsthaft nachweisen zu wollen. Es kommt daher dann darauf an, ob er die wissenschaftlichen Regeln derart ernsthaft verletzt hat, dass die Leistung nix mehr wert ist. Und wenn du dir mal sone Arbeit angeschaut hast, wird es hier eng für die Behauptung aber nicht unmöglich.  

16.02.11 16:55
1

51341 Postings, 7559 Tage eckiApropos damals, onestone...

Schreibmaschine war aufwendig.

Heutzutage heißt das aber aufwändig. ;-)

Und die Zeilennummerierung, weil das den anderen korrektes Zitieren ermöglicht....
-----------
Rech: "bei Versailles hat man auch nicht nach den Kosten gefragt"
Geissler: "Geld gibts wie Heu"

16.02.11 16:56
2

1673 Postings, 5854 Tage onestonead. mod

Das 1. war die Facharbeit, also nicht geheim. Hatte also nichts mit der Diplomarbeit zu tun.
War auch ne komplett andere Fachrichtung.

Aber Danke für die technischen Details,
so konnte ich mein Wissen wieder mal auffrischen. :)  

16.02.11 17:00
8

27350 Postings, 4126 Tage potzblitzzz@menschmaier

Ich lege die selben Maßstäbe an, die man auch an mich angelegt hat.

Mein Glück war es, dass ich nicht so ein Laberfach studiert habe sondern meinen Quellcode für sich sprechen lassen konnte, der, bis auf die Verwendung von Fremdbibliotheken, garantiert frei von fremden Einflüssen war.
In der schriftlichen Auswertung der Analyseergebnisse meiner Software habe ich dann ebenfalls sorgsam darauf geachtet, dass keine zitierten Quellen in der Fußnote oder im Literaturverzeichnis übersehen wurden.

So macht man das, und wenn der Depp es nicht kann, ist das sein Verschulden. Da ist es mir auch egal, ob absichtlich oder unbewusst. Ungründliches Arbeiten ist eines Doktors nicht würdig, schon gar nicht mit Bestauszeichnung, sorry!
-----------
[...] Unmöglichkeiten sind Ausflüchte für sterile Gehirne. [...] Hedwig Dohm 1831-1919

16.02.11 17:01

198 Postings, 3686 Tage iidiiotarmes doktorandenwürstchen

aber der prof rieble war bestimmt auch mal in bremen oder ist da mal durchgefahren.  

16.02.11 17:04
4

23385 Postings, 7434 Tage modDas wärs dann

rite, ?ausreichend?

für eine Leistung, die trotz ihrer Mängel noch den Anforderungen genügt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Promotion_(Doktor)#Deutschland
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

16.02.11 17:15

33960 Postings, 4682 Tage McMurphyHaargel beeinflusst die Menschen stark negativ

16.02.11 17:21

53249 Postings, 5501 Tage RadelfanAlles in Ordnung. Guttenberg weist zurück!

Aktuelle Nachrichten aus den Bereichen News, Leute, Sport, Auto und mehr
Freunde, bitte nicht so hart ins Gericht mit dem Gutmenschen. Bei 475 Fußnoten kann schon mal etwas Fußpilz dazwischen kommen.  
-----------
Megamod ly moderiert megamäßig - Aber auch ks macht ihre Sache sehr gut :))

16.02.11 17:24
1

4005 Postings, 3887 Tage BundesrepDarum Bundeskanzler Jürgen,

der ist frei von Fehl und Adel.  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 113   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln