hat Guttenberg seine Doktorarbeit geklaut?

Seite 16 von 113
neuester Beitrag: 25.04.21 10:24
eröffnet am: 16.02.11 07:41 von: Slater Anzahl Beiträge: 2822
neuester Beitrag: 25.04.21 10:24 von: Christinxgfsa Leser gesamt: 108832
davon Heute: 14
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 113   

17.02.11 09:26

9389 Postings, 4009 Tage arasuegal,

der staat kann mich mal. ellenbogen raus und zusehend wie man zurechtkommt. auf sie mit gebrüll. ich will und des ist meins! los jetzt.  

17.02.11 09:28
1

4048 Postings, 6259 Tage Heimatloserobjekt tief

Wieso ist das Haarspalterei?

Das eine ist eine wissenschaftliche Arbeit, das andere eine Rede.
Die Rede kann auch Karl Arsch schreiben solange er sie für Dich schreibt. Bei der WA sieht das aber ein wenig anders aus.  

17.02.11 09:28

971 Postings, 4614 Tage tan_goduennschiss

muss ich niemals , auch nicht in wissenschaftlicher weise verarbeiten , den kann ich schlicht benennen, die prüfung dessen wer urheber der angebl. abgeschriebenen zeitungstexte ist, erstreckt sich sicherlich dann weiter auf die tatsächlichen geistigen Urheber, die womöglich von den zeitungsschreiberlingen auch ohne zitiervermerk wiederum plagiiert wurden.

Bsp. Zitat:  e pluribus unum  

17.02.11 09:29

50713 Postings, 6379 Tage SAKU#372: Das Outing kommt von dir.

*lol*
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

17.02.11 09:29
1
hast du die Arbeit gelesen und bist zu einem anderen Ergebnis gekommen? Oder auf welcher Grundlage maßt du dir an, die Arbeit korrekter beurteilen zu können als der Doktorvater?
Ansonsten gilt wie immer: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.
Manche hier sind schon ganz gelb vor Neid und Missgunst.  

17.02.11 09:30
1

95441 Postings, 7430 Tage Happy EndCSU-Politiker attackieren Guttenberg-Kritiker

CSU-Politiker attackieren Guttenberg-Kritiker

Hat sich Verteidigungsminister Guttenberg in seiner Dissertation mit fremden Federn geschmückt? Immer mehr nicht ausgewiesene Übernahmen von Textpassagen werden bekannt. Ungeachtet dessen vermutet der CSU-Landesgruppenchef einen Angriff aus der ?linken Szene?.

(...)

CSU-Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich sprach von einem ?politisch motivierten Angriff von ganz Linksaußen?. Es gehe darum, einen erfolgreichen Politiker persönlich zu beschädigen, erklärte er. (...)

?Dieser Angriff aus der linken Szene ist nichts weiter als eine politische Sauerei.?

weiter: http://www.focus.de/politik/deutschland/...g-kritiker_aid_600715.html  

17.02.11 09:33
3

14593 Postings, 4821 Tage objekt tiefHeimatloser, ich würde eine Rede

von Karl Arsch geschrieben nicht halten. Also Haarspalterei.

Im Übrigen. Man wohnt in HD. Da kriegt man über Dissertationen so einiges mit.
Da müßten 40% der Dokterhüte eingemottet werden.  

17.02.11 09:33
1

9754 Postings, 4766 Tage KlappmesserIm Kontext werden jetzt alle Akademer

platt gemacht, das´n bisserl unfair. Mein alter Herr hat 2 Jahre an seiner Promotion
gewerkelt, die ist schon was besonderes.
Wenn TVG abgekupfert hat , sollte er sich zumindest schämen.
-----------
Where do elephants fly,
when you make an Arschtritt try ?

17.02.11 09:35
6

14593 Postings, 4821 Tage objekt tiefKlappmesser, selbstverständlich

ist dies - wenn es denn so sei - nicht in Ordnung.

Aber ich habe den Eindruck, man hat jetzt ne Sau gefunden, die der politische Gegner genüßlich durchs Dorf treibt.  

17.02.11 09:38
1

9754 Postings, 4766 Tage KlappmesserDas weiß ich nicht

Immerhin gibt es einige Personen aus unterschiedlichsten Provenienzen
die Guttenberg kritisieren.
Was mich wundert , daß ein qualifizierter Doktorvater summa cum laude vergibt und daß es das Thema offenbar schon gegeben haben muss.
-----------
Where do elephants fly,
when you make an Arschtritt try ?

17.02.11 09:44

50713 Postings, 6379 Tage SAKU@ot: Dahingehend hab ich mich in #144

auch schon mal geäußert...
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

17.02.11 09:44

24273 Postings, 7791 Tage 007BondGibt es Beweise,

aus welcher Richtung der "Angriff" kam? Aus der linken Szene - warum? Und warum dann zu Guttenberg?? Verstehe ich nicht so ganz ... denn wenn der Angriff von einer anderen Partei ausgehen sollte, würde man doch wohl abwarten und die Trumpfkarte nicht sofort ausspielen?! D. h. abwarten bis er Bundeskanzler werden möchte und dann ganz gezielt im Wahlkampf "zuschlagen"?!

Wie gesagt, es würde mich nicht sonderlich überraschen, wenn eine Person aus der CDU hier die Strippen gezogen hätte.  

17.02.11 09:46
6

4494 Postings, 5252 Tage SarahspatzIch hab im Mathe-Abi gemogelt

Sollte ich besser mal ne Weile in Afghanistan abtauchen?  

17.02.11 09:47
1

102 Postings, 3739 Tage hansooCSU Degenbrüderschaft

verhilft doch zu allem! Ob Doktorarbeiten mit summa cum laude, oder eine Spitzenposition mit einem mäßigen Examen! Denkt doch mal nach! Wer zu stark wird, ist doch gefährlich für die Demokratie!  

17.02.11 09:47

42128 Postings, 7963 Tage satyrglaubt mir das war Mutti und die alten

Stasiseilschaften  

17.02.11 10:05
6

2484 Postings, 4264 Tage Grisu007aich muss jetzt auch mal

was hier loswerden....ich selber habe promoviert in VWL.....eine echte Ochsentour.....und habe ÜBERHAUPT KEIN Verständnis dafür, dass der gute zu Guttenberg abgekupfert hat!!!!

Man lernt als Student bei der ersten Hausarbeit, wie das mit dem Zitieren funktioniert. Das gibt es einfach nicht, dass man Passagen abschreibt, und "vergisst" Anführungszeichen und eine Fussnote zu setzen.
Manchmal ist es unerlässlich, dass man zitiert...aber dann macht man es kenntlich.

Im übrigen gilt es in einer wissenschaftlichen Arbeit, dass man, wenn man bestimmte Meinungen, Theorien vertritt und die auch selber und eigenständig formuliert, immer auch auf die Autoren hinweist, die diese Gedanken auch vertreten bzw diese GEdanken als erste publiziert haben.

Ich persönlich finde, dass dieser Mann zurücktreten sollte. Das ist Betrug und er verunglimpft alle, die ehrlich bei Ihrer Diss waren. Ausserdem ist das ein strafrechtlicher Tatbestand, für den er verurteilt werden kann. Da geht es nicht mehr nur um die Aberkennung des Doktor-Titels.  

17.02.11 10:08

198 Postings, 3757 Tage iidiiotKupferberg kupferte freizügiger ab als gedacht

17.02.11 10:09
4

95441 Postings, 7430 Tage Happy EndGuttenberg Roadkill

Guttenberg Roadkill

(...)

Ich fange mal mit Guttenbergs eigener Erklärung an: ?Der Vorwurf, meine Doktorarbeit sei ein Plagiat, ist abstrus", so zitiert ihn Zeit Online, aber er werde prüfen ?ob bei über 1200 Fußnoten und 475 Seiten vereinzelt Fußnoten nicht oder nicht korrekt gesetzt sein sollten? [Link]. Damit benutzt er fast wortwörtlich die zweithäufigste Ausrede, die ich von ertappten Plagiator/innen zu hören bekomme (die häufigste Ausrede ist, dass niemand ihnen gesagt habe, dass man so etwas nicht dürfe).

(...)

Bei den Passagen aus Guttenbergs Dissertation, die im Internet verfügbar sind, und auch bei den Passagen, mit denen ich vereinzelte Studierende konfrontieren muss, fehlen alle dieser Kennzeichnungen. Es müssen also gleich drei Dinge schief gegangen sein: Die Fußnotenverwaltung muss versagt haben, die Anführungszeichen müssen aus versehen gelöscht oder auf mysteriöse Weise vom Drucker verschluckt worden sein (übrigens auch eine beliebte Ausrede), bzw. die Einrückung muss versehentlich aufgehoben worden sein, und es muss sich um ein Zitat gehandelt haben, dass ganz ohne einleitende oder kommentierende Einbindung in den Text dastand.

Ich will gar nicht ausschließen, dass das tatsächlich ab und zu geschehen kann -- ein Unglück kommt selten allein -- aber dass es gleich mehrmals in einer einzigen Arbeit passiert, auch einer mit 475 Seiten, das strapaziert doch arg die Glaubwürdigkeit dessen, der das behauptet. Mir reicht im Normalfall ein solcher Absatz in einer Hausarbeit, um die Anfertigung einer neuen Arbeit zu verlangen, zwei solche Absätze, und das ganze geht an den Plagiatsausschuss.

(...)

Was mir so auf keinen Fall passieren kann, ist die unabsichtliche Übernahme ganzer Absätze oder gar ganzer Seiten, wie das in Guttenbergs Dissertation und in den Hausarbeiten des Plagiats beschuldigter Studierender der Fall ist.

weiter: http://www.wissenslogs.de/wblogs/blog/sprachlog/...uttenberg-roadkill  

17.02.11 10:10

44542 Postings, 7472 Tage Slatereverytime fairplay

17.02.11 10:33

971 Postings, 4614 Tage tan_godie zeitungsschmierfinken

und einige hier an Board ueberhoehen sich masslos , in dem was fdiese als geistig schutzwürdig urheberrechtlich einfordern
jedeb duennschiss muessen man dann  beim zitieren mit Fußnote versehen  

17.02.11 10:38

10780 Postings, 3995 Tage sonnenscheinchen@tango

das exakt gleiche hast du vor ner Stunde schon gepostet....
Bitte per Fußnote als Zitat kennzeichnen.  

17.02.11 10:39
6

50713 Postings, 6379 Tage SAKU@tango:

Wenn du es noch 1000 Mal schreibst, es wird nicht richtiger. Wissenschaftliches Arbeiten ist was anderes als wenn du hier sagst, dass du "und" benutzt hast und das ohne den Verweis auf den Duden ;o)
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

17.02.11 10:42
5

14717 Postings, 4597 Tage Karlchen_VIm Grunde ist er ein ziemlich armes Schwein.

Kann mir gut vorstellen, was da los war. Karl-Theodor sitzt vor einem leeren Papier (oder Word-Dokument) und ihm fällt nicht so recht was ein. Die Familie und die eigenen Leistungsansprüche im Nacken. Zur Sache kann er eigentlich nichts sagen und schreiben kann er auch nicht, deshalb sitzt er da und kupfert mächtig ab. Ihm fehlt sogar das Schreibvermögen, fremde Texte in eigene Worte zu fassen, so dass kein offensichtliches Plagiat herauskommt. Man, musste der einen Stress gehabt haben.  

17.02.11 10:47
3

11942 Postings, 5213 Tage rightwingmuss man sich vorstellen

gut, ich glaube nicht an politische heilsbringer, lichtgestalten, ausnahmetalente - wir alle sind aus eiweiss und haben unsere macken - dito der herr von und zu. interessant zu beobachten ist jedoch folgendes: da vereint ein liberal-konservativer im jahre 2011 viele wunschbilder des wählenden volkes in sich und schon macht sich die opposition auf den ungekrönten popularitätskönig blosszustellen ... jedoch ... man findet kaum was ... keine weibergeschichten, keine rhetorischen ausrutscher, keine blöden fotos ... ok, nach merkel, steinmeier und jung versucht man ihm dieses und jenes in afghanistan anzuhängen, aber nichts bleibt haften. jetzt stelle ich mir die kleinen, linken intriganten kulissenschieber, die so gerne bei watergate dabei gewesen wären aber mit echtem schweiss auf der stirn vor, wie sie nachts ihre telefone glühen lassen, alte kontakte aufwärmen und sich die augen aussuchen ... "habt ihr in seinem heimatort nachgefragt - da muss doch jmd. sein, der mit der familie mal ärger hatte?" ... "und in der partei findet ihr keinen, der mit ihm 'ne rechnung offen hat?"... "wo hat der studiert?" ... "irgendwelche schmierigen geschichten?" ... "wie ... nichts?" ... irgendwann holt man sich die doktorarbeit und muss doch wirklich nächtelang ganze textpassagen nach übereinstimmungen abgoogeln.
mir geht es partout nicht darum, jmds verfehlungen reinzuwaschen ... wenn man es aber mittlerweile nötig hat einen minister mit derartig lächerlicher altlasten zu desavouieren, dann sollte man unsere administration besser mit klons oder robotern besetzen ... vorher jedoch diese "investigativen kommunikationsfuzzis" unbedingt teeren, federn, mehrfach in der jauchegrube untertauchen.  

17.02.11 10:48
1

10780 Postings, 3995 Tage sonnenscheinchengähn

immer die gleiche Platte Karlchen?
Für eine Aneinanderreihung von Zitaten bekommt man vielleicht ein Ausreichend, kein summa cum laude....
Zum Glück sind die meisten Menschen intelligent genug, um zu erkennen, an welchem politischen Rand die Dreckschleuder steht.
Dürfte aber interessant werden, mal die Werke des Profs aus Bremen durch die Suchmaschine laufen zu lassen. Da findet sich ja evtl auch Verwerfliches....  

Seite: 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 113   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln