f-h Oni BW sb & Friends-TTT, Freitach 14.01.05

Seite 4 von 22
neuester Beitrag: 16.01.05 23:23
eröffnet am: 14.01.05 08:58 von: efha Anzahl Beiträge: 537
neuester Beitrag: 16.01.05 23:23 von: trash89 Leser gesamt: 26896
davon Heute: 6
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 22   

14.01.05 11:42

2624 Postings, 6158 Tage Maverixlumpi

einen zusammenhang zwischen pcr und den taxen würde ich mal ausschließen, da das pcr nur das aktuelle verhältnis von gekauften puts zu calls darstellt.
wie viel kohle aber tatsächlich in den longs bzw. shorts stecken kann man über das pcr nicht ermitteln.

es könnten also die longs mächtig angefüllt sein und trotzdem im moment das pcr deutlich über 1 liegen.  

14.01.05 11:43

50653 Postings, 6273 Tage SAKU@ Gorden:

Etwas ausführlicher macht das dann wieder Sinn...
WEnn man noch kein "alter Hase" ist, dann sind Offensichtlichkeiten erst offensichtlich, wenn man sie genau erkennt...  

14.01.05 11:46

1113 Postings, 5920 Tage Corypheanabackwash liegt mit 63 wohl am nächsten

ich habe dennoch den leisen verdacht die market maker wollen den markt für die anstehende gegenbewegung freimachen bzw möglichst viele auf dem falschen fuß erwischen (darum geht es doch schlußendlich immer).

ich handle nicht wenn andere das wollen, egal in welche richtung. ich handle lieber und erfolgreicher wenn sie es nicht wollen. die nächste welle kommt gewiß. ich habe zeit, geduld, bin flexibel und nutze lieber die schwächen der market maker, als meine schwäche von denen ausnutzen zu lassen. market maker sind unflexibel. das gilt es als vorteil nutzbar machend.  

14.01.05 11:47

210 Postings, 6238 Tage Spekulatius9Schönen guten Tag zusammen...

Bei euch findet eine kleine Nachhilfestunde statt...dann komme ich ja gerade richtig.

Bin immer sehr dankbar, wenn die Profis einwenig Hilfestellung geben.

Ich melde mich zwar nicht sehr oft, verfolge das Geschehen hier im Forum aber sehr aufmerksam.

Wünsche euch weiterhin viele erfolgreiche Trades!

gruß

Spekulatius9  

14.01.05 11:51

412 Postings, 6371 Tage castawayWers noch nicht mitbekommen hat:

Mosi ist tot ( heimtückisch umgebracht )
der Hund lebt aber


anon

 

;) castaway

 

14.01.05 11:51

10386 Postings, 6086 Tage lumpensammlerja, schon klar mav

meinte auch nicht einen direkten Zusammenhang sondern nur Analogie. Die Denke dahinter ist:

Die Emmis taxen die Zertis nach FDAX. Wenn es stimmt, dass auch die Absicherung über Futures erfolgt, ist es doch logisch, dass die futures steigen, wenn jemand übermäßig viele longs kauft bzw. fallen im umgekehrten Szenario. Das PCR müßte sich halbwegs analog verhalten.

Der implizite Schluß daraus, den ich oben gezogen habe, wäre, statt des PCRs extreme Spreads zw. FDax und Dax als Kontraindiaktor zu verwenden. Das meinte ich damit.

Eine empirische Untersuchung würde mich dazu mal interessieren. Oder vielleicht kann mir ja das jemand widerlegen bzw. erklären?  

14.01.05 11:54

4422 Postings, 6536 Tage Lolo22Hallo

Bei ca. 4250 sind wieder Puts angesagt (zumindest für einen kurzen Trade)  

14.01.05 11:58

8298 Postings, 7139 Tage MaxGreen-

Im Handelssegmet Euwax der Börse Stuttgart ist der Handel am Morgen zunächst von Umschichtungen in Knock-out-Produkten gekennzeichnet. Dabei trennten sich kurz nach Eröffnung, bei einem schwachen Dax, die Besitzer von Knock-out-Calls mit Verfallsbarrieren bei 4170 Punkten von ihren Scheinen. Mit der Erholung im Index gerieten dann aber zunehmend die Anleger die auf eine gegenläufige Entwicklung im Dax spekuliert haben unter Druck. Das betraf vor allem Anleger in Knock-out-Puts mit Verfallsbarrieren bei 4250 Punkten.

 

14.01.05 11:59
1

7984 Postings, 6356 Tage hotte39# 62 Cars

Lasst euch nicht von den "guten" Zulassungszahlen blenden. Auf dem Hof von unserem Audi-Händler stehen jede Menge Autos mit Tageszulassung 12/04. Sind aber noch nicht verkauft. Dabei spielt die Steuer eine große Rolle. Ein im Dezember zugelassener Wagen kostet in 2005 keine Steuer, ist also das ganze Jahr noch steuerfrei. Für ein am 03.01.2005 zugelassenes Auto muss die volle Steuer bezahlt werden, auch wenn er die beste Schadstoffklasse hat, als EU 4. Der Kleinwagen von meiner Frau, mit EU 3, ist seit 2002 bis Dezember 2005 steuerfrei. Da soll man sich nicht an den Kopf fassen? Wir haben einen Umweltminister ...

Gerade mit den Tageszulassungen sollte der Autoabsatz angekurbelt werden. Bei unserem Audi-Händler steht ein Audi A6 Avant, 2,5 Ltr. Diesel, Vollausstattung, Neupreis 47.800,-- EUR. Diesen Wagen kann man derzeit für 37.000,--  EUR bekommen, allerdings ein Auslaufmodell (ich bin dran, aber ich müsste mein Aktiendepot reduzieren, dies fällt mir schwer; ein Auto von Oni mit einem "F" kann ich mir auch noch nicht leisten). Steuer für den Audi A 6: Zulassung 2005 = 384,-- EUR. Der mit Tageszulassung 12/2004 ist noch steuerfrei bis 12/2005.
Alle wollen uns Sand in die Augen streuen ... nicht nur die Emmis ...  

14.01.05 12:01

25951 Postings, 7151 Tage Pichelsehr gut Hotte, grün für gut analysiert

...be happy and smile

Gruß Pichel

 

14.01.05 12:03

10386 Postings, 6086 Tage lumpensammlerDas ist aber kein schlechtes Anbegot, hotte.

Außerdem: In nen F kriegste auch keine Waschmaschine, dafür aber die ein oder andere Schnecke. Also, was solls sein: Waschmaschine oder Schnecke?  

14.01.05 12:03

8298 Postings, 7139 Tage MaxGreenjawoll Hotte hol dir den Wagen für 32000 Cash :-)

14.01.05 12:06

8298 Postings, 7139 Tage MaxGreenSüddeutsche von 1.12.2004

Die guten Zeiten sind lange vorbei. Seitdem die deutschen Autohändler 1999 mehr als 3,8 Millionen Neuwagen an den Käufer brachten, kennt die Branche nur noch eines: jammern und wehklagen. Mit Ach und Krach dürfte sich die Statistik am Jahresende 2004 bei etwa 3,2 Millionen Neuzulassungen einpendeln.

Und diese Zahl beschönigt die Lage sogar noch. Denn zu zehntausenden werden die Händler kurz vor Jahresende noch jede Menge Vorführwagen zulassen, um ihre vom Hersteller gesetzten Ziele zu erreichen und die überlebenswichtigen Jahresboni kassieren zu können.

Inkompatible Zyklen

Schon das ganze Jahr über drückten viele Hersteller die Autos ja ohnehin nur über Preisnachlässe und Sonderaktionen in den Markt. Wolfgang Meinig von der Forschungsstelle Automobilwirtschaft an der Uni Bamberg: ¸¸Die aggressive Preis- und Rabattpolitik der Hersteller hat bisher nicht gekannte Ausmaße angenommen." Dies dürfte nicht besser werden, denn als einen Grund für den stotternden Verkaufsmotor hat Meinig erkannt, ¸¸dass der Modellzyklus von Neufahrzeugen mit dem Ersatzbeschaffungs-Zyklus der Autofahrer nicht mehr annähernd zur Deckung kommt".

Beim Stichwort ¸¸Auslaufmodell" werden Schnäppchenjäger, für die das Preis-Leistungs-Verhältnis mehr zählt als Technik-Trends, hellhörig. Auslaufmodelle sind Autos, deren Ablösung innerhalb der nächsten zwölf Monate ansteht. Es kann sich auch um Fahrzeuge handeln, deren Nachfolger bereits auf dem Markt ist, von denen aber noch Restmengen im Händlernetz vorhanden sind.

Alt aussehen

Wer sich für ein solches Auslaufmodell entscheidet, macht keinen Fehler, denn diese Fahrzeuge sind ausgereift. Der Wertverlust wird aber höher ausfallen als beim Nachfolger, denn je nachdem, welchen Designsprung der Hersteller beim Modellwechsel wagt, sieht das abgelöste Modell nach kurzer Zeit sehr alt aus, lässt sich also nach zwei, drei Jahren schlechter verkaufen.

Deshalb sollte auf jeden Fall wenigstens die Ausstattung stimmen: Vor allem Sicherheits- oder Komfort-Extras wie Klimaautomatik oder Navigation sorgen beim Verkauf für einen guten Preis. Wer etwa ESP oder Kopfairbags als Extras ordert, macht bestimmt keinen Fehler, speziell dann, wenn das Nachfolgermodell diese Ausstattung serienmäßig bietet.

Jede Menge Bonusprogramme

Auslaufmodelle mit Sonderausstattung bieten viele Hersteller an, zudem gibt es auch Bonusprogramme für die Inzahlungnahme von Gebrauchtwagen. So zahlen Alfa-Romeo-Händler jetzt bis zu 3500 Euro über dem von Schwacke oder DAT ermittelten Gebrauchtwagenpreis, wenn sich der Käufer für einen Alfa 156 Sportwagon entscheidet (für den es zudem ein Sondermodell mit 2000 Euro Preisvorteil gibt), Jeep bietet 2500 Euro mehr beim Kauf eines Cherokee. Meist werden diese Boni aber nicht beworben, sondern nur intern zwischen Hersteller und Händler vereinbart.


Sonderfall Sondermodelle

Aktiv beworben werden hingegen Sondermodelle. Für einen Aufpreis von ein paar hundert Euro erhält der Käufer nicht selten einen Gegenwert in Höhe von mehreren tausend Euro. Viele Hersteller senken auf diese Art aber auch schlicht und einfach die Preise: Zum alten Listenpreis gibt es auf einmal deutlich mehr Ausstattung.

Rund 140 Sondermodelle werden derzeit angeboten, sie sind mehr oder weniger nach dem gleichen Muster gestrickt: Es gibt mehr Ausstattung für einen geringen oder gar keinen Aufpreis, zum Teil (etwa bei Opel) können die Extras auch als frei wählbares Ausstattungspaket bestellt werden. Der Preisvorteil beläuft sich schnell auf ein- bis zweitausend Euro, in Einzelfällen wie beim Land Rover Discovery werden sogar 8000 Euro erzielt.

Für den Autokäufer lohnt sich ein Sondermodell dann, wenn er die Extras sowieso geordert hätte. Dann spart er tatsächlich Geld. Es gilt also, mit spitzem Bleistift nachzurechnen, wie lukrativ das Angebot wirklich ist. Das vor allem dann, wenn das (besser ausgestattete) Sondermodell zum Listenpreis des ursprünglichen Basismodells angeboten wird. Wer die Extras eigentlich gar nicht will, fährt mit Basismodell und hohem Rabatt günstiger als mit Sondermodell und Mini- oder Null-Preisnachlass.

Besondere Schnäppchen

Rabatte bis zu 30 Prozent können Käufer einstreichen, die sich für Tageszulassung oder Vorführwagen entscheiden. Im einen Fall hat der Händler das Auto nur kurzfristig zugelassen, das Auto wurde aber nicht gefahren, Vorführwagen haben hingegen mehrere tausend Kilometer auf dem Tacho.

Den Preisvorteil erkauft sich der Kunde aber durch einige Nachteile: Während die Sachmängelhaftung für Neuwagen bei zwei Jahren liegt, ist der Vorführwagen ein Gebrauchter, dafür kann der Händler die Haftung auf ein Jahr begrenzen. Bei Tageszulassungen sind sich die Experten noch uneins, ob die Verkürzung zulässig ist. Auf jeden Fall beginnt eine zusätzliche Garantie des Herstellers mit dem Tag der Erstzulassung zu laufen.

Um solche Nachteile auszugleichen, sollte sich der Käufer vom Händler eine Gebrauchtwagen-Anschlussgarantie (meist ein Jahr) geben lassen. Der Wiederverkauf ist ein weiterer Nachteil, den der Erwerber einer Tageszulassung im Blick behalten sollte: Er ist Zweitbesitzer des Fahrzeugs, muss also entsprechende Preisabschläge einkalkulieren.




 

14.01.05 12:08

2624 Postings, 6158 Tage Maverixbei meinem audi händler

bekomme ich bei kauf eines a6 (neupreis muß über 37.000 liegen) einen polo gratis dazu.
soviel zum thema neu-zulassungen.

die zahl der neu-zulassungen korreliert in keinster weise mehr mit den umsätzen bzw. gewinnen der autokonzerne.  

14.01.05 12:13

12639 Postings, 6437 Tage backwashSAKU, das ist ganz einfach:

die emis taxen NICHT den dax 1:1, sondern den FDAX. nur so läßt sich übrigens auch erklären, dass bei gleichem dax-stand die entsprechenden zerti-taxen NICHT gleich sind. denn fdax und dax bewegen sich nun mal NICHT parallel. ist eigentlich auch logisch, denn es sind ja eigentlich 2 unterschiedliche "märkte"... wobei aber unbestritten der fdax großen einfluß auf den dax hat, mehr aber auch nicht.

natürlich kann man aus der differenz zwischen fdax und dax schlüsse ziehen - aber da wäre ich sehr vorsichtig. daraus läßt sich einiges ablesen, aber das würde ich nur als indiz werten.
dies gilt auch für das pcr, denn was oft vergessen wird: es gibt immer einen stillhalter, der ja genau das gegenteil von dem käufer erwartet... mal zum nachdenken...

die marktstimmung läßt sich viel besser am vdax ablesen. und zwar nicht am effektiven wert, sondern an der wertänderung. das ist meiner meinung viel exakter als das pcr. wobei auch hier die pcr-bewegung aussagekräftiger als der reine wert :-)

...be happy and smile  http://www.anmeldung.boerse-total.de

 

14.01.05 12:15

2621 Postings, 6074 Tage Nostra2Wer kauft den

Audi,sind teurer als Mercedes,
so jetzt gehts dann gleich runter mit dem DAX.

ariva.de      Gruss Nostra2

 

14.01.05 12:17

10386 Postings, 6086 Tage lumpensammlerKann ich auch bestätigen

Als ich vor 2 Jahren meinen BMW gekauft habe, habe ich mit Ach und Krach 8,5% bekommen. Jetzt höre ich von nem Bekannten, 11% wären derzeit kein Problem. Dann flattert mir am Wochenende ein Angebot für den neuen 1er ins Haus. Mit extrem günstiger Leasingrate und einem Preisnachlaß für den Gebrauchten (2.500 ? über Schwacke, egal welches Fabrikat).

Das sind vollkommen neue Töne bei BMW, und das auch noch bei einem brandneuen Modell. Entweder das ist das Zeichen für den Boden, nach dem Motto "schlimmer wirds nimmer" oder die Jungs brechen dieses Jahr erst richtig ein.  

14.01.05 12:18

135 Postings, 6170 Tage otcpower@Nostra

Wär ich mir nicht so sicher, ich denke bis 14.30 wird sich nicht allzu viel tun.
greetz  

14.01.05 12:19
Ich hätte da mal eine kurze Frage. Wisst ihr, wo kann Indikatoren wie TRIN und TRICK herbekommt? Gibt es diese Indikatoren auch für deutsche Aktien?

Kennt sich damit irgendjemand aus?

Wäre klasse, wenn mir jemand helfen könnte.


gruß

Spekulatius9  

14.01.05 12:21

12639 Postings, 6437 Tage backwashnostra, was soll "runter" bedeuten?

kurze erholung? trendwechsel zu short oder wie?

...be happy and smile  http://www.anmeldung.boerse-total.de

 

14.01.05 12:26

12639 Postings, 6437 Tage backwashspekulatius, kriegst du bei blujack!

für den us-markt funzt das recht gut (gerade das zusammenspiel von tick und trin). für europa nutze ich andere indis

...be happy and smile  http://www.anmeldung.boerse-total.de

 

14.01.05 12:28

2621 Postings, 6074 Tage Nostra2BW ja

Bin Short,Ziel 4180 im DAX.

ariva.de      Gruss Nostra2

 

14.01.05 12:31

2624 Postings, 6158 Tage Maverixnostra

wieso sollte der dax das jetzt tun?

wenn sich die amis heute erholen, geht´s mit dem dax doch eher hoch, oder nicht?  

14.01.05 12:31

210 Postings, 6238 Tage Spekulatius9@BW

Wenn ich mal so neugierig sein darf...welche Indikatoren benutzt du für europa?

gruß

Spekulatius9  

14.01.05 12:37

2621 Postings, 6074 Tage Nostra2Mav

das ist ein Bauchgefühl von mir.
Muss keiner mitspielen.

ariva.de      Gruss Nostra2

 

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 22   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln