finanzen.net

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 287
neuester Beitrag: 09.12.19 21:30
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 7167
neuester Beitrag: 09.12.19 21:30 von: Olt Zimmerm. Leser gesamt: 1775478
davon Heute: 1197
bewertet mit 41 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
285 | 286 | 287 | 287   

02.01.13 02:57
41

51327 Postings, 7110 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
285 | 286 | 287 | 287   
7141 Postings ausgeblendet.

21.11.19 08:08

72 Postings, 785 Tage hubmanAuflösungserscheinungen ?

Der Nächste aus dem Vorstand geht. Wird hier eine Übernahme vorbereitet ? Kommt mir mittlerweile komisch vor. Gibt heute bestimmt wieder nen schönen Rücksetzer auf 96. So eine Sch...  

21.11.19 08:28

846 Postings, 2384 Tage PuhmuckelAn Übernahmevorbereitungen habe ich auch gedacht.

21.11.19 08:40
1

568 Postings, 4063 Tage Whitehaven*

wenn ich doch als CSO  etwas von Übernahmevorbereitungen ahne, sitz ich das doch aus und kassiere ne dicke Abfindung.  

21.11.19 08:42
1

72 Postings, 785 Tage hubmanAbfindung

Oder ich lasse mich vorab abfinden, wie auch immer. Kann lukrativer sein...  

22.11.19 13:39
2

568 Postings, 4063 Tage Whitehaven*

Falls unser Wunschdenken mal eintritt und eine Übernahme kommt gehen Zertifikateinhaber ziemlich leer aus was den Kursanstieg betrifft, zumindest bei L&S.  Hab mir mal die Bedingungen durchgelesen. Der Emittent kündigt dann das Zertifikat und es wird zum letzten Kurs ausgeführt. Dürfte natürlich nur funktionieren, wenn sowas nicht während der Handelszeit passiert. Ist als Info gedacht, war mir so nicht bewusst gewesen.  

22.11.19 14:06

846 Postings, 2384 Tage PuhmuckelMein Wunschdenken ist nicht

die Übernahme. Ich hoffe auf erfolgreiche Produkteinführung und steigende Kurse.  

22.11.19 19:48
2

872 Postings, 548 Tage gdchses muß ja nicht um Übernahme oder

keine Übernahme bei Morphosys gehen, auch andere Modelle kommen in Frage.
Zum Beispiel  kann eine Beteiligung eines größeren Partners in Erwägung gezogen werden.
Galapagos und Gilead haben so ein Modell gewählt (wohl auch recht erfolgreich bisher und positiv für Galapagos) , Gilead hält einen großen Anteil an Galapagos und hat durch das Abkommen auch Zugriff auf viele Bestandteile der Pipeline. Galapagos hat auf 3 Jahre ~ 208 % plus gemacht beim Kurs , nicht übel ...
Auch Bristol-Myers Squibb  und Nektar haben voriges Jahr etwas ähnliches durchgezogen, siehe :
https://news.bms.com/press-release/...utics-announce-global-developme
(dabei hat BMS neben dem Kooperationsabkommen auch einige Millionen Aktien von Nektar erworben).
Vielleicht wäre das auch ein Modell für Morphosys, vorausgesetzt es gibt Interessenten.
Ein anderes Modell könnte sein, das man bei MOR208 für einige Länder die Vermarktung an einen Partner abgibt , um sich auf wenige Märkte konzentrieren zu können (dafür muß natürlich erst mal die Zulassung da sein).


 

22.11.19 20:53

846 Postings, 2384 Tage PuhmuckelFür Europa wollte man doch

einen Partner suchen bzw. Auswählen.


 

03.12.19 19:45
1

872 Postings, 548 Tage gdchsder Finanzvorstand scheint recht bullish zu sein

im Moment, siehe
https://boerse.ard.de/aktien/...lliarden-potenzial100.html#xtor=RSS-1

"Milliarden-Potenzial" für MOR208 / Tafa wurde ja schon vor einiger Zeit von Analysten geäußert.
Das man jetzt vom Top-Management auch recht optimistische Stimmen hört,  ist für mich positiv.
2020 wird wohl ein wichtiges und interessantes Jahr für Morphosys;  irgendwie hab ich aber so im Gefühl das je wahrscheinlicher der Erfolg von MOR208 wird,  desto wahrscheinlicher wird auch eine Übernahme.

Wobei ich mir gar keine Übernahme wünschen würde, eine Partnerschaft wie bei Gilead/Galapagos fände ich besser wenn die Konditionen stimmen (etwas off topic aber zur dieser Partnerschaft gibt es auch einen neuen und interessanten Artikel, wer also mal über den Tellerrand schauen mag :  https://seekingalpha.com/article/...alapagos-banking-on-steady-growth ).
 

04.12.19 16:46

568 Postings, 4063 Tage Whitehavengdchs

eine Partnerschaft wäre super, wenn die Konditionen stimmen. Allerdings wäre mir eine Übernahme viel lieber. Soll doch einer 180 EUR noch vor Weihnachten auf den Tisch legen und ich sitze hochzufrieden unterm Baum :-)  

04.12.19 16:55

79 Postings, 2155 Tage MorFanWhitehaven

korrekt, sehe ich genauso!!  

04.12.19 17:44

9 Postings, 1971 Tage ReichWerWenigBra.wer bietet mehr?

Wenn das Tafa-Portential 1Mrd/Jahr ist + Upselling-Potential + Tremfya sind 800Mio Gewinn/Jahr möglich - ist das falsch? Bei KGV von 10 wäre eine Firmenbewertung von 8Mrd gegeben. Heute stehen wir bei 3,6Mrd. Solltet ihr da nicht mindestens auf einen Kurs von 220? setzen?  

04.12.19 20:51
2

872 Postings, 548 Tage gdchswenn alles perfekt läuft

ist da noch deutlich mehr drin - Morphosys hat in den letzten 5 Jahren  insgesamt ~ 40 % gemacht.
Mal zum Vergleich - die genannte Galapagos (momentan mit gut 11 Mrd bewertet)  hat aber in den letzten 5 Jahren  ~ 1200 % gemacht !
Da sieht man, welches Potential da ist, wenn ein Biotech wirtschaftlich und auch wissenschaftlich die richtigen Schritte macht. Und MOR hat jetzt das Potential und die Chance, die richtigen Schritte zu tun da man, wenn es jetzt nicht ganz extrem schief läuft, endlich ein eigenes (!) Blockbuster  - Medikament an den Markt bekommen kann.
 

06.12.19 09:33

568 Postings, 4063 Tage Whitehaven--

wenn MOR mal ans laufen kommt...sieht sehr gut aus, ein Wochenschlusskurs heute über 115 und alles ist in Butter.  

06.12.19 16:37

64 Postings, 1267 Tage advancegalapagos

Danke dir für den guten Tipp, hast noch andere :-)?
 

06.12.19 18:10
1

872 Postings, 548 Tage gdchsdas Forum hier

sollte  sich schon um Morphosys drehen und nicht um Galapagos oder irgendwelche anderen Pharmas/Biotechs. Allerdings ist es  durchaus interessant mal über den Tellerrand zu schauen um Morphosys besser einordnen zu können.
Z.B.  erhalten einige Top-Biotechs  für verpartnerte Medikamente royalties  von 20% und mehr, siehe
zum Beispiel Filgotinib  :
https://www.gilead.com/news-and-press/press-room/...ammatory-diseases

"tiered royalties starting at 20%"  -  da sollte Morphosys auch langfristig hinkommen, bei Tremfya sind ja leider die royalties   eher "mager" was sehr schade ist da die Umsätze gut laufen.
Wenn Morphosys einen eigenen Blockbuster  hat, dann ist man hoffentlich auch in  einer deutlich besseren Verhandlungsposition bei den Partnerschaften.
Hier übrigens noch die slides von Morphosys von der Piper Jaffray Healthcare - Konferenz :

https://seekingalpha.com/article/...y-healthcare-conference-slideshow

Auf slide 5 steht weiterhin das die Einreichung (BLA submission) bei der FDA für Tafa Ende 2019 abgeschlossen sein soll, also scheint alles nach Plan zu laufen bisher, das ist schon mal gut!
Die Slides 20+21 sind auch sehr interessant denn dort wird Tafa mit anderen Medikamenten/Therapien verglichen.  

07.12.19 20:15

729 Postings, 277 Tage DampflokVerstanden habe ich den Ausbruch nach Norden nie

das waren ja Nachrichten gemischter Gefühle, bin mal gespannt wie das weitergehen wird. Allen gute Kurse.  

09.12.19 12:43
1

223 Postings, 238 Tage serg28es muss nur eine Stundienarbeit

von einem Stundent schlechte Note bekommen und der Kurs wird ins Keller gehen. So ist das bei diesen Pharmakonzernen, siehe Mologen.  

09.12.19 13:32
1

2629 Postings, 1524 Tage Petrus-99Dampflock

Was hast Du konkret nicht verstanden?
Mit Gusel ist der erste Wirkstoff mit inzwischen hohen Tantiemen am Markt und MOR208 steht unmittelbar vor dem Zulassungsantrag und der Umsatz wird in der Spitze auf 1 Mrd/Jahr geschätzt.
Das sollte doch für einen Ausbruch reichen, oder?  

09.12.19 16:26

568 Postings, 4063 Tage Whitehavenbei Gusel

liefs damals ähnlich mit dem Kurs der ist schon in den Wochen vorher nach oben gebrettert.  Am Tag der Zulassungsmitteilung gab es einen Dip nach oben mit glaube ich 8 % + und danach ein Abverkauf. Bei der endgültigen Zulassung von Tafa, sollten dann aber schon mindestens 150 + x drin sein.  

09.12.19 16:34

107 Postings, 2548 Tage tradewolfPETRUS-99

..dem ist nur noch hinzuzufügen, dass diese Kursentwicklung längst überfällig war und ist.
Ich vermute, dass die Restpositionen der Leerverkäufer glattgestellt werden und Arrowstreet mit 1,21 % LV-Positionen jetzt deutliche Verluste hinnehmen muss.  

09.12.19 16:36

2001 Postings, 4712 Tage micjagger.......

Es wird diesmal nicht um die Zulassung gehen..
Sondern um den Partner..

Und bei hohen Umsatzaussichten eventuell auch um eine Übernahme bzw.Beteiligung...  

09.12.19 18:52

729 Postings, 277 Tage DampflokPetrus-99

MOR106, der Forschungsvorstand, alles nicht so toll. Die Studienergebnisse zu MOR208 und die Eröffnung der Zentrale in USA waren der Grund dafür.

Ich hab bisschen zu viel den Weltmarkt betrachtet und Morphosys hat nie getan was der tat. Mal sehen wie er sich dagegen halten wird.

Damals hab ich halt von 98,45? auf 82? alles kaufen müssen, bin dann bei 106,4? raus, und jetzt hab ich ein EK von 120,90?. Obwohl ich mal zu 100? kam und bei 102? ging bevor es auf 88? fiel. Das ist alles nicht günstig, doch im Hinblick auf die jetzigen Aussichten ist es günstiger als im Februar. Irgendwie hoffe ich bis 100? nochmal nachkaufen zu dürfen, damit der EK wenigstens auf 110? runter kommt. Der W-Chart sagt 150?.  

09.12.19 20:07

1332 Postings, 5271 Tage Nebelland2005Hin und Her macht Taschen leer

bei mir sinds 1544 Prozent Plus momentan. Dampflok du musst mal auch die Tiefs aushalten dann hättest du mindestens 50 Prozent Plus.  

09.12.19 21:30

770 Postings, 951 Tage Olt ZimmermannNebelland

Was ist dein EK an welchem Kaufdatum?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
285 | 286 | 287 | 287   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750