finanzen.net

Vodafone Group

Seite 1 von 60
neuester Beitrag: 09.06.20 09:33
eröffnet am: 12.02.07 11:26 von: Limitless Anzahl Beiträge: 1497
neuester Beitrag: 09.06.20 09:33 von: Trash Leser gesamt: 451115
davon Heute: 139
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60   

12.02.07 11:26
10

3373 Postings, 5136 Tage LimitlessVodafone Group

Vodafone übernimmt Hutchison Essar....

Rest bitte in den news nachlesen...

lg. limi

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60   
1471 Postings ausgeblendet.

12.05.20 10:13
4

136 Postings, 650 Tage ITSME51Dividende bleibt stabil

Der britische Telekomkonzern Vodafone Group PLC (ISIN: GB00BH4HKS39) wird eine Schlussdividende von 4,5 Eurocent je Aktie an seine Aktionäre ausschütten. Die Auszahlung erfolgt am 7. August 2020. Ex-Dividenden Tag ist der 11. Juni 2020. Vodafone zahlt seine Dividende halbjährlich aus.

Insgesamt werden damit für das letzte Geschäftsjahr (31. März 2020) 9 Eurocent je Aktie ausgeschüttet. Gegenüber dem Vorjahr bleibt die Dividende damit unverändert. Im letzten Jahr hatte Vodafone die Dividende um rund 40 Prozent reduziert. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 1,35 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite damit bei 6,67 Prozent.  

15.05.20 12:37
2

94 Postings, 310 Tage StockWatchNowVodafone: Fast 1 Million neue Gigabit-Anschlüsse f

19.05.20 07:01
1

Clubmitglied, 12379 Postings, 7487 Tage LalapoRichtung 2 ......

damit auf rund 5 % Div-Rendite ..und das wären diesen Zeiten wo Unternehmen an allen Ecken die Div. zusammenstreichen eine Hausnummer für die Zukunft ...incl. Kurssteigerungsoption ...was willst mehr .. ...:-)  

20.05.20 23:38
1

495 Postings, 920 Tage Ghost0012Lalapo

2? würden mich echt freuen. Immerhin stand Vodafone schon mal über 3?. Dummerweise ist Vodafone keine Wachstumsaktie, trotzdem stirbt die Hoffnung zuletzt.  

21.05.20 01:02

112 Postings, 56 Tage AgnelliaLöschung


Moderation
Moderator: olk
Zeitpunkt: 22.05.20 09:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

22.05.20 08:59
1

1007 Postings, 1441 Tage earnmoneyorburnmo.Keine Wachstumsaktie?

kommt darauf an, wie Du Wachstum definierst. Im Zeitalter der Digitalisierung fühle ich mich bei Telekommunikationsunternehmen sehr wohl.  

22.05.20 15:16
1

Clubmitglied, 12379 Postings, 7487 Tage LalapoWachstum ..

Digitalisierung ...Internet der Dinge ..kommende 5G Anwendungen ...

Zukunft halt die die Telkos spielen ... .....damit erfindet man sich ein  bisschen neu ........Coronaresistent zudem...

ich ziehe hier den Peervergleich mit der ollen DTE ( halte ich auch ) ...Voda zahlt rund 40 % mehr Div....daher sehe ich das KZ hier um 2 Euro ...simple Rechnung ...

Warum Negativzinsen zahlen ....here we are ...  

22.05.20 15:30

17771 Postings, 4496 Tage TrashMüssen nicht immer

Wachstumsaktien sein, die können auch umso tiefer fallen, wenn der Markt korrigiert oder die Aktionäre es nicht mehr für schnell genug halten.

2 ? sind für mich reine Formsache, wenn das Marktumfeld auch wieder die grösseren Investoren aus der Deckung lockt und nicht nur die Bullenmarkt-Polizei der Länder mit ihren Marktstützen.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

27.05.20 10:02

Clubmitglied, 12379 Postings, 7487 Tage Lalapo1,50 in Sichtweite ..bleibt dabei...

fair zur DBK wären mE mind. 2 ? ...(s.o)  

02.06.20 13:08

Clubmitglied, 12379 Postings, 7487 Tage Lalapodurch die 1,50 ---und

chartt. Wiederstand gibt"s erst im Bereich 2 ? ( +- 20 Cent )

Bleibt mE. dabei ..Voda ist zur DTE rund 30-40 %  jetzt schon zu billig ...2 ? sollten Formsache sein wenn die Märkte allg. weiter mitspielen ...

Auch die BT Group zieht langsam an ....  

02.06.20 13:39
3

785 Postings, 4526 Tage oranje2008@lalapo

VOD und DTAG sind günstig. Aber die Potenziale variieren enorm:

DTAG:
+ riesiges US-Potenzial
+ stabiles Europa-Geschäft
+ Tower könnten noch monetarisiert werden
- hohe Verschuldung
- hohe Risiken bei europäischer Regulierung, die noch negative Effekte mit sich ziehen könnten
- Risiken bzgl. der Mehrheit an TMUS

--> Wertpotenzial des US-Deals nur minimal eingepreist

VOD:
+ Div-Kürzung schon vollzogen, Verschuldung hoch, aber im Abbau
+ hervorragende Basis nach Unity-Media Deal im wichtigsten Markt (Deutschland), um die Telekom anzugreifen
+ Großteil der europäischen Risiken sind bereits eingepreist (z.B. Italien, Spanien)
+ kaum ein Brexit-Effekt
+ besser diversifiziertes Geschäft
+ Potenzieller Verkauf des Spaniengeschäfts an PE (mittelfristig Zusammenlegung mit Masmovil)
+ Geschäfte mit Verkaufspotenzial (neben Spanien z.B. Ziggo in NL)
- hohe Verschuldung
- einige Emerging Markets (z.B: Indien, Südafrika, etc)
- Nick Read hat nicht immer die glücklichste Figur gemacht

--> viele maximal Risiken eingepreist, insbesondere nach Div-Kürzung in 2019; kaum Downside-Potenzial, fast nur Upside

Übrigens: Mit BT Group sollte man VOD nicht vergleichen. BT ist ein integrierter Player in UK, VOD UK hat quasi kein Fixed-Geschäft.  

03.06.20 07:25

Clubmitglied, 12379 Postings, 7487 Tage Lalapooranje2008...sehe ich auch so ...

top raus/ausgearbeitet !!!  

04.06.20 12:57

17771 Postings, 4496 Tage TrashVerschuldung

ist ein Branchenmerkmal bei den Grossen, liegt in der Natur der Sache, da mit jedem technologischen Stepstone immense Kosten zb zum Netzausbau anfallen. Da geben sich die Player im grossen Ausmaß alle nix. Geschicktes Umschulden und eben die Dividende als "Tool" zur Kostenreduktion wird bei allen das Maß der Dinge sein.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

04.06.20 13:08

Clubmitglied, 12379 Postings, 7487 Tage LalapoVerschuldung

Schulden kosten doch nix mehr ....wer keine Schulden macht ...ist saublöde ...  

04.06.20 13:11

785 Postings, 4526 Tage oranje2008@lalapo:

Sorry, aber deine Aussage, dass Verschuldung nix mehr kostet ist naiv. Ich muss auch daran denken, dass ich meine Schulden zurückzahlen muss und ich das eingesammelte Kapital sinnvoll verwende.

Wer sagt denn, dass in 1,2,3, 10 Jahren die Zinsen noch so niedrig sind, wie heute?  

04.06.20 13:12

785 Postings, 4526 Tage oranje2008@trash:

Wie soll die Dividende denn ein Tool der "Kostenreduktion" sein? Das musst du mir jetzt erklären!

Außerdem sei darauf hingewiesen, dass alle großen Telcos nicht nur in einem MArkt aktiv sind und daher quasi normalisierte Investitionsausgaben haben. Siehe Vodafone: In einem Jahr in Italien, in einem anderen in Spanien, dann in Deutschland, etc. ;)  

04.06.20 13:35

Clubmitglied, 12379 Postings, 7487 Tage Lalapooranje2008...

momentan ...wenn du dich langfristig verschuldest ..kostet das nix ...außerdem ist es ein Unterschied ob Voda oder Private Kredite aufnehmen...Vodafone liegt im kurzen Bereich im Negativzins ...d.H. wer die Bonds kauft ..zahlt drauf ...während eine Div. von 9 Cent rund 6-7 % bringen ...p.A.!

Daher klarer Vorteil Aktie zum Bond ...zumal das Risk gleich ist ..

Aber ich gebe dir natürlich Recht ...keiner weiß was in 10-20 Jahren ist ...wo da die Zinsen liegen ...momentan kann man sich für nix Umsatz ...Gewinn ..Wettbewerbsvorteile zukaufen ..mit denen man schnaller Schulden tilgen kann .....daher eher fahrlässig es nicht zu machen ...solange die Refinazierungsmöglichkeiten so ein Traum sind ...

Viele Unternehmen machen den Fehler sich Geld zu beschaffen wenn man Geld braucht und nicht wenn man kein Geld braucht .. ....KE macht man am besten auf Athigh ..und nicht wenn einem das Wasser bis zum Halz steht und die Bond in der Tonne liegen und eine Refinanzierung kaum noch möglich ist zu halbwegs seriösen Konditionen ..

 

04.06.20 14:10

785 Postings, 4526 Tage oranje2008Wo willst du denn als VOD Umsatz/EBITDA zukaufen??

Sorry, aber wo? Einerseits muss man in Lizenzen/Spektrum investieren, andererseits in Netze und Glasfaser. Und das nur, um den Status Quo zu behalten. Und dann erzählst du mir, man könne mir nichts dir nichts Umsatz und EBITDA zukaufen? Das geht natürlich NICHT!

Für jeden EURO EBITDA, den du zukaufen möchtest bräuchtest du 1-2 EUR EK-Investment. Die übliche Telco-Verschuldungsgrenze liegt bei ca. 2,5-3,0 Net Debt/EBITDA. Aktuelle Multiples liegen bei 5,5-8,0x EV/EBITDA.

Ein solcher Zukauf ginge auch nur in einem "neuen" Markt, denn ansonsten hätte man noch das Thema Wettbewerbsbehörde und Europäische Kommission.

Last, but not least: Heute Kapital anhäufen und jede Menge Cash haben führt zu Druck vom Markt, weil man es allokiert haben möchte, eben um Ergebnis zu erzielen. Tja, nur wo?

Und bitte nicht auf das Servicegeschäft verweisen. Ob T-Systems, VOD businessBusiness Services oder wie sie auch alle heißen. Die sind fast bei allen großen Telcos Verlustbringer.  

04.06.20 14:14

17771 Postings, 4496 Tage Trash#1488

Sind sie, allerdings eher passiv. Hat der Schuldenabbau und die Sicherstellung des Cashflows Vorrang wird an der Divi geschraubt und moduliert. Das setzt natürlich voraus ,dass es eine gibt ...wohlbemerkt.

Vielleicht war Tool auch nicht der passende Ausdruck...Option passt besser.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

04.06.20 16:22

785 Postings, 4526 Tage oranje2008@trash

Ok, ich glaube, du meinst, sie sollen den SChuldenabbau durch Anpassung der Divi beschleunigen. Was du meinst ist also die Reduzierung des Cash Outs. Dividenden sind aber keine Kosten. Daher können sie keinen Beitrag zum Kostenabbau haben - außer dem Beitrag der Reduzierung der Zinskosten (implizit durch den Schuldenabbau).

Es ging mir auch nicht um "Tool", sondern um das Thema "Kosten". Und nehme nach deinem letzten Beitrag an, du meinst es so, wie ich es oben geschrieben habe. Denn ansonsten macht's, ehrlich gesagt, keinen Sinn ;)  

04.06.20 20:16
3

1520 Postings, 4022 Tage BörsengeflüsterMächtig Bewegung im Telco-Markt Indien ...

https://finance.yahoo.com/news/...eyes-2-billion-stake-110022300.html

Im indischen Mobilfunkmarkt (wo Vodafone ja mit der fusionierten Indien-Tochter "Vodafone-Idea" in den letzten Jahren zig Mrd. ? in den Sand gesetzt haben, nachdem der Markt von Reliance´s "Jio" regelrecht mit Dumpingpreisen überrannt wurde) , ist derzeit massiv Bewegung.

Vor allem große US-Techkonzerne scheinen sehr an einem Einritt (besser wohl "Zutritt") in den indischen Markt interessiert zu sein! ...

Nachdem sich im April Facebook bereits mit 5,7 Mrd. USD an der Nr. 1 (Reliance / "Jio") mit 10% beteiligt haben, um sich den Marktzugang nach Indien zu sichern ... und auch Microsoft eine Beteiligung an Reliance "beabsichtigt" , ist jetzt wohl auch Amazon in Gesprächen, um sich an der Nr. 2 des indischen Mobilfunkmarktes , "Bharti Airtel" , für 2 Mrd. USD mit 5%  zu beteiligen ...

Im "Windschatten" dieses Investmentkarussells, steigt auch die Aktie von "Vodafone Idea" seit Wochen kräftig an (+ 100% in 4 Wochen). Hier gibt es natürlich die Hoffnung/Spekulation, dass sich Amazon oder ein anderer "US-Tech-Riese" auch an Vodafone Idea beteiligen könnte ...

Das KÖNNTE für Vodafone die Möglichkeit mit sich bringen, dieses "unsägliche Kapitel" (und ständigen Cash-Burner) endlich abzuschließen und sich von diesem "Horror-Markt" zurückzuziehen. Das wäre für Vodafone ein regelrechter Befreiungsschlag, denn Vodafone Idea hängt der gesamten
Vodafone-Group wie ein Klotz am Bein.

Ein möglicher, vollständiger Rückzug aus dem indischen Mobilfunkmarkt (Vodafone´s Ausstieg aus Vodafone Idea) WÜRDE sicherlich auch der Aktie von Vodafone einen kräftigen Schub geben.

Das Börsengeflüster

 

05.06.20 09:45

785 Postings, 4526 Tage oranje2008@Börsengeflüster

Alles richtig. Zudem sollte man als VOD schauen, dass man IDEA schnell attraktiv macht und abstößt, denn wenn die Konkurrenz erstmal davon zieht, dann wird's immer schwerer mit dem Wettbewerb zu konkurrieren.  

06.06.20 13:06

1520 Postings, 4022 Tage BörsengeflüsterRE: #1494

Eine Möglichkeit Vodafone Idea attraktiver zu machen, wäre z.B. die Netzinfrastruktur weiter auszubauen und zu verbessern ...

https://www.nokia.com/about-us/news/releases/2020/...ce-connectivity/

Der erste Schritt ist gemacht.    

06.06.20 14:06

785 Postings, 4526 Tage oranje2008@börsengflüster

Wenn ich erst jede Menge Capex in die Hand nehmen muss, dann muss ich auch erstmal die Kunden ranziehen und Erträge/Profite erwirschaften, damit mir jemand mehr bietet. Nur für Substanz bietet mir keiner was...sonst nennt man das Liquiditätswert und dafür müsste ich nicht erst investieren ;)

 

09.06.20 09:33

17771 Postings, 4496 Tage Trash#1492

Korrekt...ich meinte es im wesentlich so, wie du es beschrieben hast ;)  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Amazon906866
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
E.ON SEENAG99