finanzen.net

Wie wärs mal mit Kino?

Seite 1 von 43
neuester Beitrag: 29.10.13 21:45
eröffnet am: 31.01.07 12:54 von: Feedback Anzahl Beiträge: 1067
neuester Beitrag: 29.10.13 21:45 von: Trendscout Leser gesamt: 93096
davon Heute: 7
bewertet mit 15 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 43   

31.01.07 12:54
15

807 Postings, 6414 Tage FeedbackWie wärs mal mit Kino?

So mal weg von meinen "Spieleaktien" hin zum Kino *G*!

bin heute bei cinemaxx eingestiegen wkn: 508570.

gründe:
- ocean´s 13
- spiderman 3
- fluch der karibik 3
- die aufschneider (deutsche komödie mit hitpotential)
- neues vom wichser
- die hard 4 (stirb langsam)
- rocky
- shrek 3
- harry potter 5

alles sehr wahrscheinliche granaten was die besucherzahlen angeht.
viele besucher bedeuten auch viel popcorn und softdrink verkauf.
bedeutet wohl insgesamt wieder ein positives ergebnis.

- cinemaxx ist in deutschland  marktführer

- die letzten zahlen zeigen das es wieder mehr leute in die kinos treibt.
homecinema ist ja ganz lustig aber man kann es eben doch nicht mit "echtem" kino vergleichen. es ist ein unterschied einen 2 meter großen shrek im kino zu sehen oder einen 30 cm shrek daheim im tv.

- aktie hat einen starken boden bei ca. 0,7 euro ausgebildet. sollte sie über 0,8 springen notieren wir wieder üben den 100 und 200 tage durchschnitt.

- mein bauch sagt es könnte was gehen *G*



so das wars mal von meiner seite. vielleicht könnt ihr es mir ja ausreden oder ich hab euch nen denkanstoß gegeben *G* mal schauen. wär über meinungen dankbar.

take care

feedback

ps: ist natürlich keine kaufempfehlung meiner einer.  

31.01.07 13:02
1

807 Postings, 6414 Tage Feedbackes heißt

neues vom Wixxer sorry  *G*

ach und batman 2
und ghost rider kommen auch nocht (nicolas cage)  

31.01.07 15:14

807 Postings, 6414 Tage Feedbacklächerlich

mit 50 stück drückt man den kurs um fast 8 prozent. das nennt man gute kursbildung. *grml* mit 2000 stück um 8 hoch mit 50 um 8 runter ich k....

man sollte bei der aktie allerdings auch noch sagen das der totalverlust natürlich im rahmen des  möglichen liegt. denke aber das das chancen/risiko verhältnis eindeutig zu chancen tendiert.

take care

feedback  

02.02.07 11:36

807 Postings, 6414 Tage Feedbackwie immer

mit über 400 stück nach oben mit 70 wieder nach unten gedrückt. geht mir sowas von auf ..... *Fg* aber schauen wir mal in 2-3 monaten. dann denk ich wird die pennystock zeit vorbei sein.

feedback  

02.02.07 11:54

4297 Postings, 7159 Tage Heinznur mal so

Also ich habe mich mit Kinoaktien so richtig noch gar nicht beschäftigt und kenne auch nicht die Quartalszahlen von denen.
Bei uns haben sie vor Jahren auch so einen Klotz hingestellt und ich habe von vielen gehört, daß man da nicht mehr gern hingeht, weil dreckig usw. Kann ich selber nix zu sagen, weil seit 8 Jahren in keinem Kino mehr drin gewesen.
Mein erster Gedanke war halt: "kann man heutzutage mit Kino noch richtig Geld machen?"

Trotzdem viel Glück damit!
 

02.02.07 13:49

807 Postings, 6414 Tage Feedbackum die frage gleich zu

beantworten. ja man kann. wie kinopolis etc. zeigen. leider stimmten in manchen bereichen von cinemaxx die strukturen nicht. beim personal ist es in einigen fällen immer noch so aber das neue management ist am arbeiten. die quartalszahlen waren die letzten jahre rot bis tief rot. erst im letzten quartal konnte wieder geld verdient werden. kino´s haben lange gelitten unter dvd und raubkopien aus den kinos selber. das hat sich die letzte zeit etwas geändert und die leute gehen wieder mehr ins kino. besonders fans treibt es natürlich als erste in ihre verfilmten bücher etc. (siehe harry potter). da gehen dann auch leute mit die eigentlich gar nicht wollen aber wegen den kindern oder partnern rein MÜSSEN *fg* (ich spreche aus erfahrung *FFFG*)

cinemaxx ist ne spekulation auf nen turnaround da wie oben schon gesagt hammer filme vor der tür stehen.

no riks no fun *G*

take care

feedback  

02.02.07 16:08

8889 Postings, 5086 Tage petrussKino 5

Da läuft "Sex Aktion in Kiew" ist komplett Ausverkauft. :)  

02.02.07 17:53

807 Postings, 6414 Tage Feedbackes kommen auch noch

Resident Evil 3

Alien vs. Predator 2

Jesse James

Transformers

Fantastic Four 2

Die Simpsons

Ratatouille (Pixar/walt disney)

und und und

take care

feedback  

05.02.07 16:02

807 Postings, 6414 Tage Feedbackna wieder das übliche

15:06:12 0,69  22  

14:44:56 0,69  160  

11:59:57 0,74  1.000  

09:20:23 0,71  0  
 
mit (im vergleich) hohen stückzahlen hoch  mit 10 % davon runter.

kann mir nur recht sein. nächste woche hab ich wieder kohle zum nachkaufen *G*

feedback  

05.02.07 21:29

807 Postings, 6414 Tage Feedbackaus dem wo board

5.2.2007 Kinos

Kino-Charts: "Die wilden Kerle 4" auf der Siegesspur

Mannheim - Nach bereits drei erschienen Folgen des Wilde-Kerle-Franchise sollte man meinen, dass sich das Publikum an den Abenteuern der kickenden Knaben satt gesehen haben könnte. Doch der Erfolg von Die wilden Kerle 4 gibt den Machern recht: Mühelos eroberte der Film mit sehr guten 630.000 Besuchern an diesem Wochenende die Spitze der deutschen Kino-Charts.

Auf Platz 2 landete ein weiterer Dauerbrenner, der Horror-Schocker SAW, mittlerweile in seiner dritten Folge. 300.000 Kinogänger liessen sich vor der Leinwand in Angstzustände versetzen. Da konnte der Spitzenreiter der Vorwochen nicht mehr mithalten. Will Smiths Streben nach Glück errang mit 170.000 Eintritten Platz 3.

Insgesamt zählten die Kinos in Deutschland an diesem Wochenende über zwei Millionen Besucher.  

06.02.07 11:03

807 Postings, 6414 Tage Feedbackna 11 prozent wär

toll wenn wir das halten können. morgen über 0,8 und der weg nach oben ist frei *G* aber abwarten und tee trinken *G*

10:28:31 0,77  1.300  

09:44:27 0,77  144  

09:32:18 0,75  7.250  
 

   

06.02.07 11:14

3429 Postings, 5422 Tage gifmemorebeobachtungen

hallo zusammen,

also die 1300 - kommen sicherlich von mir ;-)

ich habe bereits die letzten wochen hier vor ort die beobachtung gemacht, dass das cxx kino am WE nahezu ausverkauft war. ich meine damit alle plätze für alle filme.

wie gesagt - das ist ein neues phänomen hier vor ort - und wenn ich mich nicht täusche seit mindestens 6- 8 wochen zu beobachten.

auch wenn dies nicht auf alle cxx übertragbar ist, so muss ich feststellen, dass das cinestar (der direkte konkurrent) einen deutlichen besucherschwund verzeichnen muss. ich finde dies besonders bemerkenswert, da hier bei mir die beiden kino ca. 300m auseinanderliegen.

das kinokonzept der Cxx AG scheint damit also bei den Besuchern besser anzukommen, was sich sicherlich auch im umsatz widerspiegeln wird. sollte das management zudem kosten reduziert haben können, dann ergibt sich für mich für die zukunft ein besseres Jahresergebnis.

von daher habe ich mir ein paar teile ins depot gepackt - ich erwarte bei den filmen in naher zukunft kurse von um die 1,00?  

06.02.07 11:40

807 Postings, 6414 Tage Feedbackmein ziel sind

zunächst auch die 1 euro. werd monatlich zu einem EK von bis zu 0,9 nachlegen.

diese woche läuft

rocky 6

und

die aufschneider

an.

die ersten wegweiser.


take care

feedback
 

06.02.07 11:43

13786 Postings, 7536 Tage Parocorpcinemaxx

charttechnisch find ich die lecker. danke für den tipp!

aber du beschreibst selbst das problem... es gibt aktuell leider nur nachfolger zum teil schon ausgelutschter nachfolger... das zieht keine leute ins kino....




Ad hoc - CinemaxX Konzernergebnis 2005 geprägt durch schwaches Filmangebot  

13:03 17.10.06  

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Ad hoc-Mitteilung der CinemaxX AG (ISIN DE0005085708/ WKN 508570):

In allen wichtigen Filmmärkten Europas und in den USA gingen die Besucherzahlen im Jahr 2005 zurück. Grund für diese Entwicklung waren die fehlenden publikumswirksamen Filme. Nach Angaben der Filmförderungsanstalt (FFA) verzeichneten die deutschen Kinos ein Besucherminus von 18,8% zum Vorjahr. Die Zahl der Gäste in den inländischen Filmtheatern der CinemaxX-Gruppe ging bereinigt um abgegebene und neue Standorte um 14% zurück. Auf Konzernbasis, inklusive Dänemark, waren es -12,7%.

Die Umsatzerlöse im Konzern reduzierten sich um 11,7%, von EUR 165,4 Mio. auf EUR 146,0 Mio. im Geschäftsjahr 2005. Trotz der Umsatzrückgänge von EUR 19,4 Mio. führten deutliche Erfolge der Kostensenkungsprogramme, vor allem im Bereich der Immobilien- und erstmals auch der Filmmieten, zu einem EBITDA von EUR 13,1 Mio. (Vorjahr: EUR 16,7 Mio.). Nach Abschreibungen in Höhe von EUR 11,4 Mio. (Vorjahr EUR 14,6 Mio.) belief sich der EBIT auf EUR 1,7 Mio. (Vorjahr EUR 2,1 Mio.). Unter Berücksichtigung des Finanzergebnisses sowie Ertragsteuern wurde ein Konzernfehlbetrag von EUR 7,5 Mio. ausgewiesen. Der Konzernjahresüberschuss von EUR 15,7 Mio. im Vorjahr war maßgeblich durch einmalige Forderungsverzichte geprägt.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen aufgrund des Angebots an attraktiven, vor allem deutschen Filmen einen deutlichen Anstieg der Besucher- sowie der Umsatzzahlen.

Arne Schmidt, Presse
Tel.: (040) 450 68-183
(17.10.2006/ac/n/nw)



 

06.02.07 13:05

807 Postings, 6414 Tage Feedbackfind ja auch

das es manche 3te oder 4te teile nicht bräuchte. nur ein großteil der fans MUSS einfach rein um zu sehen was sich getan hat.

allerdings so reihen wie harry potter werden immer magnete für kinogänger sein.


wenn du dir die neue bilanz anschiehst wirst du sehen das es 2006 bis zum halbjahr schon ca 15 % mehr besucher in die kinos getrieben hat und der verlust von ca. 10 mil auf 3,3 zurückgefahren wurde.

für  mich dieses jahr DIE turnaround spekulation (bis jetzt *G* das jahr ist ja noch lang)

take care

feedback  

06.02.07 13:10

807 Postings, 6414 Tage Feedbackhatte da ne falsche zahl im kopf *G* nur 8,5%

aber lies selbst.

(kann jedem nur die ganze pdf. auf www.cinemaxx.de empfehlen. dauert nicht solange den bericht zu lesen.)

CinemaxX steigert Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr  

13:08 17.10.06  

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Kinobetreiber CinemaxX AG (ISIN DE0005085708/ WKN 508570) registrierte im ersten Halbjahr steigende Besucherzahlen sowie ein verbessertes Konzernergebnis.

Unternehmensangaben vom Dienstag zufolge stiegen die Besucherzahlen in den deutschen Filmtheatern der CinemaxX-Gruppe im ersten Halbjahr 2006 um 8,5 Prozent. Verbunden mit höheren Karten- und Nebenerlösen pro Besucher wuchs der Konzernumsatz von 69,6 Mio. Euro in den ersten sechs Monaten 2005 auf 76,4 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2006 und damit um knapp 10 Prozent.

Die in den vergangenen Monaten und Jahren umgesetzten Kostensenkungsmaßnahmen zeigen nachhaltig positive Effekte, so der Konzern weiter. Daher stieg das EBITDA-Ergebnis von 1 Mio. Euro im Vorjahr auf nun 7 Mio. Euro. Das EBIT-Ergebnis verbesserte sich von -4,9 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2005 auf nun +1,7 Mio. Euro. Das Konzernergebnis weist einen Fehlbetrag in Höhe von 3,3 Mio. Euro aus, nach -10,2 Mio. Euro im Vorjahr. Bei einem planmäßigen Verlauf der Besucherzahlen im zweiten Halbjahr rechnet das Unternehmen mit einer weiteren, deutlichen Ergebnisverbesserung.  
 

06.02.07 13:45

807 Postings, 6414 Tage Feedbackmal die besucher zahlen vom wochenende

Platz  Vorwoche Titel            CinemaxX-Besucher       Verleih

1      neu    Die wilden Kerle 4     72.360              Buena Vista

2      neu    Saw 3                  48.361              Kinowelt

3      1     Das Streben nach Glück  29.759              Sony

4      2     Blood Diamond           21.940              Warner

5      neu   Dreamgirls              17.387              UPI

Quelle: CinemaxX

zahlen vom 05.02.2007

feedback  

06.02.07 15:17

807 Postings, 6414 Tage Feedbackso wird aus 11 gleich 0 prozent

14:07:41 0,70  85  

12:46:43 0,73  0  

11:45:24 0,75  100  

10:28:31 0,77  1.300  

09:44:27 0,77  144  

09:32:18 0,75  7.250  


mit ca 8700 stück rauf. mit 185 runter. sprich mit ca. 6100 euro nach oben und mit 129 euro runter.

wer verkauft bitte solche stückzahlen?? da sind ja die spesen bald mehr als der kurswert.

grml.

feedback  

08.02.07 08:19

807 Postings, 6414 Tage Feedbackendlich ging es

gestern mal anders rum und wir haben bei 0,78 geschlossen. wenn wir da heute bleiben oder noch etwas gehn norden spazieren dann denk ich sind die 0,7 für längere zeit geschichte. bekomme heute normal noch die wöchentlichen besucherzahlen. stell sie dann wieder rein.

take care

feedback  

08.02.07 09:55

807 Postings, 6414 Tage Feedbackhört sich doch schonmal nicht schlecht an

Das Kinojahr 2006: Signale für die Zukunft
25,8% deutscher Marktanteil und ein klares Umsatzplus weisen den Weg

Gute Filme, volle Kinos: Die Ergebnisse des Kinojahrs 2006 sind endlich wieder richtungsweisend für die deutsche Filmbranche. Mit einem soliden Besucherplus von 7,4 Prozent und einem Umsatzplus von 9,3 Prozent überwand die Kinowirtschaft trotz der Hürden Fußball-WM und sommerliche Dauerhitze erfolgreich die Talsohle des letzten Jahres. Die erfreuliche Bilanz ist US-Blockbustern wie den Kassenhits ICE AGE 2 - JETZT TAUT\'S und PIRATES OF THE CARIBBEAN - FLUCH DER KARIBIK 2 und erstaunlich vielen klein- und mittelbudgetierten Produktionen wie DER TEUFEL TRÄGT PRADA zu verdanken. Vor allem konnte aber auch der deutsche Film in beachtlicher Bandbreite punkten: Drei heimische Erfolge rangierten mit über 3,5 Millionen Besuchern pro Film unter den Jahres-Top-Ten. Weitere fünf deutsche Besuchermillionäre sowie zahlreiche genre- und altersübergreifende kleinere Produktionen sorgten mit insgesamt 25,8 Prozent für den höchsten deutschen Marktanteil seit Beginn der FFA-Auswertung 1991. Insgesamt 487 Erstaufführungen in den deutschen Kinos im Jahr 2006 setzen eine weitere Rekordmarke: Bundesweit starteten 174 deutsche, 163 amerikanische und 80 EU-Produktionen sowie 70 Filme aus verschiedenen anderen Territorien. Mit rund sechs Euro kletterte auch der durchschnittliche Eintrittspreis einer Kinokarte weiter nach oben.


Die offiziellen Kinoergebnisse 2006


               2006        2005       2004       2003       2002

Kinobesucher    136,7 Mio.  127,3 Mio. 156,7 Mio. 149,0 Mio. 163,9 Mio.
Kinoumsatz in ? 814,4 Mio.  745,0 Mio. 892,9 Mio. 850,0 Mio. 960,1 Mio.

durchschn. Eintrittspreis ? 5,96    5,85    5,70    5,70    5,86
Filmtheaterunternehmen 1.219 1.226 1.208 1.202 1.203
Kinosäle (Leinwände) 4.848 4.889 4.870 4.868 4.868
deutscher Marktanteil in %*
(auf Besucherbasis) % 25,8 17,1 23,8 17,5 11,9
Besucher deutscher Filme* 34,7 Mio. 21,5 Mio. 36,7 Mio. 25,3 Mio. 19,0 Mio.

* nach Meldungen der Verleihfirmen

Die Formel für den Erfolg des deutschen Films 2006 lautet eindeutig: Qualität und Vielfalt. Neben dem traditionell erfolgreichen Family-Entertainment und marktorientierten Produktionen wie DAS PARFUM - DIE GESCHICHTE EINES MÖRDERS (5,5 Millionen Besucher) und 7 ZWERGE - DER WALD IST NICHT GENUG (3,5 Millionen Besucher) war das Kinojahr geprägt von Regiedebüts wie DAS LEBEN DER ANDEREN (1,7 Millionen Besucher) oder WER FRÜHER STIRBT, IST LÄNGER TOT (1,3 Millionen Besucher) und viel beachteten Qualitätsfilmen renommierter Regisseure der Marke Dresen, Roehler und Schmid.

Neben acht Besuchermillionären reüssierten auch mehr Filme zwischen 500.000 und 1.000.000 Besuchern als in den Vorjahren - sechs Filme mehr als 2005 und damit immer noch drei Filme mehr als im TOP-Jahr 2004. Auch im Ausland fand das "German Cinema Revival" seine Fortsetzung - sowohl im Bereich Export als auch hinsichtlich der bemerkenswerten Festivalerfolge. Neben der jüngsten Oscar- und Golden Globe-Nominierung für DAS LEBEN DER ANDEREN, der ebenso wie DIE GROßE STILLE auch mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet wurde, spiegelten zahlreiche Hauptpreise internationaler Festivals für so unterschiedliche deutsche Produktionen wie SEHNSUCHT, EMMAS GLÜCK, REQUIEM und VIER MINUTEN die facettenreiche- und altersübergreifende Bandbreite des deutschen Films wider. Fortsetzung scheint in Sicht: Mit Blick auf zu erwartende Sequels der wilden Kerle und Hühner und Neuem vom Wixxer und dem Rennschwein Rudi Rüssel, aber auch von den Regisseuren Rosenmüller, Rothemund, Weingartner, Kaufmann und Petzold sollte es für 2007 heißen: Deutsche Filme - 25 Prozent sind wirklich gut, aber lassen sich bestimmt noch steigern.

Jenseits der guten Nachrichten von der Kinokasse, stehen die Kinobetreiber vor großen Herausforderungen. Mit 95 neuen Leinwänden wurden 2006 bundesweit 34 Kinosäle weniger in Betrieb genommen, als noch im Vorjahr. Erstmals war der Wert der Neueröffnungen nicht dreistellig und übertraf nicht den der Schließungen.
Zum 31. Dezember 2006 gab es bundesweit 1.823 Spielstätten, im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um insgesamt 31. Der Leinwandbestand verringerte sich um 41 und lag zum Jahresende bundesweit bei 4.848. Gezielte Investitionen in Technik, Programm und Marketing sind derzeit die zentralen Themen der Kinobetreiber und Verleiher. Das von der FFA in Auftrag gegebene "Pflichtenheft" für eine flächendeckende Einführung des digitalen Kinos im April 2007 ist dabei ein prägender Schritt in die Zukunft.

Die Home-Entertainment-Branche wird sich aufs Gesamtjahr gesehen vielleicht doch noch über ein Umsatzplus freuen können - angesichts der bereits vorliegenden Ergebnisse der ersten elf Monate von 2006 ist jedoch mit 1,3 Milliarden Euro Gesamtumsatz aus Verkauf und Verleih ein Rückgang von 5,1 Prozent zu verzeichnen. Generell resultierte der gesunkene Gesamtumsatz vor allem aus der Verleihmarktschwäche - besonders die Videotheken hatten unter Fußball-WM und Supersommer zu leiden. Die Verkaufsergebnisse des überdurchschnittlich starken Weihnachtsgeschäftes werden das Jahresergebnis aber deutlich nach oben korrigieren.


take care

feedback  

08.02.07 10:13

3429 Postings, 5422 Tage gifmemoresososo.....

ich habe es bereits zur kenntnis genommen - der kurs klettert ein wenig, gut so!

ach ja - DANKE für die Infos...du scheinst da ja an der "quelle" zu sitzen ;-)

ich denke die schlimmste zeit für das kino ist vorbei - die bedrohung illegaler filmdownloads weicht einfach dem wunsch einen guten film bei entsprechender atmo und qualität zu genießen.

cinemaxx bietet einfach des beste gesamterlebnis - ich bin überzeugt davon, dass dies den marktanteil in zukunft noch etwas steigern wird. die anderen kinoketten machen eben kino wie in den 80ern mit teilweise schmuddeligen Säälen - das CxX Management ist da schon ein wenig kreativer.

Einen Film kann man sich halt übrall angucken - aber einen kompletten Abend zu verkaufen dazu gehört schon mehr als eine Leinwand.

ps: schon die neuen klamotten der cxx mitarbeiter gesehen... kleinigkeiten eben...
 

08.02.07 11:22

807 Postings, 6414 Tage Feedbackwieder nen kleinen artikel gefunden

geht um die aktuellen besucherzahlen.


http://www.media-control.de/pressemitteilungen/...er-kino-charts.html


take care

feedback


ps: in münchen gabs zu den klamotten auch noch gleich neue sitzbänke zum rumlümmeln vor den filmen.

pps. rocky 6 kriegt bis jetzt ja ganz gute bewertungen
 

08.02.07 13:09

807 Postings, 6414 Tage Feedbackwas sagen die

charttechniker dazu *G        



ariva.de
     *????  

09.02.07 10:16

807 Postings, 6414 Tage Feedbackda freut man sich doch glatt *G*

09:56:24 0,93  1.300  

09:56:05 0,92  100  

09:54:17 0,88  1.000  

09:20:36 0,83  3.000  

09:12:31 0,76  0  


so kann es ruhig weiter gehen.
charttechnisch siehts jetzt prima aus sollten wir so schließen.

take care

feedback

ps: fundamental stimmts meiner ansicht ja dieses jahr auch wieder  

09.02.07 10:21

3429 Postings, 5422 Tage gifmemoreund mich erst....

am dienstag rein und gleich ein dickes plus.... hach ... das hat gut geklappt.

kursziel ist schon fast erreicht mit 0,93...noch ein wenig und die kinokarten für 2007 sind bezahlt!  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 43   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Amazon906866
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Allianz840400
Apple Inc.865985