Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 691 von 776
neuester Beitrag: 28.02.21 20:34
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 19380
neuester Beitrag: 28.02.21 20:34 von: fabianhro Leser gesamt: 4637385
davon Heute: 1918
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | ... | 689 | 690 |
| 692 | 693 | ... | 776   

27.02.20 11:26

343 Postings, 1464 Tage 123funDu meinst

sicher deine Steinhoff, da gebe ich Dir Recht.

Bei Jinko denke ich ist das Schlimmste überstanden.  

27.02.20 11:34

611 Postings, 1899 Tage stokerSolarmärkte weltweit - Nachfrage

Es fängt in der Tat erst an.
Ich sehe zwei negative Faktoren für den Kurs:
1) Die Solarmärkte weltweit werden betroffen sein, Projekte werden verschoben, Lieferketten werden unterbrochen. Als Beispiel: Sobald die ersten Fälle in außerchinesischen Unternehmen (Projektentwickler, Installateure, Großhändler, usw.) identifiziert werden, werden auch diese vorübergehend schließen müssen, zumindest wird die Produktivität stark beeinträchtigt werden. Das heißt, der Demand und damit der weltweite Zubau für 2020 könnte einbrechen. Das wird einen Preisverfall bei Modulen mit sich bringen.

2) Die Gesamtmärkte werden weiter abschmieren - die Indizes ziehen dann auch Jinko und Co mit nach unten.  

27.02.20 12:05

343 Postings, 1464 Tage 123funWir werden sehen,

ich denke man darf nicht alles so negativ sehen, denn einige Firmen produzieren schon wieder voll.

Und ich glaube, daß der Jinkokurs nicht mehr unter die 20 geht.

Allen viel Glück  

27.02.20 12:44

1239 Postings, 2653 Tage Trader LeoFür mich,

ich werde bis kurz vor den Zahlen investiert bleiben und dann verkaufen.Denke die Zahlen für Q4 werden gut sein,aber der Ausblick...  

27.02.20 16:32

611 Postings, 1899 Tage stokerWarum es Jinko

besonders hart treffen könnte. Weil Jinko, anders als Longi zum Beispiel, keine Cashflow Reserve hat. Schuldenlast und hohe Investitionen in neue Produktionskapazitäten lassen Jinko besonders anfällig erscheinen. Wenn bei Jinko die Margen auch nur etwas abrutschen, dann gibt es beim Ergebnis einen großen Multiplikationseffekt. Das sollte man vielleicht noch bedenken.  

27.02.20 17:18

209 Postings, 1454 Tage bruthoWenn bei lieferengpässen

Die Preise für Module steigen sollten (was auch schon zu lesen war) dann ist auch das ein extremer Hebel. Wir werden sehen...  

27.02.20 17:39

611 Postings, 1899 Tage stokerWenn die Modulpreise steigen

wegen Lieferengpässen (J-Boxen, Eva, Backsheet, Frames, Glas) , dann steigen wohl kaum die Margen der nicht voll ausgelasteten Modulhersteller...  

28.02.20 08:06
1

611 Postings, 1899 Tage stoker20? sollten heute fallen

ging schneller als ich dachte.  

28.02.20 08:52
1

13488 Postings, 3059 Tage H73140012-15 Euro demnächst

Alles möglich, fängt ja alles erst an !  

28.02.20 09:07

343 Postings, 1464 Tage 123funDas hätte ich nicht gedacht,

daß eine solche Panik an den Börsen ausbricht.

Ich denke es wird auch wieder relativ schnell hochgehen,  sollte das Medikament wirklich helfen, was schon erfolgreich getestet wird.

Was solls, dann kommen die 30 ein paar Monate später.

Ach ja, Krieg gibts auch wieder, aber keiner merkt es.

Allen viel Glück !!

Hier noch ein Auszug vom Aktionär :

Doch hoch verschuldete Modulhersteller dürften einen temporären Corona-Wirtschaftsstillstand in China genau beobachten. Ein Solar-Insider fürchtet gegenüber dem AKTIONÄR, dass gerade finanzschwache, kleinere Modul-Hersteller aus Asien derzeit schnell in Liquiditätsprobleme kommen könnten. Der Marktführer JinkoSolar hat den Vorteil: Man verkauft mittlerweile zu großen Teilen in intakten, westlichen Märkten. Und „Spanien, Italien, Polen und Ungarn boomen derzeit richtig.“ Für den weiterhin harten Verdrängungswettbewerb hat JinkoSolar aufgrund seiner Größe und Skalierungsvorteilen gute Karten.  

28.02.20 09:23

611 Postings, 1899 Tage stokerWie geplant bei 20? rein

mal sehen, ich denke nicht, dass es auf unter 15? fällt.

Aber: Als finanzstark würde ich Jinko nun wirklich nicht bezeichnen, die Schuldenlast verhindert auch Expansionen im großen Stil, so wie es jetzt Jollywood, Longi, Tongwei und Akio (nur Zelle) machen. Die alte Garde, Canadian, Jinko, JA, Trina und Talesun sind zu belastet und können nicht so dynamisch reagieren.
Siehe hierzu auch

https://www.pv-magazine.com/2020/02/27/...tion-juggernaut-rumbles-on/

Aber Canadian und Jinko sind nunmal die einzigen China-Solaris, die an westlichen Börsen handelbar sind. Die einzig verbliebenen muß man sagen.  

28.02.20 21:57

611 Postings, 1899 Tage stokerWas für ein Tag

bin dann doch wieder mit einem kleinen Tagesgewinn fast ganz raus aus Jinko. Die Krise steht ja erst ganz am Anfang und nächste Woche wird es dann bestimmt ganz ähnlich, wenn sich der Abwärtstrend nicht noch beschleunigt. Die schlechten Nachrichten in Bezug auf die Wirtschaft dürften erstmal nicht abreißen. Und wenn das Virus erstmal richtig bei den Amis angekommen ist, die ersten großen Konzerne ihre Produktionen stillegen müssen...

Es war auch fast klar, dass der Kurs wieder fallen wird zum Abend, wer will schon in diesen Zeiten das Risiko mit ins Wochenende nehmen?


Allen ein schönes Wochenende!  

02.03.20 09:11

56 Postings, 1270 Tage Investor 72Abnormal

10 % über bari da wirds heute wieder gejammer geben.  

04.03.20 17:23

98 Postings, 1827 Tage andyvoerdeWann kommen die Zahlen genau?

04.03.20 19:30

98 Postings, 1827 Tage andyvoerdeWarum ist jinkosolar heute so im Minus.?

Märkte steigen, andere solar unternehmen im Plus und jinkosolar im Minus?  

04.03.20 19:36

611 Postings, 1899 Tage stokerShortseller am Werk?

Canadian Solar läuft seit gestern deutlich besser als Jinko. Das ist aber auch die Unberechenbarkeit von Jinko. Die steigt normalerweise immer dann, wenn kaum einer mit rechnet. Fundamental hat sich nichts verändert, die Virus-Krise trifft Canadian und Co ja genauso. Alle Solaries haben immer noch Zulieferprobleme.  

04.03.20 20:22

611 Postings, 1899 Tage stokerEin Tipp von Ulm

den ich nicht auf dem Schirm hatte, der aber gut ins Bild passt. Ein Negativ-Report macht die Runde. Shortseller Fake News:

https://seekingalpha.com/news/...QLY4f0sosMDTuYzAwWq-twzWNzOJryvrXPWg

 

04.03.20 21:04
So ich bin wieder am Start, nachdem ich leider letztes Mal alles komplett verkauft hatte zu 21€ und 23€.
 

05.03.20 08:15

611 Postings, 1899 Tage stokerAsiens Börsen sind tiefgrün

und heute sollte auch nach 16 Uhr der Weg frei sein für einen kleinen Anstieg.
Sieht man die Differenz der Kurse von CSI und Jinko, so sollte entweder Jinko über 21? steigen, oder CSI deutlich sinken, was ich für heute aber nicht glaube. Zinspolitik und Bidens Erfolg bei den Vorwahlen dürften auch nach 16 Uhr für Rückenwind sorgen.
Das die Shorter wieder ihre Spiele treiben, könnte bremsen, aber gewiss nicht nachhaltig. Konn, Konnte man gestern sehr schön sehen.  

05.03.20 08:57

743 Postings, 2238 Tage Bernd-kJa, massive short-Attacke gestern.

Aber die shorter haben sich gestern ziemlich zerrissene Hosen geholt. Ist auch nach meiner Meinung nicht besonders schlau, so kurz vor den Zahlen eine Attacke zustarten.
Jedenfalls war gestern mal wieder ein guter Tag für mf7-exp-Zocker :-)

Auch der "Report" der shorter ist recht plump.  Wen interessiert das, wenn JKS für 2020 5$ EPS und massiv positiven cashflow generiert? Und davon gehe ich weiterhin aus. Jinko wird die - in ihrem Ausmaß nach meiner Meinung immer noch weit überschätrzen - Auswirkungen des Coronavirus locker wegstecken, und besser als die meisten Konkurrenten.
In China gibt es seit Tagen täglich nur 100-200 Neuinfektionen, bei über 2000 "recovered" pro Tag. Aktuell sind noch gut 25000 Fälle aktiv, von insgesamt 80000.
https://www.worldometers.info/coronavirus/
China wird in Kürze wieder zu 100% produzieren.

Die globale Nachfrage nach PV und Windenergie wird weiterhin rasant zunehmen. Immer mehr "große" steigen mit viel Kapital ein.
Der norwegische Staatsfonds z.B. rund 20 Mrd. $ in erneuerbare Energien investieren.
https://de-de.facebook.com/ulm000/  

05.03.20 10:22

611 Postings, 1899 Tage stokerDie deutsche Vormittagsbörse

Ist schon Lustig, als ob Jinko am Dax hängen würde. Da wird mal grundlos und unter schlechten Vorzeichen aus Asien und den USA der Kurs um 10% erhöht und alle stürzen sich vormittags auf Jinko. Dann, an Tagen wie heute, wo es keinen ersichtlichen Grund für einen Abverkauft gibt und positive Signale aus China kommen, wird unter 20? abverkauft.
 

05.03.20 11:06

611 Postings, 1899 Tage stokerPressemeldung Jinko von heute

bereits über 1GW vom neuen 465W Tiger Modul-Typ in diesem Jahr verkauft. Tiger 465W Produktion wurde Anfang 2020 gestartet. Jinko sieht in diesem Jahr wachsende Umsätze.

http://ir.jinkosolar.com/news-releases/...der-after-launched-3-months  

05.03.20 11:34

743 Postings, 2238 Tage Bernd-kDie shorter sind natürlich

mit relativ kleinen Verkäufen sowohl vorbörslich in den USA als auch weltweit an den Börsen unterwegs. Damit wollen sie die Stimmung für den eigentlich Handelsstart um 15:30 Uhr in den USA schon mal nach unten ziehen.

Schade, dass so viele Kleinanleger darauf hereinfallen und verkaufen. Ganz schlimm war das z.B. bei Enphase nach den Q3-Zahlen. Da konnte man richtig günstig einsteigen, weil so viele zu niedrigen Kursen verkauft und viel Geld verloren haben. Auch da war der Grund ein bullshit-paper von shortern.

Aber ich will nicht meckern. Die ENPH-shorter haben mir gut 150% beschert. Auch wenns jetzt bei Jinko nur 100% sein werden...nehme ich gerne mit.

Wenn ich sehe, dass shorter aktiv sind, kaufe ich grundsätzlich.
 

05.03.20 11:51

3616 Postings, 4071 Tage JulietteWeitere Pressemeldungen

Noch zwei Pressemeldungen von Jinko:

Erstens dementiert man alle Vorwürfe des Short-Seller-Reports und behält sich rechtliche Schritte vor.

Zweitens gab Jinko eben heute bekannt, dass Herr Xiande Li, Vorstandsvorsitzender von JinkoSolar über seine Absicht informiert hat, bis zum 31. März 2020 mit persönlichen Mitteln 200.000 American Depositary Shares ("ADS") von JinkoSolar zu erwerben.

http://ir.jinkosolar.com/press-releases  

05.03.20 12:30

743 Postings, 2238 Tage Bernd-kDanke, Juli !!

Dann werden die Zahlen wohl recht überzeugend ausfallen. Es sei denn, Herr Li neigt zur Selbstkasteiung.

Die Zahlen kommen übrigens später dieses Jahr. Jinko hatte kein Papier und keine Kulis, um sie auszurechnen. Lieferketten unterbrochen wegem Corona.
;-)  

Seite: 1 | ... | 689 | 690 |
| 692 | 693 | ... | 776   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln