TECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Seite 8 von 71
neuester Beitrag: 13.06.21 19:53
eröffnet am: 11.12.20 08:43 von: Justachance Anzahl Beiträge: 1758
neuester Beitrag: 13.06.21 19:53 von: Vestland Leser gesamt: 246346
davon Heute: 1196
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 71   

12.02.21 08:59
1

707 Postings, 156 Tage GalvangaaarTeco nun auch bei L&S handelbar

Teco wird nun auch weiter verfügbar an der Börse.
Lang & Schwarz macht nun auch das Handeln mit Teco möglich.  

12.02.21 09:13
1

617 Postings, 1573 Tage floxi1Vision Off Shore H2 Tankstellen

Ich könnte mir vorstellen, dass es  irgendwann Windkraft H2 Tankstellen auf dem Meer gibt, vlt. sogar
als schwimmende Inseln auf hoher See.

Das könnte konkurrenzlos billig werden.

Elektrolyse ohne Transport
steuerlich billig (Flagge frei wählbar)
kürzere Wege für die Schiffe (nach Windlage und Verkehr steuerbar)
Klimaneutral

Das wird kommen. Also jetzt in Teca und Hexagon Purus investieren und 10 Jahre warten. :)))  

12.02.21 11:36
1

601 Postings, 725 Tage maxen90News

wenns läuft, dann läufts!

Lysaker, 12. Februar 2021): TECO 2030 ASA (OSE-Ticker: TECO) freut sich, eine Partnerschaft mit der norwegischen Slåttland-Gruppe bekannt zu geben, um Kooperationsmöglichkeiten in einer Reihe von emissionsreduzierenden Projekten zu erkunden, darunter Wasserstoff-Brennstoffzellen offshore und onshore, die Herstellung von großen TECO Future Funnels, Produktionsanlagen und die Entwicklung von Wasserstoffkompetenz.

TECO 2030 ASA hat eine strategische Kooperationsvereinbarung mit dem norwegischen Konzern für fortschrittlichen Maschinenbau Slåttland unterzeichnet. Diese bildet die Grundlage für mögliche gemeinsame Projekte auf der Basis von Gleichberechtigung und gegenseitigem Verständnis.

Slåttland ist in den Bereichen Offshore und Marine, Wasserstoff und Windkraft, Kohlenstoffabscheidung, Energie und Industrie tätig. Das Unternehmen ist seit 30 Jahren ein Anbieter für kompetenzbasierte Lösungen für anspruchsvolle Partner. Es ist der ausgewählte Partner für die mechanischen und technischen Beiträge zum Pilotprojekt Deep Purple, das von TecnipFMC geleitet wird und grüne Wasserstoff-Offshore-Energiesysteme entwickelt.  Die Gruppe hat auch ein Produktions- und Ingenieurbüro in Vietnam.

"Die große Bandbreite an komplementären Fähigkeiten und Bedürfnissen zwischen Slåttland und TECO 2030 machen die Unternehmen zu natürlichen Partnern. Ich bin gespannt, was wir gemeinsam erreichen können", sagt Tore Enger, CEO von TECO 2030 ASA.

"Die strategische Zusammenarbeit mit TECO 2030 wird es uns ermöglichen, unsere Kompetenz und Fertigung im Bereich der emissionsreduzierenden Lösungen von Weltklasse zu erweitern", sagt Marthe Haneborg, CEO der Slåttland Group.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

12.02.21 12:39

707 Postings, 156 Tage GalvangaaarDeep Purple Projekt

Hier ein Artikel zum Deep Purple Projekt.

https://www.offshorewind.biz/2021/01/07/...ject-gets-financial-boost/

Dort sind auch wieder größere mit im Boot wie Vattenfall und ABB.
Das Netzwerk wird weiter ausgebaut und Teco wusste wohl ganz genau, warum sie ihre Brennstoffzellen auch als stationäre Module anbieten wollen.
Perfekt gemacht für dieses Projekt!
 

12.02.21 13:58

334 Postings, 653 Tage StockWatchNowTeco 2030 and Slattland to cooperate on hydrogen a

Teco 2030 and Slattland to cooperate on hydrogen and fuel cells
https://www.h2bulletin.com/teco-2030-slattland-hydrogen-fuel/  

12.02.21 16:21

76 Postings, 208 Tage InvestresponiblyGalvangaaar

Kannst du uns bitte die nächsten Tage und Wochen weiterhin auf dem laufenden halten in Bezug auf die Aktionärsstruktur?
Dann kann ich mir die Mail an Teco sparen und die müssen nicht die gleiche Mail mehrfach beantworten.

Ich gebe dir im Sommer auch ein Eis von meinen Teilgewinnen aus ;-)  

12.02.21 16:21

81 Postings, 237 Tage ziggy07Deep Purple Projekt - calvangaaar

Aber heißt die Kooperation mit Slattland denn automatisch, dass TECO mit an Bord ist?  

12.02.21 16:24

76 Postings, 208 Tage InvestresponiblyZiggy07

Teco 2030 ASA (a Norway company developing the technology to reduce shipping’s emissions) has partnered with Slattland Group (a Norway company offering mechanical solutions and process technology solutions) to explore cooperation possibilities in emission-reducing projects, such as hydrogen fuel cells offshore and onshore, manufacturing of large Teco Future Funnels, manufacturing plant, and hydrogen competence development.

Slattland operates in offshore and marine, hydrogen and wind power, carbon capture and energy industry. It has been provided solutions for 30 years and delivering mechanical and technical contributions to the pilot project Deep Purple, lead by TecnipFMC. The project develops green hydrogen offshore energy systems.

Tore Enger, CEO of Teco 2030 ASA said: “The wide range of complementary skills and needs between Slattland and Teco 2030 makes the companies natural partners. I am eager to see what we can achieve together.”

Marthe Haneborg, CEO of Slattland Group, added, “The strategic cooperation with Teco 2030 will enable us to expand our competence and manufacturing within world-class emission-reducing solutions.”  

12.02.21 17:05

707 Postings, 156 Tage Galvangaaar@Investresponi und @Ziggy07

@Investresponi
Ja, ich werde immer Montags die wöchentliche Veränderung reinstellen und bei großen Veränderungen an dem gleichen Tag es hier reinschreiben. Führe auch eine Exceltabelle mit den Tagesständen.
Würde aber eher ein Bier statt Eis bevorzugen. ;-)

@Ziggy07
Ich würde jetzt nicht sagen zu 100%, aber es ist doch auffällig das es um Offshore Wasserstoffproduktion geht, wo der Wasserstoff gespeichert werden soll und bei Bedarf wieder in Strom umgewandelt werden soll.
Was braucht man dafür? Eine passende Brennstoffzelle. Bis 2025 soll das Projekt komplett an Start gehen und so wie ich alle Partner dort drin sehe, fehlt mir noch der Lieferant für die Brennstoffzelle.
Warum sollte man sonst auch in der Press Release das Projekt explizit erwähnen?

Hier noch einmal ein Link zum Deep Purple Projekt:
https://www.rechargenews.com/wind/...or-offshore-wind-plan/2-1-617947

und dazu passend das Konzept von Teco (Video anschauen reicht und dann ist es doch auffällig wie angepasst es dafür ist): https://kommunikasjon.ntb.no/embedded/release/...7991&widget=true

Ich denke fast, dass diese Kooperation schon länger in Arbeit war und deswegen überhaupt dieses stationäre Design entworfen wurde. Ich tippe drauf, dass sie dort auch liefern werden und bei einigen anderen Projekten, wo Slattland am Start ist, da Slattland selber keine Brennstoffzellensysteme anbietet.
Das ist eine von vielen positiven Partnerschaften und ich denke da werden noch einige folgen und dann bald auch die Bestellungen.  

12.02.21 18:23

322 Postings, 284 Tage 229286526XDM@galvangaar

Danke für deine Beiträge- sehr wertvoll
bin auch seit vorgestern (leider erst ) investiert-
vorher in AKER Carbon und AKER Wind aber da gibt es bei weitem nicht so positive Meldungen  

12.02.21 19:17

81 Postings, 237 Tage ziggy07galvangaaar/investresponi

Da  habt ihr natürlich recht, das Produkt von Teco paßt wie A.... auf Eimer.  

14.02.21 12:09
1

707 Postings, 156 Tage GalvangaaarDer Wandel im Schiffsverkehr

Hier sind zwei sehr interessante Artikel zu den Themen Schiffsverkehr und deren Veränderungen. In einigen Häfen werden Emissionsgesetze schon früher umgesetzt und fordern dadurch die Reedereien auf umzurüsten.
Gerade GHG Emissionen sollen reduziert werden als auch SOx und NOx - zufälligerweise kann das genau der Future Funnel von Teco.

https://www.maritime-executive.com/article/...nvironmental-regulation

Unter anderem testen einige Schiffe "Biofuels", die aber auch immer noch Abgase verursachen und somit auch wieder gereinigt werden müssten. Laut Artikel sogar mehr NOx als bei den fossilen Antriebsmitteln, also müssten sie da auch ein elegantes Reinigungssystem wie einen Future  Funnel haben oder auf Brennstoffzellen umrüsten. Zukünftig wird kein Weg an Brennstoffzellen vorbeigehen.

https://www.maritime-executive.com/article/...ted-biofuel-alternative  

14.02.21 18:11
1

707 Postings, 156 Tage GalvangaaarSlattland Kooperation und Future Funnel

Die Slattland Kooperation ist nicht für das Deep Purple Projekt gedacht, sondern auch um sich Produktionskapazität für größere Future Funnels zu sichern.
Auf Nachfrage bei Teco wurde dies mir mitgeteilt, da Slattland eine Stahlwerk Produktion in Vietnam hat und dort Future Funnels mit einer Leistung über 25MW herstellen kann.
Somit wird die Produktionskapazität gesichert und der Future Funnel kann in variablen Größen angeboten werden.

Dies liegt wohl daran, dass die Nachfrage nach Future Funnels gestiegen ist. Eventuell lässt sich bald der ein oder andere Deal blicken, wäre ja nur logisch, wenn man die Kapazitäten so aufstockt.
Das liegt in den Preisunterschieden von high sulphur fuel oil (HSFO) und very low sulphur fuel oil (VLSFO).
(Aktuelle Preise hier: https://shipandbunker.com/prices/av) IFO380 steht hier für HSFO.
Bei den zwanzig größten Häfen ist ein Preisunterschied von 114$ zwischen HSFO und VLSFO, da aber seit 01.01.2020 eine Begrenzung für die Schwefelwerte vorliegt, können nur Schiffe mit guten Gasabreinigungssystem das günstigere HSFO nutzen.
(https://www.imo.org/en/MediaCentre/HotTopics/Pages/Sulphur-2020.aspx)

Das ist in der maritimen Industrie ein riesen Thema und verleitet die Unternehmen erst Recht dazu ein Future Funnel in Betracht zu ziehen. Der erlaubt dann das günstigere HSFO zu nutzen und trotz allem die Umwelt nicht zu schädigen. Sollte der Preisunterschied weiter ansteigen, werden Future Funnels immer weiter attraktiv. In diesem Fall wird es wohl nur eine Frage der Zeit sein.

Also so wie es aussieht ist die Kooperation goldwert und wird sich in den nächsten Monaten/Jahren sehr bestimmt bezahlt machen.
Euch allen einen schönen Sonntagabend.  

14.02.21 18:16

707 Postings, 156 Tage GalvangaaarBei beiden Links

Bei beiden Links die Klammer vom Link entfernen, sonst funktionieren sie nicht. :)
Sorry, für den Fehler.  

14.02.21 20:07
1

3003 Postings, 4940 Tage JustachanceTop Recherche Galvangaaar

Jetzt ruh Dich aus und genieße den Abend !  

15.02.21 06:57
1

707 Postings, 156 Tage GalvangaaarAktionärstruktur 15.02

Im Wochenvergleich hat sich viel getan.
Während Investoren wie MT Fort, STAVERN HELSE OG FORVALTNING AS und ERIKSEN EDVARTH wieder verschwunden sind, sind neue Investoren wie Morgan Stanley, Pershing LLC und KBC Bank aufgetaucht.
Unter anderem hat auch der Investor HANSEN EIENDOM OG KONSULT AS einige Aktien verkauft und sehr wahrscheinlich so auch zu dem Anstieg beigetragen.

Morgan Stanley und Pershing haben am Freitag wieder Positionen ausgebaut.
Pershing von 88.000 Stück auf 100.000 Stück und Morgan Stanley von 79.000 Stück auf 87.000 Stück.
Pershing geht so langsam auf die 1% zu.
Bei Clearstream gab es ein dezentes Wochenplus von 25.000 Stück.

Warten wir mal ab, was uns der Mittwoch bringt und ob sonst noch weitere Überraschungen für diese Woche gibt.
 
Angehängte Grafik:
teco_15_02.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
teco_15_02.png

15.02.21 08:44
1

707 Postings, 156 Tage GalvangaaarGrüner Start

Grüner Start in die Woche - nochmal so eine Rallye wie letzte Woche? ;)
Ich glaube das wäre zu schön um wahr zu sein.

Zum Thema HSFO und VLSFO:
Schaut euch mal die Preise zu Anfang 2020 an, als die Regulierung begann mit 0,5% Schwefel bzw. 0,1% Schwefel. Dort lag der Preis von VLSFO bei knapp 600$ und der von HSFO bei 375$. Ganze 225$ Unterschied, die machen bei einem hohen Verbrauch schon eine Menge aus.
Der Chart lässt andeuten, dass wir bei den Preisen wieder genau auf dem Weg dahin sind wie Januar 2020.

Umso größer dieser Unterschied desto wesentlich attraktiver wird ein Future Funnel, da massiv an Spritkosten gespart werden kann. Der Druck in der Industrie ist groß, da mit einer Integration ins ETS der EU zu rechnen ist und dann wird es für alle Schiffe mit hohen Emissionen sehr, sehr teuer.  

15.02.21 12:13

112 Postings, 577 Tage PonyexpressDanke auch von mir

Für die tollen Infos.

Bislang noch sehr angenehm in diesem Forum ;)  

15.02.21 14:22

534 Postings, 226 Tage ma_koEin Anstieg von über

10 Prozent ist für einen Montag schon mal ein guter Wochenanfang 🤓 Was gibts denn außer den Änderungen bei den Investoren das den Kurs heute so treibt ? Andere positive Meldungen waren ja schon am Freitag zu Börsenöffnungszeiten bekannt.  

15.02.21 14:43
1

707 Postings, 156 Tage Galvangaaar@ma_ko

Sehr wahrscheinlich sind es die positiven Aussichten und den Split.
Dazu der steigende Bekanntheitsgrad und der allgemeine Freefloat, der starke Schwankungen zu lässt.
Letztlich haben wir auch das Kursziel von Fearnley Securities (95 NOK) um Längen geschlagen. Ist halt ein sehr positives Momentum und Teco versucht sich in einem riesigen Markt zu etablieren.

Die Aussichten sind in der Schiffsfahrt halt sehr gut, da dort ein Wandel stattfinden muss und die Menschheit in Zunkunft drauf angewiesen ist. Dazu das Umsatz- und Gewinnpotenzial von Teco. Ein Future Funnel soll schlappe 2 Millionen Euro kosten, da müssen nicht viele verkauft werden und es werden schnell hohe Umsätze generiert (siehe Investorpräsentation: https://teco2030.no/wp-content/uploads/2020/09/...ation-24.9.2020.pdf ).

Es werden Partnerschaften hergestellt, die nochmal zusätzliches Vertrauen schaffen. Eine mittelgroße Werft aus Holland verbündelt sich mit Teco. Da muss ja klar sein, dass Teco bei seiner Technik doch einiges auf dem Kasten hat. Dann noch Slattland, die einem zusätzlichen Produktionskapazitäten ermöglichen, aber auch potenziell neue Projekte öffnen können wie Deep Purple.
Und wer weiß wie viele Kooperationen noch geschmiedet werden? Teco ist nicht untätig und will sich starke Partnerschaften aufbauen und dann seine Produkte direkt an den Mann bringen.

Ich habe übrigens mal bei Fearnley Securities nach einem neuen Kursziel/Analyse gefragt.
Das Kursziel ist nun "Under Review" und sie warten den Mittwoch (Kapitalmarkt Update) ab.
Da könnte es natürlich auch nochmal zu einem verstärkten Aufschwung kommen, wenn auch die wieder positiv über Tecos bisherige Errungenschaften berichten.

Folgendes haben sie mir geschrieben:
TECO 2030 (Buy, Target price under review)
         ?§Signs strategic cooperation agreement with Slåttland

On Friday, TECO 2030 announced a strategic announcement with Slåttland Group (link to website here), a Norwegian provider of mechanical solutions in the marine and energy sector. Amongst other things, primary rationale for the partnership is the following:

        1.§Slåttland are a strong name in the energy manufacturing industry, with a range of good references in the space
        2.§They have a facility in Vietnam with the capability to produce TECO 2030?s largest Future Funnels
        3.§Slåttland is also part of the ?Deep Purple? energy system ? a green energy consortium including names such as TechnipFMC, Vattenfall, Repsol, ABB, NEL and DNV GL. This may provide TECO 2030 with further opportunities in the future.

Looking forward, the company?s CMD on Wednesday at 10:00 CET will provide an insight on the company?s future outlook, input from partners they are working alongside, and potentially one or two further announcements. Be sure to tune in (link here).


Wichtig wird es nun werden weiterhin einen stabilen positiven Newsflow zu haben und demnächst auch ein paar richtige Bestellungen von Future Funnels. Dazu kommt dieses Jahr dann auch noch der Vertrag mit Chemgas für Blue Danube, wo ein Volumen von 100-150 Millionen Euro zu erwarten ist. Da erfahren wir am Mittwoch wohl auch mehr.
Sorry für so viel Text, aber ich denke das beflügelt die Aktie im Gesamten.  

15.02.21 14:55
1

534 Postings, 226 Tage ma_ko@Galvangaaar

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort !! Brauchst dich bestimmt nicht Entschuldigen, ich finde deine ausführlichen Beiträge / Antworten auf Rückfragen super. Dank Leuten wie dir macht so ein Forum erst richtig Spaß weil sehr Informativ!!
Auf eine grüne Zukunft für die Umwelt und unser Depot 🤓  

15.02.21 15:14

707 Postings, 156 Tage Galvangaaar@ma_ko

Sehr gerne.
Lieber mehr Informationen als zu wenig.
Schaut euch mal das Bild an, was ich aus der Investorenpräsentation kopiert habe.
Teco rechnet gerade mal damit 10% am Brennstoffzellenmarkt für Schiffe zu ergattern und für Future Funnels nur 7.5%.
Es wird ein globaler jährlicher Markt von 4,5 Milliarden Euro erwartet.
In deren Rechnung nehmen sie einen jährlichen Umsatz von 300 Millionen Euro wahr.

Dort fehlen aber Services und After Sales (Wartung etc.). Fearnley erwartet für 2024 ja auch schon einen Umsatz von 130 Millionen Euro. Sollte sich die Technik von Teco beweisen, dann wird da noch ganz viel Platz für Teco im Markt sein.

Aus meiner Sicht wird das langfristig wesentlich mehr. Es werden mehr neue Schiffe gebaut und benötigt und viele alte werden umgerüstet müssen. Da müssen die anderen Lieferanten erstmal passend liefern können! Dazu könnten die Zahlen natürlich auch schon wieder veraltet sein und müssen nach oben korrigiert werden, der Bedarf ist da und momentan redet man nur von der Schifffahrt. Was ist mit stationären Brennstoffzellenmodulen wie bei Deep Purple.
Solche Sachen sind ja in der Präsentation nicht berücksichtigt und man weiß ja nicht, wie die Produktpalette weiter wächst.

Dazu ist es einfach sehr beruhigend einen Mutterkonzern im Rücken zu haben, der alle im Markt kennt und finanziell sicher da steht.

 
Angehängte Grafik:
teco_investor.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
teco_investor.png

15.02.21 18:18

707 Postings, 156 Tage GalvangaaarAb wann rentieren sich Future Funnels/Scrubbers?

Ich habe mal eine kleine Excel Tabelle gebaut, ab wann sich Future Funnels rentieren.
Dabei habe ich Preise für "Open Loop Scrubbers" genommen. Natürlich hängen die genauen Preise von der Spezifikation der einzelnen Schiffe/Kunden ab, aber es ist ein guter Orientierungswert.

Dabei sieht man wie schnell sich diese "kleine" Investition bezahlt macht.
Hierbei werden immer die tagesaktuellen Preise für HSFO und VLSFO abgerufen.
Bei dem heutigen Spread rentiert sich ein Future Funnel für Frachtschiffe und Containerschiffe schon in weniger eines Jahres (0,79 Jahre für Frachtschiffe und 0,74 Jahre für Containerschiffe).
Bei Fähren und Ölschiffen ist es noch knapp über 1 Jahr.

Im nächsten Beitrag packe ich die Berechnung rein, wenn der Spread bei 150 liegt für VLSFO.
Dann sieht man, dass man bei allen Schiffen eine Rentabilität von unter einem Jahr erreicht.
Nun kann man sich ja vorstellen, wie hoch die Rentabilität ist wenn der Spread bei 250 Dollar liegt.
Das bedeutet da sollten wir nicht mehr lange auf die nächsten Orders warten bei steigendem Spread. :)
Wenn es euch interessiert kann ich das auch jede Woche veröffentlichen oder euch die Excel zur Verfügung stellen.  
Angehängte Grafik:
roi.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
roi.png

15.02.21 18:18

707 Postings, 156 Tage GalvangaaarROI_150 Spread

 
Angehängte Grafik:
roi_150.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
roi_150.png

15.02.21 20:53

707 Postings, 156 Tage GalvangaaarAllzeithoch nach Oslo

Allzeithoch außerhalb von Oslo wurde geknackt!
Mal sehen wie Oslo morgen darauf reagiert.
Vielleicht schaffen wir heut Abend noch die 14?.  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 71   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln