finanzen.net

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1509 von 1516
neuester Beitrag: 03.08.20 20:57
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 37884
neuester Beitrag: 03.08.20 20:57 von: Porstmann Leser gesamt: 4698879
davon Heute: 167
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 1507 | 1508 |
| 1510 | 1511 | ... | 1516   

09.06.20 21:43

12987 Postings, 4234 Tage Roecki@Porstmann

Zitat:
329,80 $ heute
400 $ November nach neuem iPhone 5G
90 $ Ende Dezember nach 5:1 Split
100 $ Ende Januar 21 nach Split und Quartalszahlen

Antwort:
Kann ich mit leben!

 

10.06.20 08:53

2699 Postings, 4465 Tage michimunich@Roecki

Dann verkauf ich ein Teil und finanziere damit mein Vorruhestand, so wahr wenn dein Szenario eintrifft...

Apple Inc. - Die Story geht weiter!  

10.06.20 10:37
1

1434 Postings, 2810 Tage PorstmannNie so leicht, reich zu werden

Michimunich: Genau das hab ich vor einiger Zeit bei Kurs 217 $ gemacht und mir gesagt, die andere Hälfte verkaufst du erst bei 500. Bald 2 Jahre her, ist mein Aktien-Erlös ganz schön geschrumpft, ermöglicht mir aber, noch eine weitere Kursdelle bei Apple aussitzen, ohne Freunde anzupumpen. Dennoch: Noch nie war es leichter, an der Börse Geld zu machen. Und zwar mit soliden Titeln wie Apple oder mit Startups, die den Zeitgeist treffen und clever gemanagt werden. Jüngstes Beispiel in meinem Depot: Beyondmeat.

Spätestens seit dem Run auf Tesla, deren Kurs sich nach vielen Rückschlägen plötzlich vervielfältigte, traue ich Apple einen Kurssprung in nächster Zeit zu. Oder sind wir schon mittendrin? Irrational wie bei Tesla, aber ganz anders solide untermauert. Das ist es auch schon, ansonsten sind Apple und Tesla überhaupt nicht vergleichbar. Nur in einem: Einige Großanleger halten in ihrem Glauben an die Zukunft dieser Firmen fest, den Rest der Rallye besorgen Nachahmer von Buffett & Co und Leute wie wir Apple-Longs, von denen einige sogar immer noch zukaufen. Sie ignorieren zurecht das Argument der Marktsättigung von Smartphone und Tablet. Mittlerweile sind die Erwartungen an Apples Innovationskraft auch schon so niedrig wie den Einfallsreichtum in der U-Musik. Beste Voraussetzungen, um schon mit kleinen Verbesserungen einen Hit zu landen. Wenn dann noch Apple draufsteht...

Auf jeden Fall will ich nicht noch einmal nach gut einem Jahr feststellen: Hättest du mit dem (Teil-)Verkauf noch etwas gewartet, hättest du jetzt eine Mio mehr im Vorruhestand. Kann mir aber natürlich selbst beim Apple-Verkaufskurs von 500 passieren. Siehe Tesla. Denn diese Sackgasse der Zinssenkungen und Geldvermehrung, verstärkt in Krisenzeiten wie momentan, macht es so leicht wie nie, an der Börse reich zu werden.  

10.06.20 10:58
1

2699 Postings, 4465 Tage michimunich@Porsti

...und nur die wenigsten können wirklich behaupten sie seien mit den Aktienmärkten "reich" geworden...

Was bei dir die Startups sind, sind meine die Goldminers...und Gold wird weiter steigen...bald ü2000.

Apple Inc. - Die Story geht weiter!  

10.06.20 19:29
1

12987 Postings, 4234 Tage RoeckiTja soweit bin ...

ich noch nicht, aber ich geb mir Mühe, aber immerhin bin ich schon bald fast Deutsche Mark Millionär.

Ich habe erst sehr spät erkannt, daß Trendaktien, wie beispielsweise BigTech langfristig immer gestiegen sind, aber mit Apple habe ich schon mehrfach richtig fette Gewinne eingefahren.

Von deutschen Aktien habe ich mich bis auf eine Position komplett getrennt, die Musik spielt einfach woanders.  

10.06.20 21:49
1

687 Postings, 1363 Tage StarlordSchmeiße morgen meinen letzten deutsche Wert

... die Musik spielt gerade bei EV und H2O... und Tesla (leider nie dabei gewesen- mein Nervenkostüm ist auch eher was für Apple:-)

Zu Apple- ich wiederhole meine Platte: Anlagehorizont 5-10 Jahre. Porstis 500 nehme ich gerne in ? mit. Ich kaufe ja regelmäßig nach, wenn das in 2 Jahren sein sollte- ok, dann muss es eben ein neues Kursziel geben-:).

Reich...  werde ich Erfahrung bestimmt irgendwann mal sein. Monetär weniger- kommt immer auf die Relation an- hat hier jemand eine 100mio Yacht- wenn ja- Daumen hoch! Die Schere geht immer weiter auseinander- sorry off topic: Die Corona Krise trennt auch hier die Gesellschaft immer mehr; wer im Mittelstand noch Geld über hatte, hat investiert - ich auch- ,und hat nun mehr Geld auf dem Konto, wer seinen Job verloren hat, wird das Geld der anderen günstig erwirtschaften müssen. Das wird sich durch einige Freundeskreise und quer durch die Gesellschaft ziehen....

Demut ist sicherlich manchmal ein guter Ratgeber, um trotz Reichtum oder Armut die ?erdende? Perspektive nicht zu verlieren.

Solange ich ?gut? lebe, Urlaub drin ist, das 2. Eigenheim absehbar abbezahlt ist und früher in Rente gehe- (Als Angestellter vorher Teilzeit) ist dies für mich genug- und leider mehr, als die meisten Mitmenschen es mittlerweile können.

(Natürlich probiere ich, bis dahin natürlich das Polster perspektivisch aufzufüllen)

Die zum Thema Reichtum aus der ?Mitte? der Gesellschaft.

Schönen Abend,

Starlord und ?Long Apple...!?

 

14.06.20 11:58

2543 Postings, 1737 Tage Vaioz,,,,,,......

@Starlord Immer schön den Trends hinterherlaufen, so wirst du sicher reich an Erfahrung. :)

@Porstmann Innovationen gehen eben schon lange nicht mehr von den Großen aus. Deswegen übernimmt ja Apple laufend kleinere Start Ups. 5G wird seinen Umsatzschub für Apple schon einbringen. Das wissen die Märkte und deswegen auch der Aufschlag. Im Tabletsegment hat man die Konkurrenz zudem völlig hinter sich gelassen und 2022 wird man wohl die ersten 2 Nanometer Chips überhaupt verbauen.
Innovation Fehlanzeige, aber sicherlich auf den Weg der stetigen Besserungen bevor es die Konkurrenz schaffen kann.
5G sorgt auch dafür, dass es keine Marktsättigung geben wird. Dieses Argument existiert bald nicht mehr.  

15.06.20 10:31

1434 Postings, 2810 Tage PorstmannWem dient Pessimismus?

@Vaioz: kann man alles so stehen lassen. Wenn eine Geldmaschine erstmal so rund läuft wie ein riesiger Schiffsdiesel, lässt er sich ein Schiff wie Apple nur noch schwer stoppen, auch nicht von einer Coronakrise. Aus verschieden Quellen erfährt man, dass der letzte Kursaufschwung der Tech-Riesen und auch allgemein von Kleinanlegern verursacht wurde. Naja, das war aber nur möglich, weil die Großen stillgehalten haben. Vermutlich waren aber auch einige professionelle Anleger mit im Kaufrausch. Von der Gates Foundation weiß man, dass sie in letzter Zeit enorm in US-Tech investiert haben. Apple & Co sind den meisten Profis aber schon längst zu teuer geworden. Das erklärt die Warnungen nicht nur von Goldman Sachs u.a. Allerdings ging von ihnen bisher noch kein konzertierter Abverkauf aus. Auch nicht leicht, wenn sie ohnehin auf riesigen Geldbergen der Liquidität frönen.

Also, liebe Co-Kleinanleger, lassen wir uns ein weiteres Mal ins Bockshorn jagen und Apple verkaufen, damit Goldman endlich zu Kursen um 200 einsteigen kann. Sonst warten die womöglich noch die 2. Coronawelle ab, wohl wissend, dass aus öffentlichen Brunnen nicht noch mehr fließen kann. Bei den Deutschen reicht es in diesem Fall lt. Maas noch nicht einmal für eine erneute Rückholaktion gestrandeter Urlauber. In einer zweiten Corona-Welle werden Aktien so richtig billig und die teuere Liquidität vorzuhalten hätte sich gelohnt.

Tja liebe Finanzmogule, was nun? Wenn die Angstmacherei mit der bevorstehenden Weltrezession jetzt nicht ziehen sollte, müsstet ihr erstmal noch das Gegenteil versuchen und Aktien hamstern wie die Kleinen und Apple erstmal auf 500 treiben. Dann verkauft allerdings auch Kleinanleger Porstmann, während seine Artgenossen noch so richtig in Kursrausch sind und noch abwarten oder zukaufen. Wie bei Tesla über 800. Wahnsinn!  

15.06.20 16:35

687 Postings, 1363 Tage StarlordNaja....

@vaioz: Den Apple Trend habe ich nicht verschlafen- meine ältesten Shares liegen bei knapp 50usd, und da ich weder Cannabis, noch Airlines (Lufthansa), Crypto oder Solar gefolgt bin- bin ich froh, als buy & hold Anleger auch einige Erfahrungen gerade nicht gemacht zuhaben.:-) Und wer jetzt Apple verkauft- ich kaufe gerne zu günstigeren Kursen. Die Dividende wird reinvestiert und alle 3 Monate vergrößert sich mein Depot von alleine.
Sap in der Krise gekauft, nun zuletzt mit Plus ausgestiegen. Varta halte ich als allerletzten hiesigen Wert, und bin auch heute noch im plus. Da baue ich Long auf den Synergieeffekt mit Apple.

Und z.B. Nikola habe ich nicht bei 80usd gekauft, das dürfen gerne andere machen, damit für Aufmerksamkeit sorgen, und wenn der Kurs sich halbiert hat, bin ich liquide- So verstehe ich Börse-  ich kann ganz gut damit schlafen.

Zu Apple:

Innovation bedeutet nicht, in einem 4 Mann Team in einer Garage zu hocken, und das neue ohne More thing herauszubringen. Wenn eine Firma die entsprechenden Ressources nutzt oder Dazu kauft, um ein neues Produkt auf den Markt zu bringen, ist das völlig legitim- und durchaus clever. Unterm Strich ist?s, was zählt. Auch ich kann und weiß nicht alles- weiß mir aber zu helfen. Ob im großen bei Firmen oder im kleinen als Privatmann geht es dabei schlichtweg auch um Kompetentzmanagement.
Es wäre fahrlässig, dies nicht zu tun.

Ps: Die letzten erfolgreichen Innovation wie AirPods oder Watch sprechen für sich....

Zu den Urlaubern: Wer trotz aller Unsicherheit nun nach 3 ach so harten Monaten im Homeoffice oder sonstwo glaubt, sich nun als Belohnung 1 Woche Ballermann oder Ägypten gönnen zu müssen, sollte m.M. auch selber sehen, wie er zurückkommt. Urlaub sollte in der Regel Privatsache sein, die des Steuerzahlers.

Schönes Woche.  

16.06.20 11:53

1434 Postings, 2810 Tage PorstmannUmschalten von Bär auf Bulle

Vorsicht Falle! Diese Meldung geht gerade durch die Medien:
„Goldman’s top stock picker is bullish on tech and bearish on energy“

Was habe ich gerade im Posting zuvor gesagt? Wenn die Angstmacherei, wie bei Apple kürzlich versucht, nicht funktioniert, versucht man die Falle mit dem Hochloben. Der Bulle war nicht zu stoppen, also muss er jetzt solange durchs Dorf getrieben werden, bis er tot zusammenbricht. Und dann kommt das Schlachtfest. Allerdings: von den Kursmanipulierern erhoffte Apple-Kurse um 200 werden immer unwahrscheinlicher. Da müsste schon ein allgemeiner Crash her. Selbst Ende Juli mögliche, schwache Quartalszahlen würden nämlich einen solchen Rücksetzer nicht rechtfertigen.  

17.06.20 14:43

946 Postings, 2370 Tage nelsonmantzKurse um 200 ?

wären doch kurzzeitig ein Traum! Habe auf jeden Fall wieder etwas Kapital auf Seite geschafft, falls es doch eine zweite Corona-Welle geben sollte. Momentan rennt und rennt und rennt Apple nach vorne. Beste Performance in meinem Depot. Davon sollte sich Wirecard mal eine Scheibe abschneiden, aber ich befürchte da geht es morgen weiter abwärts :-/

Mittlerweile habe ich auch die Apple Watch und die Airpods und finde beides klasse. Möchte diese Produkte nicht mehr missen. Apple Music in Kombination mit Shazam ist auch genial. Apple TV und Iphone (auch wenn mir bislang das 6s immer noch ausreicht!) sowieso. Ipad habe ich von der Arbeit her aber nutze dieses kaum mehr privat. Lediglich Macbook und Zeitungsabo habe ich keinen Bedarf dafür.
Apple TV+ nutze ich auch (noch) nicht, warte noch bis der Content mal etwas größer geworden ist.    

17.06.20 21:14

2424 Postings, 861 Tage neymarApple

18.06.20 15:58

1434 Postings, 2810 Tage Porstmann@nelsonmantz

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...32-b687-efb4001c4440

Hoffentlich bist du nicht hoch investiert. Aufrichtiges Beileid!

 

18.06.20 18:29

946 Postings, 2370 Tage nelsonmantz@Porstmann

nein Gott sei Dank nicht all zu hoch. War mit ca. 6K ? investiert. Habe das Investment auch erstmal abgeschrieben, bei aktuell 2K ? Restwert. Verkaufen werde ich nicht, entweder WC bekommt irgendwie noch die Kurve oder es war mir eine Lehre... aber schon heftig was da abgeht bei einem immerhin Dax-Unternehmen... :/  

18.06.20 20:29

1434 Postings, 2810 Tage PorstmannGlück im Unglück

@nelsonmantz
Ausgerechnet ein Finanzdienstleister und ein junges Unternehmen und dann solche Machenschaften! Damit muss man nun wirklich nicht rechnen. Glücklicherweise hast du wenig investiert. Sicherlich haben aber viele Anleger immer mehr auf diese Aktie gesetzt. Nicht auszudenken,wenn das Klumpenrisiko dazu kommt. Das hat mir bei Apple, als das iPhone noch ganz anders dominierte, beim Launch neuer Geräte viel Sorgen bereitet. Was wenn die Dinger zum Beispiel an zu brennen fangen und komplett eingestampft werden müssen? Oder ein Bilanzskandal oder Monopolverfahren? Gottseidank ist das alles nicht eingetreten. Aber Vorsicht bei nur einem oder zwei Schwerpunkt-Titeln im Depot.

Ich überlege, ob ich zu diesem Kurs nicht mit ein oder zwei Tausend bei Wirecard einsteige: bestimmt mit höherer Gewinnchance als im Lotto. Da hab ich ganz früher mal mit jährlichem Einsatz von 500 Euro im Schnitt 80 € wieder raus gekriegt. Darauf kann ich dann auch noch verzichten.

Apple macht auch heute Pause beim Kursanstieg. Könnte an der Kritik an Apples AppStore aus EU-Kreisen liegen.  

18.06.20 20:40

2543 Postings, 1737 Tage Vaioz,....

Ohne jetzt auf der Sache herumreiten zu wollen, aber die Sache bei Wirecard war absolut vorhersehbar. Die Führung machte Versprechen über Versprechen und lieferte laufend gar nichts ab. Man verschob, entschuldigte und klagte zurück. Spätestens nach dem KPMG war (mir) klar, dass hier absolut etwas nicht stimmt und habe bereits einen Tag zuvor (mit ein wenig Glück) verkauft. Trotz schmerzender Steuerabgabe...
Die Frage war nur wie viel nicht stimmt und das bleibt weiterhin die Frage nr. 1. Wie kann man so einem Konzern nach den KPMG Bericht noch Geld anvertrauen. Ich verstehe es nicht.
Bei einem Konzern wie Apple kann so etwas nicht passieren, da hätten sich die Hedgefonds längst ein Spielchen daraus gemacht. Apple ist mittlerweile doch ein gewisser Fels in der Brandung mit ordentlichem Fundament.

Auf jeden Fall schreiben beide Konzerne gerade Geschichte...
 

18.06.20 22:02

946 Postings, 2370 Tage nelsonmantzTjaja hinterher ist man immer schlauer :-)

@Porstmann
Ja, der Einsatz gemessen am Depot war gering, aber trotzdem verliert man nicht gerne 4.500? an einem Tag (so schnell, falls überhaupt, werden die auch nicht wiederkommen). Mit bisschen Spielgeld kann man jetzt bei Wirecard sicherlich zocken. Das rauf und runter wird jetzt erstmal munter weitergehen.
Morgen wird es spannend, je nachdem ob und was verkündet wird. Hat WC selbst betrogen oder wurden sie betrogen oder wird zumindest ein Teil der 1,9  Mrd. "wiedergefunden".
Wenn man im WC-Thread auf ariva liest, dann wird einem teilweise schlecht, was Aktionäre verloren haben. Von 1K ? bis 700K ? alles dabei. Einige sind echt fertig mit den Nerven, weil sie zudem noch mit geliehenem Geld investiert waren. Das ist wirklich heftig... Diese Menschen tun mir wirklich sehr sehr leid, obwohl sie ein extrem krankes Chancen-Risiko-Verhältnis eingegangen sind.

@Vaioz
Naja ich dachte eben die Vorwürfe wären nicht wirklich begründet. Derartige Vorwürfe hat WC nicht zum ersten Mal erlebt und bislang waren diese immer unbegründet und die Urheber sind dafür auch schon mal bereits in den Knast gewandert...
Bilanzmanipulation ist schon eine heftige Nummer und einem Dax-Konzern habe ich das auch nicht zugetraut. Gestern habe ich überlegt ob ich halte, verkaufe oder gar nachkaufe. Wenigstens habe ich letzteres nicht getan. Immerhin kann ich jetzt investiert und trotzdem relativ entspannt das weitere Geschehen bei WC verfolgen. Und nur eine Verdreifachung des Kurses *hust* und ich habe meinen Einsatz wieder raus :-D    

18.06.20 22:17
1

1434 Postings, 2810 Tage PorstmannFels in der Brandung

https://www.newsreaderboard.com/...break-up-big-tech-within-a-decade/
@Vaioz
Bin ja auch von Apple überzeugt. Aber was der Ex-Facebook-Manager da unkt, könnte auch den Fels Apple erschüttern. Vielleicht hätte ein Präsident Bernie Sanders mit dem Beifall der EU schon längst mit dem Presslufthammer die Felsen bearbeitet. Mir macht Sorge, was politisches Unvermögen und verkrustete Strukturen gepaart mit Neid in den Köpfen der Menschen anrichten könnte und damit auch die zukunftsträchtigen Ideen eines SJ mit Füssen treten würden. Hoffentlich zählen wir nicht schon bald zu einer Minderheit, die unternehmerische Felsen wie Apple und ihre fortschrittlichen Produkte dem Mittelmaß Europäischer Prägung vorziehen. Trump ist zwar insgesamt der falsche Präsident, aber unter ihm hat die Parole „Kampf den Giganten“ wenigstens keine Chance.  

18.06.20 23:44

687 Postings, 1363 Tage StarlordWirecard, Apple

Guten Abend,
bevor die Seite lud, dachte ich noch- Hey, die letzen Tage nix lo bei 350$, und dann lande ich im WC - Forum- kleiner Spaß- eine kurze Meinung dazu, habe ich auch dort gepostet: es tut mir und das Geld er Leute leid, die es benötigen (keine LV oder Zocler- zu denen ich auch mal gehöre). Aber wie dumm kann man denn bitte sein, sich  Geld zu leihen um zu zocken? Kein Mitleid!!!!
Zu Apple: Fels in der Brandung auf jeden Fall, politisch notfalls auch bei einem a la Sanders genügend Einfluss
Zu Trump: 100% Zustimmung, der legt sich ja mit keinem richtig großen an. Aber auch der Nachfolger wird dies nicht tun. Apple ist eines der wenigen USA Aushängeschilder.... ohne die Giganten gibts keine Bücher nach Hause geliefert, kein Songs zu Downloaden, und wenn ich was wissen will, frage ich Opa oder muss in die Bibliothek... für einen neuen Film mit Hunderten andern in einen Raum namens Kino eingesperrt werden. Wer will sowas noch???
Dennoch: Neid, Dummheit und politische Inkompetenz könnte gefährlich sein. Gott sei Dank gibt es nach Moskau noch den ?heissen Draht?, oder Nordstream 2.


Mit China versteht man sich ja ich besser, als mit USA. Muss ich nicht gut heißen, kann aber damit leben.
Bin neben leicht links dennoch Aktionär...

Um zum Ende zu kommen: Apple Ende 2024 500?+ Apple Glass und mehr Daten für Heath aus Watch. Glass, AirPods - wenn alle das im Ohr haben- wie kriegt man all diese medizinischen Daten überhaupt verarbeitet???:-)

 

19.06.20 00:07
1

202 Postings, 741 Tage Tradingmeisterdie dickste Blase Ever

Die Blase wird bald platzen
Und das nicht nur bei Apple
Danach gibt es butter noch noch Rationiert pro Person 10g am Tag
sowie nach dem Weltkrieg

2Billion ist ne Nummer zu viel
Das sind die Schulden von Ganz Deutschland!!!

ich spüre es schon
Es ist bald soweit
 

19.06.20 00:49

1434 Postings, 2810 Tage PorstmannStarlord: Einspruch Euer Ehren

„Mit China versteht man sich ja besser als mit USA. Muss ich nicht gut heißen, kann aber damit leben.“

Einspruch Euer Ehren!
Um nicht vorschnell als Rassist eingestuft zu werden: Ich war in China tätig und habe Vorort erlebt, was es heißt, in einem gnadenlosen Überwachungssystem überleben zu können. Die durch die kommunistischen Machthaber und ihre kompromisslose Diktatur massenhaft  verkrüppelten Seelen der „Individuen“ tun mir als Menschenfreund unendlich leid. Die meisten merken - wie fortgeschrittene Alzheimer-Patienten - Gottseidank nichts mehr von der eigenen Invalidität in Kopf und Seele, weil sie Gleichschaltung mit der Muttermilch aufgesogen haben.

Ich will und kann nicht damit leben, dass unser Staat sich konfliktfreier mit China befasst als mit den Vereinigten Staaten. Dass die Ökonomie als Einfallstor der Chinesischen Weltherrschaft den Blick auf diesen Unrechtsstaat vernebelt. Dabei hat man Hongkong ständig vor Augen, belässt es bei Hinweisen auf die Menschenrechte, geht zur Tagesordnung über. Mit meiner China-Allergie habe ich Übrigens auch große Probleme mit der Verflechtung von Apple und China als Produktionsstandort und Absatzmarkt. Nicht vergessen: Trump geht vorüber, Xi bleibt.  

19.06.20 06:53

2543 Postings, 1737 Tage Vaioz,....

@Porstmann Über eine Zerschlagung mache ich mir wenig Sorgen. Apple hat meines Wissens im Gegensatz zu den anderen großen Techies keine gigantischen Marktanteile in ihren Bereichen. Apple schöpft diese nur perfekt ab. Apple ist das Lehrbuchbeispiel schlechthin.
Den anderen kann man vorhalten Monopole zu unterhalten, hier trifft es nicht so ganz zu.  

19.06.20 15:22

2805 Postings, 4829 Tage xoxosNeue Überschrift für das Forum fällig

Es sollte jetzt eigentlich heißen: Apple das erste Unternehmen mit einer Marketcap von 2 Billionen.
Da passt dann der ganze deutsche Aktienmarkt rein schätze ich .
Am Montag ist die berühmte Jahreskonferenz und danach werden sich sicherlich aller wieder überschlagen wie genial Apple ist und der Kurs geht Richtung 400.
M.E. ergibt sich dann eine einmalige Short-Chance. Wir vergessen allzu gerne, dass Apple eigentlich seit 5 Jahren kein Wachstum mehr ausweist-. Betrug das EBIT 2015 noch 71 Mrd. waren es in 2019 nur noch 63 Mrd. 2020 ignoriert der Markt, aber ich glaube, dass wir keine 60 Mrd. EBIT sehen. Bewertung also mehr als30x EBIT bei fehlendem Wachstum. Nur Aktienrückkäufen lassen die Zahlen je Aktie etwas besser ausfallen, aber bezahlt wird das mit einer schlechteren Bilanzqualität. Erklärte sich vor 5 Jahren ein großer Teil der Bewertung schon aus der Cashposition geht diese Position schnell Richtung einer neutralen Netto-Cash-Position.
Natürlich macht Apple Geld - mit ein paar kleinen Geräten, die die Welt nicht unbedingt braucht. Konkurenzangebote insbesondere aus Asien bekomme ich für einen Bruchteil des Preises. Die Asiaten haben beim Design aufgeschlossen oder Apple sogar überholt und bei der Qualität sehe ich keine großen Unterschiede. Bei sinkendem verfügbarem Einkommen wie jetzt in der Corona-Krise könnte das durchaus eine Rolle spielen.
Im Juli werden wir sehen dass auch Apple nicht immun gegen Corona ist. Deshalb ist die Gefahr für einen massiven Rücksetzer sehr groß.
Langfristig sehe ich mehr Potential bei Tesla, wenn die eine ähnliche Position wie Apple erreichen - was noch lange nicht sicher ist. Aber da sprechen wir von Geräten von über 30.000 Dollar. Viel mehr Gewinnschöpfung möglich. Auch mal ein volkswirtschaftlicher Vergleich. Für Autos gibt man gut und gerne 10 % seines Einkommens aus; für ein Handy vielleicht 0,5%. Warum ist diese kleine Nische einer Volkswirtschaft mehr wert als der komplette deutsche aktienmarkt, zumal Apple keine Asset ausser Patenten besitzt während bei Autoherstellern extreme Anlageinvestitionen in den Büchern stehen. Insofern läuft hier etwas schief und wird sich bereinigen. Apple ist m.E. zwischen 100 und 150 fair bewertet. Da geht´s hin wenn Liquidität , Indexzugehörigkeit e.t.c. keine so große Rolle mehr spielen.  

19.06.20 17:11

9 Postings, 1315 Tage Dom2011Nee, nicht so ganz...

"Natürlich macht Apple Geld - mit ein paar kleinen Geräten, die die Welt nicht unbedingt braucht. Konkurenzangebote insbesondere aus Asien bekomme ich für einen Bruchteil des Preises. Die Asiaten haben beim Design aufgeschlossen oder Apple sogar überholt und bei der Qualität sehe ich keine großen Unterschiede. Bei sinkendem verfügbarem Einkommen wie jetzt in der Corona-Krise könnte das durchaus eine Rolle spielen.
Im Juli werden wir sehen dass auch Apple nicht immun gegen Corona ist. Deshalb ist die Gefahr für einen massiven Rücksetzer sehr groß.
Langfristig sehe ich mehr Potential bei Tesla, wenn die eine ähnliche Position wie Apple erreichen - was noch lange nicht sicher ist. Aber da sprechen wir von Geräten von über 30.000 Dollar. Viel mehr Gewinnschöpfung möglich. Auch mal ein volkswirtschaftlicher Vergleich. Für Autos gibt man gut und gerne 10 % seines Einkommens aus; für ein Handy vielleicht 0,5%. Warum ist diese kleine Nische einer Volkswirtschaft mehr wert als der komplette deutsche aktienmarkt, zumal Apple keine Asset ausser Patenten besitzt während bei Autoherstellern extreme Anlageinvestitionen in den Büchern stehen. Insofern läuft hier etwas schief und wird sich bereinigen. Apple ist m.E. zwischen 100 und 150 fair bewertet. Da geht´s hin wenn Liquidität , Indexzugehörigkeit e.t.c. keine so große Rolle mehr spielen."

Also in Sachen Design und Qualität mögen die Asiaten aufgeschlossen haben, ja...aber im Preis fast nahezu auch! Die Topmodelle der Hersteller starten alle mit ca. 1000 Euro. Da tun die sich alle nix! Die Zeiten sind fast vorbei, als Apple wesentlich teurer ist.
Huawei ist stark eingerückt in den Markt. Die Dinger sind gefragt, ja. Und auch hier stellt man auch einen Preisanstieg fest. In Sachen Design haben die Apple m.E. keinesfalls überholt.

Und das "Apple mit ein paar Geräten Geld macht die die Welt nicht braucht"...na ja...macht Samsung keine kleinen Dinge, die die Welt nicht braucht??
Vom Portfolio bieten doch alle Handyhersteller fast das gleiche an. Ausser das Du Samsung auch noch nen Kühlschrank kaufen kannst... ;-)

Apple fokussiert nicht den breiten Massenmarkt wie die anderen Hersteller, sondern ein ganz spezielles markenbewusstes Kundensegment dem u.a. insbesondere Image und Prestige sehr wichtig ist und welches dafür bereit ist auch mehr Geld auszugeben.
AUSSERDEM kommt noch folgendes wichtiges Merkmal hinzu: Die Konnektivität zwischen den Apple Geräten ist einmalig. Da kommt kein anderer Hersteller ran und wird es auch nicht.
Apples iOS ist dafür nunmal geschaffen worden um im (sehr gut geschützten) Apple-Universum zu bleiben. Während Android und Co für den Massenmarkt entwickelt wurde.  

Zudem spielt Apple ja auch nicht nur im Handymarkt mit...Clouding, autonomes Fahren...wenn man mal recherchiert, wo die alles ihre Finger drin haben....ist schon beeindruckend.

Und man kann erst recht nicht die Automobilindustrie mit Apple/ der Handyindustrie vergleichen.
Der EBIT der Autoindustrie liegt im Schnitt bei etwa 5-7%. Die Gewinnmarge pro Auto liegt bei etwa 9% im Schnitt; bei Handys zwischen 15% - 35% im Schnitt.
Zumal der Automobilmarkt ein antizyklischer Markt ist...ein Handy besitzen über 3 Mrd. Menschen nahezu aller Altersklassen.
Ein Auto im Wert von im Schnitt 30.000Euro kann sich nicht jeder leisten...

Dom  
   

19.06.20 18:38

12987 Postings, 4234 Tage RoeckiApple schließt wieder Stores in den USA in ...

Seite: 1 | ... | 1507 | 1508 |
| 1510 | 1511 | ... | 1516   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Daimler AG710000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Siemens Healthineers AGSHL100
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
BASFBASF11