finanzen.net

STEINHOFF International an die Tickers

Seite 854 von 862
neuester Beitrag: 10.08.20 08:40
eröffnet am: 15.11.13 09:16 von: buran Anzahl Beiträge: 21547
neuester Beitrag: 10.08.20 08:40 von: manham Leser gesamt: 1856033
davon Heute: 502
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | ... | 852 | 853 |
| 855 | 856 | ... | 862   

15.04.20 19:36

6776 Postings, 1256 Tage USBDriverLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 16.04.20 12:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

17.04.20 11:13
5

Clubmitglied, 9603 Postings, 2342 Tage Berliner_manham

grüß dich. bei einer Mini-Investition (400T Stück) kann man doch nur einen "mini-Gewinn" erwarten. Steini heißt für meinem Depot nur paar Prozente, daher ist das OK.
Aber ich finde trotzdem sehr ärgerlich, nicht 12T? mitgenommen zu haben, und wieder bei 8T? Plus gelandet zu sein. Ich war ein mal, nur ein bisschen gierig, und darauf hin, bekam ich sofort die Strafe ;-)
OK, wir schauen mal, was noch die Tage die Aktie macht. Dann entscheide ich spontan, ob weiter oder erst mal raus.

ich fands schon lustig, wie sich heute manche Pusher (die letzten Tage Pusher...) als Trader geoutet hatten, und wie es bei denen mit Schwarzen regnete. die Leute stecken doch Geld in eine Aktie um Geld zu verdienen, oder?

Und von der berühmten Aktienflüsterin liest man auch nichts mehr! erst mal schön Pushen, bei über 10c.!!! und dann... na ja, das kennen wir schon von Chesapeake, wo sie am Ende des Jahres quasi 2? "versprach", die Aktie ist kurz darauf auf <0,1? gegangen (dann gerade ein riesen R.S), Tomas Cook, und und und... SG!  

20.04.20 12:32
3

6776 Postings, 1256 Tage USBDriverSteinhoff verschiebt mal wieder

On this basis, the Group currently estimates that it will be able to publish its 2019 Annual Report, including the audited Consolidated Financial Statements, on 30 June 2020.

https://www.ariva.de/news/...-holdings-n-v-update-on-covid-19-8356538

 

20.04.20 14:42
2

Clubmitglied, 9603 Postings, 2342 Tage Berliner_USBDriver

die letzten Tage immer wieder (drüben im Reichenthread) gelesen, dass Steini den 2019 A.R wegen Corona verschieben wird. Es regnete bei denen mit Schwarzen, aber die haben halt Recht gehabt, weil sie vermutlich Steinhoff sehr gut kennen.

Aber das ist schon der Hammer: (gerade in der letzten News auf Ariva):
"Das Ausmaß der Belastungen durch die Krise könne noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber immens sein."

Was heißt denn IMMENS? Ich finde die Formulierung einfach nur scheiße. die hätten doch schreiben können, um die 500Mio.? oder zwischen 300Mio. und 600Mio. (nur als Beispiele), aber man schreibt anstatt lieber IMMENS und noch stärker zu verunsichern.  

20.04.20 15:30
2

1598 Postings, 1003 Tage Klaas Klever@Berliner

Ich war nie ein Anhänger von dieser Theorie, aber inzwischen halte auch ich es zumindest für möglich, dass dieses penetrante ständige schlechtreden und jammern von Steinhoff tatsächlich was mit den laufenden Vergleichsverhandlungen zu tun haben könnte. Eventuell auch von den Gläubigern diktiert.

Zur Verschiebung der Zahlen: Steinhoff bleibt sich treu ... Auch da könnte System dahinterstecken. Als Aktionär fühlt man sich hier wirklich seit Jahren immer wieder aufs Neue vera...lbert.  

20.04.20 16:48
4

Clubmitglied, 9603 Postings, 2342 Tage Berliner_Klaas

Hi Klaasi, also wie das Management hier kommuniziert, ist schon sehr eigenartig! Die machen das so, als wollten die unbedingt verhindern, dass der Kurs steigt. Jetzt kann die Presse wieder tagelang Steinhoff schlecht bzw. noch schlechter als sonst machen: heute schon mehrere Artikel, die sich schneller als das Coronavirus verbreiten, dazu siehe den massiven Absturz bei hohem Volumen sogar.

"Die Corona-Krise verstärke die Existenznot chronisch klammer Unternehmen wie Steinhoff. Den geplanten Börsengang ihrer ertragreichen Tochter Pepco könnten sich die Südafrikaner auf unabsehbare Zeit abschminken."

Das Management hätte wirklich viel klüger formulieren können bzw. diese Verschiebung anders begründen können. Den Quatsch kauft denen keiner mehr ab. Was hat bitte die Corona-Krise mit dem Geschäftsjahr 2019 zu tun! Es endete in der Zeit wo noch keine Sau über das neuartige Virus gehört hat! Wie so werden hier die Sachen wie "Verschiebung" und "Belastungen durch die Krise ?  dürfte aber immens sein." gleichzeitig kommuniziert!? Über die Belastungen hat das Management doch vor Kurzem eine News rausgehauen! Jetzt hätten die doch nur die Verschiebung kommunizieren können, und nicht noch mal über die "immense Belastungen" im Q1+Q2.
 

20.04.20 16:56
2

Clubmitglied, 9603 Postings, 2342 Tage Berliner_Ralle

hi! Ich ärgere mich selber, da ich bei knapp 8c. nicht verkauft habe, und auch nicht bei 7,5c... am Freitag mit Müh und Not bei knapp 7c. rausgeschafft. wie ich schon sagte, bei Steini wird Gier sehr bestraft. Erst mal mache ich hier nichts mehr, vielleicht bei  5c. oder tiefer, noch mal das gleiche Spielchen, wenn der Kurs so tief fallen würde. ich finde trotzdem das aller letzte, was für Spielchen bei Steinhoff auf Kosten der Anleger gemacht werden.  

20.04.20 17:02
1

10 Postings, 112 Tage hahaha1Löschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 22.04.20 11:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bitte das Threadthema beachten

 

 

20.04.20 17:05
2

1598 Postings, 1003 Tage Klaas KleverRalle: nicht doch

Vor Ende 2021 gehn bei Steini keine Lichter aus, wann kapierst Du das mal, hm ? 😉 Du kannst doch jetzt schon wieder günstig einsteigen. Und unter uns gesagt: ich bin mir ziemlich sicher, dass Steini auch ab 2022 noch handelbar sein wird. Für Trader ist das natürlich ein Paradies.  

20.04.20 17:09
6

6776 Postings, 1256 Tage USBDriver@Klaas bitte

Liest doch die Dokumente von Steinhoff richtig durch ohne rosa Brille.

,,Immens" verwendet man, wenn eine große Differenz vorliegt und bei Steinhoffs Aussage negativ zu interpretieren:
"Das Ausmaß der Belastungen durch die Krise könne noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber immens sein."

CVA, LUA und Verhandlungen mit Tilo haben was gemeinsam?

Sie haben keinen aktuellen Finanzen von Steinhoff vorliegen.

Und was haben die noch gemeinsam?

Bei allen drei folgt der nächste aber getrennt von einander Schritt mit der Veröffentlichung der Finanzen, aber wie folgt unterschiedlich:
- CVA und LUA betreffen alle Tochterfirmen mit Garantievereinbarungen
- Tilp und alle GL betreffen die Holding und eine Rückforderung auf STAR-Anteile.

Wo wird das wenigste Kapital sein? Bei der Holding für die Aktionäre und Kläger.

Was würde also eine Veröffentlichung der Finanzen bedeuten können?
Die einzelnen Tochterfirmen könnte kurzfristig Kreditlinien verlieren oder gar keine Waren mehr erhalten, weil sich die Lieferanten vor einer Insolvenz schützen wollen könnten.

Also was würde ich als Vorstand machen?

1. Die Zahlen veröffentlichen und morgen meinen Job an einen Insolvenzverwalter verlieren oder
2. Bis kurz vor Ende des LUA Anfang 2021 warten (Geschäftsjahr ist bei Steinhoff nach vorne verschoben), noch hunderttausende Euros an Gehalt einstreichen und am Ende aus Loyalitätsgründen einen Job bei den Gläubigern oder für die in Steinhoff erhalten?




 

20.04.20 17:18
1

1598 Postings, 1003 Tage Klaas Klever@ Berliner

Hast absolut recht, das Management tut alles, dass der Kurs nicht über 10 Cent kommt. Warum ? Vielleicht werden wir es irgendwann mal erfahren.

@Ralle: Wenn dieses Spielchen hier noch monatelang weiter geht, werde auch ich gezwungen sein, mal mit mehr Shares zu traden. Es nützt ja nix, auf Ende 2021 zu hoffen, denn wehe, der Schuss geht nach hinten los ... (Bin nicht mehr ganz All In, aber doch sehr viel Geld hier investiert und verloren und immer noch sehr viel drin und gebunden, werde aber halt irgendwann nicht nur hier sondern auch bei den anderen Werten traden müssen, es nützt ja nichts).  

20.04.20 17:34
3

1598 Postings, 1003 Tage Klaas KleverUSB: 2019 Zahlen

Steinhoff kann mit der Veröffentlichung der Zahlen von 2019 nicht bis Januar 2021 warten. Spätestens Ende Juni 2020 müssen sie damit rausrücken.  

20.04.20 17:38
3

6776 Postings, 1256 Tage USBDriver@klaas wenn sie wollten

Müsste Steinhoff nie wieder Zahlen veröffentlichen. Es gibt Firmen die haben das über 5 Jahre gemacht und waren dann einfach nicht mehr an den Börsen gelistet.

Das aber die Forderungen von den Klägern eingebucht werden muss und dafür Reserven gebildet werden müssen bis 2021 ist eine Deadline. 2021 müssen die Kredite bezahlt werden. Die Ertragskraft ist dafür zu gering.  

20.04.20 17:52
3

1598 Postings, 1003 Tage Klaas KleverSchwierig

Wenn sie nichts haben, gehen halt auch die Kläger leer aus. Oder diese werden mit Aktien abgefunden. Meines Wissens stehen doch aber seit geraumer Zeit ca. 670 Mio. für die Kläger bereit . Vermutlich gibt es aber interne Kläger-Streitigkeiten über die Aufteilung. Ohne Haircut von Gläubigerseite wird es wohl kaum gehen (generell gesehen). Könnte mir auch ne KE ab 2022 vorstellen (vorher ja angeblich ausgeschlossen worden). Und dann soll es ja noch diesen mysteriösen "Weissen Ritter" geben. Welche Rolle spielt er, wer soll das sein (Wiese?). Wie auch immer, es bleibt schwierig und komplex. Steinhoff eben.  

20.04.20 18:04
5

6776 Postings, 1256 Tage USBDriverJa @Klaas Treffer

Die Kläger gehen auch so gut wie leer aus, weil kaum was i. Der Holding vorhanden ist.

Die Tochterfirmen bis auf die STAR-Anteile sind an die Gläubiger garantiert.

Wiese wird seine Star-Anteile zurück bekommen.

Die restlichen Kläger streiten sich um die Krümel der Holding

Die Aktionäre beten, dass ihnen was vom Krümel bleibt.

Wie viele Millionen sind in der Holding an Cash? 18 Millionen oder waren es 38 Millionen? Ich weiß es nicht mehr aus den Kopf.  

22.04.20 01:35
2

1 Posting, 183 Tage cello86Vorgeschoben

Die Gründe für die Verschiebung sind vorgeschoben, hätten die das vor 20 Jahren geschrieben, hätte ich denen das noch abgenommen. Heutzutage geht vieles bereits Remote und wenn die alles ausdrucken und einscannen müssen weil es sich nicht Digital bereitstellen lässt...  

23.04.20 10:05
1

6776 Postings, 1256 Tage USBDriverkl. Zusammenfassung MF Q1 ? 0,003 / A SH-Meldung

MF schafte nach Daten für SH-Aktionäre Q1 2020 ein Ergebnis nach Anteil an MF und Steuer von ? 0,003 pro Aktie.
Vergleichsbild zum Q1 2020 von Dirtyjack https://www.ariva.de/forum/...ings-n-v-531686?page=9903#jumppos247598

Der krisengeschüttelte Möbelhändler Steinhoff rechnet mit hohen Belastungen durch die vorübergehenden Geschäftsschließungen während der Corona-Krise. Zudem soll der Geschäftsbericht für 2019 später als geplant veröffentlicht werden.

Zum laufenden Geschäft hieß es: Alle Länder, in denen Steinhoff geschäftlich tätig sei, seien von Handelseinschränkungen betroffen, Geschäfte seien geschlossen oder könnten nur eingeschränkt öffnen. Das Ausmaß der Belastungen durch die Krise könne noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber immens sein.
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...ie-crasht-20200082.html

,,Don´t feed the troll" also seid umsichtig, denn 2021 muss Steinhoff inklusive Zinsen ca 12,7 Milliarden an PIK-Krediten zurück bezahlen.

 

23.04.20 10:27
3

206 Postings, 967 Tage winfixLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 23.04.20 11:31
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

23.04.20 10:43

143 Postings, 160 Tage MathaFakkaDeswegen sind die wenigsten Busfahrer

auch wirkliche Steinhoff Holdings Investoren !? Bitte klärt mich/ihn auf  

23.04.20 10:44
1

6776 Postings, 1256 Tage USBDriverQuelle gegen Marktmanipulation verfolgen

Und dann rechnet ihr den Umtauschkurs - US Steuern und dann den Anteil von 49% den Steinhoff an MF hält. Das teilt ihr durch die Aktienanzahl.  

23.04.20 11:02

206 Postings, 967 Tage winfixMathaFakka: Gerne

MF hat per 31.3.2020 1,350 Mrd USD EK
Muss man erst in Euro umrechnen, da SNK-Kurs ja in Euro
Dann die Hälfte nehmen, da SNH noch 50% hält
Dann durch die Anzahl der SNH-Aktien teilen.
Ergibt je nach USD/Euro-Kurs und Anzahl Aktien ca 0,14 bis 0,15 Euro je SNH-Aktie

 

23.04.20 11:20
1

6776 Postings, 1256 Tage USBDriver@winfix ihr rede von Ergebnis Q1 2020

Und du redest ziemlich abfällig von einem völlig anderen Betrag dem Eigenkapital, indem du anderen Fakebews unterstellst, aber dann selber zeigst, dass du einen Fehler gemacht hast.
 

23.04.20 11:53
2

6776 Postings, 1256 Tage USBDriverLagebeschreibung für Steinhoff

- Steinhoff hat laufende Klagen gegen sich. Einmal von dem Investor Wiese, der gute Aussichten hat seinen eingebrachten Anteil von STAR mit ca. damals 2,4 Milliarden an Wert zurück zu erhalten und schlechte Chancen bei Rückforderungen weiterer 1,6 Milliarden hat.
- weiter Klagen über Schadensersatzes anderer Altaktionäre über einige Milliarden an Forderungen mit schlechten Chancen, dass verlorene Kapital je wieder zu sehen, stehen zusätzlich aus.
- PIK Kredite inklusive Zinsen müssen 2021 zurück bezahlt werden.
- IPO bzw. Verkauf von Pepco EU für 4 Milliarden wurde abgesagt.
- vor der Coronakrise durchlief die Tochter MattresFirm ein US Insolvenzverfahren in dem man 49% der Anteile für Steinhoff halten konnte.
- Star änderte den Namen und die Tochterfirma zahlte Dividenden an Steinhoff aus.
- Viele Tochterfirmen wie Poco wurden verkauft.
- Conforoma bekam von den Gläubigern eine Brückenfinanzierung und taumelt vor eigenen Problemen. Es wurde versucht erfolgslos Firmenanteile bzw. Filialen zu verkaufen.
- Die Coronakrise belastet das Geschäft nach Aussagen von Steinhoff selbst.
- Geschäftsbericht zu 2019 soll sehr verspätet irgendwann in der Zukunft doch noch eingereicht werden.

Das vorhandene Eigenkapital, sagen wir es Mal freundlich, ist ziemlich bescheiden.

Ideen wie Mal die Schulden bis 2021 etc. Tilgen will, sind alles nur Fantasien und kein Bekundung von Steinhoff.

Und wer die Tatsachen beim Namen wird, wird nur kritisiert.
 

23.04.20 12:51

143 Postings, 160 Tage MathaFakka@USBDriver

bzgl. "Fakebews", was immer das ist.

Bitte bringe uns mal Fakten zu Deiner Aussage "- IPO bzw. Verkauf von Pepco EU für 4 Milliarden wurde abgesagt."

Die Steinhoff Holdings hat doch nie einen Pepco IPO bestätigt !!! Das waren soweit immer Enten aus den Medien. Hauptsächlich von Reuters mit ihren "Insidern" die nicht genannt werden möchten.

 

23.04.20 15:33
1

6776 Postings, 1256 Tage USBDriverFür alle Neulinge und keine Giraffen

Einfach mal Google fragen und keinen langen Hals bekommen:

https://www.google.com/...own&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8

1 Ergebnis: 12.03.20FINANZIERUNGEN
Corona durchkreuzt Steinhoffs IPO-Pläne für Pepco
Von Sarah Backhaus https://www.finance-magazin.de/wirtschaft/...aene-fuer-pepco-2053931/

Gut das es richtige Quellen gibt.  

Seite: 1 | ... | 852 | 853 |
| 855 | 856 | ... | 862   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Plug Power Inc.A1JA81
Siemens AG723610
Infineon AG623100