finanzen.net

Alpha - Piraeus - National & Eurobank Forum

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 30.08.17 10:14
eröffnet am: 10.09.16 08:23 von: Cameron A. Anzahl Beiträge: 113
neuester Beitrag: 30.08.17 10:14 von: Judas Leser gesamt: 53426
davon Heute: 5
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

10.09.16 08:23
3

1894 Postings, 1900 Tage Cameron A.Alpha - Piraeus - National & Eurobank Forum

Sinn und Zweck dieses Threads ist der Austausch von Informationen zu ALPHA - PIRAEUS - NATIONAL & EUROBANK und ihrem Kursverlauf. Ich wünsche mir sachliche und faktenbasierte Einschätzungen und Diskussionen. Bitte gebt die Quellen eurer News an und seht davon ab Beiträge zu posten, die einzig und allein aus einer Headline bestehen oder aktuelle Kursstände bejubeln oder beweinen, denn dadurch rücken leider die wirklich informativen Beiträge in den Hintergrund. Persönliche Differenzen klärt bitte unter euch per BM. Im Zweifel bitte nicht auf Trolle eingehen, sondern die Ignore-Funktion bemühen.
Ich wünsche allen viel Erfolg mit ihrem ALPHA - PIRAEUS - NATIONAL & EUROBANKI-Investment und freue mich auf angeregte Diskussionen.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
87 Postings ausgeblendet.

21.10.16 19:32

142 Postings, 1319 Tage BillyTheKid666Löschung


Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 22.10.16 13:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

24.10.16 23:51

4229 Postings, 1562 Tage Mr.Cashhheute

in den Radionachrichten.
Der Schuldenberg in Griechenland wird größer.

Sind leider Tatsachen.
 

26.10.16 08:15
2

3892 Postings, 4890 Tage Excellencelink oben

also geht doch,  alle 15 Reformvorgaben erfüllt
Grünes Licht für 2,8 Milliarden Euro

Zunächst hatten die Euro-Finanzminister nur 1,1 Milliarden Euro der neuen Hilfszahlung an Griechenland bewilligt. Jetzt sind die letzten Zweifel offenbar ausgeräumt.
 

26.10.16 08:35
1

1060 Postings, 2601 Tage Angsthase2013Löschung


Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 27.10.16 15:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

26.10.16 09:38
2

366 Postings, 1443 Tage Astrid134794...

es ist schon traurig was die giechischen Aktien mit manchen hier machen, aber kann man nicht wenigstens ein Forum von euch sauber halten, sonst kann man ja nirgendwo mehr mitlesen:,)  

26.10.16 11:35
1

162 Postings, 1554 Tage Paule83.



http://www.focus.de/finanzen/steuern/...-an-touristen_id_6116621.html

Wir sollten auch die Negativen Aspekte nicht vergessen. Manch ein Griechischer Unternehmer zeigt, und das nicht zum ersten Male große Kriminelle Energien, was z.Z.t. immernoch eine der Hauptprobleme Griechenlandes darstellt.    

26.10.16 23:57
1

697 Postings, 1314 Tage EDE2000Ja. Steuerhinterziehung.

Aber das ist nicht nur ein GR Problem.
 

27.10.16 00:27
3

454 Postings, 1537 Tage FPunktzu #96

(nicht aus dem Kontext gerissener) Auszug aus dem Link:
"Das Phänomen muss analysiert werden. Wir vermuten Steuerhinterziehung im großen Stil", sagte der Direktor eines Hotels auf der Touristeninsel Rhodos - unter der Bedingung, dass sein Name nicht genannt werde.

So, und jetzt möge jeder hier Lesende das bitte in sein persönliches Umfeld, sein privates Leben, projizieren! Für wie wahr haltet ihr etwas, dass jemand behauptet, dessen Name nicht genannt werden darf? Und darauf baut dieser ganze Artikel auf! Also denunziert hier der fu..ing "Focus" ein ganzes Land aufgrund der Aussage von Mr. Noname - wow, welch journalistische Meisterleistung, ihr ... (statt der drei Punkte darf hier jeder selbst die seiner Meinung nach passende Bezeichnung einsetzen).  

27.10.16 11:19
3

162 Postings, 1554 Tage Paule83Und ein weiterer Investor will an Bord

http://www.ad-hoc-news.de/...sche-energiegeschaeft--/de/News/51737192

ATHEN (dpa-AFX) - China könnte in das griechische Energiegeschäft einsteigen. Der staatliche Energiekonzern State Grid habe im Rennen um Anteile aus der Teilprivatisierung des griechischen Stromnetzbetreibers ADMIE das höchste Gebot abgegeben, berichten griechische Medien unter Berufung auf das teilstaatliche griechische Energieunternehmen DEI, dem der Netzbetreiber gehört. Demnach bieten die Chinesen für knapp ein Viertel der ADMIE-Aktien 320 Millionen Euro. Das zweithöchste Angebot stamme vom italienischen Konzern Terna. Die endgültige Entscheidung über den Verkauf soll bis zum 24. November fallen. Die Aktionäre werden dann über dem Vorschlag des Vorstandes des Energiekonzerns DEI entscheiden. Dieser sollte am 31. Oktober darüber beraten, hieß es seitens der DEI am Donnerstag, berichtete das Staatsradio. Sollte der Verkauf vollendet werden, wäre dies der zweite größere Einstieg chinesischer Unternehmen in Griechenland. Der chinesische Transportriese COSCO hat bereits den größten Teil des wichtigen Mittelmeerhafens von Piräus verpachtet. Privatisierungen sind wesentlicher Bestandteil des griechischen Spar- und Stabilisierungsprogramms./tt/DP/stb

Peking will auch im Bereich Energie in Griechenland einsteigen | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-griechenland-einsteigen
 

28.10.16 15:15
1

424 Postings, 3126 Tage black-moonWenn die Chinesen

in Piräus investieren, über welche Bank läuft das wohl :-)  

28.10.16 15:38
1

100 Postings, 1401 Tage jordan-belfortPireaus Bank

Kann das sein ;)))????  

29.10.16 21:20

4229 Postings, 1562 Tage Mr.Cashh@All

Griechenlandkrise: Unionspolitiker rechnen aufgrund mangelnder Reformfortschritte mit neuem Hilfspaket für Griechenland. "Wir marschieren geradewegs auf ein viertes Hilfsprogramm zu", so der CSU-Politiker Peter Ramsauer gegenüber der Zeitung "Bild". / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com  29.10.2016   8.32

news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
 

01.11.16 12:40
7

162 Postings, 1554 Tage Paule83Rückkehr an die Finanzmärkte - Gutes Signal!

http://www.deutschlandfunk.de/...r-des.447.de.html?drn:news_id=673140

Der Chef des Euro-Rettungsfonds ESM, Regling, hält eine Rückkehr Griechenlands an die Finanzmärkte im kommenden Jahr für möglich.

Voraussetzung dafür sei, dass die Regierung in Athen die wirtschaftlichen Reformen fortsetze, sagte Regling bei einem Besuch in Nikosia. Er verwies darauf, dass der ESM neben Griechenland vier weiteren Ländern in der Krise geholfen habe und zwar Irland, Portugal, Spanien und Zypern. Diese Staaten könnten jetzt auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken.

Um die Reformen voran zu treiben wird umgebildet:

http://www.finanznachrichten.de/...chische-regierung-umbilden-016.htm


ATHEN (dpa-AFX) - Nach mehreren negativen Meinungsumfragen plant der linke griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras laut Medienberichten seine Regierung umzubilden. Anzeichen dafür seien zwei von seinem Büro ausgegebene Präsidialerlasse, mit denen einige Ministerien umbenannt werden, berichteten am Montag übereinstimmend staatliche und private Nachrichtensender. Zudem soll es zwei neue Ministerien geben, ein Migrationsministerium und eines für Tourismus. Sobald die Erlasse vom Staatspräsidenten unterzeichnet würden, könne die Regierungsumbildung stattfinden, hieß es.

In allen Umfragen liegt die Syriza-Linkspartei zwischen sechs und zehn Prozentpunkte hinter der konservativen Partei Nea Dimokratia. Tsipras plane politischen Analysten zufolge mit der Regierungsumbildung auch Nachrichten an die Gläubiger zu senden. Um seine Reformwilligkeit zu beweisen, möchte er Minister, die Schwierigkeiten bei der Umsetzung der von den Gläubigern geforderten Reformen und Privatisierungen machen, absetzen. Tsipras fordert zudem Gespräche zu Reduzierung des griechischen Schuldenberges.

 

01.11.16 18:43
3

1484 Postings, 1452 Tage KorrektorWeiss jemand, wie die DTC Regelung derzeit ist?

Ist diese Forderung der europäischen Bankenaufsicht aus dem Jahr 2014 umgesetzt worden?

http://www.reuters.com/article/...ece-banks-eba-idUSKCN0HY0SE20141009

Das ist ja ein ganz wichtiger Punkt, da das Eigenkapital der Banken überwiegend aus Steuererstattungsansprüchen besteht.

Die Regelung von 2014 war laut dem Artikel so, das die Banken diese Ansprüche im Laufe von 30 Jahren mit Gewinnen verrechnen können. Gelingt ihnen das nicht, dann muss der griechische Staat Staatsanleihen ausgeben und mit dem Geld neu ausgegebene Aktien der Banken kaufen. Oder er reicht die ausgegebene Staatsanleihen an die Banken weiter, damit diese sie in Gegenrechnung des Steueranspruchs verkaufen können. Der Artikel ist da für mich nicht eindeutig.

Die Bankenaufsicht wollte 2014 dann erreichen, das der griechische Staat die Steuererstattungsansprüche direkt in Bargeld an die Banken leisten muss und sie wollten den Zeitraum von 30 Jahren reduzieren. Ohne diese Änderungen wollten sie den Wertansatz als Kernkapital nicht mehr akzeptieren.

Jetzt ist das Ende 2015 bei der Kapitalerhöhung ja aber geschehen und es stehen diese Wertansätze in der Bilanz der Banken. Fast 70 % bei der Eurobank oder 50 % bei der Piraeus Bank zum Beispiel.

Ist das Gesetz also entsprechend geändert worden und die Banken könnten beim griechischen Staat anklopfen und die Milliarden an Steuererstattungsansprüchen einfordern?  

02.11.16 20:44
2

162 Postings, 1554 Tage Paule83Einen

Ungewollten Investor zu Aquirieren führt letztlich ja auch zu einer sehr guten Verhandlungsposition. Noch mehr Einfluss vom BösenBösen Russen? Oder wird Griechenland letzlich zum Spielball im #kalten Krieg# zwischen Eu und Russland? Bin mal gespannt mit welchen Verlockungen die EU reagieren wird.  

12.11.16 13:45
3

4229 Postings, 1562 Tage Mr.CashhIWF entscheidet im Januar über Beteiligung an Grie

22.11.16 20:01

4229 Postings, 1562 Tage Mr.CashhSchade

dass der Thread hier einschläft.
 

10.12.16 07:35
1

564 Postings, 1277 Tage Grieschischer WeinWer schläft !?

Die Ihr Geld verlieren schlafen nur gerade! ;-)  

12.12.16 19:32
1

564 Postings, 1277 Tage Grieschischer WeinSo was der Bückler denkt das schreibt er nur noch

finde das viel schöner!

 

05.03.17 19:15

4229 Postings, 1562 Tage Mr.Cashhfinde

Ich finde es schade, dass hier keiner mehr schreibt.....das wars wohl mit dem thread.  

07.05.17 22:43

18 Postings, 1157 Tage Nathan SemankoDie Wahrheit liegt...

30.08.17 10:14

1939 Postings, 6807 Tage JudasWann kommen

die zahlen der Alphabank ?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Space Co Ltd891187
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733