ADO Properties S.A.

Seite 100 von 111
neuester Beitrag: 03.02.23 18:12
eröffnet am: 23.07.15 09:32 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 2767
neuester Beitrag: 03.02.23 18:12 von: newson Leser gesamt: 589000
davon Heute: 564
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | ... | 97 | 98 | 99 |
| 101 | 102 | 103 | ... | 111   

03.12.22 11:37

2358 Postings, 166 Tage JohnLawReal estate outlook 2023

03.12.22 12:07
1

4704 Postings, 1415 Tage RoothomAus dem link in 2475

"Auch die Preise für Mehrfamilienhäuser in den deutschen Metropolen stiegen erneut. Der dazugehörige Index für Kapitalwerte erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 5,8%."

"Die Unterschiede in den Wachstumsraten waren hier teilweise recht ausgeprägt und reichten von 3,0% im Vergleich zum Vorjahresquartal in Frankfurt am
Main bis hin zu 7,4% in Berlin."

Immer noch 7,4% Preissteigerung in Berlin, wo die Immos im Bestand von Adler liegen, ggü dem Vorjahr. Und nur marginaler Rückgang ggü Q2, den Adler auch in der Bilanz nachvollzogen hat.

 

05.12.22 10:50
1

62 Postings, 141 Tage Boersen_yupiAdler Group (historisch + mögliche Zukunft)

Handelsblatt Crime (Adler Group - Teil 2):
Hier wird nochmal alles aufgearbeitet, was bisher geschah. Auch die Anleihenverlängerung wurde diskutiert.
https://www.handelsblatt.com/audio/crime/...krise-sucht/28845108.html


Von der Wohnungsnot zum Leerstandsproblem:
Andreas Beck (Mathematiker) analysiert mögliche Szenarien für den zukünftigen Wohnimmobilienmarkt. Vor allem wird diskutiert wie die Wohnungsnot durch politische Entscheidungen gelöst werden kann.
https://www.youtube.com/watch?v=Q8jikII3PAQ  

05.12.22 11:07
1

151 Postings, 589 Tage eisbaer1Neue Kreditlinie - Antwort der IR

E-Mail vom 05.12.2022, 10:25 Uhr

Sehr geehrter Herr ...,
die 12,5% sind als Jahreszins zu verstehen.

Allerdings stehen sowohl Laufzeit wie auch die Höhe des abgerufenen Betrags noch nicht fest, bzw. können von uns selbst bestimmt werden. Ziel ist es, die Zinsaufwendungen so weit wie möglich zu minimieren.

Mit freundlichen Grüßen
Investor Relations | Adler Group S.A.

55, Allée Scheffer | L-2520 Luxembourg
T  +352 278 456 710
F  +352 203 015 00
investorrelations@adler-group.com
www.adler-group.com

--------------------------------------------------
Meine Annahme in Post #2453 war demnach zutreffend.
Die deutsche Version der adhoc-Mitteilung zu den Konditionen der Kreditvereinbarung über max. 937,5 Mio ? war irreführend! Hinter dem endfälligen Zinssatz von 12,5% fehlte das p.a.!


 

05.12.22 11:44

4704 Postings, 1415 Tage Roothom@eisbaer

Danke fürs Einstellen.

Aus der Antwort geht ein wichtiger Aspekt hervor, der hier so noch nicht erwähnt wurde:

die neue teure Finanzierung wird auf Abruf bereitgestellt. Zinsen fallen demnach nur für die tatsächliche Inanspruchnahme an. Evtl. noch Bereitstellungszinsen.

Sofern die Umschuldung der Anleihen der Adler RE gelingt, reduziert das den Bedarf an der neuen Kreditlinie entsprechend.

Demnach dürftte der Gesamtbetrag in 2025 doch geringer ausfallen, als befürchtet.  

05.12.22 18:21

582 Postings, 4432 Tage AristideSaccard@ Böresenyuppi

Bin ja ganz zufrieden mit meinen Aktien und wohne im selbstgenutzten Eigentum in Berlin, aber wenn die Preise hier wirklich fallen sollten, dann sattele ich um und kaufe noch ein paar Wohnungen! Dann würde sich mein Freundeskreis auch etwa verzehnfachen, gefühlt ist im näheren Umfeld jeder Dritte auf Wohnungssuche. Mein Bruder wohnt in Hellersdorf, am östlichen Stadtrand, nicht gerade ein Trendbezirk, früher hast du dort Geschenke vom Eigentümer bekommen, wie etwa die ersten ein oder zwei Mieten umsonst, voll eingerichtete moderne Küche, damit du die Wohnung auch ja nimmst. Heute erkennst du eine Wohnungsbesichtigung daran, dass eine Schlange von gutgekleideten  Menschen aus dem Treppenhaus auf die Straße reicht!
 

07.12.22 09:34

339 Postings, 1169 Tage SteinpilsLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.12.22 11:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

07.12.22 10:27

4704 Postings, 1415 Tage Roothom@Steinpils

Solange die Vereinbarung mit den Gläubigern nicht wirksam abgeschlossen ist, wird das wohl so weitergehen...  

07.12.22 11:08

1738 Postings, 244 Tage newsonLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.12.22 11:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

07.12.22 11:21

1738 Postings, 244 Tage newsonso ist es o.k

07.12.22 20:23
1

2358 Postings, 166 Tage JohnLawHybride Schulden entwickeln sich zum Problem

Hybride Schulden von Immobilienfirmen entwickeln sich zum Problem
Nach dem plötzlichen Ende der Ära des billigen Geldes kommen einige liebgewonnene Buchhaltungs- beziehungsweise Bewertungstechniken der europäischen Immobilienbranche auf den Prüfstand. Nicht allen Profianlegern gefällt, was sie dabei herausfinden.
https://www.institutional-money.com/news/...ie-investorenlupe-220568/  

07.12.22 21:23

4704 Postings, 1415 Tage Roothom@john

Wieviele Mio Hybridanleihen hat Adler?  

09.12.22 08:13

339 Postings, 1169 Tage Steinpilsalso

Roothom und Co

was will der Schreiberling in diesem Text eigentlich darlegen? das man versucht den Adler zu rupfen, aber es nicht so richtig gelingt? da wird ja alles irgendwie aufgezählt in wilder Form und gehofft dass dadurch eine Angriffsfläche entsteht? ich versteh das nicht so ganz - wäre froh - das könnte Einer von Euch aufbrezeln  

09.12.22 09:10

936 Postings, 1360 Tage Florettanews

EQS-News: Adler Group S.A. erhält ausreichende Unterstützung, um Anleiheänderungen in alternativem Verfahren umzusetzen
Freitag, 09.12.2022 08:15
https://www.ariva.de/news/...er-group-s-a-erhlt-ausreichende-10459357
 

09.12.22 11:09

3962 Postings, 1881 Tage Claudimalsehr gute news.

alles wartet auf den prüfer dann sollte der kurs wieder über 2 laufen.  

09.12.22 12:07

3962 Postings, 1881 Tage Claudimaldürfte nächstes jahr richtig durchstarten.

damit die fremdfinazierung automatisch in kraft treten kann brauchen die 75% zustimmung der gläubiger. derzeit haben sie wohl 60%.  diese würden aber auch ausreichen um es zu starten über ein alternatives verfahren.wäre vermutlich etwas komplizierter aber die  finanzierung könnte starten.im 1. quartal soll es dann in kraft treten. kurs der adler group dürfte durch die decke gehn.

dürfte also so oder so starten von daher up up mit dem kurs.

 

09.12.22 12:10

4704 Postings, 1415 Tage Roothom@Steinpils

Also wenn das alles ist, was noch gegen Adler an Verfahren läuft, kann man wohl Entwarnung geben...

Die genannten Verfahren sind offensichtlich völlig unbedeutend oder beziehen sich auf die Adler RE, vermutlich im Zusammenhang mit dem HV-Beschluss zum Verkauf des Bestands.

Ein Zusammenhang mit den Projekten oder Adler direkt ist lt. Artikel nicht ersichtlich.

Nach meinem Empfinden wird da versucht, etwas aufzubauschen, um das tatsächlich ja bestehende Problem mit dem Projekt Steglitz im Sinne des Klägers zu stützen. Legitim, aber angesichts des Artikelinhalts wohl nicht sehr erfolgreich.  

09.12.22 12:15

4704 Postings, 1415 Tage RoothomAus der Meldung

geht hervor, dass die 60% ausreichen, um den deal ggf alternativ umzusetzen.

Da wird sich wohl kaum jemand die 0,25% Prämie für die Zustimmung entgehen lassen.

M.E. ist die Umsetzung des deals damit sicher.  

09.12.22 15:06

4704 Postings, 1415 Tage RoothomGerade folgende Meldung gesehen

https://www.bloomberg.com/news/articles/...espite-investor-resistance

Die Erklärung, auf die bloomberg Bezug nimmt,  konnte ich nicht finden. Hat jemand einen link?

Das könnte die Umsetzung erschweren oder verzögern.  

10.12.22 19:59

1738 Postings, 244 Tage newsonalso mal nicht übertreiben

die Meldung 75 % war längst bekannt am Freitag morgen viel gewichtiger kann das hier sein

09.12.2022 | Regulierung
Adler Group: Rivalisierende Gläubiger geraten in Streit
Unter den Adler-Gläubiger kommt es zu Lagerbildungen und zum Streit hinsichtlich des Umschuldungsplans.

https://www.institutional-money.com/news/...geraten-in-streit-220694/

 

10.12.22 20:29

4704 Postings, 1415 Tage Roothom@newson

Dass die 75% bekannt sind, ist bekannt.

Und auf genau die in der verlinkten Meldung beschriebenen Umstände beziehen sich die Vorbeiträge.

Was das bedeutet, wird sich zeigen. Vermutlich geht es darum, sich die Zustimmung irgendwie abkaufen zu lassen.

Alles neu zu verhandeln, ist sicher keine realistische Option, zumal insgesamt gesehen offenbar bereits klare Mehrheiten bestehen.

Natürlich kann man dennoch alles blockieren. Ob das wirklich vorteilhaft ist, darf zumindest bezweifelt werden angesichts von

"Die 2029 fällige Anleihe von Adler wird derzeit mit etwa 34 Cent je Euro Nennwert gehandelt."

Ob das bei einem Scheitern des Plans besser würde?
 

Seite: 1 | ... | 97 | 98 | 99 |
| 101 | 102 | 103 | ... | 111   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln