finanzen.net

RIB Software AG

Seite 1 von 229
neuester Beitrag: 04.12.19 13:05
eröffnet am: 06.02.10 23:30 von: DasMünz Anzahl Beiträge: 5713
neuester Beitrag: 04.12.19 13:05 von: Kicky Leser gesamt: 1101042
davon Heute: 2
bewertet mit 28 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 229   

06.02.10 23:30
28

1584 Postings, 4822 Tage DasMünzRIB Software AG

alldorf (aktiencheck.de AG) - Die SAP AG (Profil) und Hasso Plattner Ventures gaben am Donnerstag bekannt, dass sie gemeinsam Minderheitsbeteiligungen an der RIB Software AG (Profil), einem der führenden Software-Anbieter für das Bauwesen mit über 12.000 Kunden weltweit, erwerben.

Den Angaben zufolge entwickelt RIB Software Lösungen, die die gesamte Wertschöpfungskette im Bau-, Anlagenbau- und Infrastrukturbereich abdecken. Mit dieser Investition untermauert die SAP ihre Strategie, die Entwicklung innovativer Lösungen zu fördern, die auf der Integration von RIB iTWO und SAP Software aufbauen, hieß es.

Die Baubranche sei weltweit einer der wichtigsten Industriesektoren. Für SAP und RIB biete dieser Bereich großes Wachstumspotenzial. Durch moderne, zunehmend digitalisierte Konstruktionsprozesse im Bauwesen steige die Nachfrage nach neuen Software-Anwendungen, die Projektplanungs- und ERP-Prozesse auf Grundlage digitaler Konstruktionsmodelle verbinden. Deshalb würden RIB und SAP künftig gemeinsam an der Entwicklung von Lösungen arbeiten, mit denen sämtliche Konstruktions- und Geschäftsprozesse auf einer Plattform überwacht und abgewickelt werden können.

Die Aktie von SAP notiert aktuell bei 33,18 Euro (-0,63 Prozent). (22.01.2010/ac/n/d)  

29.07.10 21:59

2438 Postings, 4969 Tage templerEiner der schönsten Charts des Jahres 2010

RIB Software wird nicht gecovert, obwohl die Börsenkap. bei etwa 230 Mio. Euro liegt. Selbst der Split vor kurzem war keiner Agentur eine Meldung wert. Wieso macht ein Entry-Standart-Unternehmen einen Split?
Nach der SAP-Beteiligung gilt die Aktie als Übernahmekandidat, der Zeitraum in dem das stattfinden könnte ist natürlich völlig offen.
An der Qualität der Firma RIB Software dürfte aber kein Zweifel bestehen.
Bilanz- oder GuV-daten werden nicht veröffentlicht.
Doch alleine der Chart spricht Bände.  

29.07.10 22:05

1076 Postings, 3555 Tage rusi1was soll an dem chart schön sein?

29.07.10 22:09

2438 Postings, 4969 Tage templerder Chart ist falsch

der Split 4 oder 5:1 ist nicht berücksichtigt  

29.07.10 22:48

2438 Postings, 4969 Tage templerChart

29.07.10 22:52

1076 Postings, 3555 Tage rusi1software von RIB

als anwender kann ich sagen, tolle software.
das mit split habe ich nicht gelesen, sorry  

29.07.10 22:56

2438 Postings, 4969 Tage templerHi rusi1

Wieso hältst Du nichts von der RIB-Software?  

29.07.10 23:03

1076 Postings, 3555 Tage rusi1entschuldige aber

tolle software heißt hier in wien, prima software

RIB Grundbau ( RT Walls ) ist einer der besten.  

29.07.10 23:19

2438 Postings, 4969 Tage templerDanke rusi1

habe gerade selbst gemerkt, dass Du das anders meintest.
Habe leider den Artikel mit dem Split nicht mehr gefunden - hätte ihn sonst hier geschrieben.
Danke für die Info aus erster Quelle. Wenn Du die Zeit hast, etwas mehr zu schreiben, hätte ich nichts dagegen.  

01.08.10 22:48

2438 Postings, 4969 Tage templerVorbereitung zum Wechsel in den geregelten Markt?

Das Grundkapital wurde aus Gesellschaftsmittel 4:1 auf 29 Mio Euro erhöht. Die nennbetragslosen Aktien wurden gleichzeitig umgewandelt in Nennbetragsaktien zu je 1 Euro.
Das wird in der Regel nur gemacht, wenn Eigentümerwechsel vorbereitet werden oder in ein höheres Marktsegment gewechselt wird, das dies nötig macht.
Für 2009 wurden bisher keine Zahlen veröffentlicht.
Für 2008 betrug der Umsatz 31 Mio und das EBITDA 9,3 Mio Euro bei einer schuldenfreien Bilanz mit hohen liquiden Mitteln.  

22.08.10 02:28

2438 Postings, 4969 Tage templerinteressante Software von RIB

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit stärken

RIB mit Neuerungen für Infrastrukturprojekte auf den Herbstmessen

20.08.2010

KÖLN, 20. August 2010. Eine erweiterte Version der Software STRATIS für Baumaßnahmen im Straßenbau, im Tiefbau und im Infrastrukturmanagement kündigt die Stuttgarter RIB Software AG für den Herbst dieses Jahres an. Vom 5. bis 7. Oktober können Besucher der Intergeo die verschiedenen Ergänzungen, die laut RIB eine verbesserte partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Planung und Bauausführung ermöglichen sollen, bereits kennen lernen. RIB ist Aussteller in der Halle 11.2 am Stand 2C.140. Darüber hinaus will RIB die Neuerungen auch auf der GaLaBau in Nürnberg sowie auf dem Mannheimer Straßen- und Verkehrskongress im September präsentieren.

Mittels neuem Zeichnungsgenerator für Längsprofile, der um Infrastrukturelemente unter der Erde erweitert wird, werden planende Ingenieure künftig in der Lage sein, Straßen- und Kanalinformationen ganzheitlich ? ohne zusätzlichen manuellen Aufwand - zu Papier zu bringen. Die unterirdischen Infrastrukturinformationen über Haltungslängen oder Rohrdurchmesser sowie Schacht- und Netzinformationen pflegt der Ingenieur innerhalb einer relationalen Datenbank ? gemeinsam mit allen Daten für die Oberflächenplanung.

Damit er außerdem seine Planungsdaten für die bauausführenden Unternehmen schneller und detaillierter entwerfen kann, hat die RIB-Entwicklungsmannschaft eine Neuerung vorgesehen, mit deren Hilfe der Planer Kreisverkehre durchgängig in 3D entwerfen kann. Zusätzliche Informationen, wie beispielsweise die Höhenabwicklung der Fahrbahnränder, stehen dem Bauausführer damit automatisch und transparent zur Verfügung.

Auch die in der Praxis etablierte Bearbeitung von Elementen in der Software soll erweitert und unter anderem um einen intelligenten Achsmanager erweitert werden. ?In der Infrastrukturplanung sind gewöhnlich eine Vielzahl von Varianten erforderlich, sei es im Erdbau, im Straßenbau oder auch bei Renaturierungsmaßnahmen sowie bei der Gestaltung von Außenanlagen im GaLaBau?, berichtet Andreas Dieterle, Produktmanager bei RIB. ?Mit diesen Neuerungen können Bauingenieure im Straßen- und Tiefbau noch schneller mehr Varianten aufbereiten sowie nachträgliche Änderungswünsche zügig anpassen ? für einen insgesamt schnelleren Planungs- und Bauprozess?, erklärt er.

Darüber hinaus sollen aufgemessene Punkte künftig direkt in die CAD-Oberfläche des Softwaresystems transferiert werden können. Durch die direkte Anbindung an Baumaschinen und Vermessungsgeräte über den Topcon-Server SiteLink ermöglicht RIB auf diese Weise einen durchgängigen Datenfluss von der Grundlagenvermessung auf die Baustelle und vice versa.

Mit der neuen Version von STRATIS wird es außerdem möglich sein, ALKIS-Daten zu bearbeiten. ?Der deutschlandweite Umstieg auf den ALKIS-Standard ist in vollem Gange?, weiß auch Produktmanager Dieterle. Nachdem Hessen bereits zu Beginn des Jahres die Einführung von ALKIS durchgeführt hat, folgen nun auch die anderen deutschen Bundesländer.

Auch das Thema Sichtweiten- und Sichtschattenanalyse nach H ViSt will der Hersteller bei der neuen Softwareversion wiederum rundum abdecken: Die seit über einem Jahr auf dem Markt befindliche Lösung wurde durch intensive Zusammenarbeit und Beratung mit der Straßenbauverwaltung des Landes Bayern und Planungsingenieuren erweitert und bezüglich Datenfluss optimiert.  

22.08.10 02:45

2438 Postings, 4969 Tage templerVergleich mit Nemetschek

22.08.10 02:50

2438 Postings, 4969 Tage templerVergleich mit Nemetschek

23.08.10 10:50

2438 Postings, 4969 Tage templerHalbjahreszahlen von RIB, Pressemitteilung

RIB-Software-Gruppe mit Umsatzplus

Gesamtumsatz stieg im ersten Halbjahr um 31 Prozent auf 18,9 Mio Euro. Das operative Konzernergebnis wurde auf 7,2 Mio. EUR nahezu verdoppelt.

23.08.2010

STUTTGART, 23. August 2010. Die RIB-Gruppe ist weiter auf Erfolgs- und Wachstumskurs. Im ersten Halbjahr 2010 hat RIB den Gesamtumsatz um 31 Prozent auf 18,9 Mio Euro (Vj. 14.483 T?) gesteigert. Das Technologieunternehmen RIB konnte das operative Konzernergebnis auf 7,2 Mio. EUR nahezu verdoppeln.

Das Nettoergebnis im Konzern stieg, bereinigt um Wechselkursdifferenzen, um rund 90% auf 5.283 T?. Insbesondere die starke Nachfrage nach der neuen Softwaregeneration iTWO für digitales Planen und Bauen, die seit Beginn diesen Jahres national und seit April international erfolgreich vermarktet wird, trug wesentlich zur starken Erhöhung des Softwareumsatzes um 60 Prozent von 6.073 T? auf 9.709 T? bei. RIB fokussiert sich auf technische ERP-Software für das weltweite Bauwesen. Ziel des Unternehmens: Die Digitalisierung soll im Bauwesen mit der neuen Softwarelösung iTWO massiv vorangetrieben werden

?Die neue 5D-Technologie von RIB ermöglicht allen Unternehmen im Bauwesen, ihre Projekte konsequent mit der Unterstützung von Bauwerksmodellen zu realisieren?, erklärt Michael Sauer, CFO von RIB. ?Mit iTWO offerieren wir der weltweiten Bauwirtschaft eine Lösung, die die Branche in die Lage versetzen wird, ihre Planungs- und Kostensicherheit auf Basis exakter Mengen entscheidend zu verbessern.?

?Derzeit werden weltweit die ersten Projekte von führenden Unternehmen mit der neuen 5D-Lösung iTWO bearbeitet. Die neuen digitalen Prozesse werden aktuell im Bauwesen in Deutschland, Österreich, Singapur, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in China, Macao und in Australien eingeführt?, resümiert CEO Thomas Wolf.

Die RIB-Kunden werden über die bestehenden nationalen Büros und die neuen internationalen Niederlassungen in Chicago, San Francisco, London, Dubai, Singapur, Peking, Shanghai, Guangzhou, Hongkong, Sydney und Mumbai betreut. Thomas Wolf: ?Wir haben ein weltweites Netzwerk aufgebaut, um mit unseren Kunden vor Ort intensiv arbeiten zu können.?  

21.09.10 08:05

2438 Postings, 4969 Tage templerWas hat RIB in Hongkong vor?

RIB Software AG: Antrag auf Zulassung der Aktien zum Hauptsegment der Börse
von Hongkong

20.09.2010 12:30

--------------------------------------------------


RIB Software AG

Nicht zur direkten oder indirekten Veröffentlichung, Bekanntgabe oder
Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder
Hongkong bestimmt.

Die RIB Software AG freut sich bekannt zu geben, dass sie am 3. September
2010 einen Antrag auf Zulassung ihrer Aktien zum Hauptsegment der Börse von
Hongkong (The Stock Exchange of Hong Kong Limited) gestellt hat.

Da die beantragte Zulassung unter anderem der Zustimmung des
Zulassungsausschusses der Stock Exchange of Hong Kong Limited und der
abschließenden Entscheidung des Vorstands und des Aufsichtsrats der
Gesellschaft bedarf, kann die beantragte Zulassung sich verwirklichen oder
ausbleiben. Die Aktionäre und andere Anleger werden dazu gemahnt, Vorsicht
walten zu lassen, wenn sie Aktien der Gesellschaft handeln.

Diese Ankündigung erfolgt lediglich zu Informationszwecken und stellt in
keiner Rechtsordnung, einschließlich der Vereinigten Staaten von Amerika,
ein Angebot zum Erwerb von Wertpapieren dar. Das Angebot wird
ausschließlich durch einen Prospekt unterbreitet werden.
Die Aktien wurden nicht und werden nicht nach dem U.S. Securities Act von
1933 in geänderter Fassung (der 'Securities Act') oder nach den
Wertpapiergesetzen irgendeines Bundesstaats registriert werden.
Dementsprechend dürfen die Aktien nicht in den Vereinigten Staaten von
Amerika angeboten oder verkauft werden, es sei denn, dies geschieht
aufgrund einer Ausnahme von den Registrierungserfordernissen nach dem
Securities Act oder im Rahmen einer Transaktion, die dem Securities Act
nicht unterworfen ist. Die Aktien werden in Übereinstimmung mit Regulation
S des Securities Act außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika
angeboten werden.

20.09.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de  

08.02.11 09:05

Clubmitglied, 27072 Postings, 5391 Tage BackhandSmashwelcome RIB-Software-AG

 
Angehängte Grafik:
dax_chart_realtime.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
dax_chart_realtime.jpg

08.02.11 09:07

Clubmitglied, 27072 Postings, 5391 Tage BackhandSmashXETRA IPO

 
Angehängte Grafik:
rsta.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
rsta.jpg

08.02.11 09:20

Clubmitglied, 27072 Postings, 5391 Tage BackhandSmashFreeze Phase:

Freeze Phase:
Das Orderbuch ist gesperrt, der Konsortialführer verschafft sich einen Überblick. Die Handelsteilnehmer können ihre eigenen Positionen sehen, aber nicht verändern. Je nach indikativem Preis, Überhang und Gesamtvolumen kann der Konsortialführer jetzt den ersten Preis feststellen oder das Orderbuch wieder öffnen und ggf. die Taxe anpassen lassen.  
Angehängte Grafik:
rsta1.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
rsta1.jpg

08.02.11 09:24

Clubmitglied, 27072 Postings, 5391 Tage BackhandSmashERSTER 9,30

08.02.11 09:25

Clubmitglied, 27072 Postings, 5391 Tage BackhandSmashna dann.....

 
Angehängte Grafik:
rsta930.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
rsta930.jpg

08.02.11 11:45
1

1953 Postings, 3871 Tage KatasterTop

Nach meinem dafürhalten: Hochinteressantes IT-Business-Modell und absolut zukunftsfähig. Bin sicher: Gerade mit Blick auf die Wachstums-Bau-Märkte in China und Indien, auch in den amerikanischen Schwellenländern, eine prima Sache.

Kataster  

08.02.11 15:50

96832 Postings, 7206 Tage Katjuschawieviel Aktien gibt es jetzt ingesamt?

Und was erwartet man für Umsätze und Gewinne in 2011?
-----------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (David Ben Gurion)

08.02.11 17:56
1

1953 Postings, 3871 Tage Kataster@katjuscha

Guckstu hier: Muss auch noch fin. Infos suchen.

http://www.ariva.de/news/...e-ambitionierte-Ziele-FOCUS-MONEY-3641606

Kataster  

08.02.11 17:59
1

96832 Postings, 7206 Tage Katjuschaja, nur leider steht in der Analyse nichts

brauchbares.

Interessanter ist da schon folgender Auszug aus der Financial Times.

Das Kapital
So etwas packen nur die Profis an

Endlich kommt mit der RIB Software wieder eine Perle an den geregelten Markt. Überzeichnung und Bewertung lassen darauf schließen, dass den Investoren RIBs ganz eigene Synergien gut gefallen.
Eine ganz ganz heiße Kiste geht hier an die regulierte Börse, und was macht der Privatanleger? Greift nicht zu, winkt müde ab. Glückwunsch. Nur ein Prozent der von der Bausoftwarefirma RIB Software angebotenen Aktien kauften sie. Was im besorgniserregenden Rückschluss heißt: 99 Prozent kauften institutionelle Anleger - das Angebot soll überzeichnet gewesen sein. An dem Preis kann es kaum liegen - 355 Mio. Euro bringt RIB nun auf die Waage, umgesetzt wurden 25,8 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2010. Selbst mit den optimistischen Prognosen der Konsortialbanken kommt man für 2011 auf ein KGV von über 20, das von SAP ist 16,4.
Mehr zum Thema
Comeback RIB plant Börsengang in Frankfurt
IBM IT-Sicherheit steht hoch im Kurs
Nein, die Investorenschar muss was anderes fasziniert haben, vielleicht RIBs Führung, ein erfahrenes, gut eingespieltes Team, dem einiges zuzutrauen ist. So kennen sich Vorstandschef Thomas Wolf und Finanzvorstand Michael Sauer nicht nur aus gemeinsamen Tagen bei RIBs voriger Muttergesellschaft Mühl, sondern sind auch Cousins. In ihrem Tun beaufsichtigt werden sie von Aufsichtsratschefin Sandy Möser, die bestimmt kein Auge zudrücken wird, wenn Kokolores gemacht wird. Allein schon, um bei ihrem Vorgesetzten das Gesicht zu wahren. Hauptberuflich ist Frau Möser nämlich Geschäftsführerin der Mühl24 GmbH, deren alleiniger Gesellschafter wiederum Thomas Wolf ist.

Nicht nur da ist er Gesellschafter, denn von Handel und Firmengründungen versteht Wolf was. So kaufte Mühl etwa einst der maroden MB Software die RIB ab, die er dann wiederum über eigene Firmen aus der Konkursmasse der von ihm vorher geführten Mühl Product and Services abkaufte. Mit Insolvenzen, die auch das Interesse der Staatsanwaltschaft weckten, kennt man sich im RIB-Vorstand und -Aufsichtsrat eh ganz gut aus, fünf Mitglieder können hier von ihrer Erfahrung profitieren. Zu Wolfs Firmenimperium gehören mittlerweile auch einige chinesische Firmen, die eine Handvoll direkter Geschäftsverbindungen mit, tataa, der RIB unterhalten, deren Hauptaktionär natürlich auch Wolf ist. Die institutionellen Investoren scheinen jedenfalls unsere Meinung zu teilen, dass eventuelle Interessenskonflikte hier kein Thema sind.
-----------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (David Ben Gurion)

23.02.11 11:23

1642 Postings, 4925 Tage paris03es geht nun massiv runter

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 229   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BayerBAY001
Siemens AG723610