finanzen.net

Thielert Vorwüfe

Seite 3 von 26
neuester Beitrag: 29.07.08 21:21
eröffnet am: 05.10.06 13:48 von: telly Anzahl Beiträge: 648
neuester Beitrag: 29.07.08 21:21 von: heisan Leser gesamt: 88038
davon Heute: 16
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 26   

24.10.06 12:27

114 Postings, 5211 Tage jairusThielert legt nach





23. Okt. 2006


Thielert: Buchmäßiger Abgleich der Entwicklung des Forderungsbestands

 
Hamburg ? Die Thielert AG hat die BDO Deutsche Warentreuhand AG mit einem buchmäßigen Abgleich zur Entwicklung der Forderungen aus dem Jahr 2004 beauftragt. Der Abgleich liegt nun unterschrieben vor. Die BDO kommt zu dem Ergebnis, dass von den zum 31. Dezember 2004 mit einem Gesamtbetrag von rund 18,3 Mio. Euro ausgewiesenen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen mit Buchungsstand 20. Oktober 2006 noch 2,296 Mio. Euro in den Büchern der Gesellschaft erfasst sind. Dieser Buchungsstand versteht sich nach Wertberichtigungen sowie ohne aus der Percentage-of-Completion-Methode* bilanzierte Forderungen. Damit gab es nur eine minimale Korrektur von 13.000 Euro zur vor zwei Wochen veröffentlichten Zahl von 2,309 Mio. Euro.

"Wir konzentrieren uns nun wieder auf unsere Wachstumsziele. Wir streben weiterhin im operativen Geschäft ein Umsatzwachstum von rund 80 Prozent gegenüber dem Vorjahr an", sagt Frank Thielert, Vorstandsvorsitzender der Thielert AG. Weitere Entwicklungen von Motoreinbauten in populäre Flugzeuge der Allgemeinen Luftfahrt und zusätzliche Zertifizierungen erweitern das Marktpotenzial für die Dieselflugmotoren aus der Centurion-Familie beträchtlich. Die ersten Kundenflugzeuge werden mit den erst im Mai angekündigten 350-PS-Umbau-Kits ausgerüstet. Zudem beginnt in Kürze der Einzug in die neue Betriebsstätte in Altenburg, Thüringen. Der nächste Quartalsbericht wird am 13. November 2006 veröffentlicht.

* Nach der durch die International Financial Reporting Standards (IFRS) vorgeschriebenen so genannten Percentage-of-Completion-Methode sind im Auftrag gefertigte, noch unfertige Erzeugnisse unter den Forderungen auszuweisen, obwohl eine Rechnungsstellung noch nicht erfolgen darf und demnach auch kein Zahlungseingang erwartet werden kann.
(Quelle:http://www.thielert.com/)

Ich vertraue der Thielert AG. Man darf nicht vergessen, daß die SdK sich ähnlich wie eine Gewerkschaft verhält: Wenn jemand etwas gegen einen Konzernvorstand vorbringt, ist das jedenfalls schon mal glaubwürdiger als die Entgegnungen des betroffenen Vorstandes.
Fazit: Thielert jetzt kaufen, solange die negativen Gefühle(!) gegen Thielert noch im Markt sind.
Ciao, jairus
 

24.10.06 16:51

10 Postings, 5024 Tage Flyer123Ist der Ruf erst einmal ruiniert ...

... dann lebt es sich ganz ungeniert.

Leider stimmt das an der Börse nicht!

Solange SdK, Focus Money, Börse Online und andere Gazetten den Vorwurf nicht zurücknehmen, bleibt weiterhin ein negatives Image an Thielert AG hängen.

Wie sich wichtige Kunden verhalten, muss auch erst noch abgewartet werden.

M.E. kann die Erholung 1-2 Jahre dauern und nur durch gute Geschäftszahlen wieder verbessert werden.

Schade für ein Unternehmen mit einer solch innovativen Produktpalette.

Vielleicht kommt diese Lanzierung auch von den "lieben" Mitbewerbern (aus USA), die jahrelang gepennt haben und z.T. einen echten Motoren-Schrott herstellen.

 

13.11.06 10:55
1

1226 Postings, 5315 Tage zoka101Neue Aktivitäten zur Rufschädigung von Thielert

War die Anzeige nur lanciert um bequem leer zu verkaufen?
Ich habe an diesem Tag jedenfalls mehrere gewaltige Pakete (30T-50T Stück zw. 14 und 17 Euro) im Kauf gesehen die sogar alle bedient wurden (vor der Erholung).
Ich fand es schon komisch dass so grosse Pakete auftauchten.

``Neue Aktivitäten zur Rufschädigung von Thielert

Hamburg (euro adhoc) - Hamburg - In der vergangenen Woche haben - selbstverständlich anonym bleibende bzw. mit Decknamen arbeitende - Personen erneut Material aus der anonymen Strafanzeige gegen die Thielert AG verbreitet. Wieder wurde gezielt an Multiplikatoren wie Journalisten und Analysten verteilt.

Wieder wurden neuerlich Auszüge aus der anonymen Anzeige aufbereitet. Ziel war es nochmals, einen Beweis zu konstruieren, dass angeblich im Jahr 2004 Scheinrechnungen ausgestellt wurden. Der Umfang der Verleumdungen reduzierte sich allerdings deutlich. So fabulieren die anonymen Denunzianten z.B. über folgendes: Thielert soll eine offene Forderung gegenüber einem, mittlerweile in der Insolvenz befindlichen, Flugzeughersteller in Höhe von 2,15 Mio. Euro per 31. Dezember 2004 behauptet haben, während dieser Flugzeughersteller zu diesem Termin aber nur knapp 250.000

Euro Verbindlichkeiten auswies. Wäre man an der Wahrheit interessiert, so würde man die Thielert AG und den Insolvenzverwalter des Flugzeugherstellers befragen. Dann würde man sofort feststellen, dass der Flugzeughersteller eine Buchungskorrektur vorgenommen hat. Die gesamte Forderung in Höhe von 2,15 Mio. Euro fiel als Konsequenz dieser Buchung in den Büchern des Flugzeugherstellers nicht in das Jahr 2004, sondern in das Jahr 2005. Im selben Jahr wurde die Forderung vollständig beglichen und besteht somit nicht mehr. Vorgenannter Sachverhalt wird auch in der aktuellen Ausgabe der "Euro am Sonntag" nicht korrekt dargestellt. Dort werden leichtfertig "Kreise" zitiert, die offensichtlich nicht ausreichend informiert waren. Leider hat die "Euro am Sonntag" nicht mit dem Insolvenzverwalter des Flugzeugherstellers gesprochen, der die Zahlung der Rechnung im Jahr 2005 bestätigt hätte. Die Aktivitäten gegen Thielert verliefen bisher in drei Wellen. Die erste Welle von Anfang Oktober 2006 drückte den Kurs zwischenzeitlich um über 40 Prozent. Die zweite Welle Mitte Oktober drückte den Kurs um rund 10 Prozent, nachdem er sich zuvor um knapp 28 Prozent erholt hatte. Die dritte Welle Anfang November wirkte sich nur noch um ca. 5 Prozent aus, wovon der Kurs sich aber erholt. Bei allen Wellen lässt sich im Vorfeld verstärkt hoher Handel feststellen. Die Thielert AG versagt es sich, darüber zu spekulieren, welches Ziel die anonymen Denunzianten verfolgen. Die Bemühungen, der Thielert AG zu schaden, werden durch Veröffentlichungen in Internet-Foren flankiert, deren Autoren natürlich ebenfalls anonym sind und die erst seit wenigen Wochen unter Phantasienamen aktiv sind. Die Machenschaften, nehmen dabei insoweit groteske Züge an, als man der Thielert AG unterstellt, keine Produkte zu haben und nur von Scheinrechnungen zu leben. Seit Jahren fliegen Motoren des Unternehmens in Flugzeugen der Allgemeinen Luftfahrt und in unbemannten Flugzeugen. Es wurden reichlich über 1500 Motoren gebaut und verkauft. Deren Einsatz ist vielfältig dokumentiert. In über 50 Flugtests durch Fachzeitschriften, durch die Dokumentation europäischer, amerikanischer und asiatischer Luftfahrtbehörden, in über 300.000 kumulierten Flugstunden in Clubs,

Flugschulen und bei privaten Piloten. An über 150 Tagen im Jahr wird das Unternehmen von Kunden oder Behörden hinsichtlich Produktion, Qualität und Dokumentation auditiert. Es kann nur weiter betont werden, dass Thielert, ein klassisches Industrieunternehmen mit anfassbaren realen Produkten, sich einer Kampagne ausgesetzt sieht. Grundsätzlich bietet die Thielert AG an, auch zukünftig zu alle weiteren Fragen zu den Forderungen des Jahres 2004 - nur um die geht es in den anonymen Behauptungen - sachlich Stellung zu nehmen und umfänglich aufzuklären, denn es muss davon ausgegangen werden, das die immer gleichen Anschuldigungen auch weiterhin an weitere Medien und Marktteilnehmer lanciert werden.

Rückfragehinweis: Sebastian Wentzler Leiter Unternehmenskommunikation Telefon: +49(0)40/696950-35 E-Mail: presse@thielert.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 13.11.2006 09:25:56´´




Midi zu WAV Maker ist ein leichtes Werkzeug zum Verwandeln von MIDI zu WAV Format mit CD Qualität. Normalerweise werden MIDI Akten direkt von anderen Programmen wie zum Beispiel Tonkonverter, Musikredakteure, oder CD Brenner nicht bearbeitet. So nach Bekehrtem midi zu wav Akte, können Sie den Ausgangs wav ablegt zu CD leicht durch andere Werkzeuge verbrennen, oder bearbeitet die wav Akte für anderen Zweck. Midi to WAV Maker ist auch ein MIDI Spieler, können laden Sie Midi zu WAV Maker frei.  

13.11.06 15:56

12975 Postings, 5610 Tage WoodstoreWill ja nischts sagen

aber ich hab's gwusst!
und mich schö bei 17 eingedeckt.
Deutsches Rechtsystem gehört umgestellt.
Wenn ich jemanden anzeige, muss ich auch den Arsch
inner Hose haben mein Gesicht zu zeigen, erst recht
wenn's um Millionenbeträge wie in der Wertpapierbranche
geht. Ob Leerverkäufe oder nicht, der/die Typ/en
wussten was sie tun. und gefunzt hattest offensichtlich
ja auch.

Greez  

16.11.06 12:54

299 Postings, 5171 Tage grumpyThielert - CRE baut Beteiligung ab

http://www.ariva.de/news/article.m?id=2177986&secu=799725

deshalb die Kursexplosion heute ???

Die "Guten Zahlen" - news sind doch schon 2 Tage alt !?
http://www.ariva.de/news/article.m?id=2176139&secu=799725

Ist es nur die Rückkehr zu dem durchschnittlichen Kurs Juni-Oktober 2006 ??

Lief heute schon "Make Money" die "Markus-Frick-Show" in N24?
Der Name "Show" sagt ja eigentlich schon alles !!

Wäre dankbar für eine Analyse oder Einschätzung .

Gruß
grumpy  

16.11.06 22:22

4620 Postings, 4987 Tage Nimbus2007Bei den Unternehmensdaten...

wahrscheinlich mehr, wie "nur" eine Rückkehr zum "Vorabsturzniveau".
Ich habe auch bei 17,30 € gekauft. *freu* (24 % in einer guten Woche)
Das ist schon fast Hot-Stocks verdächtigt...
Nun genug geschwärmt. Ich finde leider die News von vor ein paar Tagen nicht mehr, dass Thielert im Motorenbereich einen großen Auftrag vom amerikanischen Militär bekommen hat. Und auch ohne diesen Auftrag würden die Zahlen und vor allem das EBIT GUT zweistellig steigen. Eine Korrektur auf Grund der nun wohl endgültig irrelevant gewordenen Vorwürfe war zudem fällig.

UND, für mich ein großes +:
Thielert ist Geschäftsführer dieses Unternehmens, d.h. er hat es gegründet, geschafft es seit Jahren erfolgreich zu führen, konstant eine sehr gute Umsatz- und Gewinnsteigerung zu erreichen und ist selber in Aktien nicht wenig investiert.
Negative Dinge fallen mir eigentlich nicht ein, bleibt nur der "verrückte" Aktionär, der manchmal alles durcheinander bringt, obwohl die Welt eigentlich in Ordnung ist. :)

Durchschnittliche Schätzungen für 2006e        2007e
    Umsatz§                      72,36 Mio 110,67 Mio
Cash Flow je Aktie            0,07         0,65
    EBITDA§                      25,67 Mio 37,82 Mio
      EBIT§                            20,61 Mio 31,83 Mio
Gewinn vor Steuern          18,52 Mio 30,40 Mio
Nettogewinn§                      12,06 Mio 19,44 Mio
Dividende je Aktie              0        0,16
Nettovermögen je Aktie             5,44        6,52
Nettoverschuldung*§          5,99 Mio 16,21 Mio

Also ich bleibe bis 24 € auf jeden Fall dabei. Die sollten meiner Meinung nach bis Ende Dezember geschafft werden.

Lg  

08.12.06 08:40

17100 Postings, 5473 Tage Peddy78Thielert auf diesem Niveau lieber verkaufen, vor !

der große Knall kommt.

Sicher ist sicher,
auch für den Fall das nichts dran sein sollte,
aber wenn es stimmt knallt es hier nämlich gewaltig und das wäre doch Schade um euer Geld.

SdK: Vorwürfe gegen Thielert erhärten sich

07.12.06 18:29



Nach einem Bericht der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) haben sich die Vorwürfe der Bilanzmanipulation gegen die Thielert AG erhärtet. Der Hamburger Flugzeugmotorenbauer habe die gegen ihn erhobenen Vorwürfe der Bilanzfälschung noch nicht entkräftet, berichtet die SdK in einem heute veröffentlichten Bericht. Darüberhinaus seien zusätzliche Erkenntnisse gewonnen worden, die den Verdacht auf Bilanzfälschung verschärft hätten.Die Thielert AG hat die Vorwürfe der SdK einmal mehr zurückgewiesen. Das Papier enthalte keine Neuigkeiten, so der Unternehmenssprecher Sebastian Wentzler. Vielmehr seien bekannte Vorwürfe nur aufgefrischt worden.


 

08.12.06 09:29

1 Posting, 4964 Tage GezzieThielert verkaufen?

Das mit dem Knall mag ja sein, aber abgesehen davon steht das Unternehmen ja trotzdem sehr gut da, Vorwürfe hin oder her.  

08.12.06 09:35

17100 Postings, 5473 Tage Peddy78@gezzie, das ist genau die Frage.

Wenn man die Bilanz fälscht, steht man natürlich gut da,
(wäre ja mehr als dämlich wenn man sich seine Bilanz schlecht fälschen würde)

Nur was wirklich von der Bilanz übrig bleibt, falls da was dran ist?

Ich will Thielert nicht schuldig sprechen da ich es nicht weiß.
Keine Ahnung ob die Vorwürfe stimmen oder nicht.

Möchte nur warnen,
vor ! der Knall möglicherweise ! da ist.

Im übrigen war ich vor dieser Vorwurfsgeschichte selber ein "Fan" von Thielert,
aber das wäre nicht der erste Fall den es gegeben hat und immer geben wird,
zB. Comroad, (viel Spaß mit meinem Geld).

Also Vorsicht,
und wir werden ja sehen ob da was dran ist oder nicht.
Früher oder später,
denn Kurse lügen nie (wurde mir mal so gesagt, langsam glaube auch ich dran).  

18.12.06 18:33

1226 Postings, 5315 Tage zoka101warum heute 7% runter?

Ist jemandem was Konkretes bekannt, ich tapp mal wieder im Dunkeln?

---
Midi zu WAV Maker ist ein leichtes Werkzeug zum Verwandeln von MIDI zu WAV Format mit CD Qualität. Normalerweise werden MIDI Akten direkt von anderen Programmen wie zum Beispiel Tonkonverter, Musikredakteure, oder CD Brenner nicht bearbeitet. So nach Bekehrtem midi zu wav Akte, können Sie den Ausgangs wav ablegt zu CD leicht durch andere Werkzeuge verbrennen, oder bearbeitet die wav Akte für anderen Zweck. Midi to WAV Maker ist auch ein MIDI Spieler, können laden Sie Midi zu WAV Maker frei.  

18.12.06 23:26

17100 Postings, 5473 Tage Peddy78Man beachte Posting 59!Wir nähern uns Sylvester...

und es darf geknallt werden,

und da sollte es nicht nur bei Sektkorken und Sylvesterböllern bleiben.

Obwohl wir uns alle einen Schluck auf das "Super Jahr 2006" gönnen sollten.
Und die Warnung das es laut werden könnte kam ja vor dem Knall.  

19.12.06 08:25
1

17100 Postings, 5473 Tage Peddy78Vorsicht, heute könnte ! es weiter runter gehen. o. T.

20.12.06 14:07
1

679 Postings, 6013 Tage noreturnPrior Börse: Thielert Kursziel 3,52 Euro!

Thielert droht der Absturz ? Kursziel 3,52 Euro

Aktuell noch 18,50 Euro. Trotz empfindlicher Kurseinbußen in den letzten Wochen immer noch ein Mondpreis. Mehr als der fünffache Jahresumsatz! So eine üppige Prämie ist nach den bislang nicht ausgeräumten Betrugsvorwürfen nicht mehr zu rechtfertigen. Vergleichen Sie: MTU, einer der Weltmarktführer für Flugzeugmotoren und nur mal so schlappe 30 mal größer als Thielert, wird an der Börse gerade einmal mit 80 Prozent der Jahreserlöse gehandelt. Wir wollen großzügig sein und bewerten Thielert sogar mit einem ganzen Jahresumsatz (etwa 70 Millionen), so ergibt sich ein Börsenwert von 70 Millionen bzw. ein Aktienkurs von 3,52 Euro. Unternehmensgründer und Vorstandschef Frank Thielert begründet den extrem hohen Kurs seiner Aktie gerne mit einer monopolähnlichen Marktstellung in einer kleinen Nische. Thielert liefert sparsame Dieselmotoren für Kleinflugzeuge mit einem oder zwei Propellern. Doch jetzt tritt Konkurrenz auf den Plan, der Hersteller von Motorenkomponenten APL zielt mit einem neu entwickelten Aggregat ebenfalls auf das Segment der Kleinflugzeuge. Bei Licht besehen, ist Thielert überhaupt kein richtiger Motorenhersteller. Bei den bislang lediglich beim österreichischen Flugzeughersteller Diamond serienmäßig eingebauten Aggregaten handelt es sich eigentlich um umgebastelte Mercedes-Automotoren. Dabei liefen die Triebwerke, die erst seit wenigen Jahren für die Luftfahrt zugelassen sind, zunächst keineswegs rund. Des öfteren mußten die mit Thielert-Motörchen bestückten Flieger in die Werkstatt zurückgerufen werden, was eine Stange Geld gekostet haben dürfte. Vor diesem Hintergrund wird das katastrophale Bilanzbild verständlicher: In den ersten neun Monaten 2006 hat Thielert fast 34 Millionen Euro verbrannt, laut letztem Zwischenbericht ist die Liquidität auf nur noch 4,5 Millionen geschmolzen. Manchen Anlegern wird es da Angst und Bange, zumal auch die Staatsanwaltschaft Frank Thielert bedrohlich nah auf die Pelle rückt. Die Strafverfolger gehen der Frage nach, ob Thielert mit zu hoch ausgewiesenem Gewinn Banken und Kapitalmarkt getäuscht haben könnte. Insbesondere 55 Millionen offene Forderungen (mehr als der Neunmonatsumsatz) machen stutzig.  

20.12.06 14:17
2

17100 Postings, 5473 Tage Peddy78Lieber zu früh als zu spät! Posting 62 beachtet?

Leider ging es vom Timing nicht besser.

Viel Glück bei eurer Entscheidung,
was hier richtig ist weiß man leider immer erst hinterher,
aber Vorsicht ist wohl definitiv angebracht und demnach der Verkauf richtig.

Nur bitte nicht wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.  

20.12.06 14:26
1

679 Postings, 6013 Tage noreturnDein Posting #62 war geradezu prophetisch!

Aber eine Aktie wie Thielert würde ich sowieso nicht anfassen. Kursziel 3,52 Euro ist wohl ein bisschen übertrieben, aber ebenso illusorisch wäre es auch, auf eine Erholung in den Bereich von 22 oder gar 24 Euro hinein zu hoffen.  

20.12.06 14:56

17100 Postings, 5473 Tage Peddy78Hi noreturn, das war es leider nicht.Es kündigte..

sich einfach nur an, und war früher oder später überfällig,
zumal ich ja vorher schonmal gewarnt hatte und wir dann etwas später schonmal über 7 % verloren haben.

Prior ist zwar das eine,
und was für Kinder!bzw. wer auf Prior hört sollte nicht an der Börse spielen,
aber die Richtung stimmt.

Aber wieso dieses Risiko eingehen,
wenn es "sichere" (was es natürlich an der Börse nie ! gibt)zumindest deutlich sicherere Werte gibt.

Also Vorsicht,
dann klappt es auch an der Börse.  

20.12.06 15:31
1

679 Postings, 6013 Tage noreturn@Peddy78

Ich weiß: Prior hat ja auch bei der Deutschen Telekom Kursziel 0 Euro ausgegeben. Er übertreibt eben immer mit seinen Kurszielen. Erwartet er einen Höhenflug, sind seine Kursziele astronomisch hoch. Und eben auch andersherum. Nur dürfte er in diesem Fall (Thielert) mit der generellen Richtung Recht haben.

Greetz
noreturn  

05.01.07 10:18

2438 Postings, 5187 Tage templerThielert o. T.

Neuer Firmenrekord bei Umsatz und Gewinn
Die Zahlen werden in Kürze bekanntgegeben
Die neuen Centurionflugmotoren finden reissenden Absatz  

05.01.07 10:28

2438 Postings, 5187 Tage templerThielert und Florian Homm

Es besteht die Möglichkeit, dass Florian Homm die Thielert-Bilanz zerlegt hat.
Erst war er long, dann short, momentan weiss ich seine Strategie nicht.
Jedenfalls gab es die letzten Wochen Stützungskäufe von institutioneller Seite, sonst wäre der Kurs in den Keller gegangen.  

05.01.07 17:32

801 Postings, 5159 Tage hui456Untreue-Ermittlungen

05.01.07 18:28

2438 Postings, 5187 Tage templer@hui456

Vielen Dank für die Nachricht

Gruß Templer  

18.01.07 10:49
1

2438 Postings, 5187 Tage templerZahlen für 2006

10. Jan. 2007


          §Thielert: Umsatz und EBT
  Hamburg ? Das Jahr 2006 war hinsichtlich des Umsatzes und des Ertrags erneut ein Rekordjahr für die Thielert AG, das vierte Quartal 2006 eines der stärksten der Firmengeschichte. Im folgenden ein kurzer Ausblick auf die ersten vorläufigen - nicht testierten - Finanzzahlen nach IFRS:

- Umsatzsteigerung um 93% auf 72,5 Mio. EUR (2005: 37,6 Mio. EUR)
- Steigerung des EBT um 100% auf 18,2 Mio. EUR (2005: 9,1 Mio. EUR)
- Mitarbeiterwachstum um 27% auf 320 (2005: 252 Mitarbeiter)

Sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis vor Steuern stiegen deutlich stärker als im Vorjahreszeitraum, in dem ein Wachstum von 55,2% respektive 70,3% verbucht werden konnte. Diese sehr positive Entwicklung spiegelt sich auch im operativen Cashflow im vierten Quartal 2006 wider. Im Verlauf des Geschäftsjahres konnte er deutlich verbessert werden (Q1: - 6,2 Mio. EUR, Q2: - 8,2 Mio. EUR, Q3: - 1,8 Mio. EUR, Q4: + 1,1 Mio. EUR). Erstmals wurde also der Break-Even überschritten.

Mit erheblichen Investitionen im Jahr 2006 in die Produkte Centurion 2.0 und 4.0 sowie in die Integration von Superior Air Parts, Inc. hat die Gesellschaft den Weg für ein erfolgreiches Jahr 2007 geebnet. Im Geschäftsfeld "Aircraft Engines" erfolgten im vierten Quartal 2006 die ersten Auslieferungen von Centurion 2.0 und 4.0 Motoren an Großkunden wie geplant. Ebenfalls gewachsen sind die Umsätze im Geschäftsfeld "Technology & Prototyping" mit zusätzlichen Entwicklungsaufträgen.

Aufgrund der planmäßigen Unternehmensentwicklung, die zu diesem hervorragenden Ergebnis geführt hat, wurde den Mitarbeitern am Ende des Geschäftsjahres ein Bonus von 1,5 Monatsgehältern gezahlt. Die Mitarbeiterzahl wuchs im abgelaufenen Jahr vor allem durch die Akquisition von Superior Air Parts, Inc. und der Eröffnung des Werkes in Altenburg: Sie stieg bis zum Jahresende auf 320 im Vergleich zu 252 im Vorjahr. Das macht einen Mitarbeiterzuwachs von 27% aus.

Die geprüften Finanzzahlen werden mit dem Geschäftsbericht am 28. März 2007 veröffentlicht.

Gruß Templer


 

18.01.07 14:21

114 Postings, 5211 Tage jairusSdK wird gleich nachlegen...

Immer wenn sich in letzter Zeit der Thielert- Kurs erholt hat, kamen die alten Vorwürfe wieder hoch, und der Kurs stürzte wieder ab. Da wir heute mal wieder die 20 von oben sehen, kann es eigentlich nicht mehr lange dauern...
Wer ist eigentlich der von Thielert beschuldigte ehemalige Investor?- Doch nicht etwa F. Homm?
Ciao, jairus  

24.01.07 10:15

2438 Postings, 5187 Tage templerGlobal Opp. hält 17%

Thielert: Global Opportunities (GO) Capital Asset Management hält mehr als 17 Prozent

09:48 24.01.07

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Die Thielert AG (ISIN DE0006052079/ WKN 605207) hat einen neuen Großaktionär.

Wie der im SDAX notierte Flugzeugmotorenhersteller am Mittwoch erklärte, hielt der Global Opportunities (GO) Capital Asset Management N.V. mit Wirkung zum 22. Januar 17,63 Prozent der Anteile der Gesellschaft. Angaben über die Höhe der zuvor gehaltenen Beteiligung der Investmentgesellschaft wurden nicht gemacht.

Die Aktie von Thielert notiert aktuell mit einem Plus von 1,22 Prozent bei 20,80 Euro. (24.01.2007/ac/n/nw)

Quelle: aktiencheck.de

Gruß templer  

29.01.07 10:11

2438 Postings, 5187 Tage templerdoch Homm ???


ots: Thielert AG: Thielert Vermögensverwaltung weist Vorwürfe als ...

06:28 29.01.07


Thielert AG: Thielert Vermögensverwaltung weist Vorwürfe als
substanzlos zurück

--------------------------------------------------
ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der
Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.
--------------------------------------------------

Hamburg (euro adhoc) - Wie der Thielert AG durch Medienberichte
bekannt wurde, untersucht die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), ob die Stimmrechtsverhältnisse
zum Zeitpunkt des Börsenganges richtig angegeben wurden. Die
Anschuldigungen gehen auf einen ehemaligen Großaktionär zurück.

Bei den Anschuldigungen geht es nicht um die Thielert AG, sondern um
die Thielert Vermögensverwaltungs GmbH (TVV), der vorgeworfen wird,
die Stimmrechtsverhältnisse nicht vollständig dargestellt zu haben.

Nach eingehender Prüfung betrachtet TVV die Vorwürfe als vollkommen
substanzlos. Zudem sieht die TVV diese Anschuldigungen im
Zusammenhang mit der Strafanzeige, die Frank Thielert im Dezember
gegen diesen ehemaligen Großaktionär gestellt hat. Im Rahmen der
staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen sind bereits umfangreiche
Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen gegen den ehemaligen
Investor durchgeführt worden.

RA Harms, Rechtsvertreter der TVV: "Die TVV hat bereits mit dem Bafin
Kontakt aufgenommen und wird die BaFin bei der Aufklärung
unterstützen."

Ende der Mitteilung euro adhoc 29.01.2007 06:26:17
--------------------------------------------------

Originaltext: Thielert AG
ISIN: DE0006052079  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 26   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Infineon AG623100
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
NIOA2N4PB