Privatwirtschaftliche Gefängnissbetreiber

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 21.07.21 22:40
eröffnet am: 20.11.15 17:53 von: Private Brok. Anzahl Beiträge: 575
neuester Beitrag: 21.07.21 22:40 von: 100pJ Leser gesamt: 79809
davon Heute: 137
bewertet mit 6 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23   

20.11.15 17:53
6

2150 Postings, 4831 Tage Private BrokerPrivatwirtschaftliche Gefängnissbetreiber

Nachdem bereits existente Foren zu privatwirtschaftlich betriebenen Gefängnissen sich seit längerer Zeit wohl totgelaufen haben / nicht mehr frequentiert werden, will ich hiermit den (erneuten) Versuch unternehmen, mich dieses -aus meiner Sicht- überaus interessanten Geschäftsmodell zu widmen.

Vorweg sei gesagt, daß beide Firmen auf welche sich dieser Thread bezieht ihr Geld mit der Unfreiheit von Menschen verdienen - dahingehend mag eine Beteiligung an diesen Firmen ggf. nichts für den geneigten Freund von Amnesty International sein, jedoch bringen beide Unternehmen für den interessierten Investor durchaus positive Aspekte mit sich, welche man -für eine etwaige Anlage- Entscheidungsfindung- heranziehen / berücksichtigen sollte / könnte.

Vorweg will ich ein Kurzportrait beider Firmen einstellen.

Die Corrections Corporation of America (CCA) ist derzeit Marktführer in den USA und betreibt derzeit über 60 Einrichtungen mit einer Kapazität von ca. 85000 Plätzen, hierbei liegen die Einrichtungen ausschließlich in den USA, schwerpunktmäßig in den Südstaaten. Derzeit ist die Neueröffnung der "Trousdale correctional facility " für das Ende diesen Jahres / Anfang des Jahres 2016 als neuestes Projekt angedacht.

Die Dividendenrendite beträgt derzeit ca. 8% p.a. (vor Steuern & auf Ausschüttungen in US $ bezogen.)

Weitere Informationen zur CCA sind hier unter http://www.cca.com zu finden.

Die Geo Group betreibt in den USA 64 Einrichtungen mit einer Kapazität von ca. 72000 Plätzen, ist jedoch auch mit Einrichtungen in Australien und Südafrika vertreten, dahingehend "internationaler" aufgestellt. Die sich in den USA befindlichen Einrichtungen sind schwerpunktmäßig in den Südstaaten zu finden.

Die Dividendenrendite beträgt derzeit ca. 8% p.a. (vor Steuern & auf Ausschüttungen in US $ bezogen.)

Weitere Informationen zur Geo Group sind hier http://www.geogroup.com zu finden.

Da ich beide Firmen ob ihres Geschäftsmodells als überaus solide erachte sowie die Renditen als überaus anständig einwerte, möchte ich hiermit den Thread zum Zwecke einer Abwägung von pro & contra sowie etwaiger Risiken eröffnen...

MfG PB

 

20.11.15 18:01
2

2150 Postings, 4831 Tage Private BrokerMeine Tastatur ist mitunter recht spendabel...

...in diesem Falle wurde dem Threadtitel ein "s" zuviel spendiert - ich bitte um Nachsicht...  

26.11.15 15:13
2

2150 Postings, 4831 Tage Private BrokerAus gegebenem Anlass,...

...dem Eingang der Quartalsdividende der Geo Group, sowie dem Umstand das man leider über Ariva keine Daten bezüglich des Ex- Div. Datums, des Record Date sowie der Aktionärsstruktur ziehen kann, habe ich eine Webseite herausgesucht auf welcher man sich die o.g. Daten (und noch darüber hinausgehend einige mehr) aufrufen kann...

Im Falle der Corrections Corporation of America (CCA) sind die Infos hier

http://www.nasdaq.com/de/symbol/cxw

sowie im Falle der Geo Group hier

http://www.nasdaq.com/de/symbol/geo

zu finden. Ich denke, dass beide Webseiten bezüglich des Informationsgehaltes durchaus nützlich sind & ggf. dem interessierten (potentiellen) Investor längere Recherchearbeit hinsichtlich der Basis- Infos ersparen.

Da der Nachrichten- Feed bezüglich der CCA & der Geo Group hier leider ebenfalls dürftig ist, bin ich noch auf der Suche nach einer brauchbaren Infoquelle welche alle relevanten, unternehmensbezogenen Infos möglichst auf einen Blick darstellt, jedoch aktuell noch nicht fündig geworden. Sobald ich diesbezüglich etwas finden sollte, reiche ich den Link nach.

MfG PB    

29.11.15 16:05
1

2150 Postings, 4831 Tage Private BrokerDa ich heute ein wenig Zeit habe,...

...will ich mich mit einigen Fakten zur Inhaftierungsquote in den USA einbringen, denn selbige ist wohl der Schlüssel zur Einwertung von Risiken bezüglich der Geschäftsentwicklung der CCA sowie der Geo Group...

Derzeit sind ca. 2,2 Millionen Menschen in den USA inhaftiert (vgl. auch http://de.statista.com/statistik/daten/studie/...ngenen-im-jahr-2007/ (die Webseite wird laufend aktualisiert) ), dies ist ein "Rekord" und begründet sich zum einen unter in dem von Reagan in den 80er Jahren begonnenen "Krieg gegen Drogen", welcher zur Folge hatte, daß auch -vergleichsweise- leichte Vergehen mit harten Strafen sanktioniert wurden, zum anderen bedingt die sog. "thee strikes" - Regelung, dass die Möglichkeit besteht, Straftäter (auch bei relativ geringen Vergehen (Autodiebstahl etc.) bei der dritten Straftat welcher sie für schuldig gesprochen werden, eine lebenslange Freiheitsstrafe verbüßen müssen / zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt werden können.
Die Anwendung der "three strikes"- Regelung wird von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich hart / konsequent durchgeführt, Kalifornien als Bundesstaat ist hier wohl besonders hart, von der Anwendung her.

In Summe führten die vorgenannten politischen Ziele / juristische Möglichkeiten zu der eingangs erwähnten, hohen Inhaftierungsquote in den vereinigten Staaten, deshalb stellt sich grundsätzlich die Frage ob die bisher praktizierte Politik so fortgeführt werden kann (die Sinnhaftigkeit bezweifle ich per se, mir geht es um den "technischen" Aspekt), und hier sind aus meiner Sicht -berechtigte- Zweifel angebracht, auch wenn die Gefängnisindustrie ökonomische "Vorteile" mit sich bringt (Niedrigstlohn der Gefangenen für erbrachte Arbeitsleistung im Gefängnis, keinerlei gewerkschaftliche Organisation, keinen Urlaubsanspruch etc.).

Der Schlüssel hierzu mag im "juristischen Selbstverständnis" in den USA liegen, hier scheint die "Auge um Auge"- Mentalität noch vorherrschend zu sein, so das ich auf absehbare Zeit nicht von einem grundlegenden Paradigmenwechsel bezüglich des Strafsystems in den USA ausgehe, unabhängig von -vereinzelten- Äußerungen von Präsidentschaftskandidaten (Clinton), dass Strafsystem ändern zu wollen, da die Handhabung hier (auch) auf bundesstaatlicher Ebene erfolgt.

Grundsätzlich sehe ich in Bezug auf die nächstes Jahr bevorstehenden Präsidentschaftswahlen einen "Vorteil" für die Gefängnisindustrie, sofern sich ein Kandidat der Republikaner durchsetzen sollte, wobei dies wohl eher ein akademischer Gedankengang sein mag, da sich die Demokraten und Republikaner wohl -in Summe betrachtet- nur in Nuancen wirklich unterscheiden, zudem ist die politische Lage in Washington grundsätzlich einzuwerten als in den Hauptstädten der einzelnen Bundesstaaten.

Ferner sind -unabhängig vom Wahlausgang- die Verträge mit den jeweiligen Betreiberfirmen eher langfristiger Natur, so das letztlich auf der einen Seite ein abrupter "Exit" aus dem Betrieb vom privatwirtschaftlichen Betrieb von Haftanstalten wohl nicht möglich ist, zudem wäre hierzu eine Änderung der "juristischen Kultur" (übergeordnet und auf Ebene der einzelnen Bundesstaaten) bei einer zugleich einhergehenden Entlastung der bestehenden staatlichen Gefängnisse notwendig - aus der Sicht eines Europäers sind dies (leider) Voraussetzungen welche (wenn überhaupt) nur in sehr langen Zeiträumen zu verwirklichen sind, aus der Sicht eines Aktionärs, ob der vorgenannten Umstände heraus, überaus erfreuliche Aspekte.

Soweit mein "kleiner" Exkurs zu der geschichtlichen Entwicklung, den Rahmenbedingungen der Gefängnisindustrie sowie zu meiner Einschätzung bezüglich der möglichen Entwicklung der Rahmenbedingungen in den nächsten Jahren - evtl. ist dies für den einen oder anderen unter euch ja interessant...

MfG PB  

23.12.15 19:25
2

2150 Postings, 4831 Tage Private BrokerYo, nachdem...

...in Kürze wieder 'ne Div (der Corrections Corp) ansteht, wollte ich noch eine Einwertung der potentiellen Risiken des Geschäftsmodells beider Unternehmen vornehmen...  

Also, auf der einen Seite (quasi dem "Pro") stehen

- das Geschäftsmodell (primär die Unterbringung von Häftlingen) -> Kundschaft wird wohl nie ausbleiben
- die Ausweitung des Dienstleistungsspektrums (Transporte, Resozialisierungsangebote)
- sowie der Umstand, dass sich von der "Philosophie" des Rechtssystems in den USA wohl nicht all zu schnell etwas ändern wird...

den potentiellen Risiken

- weitestgehende Beschränkung (in Summe betrachtet) auf "einen" Kunden (USA / die Bundesstaaten)...
- der i.d.R. fehlenden "Anschlussverwendung" von geschlossenen Einrichtungen (ein Gefängnis kann nicht wirklich in eine Shopping Mall, einen Freizeitpark oder Industriekomplex umgewandelt werden)

gegenüber...   ...kurz & vereinfacht dargestellt.

Zu den Daten der bevorstehenden Ausschüttung verweise ich auf folgenden Link

http://www.cca.com/investors/investor-information/...corporate-action

MfG PB  

05.02.16 19:38
1

211 Postings, 3252 Tage Kurt1989Gefängnissbetreiber

Hallo heute gab es sehr interessante Quartalszahlen von der Firma die Geschäfte laufen sehr gut

http://mydividends.de/content/geo-group-meldet-dividende

The Geo Group hat glaube ich noch in Australien und in England einige Gefängnisse aber da bin ich nicht ganz sicher.

Man muss aber sagen das Geschäft ist sehr stabil und die "Dividenden"werden sehr regelmäßig gezahlt.

Zumal es oft härtere "Haftstrafen" sind in den USA als bei uns. Wenn ein Gefangener da 3 mal Lebenslänglich kriegt hat man dadurch für "Geo Group"immer Einnahmen. Und die Haftstrafen sind oft auch 10 Jahre +.So wie ich das sehe ist das Geschäftsmodell sehr stabil und die Haftanstalten in den USA sind überfüllt.

Glaube auch Geo Group hat vor kurzem ein weiteres Gefängnis gekauft.

Über 8% Dividende im Jahr können sich sehen lassen.......

Was meint ihr?  

05.02.16 19:52
1

211 Postings, 3252 Tage Kurt1989The Geo Group übersicht

Hier mal ein sehr interessanter Artikel der eine gute Übersicht gibt....

http://seekingalpha.com/article/2979276-can-you-profit-from-prisons  

17.03.16 14:52
2

16816 Postings, 4023 Tage duftpapst2sollte Trump das Rennen machen

werden diese Firmen jubeln  

15.04.16 15:15

211 Postings, 3252 Tage Kurt1989The Geo Group übersicht

Hallo ich bin auch begeistert von der Geo Group das Geschäftmodel ist sehr sicher und man bekommt ein sehr gute Dividende....

Wisst ihr wieviele Schulden The Geo Group hat und wie sie getilgt werden?

Die Einnahmen aus den Gefängnissen sind denke ich sehr sicher weil ja pro Gefangener bezahlt wird glaube ich.

http://www.counterpunch.org/2016/04/08/...l-movement-in-gary-indiana/  

22.04.16 11:12
1

1544 Postings, 3422 Tage 1erhartNächste Quartalsdividende

EX-Tag am 28.04.16 Zahltag am 12.05.16

0,65 USD beim aktuellen Kurs rund 8% per Anno  

28.04.16 16:47

1544 Postings, 3422 Tage 1erhartHeute wie

gesagt EX-Tag und die Aktie schön im Plus dazu. So sollten EX-Tage immer sein.  

03.05.16 16:38

820 Postings, 5444 Tage RentnerzockThe Geo Group und Corrections Group

sind Gefängnisaktien mit festen Verträgen und festen Zahlungen des Staates pro
Häftling. Stabiles Geschäft, die Aktien sind für ein Div.-Depot sehr geeignet. Geo
zahlt eine Jahresdiv. von 2,51 $ mit einem Yield von 8,15%, während Cwx einen
Yield von 6,99 % hat. Das sind schöne Div., aber es fehlt eine prozentual gute
Kursperformance. Meine Daten holt ich mir von Dividend.com, ich gebe die Kürzel
ein. Ist leider nur bei US-Aktien möglich.
Wenn der Goldrausch vorbei ist, werde ich mir diese Art von Aktien zulegen, da es
sich um zuverlässige Dividenenaktien handelt. Ich werde diese Aktien immer im
Auge behalten, da sie als Zubrot zur Rente geeignet sind. Dafür habe ich schon
Terra Nitrogen.  

21.07.16 23:51

211 Postings, 3252 Tage Kurt1989Super Gewinn und Gute Dividende

Ich muss mal etwas fragen wie seht ihr die Schulden von "The Geo Group" könnte das in einer Finankrise wie 2008 zu einem Problem werden?

Hab nichts gefunden wieviel Schulden genau vorhanden sind sorry vllt habe ich es übersehen.....


http://mydividends.de/content/geo-group-h%C3%A4lt-dividende-stabil-0  

18.08.16 18:40

16816 Postings, 4023 Tage duftpapst2Bye bye fette Dividende

wer noch nicht lange investiert ist, hat nun fettes Minus im Depot  

18.08.16 18:42
1

20818 Postings, 6553 Tage harry74nrwReboundgefahr!

KK 13.47 $
Verträge verloren und Dividende kleiner, 50 % loss ist meiner M.n. zu hoch  

18.08.16 19:00

20818 Postings, 6553 Tage harry74nrwtrailing stop drinn

15 sieht gut aus.  

18.08.16 19:16

20818 Postings, 6553 Tage harry74nrwUiihhhhh

18.08.16 19:28

20818 Postings, 6553 Tage harry74nrw17,90 teilverkauf

Rest Freiläufer

Schönen Abend

 

18.08.16 19:38
1

2150 Postings, 4831 Tage Private BrokerOi - dat is mal harter Tobak....

18.08.16 20:04
3

2150 Postings, 4831 Tage Private BrokerOkay,...

...dies liest sich jetzt zwar auch nicht so schön, doch ist es zumindest nicht ganz so heftig als es die Kurse vermuten ließen...

 

18.08.16 20:20

5245 Postings, 3591 Tage Der_Heldklassischer "schwarzer Schwan"

würd ich sagen. ähnlich den Versorgern in DE...  

18.08.16 21:05
1

2150 Postings, 4831 Tage Private BrokerMuss man mal sehen...

...wenn ich den Artikel aus #20 richtig gelesen habe, so handelt es sich hier um 13 Einrichtungen welche (früher oder später) geschlossen werden sollen (als "Fernziel").

Derzeit betreibt die Corrections Corporation in den Staaten 85 Einrichtungen, http://www.cca.com/locations , die Geo Group http://www.geogroup.com/locations 64, in Summe ergibt dies 149 Einrichtungen, von welchen (als wie Eingangs erwähnt) 13 zur Disposition stehen, dies Entspricht 8,7% der von beiden Firmen in den Staaten betriebenen Haftanstalten. 8,7% sind zwar auch nicht von Pappe, jedoch schreit dies jetzt nicht nach dem ultimativen Untergang...   ...es mag wirtschaftlich schmerzhaft sein, doch hängen die Auswirkungen auf die jeweiligen Unternehmen auch von der Verteilung der Anzahl der zu schließenden Gefängnisse auf die Unternehmen ab. Bei der für ein Unternehmen ungünstigsten Verteilung kämen max. 12 Gefängnisse (im negativem Sinne) in die Bilanz eines Unternehmens, ggf. sieht die Verteilung in der Realität homogener aus. Soweit zum worst case.
Dieses "worst case"- Szenario setzt die vollständige Umsetzung des Schließungsvorhabens voraus, ob dieses Ziel erreicht wird (und sofern ja, wann) ist eine (ganz) andere Sache da zum einen durchaus negative Effekte auf Gemeinden / Städte in welchen die betreffenden Haftanstalten stehen und u.a. als Arbeitgeber für die ansässige Bevölkerung sowie Auftraggeber für die örtliche Wirtschaft fungieren, auftreten können. Dahingehend könnte ich mir gut einen gewissen Widerstand auf lokaler Ebene gegen die Schließungsvorhaben vorstellen, welcher durchaus auch Effekte auf die höheren politischen Instanzen innerhalb eines Bundesstaates haben könnten.
Auch stellt sich die Frage nach Alternativen, da die existierenden Haftanstalten ausgebucht sind...

Soweit ganz grob meine erste Einwertung zur Sachlage...  ... wer sagt denn, dass die Börse langweilig sei...  

19.08.16 16:08

20818 Postings, 6553 Tage harry74nrwKann es nicht lassen...

Rest mit 19.01$ gegeben , nächste Woche wartet der DAX

Allen schönes Wochenende  

18.10.16 15:17

211 Postings, 3252 Tage Kurt1989Quartalszahlen und Dividende

Sieht sehr gut aus bei der Geo Group....

Was meint ihr wird das wirklich so kommen das die "US Regierung"die Verträge mit der Geo Group kündigt?

Die haben doch gar nicht genug eigene Gefängnisse und bestimmt langfristige Verträge.....

Headline: The GEO Group Declares Quarterly Cash Dividend of $0.65 Per Share

Date: 10-18-2016

For a complete listing of our press releases, please click here

BOCA RATON,Fla.--(BUSINESS WIRE)-- The GEO Group, Inc. (NYSE:GEO) ("GEO") announced that on October 18, 2016, its Board of Directors declared a quarterly cash dividend of $0.65 per share. The quarterly cash dividend will be paid on November 10, 2016 to shareholders of record as of the close of business on October 31, 2016.

George C. Zoley, Chairman and Chief Executive Officer of GEO, said: “We are pleased to declare a quarterly cash dividend of $0.65 per share, or $2.60 per share annualized, which is indicative of our continued commitment to return value to our shareholders.”

The GEO Group, Inc. (NYSE: GEO) is the first fully integrated equity real estate investment trust specializing in the design, financing, development, and operation of correctional, detention, and community reentry facilities around the globe. GEO is the world's leading provider of diversified correctional, detention, community reentry, and electronic monitoring services to government agencies worldwide with operations in the United States, Australia, South Africa, and the United Kingdom. GEO's worldwide operations include the ownership and/or management of 104 facilities totaling approximately 87,000 beds, including projects under development, with a growing workforce of approximately 20,500 professionals.

This press release contains forward-looking statements regarding future events and the future performance of GEO that involve risks and uncertainties that could materially affect actual results, including statements regarding the timing and amount of dividends. Factors that could cause actual results to vary from current expectations and forward-looking statements contained in this press release include, but are not limited to: (1) GEO’s ability to declare future quarterly cash dividends and the timing and amount of such future dividends; (2) GEO’s ability to successfully pursue further growth and continue to enhance shareholder value; (3) GEO’s ability to access the capital markets in the future on satisfactory terms or at all; (4) GEO’s ability to control operating costs associated with contract start-ups; (5) GEO’s ability to timely open facilities as planned, profitably manage such facilities and successfully integrate such facilities into GEO’s operations without substantial costs; (6) GEO’s ability to win management contracts for which it has submitted proposals and to retain existing management contracts; (7) GEO’s ability to obtain future financing on acceptable terms or at all; (8) GEO’s ability to sustain company-wide occupancy rates at its facilities; and (9) other factors contained in GEO’s Securities and Exchange Commission filings, including its Form 10-K, 10-Q and 8-K reports.  

18.10.16 17:27

2150 Postings, 4831 Tage Private BrokerNun, die Vertragsausgestaltung...

...ist durchaus unterschiedlich, auch variieren die Vertragsparteien -> Bundesbehörden (übergeordnet) "vs." Bundesstaaten, nun haben die Bundesbehörden ja bekanntgegeben das sie beabsichtigen die Nutzung (als Fernziel) privater Haftanstalten auslaufen lassen zu wollen, gut, dies ist aus Sicht der Anleger jetzt nicht die beste Nachricht, jedoch bedeutet dies nicht zwingend das nun alle betroffenen Haftanstalten automatisch geschlossen werden:

-> zum Einen ist es bei einigen Anstalten so, dass sie "mehrfach gebucht" sind, d.h. es laufen sowohl Verträge mit den jeweiligen Bundesstaaten sowie mit den Bundesbehörden...

-> zum Anderen ist es in der Tat so, dass einige Bundesstaaten in ihren staatlichen Gefängnissen Belegungsquoten >100% bzw. im Bereich der 90%+ haben so das bestehende Kapazitäten (auf privater Seite) wohl nicht einfach so wegfallen können, unendlich viele Gefangene pro qm lassen sich nun einmal nicht unterbringen, dahingehend wäre es u.a. denkbar, dass entweder Haftanstalten von den Bundesbehörden aufgekauft werden & im Nachgang der Betrieb durch die privaten Betreiber gemanaged wird (unter direkter Aufsicht der Bundesbehörden) bzw. das bestehende Anstalten (bezogen auf die Gebäude) an Bundesbehörden vermietet werden & das Personal letztlich durch / in Form von Staatsbediensteten gestellt wird.

Ob -und wenn ja- welche Konstellation im Einzelnen eintritt, vermag ich nicht zu beurteilen. In Summe betrachtet halte ich Einnahmerückgänge und mit ihnen verbundene Ausschüttungskürzungen auf jeden Fall für möglich, jedoch müssen sie nicht eintreten, da eine gewisse Diversifikation bezüglich des Dienstleistungsspektrums durch die Geo Group sowie die CCA erfolgt -> Resozialisierungseinrichtungen...

Zudem ist -bezogen auf die CCA- eine weitere Ausweitung der Aktivitäten in andere Länder (vergleichbar mit der Geo Group) denkbar, sowie -im Falle der Geo Group- eine Ausweitung der Geschäfte außerhalb der USA vorstellbar.

Alles in allem war -aus meiner Sicht- der Kurseinbruch im August eine gute Gelegenheit bestehende Positionen auszubauen...    ...selbst unter dem Gesichtspunkt einer grundsätzlich möglichen Dividendenkürzung (selbige sollte nicht allzu drastisch ausfallen, so dem denn so sein sollte) sollten sowohl die CCA als auch die Geo Group weiterhin überaus lukrative Investments bleiben...    ...so zumindest schätze ich die Situation ein...

MfG PB    

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln