finanzen.net

Echelon, die Smart Grid Perle!

Seite 5 von 11
neuester Beitrag: 05.03.17 18:38
eröffnet am: 28.07.09 22:09 von: enzofran Anzahl Beiträge: 269
neuester Beitrag: 05.03.17 18:38 von: Nenoderwohl. Leser gesamt: 70413
davon Heute: 45
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   

10.02.10 23:13

846 Postings, 6597 Tage josseSorry, es sind 0,79$ pro Schein!

10.02.10 23:15

7197 Postings, 3836 Tage AND1ich denke...

...positiv kann man eine ausweitung des verlustes jedenfalls nicht sehen. die anleger sind der gleichen meinung (aktie ist nachbörslich ordentlich im minus, aktuell 7,25 $). ob's jetzt nach solarwerten auch die "smartgrid-highflyer" erwischt ? wir werden sehen...

 

Echelon warnt - Aktie nachbörslich minus 7,3%

www.godmode-trader.de/nachricht/...chboerslich-minus-73,a2078059.html

www.nasdaq.com/aspxcontent/ExtendedTradingTrades.aspx

 

 

 

10.02.10 23:27

7197 Postings, 3836 Tage AND1das Problem ist wohl der Ausblick ;-)

Für das aktuelle erste Quartal erhöht das Unternehmen seine Verlustprognose von 0,18 auf 0,32 bis 0,35 Dollar pro Aktie. Die Umsatzprognose wird von 30,16 Millionen auf 15 bis 17 Millionen Dollar nach unten korrigiert.

www.godmode-trader.de/nachricht/...chboerslich-minus-73,a2078059.html

 

 

10.02.10 23:45

303 Postings, 3683 Tage witschkaunglaublich was die jetzt an wert verliert

dachte eigentlich das die zahlen diesmal besser werden  

11.02.10 16:35

2863 Postings, 3952 Tage money crashELON - so schlimm ist es nun wirklich nicht:

Wo investiert wird, da entstehen nunmal auch Kosten, etwas Geduld ist hier gefragt.
Bei nächstem Auftrag sehen wir ganz andere Kurse, vorallem wenn der Gesamtmarkt
gut mitspielt.

New York (BoerseGo.de) - Echelon Corporation berichtet für das vierte Quartal einen Verlust von 0,09 Dollar pro Aktie und übertrifft damit die Erwartungen von Wall Street um 8 Cent. Der Umsatz klettert gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 5,4 Prozent auf 38,8 Millionen Dollar, was ebenfalls über den Konsensschätzungen der Analysten von 33,9 Millionen Dollar liegt.

http://www.finanznachrichten.de/...ie-nachboerslich-minus-7-3-009.htm

mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

11.02.10 16:59

2863 Postings, 3952 Tage money crashFinde ich gut, dass die Amis sich nicht lumpen

lassen und den Kursrutsch als günstige Einstiegsmöglichkeit
wahrnehmen. Finde sowieso, dass der Kurs unnötig viel an
Wert einbüßen musste ( nicht zuletzt durch die miesepetrigen
Märkte).

mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.
Angehängte Grafik:
elon.gif (verkleinert auf 85%) vergrößern
elon.gif

11.02.10 19:02

846 Postings, 6597 Tage josseDas ist heute nichts für schwache Nerven!

Ich hoffe, wir sehen in diesem Bereich bald eine Bodenbildung, um dann wieder Stück für Stück hoch zu gehen. Das ist hier halt eine Wette auf die Zukunft, da dürfen einem schlechte Wochen nicht umhauen.  

22.02.10 20:44

22 Postings, 3582 Tage Unkel...

Mein Gott, was seid ihr nervös. Habt Geduld, wir sind auf einem guten Weg.

 

11.03.10 09:20

71 Postings, 3749 Tage Charthüpfergeht doch...

bin froh die Nerven behalten zu haben. Es geht stetig nach oben. Ist halt nichts für schnelle Zocker...  

11.03.10 17:58
1

2863 Postings, 3952 Tage money crashSehr gut.

2 Millionen Zähler des Echelon-Systems für intelligente Stromnetze verkauft

Kopenhagen, Dänemark ? 10. März 2010 ? Echelon Corp. (NASDAQ: ELON) gab heute die Auslieferung seines zweimillionsten intelligenten NES-Zählers (Networked Energy Services) bekannt. Der Zähler wird Teil der Installation eines intelligenten Stromnetzes werden, das derzeit durch Eltel Networks A/S für den dänischen Versorger SEAS-NVE implementiert wird und das mit 390.000 intelligenten Zählern das größte Projekt dieser Art in Dänemark ist. Die Bekanntgabe erfolgte heute im Rahmen der Veranstaltung 2010 Smart Metering Scandinavia in Kopenhagen, Dänemark. [http://copenhagen2010.smartmetering.eu/]

?Dänemark ist dafür bekannt, stark auf Technologien zur Förderung der Energieeffizienz zu setzen. Dänemark ist der weltweit führende Produzent von Windenergie, und nun bauen wir ein wirklich intelligentes Stromnetz auf, um Energie besser nutzen,einsparen und gleichzeitig unseren Kunden neue Services anbieten zu können?, so Peter Iversen, CTO von SEAS-NVE. ?Unser Projekt eines intelligenten Stromnetzes verwendet weltweit führende Technologien, darunter das NES-System von Echelon, um die heutigen wie auch die zukünftigen Anforderungen Dänemarks ? vom Aufladen von Elektroautos über Programme zum automatischen Lastmanagement bis hin zu zeitgebundenen Tarifen ? zu ermöglichen und gleichzeitig den Kundenservice zu verbessern.?

?Wir haben bereits zahlreiche Ausschreibungen mit Echelon´s Zählern und der funktionsreichen NES-Software für die Implementierung von intelligenten Stromnetzen in Skandinavien gewonnen. Damit stellt das NES-System von Echelon in dieser Region die führende Lösung für intelligente Stromnetze dar. Das NES-System bietet Versorgungsunternehmen eine hochgradig skalierbare und zukunftssichere Lösung zur Optimierung ihrer Kundenservice- und Energiesparprogramme bei gleichzeitiger Senkung der Betriebskosten. Wir sind davon überzeugt, den Versorgern mit dem NES-System die beste verfügbare Lösung anzubieten?, sagte Sonny Nielsen, Eltel-CEO für Dänemark.

?Wir freuen uns über diesen wichtigen Meilenstein für SEAS-NVE und Dänemark. Wir stehen am Beginn einer neuen Ära des bewussten und effizienten Umgangs mit Energie, angeführt von zukunftsorientierten Versorgungsunternehmen wie SEAS-NVE. Außerdem sind wir von dem für das kommende Jahr erwarteten Wachstumspotenzial am Markt für intelligente Stromnetze begeistert?, meinte Michael Anderson, Senior Vice President, NES Sales and Market Development bei Echelon. ?Wir gehen davon aus, dass sich die Versorger für unsere NES-Lösung entscheiden werden, weil diese exakt und zuverlässig ist und sie sicher sein können, dass sie die beste langfristige Entscheidung in Hinblick auf die zentrale Infrastruktur zur Steuerung ihres intelligenten Stromnetzes treffen.?

Das NES-System von Echelon integriert intelligente Funktionen in bestehende Stromnetze, so dass diese intelligenter und anpassbar für zukünftige Erweiterungen, neue Anforderungen und neue gesetzliche Vorgaben werden. Da das NES-System statt nur miteinander verbundene Zähler eine vollständige Infrastruktur für intelligente Zähler- und Messtechnik darstellt, kann es als Grundlage für Erweiterungen des Stromnetzes durch den Versorger oder durch Dritte dienen. So hat beispielsweise Panasonic Europe vor kurzem eine Zusammenarbeit mit SEAS-NVE bekannt gegeben, in deren Rahmen Pilotversuche für ein intelligentes Energiemanagementsystem aufgenommen werden, das den Weg für die europäischen Ökohäuser der Zukunft bereiten wird. [http://panasonic.co.jp/corp/news/official.data/...-2/en091125-2.html]

Die NES-Infrastruktur für intelligente Zähler- und Messtechnik ermöglicht ein hochgradig skalierbares, funktionsreiches und integriertes System aus modernen elektronischen Stromzählern, auf die der Zugriff mithilfe eines webbasierten Netzwerkbetriebssystems über ein IP-basiertes Netzwerk erfolgt. Die Technologie von Echelon wird von Versorgungsunternehmen weltweit eingesetzt, z. B. in Österreich, Dänemark, Finnland, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Russland, Schweden, der Schweiz, den USA und anderen Ländern.

Weitere Informationen zum NES-System von Echelon finden Sie unter http://www.echelon.de/metering/.
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

11.03.10 17:58

2863 Postings, 3952 Tage money crashHier die Quelle der News:

http://www.echelon.de/company/press/de/2010/2millionmeters.htm


mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

12.03.10 14:05
1

71 Postings, 3749 Tage Charthüpferjetzt wieder plus 3 % :o)

dauert hoffentlich nicht mehr lange bis wir die 9 Euro wieder sehen... Schönes Wochenende....  

23.03.10 11:45

2863 Postings, 3952 Tage money crashGestrige News :

http://www.ariva.de/news/...s-of-the-Worlds-Largest-Utilities-3341573

mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

02.04.10 12:17

37 Postings, 3699 Tage CreckerDer Aktionär

Der Aktionär hat in seinem Spezialreport andere werte vorgezogen.
Ich bin auch der Meinung das es eine Wette auf die Zukunft ist.
Die aber früher oder Später aufgeht da es ein muss ist Strom (Energie) zu Sparen.  

07.04.10 10:29

2863 Postings, 3952 Tage money crashJetzt dürfte es bald wieder rauf gehen.

http://www.google.com/finance?q=NASDAQ:ELON


mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

09.04.10 17:42

2863 Postings, 3952 Tage money crashDerzeit sind hier nur Miniumsätze vorhanden,

darum pendelt der Kurs unorientiert rum, ohne neue News ist
es nicht anders zu erwarten. Aber auf längere Sicht gesehen
wird sich das zum Positivem ändern.

Die Firma Echelon Corp. bietet hochmoderne, elektronische Stromzähler an, die zudem über das Internet vernetzt werden können. Dieses von Echelon als Networked Energy Services, kurz NES bezeichnetes System, ermöglicht es Versorgern nicht nur den Stromverbrauch ihrer Kunden zu überwachen, sondern auch die Einspeisung alternativer Energien zu messen. Somit werden die IP-basierten Stromzähler von Echelon zu einem zentralen Bestandteil intelligenter Stromnetze und Echelon Corp. sollte mittel- bis langfristig einer der größten Gewinner des Megatrends Smart Grid werden. Ganz besonders interessant ist dabei für die Firma Echelon Corp. neben dem Heimatmarkt USA auch der deutsche Markt, denn hierzulande müssen ab dem 1. Januar 2010 bei Neubauten und Sanierungen intelligente Stromzähler, wie eben jene von Echelon Corp., eingebaut werden. Darüber hinaus müssen ab nächstem Jahr (2011) alle Versorger in Deutschland Tarife anbieten, die die Tageszeit bzw. das jeweils verfügbare Stromangebot berücksichtigen.

http://www.finanznachrichten.de/...ten-aktien/echelon-corporation.asp

mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

10.04.10 21:18

846 Postings, 6597 Tage josse#116

Das 1. Q wird schlecht ausfallen, das hat ELON bei den Jahreszahlen bereits kommuniziert. Vor den Zahlen wird nicht viel drinnen sein. Aber ich hab hier keine Angst bezüglich dem Kursverlauf. Man muß Zeit, event. viel Zeit mitbringen, bis man belohnt wird. Bei Solarworld fing es auch mal klein an und keiner rechnete mit diesem Solarboom.  

12.04.10 16:06

2863 Postings, 3952 Tage money crashNews

http://www.finanznachrichten.de/...ten-aktien/echelon-corporation.asp


mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

13.04.10 10:55

2863 Postings, 3952 Tage money crashEchelon

90 Millionen energiebewusste LonWorks-Geräte weltweit

Frankfurt, Deutschland ? 12. April 2010 ? Echelon Corp. (NASDAQ: ELON) gab heute bekannt, dass weltweit 90 Millionen LonWorks® Neuron®-Chips im Einsatz sind, die für die Intelligenz der LonWorks-Steuernetzwerke sorgen. Die LonWorks-Technologie wird von OEM-Produkt-Herstellern und Systemintegratoren zur Erstellung und Implementierung von Steuernetzwerken der nächsten Generation und intelligenten Energiemanagementlösungen eingesetzt. Die Bekanntmachung erfolgte heute bei der Messe Light+Building 2010 in Frankfurt am Main, http://light-building.messefrankfurt.com/.

Die LonWorks-Plattform basiert auf dem Standard ISO/IEC 14908 und kommt in Steuerungsanwendungen zum Einsatz, die von der Geschäftsgebäudeautomation über intelligente Stromnetze und Lastmanagementprogramme bis hin zu fernüberwachter Straßenbeleuchtung reichen.

Die LonWorks-Technologie ist außerdem die zentrale Steuernetzwerktechnologie der Networked Energy Systems (NES)-Lösungen für intelligente Stromnetze von Echelon, die weltweit von Versorgungsunternehmen eingesetzt werden, unter anderem in Dänemark, Deutschland, Finnland, den Niederlanden, Österreich, Russland, Schweden, der Schweiz und den USA.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten ermöglicht die innovative LonWorks-Plattform von Echelon Unternehmen die Entwicklung intelligenter, energiebewusster und vernetzter Produkte und Lösungen, die tagtäglich Komfort, Sicherheit und Automation für Millionen von Menschen liefern. Gebäudesysteme wie Beleuchtung und Klimatisierung, Sicherheitsanwendungen wie Säuglingsüberwachung in Entbindungsstationen oder Automationssysteme wie Türen, Lichter und Beschilderung in U-Bahnen beruhen alle auf der LonWorks-Plattform als zugrundeliegender Steuernetzwerktechnologie, die somit Kostenvorteile für ihre Kunden und eine bessere Umwelt für uns alle schafft.

Große Hersteller und Kunden, die LonWorks-Technologie nutzen, sind zum Beispiel:

   * Honeywell, Siemens, Johnson Controls, Distech Controls, Schneider sowie Kieback & Pieter, Tong Fang und Yamatake setzen LonWorks-Technologie in Lösungen für Gebäudeautomation und Energiemanagement in Unternehmen ein.
   * Samsung und Kyung Dong verwenden LonWorks-Technologie in ihren Haustechniklösungen.
   * Philips Lighting nutzt LonWorks-Technologie als Grundlage für seine ferngesteuerte Straßenbeleuchtungslösung namens Starsense.
   * EnerNOC wendet LonWorks-Technologie in seinen Lösungen für automatisiertes Lastmanagement an.
   * Der italienische Stromversorger Enel setzt LonWorks-Technologie im Rahmen des weltgrößten Advanced-Metering-Projekts zur Vernetzung von über 30 Millionen intelligenten Zählern ein.

?Die LonWorks-Technologie steht in der rasch expandierenden Energiemanagementbranche an vorderster Front und kommt in den verschiedensten Bereichen zum Einsatz, von Anwendungen für intelligente Stromnetze wie Infrastrukturen für intelligente Zähler- und Messtechnik sowie Lastmanagementprogramme bis hin zu ferngesteuerten Straßenbeleuchtungen und Gebäudeautomationssystemen ? immer, um Energie einzusparen?, sagte Anders Axelsson, Senior Vice-President für Vertrieb und Marketing bei Echelon. ?Mit 90 Millionen intelligenten LonWorks-Geräten, die bereits weltweit installiert sind, ist Echelon der Marktführer für intelligente Stromnetze, die für mehr Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort sorgen.?

Axelsson weiter: ?In Europa werden geschätzte 125.000 Gebäude mit LonWorks gesteuert, die insgesamt dank LonWorks-Technologie eine jährliche Energieeinsparung von etwa 20 % erreichen.? Dem CO2-Rechner der US-Behörde EPA zufolge entspricht dies dem Treibhausgasausstoß von sechs Millionen Pkw in einem Jahr.

Die LonWorks-Plattform wird in dieser Woche auf der Light+Building-Messe 2010 in Frankfurt am Main präsentiert, http://light-building.messefrankfurt.com/. Besuchen Sie Echelon und seine Partner im LonMark-Stand, Halle 9.0 Stand E10.

Weitere Informationen zur LonWorks 2.0-Plattform und dem gesamten Produktpaket finden Sie unter http://www.echelon.com/lonworks.

Über die Echelon Corporation
Die Echelon Corporation (NASDAQ: ELON) ist ein führendes Unternehmen bei der weltweiten Umgestaltung des Stromnetzes zu einem intelligenten, kommunizierenden Energienetzwerk, das Versorgungsunternehmen mit ihren Kunden verbindet, die Vernetzung von Geräten des täglichen Gebrauchs ermöglicht und die Wohn- und Arbeitsstätten der Kunden so gestaltet, dass sie auf die jeweiligen Auslastungsbedingungen im Stromnetz reagieren.

Das Messsystem Networked Energy Services (NES) von Echelon ? das Rückgrat des intelligenten Stromnetzes ? wird von Versorgungsunternehmen verwendet, um damit herkömmliche Stromzähler zu ersetzen und so eine offene, kostengünstige, verlässliche und bewährte Netzwerkinfrastruktur zu errichten. Mit dem NES-System können Versorgungsunternehmen effektiver konkurrieren, ihre Betriebskosten senken, ihr Leistungsangebot erweitern und den Energieverbrauchern dabei helfen, ihren Energieverbrauch zu verwalten und ihren Gesamtbedarf zu senken. Die LonWorks® Infrastruktur-Produkte von Echelon erweitern das intelligente Netz, indem sie Millionen von energieeffizienten, ganz alltäglichen Geräten von Tausenden von Herstellern mit Energie versorgen, die über das Stromnetz miteinander und mit dem Internet verbunden sind. LonWorks-basierte Produkte arbeiten zusammen, um den Energieverbrauch zu überwachen und zu senken. Sie reduzieren die Kosten und steigern Produktivität, Service, Qualität, Sicherheit und Benutzerkomfort. Und dies in Netzwerken von Versorgungsunternehmen, städtischen Einrichtungen, Gebäuden, in der Industrie, im Transportbereich und auch bei Heimnetzwerken.

Weitere Informationen zu Echelon finden Sie unter http://www.echelon.de.

http://www.echelon.de/company/press/de/2010/...n_lonworks_devices.htm
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

13.04.10 10:57

2863 Postings, 3952 Tage money crashELON

Echelon liefert LonWorks 2.0-Plattform für intelligente energiebewusste Netzwerke aus

Frankfurt, Deutschland ? 12. April 2010 ? Echelon Corp. (NASDAQ: ELON) gab heute bekannt, dass sie mit der Auslieferung ihrer LonWorks® 2.0-Plattform begonnen hat, die von OEM-Produkt-Herstellern und Systemintegratoren zur Erstellung und Implementierung von Steuernetzwerken der nächsten Generation und intelligenten Energiemanagementlösungen eingesetzt wird. Die Bekanntmachung erfolgte heute während der Messe Light+Building 2010 in Frankfurt am Main, http://light-building.messefrankfurt.com/.

Die LonWorks 2.0-Plattform setzt neue Maßstäbe in puncto Leistung und vereinfachte Installation für Steuernetzwerke, die auf dem Standard ISO/IEC 14908 basieren. Sie ist voll kompatibel mit den 90 Millionen intelligenten LonWorks-Geräten, die bereits weltweit im Einsatz sind. (Weitere Informationen hierzu siehe entsprechende Pressemitteilung vom 12. April 2010.)

In der LonWorks 2.0-Plattform bieten Produkte mehr Funktionalität, höhere Arbeitsgeschwindigkeiten sowie eine einfachere Installation und lassen sich mit bis zu 50 % weniger Kosten als Produkte der vorangehenden Generation in Systeme integrieren. Mit LonWorks 2.0 wurde der Installationsprozess optimiert, da die normalerweise beim LNS® Netzwerk-Betriebssystem von Echelon anfallenden Gerätelizenzen (Device Credits) wegfallen.

?Wir freuen uns über das Interesse, das unsere Kunden gezeigt haben. Darüber hinaus spricht die LonWorks 2.0-Plattform neue Kunden an. Immer mehr Unternehmen entwickeln nun energiebewusste Produkte und Geräte, um die Vorteile intelligenter Stromnetze ausschöpfen zu können, wie sie mittlerweile von Versorgern in der ganzen Welt eingesetzt werden?, sagte Bob Machlin, Senior Vice President für Produkte bei Echelon. ?Mit dem neuen FT 5000 Smart Transceiver können Hersteller eine Steigerung von Verarbeitungsleistung und Durchsatz um das Vierfache erreichen, und zwar zur Hälfte der Kosten früherer Designs. Zudem können sie mit dem Neuron 5000 Prozessor auch RS-485 und andere Transceiver-Anwendungen adressieren.?

Kundenreaktion auf LonWorks 2.0
?DEMAN hat sich auf die Konzeption und Fertigung hochwertiger Klimaanlagen-Controller spezialisiert. Unsere neue Reihe von HLK-Controllern basiert auf dem FT 5000 Smart Transceiver, wodurch wir die Produktionskosten des Controllers um 30 % senken konnten. Dank dieser Einsparung können wir uns eine sehr günstige Marktposition sichern?, so Hannes Smit, Director von DEMAN. ?Früher stießen wir häufig auf Vorbehalte seitens der Gebäudeeigentümer in Hinblick auf die Nutzung unserer Produkte, wegen der mit diesen verbundenen Zusatzkosten für die LonWorks-Schnittstelle sowie der für jedes unter LNS installierte Gerät anfallenden Lizenzgebühren. Da nun aber die Gerätelizenzen wegfallen, spricht nichts mehr gegen die Verwendung unserer Controller.?

?Zytron entwickelt seit 12 Jahren auf der LonWorks-Technologie basierende Produkte und konnte im Bereich der Gebäudeautomation sehr gute Erfolge erzielen?, erklärte Andrew McCartney, Managing Director von Zytron Ltd. ?Wir gehen davon aus, dass die reduzierten Kosten, die höhere Geschwindigkeit des Neuron-Prozessors sowie der Wegfall der Gerätegebühren entscheidende Faktoren für die Fortsetzung unseres Erfolges am derzeitigen Markt bilden.?

LonWorks im Einsatz: weltweite Energie- und Kosteneinsparungen
Umgebungen, die LonWorks-Technologie nutzen, erzielen herausragende Energie- und Kosteneinsparungen sowie eine verbesserte Betriebseffizienz. Beispiele:

   * Die Stadt Oslo hat ein auf LonWorks basierendes intelligentes Straßenbeleuchtungssystem entwickelt, das Energieeinsparungen von über 50 % vorweisen kann;
   * das italienische Versorgungsunternehmen Enel hat 30 Millionen intelligenter Zähler implementiert, die durch LonWorks-Technologie verbunden sind, und konnte so Einsparungen von 500 Millionen Euro jährlich erreichen;
   * die spanische Lebensmittelkette Alcampo hat den Energieverbrauch in einem Großmarkt in Barcelona um 20 % reduziert;
   * das Boeing-Werk in Long Beach spart pro Jahr 1 Million US-Dollar Energiekosten ein; und
   * München konnte die Fahrzeiten auf seinem Autobahnring um 22 % verkürzen, so dass weniger Kraftstoff aufgrund von Wartezeiten verschwendet wird und somit weniger Abgase entstehen.

Die LonWorks-Technologie stellt außerdem die zentrale Steuernetzwerktechnologie der Networked Energy Systems (NES)-Lösungen für intelligente Stromnetze von Echelon dar, die weltweit von Versorgungsunternehmen eingesetzt werden, unter anderem in Dänemark, Deutschland, Finnland, den Niederlanden, Österreich, Russland, Schweden, der Schweiz und den USA.

Neue LonWorks 2.0-Produkte
Zu den ab sofort ausgelieferten LonWorks 2.0-Komponenten und -Tools gehören: der Neuron® 5000-Prozessor, der FT 5000 Smart Transceiver, der FT-X3 Communications Transformer, das NodeBuilder® FX-Entwicklungstool, das ShortStack® FX-Entwicklerkit für Hostprozessoren, das Mini FX Evaluation Kit sowie der LonScanner? FX Protocol Analyzer. Mit diesen Komponenten und Tools steht nun alles zur Verfügung, was für die Evaluierung, Entwicklung und Auslieferung von LonWorks 2.0-Produkten erforderlich ist.

Die LonWorks-Integrationstools ? das Netzwerkbetriebssystem LNS Turbo und das LonMaker® Turbo Integration Tool ? sind mit den neuen LonWorks 2.0-Produkten voll kompatibel und berechnen nun bei einer Verwendung mit LonWorks 2.0-Geräten keine Gerätelizenzen oder LonMaker-Lizenzen mehr.

Die LonWorks 2.0-Plattform wird in dieser Woche auf der Messe Light+Building 2010 in Frankfurt am Main präsentiert, http://light-building.messefrankfurt.com/ . Besuchen Sie Echelon und seine Partner im LonMark-Stand, Halle 9.0 Stand E10.

Weitere Informationen zur LonWorks 2.0-Plattform und dem gesamten Produktpaket finden Sie unter http://www.echelon.com/lonworks.

http://www.echelon.de/company/press/de/2010/lw2_ships.htm


mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

14.04.10 11:46

2863 Postings, 3952 Tage money crashVom 13.04.2010

ERCO kombiniert i.LON SmartServer und LonWorks-Steuerung von Echelon mit DALI-Beleuchtungslösungen

Frankfurt, Deutschland ? 13. April 2010 ? Echelon Corp. (NASDAQ: ELON) gab heute bekannt, dass die ERCO GmbH, marktführender Hersteller lichttechnischer Soft- und Hardware für die Architekturbeleuchtung, eine Firmware entwickelt hat, über die der i.LON® SmartServer von Echelon die ERCO-Beleuchtungslösung Light System DALI überwachen und steuern kann. Die Bekanntmachung erfolgte heute bei der Messe Light+Building 2010 in Frankfurt am Main, http://light-building.messefrankfurt.com/. Echelon und ERCO demonstrieren die Lösung gemeinsam im Echelon-Stand, Halle 9.0, E10.

DALI (Digital Addressable Lighting Interface) ist ein IEC-Standard für Beleuchtungssteuerungssysteme. Der i.LON SmartServer von Echelon ist ein vielseitiger intelligenter Energiemanager, der Unternehmen hilft, ihre Ziele in puncto Betriebs- und Energieeffizienz zu erreichen. Einer der großen Vorteile, die der SmartServer Anwendern bietet, ist die Möglichkeit, anhand maßgeschneiderter Softwaremodule vorhandene Geräte und Systeme sowie bestehende Netzwerke (wie z. B. ein DALI-Netzwerk) einzubinden und so spezielle Anwendungsanforderungen zu erfüllen.

Mit der i.LON SmartServer-Firmware von ERCO lassen sich DALI-Beleuchtungsnetzwerke in LonWorks-Gebäudeleittechnik und Gebäudeenergiemanagementsysteme integrieren. Dadurch wird Dimmen und die Steuerung nach den Mustern von Lichtszenen, Leuchtengruppen und Sequenzen möglich. Der Energieverbrauch kann nach Lichtszenen und Gebäudebereichen angezeigt und geregelt werden.

?Beleuchtungssysteme machen mind. 30 % des Gesamtenergieverbrauchs eines typischen Geschäftsgebäudes aus. Facility-Manager und Gebäudebesitzer sehen sich gezwungen, steigende Betriebskosten einzudämmen. Durch unsere Lösung erhalten sie die Informationen und Steuermöglichkeiten, die sie brauchen, um die Energieeffizienz spielend zu steigern?, so Jens von der Brelie, Leiter der Abteilung Elektronikentwicklung bei ERCO. ?Die Kombination aus LonWorks-Steuerung und unseren DALI-Beleuchtungsprodukten sorgt für effiziente Energienutzung, Einsparungen und bessere Arbeitsumgebungen.?

?Um den Energieverbrauch in Geschäftsgebäuden zu senken, müssen die beiden Bereiche Beleuchtung und Heizung/Klimatisierung besser geregelt werden. Schätzungen zufolge kann allein die Beleuchtung ein Viertel des Energieverbrauchs eines Landes ausmachen. ERCO weist den Weg in den Bereichen Architekturbeleuchtung und moderne Lichtlösungen. Durch die Kombination ihrer Systeme mit der LonWorks-Gebäudeleittechnik erhalten Endanwender einen ganzheitlichen Überblick über ihren Betrieb und können den Gesamtenergieverbrauch besser steuern?, so Martin Böttner, Vertriebsdirektor für Deutschland und Osteuropa bei Echelon. ?Die Kombination beweist, dass Beleuchtungssysteme ästhetisch ansprechend und dennoch energiebewusst und intelligent sein können.?

Die kostenlose Firmware kann auf der ERCO-Website unter www.erco.com/download heruntergeladen werden.

Weitere Informationen zur LonWorks-Plattform von Echelon sowie zum gesamten Produkt-Paket finden Sie unter http://www.echelon.com/lonworks. Oder besuchen Sie Echelon und seine Partner vom 11. bis 16. April bei der Messe Light+Building 2010 in Frankfurt am Main, http://light-building.messefrankfurt.com/

Über ERCO GmbH
Die ERCO GmbH mit Sitz in Lüdenscheid zählt zu den führenden Unternehmen der Leuchtenindustrie. Der 1934 gegründete Familienbetrieb umfasst inzwischen über 60 Tochterunternehmen, Filialen und Niederlassungen auf der ganzen Welt. In Zusammenarbeit mit international anerkannten Designern, Beleuchtungsingenieuren und Architekten entwickelt ERCO Hardware und Software für alle Bereiche der Architekturbeleuchtung: Innen- und Außenraumleuchten und -beleuchtungssysteme sowie Beleuchtungssteuerung und Software für szenographische Beleuchtungsanwendungen. Getreu der Unternehmensphilosophie ?Licht und nicht Leuchten? werden Beleuchtungsmittel nicht einfach als Raumausstattung, sondern als Instrumente für Lichtdesign angeboten. Zahlreiche anspruchsvolle Architekturprojekte wie der Berliner Reichstag, der Louvre in Paris und das Guggenheim-Museum in Bilbao werden durch ERCO-Technik beleuchtet. 2008 erwirtschaftete die weltweit ca. 1.080 Mitarbeiter zählende ERCO-Belegschaft Umsätze von 159 Millionen Euro. Weitere Informationen zu ERCO finden Sie unter www.erco.com.

http://www.echelon.de/company/press/de/2010/erco_ilon_dali.htm


mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

14.04.10 11:47

2863 Postings, 3952 Tage money crashAuch vom 13.04.2010

Echelons Solutions Partner Program begrüßt neue Anbieter von Energieeffizienzsystemen

Frankfurt, Deutschland ? 13. April 2010 ? Echelon Corp. (NASDAQ: ELON) gab heute neue Mitglieder für ihr Solutions Partner Program bekannt. Solution Partnerbieten basierend auf der LonWorks®-Technologie Lösungen für Energie- und Betriebsmanagement an. Zu den Kunden gehören Unternehmen und öffentliche Einrichtungen , die mehrere Standorte besitzen und ihre Immobilien auf zukünftige Energieeffizienzmassnahmen vorbereiten wollen. Die Bekanntmachung erfolgte heute bei der Messe Light+Building 2010 in Frankfurt am Main, http://light-building.messefrankfurt.com/.

Echelons LonWorks-Technologie bindet Geräte des täglichen Gebrauchs in Energiemanagementlösungen ein. Beispielsweise ferngesteuerte Straßenbeleuchtungen, automatische Lastmanagement- und Gebäudeautomationssysteme.

Auf LonWorks basierende Lösungen bieten ein einziges hochgradig konfigurierbares System, das zukünftigen Anforderungen an Energieeffizienz gerecht werden und inin intelligente Stromnetze integriert werden soll. Vorhandene Ausstattung kann problemlos und preiswert nachgerüstet werden. Eine zentrale Komponente darin bildet Echelons Familie intelligenter Energiemanager, die i.LON® SmartServer.

neueste Mitglieder von Echelons Solution Partner Program sind::

   * aSAY: Ein auf Lösungsentwicklung und -installation spezialisierter IT-Integrator mit24 Stunden Überwachungszentrum und Fokus auf das Energiemanagement in Unternehmen (EMU) für Supermärkte, Telekommunikationsbetreiber, Banken und Straßenbeleuchtungssysteme in der Türkei. www.asay.com.tr/
   * Control Technologies, Inc.: Als ist einer der größten Systemintegratoren in Neuengland, Los Angeles und dem Großraum New York City,liefert auf LonWorks basierende Lösungen für Anlagenautomation, standortübergreifendes Anlagenmanagement sowie Energie- und Betriebskostensenkung. www.controltechinc.com
   * Diversified Power Solutions: Diversified Power Solution liefert, installiert und wartet auf LonWorks-Technologie aufbauende Energieeffizienzlösungen für nationale Restaurant- und Supermarktketten sowie für Regierungs- und Militärprojekte. www.diversifiedpower.com
   * ENE Systems: ENE ist der größte Systemintegrator im östlichen Neuengland und stellt in Zusammenarbeit mit Schneider Electric LonWorks-basierte Gebäudeautomations- und Energieeffizienzlösungen für Krankenhäuser, Schulen, Finanzinstitute sowie Biotech- und Forschungseinrichtungen bereit. www.enesystems.com
   * Guangdong Rongwen Lighting Co., Ltd.: Rongwen ist einer der größten Hersteller von Straßenbeleuchtungssystemen in Südchina und fertigt auf LonWorks basierende Natrium-Hochdruck-Lampen und Vorschaltgeräte. Außerdem installiert und wartet das Unternehmen Straßenbeleuchtungssysteme.
   * Korea Computer Inc.: KCI ist ein führender Anbieter von Bankterminals und außerdem ein großer Elektronikhersteller. KCI bietet Systemintegration, -service und -support und Schwerpunkt auf die Bereitstellung von Lösungen für Energiemanagement im Banksektor.. www.korea-computer.co.kr/
   * TEC Systems, Inc.: Der größte unabhängige Systemintegrator im Großraum New York , T.E.C. Systems, entwickelt, installiert und wartet auf LonWorks-Technologie beruhende automatisierte Steuerungssysteme für Geschäftsgebäude, Schulen, Einzelhandel, Krankenhäuser, Flughäfen sowie Regierungsbehörden und öffentliche Einrichtungen. www.tec-system.com
   * Unitronics Comunicaciones, S.A.: Unitronics ist führender Anbieter im spanischen IT- und Kommunikationsmarkt und bietet auf LonWorks basierende Lösungen für Gebäudeautomation und Energiemanagement an. Das Unternehmen fokussiert sich auf Unternehmen in dern Branchen, Banken, Tankstellen, Einzelhandelsketten sowie Straßenbeleuchtung und Eigenheime. www.unitronics.es.

?Die Expertise von Echelon bei der Schaffung von Vertriebsstrukturen in den Märkten für Energiemanagement in Unternehmen (EMU) sowie für Gebäude- und Beleuchtungssteuerung wird uns bei unserem weiteren Wachstum unterstützen?, so Osman Koc, Sales and Marketing Director von aSAY. ?Energieeffizienz stellt in der Türkei einen rasch expandierenden Markt dar, und wir wollen in diesem Sektor zu einem der Marktführer werden, indem wie unsere Integrationsexpertise zusammen mit der bewährten Technologie von Echelon einsetzen.?

?Wir freuen uns, unsere neuen Partner beim Ausbau ihres Geschäfts in den Bereichen Energieeffizienz und Steuerungslösungen unterstützen zu können. Die Notwendigkeit, Energienutzung zu managen, laufende Kosten zu senken, entfernte Anlagen zentral zu verwalten und hochwertige Lösungen bereitzustellen, war in Märkten wie Außenbeleuchtung, Gebäudeautomation und Schnellrestaurants nie größer als heute?, so Chris Yelton, Vice President of Channel Sales and Market Development für LonWorks-Infrastrukturprodukte bei Echelon. ?Die Nachfrage nach Energiemanagementlösungen steigt nicht nur in den USA, sondern weltweit, wie das Engagement unserer Partner in Asien, Europa und dem Nahen Osten zeigt.?

Für weitere Informationen über Echelons Solutions Partner Program besuchen Sie bitte http://www.echelon.com/partners/espartners/esp_overview.htm. Oder besuchen Sie Echelon und seine Partner vom 11. bis 16. April bei der Messe Light+Building 2010 in Frankfurt am Main, http://light-building.messefrankfurt.com/

http://www.echelon.de/company/press/de/2010/solution_partners_join.htm



mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

21.04.10 19:45
1

5731 Postings, 4849 Tage Vermeerich erlaube mir darauf hinzuweisen

dass es gerade gut läuft! Erfreuliche Nachfrage...
-----------
* * *

"Nichts ist besser als gar nichts."
(Herbert Achternbusch)
Angehängte Grafik:
p.gif (verkleinert auf 73%) vergrößern
p.gif

22.04.10 18:15

2863 Postings, 3952 Tage money crashSmart grid und LED sind der zukünftige

Milliardenmarkt, hier kann man nichts falsch machen und die
Nachfrage ist gigantisch.

Übrigens auch jetzt im Plus, eigentlich schon die letzten Tage immer wieder.

http://www.google.com/finance?q=NASDAQ:ELON


mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

22.04.10 21:19

846 Postings, 6597 Tage josseWäre interessant was da los ist!

Charttechnischer Ausbruch, oder mehr? Was sind die Gründe?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Infineon AG623100