finanzen.net

PVA Tepla

Seite 1 von 80
neuester Beitrag: 04.12.19 14:33
eröffnet am: 01.12.06 10:29 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1981
neuester Beitrag: 04.12.19 14:33 von: Der Pareto Leser gesamt: 494391
davon Heute: 220
bewertet mit 27 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 80   

01.12.06 10:29
27

Clubmitglied, 27072 Postings, 5390 Tage BackhandSmashPVA Tepla

PVA Tepla erhält Auftrag von Siltronic Samsung

01. Dezember 2006

Der Geschäftsbereich Kristallzucht-Anlagen der PVA TePla AG hat von der in Singapur ansässigen Firma Siltronic Samsung Wafer Pte. Ltd., einem Joint Venture zwischen der Siltronic AG und der Samsung Electronic Corp. Ltd eine Bestellung über die Lieferung von Kristallzucht-Anlagen in Höhe von rund 60 Mio Euro erhalten. Die Anlagen vom Typ EKZ 3000/450 werden im Verlaufe der Jahre 2007 und 2008 an das Joint Venture für die erste Ausbaustufe geliefert werden. In einem Letter of Intent, über den bereits berichtet worden war, ist zwischen beiden Unternehmen über die Bestellung der Kristallzucht-Anlagen bereits im Vorfeld verhandelt worden.
 

01.12.06 10:31

Clubmitglied, 27072 Postings, 5390 Tage BackhandSmashist jetzt wieder meht drin ?

       ariva.de
     
6,20 EUR würde sich doch gut machen !  

09.02.07 09:29

Clubmitglied, 27072 Postings, 5390 Tage BackhandSmashPVA Tepla: 2006 besser als erwartet

PVA Tepla: 2006 besser als erwartet

PVA Tepla (Nachrichten/Aktienkurs) hat vorläufigen Zahlen zufolge das Jahr 2006 mit einem Umsatzanstieg um 40 Prozent auf 72 Millionen Euro abgeschlossen. Der Auftragseingang habe sich auf 139 Millionen Euro rund verdoppelt, meldet das Unternehmen zudem am Freitag. Das Wachstum habe man "in erster Linie im Geschäftsbereich Kristallzucht-Anlagen erreicht", so PVA. Die Zahlen liegen über den Erwartungen des Unternehmens.

 

20.02.07 09:47

Clubmitglied, 27072 Postings, 5390 Tage BackhandSmashPVA TEPLA - Klares Kaufsignal in Arbeit

Quelle: GodmodeTrader
------------------------------
PVA TEPLA - Klares Kaufsignal in Arbeit
PVA Tepla  WKN: 746100 ISIN: DE0007461006

Intradaykurs: 5,55 Euro

Aktueller Wochenlinienchart (log) seit 03.05.2002 zur Darstellung des übergeordneten Kursverlaufs

Aktueller Wochenchart (log) seit 03.05.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Teil 2 gleich !

 
Angehängte Grafik:
PVA1.gif (verkleinert auf 86%) vergrößern
PVA1.gif

20.02.07 09:48
2

Clubmitglied, 27072 Postings, 5390 Tage BackhandSmashRückblick und was kommt !...?

Rückblick: Die PVA TEPLA Aktie markierte im März 2003 ihr Allzeittief bei 1,00 Euro. Danach es zunächst zu einer Rallye bis 2,45 Euro und einer anschließenden Konsolidierung bis an die Unterstützungszone 1,46-1,50 Euro. Ab dem letzten Test dieser Zone im Dezember 2004 zog die Aktie massiv an und erreichte im Mai 2005 ein Hoch bei 6,45 Euro. Diese starke Rallye wird seitdem auskonsolidiert. In dieser Woche bricht die Aktie über 5,20 Euro aus. Damit endet diese Konsolidierung mit hoher Wahrscheinlichkeit endgültig.

Charttechnischer Ausblick: Die PVA TEPLA Aktie sollte in den nächsten Woche deutlich anziehen. Der Widerstandsbereich 6,30-6,45 Euro sollte nur eine kurzfristige Hürde darstellen. Mittelfristig sind 10,03 Euro realistisch, solange die Aktie nicht per Wochenschlusskurs unter 5,20 Euro zurückfällt. Ansonsten würden nämlich Abgaben bis ca. 4,65 Euro drohen.

 
Angehängte Grafik:
PVA2.gif (verkleinert auf 84%) vergrößern
PVA2.gif

16.03.07 11:16
1

Clubmitglied, 27072 Postings, 5390 Tage BackhandSmashPVA TePla: Gewinn mehr als verdoppelt

PVA TePla: Gewinn mehr als verdoppelt
Die PVA TePla AG (Nachrichten/Aktienkurs), ein Anbieter für Systeme und Anlagen zur umweltfreundlichen Erzeugung und Bearbeitung hochwertiger Industrie-Werkstoffe, hat im vergangenen Geschäftsjahr 2006 ihren Gewinn deutlich gesteigert. Nach vorläufigen Zahlen verbesserte sich das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) deutlich gegenüber dem Vorjahr von 1,4 Millionen Euro auf nunmehr 3,4 Millionen Euro. Damit betrug die EBIT-Marge 4,8%. Sie liegt also innerhalb der im Vorfeld abgegebenen Prognose von 4-6%. Den Umsatz konnte der Konzern von 51,4 Millionen Euro in 2005 auf jetzt 70,4 Millionen Euro ebenfalls signifikant erhöhen.

Wegen eines enttäuschenden Geschäftsverlaufes im Bereich Plasma, sei es im Zuge des Goodwill Impairment Tests nach IFRS zu einer Abwertung des Firmenwertes in Höhe von 1 Million Euro gekommen. Dies habe insbesondere die amerikanische Tochtergesellschaft PVA TePla America betroffen, teilte das Unternehmen am Freitag in Aßlar mit.

Dadurch wurde das operative Ergebnis um 1 Million Euro belastet. Die EBIT-Marge hätte ohne die Abwertung knapp über 6% gelegen.




Quelle: Börse go  

23.03.07 10:50

Clubmitglied, 27072 Postings, 5390 Tage BackhandSmashPVA TePla erhält Auftrag

PVA TePla erhält Auftrag zur Lieferung von Kristallzucht-Anlagen !  

23.03.07 10:52

Clubmitglied, 27072 Postings, 5390 Tage BackhandSmashMillionenauftrag von Siltronic

Millionenauftrag von Siltronic
Die PVA TePla AG hat einen Auftrag zur Lieferung von Kristallzucht-Anlagen erhalten. Das durch die Siltronic AG beauftragte Volumen belaufe sich auf 22 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Freitag in Aßlar mit. Die Anlagen zur Herstellung von 300 mm Einkristallstäben sollen Anfang 2008 bis Ende 2009 ausgeliefert werden.

Quelle: PVA TePla AG


 

23.03.07 10:57

Clubmitglied, 27072 Postings, 5390 Tage BackhandSmashKurs steigt

5,60 FRA 10:54  

10.08.07 10:25
2

3469 Postings, 4532 Tage TURBO_BULLDeutlicher Umsatz- und Ergebnisanstieg im 2. Quart

Deutlicher Umsatz- und Ergebnisanstieg im 2. Quartal 2007

Das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2007 stand im Zeichen der Kapazitätserweiterung und der Steigerung des Umsatzes. Die PVA TePla AG erzielte im ersten Halbjahr 2007 einen Konzernumsatz in Höhe von 44,7 Mio. EUR und lag somit um 46% über dem Vorjahreswert (30,5 Mio. EUR). Das Betriebsergebnis (EBIT) lag bei 1,7 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum 1,4 Mio. EUR).

Der Geschäftsbereich (GB) Vakuum-Anlagen erzielte 15,2 Mio. EUR (VJ 13,6 Mio. EUR), der GB Kristallzucht-Anlagen erreichte mit  22,0 Mio. EUR (VJ 10,3 Mio. EUR) den größten Umsatzbeitrag im Konzern und der GB Plasma-Anlagen steigerte seinen Umsatz auf 7,4 Mio. EUR (VJ 6,5 Mio. EUR).

Das Betriebsergebnis konnte gegenüber dem Vorquartal (Q1 2007 ? 85 TEUR) im zweiten Quartal deutlich auf nunmehr 1,8 Mio. EUR gesteigert werden und liegt kumuliert im ersten Halbjahr 2007 bei 1,7 Mio. EUR (VJ 1,4 Mio. EUR). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 3,9%. Der Konzernüberschuss liegt bei 1,2 Mio. EUR (VJ 0,9 Mio. EUR),

Der Auftragseingang lag bei 56,9 Mio. EUR (VJ 33,7 Mio. EUR) und beinhaltet im Wesentlichen einen Auftrag der Siltronic AG zur Lieferung von Kristallzuchtanlagen. Aber auch der Auftragseingang des Geschäftsbereichs Vakuum-Anlagen trägt zur guten Auftragslage bei, indem er sich gegenüber dem Vorjahreswert nochmals gesteigert hat. Der Auftragsbestand hat sich gegenüber dem Vorjahresquartal (36,8 Mio. EUR) auf 113,4 Mio. EUR verdreifacht. Die Liquiditätssituation der PVA TePla Gruppe stellte sich im ersten Halbjahr 2007 weiterhin positiv dar.  Der operative Cash Flow lag bei +5,3 Mio. EUR (VJ +7,5 Mio. EUR).

Angesichts des hohen Auftragsbestandes bestätigt das Unternehmen die auf das Gesamtjahr bezogene Prognose  eines Konzernumsatzes von 120 Mio. EUR und einer EBIT-Marge in einer Bandbreite von 5-7%.

Quelle: www.gsc-research.de  

10.08.07 10:27

3469 Postings, 4532 Tage TURBO_BULLtotzdem 3 % im Minus

Bei dem Markt.... viellecht kommt jetzt noch ein bischen Panik und wir können mal wieder günstig "einkaufen"  

04.09.07 09:45
4

17100 Postings, 5254 Tage Peddy78Höchste Wirtschaftlichk. für die Photovoltaik-Ind.

News - 04.09.07 09:02
Hugin-News: PVA TePla AG

Höchste Wirtschaftlichkeit für die Photovoltaik-Industrie

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

--------------

(Aßlar, 04.09.2007) - Die Crystal Growing Systems GmbH (CGS), Aßlar, eine 100 %ige Tochtergesellschaft der PVA TePla AG, erreicht zusammen mit dem Partner ersol Wafers im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts einen neuen Meilenstein in der Kristallzucht-Technologie für die Photovoltaik.

Mit Kristallzucht-Anlagen der CGS konnte ein Prozess realisiert werden, mit dem im Durchmesser 300 mm große Silizium-Einkristalle für Solarwafer gezogen werden. Mit diesem Verfahren können 210 mm x 210 mm große und 220 Mikrometer dünne Wafer produziert werden. Der bisherige Standardwafer hat ein Format von 156 mm x 156 mm.

Der Vorteil dieses 300 mm Ziehprozesses besteht in der wesentlich größeren Ausbeute an Waferfläche und führt zu einer maximalen Auslastung pro Ziehanlage. Die Herstellungskosten für diese größeren Formate können nunmehr deutlich gesenkt werden. Für die Hersteller von Solarwafern führt dies zu einer spürbaren Reduzierung der Investitionskosten und die Energie-Amortisationszeit von Solaranlagen wird durch den geringeren Energieverbrauch deutlich verringert.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: Dr. Gert Fisahn Investor Relations PVA TePla AG Emmeliusstr. 33 35614 Asslar

Phone: +49(0)6441/5692-342 Fax: +49(0)6441/5692-118 gert.fisahn@pvatepla.com www.pvatepla.com



--- Ende der Mitteilung ---

PVA TePla AG Emmeliusstr. 33 Asslar Deutschland

WKN: 746100; ISIN: DE0007461006; Index: CDAX, GEX, Prime All Share; Notiert: Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Börse Düsseldorf;

http://hugin.info/130372/R/1150492/220572.pdf

http://www.pvatepla.com/

Copyright © Hugin ASA 2007. All rights reserved.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
PVA TePla AG Inhaber-Aktien o.N. 7,15 +1,85% XETRA
 

04.09.07 22:22
1

17100 Postings, 5254 Tage Peddy78PVA Tepla über 11 % im Plus heute,Volltepla.

05.09.07 19:35
1

21308 Postings, 5048 Tage JorgosInteressanter Bericht über neues Solarmodul !

Das interessante daran ist, dass nicht nur die 100%ige Tochter von PVA involviert ist, sondern auch Roth&Rau.
Schön, dass ich beide Aktien schon länger im Depot habe. PVA sogar schon über ein Jahr (... und habe sie auch schon oft verflucht).
Wenn man weiter am Solarboom teilhaben möchte, kommt man an PVA, R&R, Manz und Solarworld im Depot m.E. nicht vorbei (zufällig habe ich diese Aktie selber alle :;))



Photovoltaik-Technologieführer präsentieren SuperSize-Solarzellen und -Modulkonzept in Mailand
SuperSize-Solarzelle
                    §
SuperSize-Solarzelle
                
§
Ein hoch innovatives Solarmodul basierend auf "SuperSize"-Solarzellen mit einer Kantenlänge von 210 Millimetern hat die ersol Solar Energy AG (ersol) im Rahmen eines F&E-Projektes gemeinsam entwickelt mit der Crystal Growing Systems GmbH (CGS), dem SolarZentrum Erfurt, der Roth & Rau AG und Day4Energy Inc. In diesem Projekt werden die industrieführenden Technologien der Projektpartner kombiniert, berichtet ersol in einer Pressemitteilung. Dafür habe der Unternehmensbereich ersol Wafers mit Anlagen von CGS einen Ziehprozess verwirklicht, der im Durchmesser 300 mm große Silizium-Kristalle hervorgebracht hat. Vorteile dieses Ingot-Ziehprozesses seien die größere Ausbeute an Waferfläche bei vergleichbarer Ziehgeschwindigkeit und eine maximale Auslastung pro Ziehanlage. Damit seien geringere spezifische Investitionen notwendig und zusätzlich könne durch den geringeren spezifischen Energieverbrauch die Energie-Amortisationszeit pro Watt Leistung (Wp) deutlich gesenkt werden.  "Bei der folgenden Produktion der 210 mm x 210 mm großen und 220 μm dünnen Siliziumscheiben sind aufgrund des höheren Automatisierungsgrades und des verbesserten Ecken-Flächen-Verhältnisses die Handling-Aufwendungen geringer als bei der Fabrikation der bisherigen Standardwafer im Format 156 mm x 156 mm", so Jürgen Pressl, für Wafer verantwortlicher ersol Vorstand.



80 Prozent mehr Leistung pro Solarzelle

Die Prozessierung der SuperSize-Zellen erfolgte bei ersol Solar Cells in Zusammenarbeit mit dem SolarZentrum Erfurt. Unterstützt wurde ersol bei der Antireflexbeschichtung der 210 mm großen Solarzellen durch die Roth & Rau AG. Mit den 210 mm-Zellen erreiche man zwar den gleichen Zellwirkungsgrad wie bei 156 mm-Zellen, es könne aber 80 Prozent mehr Leistung pro Solarzelle erzielt werden, betont ersol- Auf Fabrikgröße skaliert sei damit ein 80 Prozent höherer Output mit vergleichbarer Produktionsausrüstung möglich. Die weitere Prozessierung der SuperSize-Solarzellen erfolgte nach Design-Spezifikationen, die nur bei exklusiv für Day4 Energy hergestellten Zellen angewendet würde. Diese Technologie ermögliche ersol die Reduktion um einen Produktionsschritt und spare zudem bis zu 40 Prozent Silber-Druckpaste ein, wobei der Zellwirkungsgrad im Vergleich zu Zellen mit Standardmetallisierung gleichzeitig erhöht werde.

Der Leistungsvorteil der SuperSize-Zellen stellt neue Herausforderungen an die Modultechnologie. Dies sei auch der Grund, warum Day4 Energy?s Beteiligung an dem Projekt entscheidend gewesen sei, um einen hohen Wirkungsgrad der SuperSize-Module zu erreichen. Dazu habe Day4 Energy seine einzigartige Day4-Elektrode der nächsten Generation optimiert, um einen Leistungsbereich zu erzielen, welcher unmöglich mit konventioneller Modultechnologie zu erreichen wäre, heißt es in der Pressemitteilung.


Stückkostensenkung analog zur Halbleiter-Industrie möglich; enormes Einsparpotenzial durch das Zusammenspiel führender Technologien

Diese Technologiezusammenarbeit zeigt laut ersol die derzeit noch vorhandenen erheblichen Kostensenkungspotenziale in der kristallinen Photovoltaik auf. So sei eine Stückkostensenkung analog zur Halbleiter-Industrie durch die Vergrößerung des Trägermaterials (Wafer) möglich. Anhand dieses F&E-Projektes konnten sämtliche Skaleneffekte auf den verschiedenen Wertschöpfungsstufen der ersol Gruppe, Day4 Energy Inc., Crystal Growing Systems GmbH, SolarZentrum Erfurt und Roth & Rau AG untersucht werden. "Wir sehen unser Projekt als Anstoß, um in der Photovoltaik-Industrie die Weiterentwicklung des Zellstandards voranzutreiben", verspricht sich Dr. Claus Beneking, Vorstandsvorsitzender der ersol Solar Energy AG und für Technologie verantwortliches Vorstandsmitglied, entsprechende Impulse. "Das Projekt demonstriert das enorme Einsparpotenzial, welches durch das Zusammenspiel von führenden Technologien der Ingot-, Wafer-, Zell- und Modulfabrikation realisiert wurde. Diese neue Hochleistungszelle von ersol kann ihre Vorteile erst bei Kombination mit der Day4 Energy Modultechnologie wirklich ausspielen, die in der Lage ist, die enorme Leistung dieser Zelle abzugreifen" ergänzt George L. Rubin, Geschäftsführer (President and Chief Operating Officer) von Day4Energy.

Alle Angaben zum 210 mm-Zellkonzept sind in einem Informationsblatt zusammengefasst, das erhältlich ist unter www.ersol .de

03.09.2007   Quelle: ersol Solar Energy AG   Solarserver.de   © Heindl Server GmbH
Bildquelle: ersol Solar Energy AG  

07.09.07 09:57
3

4751 Postings, 7276 Tage n1608Der Markt scheint langsam zu begreifen

dass hier ein neues Kapitel der Solartechnik aufgeschlagen wurde. Eine Effizienzsteigerung von 80% ist enorm und erinnert stark an die Entwicklung der Prozessoren. Auch hier ging es plötzlich mit Riesenschritten voran und das über Jahre. Diese Entwicklung steht der Solartechnik erst noch bevor. Wer hier heute schon hervorragend psoitioniert ist, wird einer der Gewinner sein. Alle Anleger von PVA werden sich in ein paar Jahren die Augen reiben, wenn sie den Kurs betrachten. Obwohl bereits ein 100%-er in meinem Depot, werde ich auch zukünftig keine Stücke abgeben, Vola hin oder her.  

01.10.07 17:26
2

21308 Postings, 5048 Tage JorgosNeues ATH bei PVA !

Jetzt wird das Tor zu neuen Kurshöhen aufgeschlagen. Es könnte hier zu einer ähnlichen Entwicklung kommen wie bei R&R oder Manz.
Die Solarstory fängt gerade erst an. In Long Beach ist gerade die weltweit größte Solarkonferenz zu Ende gegangen. In südlichen Ländern wie z. B. Italien und
Griechenland kann die Stromerzeugung durch Solarenergie
innerhalb der nächsten 2-3 Jahre günstiger als durch herkömlichen Strom erzeugen. Dies würde zu einer Beschleunigung des Solarbooms führen.
Es ist kein Zufall, dass gerade die "Schaufelhersteller" Manz & R&R derart zulegen. Wie auf Bloomberg berichtet kaufen hier zumeist ausländische INvestoren.  

01.10.07 17:53

2669 Postings, 4535 Tage Zitroneneisna klasse !

neuse ALZ ist immer ein Wink für neue Einsteiger !  

01.10.07 18:16
2

1661 Postings, 5146 Tage calimeraAlltime High trifft es nicht so ganz...

 

...trotzdem toll, bin erst heute rein ! Wenn die Dynamik anhält sind wir ganz schnell wieder 2-stellig !

 

01.10.07 18:21
3

21308 Postings, 5048 Tage JorgosGut analysiert Calimera,. ABer die Jahre

2000 und 2001 existieren für mich nicht, da ich damals unglaublich viel Lehrgeld bezahlen musste :;)))
Somit hat PVA mein persönliches ATH erreicht :;)  

02.10.07 08:17
1

1661 Postings, 5146 Tage calimeraWell, shit happens

Die große Frage ist nun, ob es gelingt, den 17,7% Anteil der Jenoptik kursschonend zu verteilen. Sind nach aktuellem Stand knapp 32 Mio. Euro.
Könnte mir vorstellen, daß sich diese Perle vorzüglich im Portefeuille eines der Bigplayer der Solar-Branche machen würde - wäre auch für uns die beste aller Welten.
L&S taxt vorbörslich 8,23 / 8,38  

02.10.07 09:58
2

1847 Postings, 5650 Tage MeierProfiteur PVA Tepla

"PVA Tepla profitiert direkt von der weltweit stark steigenden Nachfrage nach Solarsilizium", schreibt "Der Aktionär" in der aktuellen Ausgabe Nr. 40. Die Experten verweisen darauf, dass die Solarbranche aufatmen kann. Siliziumhersteller stocken ihre Produktionskapazitäten kräftig auf, so dass der Engpass des wichtigsten Rohstoffes für die Solarproduktion bald behoben sein dürfte. "Das Rohsilizium muss dann nur noch umgewandelt werden - mit Kristallzuchtanlagen der PVA Tepla AG." Das KGV08e wird auf 20 geschätzt. Die Börsenexperten raten, angesichts der glänzenden Perspektiven, spekulativen Anlegern zuzugreifen.  

02.10.07 10:08

1661 Postings, 5146 Tage calimeraLeider kam...

...nach Redaktionsschluß der "Elefant" Jenoptik in den Porzellanladen. Mag mich gar nicht an den Kursverlauf der DEWB erinnern, als sich Jenoptik da von seinen Anteilen trennte.

Die scheinen es ja wirklich nötig zu haben...

 

02.10.07 12:27

1661 Postings, 5146 Tage calimeraStreicht mein letztes Posting !

Jenoptik: Anteil an PVA Tepla verkauft

02.10.2007 - Die von Jenoptik beauftragte Investmentbank hat einen schnellen Verkauf des Aktienpaketes an PVA Tepla vollzogen, das im Besitz der Jenaer war...

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=17616

 

 

02.10.07 14:51

21308 Postings, 5048 Tage JorgosLäuft es nach dem Ausstieg von Jenoptik

bei PVA so wie bei R&R ? Als Rohwedder seine R&R Anteile abgestoßen hat, war das für R&R wie ein Befreiungsschlag und die Rallye nahm ihren Lauf.
Ich werte den Ausstieg von Jenoptik auch als sehr positiv. Die neuen Investoren sind an steigenden Kursen interessiert und die Voraussetzungen sind bestens.  

02.10.07 14:54

1661 Postings, 5146 Tage calimeraWo liegen die Stücke jetzt ?

Eine Frage, die sicher dieser Tage noch beantwortet werden wird. Vielleicht ergibt sich hieraus zusätzliches Potential...  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 80   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Suissere, Talismann, uljanow, Visiomaxima, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BayerBAY001
Siemens AG723610